Umschlagsrekord im Rostocker Hafen

Rostock. Der Rostocker Fracht- und Fischereihafen hat im vergangenen Jahr sein bestes Umschlagsergebnis erzielt. Nach 1,27 Millionen im Jahr 2014 waren es 2015 rund 1,34 Millionen Tonnen Güter, wie das Unternehmen am Montag berichtete. Dabei dominierte erneut Holz den Stückgutbereich mit insgesamt 858 000 Festmetern. Allerdings sei im zweiten Halbjahr weniger importiertes Rundholz über die Kaikante gegangen, weil die holzverarbeitende Industrie in Teilen Ostdeutschlands nach Sturmschäden auf einheimisches Holz zurückgriff. Den Angaben zufolge kann abhängig von Holzart und Trocknungsgrad ein Festmeter mit einer Tonne gleichgesetzt werden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung