Van Aken: Merkel soll »Komplizenschaft mit Erdogan« stoppen

Linkenpolitiker in Diyarbakir: Kritik an Bürgerkrieg gegen die Kurden / Bundesverteidigungsministerin von der Leyen in Incirlik: Kooperation mit Türkei

Berlin. Während Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen bei einem Truppenbesuch im südtürkischen Incirlik die umstrittene Militärkooperation der Bundesrepublik mit dem Regime von Recep Tayyip Erdoğan bekräftigt, kritisiert die Linkspartei den Türkei-Kurs der Bundesregierung. Der Bundestagsabgeordnete Jan van Aken, der sich derzeit im südosttürkischen Diyarbakir aufhält, forderte Kanzlerin Angela Merkel dazu auf, die »Komplizenschaft mit Erdogan« zu beenden. Der Bürgerkrieg gegen die Kurden, so der Außenexperte, sei »mitten im Zentrum von Diyarbakir angekommen«. Er werde versuchen, »in die abgesperrten Gebiete in Diyarbakir« hinein zu gelangen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: