Werbung

Stipendien für Kulturaustausch

Der Kultursenat hat auch in diesem Jahr wieder Austauschstipendien an in Berlin lebende Künstlerinnen im Bereich Bildende Kunst vergeben. In den Jahren 2016 und 2017 werden auf Vorschlag der Berliner Vorauswahl-Jury, zu der die Kunsthistorikerin Barbara Buchmaier, die Künstlerin Folke Köbberling, der stellvertretende Chefredakteur der Zeitschrift Weltkunst, Sebastian Preuss, gehörten fünf Berliner Künstlerinnen und Künstler an ihre Stipendienorte reisen.

Demnach reisen die Fotografin Maria Sewcz, die u.a. vor zwei Jahren einen beeindruckenden Fotoband über die Ostberliner Jugend in den 1980er Jahren vorgelegt hatte und Pia Lanzinger nach Istanbul. Die Installationskünstlerin Bettina Khano reist nach Los Angeles/ Pasadena und Megan Sullivan nach New York. Nach Tokio reist die in Teheran geborene Video- und Installationskünstlerin Shirin Sabahi. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung