Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Rassisten attackieren Flüchtlingsunterkünfte

Angriffe in Sellin und Merseburg / Brandanschlag auf Asylbewerberunterkunft in Hannover / Feuer in Flüchtlingsunterkunft für Kinder in Ruppertshofen / Ursache laut Polizei noch völlig unklar

Berlin. Rund 20 Rechtsradikale haben am Neujahrsmorgen in Merseburg (Sachsen-Anhalt) eine Flüchtlingsunterkunft mit Feuerwerkskörpern beschossen. Auch zur Sicherung der Unterkunft eingesetzte Polizisten seien Ziel der Attacken geworden, teilte die Polizei am Freitag mit. Außerdem hätten die Angreifer fremdenfeindliche Parolen gerufen und die Polizisten beleidigt. Zwei Beamte wurden von einer aus der Gruppe heraus geschleuderten Bierflasche getroffen, blieben jedoch unverletzt. Gegen drei der Beteiligten wurde Anzeige wegen Landfriedensbruchs, Beleidigung und Volksverhetzung erstattet.

Vier Jugendliche hatten bereits am Silvesterabend Böller auf eine Flüchtlingsunterkunft in Sellin (Landkreis Vorpommern-Rügen) auf der Insel Rügen geworfen. Dabei riefen sie auslände...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.