Betreuungsgeld wird noch bis 2018 gezahlt

Bundesverfassungsgericht hatte die »Herdprämie« im Juli 2015 gekippt / Leistung wurde bis zu 22 Monate bewilligt

Karlsruhe hatte die Leistung 2015 gekippt - das Betreuungsgeld muss trotzdem ausgezahlt werden. Selbst an die Familien, die zum Zeitpunkt des Urteils nur eine Bewilligung erhalten hatten und noch gar kein Geld.

Berlin. Das umstrittene Betreuungsgeld wird weiterhin ausgezahlt, obwohl das Bundesverfassungsgericht im Juli 2015 die als »Herdprämie« kritisierte Leistung für Eltern, die ihre Kleinkinder zu Hause betreuen, gekippt hat.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: