Weg mit den Altlasten

Der Sieg Severin Freunds in Oberstdorf soll die deutschen Skispringer endlich aus dem Schatten der Vorgänger holen

  • Von Lars Becker, Oberstdorf
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Mit dem Auftaktsieg hat Severin Freund nicht nur seine Chancen auf den Gesamtsieg der Vierschanzentournee erhöht. Er soll auch einen neuen Boom vorantreiben.

Es herrschte strahlender Sonnenschein, als Severin Freund am Tag nach seinem Triumph im Hotel aufwachte. Der erste deutsche Sieg beim Tourneeauftakt seit 13 Jahren war jedoch kein Grund zum Ausruhen: Gemeinsam mit dem deutschen Tross fuhr der deutsche Vorflieger noch am Vormittag in die nächste Herberge im österreichischen Seefeld gleich hinter der Grenze. Am Nachmittag stand noch ein Krafttraining auf dem Programm, schließlich steht bereits am Silvestertag die Qualifikation für das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen an.

»Ich kenne dieses Gefühl: Du kannst immer noch nicht richtig glauben, was da passiert ist. Es gibt nicht viel Schöneres, als dieses erste Springen vor heimischem Publikum zu gewinnen. Das ist Wahnsinn«, schwärmte Sven Hannawald. Er hatte im Jahr 2002 als letzter Deutscher in Oberstdorf triumphiert. Im Winter zuvor war ihm sein historischer Erfolg auf allen vier Schanzen gelungen, der bis dato letzte deutsc...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 728 Wörter (4885 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.