Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Was wird für die einzelnen Pflegegrade gezahlt?

Zweites Pflegestärkungsgesetz (Teil 2)

Im nd-ratgeber vom 6. Januar 2016 haben wir Teil 1 zum Zweiten Pflegestärkungsgesetz veröffentlicht. Heute folgt der zweite und letzte Teil, der vor allem über die finanziellen Regelungen des Gesetzes informiert.

§ 39 SGB XI: Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson

Anspruchsberechtigt sind Pflegebedürftige ab dem Pflegegrad 2. Pflegegeld wird für bis zu 6 Wochen hälftig weitergezahlt. Der Anspruch beträgt weiterhin 1612 Euro im Kalenderjahr für maximal 42 Kalendertage. Auch ist weiterhin ein Übertrag der halben Kurzzeitpflege auf die Verhinderungspflege möglich.

§ 41 SGB XI: Tages- und Nachtpflege

Anspruchsberechtigt sind die Pflegegrade 2 bis 5:

Pflegegrad 2 689 Euro

Pflegegrad 3 1298 Euro

Pflegegrad 4 1612 Euro

Pflegegrad 5 1995 Euro

§ 42 SGB XI: Kurzzeitpflege

Anspruchsberechtigt sind die Pflegegrade 2 bis 5. Der Leistungszeitraum wird nunmehr eindeutig auf 8 Wochen festgesetzt. Die Leistungshöhe verbleibt bei 1612 Euro, wobei die Aufstockung um die Mittel der Verhinderungspflege weiterhin möglich ist. Pflegegeld wird für bis zu 8 Wochen hälftig weitergezahlt.

§ 43 SGB XI: Vollstationäre...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.