Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

US-General will Schengen ausbauen

Freie Fahrt für Militärs bis an die Ostgrenzen der NATO

  • Von René Heilig
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

»Ohne Kontrolle der Grenzen können wir keine politische Einheit haben, dann wird das mehr sein als nur ein Auseinanderbrechen von Schengen«, sagte der EU-Ratsvorsitzende Donald Tusk nach dem Gipfel der 28 Staats- und Regierungschefs. Wie schon in den Tagen zuvor melden sich viele Politiker mit vielen guten Gründen, um diesen Raum der EU-Freizügigkeit zu erhalten.

Weniger erwartet ist die Wortmeldung von US-Generalleutnant Ben Hodges. Der ist Chef der US-Army in Europa. Er will den Schengenraum sogar ausdehnen und schlägt eine militärische Schengen-Zone vor. Die Europäische Union möge sich doch auf eine Vereinbarung einigen, nach der NATO-Militärs freie Fah...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.