Hass gegen Journalisten

Neue ARD-Vorsitzende

Die neue ARD-Vorsitzende Karola Wille (56) will die Glaubwürdigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks erhalten und stärken. Sie sei fest überzeugt, dass die Bedeutung der ARD für das Funktionieren der Gesellschaft nicht ab-, sondern zunehme, sagte Wille am Montag in Leipzig. Allerdings gebe es derzeit eine Erosion von Wertegrundlagen in Teilen der Gesellschaft, und Journalisten würden zur Zielscheibe von Hass und Aggressivität. Wille, Intendantin des Mitteldeutschen Rundfunks, hat den ARD-Vorsitz am 1. Januar übernommen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung