Werbung

Tausende trauern um Hisbollah-Kommandeur

Beirut. Tausende haben in Libanon Abschied von einem Anführer der schiitischen Hisbollah-Miliz genommen, der bei einem israelischen Luftangriff getötet worden war. Die Menschenmenge rief am Montag während eines Trauerzugs im Süden der libanesischen Hauptstadt Beirut »Tod für Israel« und »Tod für Amerika«. Hisbollah-Kommandeur Samir Kuntar war am Sonntag ums Leben gekommen, als israelische Kampfjets in einem Vorort der syrischen Hauptstadt Damaskus ein Wohngebäude mit Raketen beschossen. Auch zwei weitere Menschen starben. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen