Werbung

Arte kündigt Kooperation

Mediengesetz in Polen

Der Sender Arte hat wegen des umstrittenen Mediengesetzes in Polen die Zusammenarbeit mit dem öffentlich-rechtlichen polnischen Kandal TVP nach 15 Jahren gestoppt. »Es werden keine neuen Koproduktionen begonnen, solange Arte nicht die Gewissheit hat, dass die Meinungsfreiheit, die redaktionelle Vielfalt sowie die Unabhängigkeit des öffentlich-rechtlichen Fernsehens in Polen gewährleistet ist«, teilte der deutsch-französische Gemeinschaftssender am Freitag mit.

»Wir bedauern sehr, diese Entscheidung treffen zu müssen«, schrieben Arte-Präsident Peter Poudgoust und seine Vize Anne Durupty an den TVP-Intendanten Jacek Kurski. Sie hofften, in den kommenden Monaten wieder enger mit dem polnischen Kanal zusammenarbeiten zu können. Ab Herbst würden überdies einige Arte-Programme mit polnischen Untertiteln angeboten. AFP

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!