Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wochen-Chronik

29. Januar 1921

Auf einer Konferenz in Paris bestimmen die Siegermächte des Ersten Weltkrieges als Sühne für die Entfesselung des Krieges die Reparationsschuld des Deutschen Reiches: Zahlung von 226 Milliarden Goldmark in 42 Jahresraten. Im Versailler Vertrag war sie noch nicht festgelegt. 1929 korrigiert der Young-Plan auf 112 Milliarden Goldmark, zahlbar bis 1988. Auf der Konferenz von Lausanne 1932 wird dann eine Restz...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.