Bundeswehr soll zusätzliche Milliarden für Rüstung bekommen

Verteidigungsressort plant bis 2030 mit 130 Milliarden 
für Beschaffung

Die Bundeswehr soll zusätzliche Milliarden für die Materialbeschaffung bekommen, wenn es nach dem Verteidigungsministerium geht - damit soll altes Kriegsmaterial ersetzt und neues beschafft werden.

Berlin. Bis 2030 will die Bundeswehr 130 Milliarden Euro für die Beschaffung von Material ausgeben.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: