Werbung

21 Menschen an Schule durch Reizstoff verletzt

An einer Schule in Wedding sind 21 Schüler und Lehrer durch einen versprühten Reizstoff leicht verletzt worden. Sie waren nach Behördenangaben am Montagvormittag auf einem Flur der Albert-Gutzmann-Schule in eine Gaswolke geraten, als sie nach einer Pause auf dem Weg in ihre Klassenzimmer waren. »Das Gas hat bei mehreren Personen zu Augenreizungen und Atemproblemen geführt«, sagte ein Polizeisprecher. 15 Schüler seien in Kliniken gebracht worden, zwei weitere sowie vier Lehrer wurden vor Ort behandelt. Bisher sei unklar, welcher Reizstoff es war und wer ihn versprüht hatte. dpa

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!