Airbus und Uber prüfen Kooperation

Paris. Der europäische Flugzeugbauer Airbus prüft eine Kooperation mit dem Fahrdienstanbieter Uber bei Helikopterflügen. Airbus erklärte, es gehe um die Schaffung eines neuen Geschäftsmodells, um neue Kunden zu gewinnen. Zum Einsatz sollen Helikopter vom Typ H125 und H130 kommen. Unklar blieb zunächst, was ein per App bestellter Flug kosten könnte. Uber vermittelt vor allem Autofahrten in verschiedenen Angebots- und Preisklassen. Das Unternehmen ist etablierten Taxiunternehmen in vielen Ländern ein Dorn im Auge. AFP/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln