Mehr als 1600 Flüchtlinge in Piräus

Athen. Trotz rauer See versuchen weiterhin täglich Hunderte Migranten, über die Ägäis von der Türkei nach Griechenland zu gelangen. An Bord von Fähren kamen binnen weniger Stunden mehr als 1600 Personen in Piräus an. Am späten Sonntagabend war eine andere Fähre mit gut 500 Migranten von diesen Inseln in Piräus eingelaufen. Die Flüchtlinge waren zuvor von der Türkei auf griechische Inseln gelangt. Erneut kenterten Schlauchboote und morsche Kähne vor griechischen Inseln. Die Küstenwache rettete Hunderten das Leben. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung