AfD-Vorstand beugt sich Rechtsaußen Höcke

Keine Mehrheit für Ordnungsmaßnahmen / Vorstand rügt lediglich rassistische und rechtsradikale Äußerungen von Thüringer Fraktionschef / Höcke-Sprecher: Positionen »in vollster Übereinstimmung mit AfD«

Berlin. Die Auseinandersetzung um den Kurs des Thüringer AfD-Rechtsaußen Björn Höcke gehen weiter. Zwar rügte der Vorstand der Rechtspartei den Fraktionschef im Erfurter Landtag. Für ein härteres Vorgehen gegen den umstrittenen Politiker gab es in dem Führungsgremium aber offenbar keine Mehrheit. Die Spitze um die Vorsitzende Frauke Petry konnte sich demnach nicht mit der Linie durchsetzen, Höcke zum Rücktritt aufzufordern oder ein Ausschlussverfahren einzuleiten. Wie die Zeitung »Welt« berichtet, sei der Streit zwischen Petry und Höcke am Freitag »eskaliert«. Petry habe sich »in einer Telefonkonferenz mit den Landesvorsitzenden Rückhalt für harte Maßnahmen gegen Höcke geholt, die sie im AfD-Bundesvorstand dann aber nicht durchsetzen konnte«, so das Blatt.

Die Causa Höcke ist deshalb interessant, w...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 472 Wörter (3121 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.