Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Kiel segnet Rettungsplan für HSH Nordbank ab

Kiel. Mit nur eine Stimme Mehrheit hat der schleswig-holsteinische Landtag Kreditermächtigungen in Höhe von 16,2 Milliarden Euro für die HSH Nordbank zugestimmt. Damit setzte sich die Regierungskoalition von SPD, Grünen und SSW mit ihrer Vorlage gegen die Opposition aus CDU, FDP und Abgeordneten der Piraten durch, die aus ihrer Sicht weniger risikobehaftete Varianten bevorzugt hätten. Bereits am 9. Dezember hatte die Hamburger Bürgerschaft grünes Licht für das Milliarden-Paket gegeben. Hamburg und Schleswig-Holstein sind Hauptanteilseigner der früheren Landesbank, die faule Kredite in zweistelliger Milliardenhöhe drücken. Indes sieht die im Oktober gefundene Verständigung mit der EU vor, dass die HSH Nordbank mit zurzeit noch 2500 Mitarbeitern abgewickelt werden muss, sollte sich bis 2018 kein Käufer finden. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln