Grüne Woche: Essen, Trinken, Branchentreff

Größte Agrarmesse öffnet am Freitag für die Besucher

»Dinner for one« heißt es auf der Grünen Woche 2016 ganz bestimmt nicht, auch wenn die international wichtigste Ernährungs-, Landwirtschafts- und Gartenbaumesse in diesem Jahr ihren 90. Geburtstag feiert. Im Gegenteil: Wenn die Ausstellung auf dem Berliner Messegelände am 15. Januar ihre Pforten öffnet, werden hunderttausende Menschen in die insgesamt 26 Hallen strömen - und sich neben Informationen massenweise Essen besorgen. Ob vegane Wurst oder Krokodilfleisch, Brandenburger Biohonig oder bulgarischer Rotwein, für jeden Geschmack soll etwas dabei sein. Regional und bio lauten die Schwerpunkte, der Marktanteil umweltfreundlich und in Wohnortnähe produzierter Lebensmittel nimmt jedes Jahr zu.

415 000 Besucher kamen im vergangenen Jahr, auch 2016 rechnen die Veranstalter mit ebenso vielen Interessenten. Über 1600 Aussteller werden sich überbieten: Vom Erlebni...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 390 Wörter (2822 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.