Werbung

Ministerin vor Wahl zur Universitätspräsidentin

Potsdam. Nächste Woche könnte die Berliner Humboldt-Universität (HU) zum zweiten Mal in ihrer Geschichte eine Frau zur Präsidentin machen. Brandenburgs Wissenschaftsministerin Sabine Kunst (SPD) ist am Dienstag als einzige Kandidatin vom Konzil der Universität angehört worden. Gewählt werde wie geplant am 19. Januar, sagte ein HU-Sprecher. Dem Konzil gehören Professoren, Mitarbeiter und Studenten an. Die bislang einzige Frau an der Spitze der Humboldt-Universität war Marlis Dürkop-Leptihn in den 1990er Jahren. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!