Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Fakten zu Schwarzfahren

 Bei BVG und S-Bahn wollten 2014 mehr als 200 Fahrkartenkontrolleure die Tickets von über zwölf Millionen Fahrgästen sehen. Dabei monierten die Prüfer fast 700 000 Fahrkarten.

 Normalerweise erstatten die Verkehrsunternehmen Anzeige, wenn jemand dreimal ohne gültige Fahrkarte erwischt wird. Das führte zu mehr als 50 000 Verfahren wegen Leistungserschleichung.

 Bei gefälschten Fahrkarten wird immer Anzeige wegen Urkundenfälschung erstattet. Auch Manipulationen am Stempelfeld mit Wachs, Klebestreifen oder Radierung führen zur Anzeige.

 Die BVG ließ sich die Kontrollen fast 4,6 Millionen Euro kosten, nahm allerdings auch 6,8 Millionen Euro ein. Die S-Bahn ließ nur wissen, dass die Erlöse die Kosten deckten. nic

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln