Silvester: Terrorsorgen, Unfälle, Feiern

Tote auf der Berliner U-Bahn / Altersheim in Hamburg wegen Brand evakuiert / Hotel in Dubai in Flammen / Zwei Millionen bei Silvesterpartys in Rio de Janeiro

Berlin. Nach deutschem Sprengstoffrecht ist das Abbrennen von Feuerwerk der Klasse II für Privatpersonen ab 18 Jahren grundsätzlich am gesamten 31. Dezember und 1. Januar erlaubt. Die so entstehenden kriegsähnlichen Geräusche werden dann Silvester genannt. Auch in diesem Jahr haben Hunderttausende in Deutschland auf öffentlichen und privaten Feiern das alte Jahr verabschiedet und das neue Jahr begrüßt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: