Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ausgabe vom 12.05.1992

Seite 1

Krabbe Sportlerin des Jahres in Europa

Berlin (ADN/ND). Europas Sportjournalisten aus 31 Ländern haben die zweifache Sprintweltmeisterin Katrin Krabbe aus Neubrandenburg mit großer Mehrheit zur besten Sportlerin des Kontinents im Jahre 1991 gekürt. Bei den Männern lag der Weltmeister und Weltrekordler im Stabhochsprung, Sergej Bubka (Ukraine), vorn....

Sportstätte in Berlin vor Treuhand geschützt

Berlin (ND-Dümde). Um die beabsichtigte Zweckentfremdung des Geländes des Seesportclubs Berlin-Grünau durch die Treuhandanstalt zu verhindern, wurde es am Montag durch Sportler besetzt. Einem Treuhand-Vertreter wurde unter Hinweis auf gültige Mietverträge der sechs Vereine der Zutritt verwehrt. Der Präsident des Landessportbundes Berlin, Manfred von Richthofen, äußerte in einem ND-Gespräch Sympath...

23jähriger starb an schweren Verletzungen

Magdeburg/Beeskow (dpa/ND). Ein von rechtsextremen Skinheads in der Nacht zum Sonntag lebensgefährlich verletzter 23jähriger Magdeburger ist an seinen schweren Kopfverletzungen gestorben. Nach Angaben der Polizei vom Montag hatten 60 Skins etwa 25 linksorientierte Punks bei einer Geburtstagsfeier in einer Gaststätte überfallen und mit Baseball-Schlägern auf sie eingedroschen. Acht Menschen seien v...

Im DT sagen Filmstars: „Adieu Marlene“

Berlin (AFP). Als Hommage an Marlene Dietrich wird ihre Heimatstadt Berlin am Samstag eine große Abschiedsfeier unter dem Titel „Adieu Marlene“ im Deutschen Theater veranstalten. Wie der Senatssprecher Flämig am Montag in Berlin mitteilte, werden zu der Feier mit ausschließlich geladenen Gästen rund 600 Stars aus der internationalen Film- und Showwelt erwartet. Auf der Veranstaltung so...

EG will Botschafter aus Belgrad abziehen

Brüssel/Helsinki (dpa/ND). Aus Verärgerung über das Vorgehen der jugoslawischen Armee in Kroatien und Bosnien-Herzegowina wollen die zwölf EG-Staaten ihre Botschafter aus Belgrad abziehen. Nach Angaben von Bundesaußenminister Genscher beschlossen dies die EG-Außenminister am Montag in Brüssel. Sie seien sich darüber einig, daß die „weitaus größte Verantwortung“ für die fortgesetzten Kä...

Diestel wirbt für ein Ja zur Verfassung

Potsdam (ADN/ND). Der zurückgetretene Brandenburger CDU-Fraktionschef Diestel sieht derzeit keine „drohende Gefahr“, daß sich Partei und Fraktion spalten. Ein dennoch mögliches Auseinandertriften wolle er verhindern, damit die CDU nicht in die politische Bedeutungslosigkeit verschwindet, sagte er am Montag vor der Presse in Potsdam. Seine Entscheidung zum Rückzug sei „ein Schritt...

^Konzept sieht keine Steuererhöhungen vor'

Bonn (dpa/ND). Bundeskanzler Kohl hat am Montag dem heftig umstrittenen Sparkurs seines Finanzministers Waigel (CSU) „meine volle Unterstützung“ zugesichert. „Unser Konsolidierungskonzept sieht keine Steuererhöhungen vor“, beteuerte Kohl auf der 11. Konferenz von Spitzenvertretern aus Wirtschaft und Gewerkschaften zur Lage im Anschlußgebiet. Zugleich attackierte er erneut d...

„Im Fall des Falles“ Regierung übernehmen

Bonn (ND-Rex). Die SPD will doch nicht die Gespräche mit Kohl und anderen Parteivorsitzenden am 27. Mai torpedieren. Seine Partei sei bereit, daran teilzunehmen, sagte SPD-Chef Engholm am Montag nach einer Vorstandstagung der Partei in Bonn. Man wolle eigene Vorschläge vortragen, so zum wirtschaftlichen Aufbau im Osten und zur Förderung des Wohnungsbaus. Mit einem Finanzierungskonzept wollen die S...

Holger Becke

Uni-Not

In Rostock haben Studenten ihre Universität besetzt, an der gerade die deutsche Hochschulrektorenkonferenz (HRK) tagt. Die Studenten protestieren gegen eine rigide „Sparpolitik“, die an der Alma mater der Hansestadt zu einem Stellenabbau in Grö-ßenordnungen führt - und absehbar zu überfüllten Hörsälen, wie sie an den West-Unis gang und gäbe sind. Die in Rostock versammelten Rektoren se...

IG Metall stellt heute Weichen für Arbeitskampf

Stuttgart/Frankfurt (dpa/AFP/ ADN/ND). Mit Beginn der Frühschichten begannen am Montag morgen in den öffentlichen Verwaltungen sowie bei Bahn und Post die Urabstimmungen über Annahme oder Ablehnung des Ende vergangener Woche in Stuttgart gefundenen Tarifkompromisses von 5,4 Prozent. Bei der ÖTV liegt die Meßlatte für die Annahme des Verhandlungsergebnisses und somit für die endgültige Beendigung d...

Warnung vor Bildungsnotstand

Rostock (ND-Jordan/ADN/dpa). Die Rostocker Universität, an der zur Zeit die Hochschulrektorenkonf erenz (HRK) tagt, ist am Montag von einer Studententischen Initiativgruppe symbolisch besetzt worden. Bereits um 6 Uhr früh hatten Studenten verschiedener Fakultäten das Hauptportal mit eisernen Ketten verschlossen. Auf Transparenten warnten sie vor einem Bildungsnotstand in Mecklenburg-Vorpommern. Um...

Seite 2

1. Mai in Vetlanda

Anläßlich des 1. Mai 1992 weilte eine kleine Delegation der BO 41 Stralsund zu Besuch bei der Linkspartei Schwedens „Vänsterpartiet“ in Vetlanda. Sie nahm an der Kundgebung und der anschließenden Demonstration teil. Die Kontakte zwischen der Vänsterpartiet Vetlandas und der PDS Stralsund bestehen gut ein Jahr und sind ausgesprochen herzlich. Ziel ist, neue internationale Kontakte zu kn...

Sonderklasse!

Auch wenn die meisten ostdeutschen Leserinnen des ND vor lauter Verunsicherung und Selbst- zweifeln am liebsten auch bei der politischen Satire auf „Liberalität und Ausgewogenheit“ setzen, finde ich den Schlachtenbummler zum 1. Mai Sonderklasse! In der heutigen Zeit ist es ja so, daß (jedenfalls im Westen) bestimmte politische Erscheinungen vom gelangweilten und genervten Polit-Publiku...

„Gleiches Recht“

„Gleiches Recht bei Heilbehandlungen“, so überschrieb der „Rostocker Extra“ einen Artikel. Diese Überschrift wie auch den Inhalt des Artikels kann ich nur als Hohn empfinden. Aus ihm geht hervor, daß nun auch die lieben Ostdeutschen bei Kuren zuzahlen müssen. Das ist also das gleiche Recht! Aber nun kommt's. Der „West-Rentner“ braucht dies erst zu tun, wenn er m...

Leserbriefe

Im Gegensatz zu den Delegierten des Landesparteitages der CDU in Brandenburg sehe ich zumindest zwei Gründe, der Verfassung des Landes Brandenburg meine Zustimmung zu geben. 1. Bei allem, was daran noch verbesserungswürdig wäre, geht diese Verfassung vor allem im sozialen Bereich und bei der Gewährleistung des demokratischen Mitspracherechts der Bevölkerung weit über das hinaus, was im Grundgesetz...

W. Droste geht mir zu weit

Die Schlachtenbummler-Betrachtung von W. Droste am 30.4. „Komm, Erster Mai!“ geht mir in puneto Anstiftung zur Gewalt zu weit (Spalte 3: „Nicht, daß mir das Herz bräche, wenn Scheiben von Bankfilialen klirren...“). Lt. Herrn Dr. Spickermann versteht sich das ND als pluralistische Zeitung, nur, in den Augen der Öffentlichkeit und des Verfassungsschutzes ist sie ja doch &bdqu...

Schon 13jährige haben Flasche fest im Gri

Bielefeld (dpa). Fünf Prozent der 13jährigen in der Bundesrepublik trinken nach einer Studie der Universität Bielefeld regelmäßig Bier, Wein oder Sekt. Bei drei Prozent bestünde eine „Vorliebe“ für Schnaps, Likör oder Weinbrand. Dies ergab eine Befragung unter 3 600 Jugendlichen zwischen 13 und 21 Jahren. Der Alkoholkonsum diene in erster Linie als „Spannungsregulierer“. Au...

NEUES DEUTSCHLAND

Herausgegeben von NEUES DEUTSCHLAND Druckerei und Verlag GmbH Geschäftsführer: Bernd Elias, Dr. Wolfgang Spickermann REDAKTION: Chefredakteur: Dr. Wolfgang Spickermann (2121) Stellvertretende Chefredakteure: Reiner Oschmann (2311) Dr. Rolf Günther (2113); Gerd Prokot (2212) Ressorts: Ausland Olaf Standke (2115); Berlin Karin Nölte (2151) Inland Uwe Stemmler (2157); Kommentare Frank Wehner (2240) K...

Was soll die Lüge mit dem „Eisschrank“?

Zum Interview mit Tyll Necker (ND vom 6. Mai, Seite 6): Einer Aussage des Herrn Necker, Vize des BDI, möchte ich kategorisch widersprechen: „Vierzig Jahre wurde dort (in der DDR, A.K.) der Eisschrank leergefressen.“ Ich kann mir durchaus vorstellen, daß die westdeutsche Großindustrie wie auch Banken, Versicherungen, Handelsketten usw. sich eine noch größere Beute bei ihrem Raubzug in O...

Öko-Manager

Der Generalsekretär der UNO-Konferenz für Umwelt und Entwicklung, die am 3. Juni in Rio de Janeiro eröffnet wird, gehört seit mehr als zwanzig Jahren zu den engagiertesten Umweltpolitikern der Vereinten Nationen. Geboren vor 63 Jahren in Kanada, machte Maurice Strong seine ersten beruflichen Erfahrungen in den USA. Dann zog es ihn in den 50er Jahren als Entwicklungshelfer nach Afrika und Asien. Un...

unserem Moskauer Korrespondenten KLAUS JOACHIM HERRMANN

Auf dem Weg zum nachsowjetischen islamischen Bund

Ungeachtet der Versicherung des kirgisischen Präsidenten Akajew, daß das Treffen von Aschchabad nicht zu einer „alternativen Gemeinschaft Unabhängiger Staaten“ führen solle, ist doch etwas Neues auf den Weg gebracht. Am ehesten ließe es sich mit dem Versuch zur Schaffung des allerdings nur kurzlebigen „Slawischen Bundes“ durch. Rußland, die Ukraine und Belorußland vergleich...

ndPlusHANNELORE HUBNER

Altes aus dem neuen Tal der Ahnungslosen

Im Medientrubel um Regierungskrise, Parteiengezänk, Streik und Arbeitsmarktbericht ist eine Hiobsbotschaft fast untergegangen. Der neu berufene Personalchef im Vorstand der Treuhandanstalt, Horst Föhr, hat am Donnerstag vergangener Woche angekündigt: Weitere 250 000 Beschäftigte in Treuhandbetrieben müssen mit ihrer Entlassung rechnen. Soziale Ängste hat Herr Föhr keine, denn nach seiner Auffassun...

Seite 3

Neu-Republikaner will Senatssitz behalten

Würzburg (dpa). Der frühere Würzburger SPD-OB Zeitler will auch nach seinem Übertritt zu den Republikanern seinen Sitz im bayerischen Senat behalten. Er vertritt im Senat den Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband, dessen Landesvorsitzender er bis 1990 war. Mehrere Aufforderungen des Verbandes, den Sitz zur Verfügung zu stellen, ignorierte er....

Bremen: Serienmörder aus der Freierszene?

Bremen (dpa/ND). Innerhalb von 24 Stunden sind zwei Prostituierte aus der Bremer Drogenszene ermordet worden. Die Leichen der mit Messerstichen getöteten 22 Jahre alten Frauen waren am Sonntag und Montage gefunden worden. Anhaltspunkte für'Vergewaltigungen gab es nicht. Nach Angaben der Polizei sind die Taten möglicherweise von einem Serientäter aus der Freierszene begangen worden....

Deutsche Ausfuhren auf Rekordhöhe

Frankfurt/Main (dpa/ND). Die Ausfuhr von Waren aus Deutschland hat im März den neuen Rekordwert von 62,97 Milliarden DM erreicht. Mit diesem Spitzenwert wurde das bisher höchste Ergebnis von 62,5 Milliarden DM im Oktober 1990 noch leicht übertroffen. Wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden berichtete, stiegen Ausfuhren im Vergleich zum März des vergangenen Jahres um zwölf Prozent....

Planmäßiger Abzug der GUS-Truppen

Zossen (ADN/ND). Trotz der Probleme Rußlands und der GUS läuft der Truppenabzug aus Deutschland planmäßig. Das versicherte der Vize-Vorsitzende des russischen Parlaments, Filatow, am Montag vor der Presse in Wünsdorf. Er kündigte die Entsendung einer russischen Regierungsdelegation an, die mit der deutschen Seite vor Ort über die Schaffung einer Klinik für Tschernobyl-Opfer im Militärhospital in B...

Münchner Großairport eröffnet - Protest von Naturschützern

MUnchen (dpa). Bei einem Festakt zur Eröffnung des neuen Großflughafens im Erdinger Moos bei München bezeichnete Bayerns Ministerpräsident Streibl das 8,5-Milliarden-Mark-Projekt als modernsten Airport Europas, der die Stellung Bayerns im internationalen Wettbewerb festigen werde. Einen Tag vor der Eröffnung hatten Naturschützer und Anlieger nochmals mit einem „Bedenk-Gottesdienst“ geg...

CDU/SPD schachern um Ämter im Ländle

Stuttgart (dpa/ND). Die Koalitionsverhandlungen zwischen der baden-württembergischen CDU und SPD werden“ laut Parteisprechern am Mittwoch fortgesetzt. Zunächst wollen beide Parteien unter Vorsitz ihrer Chefs Teufel und Spöri über eine „echte Verwaltungsreform“ verhandeln. Doch es würde mit dem Teufel zugehen, verlautete aus informierten Kreisen, wenn nicht auch in dieser Woche sc...

Brandt in Klinik

Bonn (AFP). Der SPD-Ehrenvorsitzende Brandt hat sich sieben Monate nach seiner Krebs-Operation wieder in die Kölner Universitätsklinik begeben müssen. Dies bestätigte ein Mitarbeiter des 78jährigen Altbundeskanzlers am Montag in Bonn. Brandt habe am Wochenende erneut Schmerzen im Unterleib verspürt, sagte ein Universitätssprecher. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte liege aber keine „akute ...

Schuldeingeständnis im Giftgasprozeß

Darmstadt (dpa/ND). Im Prozeß um die Lieferung von Giftgasanlagen an den Irak hat am Montag ein Angeklagter erstmals seine Schuld gestanden. Vor der Wirtschaftsstrafkammer des Darmstädter Landgerichts gab der für die Firma Reininghaus-Chemie tätige Kaufmann Stockmeier zu, mit der Ausfuhr von 23 Tonnen Phosphoroxychlorid in den Irak im Zeitraum 1984/85 bewußt das Gesetz gebrochen zu haben. Er habe ...

Rechtsextremismus in Europa im Anstieg

Hamburg (ADN). Eine europaweite Zunahme des Rechtsextremismus befürchtet Verfassungsschutz-Präsident Werthebach. „Wir haben zum Beispiel Skins in fast allen westeuropäischen Ländern, aber auch in der Tschechoslowakei, in Polen und in Ungarn“, sagte er gegenüber „Bild“. Weder der RAF-Terrorismus noch der weniger spektakuläre Terrorismus sozialrevolutionärer Gruppen sei überw...

„Jugend forscht“: Hallenser vorn

Duisburg (ADN/ND). Einen Doppelsieg beim 27. Bundeswettbe-. werb „Jugend forscht“ in Duisburg konnte der 17jährige Ingolf Zies aus Sachsen-Anhalt erringen. Für sein „Verfahren zur globalen Beleuchtungsberechnung auf Radiosity-Basis“ erhielt der Hallenser Gymnasiast am Montag von Forschungsminister Riesenhuber sowohl den Preis des Bundespräsidenten für eine außergewöhnliche ...

Polen plant größeren kleinen Grenzverkehr

Warschau (ADN/ND). Polen will der Bundesrepublik vorschlagen, zur Erleichterung des „kleinen Grenzverkehrs“ 26 Kontrollpunkte einzurichten. Diese sollen ausschließlich zu Fuß und nur von Bewohnern der grenznahen Gebiete benutzt werden, geht aus einem Entwurf hervor, über den die „Zycie Warszawy“ am Montag berichtete. Nach Warschauer Auffassung genüge die Vorlage eines Perso...

Hildebrandt kritisiert Fink als provokativ

Halle (ADN/ND). Die CDU-Mitglieder des brandenburgischen Landtages sollten sich nach Ansicht von Arbeitsministerin Regine Hildebrandt nicht von „West-Importen vorschreiben lassen, wo es langgeht“. In einem Presseinterview sagte Hildebrandt: „Ulf Fink und speziell sein Generalsekretär Klein bringen einen völlig neuen, unkonstruktiven Ton in unsere Brandenburger Landtags-Arbeit, pr...

„Das Magazin“ als

Hamburg (ADN/ND). „Das Magazin“, die erfolgreiche einzige Erotik-Zeitschrift der DDR, ist vom Verlag Grüner + Jahr an die „Das Magazin“ Verlagsgesellschaft mbH verkauft worden. Wie Grüner + Jahr am Montag mitteilte, übernimmt der neue Verlag die Zeitschrift zum 1. Juni 1992 ab Heft Nr. 6. Die Gesellschafter David C. von Schweinitz und Thomas Missal seien in den neuen Bundes...

Gericht: Aufsicht der Treuhand über die „Eule“ rechtmäßig

Berlin (dpa/ND). Die Aufsicht der Treuhandanstalt über das Satiremagazin „Eulenspiegel“ sei rechtmäßig. Das hat das Berliner Verwaltungsgericht am Montag in einem Eilverfahren entschieden. Wie der Vorsitzende Richter sagte, gehört die Zeitschrift nach Auffassung des Gerichts zum früheren Parteivermögen der SED, obwohl sie sich 1990 als GmbH aus dem Berliner Verlag herauslöste. Wirtscha...

Bund geht durch die kalte Küche nach Kambodscha

München (dpa/ND). Für die Beteiligung deutscher Soldaten an UN-Friedensmissionen hat sich Bundesverteidigungsminister Rühe ausgesprochen. Noch in diesem Jahr sollten dafür die gesetzlichen Regelungen geschaffen werden, sagte der Politiker bei der Verabschiedung einer deutschen UN-Mission für Kambodscha am Montag in München. Unter der Leitung eines deutschen Oberstarztes werden 140 freiwillige Sani...

Die Stimmung der Arbeiter ist auf dem Nullpunkt

Berlin (ND-Blaschke). In der ostdeutschen Chemie-, Glas-, Papier-, Keramik- und Kautschukindustrie sind bisher mehr als die Hälfte der Arbeitsplätze abgebaut worden, in der Lausitzer Glasindustrie bereits 70 Prozent. Die Kündigungswelle setzt sich fort, so daß am Ende des Sanierungsprozesses in vielen Unternehmen nur noch ein Viertel übrigbleiben werden. Die Stimmung der ostdeutschen Arbeiter ist ...

Dritter Grenzerprozeß bis Juni ausgesetzt

Berlin (ND-K.Wenk). Der dritte Prozeß gegen vier ehemalige DDR-Grenzsoldaten vor dem Berliner Landgericht wurde kurz nach Beginn bis Juni ausgesetzt. Einer der Angeklagten, der in einem mecklenburgischen Dorf wohnt, war nicht erschienen. Ursache dafür könnte der Poststreik sein, da auch bei einem anderen Angeklagten die Ladungsfrist nicht gewahrt worden war. Die vier ehemaligen Grenzer sind des ge...

Bonn: Noch kein Verzicht auf Gewerbekapitalsteuer

Wurzburg (dpa/ND). Die Bundesregierung hat ihre Pläne zur Abschaffung der Gewerbekapitalund der betrieblichen Vermögensteuer „zunächst einmal zurückgestellt“. Das sagte überraschend der Parlamentarische Staatssekretär im Finanzministerium, Joachim Grünewald (CDU), am Montag auf dem 30. deutschen Steuerberaterkongreß in Würzburg. Die Regierung habe die Mehrheitsverhältnisse in der Lände...

Jugendpfarrer: Polizei auf dem rechten Auge blind

Gera (epd/ND). Der evangelische Landesjugendpfarrer von Thüringen, Christhardt Wagner, hat der Polizei vorgeworfen, sie sei auf dem rechten Auge blind. So hätten Jugendliche in Jena nicht einmal auf einem Polizeihof den gesuchten Schutz vor „rechten Schlägern“ gefunden. In dieses Bild passe es auch, daß er bei der Polizei in Eisenach Werbematerial einer rechten Partei vorgefunden habe,...

Bausparkassen erwarten verschärfte Wohnungsnot

Bonn (dpa/ND). Die Landesbausparkassen erwarten entgegen den Angaben der Bundesregierung eine „Verschärfung der Wohnungsnot“. Verbandsdirektor Berndt forderte am Montag ein „Umdenken in der Wohnungspolitik“. Trotz des Anstiegs der Baugenehmigungen auf über 400 000 neue Wohnungen und der Fertigstellungen auf 315 000 im vergangenen Jahr werde das vom Deutschen Institut für Wi...

^Völlig unnütze und schädliche 6 Debatte

Osnabrück/Bonn (dpa/ADN/ND). Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Sozialausschüsse (CDA), Vogt, hat die erneute Diskussion um die Einführung eines unbezahlten Karenztages als „völlig unnütz und schädlich“ kritisiert. In der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ betonte er, er sehe darin überhaupt keinen Sinn, weil die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall in den meisten Fällen für Ar...

CSU droht mit „Konsequenzen“

Bonn (epd/AFP/dpa/ND). Der Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland, Schmude, hat sich im Streit um die rechtliche Neuregelung des Schwangerschaftsabbruchs für die Fristenregelung mit Beratungspflicht ausgesprochen. Er rechne damit, daß der Entwurf der parteienübergreifenden Gruppe von Parlamentariern auch einer Überprüfung durch das Bundesverfassungsgericht standhalten werde, sag...

dpa-Korrespondentin JUTTA LAUTERBACH

Die Menschen fühlen sich beiseite gestellt und alleingelassen

Berlin. Gisela F. hat vergessen, was es heißt, glücklich zu sein. Früher war die schmale dunkelhaarige Frau lebenslustig und ging auf andere zu, heute ist sie depressiv und ängstlich. Die 48jährige Kunstwissenschafts-Dozentin aus Ost-Berlin hat seit November 1990 keinen Job mehr. Sie ist langzeitarbeitslos - wie nach offiziellen Schätzungen rund 480 000 von derzeit 1,2 Millionen Erwerbslosen in de...

Seite 4

Israel feiert in Jerusalem Jahrestag der Okkupation

Jerusalem (dpa/ND). In Jerusalem haben am Montag Tausende von israelischen Bürgern die Vereinigung der Stadt vor 25 Jahren gefeiert. Der Ostteil der Stadt war während des Sechs-Tage-Kriegs von israelischen. Truppen eingenommen und offiziell am 8. Juni 1967 mit dem Westteil vereinigt worden. Die Vereinigung wird von der internationalen Staatengemeinschaft nicht anerkannt....

Schulterschluß von Ötzis „Heimatorten“

Innsbruck (dpa). Zwei Gemeinden, Sölden in Österreich und Schnals in Italien, hatten sich über Monate gestritten, wer von beiden sich nun „Heimatgemeinde“ der inzwischen weltberühmt gewordenen Gletscherleiche „Ötzi“ nennen darf. Nun gibt es einen Schulterschluß zwischen den Orten in Nord- und Südtirol: Sie haben beschlossen, den Eismann gemeinsam zu „vermarkten“...

Prag: Staudamm-Pakt weiterhin gültig

Prag (Reuter). Die CSFR hat die einseitige Aufkündigung des Vertrags über den Donau-Staudamm durch Ungarn zurückgewiesen. Das Abkommen über den gemeinsamen Bau des Damms werde weiterhin als gültig betrachtet, da es nur im gegenseitigen Einvernehmen aufgehoben werden könne, erklärte die slowakische Regionalregierung am Montag. Auch CSFR-Präsident Havel kritisierte die Entscheidung Ungarns von vorig...

Britische Konservative mit neuer Spitze

London (AFP/ND). Der ehemalige britische Minister Sir Norman Fowler übernahm am Montag den Platz von Chris Patten als Vorsitzender der Konservativen Partei in London. Fowler ist ein langjähriger Freund von Premier Major, unter dessen Leitung die Konservative Partei entgegen den Erwartungen die Parlaments- und die Regionalwajjlen gewann; Patten soll neuer Gouverneur der britischen Kronkolonie Hongk...

Britische Popstars unter Superreichen

London (dpa). Viele Popstars befinden sich unter den britischen Superreichen. Die Liste der 300 reichsten Personen wird laut „Sunday Times“ immer noch von der Queen selbst angeführt. Aber Ex-Beatle McCartney kommt mit einem Vermögen von 390 Millionen Pfund (fast 1,2 Mrd. DM) bereits auf den 19. Platz. Pop-Unternehmer Branson ist mit seiner Virgin-Gruppe an neunter und Musical-König Web...

Kein Kontakt zu verschütteten Kumpels

Ottawa (dpa). Über 60 Stunden nach der heftigen Methangasexplosion in einem kanadischen Kohlebergwerk hatten Rettungstrupps am Montag immer noch keinerlei Kontakt zu 15 verschütteten Kumpels herstellen können. Am Vortage waren elf Bergleute tot geborgen worden. Die Leitung des Westray-Bergwerks nahe der Gemeinde Stellarton in der Atlantikprovinz Nova Scotia sagte, sie seien sofort bei der Explosio...

Ätna-Lava rückt vor

Catania (dpa). Im Notstandsgebiet am sizilianischen Vulkan Ätna sind die Lavamassen am Montag weiter vorgerückt und bedrohten mehrere Häuser am Rande der Ortschaft Zafferana. „Die Lage ist dramatisch“, erklärte Bürgermeister Leonardi, nachdem die Lava in der Nacht etwa 100 Meter talwärts geströmt war. Italienische und US-Militäreinheiten setzten in 2100 Meter Höhe ihre Arbeiten zur Uml...

Albanien: Berisha ruft zu harter Arbeit auf

Tirana (Reuter/ND). Der albanische Präsident Berisha hat seine Landsleute am Wochenende zu harter Arbeit aufgerufen. Nach seiner Rückkehr von seiner ersten Westeuropareise nach seiner Wahl sagte Berisha, Europa sei bereit, die Albaner zu unterstützen. Bedingung sei jedoch, daß sie versuchten, sich selbst zu helfen. Westliche Regierungen könnten Investoren kaum raten, ihr Geld in Albanien anzulegen...

Falsche „Terroristin“ nach 18 Jahren frei

London (AFP). Nach 18 Jahren Haft ist am Montag die 43jährige Britin Judith Ward, die als angebliche Hauptverantwortliche des blutigsten Bombenanschlags der IRA in Großbritannien zu lebenslanger Haft verurteilt worden war, von einem Londoner Gericht für unschuldig erklärt worden. Nach heutigen Erkenntnissen hatte sie mit dem Anschlag nichts zu tun. Ihr „Geständnis“ war ein reines Phant...

Superphönix

Die Pariser „Liberation“ geht auf die Popularitätskrise des französischen Präsidenten Mitterrand ein: „Francois Mitterrand ist ein seltsamer Vogel. Besser noch als Jesus Christus, der nur ein einziges Mal auferstanden war, hat Mitterrand niemals aufgehört, zu sterben und wiederzukehren. Er ist ein Superphönix. Nicht der Schnelle Brüter, sondern der wirkliche. Der einzigartige und...

Zwergenstreß

Gartenzwerge werden zunehmend zu Opfern der Feindseligkeit der Menschen. Dies sagte der Präsident der Internationalen Vereinigung zum Schutz der Gartenzwerge, Fritz Friedmann, anläßlich der Eröffnung der Ausstellung „Zwerge 2000“ im nordschweizerischen Rapperswil. Friedmann beklagte, daß Gartenzwerge zunehmend mit bösartigen Bemerkungen, Vandalismus und Kriminalität konfrontiert seien....

Inkatha lenkt bei Gesprächen in Südafrika ein

Johannesburg (Reuter). Bei den Demokratie-Gesprächen in Südafrika ist am Montag ein Teilerfolg erzielt worden. Die Zulupartei Inkatha willigte eigenen Angaben zufolge nach monatelangem Widerstand ein, eine Verfassunggebende Versammlung durch Wahlen zu bilden und sie nicht, wie von Inkatha ursprünglich gefordert, zu ernennen. Ngubane, Inkatha-Vertreter im Konvent für ein Demokratisches Südafrika (C...

Giftmüll-Aufkäufer waren Ex-Offiziere der Securitate

Bukarest (dpa/ND). Die 100 Fässer Gift- und Sondermüll aus Deutschland, die letzte Woche im rumänischen Sibiu gefunden wurden, sind von der deutsch-rumänischen Gesellschaft Universal Comtur Pine-Park Gmbh eingeführt worden. Die Firma wird auf rumänischer Seite von zwei Männern geführt, die nach Presseberichten aus Sibiu ehemalige Offiziere der Securitate sein sollen. Viele Bewohner Sibius fordern,...

Stieropfer für den Frühling auf Lesbos

Athen (dpa). Die Bevölkerung der griechischen Insel Lesbos hat am Montag dem Frühling im Dorf Mandamado einen Stier geopfert und damit den mehr als 2000 Jahre alten Brauch der antiken Äolier fortgesetzt. Das mindestens ein Jahr alte Tier muß der Tradition gemäß unter einer Jahrhunderte alten Platane im Hof der Kirche des Dorfheiligen Taxiarchos geschlachtet werden. Gleichzeitig wird ein erst wenig...

Thailands Premier rücktrittsbereit?

Bangkok (Reuter). Der thailändische Ministerpräsident Suchinda ist unter bestimmten Bedingungen zum Rücktritt bereit. Vor der Presse erklärte Suchinda am Montag, wenn die Mehrheit des Parlaments seinen Rücktritt verlange, werde er dies sofort tun. Dort hat die regierende Koalition knapp die Mehrheit. Die Opposition hat ihre Massendemonstrationen nach Zugeständnissen der Regierung inzwischen beende...

Moldova nimmt am GUS-Gipfel nicht teil

Chisinau (dpa/ND). Moldova wird an dem für Freitag in Taschkent geplanten Gipfeltreffen der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten nicht teilnehmen. Das sagte der moldawische Präsident Snegur am Montag in Chisinau. Snegur begründete die Absage mit der angespannten Lage in Moldova wegen des Dnjestr-Konfliktes. So wachse in den moldawischen Polizeitruppen an der Front der Druck, eine militärische Lösung ...

flws&fi«

Zu den am Montag fortgesetzten Nahost-Regionalgesprächen stellt die syrische Regierungszeitung „Tischrin“ fest: „Regionale Kooperation kann nur die Frucht gerechten Friedens sein. Alles andere ist eine Belohnung des Aggressors, eine Ermutigung zu neuen Angriffen. Der israelische Ministerpräsident nimmt die Zustimmung einiger Araber zum Prinzip regionaler Zusammenarbeit als Bereit...

GUS-Finanzer für nationale Währungen

Minsk (ADN). Finanzexperten aller elf Mitglieder der GUS haben in Minsk eine Vereinbarung unterzeichnet, in der die Notwendigkeit der Einführung nationaler Währungen in den einzelnen Ländern de facto anerkannt wird. Wie RIA am Montag berichtete, soll das Dokument den Staats- und Regierungschefs der GUS bei ihrer Tagung in Taschkent vorgelegt werden. Danach muß ein GUS-Mitglied seinen Austritt aus ...

Kroaten und Moslems lieferten sich Gefechte

Belgrad (AFP/Reuter).* -r. ?? Erstmals seit Beginn des Bürgerkriegs in Bosnien-Herzegowina haben sich kroatische und moslemische Milizen am Sonntag Gefechte geliefert. Das berichtete Radio Sarajevo am Montag. Die Zusammenstöße ereigneten sich in einer Kaserne in Busovaca, 70 Kilometer nordwestlich von Sarajevo. Die Armee hatte das Gebäude kurz zuvor geräumt und Waffen zurückgelassen. Die kroatisch...

KDVR will US-Stützpunkte in Südkorea inspizieren

Pjöngjang (ADN/ND). Nordkorea hält an seiner Forderung fest, daß die genehmigte internationale Inspektion seiner Nuklearanlagen zeitgleich mit einer Besichtigung der US-Militärstützpunkte in Südkorea erfolgen sollte. Auf diese Weise könnte zweifelsfrei bewiesen werden, daß sich wirklich keine US-Atomwaffen mehr auf koreanischem Boden befinden, hieß es in einer Erklärung des Außenministeriums in Pj...

Mißerfolg bei Jungfernflug

Cape Canaveral (dpa/AFP/ND). Die als Höhepunkt des Jungfernfluges der neuen US-Raumfähre „Endeavour“ gedachte Reparatur eines Nachrichtensatelliten begann mit einem Fehlschlag. Trotz vier Versuchen gelang es dem Astronauten Thuot nicht, als ersten Schritt der Reparatur eine Haltestange an dem zylinderförmigen Satelliten Intelsat 6 anzubringen. Die US-Raumfahrtbehörde NASA und der Eigen...

Aserbaidshan gesteht Fall der Hochburg Schuscha ein

Baku (dpa/Reuter/ND). Der amtierende aserbaidshanische Präsident und Parlamentsvorsitzende Mamedow gestand am Montag den Fall der Stadt Schuscha - Aserbaidshans letzte Hochburg in Karabach - ein. Mamedow führte den Verlust Schuschas nach Angaben der Agentur Turan im nationalen Fernsehen auf „Verrat“ zurück. Der Krieg zwischen Aserbaidshan und Armenien um Nagorny Karabach ist am Montag ...

IN EINEM SATZ

ZUM GEDENKEN an den vor einem Jahr ermordeten indischen Präsidenten Rajiv Gandhi haben Anhänger der Kongreß-Partei einen 2800 Kilometer langen Marsch zum Ort des Attentats im südindischen Staat Tamil Nadu begonnen. AUS PROTEST gegen von der Regierung geplante Rationalisierungsmaßnahmen begannen am Montag die französischen Hafenarbeiter einen einwöchigen Streik. IN REKORDZEIT von nur zwölf Tagen ha...

Israel boykottiert Runde über Wirtschaftsfragen

Brüssel (dpa/ND). Unter der Schirmherrschaft der EG haben am Montag in Brüssel die zweitägigen Nahost-Gespräche über Wirtschaftsfragen begonnen. Die multilateralen Verhandlungen über verschiedene Sachthemen, die innerhalb von zwei Wochen auch in Washington (Abrüstung), Wien (Wasserteilung), Tokio (Umwelt) und Ottawa (Flüqhtlingsprobleme) beginnen, sollen den Friedensprozeß im Nahen Osten voranbrin...

Kopf-an-Kopf-Rennen bei Präsidentenwahlen

Manila (Reuter/ADN). Nach den Präsidentenwahlen auf den Philippinen deuteten Umfragen am Montag ein knappes Ergebnis zwischen dem früheren Verteidigungsminister Ramos und der Juristin Santiago an. Die anderen fünf Kandidaten folgten in einer Nachwahlumfrage von Reuter mit deutlichem Rückstand. Präsidentin Aquino hatte nicht wieder kandidiert. Zudem wurden das Parlament, die Provinzgouverneure, Bür...

Afghanistan ersetzt die alten durch neue Parolen

Kabul (dpa/ADN/ND). Die neue afghanische Regierung hat beschlossen, alle kommunistischen Symbole und Wandsprüche im Land zu entfernen und sie durch islamische zu ersetzen. Außerdem beschloß der „Leitende Rat“ am Sonntag in Kabulymehrere tausend afghanische Kinder, Waisen, Schüler und Studenten „so schnell wie möglich“ aus dem Gebiet der Ex-UdSSR zurückzuholen. Unterdessen s...

Acht der 24 Posten an die Opposition

Trauer bei den Angehörigen der zehn Tadshiken, die am Sonntag getötet wurden, als bewaffnete Demonstranten versuchten, die Zentrale des Sicherheitsdienstes in Duschanbe zu stürmen Telefoto: AP Duschanbe (ADN/ND). Opposition und Ex-Führung in Tadshikistan haben am Montag mit der Bildung einer Koalitionsregierung nach wochenlanger Konfrontation einen ersten erfolgversprechenden Kompromiß erzielt. Da...

Italien: Schatten über der Wahl des neuen Staatspräsidenten

Eine tiefe Vertrauenskrise erschüttert Italien am Vorabend der Wahl eines neuen Staatspräsidenten, über deren Ausgang völlige Ungewißheit herrscht. Der lawinenartig um sich greifende Korruptionsund Erpressungsskandal, der vor ein paar Wochen in Mailand ausbrach und jetzt auch andere Städte erfaßt hat, liegt wie ein düsterer Schatten über dem Land. Wie Roms unabhängige Tageszeitung „L'indipen...

Seite 5

Klose will die Flüchtlinge quotieren

Kompromißbereitschaft signalisierte der CDU-Fraktionsvorsitzende Schäuble gegenüber der SPD an zwei Punkten. Zum einen deutete er an, daß das Staatsangehörigkeitsrecht der Aussiedlerinnen aus Osteuropa und den Republiken der ehemaligen Sowjetunion nicht über alle künftigen Generationen hinaus Geltung haben müsse, zum anderen wolle er über die von der SPD geforderten Zuwanderungsquoten mit sich red...

sehen. Den Mieter wird beruhigen, daß die Höhe der Miete 87 Prozent des Haushaltseinkommens nicht

übersteigen soll. Wirksame Schubkräfte für die Ankurbelung der Wirtschaft könnten von der Löschung sämtlicher Daten aller Krankenkassen und der Bildung einer Kommission zur Rekonstruktion der verlorenen Datensätze und der Förderung der Kreuzberger Zeppelinindustrie ausgehen. Sozial gedacht ist die Legalisierung der Bettelei und die südseefreundliche Ausstattung der Sozialämter. Unter Kultur sticht...

Fachleute sagen Chaos voraus

Ein erster Schritt hin zum gemeinsamen Ziel, möglichst viele Ausländerinnen wieder loszuwerden und möglichst wenige hereinzulassen, wurde bereits im Oktober letzten Jahres gemacht, als die beiden großen „Volksparteien“ und ihr liberales Anhängsel sich auf einen gemeinsamen Gesetzentwurf zur Beschleunigung der Asylverfahren verständigten. Bei einer öffentlichen Anhörung vor dem Innenaus...

ndPlusWolfgang Her

Verbot des Tragens runder Brillen für SPD-Mitglieder ins Auge, unter

Verkehr könnte sich das Rotationsprinzipfür Straßennamen als Wählermagnet erweisen. Erwähnenswert schließlich noch das Ausgeh- verbot für Männer bei mehr als 30 Grad und die angestrebte Quotierung der IM. Klar dürfte jetzt schon sein, daß diese Partei wirklich anders ist als die anderen - eine Partei der radikalen, extremen Mitte, wie sie selbst sagt. Eine Partei, die nicht zuerst von Gott und der...

Für glückliche Bürger

Überall in Deutschland grübeln kluge Leute, wie das verkrustete Parteiensystem aufgebrochen werden könnte. Eine neue Bürgerbewegung soll her. Man ist ratlos. Dabei liegt des Rätsels Lösung näher, als viele glauben. In Berlin-Kreuzberg kandidiert bei den Kommunalwahlen im Mai auf Liste 14 eine Partei, die sich KPD/RZ nennt. Eine Unternehmung der neuen Art - Kreuzberger Patriotische Demokraten/Reali...

Humanitäre Gründe haben das Nachsehen

Während Hans-Ulrich Klose eine jährliche Quote von 350 000 Zuwanderern befürwortet, eine Zahl, die auch der niedersächsische Grünen-Minister Trittin nannte, gibt sich Hessens CDU-Chef Kanther bescheidener. Nur 30 000 will er jährlich ins Land lassen. So wird die ganze Asyldebatte zu einer Einwanderungsdebatte verkommen, in der es nicht mehr um die subjektiven Fluchtgründe von Asylbewerbern und sch...

Neue Nazis

Am 8. Mai 1945 kapitulierte das faschistische Deutschland bedingungslos. 12 Jahre Nazibarbarei waren beendet. Zu spät kam die Zerschlagung des Faschismus für die europäischen Juden. Ihre generalstabsmäßig durchgeführte vollständige Vernichtung ist historisch ohne Beispiel. 47 Jahre später soll die Verantwortung Deutschlands ein- für allemal geschichtlich entsorgt werden. Die neue europäische Führu...

ndPlusULLA JELPKE und DIETER LIEHMANN

Die große Koalition gegen das Asylrecht ist geschmiedet

liche Bedenken geltend gemacht wurden. Insbesondere sahen sie die Rechtswegegarantie (GG Artikel 19 Absatz 4) ausgehebelt. Im Innenausschuß wurde die Überarbeitung des Gesetzes im Eiltempo durchgezogen. Die „Detailarbeit“ wurde am 6. 5. abgeschlossen. Herausgekommen sind kosmetische Korrekturen und ein unglaublicher Zeitplan. Alle wesentlichen Bestimmungen, die der Neuauflage des Asylv...

ndPlusWOLFGANG HARICH

Kommunisten waren gegen Spaltung

DKP und PDS tun sich, leider, schwer damit, den tragisch gescheiterten nationalen Kampf der deutschen Kommunisten im ersten Nachkriegs Jahrzehnt gerecht zu würdigen. So verkleinert Genosse Ulrich Sander aus Dortmund die immense Bedeutung des 11. Mai 1952 bis nahe an die Grenze der Geschichtsfälschung, wenn er im ND Nr. 106, Seite 5, Philipp Müller lediglich „eines der ersten Todesopfer des k...

KATRIN ROHNSTOCK

Die Ost-Frauen sind aus den Medien verschwunden

Wo sind sie gebhe-hi-ben, die Ost-Frauen? Sie sind verschwunden aus den Medien, die gestreßten, von der Doppelbelastung ausgemergelten, unattraktiv gekleideten Ostmuttis. Der Erschöpfung überdrüssig, so verhießen es die Bilder, haben sie seit langem darauf gewartet, wieder Hausfrau sein zu dürfen. Die Boulevard-Presse, immer frisch und ohne Tabu, ging noch ein Stück weiter in der Entdeckung der ei...

Seite 6

Hundert Prozent

es zur Düngung. Fördermittel nennt das der Experte. 90 Prozent Landesmittel, 10 Prozent aus dem kommunalen Säckel. Letzterer ist vielerorts leer - zum Beispiel in Potsdam. Die brandenburgische Landeshauptstadt weiß nicht einmal, wie sie die Kultur einer Tausendjahrfeier finanzieren kann, ge- schweige denn eine städtische Galerie wie die am Staudenhof. Und wenn die 10 Prozent nicht kommen, bleibe...

Treuhand ist einäugig auf Großunternehmen fixiert

Leipzig (dpa/ND). Der Präsident des Bundeskartellamtes, Prof. Wolf gang Kartte, hat die derzeitige Privatisierungspolitik der Treuhand als zu kurzatmig und zu einseitig auf Großunternehmen ausgerichtet kritisiert. „Die Treuhand guckt zu einäugig auf die Großunternehmen und fördert nicht genug den Mittelstand, vor allem den ostdeutschen“, sagte Kartte in einem Zeitungsinterview. Seine B...

Kurz

ABSCHIED. Im nahezu ausverkauften Chapiteau gab der ehemalige DDR-Staatszirkus Busch-Berolina am Sonntagnachmittag in Magdeburg sejne letzte Vorstellung. Mit einer löminütigen „standing ovation“ und Tränen bei Artisten und Publikum verabschiedeten sich die Elbestädter von dem traditionsreichen Zirkus, der künftig als „Buffalo Bill Show“ auftreten soll. Die Treuhand hatte Bu...

Auf dem Bebelplatz: Steffie Sprira und Heiner Müller lasen Brecht und Graf ND-Fotos: Burkhard Lange

Erinnerung zu bewahren und zu wecken - das ist Sache der Literatur. Über 20 Autoren, darunter Heinz Knobloch, Daniela Dahn, Pieke Biermann und Kerstin Hensel, Martin Pohl und Helga Königsdorf, hatten am Sonntag die Berliner auf den Bebelplatz geladen, um der faschistischen Bücherverbrennung am 10. Mai 1933 zu gedenken. Schriftsteller also aus dem noch vor kurzem geteilten Berlin, die sich nun geme...

zufrieden mit

Acht- bis neuntausend Bergleute sollen bis Ende 1993 ihre Arbeit bei der Lausitzer Braunkohlen AG (LAUBAG) verlieren. Wird die Lausitz nun doch zu einer Notstandsregion? Eine Notstandsregion ist übertrieben, aber wir stehen in einer doppelten Gefahr: Erstens, daß - wenn Bund und Länder nicht handeln - die jungen, dynamischen Menschen in der Lausitz keine Chance mehr sehen und weggehen. Sie werden ...

GERHARD EBERT

Leben mit Knick in der Seele

Alltag in Amerika. Vereinzelte, vereinsamte, den sozialen Prozessen ausgelieferte, mit sich selbst beschäftigte Frauen. Sie geben „Lebenszeichen“ - so der Titel des Werkes von Jane Martin aus dem Jahre 1989 - in deutscher Erstaufführung auf der Studiobühne des Berliner Maxim Gorki Theaters. Und sie vermitteln Mentalitäten, Denkweisen, auch Gefühlsmuster aus dem heutigen Land der &bdquo...

Truck-Messe in Hannover: futuristisch bis historisch

Die Faszination Auto findet für PS-Narren im Track ihre Vollendung. Jüngstes Beispiel dafür ist der zweite Teil der 54. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Hannover, die ausschließlich den Nutzfahrzeugen vorbehalten ist. Unverkennbar der weltweite Trend: sparsame, umweltfreundliche und sichere Nutzfahrzeuge anzubieten. Doch auch Beispiele für effektive Transport- und Verkehrslösungen fe...

DAGMAR BISCHOF

Schockiert ist keiner mehr .. ?

Die Einladung verhallte nahezu ungehört in den Seiten der Bundesrepublik, zu wenig war die Trommel gerührt worden. Frauen hätten die Tagungstätte, die Berliner Humboldt-Universität, überfüllen müssen, da es um Lebenswichtiges ging. „Dequalifizierung von Ostfrauen - Realität oder Hirngespinst?!“ benannten die Veranstalterinnen von Fraktion Bündnis 90/Grüne(AL)/UFV des Berliner Abgeordne...

ndPlusDr. JOACHIM BISCHOFF

Sackgasse: Rigorose Sparpolitik verschärft Arbeitslosigkeit

Die jüngsten Daten über den Arbeitsmarkt signalisieren keine Entspannung. Im Gegenteil, die im Frühjahr übliche saisonale Aufwärtsbewegung ist deutlich schwächer ausgefallen. Doch selbst hieraus wollen die Unternehmer noch Argumente für die von ihnen geforderte Wende in der Tarifpolitik ableiten. So behauptet der Arbeitsgeber-Präsident Gottschol, daß infolge „überzogener Lohnsteigerungen&ldq...

ndPlusF. B. HABEL

Eigenwillig, schwierig, epochal

Als Fritz Kortner im Sommer 1970 in Berlin 78jährig verstarb, ging mit ihm einer der großen, prägenden Gestalten des deutschsprachigen Theaters, die auch für die Entwicklung von Film, Funk und Fernsehen Wirkung gehabt hatte. Er war ein eigenwilliger, schwieriger, aber leidenschaftlicher Künstler, der noch heute in zahllosen Anekdoten weiterlebt. Der Wiener Kortner kam als 20jähriger an Max Reinhar...

Seite 7

Lkw mit Sekt geklaut

Ein Lkw wurde am Wochenende auf dem Parkplatz der Raststätte Dreilinden gestohlen. Der Fahrer entdeckte den Diebstahl am Sonntag abend, als er das Fahrzeug, das er während des Wochenendfahrverbotes dort abgestellt hatte, abholen wollte. Der Lkw einer Firma aus Bremen war unter anderem mit Wein und Sekt beladen....

Gefangener floh aus Plötzensee

(ADN). Ein 35jähriger Gefangener ist am Montag aus der Justizvollzugsanstalt Plötzensee entwichen. Nach Angaben der Senats Justizverwaltung gelangte der Mann, der als Maler in der Anstalt tätig war, über einen Lüftungsschacht im Treppenhaus ins Freie. Der Flüchtige war 1988 wegen Betrugs zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren verurteilt worden. Nachdem er zuerst in einer DDR-Haftanstalt unterge...

S-Bahn ab 31. Mai von Nord nach Süd

(ADN/ND). Die S-Bahn wird ab 31. Mai nach reichlich drei Jahrzehnten wieder auf ihrer großen Berliner Umlandverbindung zwischen Oranienburg und Wannsee durchgehend verkehren. Dann wird der neue, 4,5 Kilometer lange Abschnitt zwischen dem Berliner Stadtteil Frohnau und Hohen Neuendorf im Kreis Oranienburg betriebsfertig sein. Züge zwischen Oranienburg und Wannsee sowie zwischen Birkenwerder und Sch...

Linden-Oper mit vollen Kassen

(ADN/ND). Nach einem Besucher-Tief zu Spielzeitbeginn erfreut sich die Deutsche Staatsoper Berlin wieder großer Akzeptanz. Während die Auslastung des Opernhauses Unter den Linden im September bei 69 Prozent lag, waren die April-Veranstaltungen zu 93 Prozent besucht, teilte Intendant Georg Quander am Montag mit. Nicht zuletzt dadurch, aber auch aufgrund steigender Eintrittspreise, würde die Staatso...

10 000 Mark im Doppelmord-Fall

Beim Doppelmord an zwei Frauen in Moabit am Dienstag vergangener Woche gibt es bisher keine Anhaltspunkte auf tatverdächtige Personen. Für die Aufklärung ist eine Belohnung in Höhe von 10 000 Mark ausgesetzt. Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen sowie über Personen, die möglicherweise zur Tatzeit das Haus in der Bremer Straße mit Wertgegenständen verlassen haben, nehmen die 2. Mordkommission, Ke...

Berliner Fisch nun amtlich genießbar

(ADN/ND). Fische aus Berliner Gewässern dürfen künftig wieder gewerbsmäßig verkauft und auch gegessen werden. Ausgenommen sind Aale aus dem Bereich der Unterhavel vom Gmünd bis zum Jungfernsee und aus dem Teltowkanal. Das Landesuntersuchungsinistitut für Lebensmittel, Arzneimittel und Tierseuchen Berlin hatte jetzt nach Dauertest die kulinarische Unbedenklichkeit festgestellt. 1988 hatte der Senat...

Ausweisung bei Zigarettenhandel und Hütchenspiel

(ADN/ND). Das Berliner Verwaltungsgericht hat die Rechtmäßigkeit der Ausweisung von Ausländern wegen Handels mit unverzollten Zigaretten beziehungsweise Hütchenspiels bestätigt. Einer Mitteilung der Ju- stizpressestelle zufolge wurde ein entsprechender Antrag zweier Betroffener auf Aussetzung ihrer Ausweisung vom Gericht zurückgewiesen. Handel mit unverzollten Zigaretten verstoße gegen mehrere Ges...

Signal für Räuber

Mit fast 410 000 Mark aus dem Tresor eines Tempelhofer Postamtes floh dessen 40jähriger stellvertretender Betriebsleiter Jürgen F. im Juni 1989 nach Thailand. Die 6. Große Strafkammer des Landgerichts Berlin verurteilte den umfassend geständigen Angeklagten am Montag zu einer Haftstrafe von zwei Jahren, - ausgesetzt auf drei Jahre zur Bewährung. In Thailand war ihm das Geld „abgeluchst&ldquo...

Zustimmung für 3. Pflegestufe?

(ADN/ND). Es gebe „keinen Grund zum Zweifel daran“, daß die 3. Pflegestufe für die Versorgung höchstpflegebedürftiger Bewohner in Seniorenheimen die Zustimmung im Senat erhalten werde. Mit diesen Worten reagierte Senatssprecher Flämig am Montag auf einen Pressebericht, wonach Sozialsenatorin Stahmer (SPD) auf der jüngsten Senats-Sitzung mit ihrem Rücktritt gedroht haben soll, um die Ei...

Kein Bedarf, das Mandat niederzulegen

Michael Czollek, 33, als Mitglied der „NELKEN“ über die offene Liste für Dirk Schneider in die P.DS-Frdktion im Abgeordnetenhaus nachgerückt, ist nun fraktionsloser Abgeordneter. Ausgeschlossen wurde er von der Fraktion, weil es „zahlreiche, unterschriebene Berichte“ für das MfS gebe, die Menschen „in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung“ geschadet hab...

Das Jahresdefizit läge bei 19 Milliarden Mark

(ADN/ND). Mit einem Defizit von rund 19 Milliarden Mark würde eine kreisfreie Kommune Berlin das Land Brandenburg belasten. Das bestätigte das Potsdamer Finanzministerium am Montag gegenüber ADN. Laut „Fiktivhaushalt 1992“ hätte dabei die Kommune Berlin mit einem Defizit von 12,5 Milliarden zu kämpfen, während aus den auf Brandenburg übergehenden landeshoheitlichen Aufgaben ein Haushal...

Kein Geld für Neuheiten und keinsfiirs Personal

(ADN). Bei einer weiteren Vernachlässigung der rund 260 öffentlichen Büchereien droht dem Berliner Bibliothekswesen der Zusammenbruch. Finanzielle und personelle Sparzwänge hätten in jedem zweiten Stadtbezirk bereits zu einer Verkürzung der Öffnungszeiten sowie vereinzelt zu Schließungen geführt, wurde am Montag vor dem Kulturausschuß des Berliner Abgeordnetenhauses mitgeteilt. Die Bibliotheken se...

Minus an Lebensqualität

(dpa/ND). Die Berliner stehen den Folgen des Einigungsprozesses wesentlich skeptischer gegenüber als noch vor vier Monaten. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag des Berliner Senats. Befragt worden sind zwischen 31. März und 26. April 1 300 West-Berliner und 700 Ost-Berliner. Deutlich zugenommen habe der Anteil derjenigen Ost-Berliner mit der Ansicht, die ehemalig...

Getrommelt und gepfiffen

Während in die groß angekündigte Show „Berlin trommelt für Olympia“ Ende vergangener Woche abgesetzt werden mußte, der Finanzbedarf weiter fleißig durchgerechnet wird und keiner weiß, was am Ende 'rauskommt (egal, auf jeden Fall „rechnet“ es sich), reiste ein Team der Olympia GmbH durch die Welt (von Hiroshimatüber Acapulco nach Monte Carlo) und rührte seinerseits die Werbe...

Ist Ihr Kleingarten sicher?

(ND-Kirschey). Auf die vorhandene Rechtsunsicherheit bei den etwa 84 000 Berliner Kleingärten machte gestern auf einer Pressekonferenz das Bündnis 90/Grüne aufmerksam. Faktisch alle 36 000 Grundstücke im Osten Berlins seien planungsrechtlich nicht gesichert. Besonders gefährdet sind nach Auffassung von Bündnis 90/Grüne jene Kleingartenanlagen, die sich im Berliner Nordosten, also Pankow, Karow, Bu...

Hundekopf– Pferdefuß

Am Sonntag nachmittag bot die Innenstadt ein nun schon fast gewohntes Bild: Der Autoverkehr lag weitgehend lahm, Fahrräder beherrschten die Szene. Diesmal aber nicht etwa wegen des Streiks im öffentlichen Dienst. Der ist ja ausgesetzt. „Lebens(t)raum Straße“ hieß vielmehr das Motto. Und mehrere tausend Fußgänger und Pedalritter demonstrierten bei Straßenfesten und einem Korso auf und r...

Welcher Art waren Ihre Kontakte zum MfS?

Es gab fortgesetzte, erfolglose Kontakt- und Erpressungsversuche, keine Verpflichtungserklärung, was ich bei Eintritt in die Fraktion auch gesagt habe. Eine der letzten Drohungen des MfS lautete, niemals über das von mir Durchlebte zu reden, da ich sonst als IM dargestellt würde. Die Fraktion hatte Sie aufgefordert, Ihr Mandat niederzulegen. Ich habe mich für das Mandat entschieden und lege es auc...

Das „Grand“ steigt auf in der Marktwirtschaft

Den Lagerfeld hat's hin und her gerissen, die Baroness von Rothschild war begeistert, und die Damen und Herren vom amerikanischen Verband der Industriellen waren des Lobes voll über das Haus Friedrichstraße/Unter den Linden/Behrenstraße - das Grand-Hotel. Von den DDR-Oberen einst auserkoren, die heißbegehrten Devisen für die kränkelnde Wirtschaft heranzuscheffeln, ist es nun auf dem Wege, zu einem...

Seite 8
unserem Berichterstatter ECKHARD GALLEY

Zabels „Pianissimo“-Tour und sein sportliches Motiv

Diese 3. Etappe hatte es in sich. Mit fast anderthalbstündiger Verspätung kam der Troß aus Forst kommend in der Elbmetropole Dresden an. Über Nacht wurde die Etappe um 18 km länger gemacht. Das veranlaßte die Fahrer zu einer ungewöhnlichen Antwort: Sie bummelten. Nach einer Stunde waren 30,4 km zurückgelegt, nach zwei Stunden 62,2 km. Selbst nach drei Stunden kam der Pulk nur auf einen Schnitt von...

ndPlusDr. Claus D?mde

Arroganter (Un-)Treuhand-Vertreterwurde blaß und naß

Noch am Sonntag waren die Tore des Seesportclubs Berlin-Grünau in der Wassersportallee 2 für jedermann einladend geöffnet: Mitglieder der hier beheimateten sechs Vereine - Kutterseesportgemeinschaft Berliner Bär, Kuttersegelgemeinschaft Betra, Marinekameradschaft Köpenick 1990, Deutsche Marinejugend, Seesport KWO und Kuttersegelgemeinschaft Johannisthal - waren trotz des trüben Regenwetters dabei,...

Unglaublich rücksichtslos

Herr von Bichthofen, Montag früh haben Sportler in Grünau ein Wassersport-Grundstück besetzt, das von der Treuhand versiegelt werden sollte. Die meisten der 90 Wassersportobjekte in Köpenick sind in ähnlicher Weise bedroht. Die Sportler sind zumeist machtlos. Der LSB auch? Der LSB ist keine staatliche Organisation, die mit Polizeigewalt vorgehen kann. Wir können nur raten und empfehlen und können ...