Andreas Knobloch 21.12.2015 / Ausland

Nachholbedarf beim Internet

Regierung kündigt Ausbau der Zugänge an

Die kubanische Regierung hat angekündigt, den Internetzugang im Land weiter auszubauen. »Es gibt den tatsächlichen Willen und die Bereitschaft der [Kommunistischen] Partei und der kubanischen Regierung, die Informatisierung der Gesellschaft voranzutreiben und Internet für alle bereitzustellen«, sagte Kubas Vizepräsident Miguel Diaz-Canel im Februar auf einem Forum zu Informatik und Cybersicherheit in Havanna. Bis Ende des Jahres sollen zudem weitere öffentliche WLAN-Spots eingerichtet werden, heißt es.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: