Werbung

Terrorgefahr: Polizei schützte Brüsseler Silvesterfeiern

Brüssel. Belgiens Hauptstadt Brüssel hat das neue Jahr wegen Terrorgefahr unter verstärktem Polizeischutz eingeläutet. Besucher der historischen Grand-Place im Herzen der Stadt wurden in der Silvesternacht von Polizeibeamten einzeln kontrolliert. Befürchtete Anschläge von Islamisten blieben aus. Brüssel hatte sein traditionelles Silvesterfeuerwerk und das Begleitprogramm wegen Terrordrohungen abgesagt. In anderen Städten des Landes gab es große Feuerwerke. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!