Iran-Wahl: 99 Prozent durchgefallen

Kandidaten des Reformlagers bei Prüfung durch Wächterrat durchgefallen / Ruhani-Mitstreiter wollen mit gemäßigten Konservativen Mehrheit in den Großstädten erringen

Teheran. Gut fünf Wochen vor der Parlamentswahl im Iran sind nach Angaben des Reformpolitikers Hussein Maraschi 99 Prozent der Reformkandidaten von einem Kontrollgremium disqualifiziert worden. »Von den 3000 Kandidaten wurden nur 30 bestätigt«, sagte Maraschi Medienangaben zufolge am Dienstag mit Blick auf die wichtigste Reformerliste. Er forderte Präsident Hassan Ruhani zur Reaktion auf diese »katastrophale Ungerechtigkeit« auf.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: