Innenminister verbietet rechte Internetplattform »Altermedia«

Zuvor bundesweite Razzia gegen die Neonazi-Plattform / Bundesanwaltschaft lässt zwei Administratoren des Neonazi-Portals festnehmen

Fahnder durchsuchten seit Mittwochmorgen Wohnungen in Baden-Württemberg, Berlin, Nordrhein-Westfalen und Thüringen. Der Vorwurf lautet: Gründung einer kriminellen Vereinigung und Volksverhetzung.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die rechtsextreme Internetplattform »Altermedia« verboten. Die Vereinigung fördere und ermögliche »die Verbreitung übelster rassistischer und fremdenfeindlicher Kommentare und Beiträge, in denen Straftaten gegen Ausländer verteidigt, zu Straftaten aufgefordert und Taten des Nationalsozialismus gerechtfertigt werden«, erklärte de Maizière am Mittwoch in Berlin.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: