Auf den Spuren der Evolution

Ein internationales Forscherteam hat das Erbgut des Großen Seegrases entschlüsselt. Die Genabfolge zeigt, wie eine Wasser- erst zur Landpflanze wurde, bevor sie dann ins Meer zurückkehrte

  • Von Ingrid Wenzl
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Viele Urlauber empfinden es beim Baden als störend, doch tatsächlich haben das Große Seegras (Zostera marina) und seine kleineren Verwandten große ökologische und wirtschaftliche Bedeutung: Seegraswiesen dienen als Brutplätze und Kinderstube für Fische und beherbergen darüber hinaus Muscheln, Schnecken und Krebse. Sie filtern das Wasser und tragen zum Küstenschutz bei. Aus den am Spülsaum aufgesammelten, getrockneten Pflanzenteilen lassen sich Füllungen von Kissen und Matratzen herstellen und Untersetzer, Körbe oder sogar Möbel flechten. Auch als Dämmmaterial erfreut sich Seegras großer Beliebtheit, denn es brennt und schimmelt nicht und wirkt auf Insekten abstoßend.

Die Wissenschaft interessiert das Seegras aus einem anderen Grund: Seine Urahnen aus dem Meer siedelten sich an Land an. Von diesen einkeimblättrigen Pflanzen stammen auch der heutige Weizen und das Weidelgras ab. Doch die Vorfahren der Seegräser kehrten vor Jahrmilli...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 577 Wörter (3924 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.