Gewerkschaft: Bahnwerke in Brandenburg in Gefahr

Potsdam. Nach dem von Bahnchef Rüdiger Grube verkündeten Umbau des Konzerns fürchtet die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) um den Bestand aller Bahnwerke in Brandenburg. Gefährdet seien die Standorte Eberswalde, Wittenberge und Cottbus warnte der Potsdamer EVG-Geschäftsstellenleiter Bernd Fröhlich in der rbb-Sendung »Brandenburg aktuell«. Demnach seien im Instandhaltungswerk Wittenberge 200 von den über 700 Arbeitsplätzen gefährdet, in Cottbus etwa 50 von derzeit rund 360. Die Bahn wollte sich nicht dazu äußern. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung