Vernichtet Digitalisierung fünf Millionen Jobs?

Studie: Vierte industrielle Revolution kostet mehr Arbeitsplätze in den Industriestaaten als dadurch entstehen / Deutschland laut Weltwirtschaftsforum in Davos besonders hart betroffen

Paris. Die vierte industrielle Revolution bringt der Menschheit nicht nur 3-D-Drucker und Fortschritte in der Biotechnologie, sondern auch massive Jobverluste in den Industrieländern. Das Weltwirtschaftsforum in Davos veröffentlichte am Montag eine Studie, wonach in den kommenden fünf Jahren wegen des zunehmenden Einsatzes von Robotern und der fortschreitenden Digitalisierung der Wirtschaft fünf Millionen Arbeitsplätze wegfallen dürften.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: