Nicht nur Kinder in Bremen arm dran

Studie: Jedes fünfte Kind in Deutschland lebt in Armut /Alleinerziehende und ihre Kinder besonders häufig betroffen / Leichte Rückgang in Ostdeutschland zu verzeichnen / Bedürftigkeit in Nordrhein-Westfalen steigt

Düsseldorf. Die Kinderarmut in Deutschland bleibt auf einem hohen Niveau. Wie das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung am Montag in Düsseldorf mitteilte, lebt hierzulande fast jedes fünfte Kind (19 Prozent) in einem einkommensarmen Haushalt. Besonders verbreitet ist Kinderarmut in den ostdeutschen Ländern - allerdings ist dort die Quote gesunken. Alleinerziehende und ihre Kinder seien besonders häufig von Armut betroffen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: