Hoffen auf Nationalspieler aus dem Osten

Folge 84 der nd-Serie Ostkurve: Ein Besuch beim besten Futsalklub der neuen Bundesländern in Hohenstein-Ernstthal

  • Von Max Zeising, Hohenstein-Ernstthal
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Im Futsal, der moderne Hallenfußball, ist Deutschland im internationalen Vergleich Nachzügler. Nun gibt es auch ein Nationalteam, in dem bald auch Spieler aus Hohenstein-Ernstthal spielen könnten.

Dienstagabend im Sportzentrum von Hohenstein-Ernstthal: Das Nachwuchstraining ist gerade vorbei. Aber ein paar Kinder haben immer noch Lust, ein bisschen zu kicken. Sie schießen den Ball gegen eine Wand, die Kugel springt zurück. Einer von ihnen trägt ein Trikot von Bayern-Spieler Thomas Müller. Sein Vorbild? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Denn der Junge selbst ist nicht nur Fußballer. Und die Übungseinheit, die gerade zu Ende gegangen ist, war auch kein Fußballtraining. Hier wurde Futsal trainiert - eine moderne Hallenfußball-Variante, die sich merklich vom herkömmlichen Fußball unterscheidet.

Das merkt man auch sofort an den Worten des kleinen Thomas Müller vom VfL Hohenstein-Ernstthal - dem besten ostdeutschen Futsalverein. Wenn man ihn fragt, warum er Futsal spielt, dann bombardiert er den Fragenden gleich mit dem Regelwerk dieser hierzulande noch relativ unbekannten Sportart. Weil er weiß, dass viele Menschen noch nicht d...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.