Hessens Neonazis rüsten sich mit Waffen auf

Rechtsradikale verfügen über sechsmal mehr legale Schusswaffen als noch 2012 / LINKE: Behörden müssen Aufrüstung eindämmen

Die rechtsradikale Szene verfügt in Hessen über deutlich mehr legale Schusswaffen als noch vor drei Jahren. Dies geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage der SPD-Lantagsfraktion zurück. Befanden sich 2012 lediglich 14 legale Schusswaffen im Besitz behördlich bekannter Neonazis, waren es im jahr 2015 bereits 90. Gegenüber der Nachrichtenagentur dpa sprach die SPD-Vizevorsitzende Lisa Gnadl von einer »schockierenden Entwicklung«.

Nach dem Bekanntwerden der Neonazis-Mordserie des »Nationalsozialistischen Untergrundes« (NSU) hatte die hessische Landesregierung zunächst ang...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: