Nordost-Politiker scheuen Streit mit der AfD nicht

Linken-Spitzenkandidat Holter: »Wir haben gute Argumente« / SPD-Fraktionschef Nieszery: »Die muss man stellen«

Berlin. Spitzenpolitiker der im Schweriner Landtag vertretenen demokratischen Parteien haben sich gegen einen Boykott von Wahl-Diskussionsrunden ausgesprochen, zu denen auch die rechte AfD eingeladen werde. Der Spitzenkandidat der Linken für die Landtagswahl Anfang September, Helmut Holter, sagte am Montag in Schwerin: »Ich scheue nicht die offene Auseinandersetzung mit der AfD.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: