Ausgabe vom 28.03.1992

Seite 1

nd-REPORT

telligenzrente begründe kein Recht auf Rentenerhöhung. Doch seit 1973 hatte F. in die Freiwillige Zusatzrentenversicherung (FZR) eingezahlt und war damit aus der Altersversorgung der Intelligenz ausgeschieden. Jetzt sieht sich der Pensionär mehrfach um die zustehenden Rentenerhöhungen geprellt. Die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA) sieht das anders. Sie wähnte F. immer noch'als...

Chance für Hirn

Washington (dpa). Biologen haben Zellen im Gehirn erwachsener Säugetiere entdeckt, die sich regenerieren können. Dieses Ergebnis widerspricht der bisher herrschenden Meinung, daß sich nur die Hirnzellen von embryonalen Säugetieren teilen können. Obwohl die Untersuchung an Mäusen erfolgte und noch weiterer Bestätigung bedarf, könnte dies eine Grundlage für neue Ansätze zur Behandlung von Krankheite...

Bonn: Kurden kein Anlaß für Sondersitzung

Bonn (ND). In einem Schreiben an die PDS/LL hat der Amtierende Präsident des Bundestages einen Antrag der Gruppe auf Sondersitzungen des Auswärtigen Ausschusses und des Unterausschusses für Fragen der Menschenrechte zu den Ereignissen in der Türkei abgelehnt. Der PDS/LL stehe nicht das Recht zu, die Sondersitzung eines Ausschusses in einer sitzungsfreien Zeit zu verlangen. Den Fraktionen sei es &b...

Kohl attackiert den Jüdischen Weltkongreß

München (dpa/ND). Bundeskanzler Kohl hat die Kritik des Jüdischen Weltkongresses an seinem Treffen mit dem österreichischen Bundespräsidenten Waldheim in scharfer Form zurückgewiesen. „Mit wem ich mich hier in München gemeinsam mit meinem Freund Max Streibl treffe, das bestimme ich als Bundeskanzler. Da brauche ich keinen Ratschlag“, sagte er nach einem Essen, das der bayerische Minist...

Ohne Westimporte geht bei der CDU nichts

Schwerin (ND-Rex). Der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Seite, muß sein Kabinett mit Westimporten auffüllen. Für das Amt des Justizministers nominierte er den niedersächsischen Bundestagsabgeordneten Heimlich, für das Kultusministerium die Westberliner Staatssekretärin Schnöor. Nur in das Innenministerium darf mit Kupfer, bisher Landrat in Ribnitz-Damgarten, ein Einheimischer einziehe...

Kriegsverbrecher werden Kriegsgewinnler

Berlin (ND). Zu Protesten hat ein jetzt bekanntgewordener interner Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums geführt, nach dem Nazi- und Kriegsverbrecher, die nach 1945 in der sowjetischen Besatzungszone enteignet wurden, nun mit einer „Wiedergutmachung“ rechnen dürfen. Der Gesetzentwurf, über den die „Berliner Zeitung“ berichtete, läßt zu, daß die damals Enteigneten einen...

Wird Werner F. ein Renten-Modellfall?

Dresden (ND-Rehfeldt). Auf etwa 24 Millionen Blatt Papier wurde vier Millionen Rentnern im „Beitrittsgebiet“ nahegebracht, was „Beitritt“ für jeden einzelnen bedeutet. Unterm Strich erfuhren viele: Die Altersbezüge sind gekürzt. Daraufhin hagelte es 400 000 Widersprüche. Die Ostrentner beginnen sich zu wehren. Am 24. März nun hatte im Land Sachsen der erste Prozeß in einer ...

Kurzschluß und Notbeleuchtung

ELMAR ALTVATER Der Verkauf des Industrieunternehmens NARVA an einen Grundstücksmakler zur Verwertung der Fläche ist ein symptomatischer Fall: nicht industrie- und regionalpolitische Erwägungen orientieren die Treuhand, sondern fiskalisches Kalkül. Die jüngst publizierte Schätzung des Bundesverbandes der deutschen Industrie muß zur Kurzschlußaktion der Treuhand beigetragen haben: Bis 1993 soll di...

Menschenjagd im Kurdengebiet

Ankara (ADN/ND). In den überwiegend von Kurden bewohnten Gebieten der Südost-Türkei bleibt die Lage weiterhin äußerst gespannt. Die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) hat dem türkischen Staat am Freitag den „totalen Krieg“ erklärt, sagte laut AFP der politische PKK-Chef in Libanon. Bis an die Zähne bewaffnete türkische Sicherheitskräfte durchkämmen in der Stadt Cizre Haus für Haus nach ...

Seite 2

Leserbriefe

Naziverbrecher, die in der sowjetischen Besatzungszone enteignet wurden, können nach der deutschen Wiedervereinigung mit Wiedergutmachung rechnen. Das besagt ein interner Entwurf des Bundesfinanzministers Waigel. Das heißt auf deutsch, die Ermordung und Beraubung von Millionen Menschen, von Juden, Roma und Sinti, die Ermordung und Beraubung von Millionen anderen Zivilisten, von Slawen, Russen, Pol...

Schopsdorf bald ohne Post

Erst wurde die Sparkasse wegrationalisiert, dann der Konsum, und nun soll die Poststelle verschwinden. Erst wurden die Postgebühren erhöht, nun sollen die Bürger kilometerweit laufen oder mit dem Bus fahren, der auch nicht billiger geworden ist. Die Schopsdorfer Bürger müßten bis nach Drewitz zur Poststelle, das ist eine Strecke von rund fünf Kilometern. Wir haben ja auch ältere Bürger, die nicht ...

An der Angel

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, sagt der Volksmund. Eine Porzellankiste ist der angestrebte Prozeß gegen Hans Modrow wegen Anstiftung zur Wahlfälschung in der Tat - nach allen bisherigenKenntnissendürfte die Anklage äußerst zerbrechlich sein. Zwar verkündet die sächsische Justiz lautstark das Gegenteil, aber so richtig glaubt sie wohl nicht daran, denn vorsichtshalber beantragte sie be...

GERD PROKOT

bliken. Weniger Ausfuhren machen Arbeitsplätze überflüssig. Schicksal, mag mancher denken. „Hermes kaputt“, brachte es ein Russe kürzlich auf den Punkt. Ftirwahr, Hermes-Bürgschaften, von deren Genehmigung nicht nur das Schicksal großer Teile der Ost-Chemie abhängt, liegen auf Eis. Rußland lehnt es angeblich ab, Garantien für Export-Kredite zu geben. Andere UdSSR-Ableger verhandeln. Bo...

Hermes kaputt

Der deutsche Ost-Handel wird zum Westdrama. So klar sagte es der Ostausschuß der Deutschen Wirtschaft dieser Tage zwar nicht, aber die Herren wurden auffallend deutlich. Wer ihre Zahlen liest, erkennt, daß es ein Einbruch auf der ganzen Linie ist. Allenfalls „Ansätze zur Wiederbelebung“ waren unter den Forscherlupen zu erkennen. Interne Wirtschaftsverflechtungen seien „weitgehend...

DIETMAR RIETZ

munität aufgehoben, da teilt das Dresdner Bezirksgericht mit, der Modrow-Prozeß werde wohl dieses Jahr nicht mehr beginnen. Denn man wolle erst die Revision von Berghof er... Nun möchte man selbst der sächsischen Justiz nicht nachsagen, sie habe das nicht auch ein paar Tage vorher gewußt. Sie hat natürlich und stellte den Antrag trotzdem. In der Gewißheit, daß er eine überwältigende Mehrheit finde...

Bärendienst

Am Ende seines Briefes im ND vom 24. 3. ist Herr Professor Gutermuth dort, wo er schon einmal war, mit nur wenig verändertem Vokabular: entweder eine schöne Welt oder Untergang, sprich (wie früher im Parteilehrjahr) entweder Sozialismus oder Barbarei. Die Bewertung der Kolumne von Wolf gang Templin erinnert doch sehr stark an ehemalige Verlautbarungen von ADN, die ja in der Regel aus dem Büro Herr...

NEUES DEUTSCHLAND

Herausgesehen von NEUES DEUTSCHLAND Druckerei und Verlag GmbH Geschäftsführer: Bernd Elias, Dr. Wolfgang Spickermann REDAKTION: Chefredakteur: Dr. Wolfgang Spickermann (2121) Stellvertretende Chefredakteure: Reiner Oschmann (2311) Dr. Rolf Günther (2113); Gerd Prokot (2212) Ressorts: Ausland Olaf Standke (2115); Berlin Karin Nölte (2151) Inland Uwe Stemmler (2157); Kommentare Frank Wehner (2240) K...

Demokratische 2000-Mark-Strafe

Der Leserbrief der Gebrüder Kachel „Parteiverfahren für Diestel“ (ND vom 25. 3.) hat mich auf die Idee gebracht, daß man in dieser Form die Neubundesbürger doch mit den Unterschieden zwischen Unrechtsstaat DDR und Rechtsstaat BRD vertraut machen könnte. Nach der Panne bei den Wahlhelfern, die man als Freiwillige nicht zusammenkriegt, so daß man wie in Hellersdorf Ordnungsstrafen androh...

Alibi-Grüner

Gut zwei Monate vor dem UNO-Gipfel für Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro hat der brasilianische Präsident Collor seinen Staatssekretär für Umweltfragen, den er vor zwei Jahren mehr als „Alibi-Grünen“ angestellt hatte, kurzerhand entlassen. Jos6 Lutzenberger wird dies kaum schmerzen. Erst kurz zuvor hatte er die brasilianische Umweltpolitik heftig kritisiert. Besonders erbost ist...

Der Aeronom

„Wir sitzen alle in einem Boot, das den Namen Erde trägt“, erklärte der erste belgische Astronaut Dr. Dirk Frimout, der gemeinsam mit sechs Amerikanern an Bord der Raumfähre Atlantis acht Tage um unseren blauen Planeten kreist. Für diese Mission, die der tieferen Erforschung der Atmosphäre, des Treibstoffeffektes und des Ozonloches dient, ist der promovierte Aeronom geradezu prädestini...

Kommunistische Archive für Wissenschaft sichern

Mannheim (dpa/ND). Die beiden renommierten Kommunismus-Forscher Prof. Hermann Weber (Mannheim) und Prof. Wolfgang Leonhard (Manderscheid) haben die Sicherung der kommunistischen Archive und ihre Zugänglichkeit für die Forschung verlangt. In einer Erklärung hoben beide dies als dringend notwendig für die wissenschaftliche Aufarbeitung der Geschichte des Kommunismus hervor. Mit der Novellierung des ...

Moskauer Zeit am Dnjestr

Die Dnjestr-Republik stellt zum Sonntag ihre Uhren zwei Stunden vor und damit provokant auf Moskauer Sommerzeit. Wenigstens in diesem Punkt erfüllt sich bereits der Wunsch des russischen Parlaments nach Selbständigkeit der Brüder und Schwestern im fernen Südwesten. Moldova bleibt beim Stundenabstand, und die Zeiger setzen ein weiteres Zeichen im erbitterten Streit. Die unvermeidliche Verwirrung na...

Böse NVA

Es ist doch nicht so, wie böswillige Linke behaupten: Deutsche Waffen, deutsches Geld, morden mit in aller Welt. Höchstens ein ganz klein bißchen, wie derzeit in der Türkei. Und dann sind es auch keine „deutschen“ Waffen, sondern nur NVA-Waffen, die nebst Munition dem Verteidigungsminister'bei der Auflösung der Nationalen Volksarmee tonnenweise in den Schoß fielen. Sie liegen ihm so sc...

War anderer Weg der DDR möglich?

Ich stimme Prof. Dr. Rolf Gutermuth zu (ND vom 24. 3.), daß Pauschalurteile, wie Wolfgang Tem- dienste und Militär“, Fehlinformation und kurzfristige Einberufungen unter Anerkennung der alten NVA-Musterungen, um die aufschiebende Wirkung der Kriegsdienstverweigerung zu verhindern. Die neueste Masche zur Reduzierung der EDV-Zahlen besteht im Vernichten alter Verweigerungsanträge aus den NVA-A...

ndPlusCHRISTIAN HERZ, „Kampagne gegen Wehrpflicht, Zwangsdienste und Militär“

Sich verweigern f ist ein elementares Recht

Am 1. April wird die Bundeswehr wieder zuschlagen. Sie holt sich über 50 000 neue Jungsoldaten. Streng nach militärischen Grundsätzen greift die Vereinigungsarmee nach den Schwächsten. Statt eines Einberufungs-Moratoriums, das Zeit geben würde, vor allem die neuen Bundesbürger angemessen über ihr Recht auf Kriegsdienstverweigerung aufzuklären, nutzen die Wehrersatzämter die Unerfahrenheit derjenig...

ERICH SELBMANN

„Zeigen, wie es eigentlich gewesen ist . ? .

Diese Formel, nicht mehr als fünf Worte, hat ihren Platz im Zitatenschatz. Eine Aufforderung, die jede Geschichtsforschung, jede Geschichtsdarstellung beherzigen sollte - gerade in einer Zeit, da ein ganzes Volk aufgerufen ist, sich der „Aufarbeitung der eigenen Geschichte“ zuzuwenden. „Zeigen, wie es wirklich gewesen ist...“ - diese Zeile stammt aus der Feder eines der bed...

Seite 3

Noch keine Mittel der EG für Ost-KKW

Berlin (ND). Der Vorstandsvorsitzende der K.A.B, AG Berlin, Netzmann, hat sich besorgt «darüber, geäußert, daß sich die Freigabe dringend benötigter EG-Mittel in Höhe von einigen Millionen DM für erste Sanierungsarbeiten an osteuropäischen KKW weiter verspäten kann. Kurzfristig könnte damit die Sicherheit der KKW deutlich erhöht werden. Brüssel sollte angesichts des dringenden Handlungsbedarfs nic...

Sensationeller Fund: Tonbrüste im Bodensee

Konstanz (dpa). Archäologen des baden-württembergischen Landesdenkmalamtes haben im Bodensee vor Bodman-Ludwigshafen einen sensationellen Fund gemacht: In den Resten einer jungsteinzeitlichen Pfahlbausiedlung entdeckten sie erstmals in Mitteleuropa Reste eines mit Wandmalereien und Relief schmück» versehenen Hauses. Zudem wurden aus Ton auf eine Wand modellierte weibliche Brüste entdeckt. Sie soll...

Abschiebestopp auch in Hamburg und Schleswig-Holstein

Hamburg (dpa). Nach Hessen haben am Freitag auch Hamburg und Schleswig-Holstein die Abschiebung kurdischer Asylbewerber in die Türkei vorerst gestoppt. Zur Begründung wurde auf das gewaltsame Vorgehen gegen die kurdische Bevölkerung hingewiesen. Hessen hatte am Donnerstag einen Abschiebestopp zunächst bis zum 26. September angekündigt und auf Lageberichte des Auswärtigen Amtes verwiesen, nach dene...

nd-REPORT

deutsches Recht erfordert. Eine Klippe für neue Ferienfreuden errichtete die Treuhand selbst. Vor gut einem Jahr beschloß sie, Heime des ehemaligen FDGB-Feriendienstes in die Verwaltung der Kommunen zu geben. Das ging größtenteils schief: Der Reparaturrückstau an den Objekten erwies sich für die Kommunen als mehrere Nummern zu groß. Kein Geld, keine Erfahrungen. Über beides, so ist zu hoffen, verf...

Schüler-Demo gegen NRW-Bildungspolitik

Düsseldorf (dpa). Etwa 14 000 Schülerinnen und Schüler haben gestern in mehreren Städten Nordrhein-Westfalens gegen die schulpolitischen Pläne der Landesregierung demonstriert. Rund 8000 kamen in Köln zum Abschluß einer Aktionswoche zusammen. Vor dem Kölner Dom wandten sie sich gegen Stellenabbau, die Kürzung von Lehrplänen und größere Klassen. Die Schule sei keine „Lemfabrik“ und droh...

Klose rechnet nach Landtagswahlen mit Steuererhöhungen

München (AFP). Der SPD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Klose, rechnet für die Zeit nach den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg mit Steuererhöhungen und Kürzungen sozialer Leistungen. In einem Interview sagte er: „Ich denke, daß die Bundesregierung längst Kassensturz gemacht hat und nach dem 5. April in dem Bewußtsein, daß dann anderthalb Jahre keine Wahlen stattfin...

Ilmenauer Glaswerker blockierten B 4

Ilmenau (dpa). Beschäftigte der Thüringer Glasring AG haben am Freitag nachmittag den Verkehr auf der Bundesfernstraße B 4 nach Erfurt blockiert. Damit wollten die Glaswerker ihrer Forderung nach Fortbestand der Thüringer Glasring AG als Holding für 8 Thüringer Glasuntemehmen Nachdruck verleihen. Nach Auffassung der Betriebsräte sind Treuhand und Landesregierung nur unzureichend um den Erhalt mögl...

Einstige LPG müssen Barabfindung zahlen

Berlin (ND). Ausgeschiedene Mitglieder ehemaliger LPG haben bei der Umwandlung des Unternehmens in eine andere Rechtsform Anspruch auf ein Barabfindungs-Angebot. Das sei laut Landwirtschafts-Anpassungsgesetz klar geregelt, ließ der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesernährungsminister, Haschke, am Freitag in Bonn verlauten. Falls kein ausreichendes Angebot vorliegt, könne das Registergeric...

Auslandsfernsehen startet am 1. April

Berlin (ND-Knietzsch). Die Deutsche Welle wird ab 1. April dieses Jahres mit einem täglichen Programm des deutschen Auslandsfernsehens beginnen. Damit wird erstmals direktes aktuelles Fernsehen aus Deutschland in die Welt ausgestrahlt. Die Sendungen gehen über den Satelliten Eutelsat, ab Herbst auch über Intelsat. Auf einer Pressekonferenz in Berlin erklärten der Vorsitzende des Rundfunkrates der ...

Bauspar-Boom flaut in Ostdeutschland ab

Berlin (ND). Mit 4 Milliarden Mark Bausparsumme und 132 100 neuen Bausparverträgen hat die BHW-Gruppe in Ostdeutschland ihre Erwartungen für das Geschäftsjahr - 1991 übertroffen. Der Direktor der Landesdirektion Ost, Kühnel, teilte gestern mit, daß im Vorjahr 18 200 Kreditgeschäfte getätigt und 465 Millionen Mark an Darlehen gewährt wurden. Damit seien 5 000 Arbeitsplätze auf dem Bau und bei den Z...

Bundesregierung lehnt „nationalen Rat“ ab

Bonn (dpa/ADN). Die Bundesregierung lehnt die Bildung eines „nationalen Rates“ zur Bewältigung der gesamtdeutschen Finanzprobleme ab. Regierungssprecher Vogel reagierte damit am Freitag auf eine entsprechende Forderung des SPD-Ehrenvorsitzenden Brandt, der die Bundesregierung aufgefordert hatte, „nach dem Modell der Konzertierten Aktion alle gesellschaftlichen Kräfte zu mobilisie...

Politische Zukunft Diestels weiter offen

Potsdam (dpa). Die politische Zukunft des brandenburgischen CDU-Fraktionschefs Diestel scheint weiter offen. In der Potsdamer CDU-Landesgeschäftsstelle trafen am Freitag zahlreiche Protestschreiben ein, weil Diestel auch nach einem Vier-Augen-Gespräch mit CDU-Landeschef Fink vom Vortag im Amt blieb. Dem Vernehmen nach forderten Kreise aus dem Großraum Cottbus und Eisenhüttenstadt in scharfer Form ...

Betriebsrat kündigte erbitterten Widerstand an

Berlin/Hamburg (dpa). Die Axel Springer Verlag AG (Berlin) will rund 1400 Stellen abbauen. Ein entsprechendes Vorstandskonzept soll überwiegend noch in diesem Jahr, spätestens aber 1993 abgeschlossen sein, heißt es in einer Springer-Mitteilung vom Freitag in Berlin. Dem Vernehmen nach soll der Stellenabbau vor allem im Verwaltungsbereich an allen Standorten erfolgen. Die produzierende Technik sei ...

Ausweg Zwangsanleihe

Berlin (ND). Eine Zwangsanleihe zum Anreiz der notwendigen und bisher unzureichenden privaten Investitionen schlug der Berliner SPD-Chef Walter Momper am Freitag angesichts der gescheiterten Finanzpolitik der Bundesregierung vor. Da das große Engagement der deutschen Wirtschaft im Ostteil des Landes - entgegen Kohls Vorstellungen, Deutschlands Unternehmer hätten nur auf die deutsche Einheit gewart...

Kommentar Seite

Blamage für Bundestag

Dresden (dpa/ND). Die Dresdner Staatsanwaltschaft will Anfang kommender Woche Anklage gegen den PDS-Ehrenvorsitzenden Hans Modrow wegen Anstiftung zur Wahlfälschung erheben. Das sagte der sächsische Generalstaatsanwalt Hertweck am Freitag der dpa. Befremden zeigte Hertweck über eine Äußerung des Sprechers des Dresdner Bezirksgerichts. Dieser hatte Journalisten gesagt, daß bei Gericht die Tendenz b...

Gutachten: Stromverträge Ost sind verfassungswidrig

Bonn (AFP/ND). Die im Einigungsvertrag festgeschriebene Regelung zur Energieversorgung der Ost-Kommunen ist nach einem von der SPD in Auftrag gegebenen Rechtsgutachten verfassungswidrig. Dem Gutachten zufolge müssen die im August 1990 noch von der DDR-Regierung mit den großen westdeutschen Energieversorgungsunternehmen geschlossenen Stromverträge neu verhandelt und der Einigungsvertrag korrigiert ...

Sozialpolitik war und ist Europas Stiefkind

Berlin (ADN/ND). Im europäischen Einigungsprozeß ist die Sozialpolitik nach Auffassung von IG-Metall-Chef Steinkühler „stets das Stiefkind“ gewesen. Daran habe auch die vom EG-Ministerrat im Dezember 1989 verabschiedete Sozialcharta nichts geändert, kritisierte er in einem Zeitungsbeitrag. So beträfen von den 218 in den vergangenen Jahren verabschiedeten Richtlinien zum EG-Binnenmarkt ...

Gefahr für „Magazin“

Berlin (ADN/ND). In den kommenden drei Wochen wird sich die Zukunft des „Magazins“ entscheiden. Das zu DDR-Zeiten heiß begehrte Blatt befindet sich seit längerem in wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Die Auflage sank von einer halben Million auf 100 000 Exemplare, und die Tendenz ist Chefredakteur Wolf Thieme zufolge weiter rückläufig. Nach Auskunft des Leiters der Berliner Verlag GmbH,...

Es droht ein heißer Mai

Berlin (ADN/ND). Die Tarifverhandlungen mehrerer Branchen-Gewerkschaften spitzen sich offenbar zu. Der bayerische DGB-Landesvorsitzende Schösser sagte am Freitag auf einer Pressekonferenz der Bundesrepublik einen heißen Mai voraus. Derzeit werde von den Unternehmern versucht, nach der politischen Wende nun auch eine Wende in der Tarifpolitik herbeizuführen. Dagegen werde sich die Arbeitnehmerschaf...

Nicht nur der Frühling hält Einzug ins Schloß am Meer

Obwohl viele der Neu-Bundesbürger ihren Urlaub inzwischen in anderer Herren Länder verlegten das Interesse am Schicksal der ehemaligen FDGB-Heime flammt immer wieder auf. Alles leer, alles tot? Bleiben die Häuser auch in dieser Saison geschlossen? Heftiges Handeln von Treuhand und Unabhängiger Kommission brachte erste Ergebnisse. Einige Heime wechselten bis Mitte März die Besitzer. Darunter &bdquo...

Seite 4

Kambodscha: Generäle kämpfen weiter

Phnom Penh (AFP). Die Generäle der Roten Khmer und der kambodschanischen Regierungstruppen weigern sich nach wie vor, die Kampfhandlungen im Zentrum des Landes einzustellen. Bei einem Treffen der Militärchefs am Freitag habe es keine Fortschritte gegeben, sagte der Chef des Militärkontingents der UN-Übergangsbehörde in Kambodscha, Generalleutnant Sanderson, nach der Sitzung....

Kalter Krieg um Luftwaffe befürchtet

Moskau (ADN). Der „Kalte Krieg“ zwischen Rußland und der Ukraine um die Unterstellung der Luftwaffe könnte zur bitteren Realität werden, schreibt die „Krasnaja Swesda“. Nach Moskauer Auffassung gehörten die in der Ukraine stationierten Fembomber und Transportflieger eindeutig zu den strategischen Streitkräften und damit zum Bestand aller GUS-Staaten. RESSEZITAT...

Keine Strahlengefahr für Finnland

Helsinki (Reuter). Die Belastung durch freigesetzte radioaktive Stoffe nach dem Störfall im Atomkraftwerk bei St. Petersburg stellt nach finnischen Angaben keine Belastung für die Bevölkerung Finnlands dar. Das finnische Zentrum für Strahlenschutz und Reaktorsi-, cherheit teilte am Freitag mit, die über Finnland gemessenen Werte seien 100 000 Mal niedriger als nach dem Tschernobyl-Unfall....

USA wollen Plutonium und Weltraumindustrie von der GUS kaufen

Washington (AFP). Die USA wollen von der Gemeinschaft Unabhängiger 'Staaten Plütoniuni und Teile für die Weltraumindustrie kaufen. Das teil te^er Sprechendes Weißen Hauses,“ Fitzwater, 'mit. Das Energieministerium habe die Erlaubnis erhalten, russisches Plutonium 238 zu erwerben. Das Verteidigungsministerium werde einen kleinen russischen Weltraum-Atomreaktor sowie Antriebsanlagen für Satell...

US-Soldaten waren beim Vietnam-Krieg in der UdSSR

Moskau (AFP). Die russische Regierung hat am Freitag erstmals eingeräumt, daß in Vietnam eingesetzte US-Soldaten während des Vietnamkrieges in die Sowjetunion gebracht wurden. General Wolkogonow, Militärberater des russischen Präsidenten , sagte am Freitag in Moskau, es habe sich um „desertierte“ US-Soldaten gehandelt, die in der Sowjetunion zu „Propagandazwecken“ eingesetz...

USA-Militärhilfe an Türkei nicht ausgesetzt

Washington (dpa). Die USA wollen die Militärhilfe für die Türkei nicht unterbrechen, erklärte der Sprecher des Außenministeriums, Boucher, am Freitag in Washington. Anders als die Deutschen hielten die USA einen Einsatz ihrer Rüstungsgüter auch nicht für regelwidrig. Bei Waffenlieferungen an befreundete Länder gehörten die „innere Sicherheit und legitime Selbstverteidigung“ zu den erla...

Rumänen fordern Anschluß Moldovas

Bukarest (Reuter). -Mehrere tausend Rumänen haben am Freitag den Wiederanschluß der 1940 an die Sowjetunion verlorenen Gebiete verlangt. Die Menschenmenge versammelte sich im Zentrum der Hauptstadt Bukarest, um 28 junge Rumänen zu empfangen, die mit dieser Forderung in die moldawische Hauptstadt Chisinau marschiert waren. Der größte Teil Moldovas gehörte bis zum Hitler/Stalin-Pakt unter dem Namen ...

Gefechte zwischen Israel und Hisbollah im Süden Libanons

Rashaya (AFP). Ein 13jähriges Mädchen ist am Donnerstag in Ain Bussuar im Süden Libanons bei einem israelischen Bombenangriff getötet worden. Dies teilte die Hisbollah am Freitag mit. Die starken Gefechte zwischen der Hisbollah und israelischen Einheiten in Südlibanon, die am Mittwoch begonnen hatten, haben sich am Donnerstag erheblich verschärft und etwa 75 Familien aus Ain Tine und Kilya zur Flu...

Südafrika: Todesstrafe wurde nur ausgesetzt

Johannesburg (dpa/ND). Die südafrikanische Regierung hat die Todesstrafen für Kapitalverbrechen lediglich ausgesetzt, erklärte Justizminister Coetsee am Freitag. Die Regierung hatte in der vergangenen Woche jedoch die Begnadigung von 35 Todeskandidaten angekündigt, nachdem das Justizministerium zuvor mit der Ablehnung der Gnadengesuche von 17 Todeskandidaten und dem Festhalten an einem Vollzug für...

Honecker-Anwälte zu Gesprächen in Moskau

Moskau/Berlin (dpa). Zwei Anwälte Erich Honeckers haben am Freitag in Moskau mit den chilenischen Sonderbotschaftern Holger und Cifuentes über das weitere Schickal des einstigen DDR-Staatschefs verhandelt. Ein Sprecher des russischen Außenministeriums nannte diese Gespräche als Grund für die Verschiebung der für Freitag nachmittag geplanten Begegnung der chilenischen Diplomaten mit dem stellvertre...

Brasiliens Regenwald schrumpfte weiter

Brasilia (dpa). Der tropische Regenwald am Amazonas Brasiliens ist im vergangenen Jahr durch Brandrodung und Abholzung um weitere 11 000 Quadratkilometer kleiner worden. Das teilte Staatssekretär Machado in Brasilia mit Der Urwaldverlust entspricht etwa der vierfachen Fläche des Saarlandes. Der gesamte Verlust an tropischem Regenwald in Amazonien umfaßt von 1978 bis 1991 rund 255 000 Quadratkilome...

Beziehungskrise

Die liberale Turiner Zeitung „La Stampa“ schrieb am Freitag zum deutsch-türkischen Verhältnis: „Die Gegensätze zwischen beiden Ländern sind so ernsthaft wie nicht mehr seit dem Fall der türkischen Militärregierung 1983... Wenn Demirel wirklich auf die Unterstützung Genschers für den türkischen Eintritt in die EG zählt, so haben die Entwicklungen der letzten Stunden seine Hoffnung...

Polen: Tage des Henkers sind gezählt

Warschau (AFP). Polens einziger Henker hat seit mehreren Jahren keine Beschäftigung mehr, weil die Todesstrafen entweder von den Kassationsgerichten in lange Haftstrafen umgewandelt oder die Todeskandidaten ganz einfach vom Staatspräsidenten begnadigt werden. Noch ist die Hinrichtung mit dem Strick jedoch im polnischen Strafrecht verankert. Wenn der noch in Bearbeitung befindliche Gesetzentwurf im...

13 Staaten halbierten die Schulden Polens

Warschau (ADN). Die vor einem Jahr “mit denrPariser Club getroffene Vereinbarung über eine Halbierung der polnischen Schulden ist bislang durch bilaterale Abkommen mit 13 Staaten bestätigt worden. In dieser Woche wurden entsprechende Verträge zwischen Polen sowie Deutschland und Schweden unterzeichnet. Vereinbarungen mit Belgien, Spanien, der Schweiz und Italien stehen noch aus. Größte staat...

Iran ruft zu weltweiter Gewalt gegen Israel

Nikosia (Reuter). Iran hat die Palästinenser zu Anschlägen gegen Israel in aller Welt aufgerufen. Beim Freitagsgebet in Teheran sagte Irans geistlicher Führer Ajatollah Ali Chamenei dem Rundfunk zufolge, wegen der zunehmenden Aggressivität Israels bleibe den Palästinensern nur ein „gewaltsamer und selbstloser“ Kampf, der innerhalb und außerhalb „besetzter Länder“ geführt we...

China: Modrow mahnt Einhaltung der Menschenrechte an

Peking (ADN). Der Ehrenvorsitzende der PDS und Bundestagsabgeordnete Hans Modrow hat in Peking die. chinesische Führung zur Achtung der Menschenrechte aufgefordert. In einem ADN-Gespräch sagte Modrow, der sich zu einem Besuch in der chinesischen Hauptstadt aufhält, daß er seine Gesprächspartner darauf aufmerksam gemacht hat, nach Auffassung der PDS habe jeder Staat die Pflicht, die Menschenrechte ...

Mc kontra Mc

Der Imbiß-Gigant McDonalds hat den Verkauf von Kondomen mit der Bezeichnung „McCondoms“ verbieten lassen. Der kleine Laden „La Capoterie“ (Kondomladen) im kanadischen Montreal muß daher auf Gerichtsbeschluß seine Bestände vernichten. McDonalds, der seine Gerichte mit der Vorsilbe „Mc“ versieht, sah in der Bezeichnung unlauteren Wettbewerb. Die Mitbesitzerin des ...

Litauen sieht sich ,am Rand einer Aggression'

Vilnius (ADN). Litauen wolle sich wegen der Haltung der auf seinem Territorium stationierten Truppen der ehemaligen Sowjetarmee an die KSZE, die NATO und die Vereinten Nationen wenden. Das Land befände sich „am Rande einer Aggression“, erklärte der litauische Vizeparlamentschef Stankevicius am Freitag auf einer Pressekonferenz in Vilnius. Zur Begründung sagte er, die Verhandlungen mit ...

IN EINEM SATZ

ab 1. Mai haben sich Estland, Lettland und Litauen zusammengeschlossen. ZUM MILITÄRDIENST können in Australien künftig auch Frauen eingezogen werden, sollte das Land militärisch angegriffen werden. UMS LEBEN GEKOMMEN sind beim Absturz von zwei Kampflugzeugen der GUS-Streitkräfte in Lettland die beiden Piloten. IHREN 114. GEBURTSTAG feierte Japans älteste Frau, Waka Shirahama, am Donnerstag. ERSCHO...

C0BETCKA5I P0C(M Explosiv

Zur Stellung des Militärs in der ehemaligen Sowjetunion meinte am Freitag die „Rossiskaja Gazeta“: „Es ist die äußerst gefährliche Situation entstanden, da die Militärs selbst entscheiden müssen, auf welchen Staat sie den Eid ablegen, wem sie unterstellt sind und ob sie überhaupt noch unterstellt sind. Demoralisierung und Disziplinverfall haben einen explosiven Grad erreicht... E...

Kostic: Kroatien schürt die Kämpfe in Bosnien

Sarajevo/Belgrad (ADN/Reuter/ dpa/AFP). In der Nähe der bosnischen Stadt Bosanski Brod sind in der Nacht zum Freitag nach einer Meldung von Tanjug elf Serben ermordet worden. Sie wurden von Anhängern der bosnischen Kroatischen Demokratischen Union, der moslemischen Partei der Demokratischen Aktion und der bosnischen Patriotischen Liga getötet. Die Meldung wurde vom Hörfunk Von Bosanski Brod unter ...

Roman sucht nach Profil

Bukarest (ADN). Mit der Forderung nach konsequenter Trennung von kommunistischen Altlasten hat am Freitag in Bukarest der 2. Nationalkonvent der rumänischen Regierungspartei Front zur Nationalen Rettung (FNR) begonnen. Die. Existenz von ehemaligen kommunistischen Spitzenfunktionären in höchsten Ämtern und im Parlament füge dem Ansehen Rumäniens in der Welt Schaden zu, erklärte FNR-Chef Roman. Die ...

Irak unterstützt UN-Teams

Bagdad/Wien (Reuter/dpa/ND). Der irakische Staatschef Saddam Hussein hat nach Angaben von Ministerpräsident Mohammad Hamsa el Subeidi seine Regierung angewiesen, die Arbeit der UNO-Teams bei der Zerstörung von Massenvernichtungswaffen und Anlagen zur deren Herstellung zu erleichtern. Subeidi sagte am Donnerstag zu Journalisten in Bagdad, alle irakischen Behörden hätten nun Anweisung, den Inspektor...

Unternehmen stellten Kreditrückzahlung ein

Moskau/Frankfurt (ADN/Reuter). Rußlands 'Unternehmen haben die Rückzahlung von Bankkrediten faktisch „eingestellt. Obwohl sich das Kreditvolumen im Februar verdreifachte, fehlt den Betrieben nach den drastischen Preis- und Einkommenserhöhungen das Geld, um auch nur den Schein von Zahlungsdisziplin zu wahren. Die Summe der nicht zurückgezahlten Darlehen wächst von Woche zu Woche. Laut der Zen...

Waffenstillstand in Karabach verlängert

Moskau (Reuter/ND). Die Feuerpause in der umkämpften Armenier-Enklave Nagorny-Karabach ist nach Angaben Irans kurz vor Ablauf um rund zwei Wochen verlängert worden. Der iranische UNO-Botschafter Charassi erklärte am Freitag in New York, die Konfliktparteien hätten der Verlängerung auf Vermittlung seines Landes zugestimmt. Zuvor hatte ein Zwischenfall für eine Anspannung der Lage gesorgt. Armenien ...

Neue Mauern in Europa

Bratislava (ND-Hofbauer). Rund 600 Mitglieder von Bürgerbewegungen und -gruppen der KSZE-Länder tagen seit Donnerstagabend in Bratislava. Das zweite Jahresplenum der Helsinki Citizen Assembly, einer internationalen Bürgerorganisation, steht heuer ganz im Zeichen der neuen Trennlinie zwischen arm und reich auf dem Kontinent. „Neue Mauern in Europa“, so auch der Titel der Veranstaltung. ...

^Innere Angelegenheit'

Brüssel/Lissabon (AFP/ND). Die EG-Staaten werden vorerst nicht auf die deutsche Forderung nach einer Verurteilung der türkischen Kurdenpolitik eingehen. Mit einer gemeinsamen Erklärung sei nicht vor Mitte nächster Woche zu rechnen, sagte ein mit der Angelegenheit befaßter Diplomat am Freitag in Brüssel. Die portugiesische EG-Ratspräsidentschaft hatte bereits vor der deutschen Aufforderung unter de...

JÖRG MICHAEL DOSTAL

Ministerpräsident Demirel: „Wir werden sie alle erledigen! 66

Das Kölner Kurdistan-Komitee hat in einer'Erklärung den türkischen Staat beschuldigt, sich auf einen Völkermord vorzubereiten. Die Berichte über angebliche Kämpfe zwischen Guerilla-Einheiten der Kurdischen Arbeiterpartei (PKK) und der Armee dienten dem Ziel, deri unbewaffneten Widerstand der Bevölkerung mit Gewalt zu brechen. Übereinstimmend gehen die wenigen im Kurdengebiet verbliebenen Beobachte...

Seite 5

Buch

Ein Tabuthema: Selbstmord. Dabei sind viele Menschen im Laufe ihres Lebens einmal in dieser Versuchung, alle bedrückenden Alltagsprobleme auf einen Schlag loszuwerden. Einfach nicht mehr da sein wirklich „Der letzte Ausweg?“, so fragen Ren6 Diekstra (Niederlande) und Gary McEnery (USA) in ihrem gleichnamigen Buch (Ernst Kabel Verlag Hamburg, 107 Seiten, gebunden, 18 DM). Schonungslos o...

Zeitschrift

Seit mehreren Jahren erscheint in Berlin das „Antifaschistische Infoblatt“. Die Zeitung bringt gut recherchierte Hintergrundberichte über die Entwicklung faschistischer Organisationen. Als Ergebnis ihrer Arbeit hat die Redaktion nun ein Buch über die „Drahtzieher im braunen Netz“ fertiggestellt. Es beschäftigt sich mit den deutschen Neonazis, die mit internationaler Unterst...

Sagen

Ein phantastisches Reise- und Lesebuch: „Unterwegs zu deutschen Sagen“ heißt ein Band von Helmuth Berndt (Bastei Lübbe, 557 Seiten, broschiert, 16,80 DM). Legenden und Mythen werden einfühlsam und kundig nacherzählt. Doch bietet dieses Buch nicht nur kurzweilige Lektüre, interessant ist es vor allem auch durch die Informationen und Recherchen über reale historische Hintergründe. Gerade...

Platte

Auf ihrer 88er LP „Cold Afternoon Fix“ rockten sie noch nach jener frischen Art, die den australischen „Post Beat“ mit seinen Remiszenzen an Easybeats und Move so angenehm machte. Heuer vollziehen „The Church“ auch auf ihrem vor wenigen Tagen erschienen Oeuvre „Priest=Aura“ (Arista) eine Entwicklung nach, den sie mit vielen Bands der Sechziger gemein...

CLAUDIA WAHJUDI

SHIA e.V., Rudolf-Schwarz-Str. 29, 1055 Berlin, Tel.: 426 68 02; MOBI, Alfred-Kowalke-Str. 30, 1136 Berlin, Tel.: 200 09 52; Kinderschutz-Zentrum Berlin e.V., Strausberger Str. 5, 1092 Berlin, Tel.. 976 47 49; Verband alleinstehender Mütter und Väter, Sieglindestr. 6, 1000 Berlin 41, Tel.: 851 52 20; Gruppe alleinerziehender Mütter, Pallasstraße 8/9, 100 Berlin 30, Tel.: 216 64 73 Die Firma Benett...

Tuten und Blasen

Auf den 29. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, der Pfingsten in Nürnberg, Fürth und Erlangen ausgetragen wird, bereitet sich der musikalische Nachwuchs auch in neuen Bundesländern vor. In Thüringen wurden unter 84 Teilnehmern des Landeswettstreits 35 Finalisten ermittelt. Als die Besten in Brandenburg erspielten sich unter 160 Bewerbern 25 junge Künstler sowie acht Gruppen und Ensem-...

Sonnabend/Sonntag, 28./29. März 1992

Mütter fühlten sich angesichts ihrer Schmerzen brüskiert, sondern eine Aufsichtsbehörde. Auch andere Fotos sorgten für heftigen Widerspruch: der Soldatenfriedhof, der die Sinnlosigkeit des Sterbens anmahnte, die schwarze Frau, die ein weißes Baby stillt (in den USA verboten), der Geistliche, die junge Nonne küssend. Seit einigen Wochen nun provozieren das Foto eines AIDS-Kranken auf dem Sterbebett...

Selbst ist die Frau

Die Alimentezahlung sei in der ehemaligen DDR kein Problem gewesen, erinnern sich Franziska und Carola, die beide allein mit ihren Töchtern in Berlins Prenzlauer Berg wohnen. Seit aber auch in Unterhaltsfragen bundesdeutsches Recht gilt, ist der Gang durch die gerichtlichen Instanzen wesentlich komplizierter geworden, wenn die Väter ihren Verpflichtungen nicht nachkommen. Die beiden Frauen bemühen...

Horst Knietzsc

Die Kannibalen aus den Videotheken

Auf die Frage nach ihren Lieblingsfilmen nannten 45 Prozent der Befragten in Leipzig, Ostberlin und Neubrandenburg die Titel von Gewalt und Horrorvideos, die als jugendgefährdend indiziert sind. Fast 10 Prozent von ihnen kannten die im Westen Deutschlands beschlagnahmten Videofilme „Tanz der Teufel“, „Geisterstadt der Zombies“, „Freitag der 13.“ und „Die R...

Opposition zimmern

+ + pressenutteüung: erste gesamtdeutsche bundesdelegiertenkonferenz der jungdemokraten/junge linke + + bundesweiter parteiunabhängigei jugendveiband gegründet + + jungdemokraten und marxistische jugendvereinigung (mjv) „junge linke“ vereinigten sich + + Sieh an, sagt sich der stille Leser dieser Meldung, da hat sich also mal wieder ein neuer Jugendverband gegründet. Bundesweit und par...

Seite 6

Ideen gesucht für Citybereiche

(ADN). Teile der neuen Berliner Innenstadt einschließlich des Parlaments- und Regierungsviertels sollen am Jahresende auf dem Reißbrett oder im Modell Gestalt angenommen haben. Mit dieser Zielsetzung werden fünf Städtebauwettbewerbe für die Bereiche Spreebogen, Hauptbahnhof, Heinrich-Heine-Straße, Friedrichstraße und Schöneberger Kreuz ausgelobt, teilte die zuständige Senatsverwaltung am Freitag a...

Beratungsnetz für Frauen gegründet

(epd). Einen Beitrag zur Förderung von Frauen im Beruf will das am Freitag in Berlin gegründete „Expertinnen-Bera- tungsnetz Berlin leisten. Der vom Berliner Senat unterstützte Förderverein, dem bisher 25 Expertinnen angehören, will junge Frauen ermutigen, auch in bisher f rauenuntypischen Bereichen Karriere zu machen, erläuterte die Schirmherrin des Projekts, die Präsidentin des Berliner Ab...

Lufthansa fliegt täglich Prag an

(dpa). Die Deutsche Lufthansa fliegt ab diesen Sonntag täglich von Prag nach Berlin. Wie die amtliche Prager Nachrichtenagentur CSTK am Freitag meldete, hat die Lufthansa von allen ausländischen Fluggesellschaften dann die meisten Verbindungen in die tschechoslowakische Hauptstadt. An Werktagen werde Prag-Berlin-Prag zweimal täglich angeflogen, an Wochenenden jeweils einmal täglich. Die deutsche F...

„Frieda“ bringt Kälte und Schnee

(dpa). Zum Wochenende hält voraussichtlich der Winter Einzug in Berlin. Es wird nochmals kälter. Die Tageshöchsttemperaturen sollen von fünf auf drei Grad zurückgehen. Schnee- und Regenschauer werden erwartet. Grund für den „Wintereinbrüch“ ist der Tiefdruckwirbel „Frieda“. Er bringt von der Slowakei über Polen kalte Luft nach Deutschland und sorgt für die sinkenden Tempera...

Über 6 000 feiern ihre Jugendweihe

(ADN). Mehr als 6 000 Berliner Mädchen und Jungen werden sich in diesem Jahr an den Jugendweihefeiern der Interessenvereinigung Jugendweihe e. V. beteiligen. Die ersten 100 Jugendlichen aus Fxiedrichshain erhalten ihre „Weihe“ gemeinsam mit Freunden und Familie heute im Haus am Köllnischen Park. Die von dem bundesweit wirkenden unabhängigen Verein bis Juni organisierten Feiern sollen &...

BUND protestiert gegen Waldverkauf

(ADN). Gegen den geplanten Verkauf von 115 Hektar Berliner Waldfläche in Ladeburg bei Bernau hat der Landesverband des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschlands (BUND) Protest erhoben. Mit dem Verkauf des Stadtforstes würde der Senat gegen den 1915 abgeschlossenen Dauerwaldvertrag verstoßen. Darin sei die Unveräußerlichkeit der von der Stadt Berlin erworbenen Forstflächen eindeutig festgeschr...

„Das weite Theater“ öffnete seine Pforten

(ADN). Mit Bertolt Brechts „Dreigroschenoper“ öffnete am Freitag abend „Das weite Theater“ im Berliner Bezirk Hellersdorf seine Pforten. Die Spielstätte befindet sich im Klub „j.w.d.“ in der Schkeuditzer Straße 3. Während der Auftakttage bis zum 31. März wird die freie Gruppe fünf Produktionen vorstellen, die sich an verschiedenste Altersgruppen wenden. Dazu zäh...

9 Jeder Obermeister wäre längst beim Arbeitsamt 66

(ADN). Die Berliner SPD hat am Freitag die Suspendierung von Landespolizeidirektor Manfred Kittlaus „noch in dieser Woche“ gefordert. Das Verhalten des (der SPD angehörenden) Polizeiführers, Informationen über seinen Chef bei Stasi-Leuten zu sammeln, sei für einen Beamten des Landes Berlin unerträglich, sagte SPD-Landesgeschäftsführer Reinhard Roß am Freitag auf einer Pressekonferenz. ...

Sauna bald kaltgestellt?

(ADN). Die Sauna im Krankenhaus Kaulsdorf soll zum 1. April geschlossen werden. Von diesem Vorhaben wurden die Mitarbeiter der physiotherapeutischen Abteilung in dieser .Woche schriftlich informiert. Als Begründung hatte die Krankenhausleitung angegeben, daß die Sauna wirtschaftlich nicht rentabel arbeitet. Obwohl Kündigungen in dem Schreiben ausgeschlossen wurden, sind die 25 Mitarbeiter der Phys...

Endlich: BINGO ist da!

(ND-Voss). Was bisher nur den Westdeutschen vorbehalten war, kann nun endlich auch die Bürger östlich der Elbe begeistern: BIN-GO. Dahinter verbirgt sich - Sie ahnen es gewiß - wiedermal eine, neue halbstündige Spiel- und Gewinnshow mit dem Muntermacher der Nation Wolf-Dieter Herrman in SAT.l. Seit Februar '91 nur in einigen westlichen Bundesländern ausgestrahlt, ist sie ab 30. März für etwa sechs...

Anleihe

Die gestern geäußerte Idee Walter Mompers mit der Zwangsanleihe zum Investitionsanreiz (siehe S. 3) ist ja schon deshalb zu begrüßen, weil: sie ist überhaupt mal eine. Während unser Bundeskanzler und zunächst auch der Regierende dieser Stadt immer wieder auf das Regulativ des Marktes vertrauten und - zugegeben - in der letzten Zeit darob etwas kleinlaut geworden sind, hat der Berliner SPD-Chef sic...

Die Ersten wollten ihre V-Männer haben

Dos ASOG wirft die ersten Schatten. Sie hätten Angst, Opfer der zunehmenden Gewalt in dieser Stadt zu werden, meinten gestern, 12 Uhr mittags, Bürgerinnen beim Wachhabenden im Polizeipräsidium. Und - sie erbaten von ihrem Polizeipräsidenten deshalb einen „persönlichen V-Mann“. Der sie doch bitte stets überwachen sollte. Das wäre immerhin eine gewisse Garantie, den Heimweg, beispielswei...

Familien-Fez im FEZ

(ADN). Die Berliner Parkeisenbahn im Freizeit- und Erholungszentrum (FEZ) in der Wuhlheide wird heute in die neue Saison rollen. Am Vormittag wird Jugendsenator Thomas Krüger (SPD) das Abfahrtssignal für den ersten Zug erteilen. Bei der Ankunft am Bahnhof Badesee soll mit dem Einschlagen eines Schwellennagels der Baubeginn für einen neuen Streckenabschnitt zum S-Bahnhof Wuhlheide symbolisiert werd...

ndPlusRainer Funk

Nun kommen Polizisten als Geheimagenten über uns

„Die Bestie hat einen Maulkorb bekommen. Uns wäre es lieber gewesen, gleich einen nichtbissigen Hund anzuschaffen.“ Mit dieser Bemerkung kommentierte der grüne Abgeordnete Wolfgang Wieland das am späten Donnerstagabend im Parlament verabschiedete „Allgemeine Gesetz zum Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung“ (ASOG), das am 1. Juni in Kraft tritt. Die Opposition hatt...

Weitere ND-Zustellgebiete ab 1. April an Privatfirmen

Wie schon in den Monaten davor, werden weitere Zustellgebiete von der Post durch private Zustellfirmen übernommen. Da die Unterlagen, die uns die Deutsche Bundespost übergeben hat, nicht auf dem neuesten Stand und oftmals unvollständig sind, kann es vorkommen - wie die Erfahrung der bisherigen Arbeit zeigt -, daß ehemalige Abonnenten des ND plötzlich wieder beliefert werden und andere keine Zeitun...

Seite 7

Berliner wollen DEFA-Gelände kaufen

Potsdam (dpa). Um den Medienstandort Babelsberg „zu erhalten“, wollen die Berliner Filmproduzenten die DEFA und das damit zusammenhängende Filmgelände zu einem Drittel erwerben. Dies erklärte die Produzentin Regina Ziegler am Freitag der dpa. „Wir wollen damit vermeiden, daß am Ende der Privatisierung ein Immobilien-Deal steht.“...

Ein Drittel des Textes strittig

Potsdam (ADN). Die Diskussion um Brandenburgs Verfassungstext kann nach den Worten des Vizechefs im Verfassungsausschuß, Steffen Reiche (SPD), in der nächsten Woche abgeschlossen werden. Auf der Sitzung des Ausschusses am Freitag in Potsdam haben die Fraktionen bei zwei Dritteln des Entwurfes Einigung erzielt. Die strittigen Artikel habe man ausgespart, aber Kompromißbereitschaft signalisiert....

Nachgefaßt

(ND). Zum gestrigen Beitrag „Wieweit kann die Partei die Verfassung mittragen?“ rief unser Interviewpartner Lothar Nicht an. Der Brandenburger PDS-Landesgeschäftsführer wies darauf hin, daß für ihn die gegen eine Erklärung der PDS/LL-Landtagsfraktion jüngst erhobenen Vorwürfe - bei aller von ihm im Interview dargelegten Relativierung - „insgesamt haltlos“ seien und er deren...

Eine Farce - ohne Rechtssicherheit

Das Abgeordnetenhaus behandelte am Donnerstag die Entwürfe für das Hochschulpersonalübernahmegesetz und das Fusionsgesetz, die unmittelbar die Zukunft einer großen Zahl von Wissenschaftlern in der Stadt berühren. Ganze fünf Minuten hatte jede Fraktionen für eine Stellungnahme zu beiden Gesetzen. Der wissenschaftspolitische Sprecher der PDS-Fraktion, Dr. WOLFGANG GIBNUS, ging deswegen nicht ans Pu...

Mit LINKS um den Huwenowsee

Fahren und Wandarn - Sonnabend, 11. April 1992 PKW-Anreis«: Bundesstraße 96 über Löwenberg, Abfahrt nach Meseberg, bis Baumgarten Start: 09.00 - 11.00 Uhr Dorfgaststätte Wandsrstrtckr. 10 km um einen der reizvollsten Seen der Mark Großes Waldbuffet - Tolle Preise der Wandertombola Gebühren: Erwachsene 30,-DM, Jugendliche bis 18 Jahren 10- DM, Kinder bis 10 Jahren kostenlos inkl. Startkarte, Verlos...

MfS-Klinik nun regionales Chirurgie-Zentrum

(ADN/ND). Ab 1. April wird das ehemalige MfS-Krankenhaus in Berlin-Buch als gemeinsames Herz- und Gefäßchirurgiezehtruhi yon. Berlin. und ? Brandenburg, gemutzt und ausgebaut. Das teilte Brandenburgs Gesundheitsstaatssekretär Affeid am Freitag mit. Im Zentrum wird Brandenburg mit 70 Betten die Herzchirurgie tragen, während Berlin den Gefäßchirurgieteil übernimmt. Pro Jahr und Bett ist eine Förderu...

Was sollen diese Gesetze?

Das Hochschulpersonalübernahmegesetz ist ein seit einem Jahr überfälliges Gesetz, das die Übernahme der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ostberliner Hochschulen entsprechend dem Hochschulrahmengesetz regeln soll. Das Fusionsgesetz soll die Zusammenführung der Fachbereiche Veterinärmedizin, Lebensmitteltechnologie und Agrarwirtschaft zwischen der Humboldt-Universität (HUB), der TU und der FU re...

Eine Schnecke ist wahrlich schneller

(ND-Oertel). Gegen ein allgemeines Schenkelklopfen angesichts der bevorstehenden Wiedereröffnung der S-Bahn-Strecke Wannsee-Potsdam am 1. April hat sich die Fraktion Bündnis 90/Grüne ausgesprochen. Wie der verkehrspolitische Sprecher Michael Cramer gestern erklärte, freue sich auch seine Fraktion über die Wiederinbetriebnahme. Armselig jedoch sei, daß Berlin für die Schlie-ßung der 800-Meter-Lücke...

Seite 8

Schümann-Crew wurde Weltmeister

Cadiz (ADN/ND). Olympiasieger Jochen Schümann und seine Vorschoter Thomas Flach und Bernd Jäkel wurden am Freitag vor Cadiz Weltmeister der Soling-Segler. Wegen zu heftigen Windes und zu rauher See wurde die letzte Wettfahrt nicht mehr gestartet. Die Schümann-Crew hatte erst am Vortag nach Siegen in der 5. und 6. Wettfahrt die Spitze erkämpft. Für das vom 37jährigen Schümann, der jetzt im dänische...

Olympiasieger holten WM-Titel

Oakland (dpa/ND). Natalja Mischkutjonok und Artur Dmitrijew (GUS) verteidigten bei der Eiskunstlauf-WM in Oakland (Kalifornien) ihren Titel im Paarlauf und schafften damit nach ihrem Olympiasieg das Double. Das* Aus-, nahmepaar behauptete die Führung nach dem Originalprogramm mit der am besten bewerteten Kür. Die Berliner Peggy Schwarz und Alexander König kämpften sich durch eine ansprechende Kür ...

Welche?

Darüber möchte ich nicht reden. Zu hören war, daß in der Kürze der Zeit nicht die Sponsoren gewonnen werden konnten, die notwendig sind, um eine Topmannschaft zu formen. Sind Breitners Beziehungen zu dünn? Ich habe nicht gesagt, Geldgeber heranzuholen. Nein, ich sah mich als Berater und Ideengeber. Warum tut sich Berlin mit dem Bundesligafußball so schwer? Weil im Moment in Deutschland und auch in...

Berlin und die Bundesliga kein Paar

Paul Breitner (40) spielte für Bayern München, Real Madrid, Eintracht Braunschweig. 1974 gehörte er der WM-Elf an, die in München im Finale die Niederlande 2:1 bezwang. 1982 in Spanien wurde der aus Freilassing stammende Breitner mit der DFB-Elf Vizeweltmeister. In beiden Endspielen schoß er ein Tor. Als unlängst in Berlin einige Fußballexperten den Versuch unternahmen, die Stadt wieder fußballhof...

Gäste boten in der Offensive nichts

Duisburg (dpa/ND). Der MSV Duisburg hat seine fast sechsmonatige Durststrecke überwunden. Nach 17 Spielen ohne doppelten Punktgewinn feierte der Bundesliga-Aufsteiger am Freitagabend beim 3:0 (1:0) über Dynamo Dresden den ersten Sieg seit dem 9. Oktober 1991. Dieser Erfolg bringt das Team dem Klassenerhalt ein großes Stück näher. Die stark abstiegsgefährdeten Dresdner hatten gegen die in allen Bel...

Olympiasorgen und IOC-Zuschuß

Eigentlich, könnte man meinen, gehört die Federation Equestre Internationale, die Internationale Reiterliche Vereinigung, zu den reichsten Sportverbänden der Welt. Wer seine Generalversammlung im Berliner Hilton-Dom-Hotel abhält, ein erlesenes Rahmenprogramm zu bieten in der Lage ist, muß aufs Kleingeld nicht achten. Deshalb überrascht schon, daß der von ihrer königlichen Hoheit Prinzessin Anne ge...

Eins auf den Deckel gekriegt – das war nützlich

„Einmal wäre ich fast abgesoffen“, lachte sie und wollte mit dem drastischen Ausdruck die Anstrengung kennzeichnen. Astrid Strauß mag dennoch das Wasserballspiel. „Das ist was anderes als die Individual-Sportart Schwimmen. Da kämpft einer für den anderen.“ Wie sehr der Ex-Weltmeisterin das Kollektivspiel gefällt, wird daran deutlich, daß sie kaum ein Heimspiel der Magdeburg...

Seite 9

DIE KONDOME

Auf dem Tisch steht eine Kanne Kaffee. Die Frauen rauchen, sehen fern, rauchen, wickeln Wolle, rauchen, reden, falls es zu reden gibt sie sind fast alle arbeitslos, ohne Arbeit ist der Tag lang. Nach dem Frühstück wandern die Blicke mehrfach zur gläsernen Eingangstür, und wenn sich dann der Postbote nähert, geht der Morgen seinem ersten und einzigen Höhepunkt entgegen. Der Posteingang freilich ist...

DAS BABY

Nachmittag. Durch die Eingangstür fallen Sonnenstrahlen ein. Die Runde löst sich kurzzeitig auf, man zieht die Kinder warm an, wickelt sie ein und bricht zu einem Spaziergang auf. Die Frauen gehen in kleinen Gruppen, nur Lupinchen geht wie immer allein. Die junge, vierschrötige Frau, die jede Frage kurz und schroff abwehrt, findet schwer Kontakt im Haus, und anfangs mochten die andern sie nicht. B...

EIN MANN

Sie kommt wirklich mit einem Mannsbild zurück. Mit einem Bild von einem Mann. Er hat wie gewöhnlich Peggy dabei, seine dreijährige Tochter, die Frauen begrü-ßen ihn mit Hallo. Wolfgang besucht sie aus alter Freundschaft auch er hat ein paar Monate im Mütter- und Frauenhaus gewohnt. Jawohl, ganz recht, er hat hier gewohnt, als sein unausstehliches Weib ihm das Leben zur Hölle gemacht und aus dem Ha...

DIE SPITZE

Ein menschlicher Duft weht durch den Raum. Reni steht auf und überzeugt sich: der Dreijährige hat die Hosen voll. Reni sagt zu Katharina: „Heb deinen Hintern hoch, beweg dich, dein Sohn hat wieder mal eingedefft.“ Katharina hebt wirklich den Hintern, langsam genug, daß sie die Freundin mit einem langen leidgeprüften, verwundeten Blick bedenken kann. Jawohl, Katharina hat es schwer. Da ...

Von Dr. CHRISTINA MATTE (Text) und JOACHIM FIEGUTH (Bild)

- mit der Arbeitslosigkeit wurden, ihre Familiensituation und ihr so-* zialer Status unhaltbar. Ohnehin zeigen ihre Lebenswege die markanten Eckdaten klassischer Absteigerbiografien. Oft schon von Geburt benachteiligt, vielfach ohne Bildung, ohne Beruf, sind sie über einen Kerl gestolpert und kaum fähig, auf eigenen Füßen zu stehen. Wärmestuben, Nachtasyle, Kinderheime, Frauenhäuser - die Gesellsc...

DIE RECHNUNG

Maria - sie darf den Mund aufrei-ßen. Sie hat nicht wie Kathi lediglich zwei, sondern acht Kinder geboren. Wenn es schon vor ein paar Jahren Frauenhäuser gegeben hätte, hätte sie weniger Kinder, sagt sie, nur drei oder vier oder fünf oder sechs. Dann hätte sie nämlich schon Jahre früher ihr Bündel geschnürt und war auf und davon, untergetaucht, Adieu Maria. Aber es gab keine Frauenhäuser. Nur den ...

DAS FORUM

Jede der Frauen hier hat ihr Trauma. Und jede kennt längst das Trauma der andern. Wenn Bärbel irgendwann bereit sein und ihre Geschichte erzählen wird, werden sie gern zuhören, weil die Geschichte hundertprozentig eine Mischung aus Sex und Crime sein wird, vielleicht sogar eine Liebesgeschichte, die sie bis zu Tränen rührt. Doch leider sind Liebesgeschichten rar. Vermutlich wird man nicht weinen k...

DAS PASSFOTO

Gegenwärtig sind es zwölf Frauen, die mit sechzehn Kindern im Haus leben und den Aufenthaltsraum nutzen. Klar, daß man ihn täglich reinigen muß, reihum, nach einem verbindlichen Plan. Heute hat Sabine gewischt. Den Blecheimer mit dem Wischwasser hat die Zwanzigjährige mit dem Gesicht einer Madonna, die vergessen hat, sich zu kämmen, neben der Schrankwand abgestellt. Dort wird der Eimer bis abends ...

DIE ANGST

Die Frauen sitzen am Tisch und rauchen. Auch Frau Tietze, die charmante, korpulente Fünfzigerin, diplomierte, gefeuerte Pädagogin, die das Bernauer Frauenhaus zunächst noch als AMB-Kraft leitet, hat sich zu den Frauen gesetzt, denn sie kennt die Neue noch nicht. Bärbel erzählt ihre Geschichte. Leider keine Liebesgeschichte, sondern eine aus Sex und Crime. Der Mann hat gedroht, er bringt Bärbel um....

Seite 10
KARL MORGENSTERN

Eine einmalige Chance zur weltweiten Umorientierung

Gesellschaftliche und wirtschaftliche Umwälzungen wie in Ostdeutschland und in den Ländern Ost- und Südosteuropas sind unvermeidlich mit vielfältigen Schwierigkeiten, Reibungsverlusten und wirtschaftlichen Zusammenbrüchen verbunden. Nicht darum kann es bei kritischer Sicht auf diese Prozesse gehen. Die Frage ist vielmehr: Müssen sie ein solches Ausmaß annehmen? Ist es unumgänglich, daß Betriebe in...

Was sind Sinn und Ziel der Umgestaltung?

Die Transformationsproblematik reduziert sich also nicht auf Fragen der Wirtschaftsordnung, der Mechanismen und Instrumentarien. Zugleich wird damit immer auch die Frage nach Sinn und Ziel der Umgestaltung gestellt. Demokratie, Freiheit und menschenwürdige Lebensbedingungen für alle sind sinnvolle Leitprinzipien. Aber soll sich der wirtschaftliche Aufschwung am Konsumniveau der „modernen Wel...

Über Eigenproduktion zur Eigenversorgung

Im Zusammenhang mit der Demokratisierung der Wirtschaftsbeziehungen stellt sich daher auch die Frage: Muß die Auffassung, internationale Vergesellschaftungsprozesse als gesetzmäßige Tendenz einer weltweiten Internationalisierung zu betrachten, nicht relativiert werden? Gebieten die wirtschaftliche Entwicklung jedes Landes und ökologische Erfordernisse nicht ein ausgeglichenes, ökonomisch begründet...

Eigentumsformen nicht dogmatisch festlegen

Insbesondere beträfe das Betriebe, die eine unverzichtbare Stütze der Wirtschaft sind und die Industriestandorte erhalten. Dadurch kann Massenarbeitslosigkeit zumindest eingedämmt werden. Speziell hier sollte vor dem Verkauf saniert werden, wenn der Verkauf die Modernisierung nicht gewährleistet. Die bitteren Erfahrungen in Ostdeutschland sind ein warnendes Beispiel. Nicht wenige Klein- und Mittel...

Abkehr vom Warenfetischismus

Der Zusammenbruch des Staatssozialismus vollzieht sich in der vielleicht letztmöglich verbliebenen Zeitspanne für die weltweite Umorientierung von Lebensinhalten und Wirtschaftszielen. Sollte das nicht - trotz aller Probleme zugleich als einmalige Chance gesehen und genutzt werden? Die Abkehr vom eingebürgerten Wachstumsfetischismus und von einer oft einseitigen Sicht auf internationale Karikatur:...

Wendehälse West

Nicht übertrieben ist es zu sagen, daß in den letzten beiden Jahren jede Menge Leute, die zuweilen jahrzehntelang publizistisch in den alten Bundesländern die Fahne einer radikaldemokratischen und auch marxistischen Kritik hochgehalten haben, inzwischen an den Nierentischen der etablierten Macht des siegreichen High-Tech-Kapitals Platz nehmen, abschwören und sich in Bußritualen üben. Reumütige Lin...

Treuhand ist nur Vollzugsorgan der Politik

Im Osten Deutschlands wird nunmehr von allen Seiten die Treuhand kritisiert. Denn niemand kann mehr die Augen davor verschließen, daß hier der wirtschaftliche Niedergang bei weitem nicht mehr nur eine Folge der zentralgeleiteten Kommandowirtschaft der DDR ist. Jedoch ist die Treuhand trotz notwendiger Korrekturen in ihrer Tätigkeit letztlich nicht der eigentliche Adressat der berechtigten Kritik. ...

Ein Stück für Sisyphus: Die Dummheit verbannen

Den Frühlingsanfang wählten die Freien Humanisten Sachsen-Anhalts e. V. als symbolhaftes Datum ihres „Symposiums humanitas: Zeit für das Leben - Leben für die Zeit“. Dazu traf sich im neuen theater Schauspiel Halle, mit seinem schönen Miteinander von alter Bausubstanz und frischem Design, eine Runde von 70 Männern und Frauen aus unterschiedlichen Lebenskreisen: Islam, Christentum, frei...

Zehn Thesen zum Umgang mit der Vergangenheit

Unter Schirmherrschaft der UNO hat sich ein Forum zur Aufarbeitung der Vergangenheit gebildet, das sich zum Ziel gesetzt hat, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, begangen seitens des Weltkapitalismus an den Völkern des Südens, aufzuklären, die Verantwortlichen dazu zur Rechenschaft zu ziehen und damit ein gesellschaftliches Klima zu schaffen, in dem es möglich wird, in solidarischer demokratische...

Seite 11

500 Jahre nach der spanischen Juden-Vertreibung entlang der Ostküste Iberiens

stellt solche Fragen in seinem Buch „Segel der Hoffnung“. Nicht alle sind beantwortbar, einige doch, für anderes gibt es Indizien: Colön war selbst genuesisch-jüdischer Herkunft; an Bord gab es Juden, die sich auf diese Weise retten konnten; einer war ein Dolmetscher für Hebräisch - warum: Niemals ward von jüdischer Seite aufgegeben worden, nach den zehn verschwundenen Stämmen Israels ...

Zwangs-Exodus trotz königlicher Eide

Nicht von allen Christen waren sie gedemütigt worden, doch von der Mehrheit, und qualitativ anders. Von dieser Seite kam die Inquisition, handelte ein Torquemada, und ihre Methoden glichen bis in Einzelheiten denen des NS-Regimes - von den ideologischen Zwängen (Anpassung, Zwangstaufe) über räuberische Ausbeutung und Erpressung bis zur physischen Vernichtung, der Scheiterhaufen ward später durch G...

Zur Paella die Internationale

Die beiden sind uns nicht zum ersten Mal begegnet. Große Werkausgaben Marxens auch ins Katalanische, Tafeln des Gedenkens an führende Marxisten und Anarchisten da und dort, doch sicher viel mehr Jesus. Doch welcher? Der Christus der herrschenden Kirche, der Bischöfe, oder der Jesus der Armen? Ein Dorf zwischen Jävea und Gata heißt Jesus pobre - Armer Jesus. Die Bewohner, die einst diesen Namen gab...

Konvertierte und Gesetzestreue

Der Verlust der Juden hatte für Spanien schlimme Folgen, nur dauerte es lange, bis das bemerkt wurde, und da war es zu spät. Erst 1869 ward das Ausweisungsdekret aufgehoben, in den 20er Jahren dieses Jahrhunderts hatte Spanien Personen sephardischer Abkunft die Bürgerschaft angeboten, und selbst Franco hat Zehntausende Juden geschützt (in Spanien fanden ca. 25 000 Asyl). Vor 1492 jedoch hatte es b...

Fehlprogrammierter Edel-Slum

Das Städtchen Benissa ist so liebenswürdig wie seine Cafes, wo regionale Maler ausgestellt sind,°und' eine deutschsprachige Zeitung namens „Costa Bianca Nachrichten -Jeden Freitag für Residenten und Langzeiturlauber“ erscheint. Auf die Frage, warum hier eine deutsche Zeitung, entgegnet der leitende Redakteur, Herr Hoffmann, es lebten doch viele Deutsche hier. Er ist landeskundig, weist...

ndPlusUWE KRAMP

Manchmal wie in einem Spionagefilm

„Wenn sich jeder Kubaner wie ich als ein Don Quichote begreift...“ Foto: Kramp Wieviele Anhänger diese Parteien und Kommissionen haben, weiß man nicht genau. Zwei Dutzend, wenn's hoch kommt, schätzen Beobachter, Abertausende, behaupten die Dissidenten selbst. Wie soll Kubas Zukunft nach ihrer Ansicht aussehen? Sozialistisch, sagen einige (und meinen Sozialismus wie in Spanien oder Schw...

Seite 12

Malaria-Mittel

(dpa/ND). Ein Pflanzenextrakt hat sich bei Tests als erfolgversprechendes neues Mittel gegen Malaria erwiesen. Nach einem Bericht des britischen Medizin-Magazins „The Lancet“ wurde das Medikament mit dem Wirkstoff Artemisinin in China eingehend getestet und bei schweren Fällen von Malaria eingesetzt. In Gambia erhielten Kinder mit mäßiger oder schwerer Form von Malaria Injektionen mit ...

Manfred Radlof

Ersatz für Super-Guppy

Das von der Deutschen Airbus gemeinsam mit Aerospatiale entwickelte Nachfolgemuster der „Super Guppy“ verfügt dank des Oberrumpf-Durchmessers von 7,7 Metern über ein größeres Nutzlastvolumen und zugleich über die doppelte Lastkapazität. So kann es einen halben Rumpf des vierstrahligen Langstrecken-Airbus oder zwei bis vier Tragflächenpaare gleichzeitig aufnehmen. Erste Tests mit Windka...

Baumdiagnose

(dpa/ND). Ein Früherkennungssystem für Schäden an Bäumen wollen das Geesthachter Forschungszentrum GKSS und die TU Braunschweig aufbauen. Hierfür möchten die Wissenschaftler mit einem neuartigen Lasermeßverfahren Schadstoffe im „Baumschweiß“ ermitteln. Abgase oder saurer Regen führten zum verstärkten Ausscheiden flüchtiger organischer Substanzen, die im einzelnen noch nicht bekannt sei...

Computerprogramm

(ADN/ND). Ein Computerprogramm „Gastroenterologische Entscheidungsprozesse“ soll Ärzte bei Entscheidungen über Diagnose und Therapie in der täglichen Praxis unterstützen. Auf Tastendruck lassen sich zusätzliche Hintergrundinformationen wie Kommentare oder Literaturangaben abrufen. Mit einem „elektronischen Notizbuch“ kann der Benutzer auch eigene Aufzeichnungen abspeichern....

Elektronische Identität

Die unsicheren Dienste von Geheimnummern und Paßwörtern zum Schutz des Bankkontos bzw. geheimer Computerdaten bekommen Konkurrenz: ein neues Fingerabdruck-Lesegerät von Siemens wirbt mit der absojuten Unfälschbarkeit des,persönlichen Fingerabdrucks. Und so funktioniert die neue Technik: Über ein kleines Lesegerät (unser Bild) hinterlegen alle berechtigten Personen zunächst ihren Fingerabdruck in e...

Cholesterin

(dpa/ND). Jeder Erwachsene sollte regelmäßig seine HDL-Cholesterin-Werte (das „gute“ Cholesterin) untersuchen lassen, um Herzerkrankungen vorzubeugen. Das empfahl ein Gutachterausschuß des Nationalen Institutes für Gesundheit der USA. Es reiche nicht aus, den Gesamtwert des Cholesterins zu ermitteln. Entscheidend für die Beurteilung des Risikos von Herzerkrankungen sei das Verhältnis d...

Gentest-Kodex

(AFP/ND). Einen Verhaltenskodex für den Umgang mit Gentests hat das Ministerkomitee des Europarats gefordert. Die 26 Mitgliedsstaaten der Länderorganisation sollten die Verwendung solcher Tests zu medizinischen oder strafrechtlichen Zwecken gesetzlich regeln, heißt es in einer Empfehlung des Komitees. Klar geregelt werden muß nach Auffassung des Komitees, in welchen Fällen Gentests für strafrechtl...

GERT LANGE

An den Grenzen der Eiszeit

Nach zwei Jahren Ungewißheit, verbunden mit der bangen Frage, ob und wo die vom Wissenschaftsrat bemerkenswert gut eingeschätzte ostdeutsche Polarforschung (ND vom 21. August 1991) einen Platz findet, sind die Verhältnisse geklärt: Am 11. März wurde auf dem Telegrafenberg in Potsdam, dem einstigen Koordinierungszentrum der DDR-Antarktisexpeditionen, eine Forschungsstelle des Alfred-Wegener-Instit...

Ist Trinken gesund?

Die USA sind im Rotwein-Fieber, meldet die französische Nachrichtenagentur AFP. Grund - eine CBS-Reportage im vergangenen November hatte den US-Zuschauern die heilsame Wirkung des Rotweingenusses auf das Herz bei Franzosen erfolgreich glaubhaft gemacht. Immerhin liegt nach Statistiken der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bei US-Bürgern die Zahl der Herzerkrankungen mit 315 Personen auf 100 000 Ei...

Sargassosee als Konserve?

(dpa/ND). Scheinbar ausgestorbene Organismen können Millionen Jahre nach ihrem Verschwinden wieder auftauchen. Das beschrieb am Montag Prof. Adam Urbanek von der polnischen Akademie der Wissenschaften (Warschau) auf einer internationalen Fachtagung über „Global Bio-Events“ (Weltweite Bio-Ereignisse) in Göttingen. Als ein Beispiel nannte Urbanek die „Graptolithen“, winzige k...

Geschwindigkeits-Rekord

(ND). Einen ultraschnellen Schaltchip, der Daten mit einer Geschwindigkeit von 5 Gigabits/s in jedem von 16 Kanälen gleichzeitig transportieren kann, haben Forscher des US-Computerkonzerns IBM entwickelt. Der experimentelle Chip, der nach Firmenangaben mehr als doppelt so schnell ist wie bisherige, wurde anläßlich der „International Solid-state Circuits Conference (ISSCC)“ in San Franc...

Klein und anziehend

(df/ND). Magnete sind aus der heutigen Technik kaum noch wegzudenken, seien es die Elektromagneten in Radio- und Fernsehgeräten oder die winzigen, zum Speichern von Daten benutzten magnetischen Strukturen in Videobändern und Computern. Sie alle bestehen aus anorganischen Materialien wie Eisen oder Nickel. Für eine weitere Miniaturisierung wäre es allerdings wünschenswert, die relativ großen anorga...

Ohne Engagement der Gutachter gäb's nichts

Wenn nun alle vom Festland aus betriebene Polarforschung des AWI, auch mit Blick auf Spitzbergen, Grönland und die russischen Dauerfrostgebiete, in Potsdam ihr Domizil finden soll, heißt das Bündelung entsprechender Kapazitäten. So wird die gesamte polare Warmblüterbiologie (Robben, Pinguine, Vögel) in Potsdam konzentriert. Ebenso die periglaziale Geologie und Bodenkunde. Die weltweit längste Meßr...

Im Eis findet man das Tagebuch des Klimas

Die Heimkehrer, 13 Wissenschaftler und Techniker, darunter vier Überwinterer, haben mehrere strapaziöse Schlittenzüge hinter sich. Jeweils über 120 km führte die Fahrt auf steil ansteigenden, zum Teil schneeverwehten Gletscherflächen zum südlich gelegenen Wohlthat-Massiv. Es gibt nur zwei Trassen in diese Region, eine zum Humboldt-Gebirge, wo die Geologen ein Feldlager unterhielten, und eine zur U...

Von der All-Macht in die Ohnmacht

Am Mittwoch kehrten gemeinsam mit dem deutschen Wissenschaftskosmonauten Major Klaus-Dietrich Flade, seine beiden MIR-Gastgeber zur Erde zurück - Bordingenieur Sergej Krikaljow nach mehr als zehn Monaten, Kommandant Oberst Alexander Wolkow nach knapp einem halben Jahr. Sie starteten als Bürger der UdSSR - Wolkow als Berufsoffizier der Sowjetarmee und Mitglied der KPdSU -Institutionen, die es heute...

Seite 13
GERD WALLEISER

Die SED-Regierung zog ihre Abwahl durchaus ins Kalkül

In den 50er Jahren habe ich mich als westdeutscher Journalist und DDR-Sympathisant mit engen HVA-Kontakten bemüht, gegenseitige Vorurteile und Mißverständnisse zwischen Bonn und Ostberlin abzubauen und daran mitzuwirken, daß beide deutsche Staaten auf gleichberechtiger Grundlage miteinander verhandeln. Wenn ich heute sehe, mit welcher Arroganz gewisse Bonner Politiker den schon einmal ad acta gele...

Arbeitskreis zur Geschichte der DDR

Berlin (ND). Auf Initiative des Gesellschaftswissenschaftlichen Forums e. V. (i. Gr.) haben sich in Berlin Historiker und Vertreter anderer gesellschaftswissenschaftlicher Disziplinen zu einem Forschungsund Diskussionskreis DDR-Geschichte zusammengeschlossen. Er stellt sich die Aufgabe, konkrete Forschungen, insbesondere über die 60er Jahre, zu befördern, Fachleute zur Diskussion zusammenzuführen ...

WochenCHRONIK

23. März 1842: Stendhal (eigentlich Henry Beyle), französischer Schriftsteller, in Paris gestorben. Seine tiefe Verachtung hohler bürgerlicher Moral und die Bejahung von Lebensfreude und -lust ließen ihn einmalige, noch heute gern gelesene Romane schaffen. Nietzsche srhielt aus Stendhals Werk geistige Anstöße. 25. März 1957: Das Bundesverfassungsgericht beendet einen jahrelangen Streit mit dem Urt...

Gedenkpark

Gedenkstätten des antifaschistischen Kampfes von 1933 bis 1945 sind derzeit in Deutschland Ost wie West häufig in negativen Schlagzeilen: Schließungen, Zweckentfremdung oder Schändungen. Nur selten kommt es zu Lösungen wie der folgenden. Als die BASF GmbH Schwarzheide an die „Neuprofilierung“ ihres Industriegeländes ging, wurden steinerne Zeugen faschistischer Ausbeutungs- und Vernicht...

Adenauer traute dem deutschen Volk nicht

Eben dies jedoch geschah. Per Saldo hinterließ die Genfer Konferenz nur die Gewißheit, daß in nächster Zeit die deutsche Wiedervereinigung kaum vorangetrieben werde. Adenauer konnte weiterhin vollendete Tatsachen schaffen. Vom 9. bis 11. Dezember vergatterte sein Au-ßenminister 19 nach Bonn zitierte Botschafter, 4 Gesandte und einen Generalkonsul auf die Hallstein-Doktrin. Zugleich informierte Her...

Ex-Soldat und Ex-Hitlerjunge

Dieser Tage habe ich den einstigen jüdischen „Hitlerjungen Salomon“ persönlich kennengelernt. Seine in Zelluloid verarbeitete grausamabenteuerliche Geschichte flimmert zur Zeit über Filmleinwände der halben Welt. „Ja“, so erzählt er, „ich bin mit Leib und Seele in die Gestalt des Jungnazis geschlüpft. Anders hätte ich die lebensgefährlichen tödlichen Jahre nicht zu üb...

Die sentimentale Story rührte Tausende zu Tränen

Es gibt wohl kaum ein anderes literarisches Werk, das die politische Landschaft so nachhaltig verändert hat, wie das im März 1852, vor 140 Jahren, erschienene Buch von Herriet Beecher-Stowe „Uncle Tom's Cabin“. Die damals 38jährige Autorin, die schon durch Schriften über die Emanzipation der Frau auf sich aufmerksam gemacht hatte, war als Tochter eines puritanischen Pastors aufgewachse...

Galgenvögel

Ob die Mitglieder jener emsig regen Kommissionen zur Überprüfung der Vergangenheit und Gesinnung ehemaliger DDR-Bürger wissen, daß sie sich in echt deutschen, namentlich preußischen, Traditionen bewegen? Am 9. Juli 1788, bevor noch das Ideengut der Französischen Revolution auf deutsche Lande überschwappen konnte, hatte der preußische Justizminister Johann Christoph Wöllner ,.Provinzial-Examination...

Der lange Arm und der unheilvolle Segen des Vatikans

Den geschichtsbewußten Betrachter muß es betroffen machen, wenn er heute jene Bilder sieht, wie in Bratislava mit Porträts von Tiso für eine unabhängige Slowakei demonstriert wird, oder in Kroatien wieder Ustascha-Embleme und -Söldner auftauchen, blutige Vergangenheit neubeschwörend... Seit der Gründung der Ostkirchenkongregation beim Heiligen Stuhl 1917 im Zusammenhang mit den revolutionären Erei...

Die Weichen waren bereits gestellt

Die Zeit der verpaßten Chancen lief mit der Genfer Außenministerkonferenz im Herbst 1955 ab, deren Verlauf ich als Pressevertreter vor Ort verfolgen konnte. Die entscheidenden Weichen waren allerdings schon vorher gestellt. Ein Deutschlandexperte der Bonner US-Botschaft hatte mir bereits im Sommer des Jahres zu verstehen gegeben, Washington wäre nicht gewillt, die militärischen Stützpunkte in West...

Seite 14

Das dritte Märchen

Blut im Schuh. Aschenputtel wartet ungeduldig. Ist sie doch die verkleidete hochmütige Tochter. Häßlichkeit, die sich durch Unansehnlichkeit tarnt. Sie will immer verfolgt worden sein von der Stiefmutter, die diesen Plan ausheckte. Die anderen müssen tanzen gehen. Die in der Ecke hat mehr vor. Wenn nur der Schuh nicht so drückte. Und wenn der Prinz so verblödet ist, daß er sich auf keinerlei Suche...

Vierte Eingabe

Sehr geehrter Herr, ich möchte Sie weiter so anreden, obwohl ich nicht sagen kann, daß Höflichkeit bislang genützt hätte. Ich muß Sie nochmals dringlich bitten, meinen Antrag ernst zu nehmen. Er hat wirklich nur persönliche Gründe und keine darüber hinausreichenden Ambitionen. Was soll ich dazu weiter schreiben... Es ödet mich an, dauernd den Mund zum Gähnen öffnen zu müssen. Die Nase ist ebenfall...

gen des Staates,

suchte er dazwischen nach einem dritten Weg, nach einem vierten, fünften, siebzehnten und dreiundzwanzigsten, bis er seinen eigenen gefunden hatte, auf dem es ihm möglich war, sogar mit dem Entsetzen, das der Staat ihm einflößte, spielerisch umzugehen. Unsere heutigen Texte sind Erstveröffentlichungen. formuliert? Der Kontakt mit Ihnen regt das Sprachbildungsvermögen an. Was ist übrigens eine Pist...

Das zweite Märchen

Eine Mutter wollte ihre Ruhe haben und hoffte auf den Wolf. Und Rotkäppchen irrte wütend im Wald umher. Niemand zu sehen, den sie vielleicht hätte überreden können, ihre Mutter zu fressen. „Wo bist du, Feigling!“ rief das Mädchen mit den punkrotlackierten Haaren und drückte mit ihren Schuhsohlen Ameisen in den Waldboden. Der Wolf lächelte grimmig in seinem Versteck. An Menschenfleisch ...

Hansel und Gretel

Zuerst jagten sie die Eltern aus dem Haus und zündeten es an. Dann wanderten sie in den Wald und versuchten, diesen zu verfeuern. Er war zu feucht. Da weinten Hansel und Gretel, denn sie liebten Flammen. Zu Hause hatte man ihnen nicht erlaubt, damit zu spielen. Daß die Eltern sie schlugen, als sie testen wollten, ob Gardinen oder Bücher schneller brennen, verziehen die Kinder ihren Erzeugern nie. ...

Anekdote

Einer schreibt seinem Bekannten, dem fast verbotenen Dichter, daß es trotz eifrigen Mühens nicht gelungen sei, die Absetzung der geplanten Lesung zu verhindern. Er bitte um Verständnis, die angespannte Lage, an ihm läge es zuletzt. Beharrlichkeit sei das Gebot der Stunde, er solle sich nicht entmutigen lassen. Gern würde er ihn, und eine seiner Freundinnen selbstverständlich, in seine Datsche einl...

KASTRIERTE KRIMIS

Foto: Peter Peitsch LUTZ RATHENOW wurde 1952 in Jena geboren und lebt seit 1978 in Berlin. In den Akten der Staatssicherheit wurde er als „feindlich-negativer“ Autor geführt. Er hatte Reiseverbot, und alle seine Bücher vor der Wende sind nur im Westen veröffentlicht worden. Seine Lesungen in Kirchen und in Wohnungen von Freunden wie auch sein privates Leben wurden von der Stasi sorgfäl...

sten .öucnes

dem acniimmsten wurde schon gerechnet“ verhaftet und verhört wurde, veröffentlichte er danach in rascher Folge zahlreiche Bücher im Westen: Prosa, Bühnenstücke, Gedichte, Essays und Kinderbücher. Seine Werke erschienen übersetzt in den USA, in Frankreich und Schweden. Besonders erfolgreich das Ostberlin-Buch zu finden und stellte ich mich nicht schon bei einfachen Knoten so ungeschickt an. B...

Der Diener

Er arbeitete für dreizehn Geheimdienste gleichzeitig. Dreizehn hielt er für eine Glückszahl. Mitunter verwechselte er die auftragerteilenden Länder. Jene Berichte befremdeten natürlich die Geldgeber. Bald mißtrauten ihm alle dreizehn. Das hieß nicht, daß man auf seine Mitarbeit keinen Wert mehr legte oder die Zuwendungen kürzte. Im Gegenteil. Man spielte ihm Meldungen zu, die die andere Seite erfa...

Klärung eines Sachverhalts

Ich sitze vor einem weißen Blatt Papier. Das darf nicht so bleiben. Das könnte gefährlich werden. Wenn jetzt zum Beispiel jemand unerwünscht die Wohnung beträte, würde er mich über einem weißen Blatt sitzend erblicken. Besser, ich schreibe Sätze darauf, die sich am allerbesten zu einer Geschichte fügen sollten. Oder zu einem Gedicht. Das ist Kunst, falls es als solche anerkannt wird und man nicht ...

Seite 15

k^ »(002)42737 54 ^

Kaufe Gedenkmünzen der DDR. Angebote an Chiffre ND 4470. PF 2. O-1034 Berlin Suche zum Aufbau meiner Sammlung Auszeichnungen aus den Anfängen der DDR sowie den komm. Verbänden und der Arbeiterbewegung. Biete gute Bezahlung auch für K.-M.-O., WO, Held der Arbeit sowie alle staatlichen Preise, Verdienten Titel und Medaillen aus Bergbau und Industrie. Tel. O-Bln. 4 8916 07, S. Ludwig, Trarba- nherstr...

IMMOBILIEN

Suche in Güstrow 2 1/2- bis 3-R. Whg. Biete in Cottbus 2-R.-Vollkmf.whg und 1-R.Whg. Vollkomf. in Rostock. Kremp, H.-Beimler-Str. 7, O-7500 Cottbus Suche spätestens ab 7/92 2- bis 3-ZL-Wohnung im Raum Dreden, Altbau bevorzugt. Anne Albrecht, M.-Gorki-Str. 102, O-9200 Freiberg Weibliche Angestellte im Öffentlichen Dienst sucht dringend 1-Raum-Wohnung oder Zimmer in Schwerin oder Randgebiet. Chiffre...

Vertriebsingenieur

der Kontaktstärke mit fundiertem technischem Background -Studium (FH) Bereich Elektrotechnik/Elektronik/Maschinenbau - und Interesse an anwendungstechnischer Beratung verbindet. Eine Aufgabe a|so, die Kreativität, analytisches Vorgehen, Aufgeschlossenheit und Engagement erfordert. Die Bereitschaft dazu sowie Einsatzfreude und Flexibilität setzen wir voraus. Zur Erfüllung der gestellten interessant...

Seite 16

Bis Juli nachrüsten

Bis Ende Juli gibt es noch bei der Nachrüstung von älteren Autos mit Katalysatoren steuerliche Vorteile. Bei der Nachrüstung mit ungeregeltem Kat wird ein För- derbetrag von 550 DM, beim gere-~“ gelten Kat von 1100 DM durch das Finanzamt gewährt. Nachgerüstete Fahrzeuge erhalten auch einen niedrigeren Steuersatz....

Neun Prozent sparen

Die Preise für Gebrauchtwagen sind in diesem Frühjahr durchschnittlich um etwa neun Prozent niedriger als zum gleichen Zeitpunkt des vorigen Jahres. Gleich um rund zwölf Prozent gesenkt sind gegenwärtig die Gebrauchtwagenpreise bei Mittelklasse- und Oberklasse-Limousinen ohne Katalysator. Stabil geblieben sind dagegen der Opel Kadett und der VW Golf II....

Messe-Termine

Der zweite Teil der 54. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) findet vom 9. bis 17. Mai in Hannover statt. Hierbei geht es um Lastkraftwagen, Zugmaschinen, Omnibusse, Anhänger sowie Aufbauten, Teile und Zubehör. Die Internationale Fahrrad- und Motorrad-Ausstellung (IFMA) wird es vom 30. September bis 4. Oktober in Köln geben. Rund 1 700 Unternehmen aus fast 40 Ländern haben sich angesagt....

AutoCard ab April

Die Allianz AutoCard steht ab April auch Pkw-Fahrern in den neuen Bundesländern und in Ostberlin zur Verfügung. Damit sind nun 9 500 Beratungsstellen von Allianz und Deutsche Versicherungs-AG rund um die Uhr erreichbar. Es handelt sich hierbei um einen kostenlosen Service, der unter anderen anbietet: kostenfreie Pannenhilfe mit Allianz-Schutzbrief, unentgeltliche Fahrzeugdiagnose, günstige Mietwag...

Gemeinde haftet

Eine Gemeinde, die gefährliche Straßen-Verunreinigungen nicht rechtzeitig beseitigt, macht sich haftbar, wenn es aus diesem Grund zu einem Unfall kommt. Dies folgt aus einer Entscheidung des Landgerichts Hildesheim, nachdem ein Motorradfahrer auf Rollsplitt verunglückte. Die Gemeinde hätte für regelmäßige Kontrollen auf ihren Straßen sorgen müssen, befand das Gericht. Der Motorradfahrer bekam knap...

Trotz Airbag angurten

Unfallforscher verweisen darauf, daß der Airbag neben Sicherheitsgurt und Gurtstraffer auf Rang eins der passiven Sicherheit steht. Der Airbag, bei dem sich auf der Fahrer- und Beifahrerseite binnen 40 Millisekunden ein Luftkissen je nach Hersteller - auf 35 bis 70 Liter aufbläst und der Kopf- und Brustverletzungen um 80 Prozent verringern soll, ersetzt keineswegs den Sicherheitsgurt. Die gegenwär...

Mit 0,8 Promille schön „abgefüllt

„Auf Ihr Wohl - kein Alkohol“ mit diesem Slogan zieht Bundesverkehrsminister Krause durch deutsche Lande, um den Zugriff der Motorisierten auf die Flasche einzuschränken. Unterdessen schwappt die Diskussion um die künftige einheits-deutsche Promille-Grenze über wie ein zu volles Bierglas. Bekanntlich zwingt der Einigungsvertrag den Gesetzgeber, bis zum Jahresende eine gesamtdeutsche Pr...

Blitzampeln passe

Seit dem 17. März sind in Berlin sämtliche 16 Blitzampeln, die Verkehrssünder an Kreuzungen beim Überfahren von „Rot“ per Foto erwischen sollen, lahmgelegt. Der Grund: Die Fotos sind nicht rechtskräftig, weil die Blitzampeln ohne geeichte Uhren ausgestattet sind. Deshalb müssen auch die laufenden Bußgeldverfahren neu aufgerollt werden. Die erforderliche Umrüstung der Blitzampeln kann a...

Viele Neuheiten und Solarmobile

Zum zweiten Male öffnet in einer Woche auf dem Leipziger Messegelände die größte Auto-Fachmesse der Ex-DDR ihre Pforten. Vom 4. bis zum 12. April (täglich 8.30 bis 18 Uhr, Eintrittspreis 8 DM für Erwachsene, Dauerkarte 20 DM) präsentieren 250 Firmen aus 20 Ländern ihre Automobile. Das Angebot ist umfangreicher als im Vorjahr, reicht von Pkw-Modellen aus Europa und Übersee über Nutzfahrzeuge, Motor...

Redlichkeit

Wenn ein Autofahrer von seiner Kaskoversicherung einen Schaden ersetzt verlangt, spricht zu seinen Gunsten eine „Redlichkeitsvermutung“, daß der Versicherungsfall nicht vorgetäuscht oder mutwillig herbeigeführt wurde. Dies hat das Oberlandesgericht Frankfurt am Main festgestellt. Dem Besitzer eines Wohnmobils wurden über 11 000 DM Ersatz für Sturmschäden am Fahrzeug zugesprochen. Die V...

Sorglos zahlt

Polizeibeamte müssen Unfallstellen sorgfältig für den folgenden Verkehr absichern. Sind die Sicherungsmaßnahmen unzureichend und ereignet sich deshalb ein Unfall, muß das jeweilige Bundesland für den Fehler seiner Beamten Schadenersatz leisten, entschied das Ländgericht Saarbrücken. Im vorliegenden Fall hatte sich in einer Autobahnkurve bei Dunkelheit und Nässe ein Unfall ereignet. Die herbeigefüh...

„Rostige Speiche' und Einladung zum Seminar

Von allen deutschen Großstädten mit über 200 000 Einwohnern ist in Essen das Klima für Radfahrer am schlechtesten. Am besten sieht es dagegen in Münster aus. Das ist das Ergebnis eines Fahrradklima-Tests der Zeitschrift „RADFAHREN“ und des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Deshalb erhielt die Stadt Münster das „Goldene Rad“, eine kleine Glasplastik. Essen bekam da...

Über „Trinkversuche“

Was hinter 0,5 oder 0,8 Promille steckt, darauf verweigern Wissenschaftler zumeist eine konkrete Antwort, weil sie auf unterschiedliche körperliche Konditionen, Tageszeit, Menge der Mahlzeiten oder Trinkdauer verweisen, was ein Pauschalurteil erschwert. Dennoch besagen „Trinkversuche“ über einen längeren Zeitraum folgendes: Um auf 0,8 Promille zu kommen, braucht ein 75 kg schwerer Mann...

ENTGLEIST

Es gibt vermutlich nur eins, was gefährlicher ist als hinter oder neben einem tonnenschweren Truck auf überfüllten Straßen zu fahren: von ihm überrollt zu werden. Ein Lastkraftwagen aus München drängt sich zur rush hour durch die dickste Verkehrssoße in Ostberlin. Sein Anhänger wechselt spielerisch die Spur. Doch dann blinkt der Trucker noch kurz an und schiebt sich eine Spur weiter nach links. De...

Dietmar Riet

Wieder keine Familienkutsche

Die Mitsubishi-Antwort in der Golf-Klasse heißt immer noch Colt, war kürzlich im italienischen Siena zu erfahren. In der vierten Generation sieht er aus wie eine Mischung japanischer Brüder, im Windkanal glattgeschliffen. Auch im neuen Outfit will er keine Familienkutsche sein, bleibt ein Single-Wagen für die kurzen Strecken in der Stadt, obwohl die Fahrleistung ihn durchaus zu Überlandpartien bef...

Keine Debatte über 0,0

Was jetzt der Bundesrat als Gesetzesantrag beschloß, nämlich das Limit einheitlich auf 0,5 Promille zu begrenzen, sieht wie ein Kompromiß aus und heißt im Klartext: Wer mit 0,5 Promille erwischt wird, muß mit Bußgeld bis zu 5 000 Mark rechnen. 0,8 ziehen zusätzlich ein Fahrverbot nach sich. Brandenburgs Innenminister Alwin Ziel plädiert im Kern für die Null-Lösung. „Entweder trinken oder fah...

Futuristischer Genfer Autosalon

Selbst die strahlende Frühlingssonne über den schneebedeckten Gipfeln der Alpen um Genf konnte nicht darüber hinwegtäuschen, daß trübe Wolken die Automobilindustrie überschatten. Nach dem Vollgasstart vor gut zwei Jahren düst die Branche nun offenbar erneut in eine Sackgasse. „Die Verkaufszahlen sinken“, stöhnte Renault-Pressechef Werner Röser. Und General Motors büßte gar 4,5 Milliard...