Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Anschlag auf geplantes Flüchtlingsheim in Schwäbisch Gmünd

Behörden in Baden-Württemberg ermitteln nach Brandstiftung / Gebäude soll 120 Menschen beherbergen / Nur geringe Schäden

Berlin. In einer noch nicht fertiggestellten Flüchtlingsunterkunft in Schwäbisch Gmünd in Baden-Württemberg hat es in der Nacht zum Freitag gebrannt. Die Ermittler gehen davon aus, dass das Feuer gelegt wurde, wie Polizei und Stadtverwaltung am Morgen mitteilten. Das Gebäude sollte im Frühjahr fertiggestellt werden und bis zu 120 Flüchtlinge beherbergen. Das Feuer habe nur geringen Schaden angerichtet. Der Brand war nach ersten Er...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.