Schnellsuche

Suchen auf neues-deutschland.de:

Robert D. Meyer 22.01.2016 / Netzwoche

Nichts verheimlicht

Nach #koelnhbf: Robert D. Meyer über falsche Berichterstattung und den Nutzen für rassistische Gruppen

Man hatte ein wenig die Hoffnung, die Sensibilität in der Berichterstattung über Flüchtlinge nach den Ereignissen von Köln möge zumindest kurzzeitig wieder in so mancher Redaktionsstube Einzug halten. Doch nach den Übergriffen der Silvesternacht zeigten sich (wieder einmal) die Abgründe eines klickgetriebenen Turbo-Journalismus, der im Einzelfall nicht einmal imstande ist, seine Fehler zu korrigieren: Bildblog.de berichtet über eine Geschichte aus Nordrhein-Westfalen, die wie bestellt für jene rechten Kreise kam, die immer zu wissen glaubten, der Staat würde die Wahrheit über »kriminelle Ausländer« verschweigen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Empfehlen bei Facebook, Twitter, Google Plus

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Artikel des Blogs

Über diesen Blog

Netzwoche

Das aktuellste aus der Blogosphäre!

Blogs-Übersicht

Werbung:

Werbung:

Hinweis zum Datenschutz: Wir setzen für unsere Zugriffsstatistiken das Programm Piwik ein.

Besuche und Aktionen auf dieser Webseite werden statistisch erfasst und ausschließlich anonymisiert gespeichert.