Ausgabe vom 13.05.1994

Seite 1

UNO-Soldat wurde vor Sarajevo getötet

New York (Reuter/ND). Der UN-Sicherheitsrat hat Moslems und Serben in Bosnien aufgerufen, den Friedensprozeß nicht durch neue Kämpfe zu gefährden. Das Gremium sei besorgt wegen jüngster Berichte über moslemische Angriffe auf Brcko und den Beschüß der Moslem-Enklave Tuzla durch Serben. Die Außenminister aus den USA, Rußland und fünf EU-Staaten erörtern am heutigen Freitag die Friedensaussichten für...

Spreeinsel: Palast weg, Regierung hin

Berlin (ND-Kammer). Der Berliner Architekt Bernd Niebuhr hat den internationalen städtebaulichen Wettbewerb zur Gestaltung der Berliner Spreeinsel gewonnen. Das 41 Hektar große Gebiet zwischen Marx-Engels-Platz und Spittelmarkt ist als zweites Regierungsviertel vorgesehen. Eine 19köpfige Jury wählte Niebuhr unter 52 Bewerbern aus, die im Dezember die zweite Wettbewerbsrunde erreicht hatten. Insges...

Privatisierungsvertrag Sicherheitsrat warnt für EKO gescheitert Moslems und Serben

Berlin (dpa/ND). Die Übernahme der EKO Stahl AG in Eisenhüttenstadt durch den italienischen Konzern Riva ist in ihrer vereinbarten Form gescheitert. Damit droht eine der aufwendigsten Privatisierungen der Treuhand in den neuen Ländern zu kippen. Treuhand-Sprecher Schöde teilte in Berlin mit, das von allen Treuhand-Gremien beschlossene Vertragswerk sei „im Augenblick nicht mehr Grundlage der ...

Neue Warnstreiks im Einzelhandel Ost

Berlin (dpa/ND). Im Tarifkonflikt des ostdeutschen Einzelhandels wurden am Mittwoch die Warnstreiks und die Urabstimmungen über Arbeitskampfmaßnahmen fortgesetzt. In Ost-Berlin hatten nach Gewerkschaftsangaben rund 8000 Beschäftigte des Einzelhandels am Mittwoch den ganzen Tag die Arbeit niedergelegt. Auch in Sachsen-Anhalt und Brandenburg traten Beschäftigte in den Warnstreik, berichtete die Gewe...

ndPlusFrank Wehner

Die zweite Eroberung

Nach beinahe 50 Jahren haben die Russen zum zweitenmal den Zugang nach Berlin erobert. Stürmten sie 1945 den Reichstag und fegten die Faschisten weg, so rangen sie nun in viermonatiger Schlacht dem Demokraten Kohl ein Plätzchen ab, wo sie halbwegs mit Anstand ihren Abschied nehmen dürfen. Wahrlich, es hat gedauert, bis dem Kanzler die aberwitzige Blindheit seiner Idee aufging, die letzten Soldaten...

Die russischen Truppen werden jetzt in Berlin verabschiedet

Bonn (ddp/ADN/dpa/ND). Die letzten russischen Truppen in Deutschland werden am 31. August in Berlin gemeinsam von Bundeskanzler Kohl und Rußlands Präsident Jelzin verabschiedet. Darauf verständigten sich Jelzin und Kohl bei ihren Gesprächen am Mittwoch in Bonn. Der Druck war weg - nun konnten sich die beiden Männerfreunde drücken Foto: Reuter Jelzin sagte, die Verabschiedung sollte zum Symbol de...

PLO-Autonomierat nimmt Gestalt an

Gaza/Jericho (Reuter/dpa/ND ). Die PLO hat zwei ihrer Friedensunterhändler in die Selbstverwaltungsbehörde für den Gaza-Streifen und Jericho berufen. Wie die PLO am Donnerstag in Tunis mitteilte, handelt es sich um den Chefunterhändler im Nahost-Friedensprozeß, Husseini, und seinen Stellvertreter Erekat. Die PLO hat am Donnerstag 15 der 24 Mitglieder der Selbstverwaltungsbehörde benannt, die von I...

Seite 2

Über seinen Schatten gesprungen

Zu „Für unser Land und jenen Heym...“ von Hermann Kant (ND vom 7J8. 5.): Ich habe mich über die offenherzige und menschlich bewegende sowie im Stil echt „kantische“ Einmischung in den Wahlkampf sehr gefreut. Wenn einer, der sagt, daß er Heym nicht sonderlich leiden kann, über seinen Schatten springt und in dieser Art und Weise für seine Kandidatur auf der Offenen Liste der ...

Leserbriefe

DGB. Auch hier gilt: Bischofferode ist überall! Der Verrat der IGBE findet in unterschiedlicher Ausprägung an vielen Fronten statt. Für die kommenden Wahlen ist die konsequente Vorgehensweise von Gewerkschafterinnen die: Zuerst überprüfe ich die Programme der Parteien anhand des gültigen DGB-Grundsatzprogramms. Das zweite Kriterium ist die Praxis. Wer setzt sich wie für die Interessen der Kollegin...

Trippelschritte

Die Bundesbank hat ihre Leitzinsen gesenkt. Den Geldmarktzinsen wird ein Spielraum von 4,5 bis 6 Prozent geboten, das Tagesgeschäft spielt sich bei 5,35 Prozent ab. An diesen Schritt ist die Erwartung geknüpft, daß sich die Verhältnisse an den Finanzmärkten wieder normalisieren könnten. Normal? Könnten? Die geldpolitischen Trippelschritte haben unsere Aufmerksamkeit auf jeden einzelnen Schritt gel...

Ahistorisch

Zu „Ein Tag wie dieser“ von Heinrich Graf von Einsiedet (ND vom 7./8. 5.): Zugegeben, Graf von Einsiedel besticht in seinem Beitrag durch eine Fülle von Standpunkten, Einschätzungen und Prognosen, aber etwas weniger an Proben seines reichen Lebens und etwas mehr an genauen, analytischen Ansätzen wäre überzeugender und auch hilfreicher gewesen. In einer kaum zu übertreffenden, undiffere...

ROSIBLASCHKE

Die durch die Vereinigung bewirkte Verlängerung der Konjunktur und die kurzsichtige Vereinigungspolitik haben das verstärkt. Ängstlich gegenüber abziehendem Kapital, verschreckt von der Geldmengenentwicklung und nicht ohne konservativen Eifer hat die Bundesbank sich seit Anfang 1993 eben für diese Politik der geldpolitischen Trippelschritte entschieden. Das ist uns teuer zu stehen gekommen. Dadurc...

Wozu das Geeiere, Kollegin Engelen-K.?

Zum Interview mit der DGB-Vizevorsitzenden Ursula Engelen-Kefer (ND vom 4. 5.): Als kleiner, unbedeutender DGB-Ortskartellvorsitzender, der ich noch dazu parteilos bin, frage ich Dich, Kollegin Engelen-Kefer: Wozu das Geeiere über die PDS? Du bist, wie fast alle führenden Gewerkschaftsfunktionäre in diesem Land, Mitglied der SPD und definierst Dich als Sozialdemokratin. Damit kommst Du notwendiger...

Gemeinsam Besatzer und Befreier

Gegenwärtig wird auch in unserem Verein über die Art und Weise der Verabschiedung der in Berlin stationierten Truppen der ehemaligen Antihitlerkoalition viel gesprochen. Unsere Mitglieder und darüber hinaus viele andere Einwohner Sachsen-Anhalts wenden sich entschieden gegen die Meinung, daß die Truppen der Sowjetunion „Besatzer“, die Truppen der Westalliierten aber „Schutzmacht ...

Hoffen und harren, ..

Eine der letzten großen Bastionen der ostdeutschen Industrie - EKO Stahl Eisenhüttenstadt - wankt wieder Der italienische Stahlkonzern Riva führt die Belegschaft - und auch die Treuhand? - an der Nase herum. Alles, was bisher zur Übernahme von EKO durch Riva ausgehandelt wurde, sei „nicht mehr Grundlage des Gesprächs“, verlautete aus der Treuhand. Wieder ist alles offen. Was will Riva ...

Herbe Aussicht

Nach langem Tauziehen zwischen den Partnern des italienischen Rechtsblocks ist die Regierung Berlusconi endlich geboren. Die neofaschistische Nationale Allianz jubelt über fünf Ministerposten. SuperÖkologe etwa wurde ein Mann, der sich nach Aussagen der Umweltschützer Italiens noch nie mit Umweltfragen befaßt hat. Ähnlich steht es in anderen Ressorts. Mehr noch als die Kompetenz ist jedoch das pol...

Machtbewußt

ALI SALEM AL-BEIDH: Südjemens starker Mann Foto: Lange Noch im Juni 1989 unterzeichnete der Generalsekretär der Jemenitischen Sozialistischen Partei (JSP) in Aden mit der SED eirle auf vier Jahre angelegte Vereinbarung über die bilaterale Zusammenarbeit - doch schon ein Jahr später gab es die eine Partei nicht mehr, und Ali Salem al-Beidh fand sich als Vizepräsident in einem vereinten Jemen wieder...

Neues Deutschland

Herausgegeben von NEUES DEUTSCHLAND Druckerei und Verlag GmbH Geschäftsführer u. Verlagsleiter: Dr. Wolfgang Spickermann (030/5831 2171 / Fax 030/30 64 02 41) Chefredakteur: Reiner Oschmann (030/5831 2121 / Fax 2111); Stellvertreter/CvD: Gerd Prokot (2212); Brigitte Zimmermann (2311); Ressorts: Außenpolitik Olaf Standke (2115); Berlin Karin Nölte (2151); Politik Helfried Liebsch (2101); Kommentare...

Wachablösung in Gaza und Jericho

Von JÜRGEN DIETRICH, Kairo Bis zum Wochenende will das PLO-Exekutivkomitee die Mitglieder des 24köpfigen Verwaltungsrates benennen, der vorerst - bis zu geplanten Wahlen - die höchste palästinensische Autorität in den Autonomiegebieten verkörpern soll. Der Vorsitzende des Autonomiegremiums steht fest: PLO-Chef Yassir Arafat. Arafat will zwölf Vertreter aus den besetzten Gebieten und zwölf Exilpalä...

Deutlicher Rückwärtsgang bei Einkommen

Von JOACHIM BISCHOFF Zu den Eigentümlichkeiten des Wirtschafts- und Lebenstandortes Deutschland gehört die hohe Teuerungsrate. Obgleich die Industrie nach wie vor über eine geringe Kapazitätsauslastung klagt und folglich ihre Produkte zu einem unbefriedigenden Preisniveau anbieten muß, blättern die privaten Haushalte für ihre Lebenshaltung gegenüber dem Vorjahr deutlich mehr hin. Die Teuerungsrate...

Seite 3

Bofors-Direktoren bleiben stumm

Doch - wird die Wahrheit über den Bofors-Deal jemals ans Licht kommen? In Schweden verweigern die unterdessen pensionierten Bofors- und Nobel-Direktoren jede Aussage. In Indien vermochte auch der Oppositionsführer V P Singh, der Rajiv Gandhi bezwungen hatte und sodann als Premier gewiß einige Möglichkeiten zur Aufklärung hatte, sein Wahlversprechen nicht zu erfüllen. Er hatte angekündigt, er werde...

319 Mio Kronen für „Provisionen“

Der Hintergrund: Seit die Affäre vor nunmehr sieben Jahren publik wurde, hält sich der Verdacht, der schwedische Waffenkonzern Bofors habe an indische Politiker und Beamte erhebliche „Provisionen“ gezahlt. Dies, obwohl der damalige schwedische Ministerpräsident Olof Palme und sein Amtskollege Rajiv Gandhi beim Abschluß des Mammutgeschäftes - die Lieferung von 400 supermodernen 155mm-Bo...

Amerikanisierung von West nach Ost

Der 8. März als Frauen-Streik-Tag in diesem Jahr zeigte ein weitgehend kämpferisches und selbstbewußtes Handeln. Ja. Ganz anders als vor vier Jahren, da man als Ersatz den Muttertag anbot. Solidargefühl und Nächstenliebe bilden sich auf neue Weise heraus. Wir können dabei auch von den Menschen im Westen lernen, die schon jahrelang unter kapitalistischen Verhältnissen Solidarität üben und um Demokr...

Alte hängen weiter am Tropf Politik und Staat schleichen sich aus der Verantwortung.

Dabei muß man zwei Dinge in der Öffentlichkeit aufklären: Erstens den großen Schwindel mit der Kostenexplosion. Natürlich ist mit der Anwendung moderner Technik in der Medizin vieles teurer geworden. Aber im Verhältnis zum Bruttosozialprodukt ist seit über zehn Jahren kein Pfennig mehr für das Gesundheitswesen in Deutschland ausgegeben worden. Zweitens wird ordentliche gesundheitliche Betreuung mi...

Bofors-Skandal bremst Dollarfluß

schwedische Publizist Bo G. Andersson vor zwei Jahren in der Stockholmer Zeitung Dagens Nyheter exakte Angaben vor. Danach soll der langjährige indische Bofors-Vertreter Win Chandha 188 Millionen Kronen (via dessen Firma Svenska Inc. in Panama), die Hinduja-Brüder 80,8 Millionen Kronen (via Konten in der Schweiz) und Rajiv Gandhi selbst und/oder andere indische Politiker 50,5 Millionen Kronen (via...

Zyankali contra Ethik

Dieser Tage ging ein Prozeß gegen sogenannte Sterbehelfer durch die Medien. Wie ist ?Ihre grundsätzliche Haltung zu dieser Problematik? Zyankaligestützte Sterbehilfe, wie sie Herr Atrott Und seine Gesellschaft seit 1980 bis zu seiner Verhaftung im vorigen Jahr betrieben, ist in meinen Augen bar jeder Ethik und abzulehnen. Ich habe mit ihm hier in Halle, wo er nach der Wende eine Zweigstelle seines...

„Ein tolpatschiges Unterfangen“

Nun also das Hinduja-Interview, in dem 5//£z-Herausgeber Sudheendra Kulkarni unter anderem Auskunft über jenes Jubilee-Finance-Konto erheischte, über das in Sachen Bofors Zahlungen an indische Politiker gelaufen sein sollen. Der Chef des Hauses Hinduja ging mit seiner Antwort in die Offensive und lud ein autoritatives Team aus Regierungsvertretern und Oppositionsführern nach Genf ein, um das Konto...

Also doch eine sittenlose Gesellschaft?

Nein, die ganze Gesellschaft ist ja nicht sittenlos. Die vorherrschenden gesellschaftlichen Bedingungen sind gegen Solidarität, gegen Gewaltlosigkeit oder ein friedliches Miteinanderleben. Das verlangt, darüber nachzudenken, wie man diese Bedingungen austrocknet, eingrenzt usw. Dafür gibt es ja auch Erfahrungen in westlichen Ländern. Es ist kein Fortschreiben, kein einfacher Zwang, daß, wenn die B...

Die Sitten verfallen, aber nichts muß doch so bleiben, wie es ist

Das Gespräch mit Ernst Luther, dem Ethik-Professor aus Halle, findet in einem von Büchern und Zeitschriften überwucherten Zimmer seiner Wohnung in Halle-Neustadt statt. Der Mann, dessen erste Promotionsschrift 1961 die „Kritik der philosophischen Grundlagen der medizinischen Anthropologie des Freiherrn Viktor von Weizsäcker“ zum Thema hatte, schrieb 1970 seine zweite Doktorarbeit über ...

Seite 4

Geiselnehmer in Rostock

Bostock (dpa/ND). Die Rostocker Polizei hat am Mittwoch eine Geiselnahme unblutig beendet und den Täter festgenommen. Der offenbar psychisch labile 26jährige hatte seine beiden Kinder (4 und 6) in Kavelstorf nach einem Streit mit seiner getrennt von ihm lebenden Ehefrau in seine Gewalt gebracht und die Bereitstellung eines Fluchtfahrzeuges sowie 100 Mark gefordert. Andernfalls würde er die Kinrlfi...

WESTFÄLISCHE

Auch die „Westfälische Rundschau“ in Dortmund sieht in der Visite vor allem Spannungen. „Die anfänglichen Pläne des Kanzlers, der russischen Armee einen Abschied zweiter Klasse zu bereiten, haben das ohnehin angeschlagene Selbstwertgefühl der Russen verletzt-Wieder einmal hat sich der Historiker Helmut Kohl an gänzlich unhistorischen, vor allem wahltaktischen und innenpolitischen...

Solingen-Prozeß: Türkischer Anwalt gibt auf

Düsseldorf (ddp/ADN/ND). Der Prozeß um den Anschlag von Solingen vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht hat seine erste große Überraschung. Der türkische Rechtsanwalt Erdal gab sein Mandat als Nebenklagevertreter der türkischen Familie Gene zurück. Hintergrund ist offenbar ein Streit über die Prozeßstrategie zwischen Erdal und dem Nebenklageanwalt Schön. Schön sei das Vorgehen des Kollegen nicht a...

Zunächst kein Importverbot für britische Rinder

Bonn (Reuter/ND). Die Bundesregierung verzichtet zunächst auf einen nationalen Alleingang zur Eindämmung der als Rinderwahnsinn bekannten Viehseuche BSE. Sie will noch Einigungsbemühungen auf europäischer Ebene abwarten. Gesundheitsminister Seehofer machte nach einer Kabinettssitzung am Mittwoch in Bonn die Vorlage einer Verordnung über ein Importverbot für britische Rinder und Rindfleisch vom Aus...

KOMMERSANT

Der russische „Kommersant Daily“ unter dem Eindruck des Deutschland-Besuch Jelzins: „...Jelzin wurde gestern nicht müde zu wiederholen, er glaube ...Kohl, daß sich Deutschland nicht von Rußland abwenden werde. Obwohl auch er (Jelzin) wahrscheinlich zweifelt. Nicht umsonst erinnerte Jelzin an die Theorie russischer Skeptiker, daß die ganze Liebe augenblicklich versiegen werde, sob...

INDEPENDENT

„The Independent stellt gedanklich eine Friedenstruppe nach europäischem Gusto für Rwanda zusammen. „Zu den Staaten, die Truppen beisteuern könnten gehören offenbar Ghana, Senegal und Tansania, deren Soldaten schon erfolgreich in Uganda gegen Idi Amin interveniert hatten. Auch sollte Eritrea in Betracht gezogen werden... Und auch das neue Südafrika könnte keine bessere Gelegenheit beko...

CORRIERE

Der konservative Mailänder „Corriere della Sera“ schreibt über den Einzug der Neofaschisten in die Regierung in Rom: „In den Augen der Weltpresse birgt die gerade vereidigte italienische Regierung Gefahren eines ,Tele-Faschismus', weil im Kabinett des Telemagnaten Berlusconi fünf neofaschistische Minister sind. In Wirklichkeit ist schwer vorstellbar, daß Tatarella (Postminister) ...

Modrow muß auf Entscheidung zu Prozeß warten

Dresden (ddp/ADN/ND). Mit einer Entscheidung über den Prozeßbeginn gegen den PDS-Bundestagsabgeordneten und früheren SED-Bezirkschef Dresdens, Modrow, wegen Falschaussage vor dem Untersuchungsausschuß des sächsischen Landtages ist nicht vor Mitte Juni zu rechnen. Zunächst wolle man den Ausgang der Wahlen zum Europa-Parlament am 12. Juni abwarten, für die Modrow von der PDS als Spitzenkandidat nomi...

Bank heftet sich an Schneiders Spuren

Frankfurt (dpa/ND). Mit Hilfe einer Belohnung in Millionenhöhe hofft eine deutsche Bank in Südamerika konkrete Hinweise auf den wegen seiner Milliarden-Pleite untergetauchten Immobilien-Unternehmer Jürgen Schneider zu bekommen. Wie die Interpol-Abteilung in der paraguayischen Hauptstadt Asuncion mitteilte, hat die Bank ei- ne Million Dollar (derzeit rund 1,67 Mio DM) für Hinweise ausgesetzt. Der N...

LOTTO Zahlen / Quoten

Lotto am Mittwoch Ziehung A Zahlen.- 1-8-15-30-38-47, Z.. 26 Klasse 1. 2 x 467 387,50 DM Klasse 2: 9x51 931,90 DM Klasse 3: 341 x 4111,90 DM Klasse 4: 18 755 x 74,70 DM Klasse 5- 352 886 x 5,70 DM Ziehung B: 2-11-17 18-25-43, Z.. 36 Klasse 1. unbesetzt im Jackpot 934 775,00 DM Klasse 2: 15 x 31 159,10 DM Klasse 3: 428 x 3276,00 DM Klasse 4 : 27 661 x 50,60 DM Klasse 5: 504 818 x 4,00 DM Spiel 77 Z...

Saar-SPD drückte Pressegesetz durch

Saarbrücken (dpa/ND). Ungeachtet massiver Bedenken der Medien hat der saarländische Landtag ein neues Pressegesetz verabschiedet. Danach dürfen Zeitungen im Saarland künftig Gegendarstellungen nicht mehr kommentieren. Außerdem müssen sie an gleicher Stelle und in gleicher Aufmachung veröffentlicht werden wie die beanstandeten Meldungen. Die SPD-Mehrheit brachte nach heftiger Debatte das Gesetz in ...

Orwo: Letzte Chance

Berlin (dpa/bb/ND). Die Orwo-Filmfabrik Wolfen, für die die Treuhand bereits die Liquidation angeordnet hatte, erhält eine letzte Chance. Im Auftrag eines nicht genannten ausländischen Investors werde ein Beratungsunternehmen ein Gutachten erstellen, teilte die Treuhandanstalt am Mittwoch in Berlin mit. Geprüft werden soll, „ob und in welchem Umfang eine Übernahme durch dieses bislang unbeka...

ndPlusKommentar Seite

Zinssenkungsrunde findet positives Echo

Frankfurt/Main (Reuter/ND). Der überraschend deutliche Zinssenkungsschritt der Bundesbank wird der Konjunktur in Deutschland und Europa nach Einschätzung der Regierungen in Bonn und Washington zusätzliche Wachstumsimpulse verleihen. Finanzminister Waigel sagte, die Rücknahme von Diskont und Lombard um je 50 Basispunkte auf 4,5 bzw 6,0 Prozent stärke den Aufschwung in der Bundesrepublik. Ähnlich äu...

Neid, Rache, Denunziantentum oder Bürgerpflicht?

Bochum (dpa/ND). Der Anrufor meldet sich nicht mit Namen. Aber was er über seinen Nachbarn berichtet, läßt den Sachbearbeiter beim Arbeitsamt aufhorchen: „Der arbeitet schwarz und kassiert noch dazu Arbeitslosengeld!“ Die Arbeitsämter erhalten immer mehr Hinweise aus dem unmittelbaren Umfeld von vermeintlichen Sozialbetrügern. „Die Zahl hat sich im letzten Jahr otwa verdoppelt&ld...

Tarifpoker in Ostdeutschland

Berlin/Stuttgart (dpa/Reuter/ND). Neben den Kampfaktionen im Einzelhandel bestimmten am Mittwoch Verhandlungen in der Bekleidungsindustrie und bei den Banken sowie ein Abschluß im Kfz-Gewerbe Mecklenburg-Vorpommerns die laufenden Tarifauseinandersetzungen in Ostdeutschland. Im Tarifstreit der Druckindustrie begrüßte die IG Medien ein Gesprächsangebot des Bundesverbandes Druck und kündigte an, mit...

Seite 5

Mit Prominenz in die Bundesversammlung

Am 23. Mai wählt die Bundesversammlung einen neuen Bundespräsidenten. 1 324 Wahlpersonen entscheiden, wer Richard von Weizsäckers Nachfolge antreten soll. Der darf nach zwei fünfjährigen Amtsperioden nicht mehr kandidieren. Zur Wahl stellen sich Roman Herzog (Kandidat von CDU/ CSU), Johannes Rau (SPD), Hildegard Hamm-Brücher (FDP) und Jens Reich (unabhängig, unterstützt von Bündnis 90/Grüne). Wie...

Poiitkaiender ~| Brett vorm Kopf– aus dem Regenwald

Mit dem Stumpf eines kanadischen Urwaldbaumes protestierten Greenpeace-Mitglieder vor. einer Firma im rheinischen Neuss, die Holz aus dem nordamerikanischen Land importiert. Die Umweltschützer wandten sich mit der Aktion gegen die Vernichtung eines der letzten kanadischen Regenwaldgebiete Foto: dpa/Multhaup BERLIN. Die AG Christinnen bei der PDS lädt am 14. Mai um 10.30 Uhr ins Berliner Karl-Liebk...

Im Schatten der Wahlkämpfe

Aber das ist wirklich nur Theorie. Die großen Parteien haben in monatelangem hartem Ringen ihre Positionen festgezurrt. So läuft alles auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Herzog und Rau hinaus. Anfängliche Erwägungen, die CDU könne den Weg für einen sozialdemokratischen oder liberalen Präsidenten freimachen, haben sich im Wahlkampf längst verflüchtigt. Die Kräfteverhältnisse in der Bundesversamml...

Wirbel um Einsiedel

Der Offene Brief prominenter sächsischer PDS-Politiker an Heinrich Graf von Einsiedel, mit dem der Münchner Favorit Gregor Gysis für einen Platz auf der Offenen Liste zu einer Kandidatur um einen aussichtsreichen Listenplatz für die Bundestagswahl eingeladen wurde, hat parteiintern hohe Wellen geschlagen. Zunächst registrierte die Landesgeschäftsstelle eine Flut von Anrufen beunruhigter Genossen, ...

Sportler, Künstler, Kirchenleute

Die baden-württembergische CDU bietet drei Ministerpräsidenten auf: den amtierenden Erwin Teufel sowie seine Vorgänger Lothar Späth, der wegen Privatreisen auf Kosten der Industrie zurücktrat, und Hans Filbinger, dem seine Nazivergangenheit zum Verhängnis geworden war Auch Gewerkschafter wie die ÖTV-Vorsitzende Monika ND-Grafik: Wolfgang Wegener Wulf-Mathies (SPD Baden-Württemberg) und DAG-Chef Ro...

Reim Ar Pau

Göttinger Stadtarchiv sperrte Akten weg

Das Göttinger Verwaltungsgericht hat demnächst darüber zu befinden, ob einem Studenten, der die „Arisierung“ jüdischer Geschäfte während der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft recherchiert, sämtliche entsprechenden Unterlagen auch des örtlichen Stadtarchivs zugänglich gemacht werden müssen. Die Behörde hatte die Nutzung des Archivs zwar grundsätzlich erlaubt, doch auf „diej...

Kohl meint Mißverständnis, Jelzin Nationalismus

Bundeskanzler Kohl schob die erregten Debatten wieder einmal auf ein Mißverständnis. Damit diese Mißverständnisse ausgeräumt würden, habe er mit Jelzin vereinbart, die russischen Truppen nicht in Weimar, dafür in Berlin würdig zu verabschieden. Es ist allerdings nicht das erste Mißverständnis, das Kohls Bürokraten organisierten und denen der Kanzler eifrig nachjagte. Erinnert sei an Bitburg mit Re...

Seite 6

Im April 22 Störfälle in ukrainischen KKW

Kiew (ddp/ADN/ND). In den fünf ukrainischen Kernkraftwerken sind allein im April 22 Störfälle registriert worden. Dies teilte das staatliche Komitee für Atomenergie am Donnerstag in Kiew mit. Mit neun Havarien liege das Kraftwerk unweit der Stadt Saporoshje an der Spitze. In Tschernobyl sei es zu vier Zwischenfällen gekommen....

China: Minister für Fernsehen und Radio entlassen

Peking (dpa/ND). Die chinesische Führung hat den Minister für Radio, Film und Fernsehen, Ai Zhisheng, seines Amtes enthoben. Die Entlassung des 65jährigen wird von Beobachtern als Eingeständnis gewertet, daß es Ai nicht gelungen ist, die elektronischen Medien gegen kapitalistische Einflüsse abzuschotten. Nachfolger soll der 50jährige Sun Jiazheng werden, bisher stellvertretender KP-Sekretär in der...

Sihanouk gibt den Kampf auf

Phnom Penh (dpa/ND). Der kambodschanische König Sihanouk hat die Hoffnung auf Frieden mit den Roten Khmer aufgegeben. „Ich weiß, daß es keinen Kompromiß geben wird, ... auch nach 100 Verhandlungsrunden werden wir keinen Frieden erzielen“, sagte Sihanouk vor Journalisten in Phnom Penh. Zugleich machte der 71jährige klar, daß seine Krebserkrankung schlimmer ist als zuvor dargestellt. &bd...

Neue kurdische Partei in der Türkei gegründet

Ankara (dpa/ND). Mitglieder der von einem staatlichen Verbot bedrohten pro-kurdischen Demokratie-Partei (DEP) haben in der Türkei eine neue Partei unter dem Namen Volkspartei der Demokratie (HADEP) gegründet. Ein von 41 DEP-Angehörigen unterstützter Antrag wurde am Mittwoch beim türkischen Innenministerium eingereicht. Der Gründungsvorsitzende der neuen Partei, der frühere DEP-Funktionär Bozlak, b...

Gericht: Craxi muß den Paß abgeben

Mailand (dpa/ND). Der frühere italienische Ministerpräsident und Sozialistenchef Craxi muß seinen Paß abgeben. Das entschied ein Mailänder Ermittlungsrichter am Donnerstag. Die Staatsanwaltschaft hatte die Einziehung des Passes wegen Fluchtgefahr beantragt. Craxi ist einer der Hauptbeschuldigten- im Korruptions-? ?-< Skandal um 150 Milliarden Li-?re Schmiergelder. Ex-Gesundheitsminister de Lore...

Argentinien will SS-Mann an Italien ausliefern

Buenos Aires (dpa/ND). Der auf Antrag Italiens in Argentinien festgesetzte frühere SS-Offizier Priebke soll nach dem Willen des argentinischen Präsidenten Menem so bald wie möglich an Italien ausgeliefert werden. Menem bezeichnete Priebke, der seine Beteiligung an der Erschießung von 335 italienischen Geiseln am 23. März 1944 in Rom bereits zugegeben hat, am Mittwoch ohne Umschweife als „Kri...

Fünf polnische Rechtsparteien bildeten Allianz

Warschau (ddp/ADN/ND). Fünf der wichtigsten Mitte-Rechts-Parteien Polens haben am Donnerstag eine Konföderation gebildet. Sie wird den Namen. „Allianz für Polen“ (PdP) tragen, wie der provisorische Vorsitzende des Bündnisses, Kaczynski von der Zentrumsallianz, mitteilte. In einer programmatischen Deklaration bekennen sich die Parteien zu katholischen Werten und zur Marktwirtschaft. Der...

Sorge über Clinton-Pläne für Raketenabwehr

Washington (epd/ND). Führende Militärexperten in den USA haben sich besorgt darüber geäußert, daß der Bau eines neuartigen US-Raketenabwehrsystems wieder ein Wettrüsten auslösen könnte. Der Washingtoner „Rüstungskontrollverband“ appellierte an Präsident Clinton, den ursprünglich mit der Sowjetunion geschlossenen und noch immer gültigen ABM-Vertrag einzuhalten. Nach Angaben des Verbande...

kürze + + + in + + m Todesstrafe gegen Weiße

Johannesburg. Das Oberste Gericht Südafrikas hat sechs rechtsradikale Weiße wegen Mordes an vier Schwarzen zum Tode verurteilt. In Südafrika sind Hinrichtungen wegen Intervention des ANC derzeit ausgesetzt. Hörn verließ Hospital Budapest. Der in der Vorwoche bei einem Autounfall schwer verletzte ungarische Sozialistenchef Gyula Hörn hat am Donnerstag das Krankenhaus verlassen. Er wird sich einer R...

Haitis Militär geht auf Konfrontationskurs

Port-au-Prince/Washington (dpa/ND). Das in Haiti herrschende Militär hat einen Übergangspräsidenten eingesetzt. In Anwesenheit von Armeechef Cedras, der den gewählten Präsidenten Aristide am 30. September 1991 gestürzt hatte, wurde am Mittwoch der 81jährige Richter am Obersten Gerichtshof, Jonnassaint, vereidigt. Diplomaten werteten diesen Schritt als Anzeichen dafür, daß die Machthaber in Haiti, ...

Labour muß schnell Nachfolge klären

London (Reuter/dpa/ND). Nach dem plötzlichen Tod des britischen Oppositionsführers und Chefs der Labour Party, Smith, steht für Labour die Nachfolgefräge dringend auf der Tagesordnung, da schon in drei Wochen die in Großbritannien stark mit Themen der Innenpolitik umkämpfte Wahl zum Europaparlament stattfindet. Zunächst übernimmt die bisherige stellvertretende Parteichefin Beckett die Führung. Zu ...

Rußland: Parlament billigte Staatsetat

Moskau (Reuter/ND). Das Parlament in Rußland hat mit seinem Ja zum Haushaltsdefizit für 1994 erstmals klar seine Bereitschaft zur Kooperation mit der Regierung von Präsident Jelzin signalisiert. Die Abgeordneten der Staatduma billigten am Mittwoch mit 273 zu 73 Stimmen in erster Lesung den Kernpunkt des Etatplans von Regierungschef Tschernomyrdin: Das Defizit von 68,8 Billionen Rubel oder 9,5 Proz...

ndPlusKommentar Seite

Berlusconi tritt Besorgnis entgegen

Rom (Reuter/dpa/ND). Der neue italienische Ministerpräsident Berlusconi ist Besorgnissen im Ausland über die Beteiligung der Neofaschisten in seiner Koalitionsregierung entgegengetreten. Nach der Vereidigung des neuen Kabinetts sagte Berlusconi, Vorbehalte gegenüber den fünf Ministern der rechtsradikalen Nationalallianz seien Ausdruck mangelnden Vertrauens und schlechter Information. Keiner der ?....

Regierung Südafrikas im Amt

Pretoria (Reuter/dpa/ND). In Südafrika hat die Regierung der Nationalen Einheit ihr Amt angetreten. In Anwesenheit von Präsident Mandela wurden die 27 Minister des Kabinetts am Mittwoch in Pretoria vereidigt. Ihm gehört mit Inkatha-Chef Buthelezi als Innenminister auch der innenpolitische Gegner Mandela^ an. Winnie Mandela wurde stellvertretende Kulturministerin. In der Provinz KwaZulu/ Natal kam ...

Kabinettsliste

Präsident - Nelson Mandela (ANC); Erster Vizepräsident - Thabo Mbeki (ANC); Zweiter Vizepräsident - Frederik de Klerk (NP); Auswärtiges -Alfred Nzo (ANC/SACP); Inneres - Mangosuthu Buthelezi (IFP); Verteidigung -Joe Modise (ANC); Sicherheit - Sydney Mufamadi (ANC/SACP); Justiz - Dullah Omar (ANC); Finanzen - Derek Keys (NP); Handel, Industrie - Trevor Manuel (ANC); Arbeit - Tito Mboweni (ANC); Pos...

Jemens Präsident bietet Waffenruhe an

Der Zivilflughafen von Aden, erst vor sechs Jahren fertiggestellt, wird auf Dauer geschlossen bleiben, nachdem bei drei Bombenangriffen Abfertigungsgebäude und Rollbahnen erheblich beschädigt wurden Telefoto: dpa Sanaa/Aden (dpa/ND). Jemens Präsident Saleh hat sich zu einer Waffenruhe im Bürgerkrieg zwischen den ehemaligen Teilstaaten bereit erklärt. Die Feuereinstellung sollte von seinen politisc...

Seite 7

Sie sprachen schon von der Notwendigkeit eines breiten Linksbündnisses.

Wir haben ja politisch und ideologisch sehr unterschiedliche Kräfte, die sich gegen ein „Maastricht-Europa“ wenden, Teile der Gewerkschaftsbewegung, antirassistische und Friedensbewegungen, christliche und katholische Basisgruppen, kommunistische und linkssozialistische Kräfte, Teile der Grünen. Hier muß man ansetzen, um ein breites Bündnis sozialer und politischer Art zustande zu brin...

Italiens Linke und Europa

Wie steht Italiens Linke zu Europa? Mit dem Vorstandsmitglied und „Außenminister“ der Partei der Kommunistischen Neugründung (PRC), LUCIANO PETTINARI sprach darüber in Rom FOSCO GIANNINI. Am 12. Juni gibt es die ersten Wahlen im „Maastrichter“ Europa. Wie steht Ihre Partei zum Unionsvertrag? Wir sind die einzige italienische Partei, die sich gegen den Vertrag von Maastricht...

Das heißt konkret?

Der Prozeß der Demokratisierung der gegenwärtigen europäischen Strukturen muß in Gang gesetzt werden. Das Europäische Parlament (EP) braucht entschieden mehr Rechte. Bisher werden die Entscheidungen in der EU durch die Exekutive der Regierenden der verschiedenen Staaten getroffen, und die sind weder ihren nationalen Parlamenten noch dem europäischen verantwortlich. Maastricht hat die Tendenz fehle...

Indiens Hindufanatiker wollen nun Moscheen in Varanasi und Mathura schleifen

ND-Karte: Wolfgang Wegener Von HENRI RUDOLPH, Delhi Schon auf seiner ersten Massenveranstaltung in einem Stadion von Delhi erfüllte der neue Chef des hindufundamentalistischen Freiwilligen-Verbandes „Rashtriya Swayamsewak Sangh“ (BSS), Prof. Bajendra Singh, voll die Erwartungen seiner Anhänger. Vor Tausenden adrett gekleideten und in militärischen Formationen angetretenen RSS-Aktiviste...

Bericht über Menschenrechte blieb auf der Strecke

Vergangene Woche beendete das Europäische Parlament (EP) in Strasbourg seine fünfjährige Legislaturperiode, Seine Hausaufgaben erledigte es allerdings nicht. Wohl mit Blick auf die bevorstehenden Europawahlen blieb die Verabschiedung des „Jahresberichts über die Achtung der Menschenrechte in der Europäischen Union (EU)“ auf der Strecke, obgleich der verantwortliche EP-Ausschuß für Gru...

Seite 8

Wirtschafts-Aussichten in Osteuropa

Immer weiter klafft die ökonomische Entwicklung in den sogenannten Reformländern Mittel- und Osteuropas auseinander. In Tschechien, Polen und Ungarn steigt die Wirtschaftsleistung und die Inflation hält sich in Grenzen. In der Slowakei, Rumänien und Bulgarien überwiegen noch rezessive Faktoren. Besonders kraß aber zeigt sich der Leistungsverfall in den GUS-Ländern, wo das Bruttoinlandsprodukt weit...

Osttextilien zur .«America“

Chemnitz (ADN). Bei der „Heimtextil America 94“ (17 bis 20. Mai) in Orlando/Florida werden auch 20 ostdeutsche Unternehmen zu den Ausstellern aus 20 Ländern zählen. Der repräsentative Querschnitt des ostdeutschen Erzeugnisprofils umfaßt bestickte Tischdecken und Gardinen, Dekound Möbelstoffe, Kinderbettwäsche, Posamenten, Schlafund Steppdecken, Polsterkunstleder, Teppiche, Gobbelins, J...

Werft Wismar bleibt bestehen

Schwenn/Wismar (dpa). Die Entscheidung der Europäischen Kommission zur Freigabe der Investitionsmittel für die Modernisierung der Meeres-Technik-Werft (MTW) Wismar ist von Politikern in Bonn, Schwerin und Wismar begrüßt worden. Die Europäische Kommission hatte am Mittwoch den Plänen der Bremer Vulkan Verbund AG zur Modernisierung der MTW am alten Standort in Wismar zugestimmt. Dabei soll das Inves...

Unter einem Zugdach

Berlin (Reuter). Die Bahntöchter MITROPA AG und Deutsche Service Gesellschaft der Bahn mbH (DSG) sind wieder unter einem Dach vereint. Der MIT-ROPA-Aufsichtsrat habe der Fusion beider Gesellschaften zugestimmt, teilte die MITRO-PA am Dienstag in Berlin mit. Der Verschmelzung müßten in den nächsten Wochen noch die Aufsichtsgremien der Deutschen Bahn AG und der Deutschen Bahn Beteiligungsgesellschaf...

Stärkefabrik in Barby am Netz

Magdeburg (ND). Am Mittwoch wurde in Barby (Sachsen-Anhalt) die Weizenstärkefabrik Cerestar Deutschland GmbH in Betrieb genommen, nach Bundesernährungsminister Jochen Borchert die größte und modernste der Welt. Neben den Arbeitsplätzen im Werk werden schätzungsweise 2 000 bis 3 000 Arbeitsplätze in der Landwirtschaft gesichert. Bei der Erschließung neuer Märkte für die Bauern böten nach Meinung de...

Doch Waggons für Rußland

Bonn (dpa). Rußland will trotz der finanziellen Probleme noch in diesem Jahr für 500 Millionen DM Eisenbahnwaggons von der Deutschen Waggonbau AG (DWA) in Berlin und ihrer Tochtergesellschaft in Halle abnehmen und damit seine vertraglichen Verpflichtungen überwiegend erfüllen. Das teilte Bundeswirtschaftsminister Günter Rexrodt (FDP) am Mittwoch im Rahmen des Bonn-Besuchs von Präsident Boris Jelzi...

Silb erstreif über Thüringen?

Die Wirtschaftsexperten der Landesbank sagen für Thüringen ein Ende der wirtschaftlichen Talfahrt voraus. Die Unternehmen hätten verstärkt Investitionen für produktivitätssteigernde Maßnahmen sowie in innovative Produkte und Verfahren vorgenommen. Auf dieser Basis habe die Industrie erstmals ein Umsatzplus von 21 Prozent erwirtschaftet. Die Quartals-Befragung der Industrie- und Handelskammer in me...

Infos zu Haus und Wohnung

Dresden (ND-Braumann). Ob die Wohnung ein Luxusgut wird, ob Datsche, Kleingarten oder das selbsterrichtete Häuschen an ehemalige Grundstückseigentümer fällt, entscheidet sich für die Ostdeutschen in diesem oder dem nächsten Jahr. Auslöser der existentiellen Bedrohungen sind das Auslaufen der gesetzlichen Mietpreisbindung, die Einführung der Vergleichsmieten, das Sachenrechts- sowie das Schuldrecht...

Markteinstieg gelang

Marienberg (ADN). Den meisten Genossenschaften des Mittleren Erzgebirgskreises Marienberg/Zschopau ist der Wiedereinstieg in den Markt gelungen. Dieses Ergebnis sei trotz der Schwankungen in der wirtschaftlichen Entwicklung und eines zum Teil schwierigen Umfeldes gelungen, betonte Dietmar Berger, Direktor des Genossenschaftsverbandes Sachsen e. V Dank ihrer speziellen Produktpalette oder ihrer gün...

Jeder 3. Neubau im Osten ein Fertighaus

Von HANS-WERNER OERTEL Neuartige Freüuft„museen“ laufen im Osten den wenigen herkömmlichen Parks mit Bauern- oder Fachwerkhäusern den Rang ab: Ausstellungen von Fertighäusern. Die dritte und zugleich größte zwischen Elbe und Oder mit 29 Traumhäusern öffnete nach Erfurt (ega) und Zwenkau jetzt im brandenburgischen Königs Wusterhausen. Eine vierte ist wegen des ungebrochenen Interesses d...

Freie Berater helfen kleinen Firmen beim Umweltschutz

Von CAROLA PRIGGE Skandale, verstärktes Umweltbewußtsein der Verbraucher, verschärftes Recht: Das sind Gründe für große wie kleine Firmen, Umweltschutz auch zum Unternehmensziel zu machen. Doch in den vielfältigen Bestimmungen und den laufenden Änderungen des Umweltrechts verstricken sich viele. Die Großen können sich eigene Umweltabteilungen leisten. Kleinen und mittleren Unternehmen ist das meis...

Seite 9

PVC-Hersteller gegen Einsatzverbote im Bau

1,2 Milliarden Mark werde die Sanierung der 273 000 Wohnungen in den Ostberliner Plattenbauten zusätzlich kosten, wenn der Berliner Senat sein Verbot des PVC-Einsatzes im Bau aufrechterhält und - wie bisher geplant - auch noch auf Fensterrahmen ausdehnt. Das rechnet die Arbeitsgemeinschaft PVC und Umwelt (AgPU) - ein 1988 von PVC-Herstellerund Verarbeitungsunternehmen gegründeter Verein - den Poli...

Signal für Drucktarife

Tarifverwirrung im Medienbereich: Während die Drucktarifverhandlungen trotz Schlichterspruch blockiert scheinen, haben IG Medien und DJV mit den Zeitungsverlegern bereits im ersten Anlauf einen neuen Gehaltstarifvertrag unterzeichnet. Unerwartet zeigten dabei beide Seiten Kompromißwillen - eine Verschlechterung bestehender tarifvertraglicher Regelungen stand nicht zur Debatte. Genau diese Verschle...

Wohin mit dem strahlenden Plutonium-Berg?

Verrottende Weizen-, Butter- oder Kaffeeberge, berstende Halden unabsetzbarer Kohle - sie gehören zum Alltag kapitalistischer Wirtschaft. Nun ist ein neuer Berg hinzugekommen, der unmittelbar die physische Existenz von Mensch und Natur bedroht: der Plutonium-Berg. Weit über 1 000 Tonnen dieser in vieler Hinsicht gefährlichsten Substanz sind überschüssig. Millionstel eines Gramms Plutoniumstaub ve...

Seite 10

Schau über Wilhelm Leibl

München (dpa). In der Neuen Pinako.thek in München wurde am Donnerstag eine umfassende Wilhelm-Leibl-Austellung eröffnet. Anläßlich des 150. Geburtstags des Malers wird sie gemeinsam mit dem Wallraf-Richartz-Museum in Köln veranstaltet. Gezeigt werden rund 90 Gemälde, 120 Zeichnungen und die Druckgraphik. Das zeichnerische Werk ist erstmals vollständig zu sehen....

Dixieland in Dresden

Dresden (dpa). Mit der traditionellen Kindershow „Mit Triangel und Klapperholz“ hat am Donnerstag in Dresden das 24. Internationale Dixieland-Festival begonnen. Bis zum Sonntag stellen sich 19 Bands aus 15 Ländern in 28 bereits seit Wochen ausverkauften Veranstaltungen vor In der Kreuzkirche gibt am Freitag abend die Gospel-Sängerin Etta Cameron ein Gastspiel. Am Samstag ist vom Hauptb...

Auftakt für Filmfestspiele in Cannes

Cannes (dpa). In der südfranzösischen Stadt Cannes wurden am Donnerstag die 47 Internationalen Filmfestspiele eröffnet. 23 Produktionen aus 14 Ländern konkurrieren um die „Goldene Palme“, die am 23. Mai vergeben wird. Zur Eröffnung lief die amerikanische Komödie „Hudsucker - Der große Sprung“ von Joel Coen mit Tim Robbins und Paul Newman in den Hauptrollen. Aus Deutschland ...

Neben Ihrem Informatik-Studium.

Das habe ich 1985 begonnen, als ich das Gefühl hatte, ich würde mit dem Schreiben nicht weiterkommen. Ich war mir nicht sicher, ob und wie ich weitermachen sollte. Ich hatte Jobs angenommen, um irgendwie über die Runden zu kommen. Und jetzt? Bin ich fast fertig damit. Ich müßte nur noch meine Abschlußarbeit schreiben. Das Hauptstudium habe ich so ausgelegt, daß ich mich weniger auf die „hart...

Wenn ich Sie so betrachte: Ich würde Sie nicht als Anarchisten einschätzen.

Damals sahen wir anders aus. Eigentlich sind wir nach Ostberlin gefahren, um bei unserem Opa zu renovieren. Und so sahen wir auch aus: speckige lange Haare, Arbeitsklamotten. Ihr eben erschienenes Buch heißt „Heimlich still und leise“, ein Erzählungsband. Ihr nächstes Vorhaben steht unter dem Motto „Träume des Absoluten“. Gibt es einen Zusammenhang? Ja. Die in der Regel sch...

Hatten Sie vor der Wende Kontakte zu Ostberlin?

Meine Familie ist aus dem Osten. Mein Vater ist schon Anfang der fünfziger Jahre aus der Gegend von Gera in den Westen gegangen. Meine Mutter kam aus einer SPD-Familie in Ostberlin. Mein Großvater hat den Zusammenschluß der beiden Arbeiterparteien immer als Zwangsvereinigung gesehen. Meine Mutter war in den „Falken“ aktiv, zuerst in Ostberlin, dann in Westberlin. Und als mein Interesse...

Magdeburger Dom verfällt

Magdeburg (dpa). Der Magdeburger Dom aus dem 13. Jahrhundert droht zu verfallen. Trotz umfangreicher Restaurierungen in Höhe von jeweils 2,8 Millionen Mark in den vergangenen zwei Jahren seien die Schäden durch Umweltverschmutzung so groß, sagte Kirchenoberbaurat Michael Sussmann, daß in diesem Jahr mindestens vier Millionen Mark ausgegeben werden müßten. Es sind jedoch nur 2,5 Millionen durch Bun...

Wieso denn das?

Eine Menge Leute regten sich darüber auf, daß ich die Szene zu negativ darstelle. Die positiven Momente, die Momente des Aufbruchs kämen nicht genügend zur Geltung. Im Prinzip wurde mir eine defätistische Haltung vorgeworfen. Spätestens jetzt taucht nun aber die Frage auf: Was ist es, das sich „die Szene“ nennt? Es ist eine Jugendbewegung, die sich politisch begreift. Wenn man jedoch ü...

In Kreuzberg wegen seiner Sozialstruktur wahrscheinlich am ausgedehntesten.

Nicht nur wegen der Sozialstruktur, auch weil eine Art Ghettoisierung stattgefunden hat. Das war zum Beispiel im hinteren Teil von Kreuzberg der Fall. Ich wohne im vorderen Teil. Im hinteren Teil von Kreuzberg sind die besetzten Häuser nicht geräumt worden. Die Folge davon war, daß sich politisch Aktive, Bewohner geräumter Häuser aus anderen Gegenden dorthin zurückgezogen haben. Ohne daß saniert w...

Engagiertes Theater

Bosana heißt das 12jährige bosnische Mädchen aus einem Dorf bei Sarajevo, das mit seiner Familie unvermittelt in den Krieg verwickelt wird. Ihre Mutter wird von den Tschetniks erschossen, ihr Vater verschleppt. Sie kommt nach Berlin in ein Heim; hier lernt sie die gleichaltrige Jana kennen, die sie als ihre „Schwester“ in die Familie aufnehmen will. Doch das geht nicht ohne Komplikatio...

Lösungen sind Märchen

ken: „Hier China. Dort drüben alles andere... Drinnen. Draußen. Wenn du drinnen bist, spiel mein Spiel. Sonst gehörst du nicht zu mir, und ich habe meine Mittel. Wenn du draußen bist, kannst du tun und lassen, was du willst. Vorausgesetzt, du bleibst draußen.“ Rütter verrät bei dieser Gelegenheit auch, daß er, schriebe er noch einmal, einen Krimi schreiben würde, in dem der Detektiv in...

Seite 11

NEU IN DIESER WOCHE: Ein Kassenschlager aus der Türkei

Mona (Marianne Sägebrecht) hat nicht nur ein Pferd und ein paar Pfunde zu viel, sondern auch Wo soll man da anfassen? Die Geliebte (Susa Kohlstedt) von Mürtüz (Cem Özer) bietet seinem einen Gatten, dem sie im Wege steht für „Ein fast perfektes Verhältnis“ Foto: J Vater einfach die Hand an - in „Berlin in Berlin“ Foto: wild okapi ...

RALF SCHENK

sen. Sind doch seine Beiträge zum Erwachsenenfilm-Genre ebenso amüsant wie elegant. Mit den immens unterhaltsamen „Naked Came the Stranger“ und „The Private Afternoons of Pamela Mann“ übertrug er das Prinzip der „sophisticated Comedy“ auf den pornographischen Film und sorgte mit schwerelosem, witzigem Inszenierungsstil für einige Verblüffung. Mit „Misty Be...

ERNST O.MUHL

fangengenommen hat, der wird den wohl schönsten Mini-Auftritt der Filmgeschichte nicht verpassen wollen. Kaum drei Sätze hat er zu sagen, der brave Herr, den sich die von Tomas verschmähte Agnes als neuen Liebespartner erkoren hat und der nun wähnt, sie wieder an ihn verloren zu haben, und in diesen winzigen Augenblicken erzählt Jiri Menzel - wer sonst könnte so etwas so unnachahmlich kurz? - das ...

Auf einen Blick

Die nackte Kanone 33 1/3. R. Peter Segal; B: Pat Proft; K. Robert Stevens, Gangsterschreck Leslie Nielsen lädt zum dritten Ulkfeuerwerk - diesmal bei der Verhinderung eines Anschlags auf die „Oscar“-Verleihung. Light Sleeper. Ru.B: Paul Schrader; K. Ed Lachman. Stimmungsvolle Geschichte über einen Drogendealer in der Midlife-Crisis. Berlin in Berlin. Ru.B: Sinan Cetin; B: Ümit Ünal; K....

Willem Dafoe

Markant nicht nur als Typ Foto: Amazonas Mit Oliver Stones „Platoon (1986) ist er in die Spitze der amerikanischen Filmdarsteller aufgestiegen. Bis dahin auf den Bad Guy festgelegt, sollte er auch hier den negativen Part übernehmen, konnte jedoch Stone zum Wechsel veranlassen. Sein sympathischer, von moralischen Skrupeln geplagter Sergeant Elias brachte ihm eine „Oscar'-Nominierung, ma...

Bitte keine Pinkelpause!

Echtzeit zur stundenlangen Filmkunstqual dehnt. Schon Suliks nächste Sequenz ist, obwohl ein Zwischentitel „Fastenzeit“ verkündet, von quirlig sinnlicher Lebendigkeit. „I want to fuck you“ ruft da sein Held Tomas in holprigem Englisch mehrfach einer jungen Frau zu, in deren Wohnung er einzudringen versucht, doch der vermeintliche Vergewaltigungsversuch entpuppt sich rasch a...

19 Gramm Stoff und ein einsames Herz

Was ist um mich, fragt sich der 40jährige Dealer John LeTour, gibt es ein Glück für mich? Er stellt sich diese Fragen, wenn er nachts im Fonds der Luxuslimousine zu den Hohlkörpern von Kunden fährt. Immer nur 19 Gramm bei sich, damit man ihn im Fall eines Falles nur wegen Eigenbedarf drankriegen kann. Er stellt sich diese Fragen, wenn er Tagebücher vollschreibt, um die anschließend in den Papierko...

Huch und Hach und dünne Geschichtchen

Pornofilm auch für ein anspruchsvolles Publikum aufzubereiten, würde den der Autorin hier zugestandenen Platz eindeutig sprengen. Deswegen seien seine - hierzulande - we- schen - Bruderzwist als durch ihre filmischen Leistungen. Als da wären: „Behind the Green Door“, in dem das Seifenreklame-Girl Marilyn Chambers ihrem Zaubermädchen-Image entfloh (und zur Kultfigur wurde), indem es/sie...

Kreuzberg, wo sonst

Es wird wenig geredet in diesem 'Film, das ist die Konsequenz seiner Story Denn es geht um die unfreiwillige Begegnung eines jungen Deutschen und einer türkischen Familie, um unterschiedliche Lebensweisen und moralische Werte, um Ferne trotz Nähe: und zwar nicht mit erhobenem Politzeigefinger, der aus einem trockenen ethnographie- schwangeren Betroffenheitsdrama herauslugt. Statt dessen greift Sin...

Seite 12

Erwartungsland

Grünes Wogen der Kiefern; überall rauscht die Autobahn. An einem Tag wirst du nicht weit genug gehen können; wo einst begann das wilde Gelände. Oben die Wolken, und lesend sitzen Leute in der Luft; Vancouver nebenan, nachmittags Antillen. Hier eine Bitte um den Erhalt des Fachwerks; die Bäume wehren sich umsonst. Es grünt so grün bei Jürgen Becker Georg Heym dagegen gestattete sich eine „T...

Auf Schinkels Spuren

„Alles faßt sich in einem Blick und in einem großen Eindruck zusammen“, so lobte E. T. A. Hoffmann das phantasievolle Bühnenbild Karl-Friedrich Schinkels, der Mozarts „Zauberflöte“ in Ägypten spielen ließ. Die Premiere fand am 18. Januar 1816 im Opernhaus Unter den Linden statt. Wenige Monate später schuf Schinkel die prächtigen Dekorationen zu Hoffmanns „Undine&ldquo...

Lektüretips

Die beste Freundin der Rosa Luxemburg: „Meine liebste Mathilde“ von Heinz Knobloch kam jetzt in 5. Auflage heraus. Es ist ein biographischer Essay über das „unauffällige Leben“ der Mathilde Jacob, die Rosa Luxemburgs Sekretärin war (Morgenbuch Verlag, 356 S., geb., 36 DM). Resümee eines Lebens, das sich in Würde vollendet: „Bild des Vaters“, der beeindruckende R...

IRMTRAUD GUTSCHKE

Wasser-Spiele

Wiedersehen macht Freude. Der Autor nahm ein gut bekanntes Märchenmuster und suchte sich dafür gut bekannte Orte in Berlin. Und siehe da das Zusammentreffen war überraschend, die Handlung orginell. Immer wieder erzählt werden können doch die Geschichten von Göttern und Helden, von Jungfrauen, die in solche Gefahr geraten sind, daß ganze Königreiche gleich mit unterzugehen drohen. Ihre Befreiung is...

ndPlusBERND HEIMBERGER

Lauter Sinn-Sätze

An der DDR war gut Reiben! Lutz Rathenow muß nun aufpassen, daß ihn Deutschland nicht zerreibt. „Die Klarheit des Hasses hielt jung“, sagt der Ältergewordene, dem die Bedingungen abhanden kamen, die für die Klarheit des Hasses sorgten. War, was war, wirklich Haß? Nein, Lutz Rathenow war verliebt in die DDR. Er haßte, was die Liebe verdarb und den, der sich der Liebe in den Weg stellte....

KLA US JARMA TZ

Die letzte Liebe

Egon Günther hat sich vielen von uns mit Filmen wie „Abschied“, „Lotte in Weimar“ oder „Der Dritte“ eingeprägt. Schon vor Jahren hatte er sich auch der Prosa zugewandt und ließ vor allem mit seinem Roman „Der Pirat“ (1988) aufhorchen. Nun liegt mit „Palazzo Vendramin“ sein jüngster Roman vor, und es wird immer deutlicher: Der Romancier Eg...

Das Phantom des Brandstifters

Ein Werk von Mozart ist am Vorabend in der Oper gespielt worden, bevor sie tags darauf bis auf die Grundmauern niederbrannte. Von Richard Wagner gibt es eine nicht gerade kollegiale Anmerkung zur Qualität der Musik dieses Werks. Der Brandstifter, ein Flüchtling aus dem Osten im Jahre 1988, heißt - Richard (!) und die Erzählung Wolfgang Hegewalds über dieses Geschehnis folgerichtig „Eine klei...

Was von Preußen bleiben sollte...

hunderte hinweg - so der konzeptionelle Hauptgedanke des Buches. Mit detaillierter und immer auf große historische Zusammenhänge zielender Sachkenntnis versteht Rolf Schneider, diejenigen zu porträtieren und zu werten, die in Potsdam Geschichte schrieben. Selten ist Preußentum so vielseitig, differenziert und ausgewogen im Urteil dargestellt worden wie in diesem Essay Das objektive Erwägen von Ges...

Seite 13

I. Durchgang:

15.-28. 7.. 1. JH Katzhütte/Thüringen 9-12 Jahre, 555 DM. 2. JH Eckartsberga/Sachsen-Anhalt 9-12 Jahre, 560 DM. 3. Cesky Krumlov/Südböhmen 9 -15 Jahre, 469 DM. 1.-14. 8.. JH Eckartsberga 9-12 Jahre, 560 DM. 28.7-10.8.. Cesky Krumlow 9-15 Jahre, 469 DM....

Kein Umsteigen

Das Publikum ist gemischt viele junge Leute, sehr viele Senioren. Gerade für diese Altersgruppen bieten die Linienbusfahrten enorme Vorteile. Den günstigen Preis - Passa- giere bis 26 und ab 60 Jahre fahren überdies ermäßigt - ergänzt das komfortable und bequeme Reisen. Kein Umsteigen, kein Gepäck schleppen wie bei der Bahn....

Das Fernsehen als Reisebüro

Nach den bekannten Leserund Hörerreisen gibt es eine neue Art: Zuschauerreisen. Der TV-Privatsender I A Brandenburg strahlte drei Reisefilme über Südostasien aus, und die Zuschauer konnten per Telefon Anfragen stellen und auch direkt buchen. Initiator dieser neuen Veranstaltungsart ist Peter Krawczak, Geschäftsführer von Travel &. Touristik....

Ferien aktiv erleben

Der „Ferien- und Freizeitclub arbeitet für eine erholsame, kreative und freudvolle Ferienund Freizeitgestaltung von Kindern, Jugendlichen und Familien. Man kann in Feriencamps fahren, mit Rad, Boot und Zelt unterwegs sein, in und um Berlin wandern. Der Club bietet für die Sommerferien noch Plätze in Feriencamps in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Südböhmen....

III. Durchgang:

10.8.-23.8.. Cesky Krumlow 9-15 Jahre, 469 DM. Die Preise beinhalten Übernachtung, Vollpension, Bettwäsche, An- und Abreise per Bahn, Betreuer, Exkursionen, Wanderungen, Sport und Spiel, Bergfest, Abschlußfeier. Es werden Fahrräder, Boote, Zelte und Campingzubehör verliehen. Info: Projekt Ferien- und Freizeitclub, Pappelallee 9, 10437 Berlin, Tel: 030/4429587/88....

Spanien/Kanaren

Restaurants und Supermärkte in jedem Badeort. Die Struktur ist jedoch sehr unterschiedlich, m- Tip: Anlagen mit Halbpension. Fuerteventura/Lanzarote: Die HP-Zuschläge liegen ab 15-30 Mark, Preisniveau in Restaurants/Supermärkten sehr hoch, keine große Auswahl und weite Entfernungen, m-Tip: Anlagen mit Halbpension. Bei Gomera/La Palma bieten die Veranstalter sehr viele Anlagen mit Selbstverpflegung...

Heide-Idyll

Aber die viel besungene Heide, wo findet sie der Soltaubesucher? Sonntags fährt der „Ameisenbär“, einer der ersten Schienenbusse Deutschlands, 1937 in Wismar gebaut, Richtung Timmerloh. Und da ist sie mit dunklen Wacholdersträuchern und maigrünen Birken. Und mit Heidschnucken. Das Idyll gibt es noch. Und Soltau trägt nun, da Truppenübungsgelände freigeworden ist, Sorge dafür, daß es si...

Ab in die Heide mit dem Ameisenbär

Scherzhaft wird die VT 508 auch Ameisenbär genannt. Er tuckelt direkt in die Heide Von WOLFGANG RICHTER Versuchs mal: frag zehn Bekannte, keine zwei werden dir die billigste und schnellste Verkehrsverbindung zwischen Berlin und Hamburg nennen können - den Bus. Er fährt im Linienverkehr täglich viermal, freitags und sonntags sogar fünfmal und kostet im Normaltariffür Hin- und Rückfahrt 56 Mark, im ...

Und wie war das Echo?

Das ist schwer einschätzbar. Auf jeden Fall hatten wir etwa 2 500 Anfragen unter der eingeblendeten Telefonnummer und 120 Direktbestellungen. Das kann sich sehen lassen und ermuntert uns, in dieser Richtung weiter aktiv zu werden. Wann, und wohin soll es dann gehen? Die Vorbereitungen laufen für die Herbstsaison. Unsere neuen Zielgebiete werden die USA und Kanada sein. Interessieren sich nun auch ...

Jeder so, wie er möchte

Für Naturfreunde vermittelt das Fremdenverkehrsamt Brotterode ein besonderes Erlebnis - nämlich siebentägige Renristeigwanderungen vom Altenberger See bei Eisenach bis Neuhaus. Während der 20km-Tagesetappen auf dem alten Grenz- und Kurierweg lernen die Wanderer rechts und links die Schönheiten der Thüringer Landschaft kennen. An den' täglichen Zielen wird in gemütlichen Rennsteig-Wanderhütten über...

Und Sie bezweckten damit die Zuschauerreise?

Mein Ausgangspunkt war, daß die sogenannten Ossis Schwierigkeiten haben, wenn sie nach Südostasien verreisen. Sie sind mit dem Trabi oder dem Wartburg durch Europa gefahren, waren vielleicht mal in den USA, aber für diese Region fehlt ihnen die Erfahrung. Deshalb war es die Absicht, begleitete Fernreisen auszuschreiben, die Urlauber sozusagen an die Hand zu nehmen mit deutschsprachigen Reiseleiter...

Nach der Uhr

Wir testeten die Verbindung Berlin-Hamburg-Berlin sonnabends, sonntags und werktags und konnten die Uhr nach der Ankunft stellen. Nach genau 3 Stunden und 10 Minuten „landete“ der 3-Sterne-Doppelstöcker. Norbert Suppa (38) fährt seit drei Jahren diese Strecke. „Stau? Ganz selten“, sagt er. „Höchstens mal bei extremer Witterung oder unfallbedingt.“ Die Auslastung...

Wie im Hoppe-Bob

Soltau haben viele der Fahrgäste zum Ziel. Aber das Herz der Heide, wie sich das beschauliche Städtchen nennt, liegt gar nicht in der Heide. Sie hat sich zurückgezogen mit samt ihren Heidschnucken. Hier fand Hermann Löns nicht den Stoff, aus dem seine Bücher gemacht sind. Die meisten Leute kommen auch nicht nach Soltau auf Löns' Spuren, sie besuchen Norddeutschlands größten Erlebnispark, den wie k...

Seite 14

Gleichstellung der Lehrer im Osten gefordert

Bonn (ND). Gefahr für den „Schulfrieden“ sieht der Bundesvorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), Ludwig Eckinger, nachdem der Bundesrat eine Besoldungsgleichheit für Lehrer in Ostund Westdeutschland blockiert hat. Die Entscheidung des Bundesrats, die Unterstufenlehrer im Osten von der Gleichstellung auszunehmen, diskriminiere „die Kolleginnen und Kollegen in unzumu...

Rektoren wollen Ausbau der Fachhochschulen

Stralsund (ddp/ADN/ND). Rektoren, Dozenten und Praxispartner der 121 deutschen Fachhochschulen haben den weiteren Ausbau ihrer Einrichtungen sowie die Erweiterung ihres Fächerspektrums empfohlen. Auf einer bundesweiten Fachhochschulkonferenz in Stralsund forderten sie am Dienstag, der Entwicklung der praxisorientierten Lehreinrichtungen künftig höhere Priorität als den Universitäten einzuräumen. A...

Schrift über Marxismus und Anarchismus

Berlin (ND). Unter dem Titel „Lenin und die Revolution. Marxismus und Anarchismus in der russischen Revolution“ ist jetzt in Amsterdam eine Schrift des Anarchisten und Bakunin-Herausgebers Arthur Lehning in holländischer Übersetzung neu erschienen. Erstmals war die Arbeit 1919/30 in der Zeitschrift „Die Internationale“ in Berlin unter dem Titel „Marxismus und Anarchis...

Studenten: Keine Entlassungen mehr

Berlin (ND). Mitglieder der brandenburgischen Studentenräte und Allgemeinen Studentenausschüsse haben sich am letzten Wochenende an der Technischen Universität Cottbus getroffen. Dabei diskutierten sie vor allem über die Entwicklung der Hochschulpolitik in Brandenburg. Abgelehnt wurde von den Studentenvertretern die Gründung weiterer Hochschulen in Brandenburg. Es komme darauf an, die bestehenden ...

.Bahamas'

Seit der Spaltung der Hamburger Redaktion des „ak“ 1992 gibt die ausgeschiedene Minderheit die politische Zeitschrift BAHAMAS, Zirkular der Gruppe K, heraus. Sie erscheint in loser Folge alle zwei, drei Monate. Das jüngste Heft (13/1994) setzt sich mit Bestrebungen nationalisü\ scher Krisenbewältigung auseinander. Der Kritik unterzogen wird dabei auch die neue Rolle „standortfähi...

Wohin? – Fragen nach dem Sinn der Geschichte

Von WERNER MULLER Es konnte kaum ein besseres Datum für dieses Kolloquium im Vortragssaal der Berliner Stadtbibliothek gewählt werden als der 5. Mai, der Geburtstag von Karl Marx. Denn die Gelehrtengesellschaft Leibniz-Sozietät ehrte in ihrem Mitglied und Vizepräsidenten Prof. Dr Dr. Ernst Engelberg einen national wie international renommierten Vertreter des dialektischen und historischen Material...

ndPlusden Bemühungen in der Eppelmann-Enquete, die DDR endlich auf den Begriff zu bringen

Totalitarismus – der Knüppel ist aus dem Sack

Akteure in der Enquetekommission. Neben Rainer Eppelmann (Bildmitte) v.r. Markus Meckel (SPD), Gerd Poppe (Bündnis 90/Grüne) und Dietmar Keller (PDS). Die Bundestagsgruppe PDS/LL bereitet ein Minderheitenvotum zum Abschlußbericht der Kommission vor Foto: AP Von UWE-JENS HEUER In 74 Sitzungen und 43 öffentlichen Anhörungen, gestützt auf Tausende Seiten Expertisen, hatte die Enquetekommission des Bu...

Nolte-Dämmerung

den Fangschuß versäumen, weil ihnen im entscheidenden Moment durch die Erinnerung an Auschwitz die Hand zittert. Der Gelehrte versuchte sie durch Zuspruch zu stählen: auch der Judenmord müsse im Kontext der Systemauseinandersetzung gesehen werden, ihm seien Stalins Verbrechen vorausgegangen, die Hitler so sehr gefürchtet habe, daß er zu - vielleicht doch etwas übertriebenen - Maßnahmen der Putativ...

Seite 15

Wieder Unfall

Monte Carlo (dpa). Die schwarze Serie in der Formel 1 reißt nicht ab. Zwei Wochen nach den tödlichen Unfällen von Ayrton Senna und Roland Ratzenberger in Imola verunglückte der Österreicher Karl Wendlinger in Monte Carlo schwer Er raste am Donnerstag im freien Training zum Großen Preis von Monaco mit seinem Sauber-Mercedes in der Hafen-Schikane mit etwa 270 km/h in einen.Reifenstapel. Nach Angaben...

Den Speer geworfen

Jena (dpa). Weitsprung-Olympiasiegerin Heike Drechsler gibt am Sonnabend in Waldshut am Bodensee ihr Saison-Debüt. Der dritte EM-Titel in Helsinki,' der Weltrekord und ein Siebenkampf sind die Ziele der 29jährigen Weltmeisterin für diesen Sommer Am Dienstag kehrte sie von einem Trainingsaufenthalt von Lanzarote zurück. „Wir hatten gute Bedingungen“, sagte ihr Trainer Erich Drechsler Ei...

Mailand wieder die Nase vorn

Mailand (dpa/ND). Inter Mailand wiederholte vor 86 000 Zuschauern seinen UEFA-Cuptriumph von 1991 durch ein 1:0 (0:0) über den SV Casino Salzburg, nachdem die Italiener schon das Hinspiel in Salzburg mit 1:0 gewonnen hatten. Die Entscheidung erzwang Jorik (62.) mit einem Bilderbuchtor nach einer Vorlage von Sosa. Damit gab es zum sechsten Male seit Einführung des UEFA-Pokals 1972 einen italienisch...

Protest am 18, verhandelt

Bochum (dpa/ND). Das DFB-Sportgericht verhandelt den Protest des VfL Bochum gegen die Wertung des mit 1.3 verlorenen Zweitligaspiels bei Bayer Uerdingen am 18. Mai. Die Bochumer hatten Einspruch erhoben, weil ihr Torwart Wessels (48.) von einem aus der Uerdinger Fankurve geworfenen Brocken Trockeneis verletzt wurde und ausgewechselt werden mußte. 2. Bundesliga: Mannheim - Hannover 1.1 (0:0), Meppe...

Mehr oder weniger

Der Himmelfahrtstag begann irdisch-sportlich, jedenfalls für über 20 000 in Berlin. Vatertag ganz in Familie, mit Kind und Kegel. Der Slogan auf dem Gelände des Freizeit- und Erholungszentrums in der Wuhlheide lautete „Trimm-Festival“, inszeniert vom Deutschen Sportbund, organisiert vom Berliner Turnerbund und von Hunderten Helfern aus den Sportverbänden und Vereinen. Mitmachen war für...

Jens Voigt fährt im Gelben Trikot

Bohumin (dpa). Der Berliner Jens Voigt fährt in weiter auf Erfolgskurs. Der 23jährige besitzt nach sieben Etappen in der Tschechischen Republik weiter das Gelbe Trikot des Spitzenreiters. Am Himmelfahrtstag reichte dem Berliner auf der 7 Etappe von Frydlant nach Bohumin über 114 km ein 27 Platz im Hauptfeld. Bereits am Vormittag hatte Voigt mit Platz drei beim Einzelzeitfahren seine am Vortag erkä...

Eine DDR-Erfindung lebt wieder auf

25,5 Prozent Jugendliche unter 18 Jahren. „Die Zahl der Teenager ist geringer als erwartet, darüber muß für die Zukunft nachgedacht werden“, erklärte Generalsekretär Hans-Jürgen Schulke vom Organisationskomitee, blieb doch mit 30 000 Interessenten beim Wahlwettkampf die Beteiligung gegenüber 1990 gleich um 15 000 zurück. Auch die geringe Resonanz aus den neuen Bundesländern - knapp 4 0...

Stein im HSV-Tor?

Hamburger SV: Dem bei Eintracht Frankfurt in hohem Bogen rausgeflogenen Torwart Uli Stein erwartet beim HSV offenbar eine weiche Landung. Völlig überraschend hat der Nordklub seine Fühler nach dem 39jährigen Schlußmann ausgestreckt. „Stein ist ein Klassetorwart. Er will weiter im Sport bleiben und sich einen optimalen Abgang verschaffen. Er würde sich am Riemen reißen“, sagte Präsident...

Kurz

Die Frauen des SC Magdeburg stehen vor dem Rückzug aus der Handball-Bundesliga. Nach vier Spielerinnen haben sich jetzt auch die Torfrauen Heike Chwastek und Heike Zornow abgemeldet. Bei den Männern ist Paul Tiedemann als Trainer im Gespräch. Boris Becker hat in Rom souverän das Viertelfinale erreicht. Er bezwang Cedric Pioline (Fra) 6:3, 6:4. Im Viertelfinale könnte es nun zum Duell mit Michael S...

Auf dem Papier ein ungleiches Duell

Hannover bezwang Mönchengladbach, die Hertha-Amateure forderten Bayer Leverkusen bis zur letzten Minute und nun hofft bis auf Bremens Anhängerschar die restliche deutsche Fußballwelt auf Rot-Weiß Essen. Der zum Zwangsabstieg verurteilte Zweitligist trifft morgen ab 18.15 Uhr im ausverkauften Berliner Olympiastadion auf den großen Favoriten Werder Bremen. Ein auf dem Papier ungleiches Duell, doch h...

Seite 16

Immen kennen Lauf der Sonne

Honigbienen haben offenbar ein angeborenes Wissen von deren Lauf. Zoologen der Staatlichen Universität in Michigan ließen von ihnen gezüchtete Immen nur nachmittags unter freiem Himmel fliegen. Dennoch gelang es den Insekten im ersten „Morgenversuch“, sich trotz bedeckten Himmels zu orientieren und ihre Nahrungsquelle zu finden. dpa/ND...

Eisheilige 1994 eher feucht

Man hat sie in diesem Jahr bisher kaum wahrgenommen: die Eisheiligen. Nach alter deutscher Bauernregel sind fünf Tage im Mai frostgefährdet. Am Mittwoch erschien bereits Mamertus, der allerdings nicht überall als richtiger Eisheiliger anerkannt ist. Am Donnerstag regierte Pankratius, am heutigen Freitag kommt Servatius und am Wochenende folgen Bonifatius und die Kalte Sophie. In diesem Jahr werden...

100 000 benachteiligt

Kleinwüchsige stehen im Alltag immer wieder vor Hindernissen, die gesunde Menschen spätestens mit dem 12. Lebensjahr nicht mehr als solche wahrnehmen. Beim fünften Kleinwuchsforum in Mauloff im Taunus beschäftigen sich Betroffene seit Donnerstag mit Problemen und möglichen Hilfen für Menschen mit weniger als anderthalb Metern Körpergröße. Rund 100 000 Bundesbürger sind zwischen 90 Zentimetern und ...

Personen

Hildegard Hamm-Brücher, FDP-Kandidatin für das Bundespräsidentenamt, feierte am Mittwoch ihren 73. Geburtstag. „Grad hab' ich gelesen, daß Nelson Mandela 75 ist“, kommentierte sie, „dagegen bin ich ja ein junges Mädchen.“ Franz Hummel ist Komponist der „Gorbatschow-Oper“,, die am 7 Juni in Bonn uraufgeführt wird. Prinz Charles, britischer Thronfolger, kann sich ...

Zwergenkrieg

Der Ansturm polnischer Billig-Wichtel auf deutsche Gärten ist vorerst gestoppt. Per Einstweiliger Verfügung untersagte das Münchner Landgericht den weiteren Vertrieb von polnischen Gartenzwergen, die ihren deutschen Kollegen bis aufs Haar gleichen sollen. »Einfach abgekupfert“, hatte Wichtel-Anwall Spitz vor Gericht geklagt. Damit ist der Krieg der Wichtelmänner allerdings noch nicht entschi...

Schlag gegen Europas Kunstfälscherszene

Stuttgart (dpa/ND). Mit der Aushebung einer höchst produktiven Kunstfälscherwerkstatt vor allem für begehrte Werke der klassischen Moderne ist deutschen und französischen Ermittlern jetzt ein umfassender Schlag gegen die europäische Kunstfälscherszene gelungen. Dies wurde in Stuttgart nach der Verhaftung eines Paares von niederländischen Kunstfälschern bekanntgegeben. In ihrer Werkstatt im französ...

Die Schürzenjäger sterben aus

Alarmierende Zukunftsaussichten drangen am Vatertag aus dem Museum im Rathaus Suhl-Heinrichs: Der bekannte und gefürchtete Schürzenjäger wird aussterben. „Ich glaube nicht, daß er in hundert Jahren noch da sein wird“, vermutet Roswitha Günther, Leiterin des Heinrichser Museums. Maßgeblich verantwortlich für das unabwendbare Ende ist nach ihrer Meinung der Untergang der Schürze an sich....

Seite 17

Gesetzesinitiative

(dpa). Berlin hat im Bundesrat ein Gesetz eingebracht, das die Rückgabe von enteigneten Grundstücken an der Berliner Mauer ermöglichen soll. Die Justizsprecherin Uta Fölster teilte am Mittwoch mit, der Senat reagiere damit auf die von Berlin betriebene Entschließung des Bundesrates, der sich nach langem Zögern Ende April grundsätzlich für die Rückgabe ausgesprochen habe....

,Wir lassen uns nicht mehr unter Wert verkaufen'

So sah es Mittwoch vor den Warenhäusern in der Ostberliner City aus. Rund 8 000 kamen zum Allein die drei Ostberliner Kaufhof-Filialen sollen über zwei Millionen Mark Umsatz eingebüßt haben. Warnstreik des Einzelhandels, trotz Streikbrecherprämien bis zu 50 Prozent Fotos: Robert Grahn Kundenleer war es lange auch am Alex. Am Bildrand rechts: einer der Video-Spitzel (Siehe Beitrag) ...

Umschau

(dpa). Ob Berlin weiterhin Ort des Deutschen Ärztekongresses bleibt, ist ungewiß. Der Berliner Senat habe erstmals die Zuschüsse für die Veranstaltung gestrichen, sagte Geschäftsführer Prof. Reinhard Götzen am Mittwoch im Vorfeld des 43. Deutschen Ärztekongresses vom 24. bis 28. Mai in Berlin. Die Tagung sei aber auf die Hilfe des Landes angewiesen, ansonsten wäre dies wahrscheinlich der letzte Är...

Wettbewerbs-Makulatur

Der Wettbewerb „Spreeinsel“ ist entschieden, aber alles bleibt so (un)klar, wie zuvor. Eine Entscheidung darüber, was künftig Berlins Mitte ausfüllen soll, ist mit Bernd Niebuhrs städtebaulichem Entwurf noch längst nicht gefallen. Dafür kann dem Architekten kein Vorwurf gemacht werden. Wohl noch nie war ein Wettbewerb von solch diffusen Vorgaben der Politik geprägt worden wie dieser. W...

Auf dem Papier ist der Palast abgerissen

Der Sieger des Spreeinsel-Wettbewerbs heißt Bernd Niebuhr, ist 35 Jahre alt, wohnt in Schöneberg und ist jetzt um 120 000 Mark reicher. Viel mehr war über den Architekten nach der Jury-Entscheidung vom Mittwoch nachmittag nicht in Erfahrung zu bringen. Journalisten klingelten sich an seiner Wohnung nahe dem Nollendorfplatz die Finger wund. Niebuhr ist abgetaucht, erst am Montag sollen er und sein ...

Die Wüste und die Video-Spitzel

Jede profane Macht braucht, um sich als Macht zu behaupten, einen Informationsvorsprung vor den Ohnmächtigen. Da Macht immer Macht über Personen ist, gelten ihr Personalinformationen als besonders wertvoll. In zentralistischen Staaten sorgen dafür zentrale Dienste. In Demokratien funktioniert das privat(un)rechtlich. Das, was sich Tante Olga und Onkel Otto also, BILD-, vielleicht sogar SPIEGELgepr...

Michael M?ller

Farewell und der Unterschied

(dpa/ND). Mit einem Volksfest haben sich gestern vor allem die Westberliner bei den West-Alliierten für jahrzehntelange Präsenz in der Stadt bedankt. Gleichzeitig wurde offiziell mit Kränzen und Ansprachen der Opfer der Luftbrücke gedacht. Amerikaner und Briten hatten während der sowjetischen Blockade Berlins vom 24. Juni 1948 bis zum 12. Mai 1949 mit Flugzeugen lebensnotwendige Güter für die West...

Seite 18

POLIZEINACHRICHTEN Frau niedergestochen

Aus ungeklärten Gründen hat ein 34jähriger in der Nacht zum Donnerstag in Schöneberg seine gleichaltrige Ehefrau mit einem Messer schwer verletzt. Der Mann stach in der Martin-Luther-Straße gegen 05.00 Uhr mehrmals auf die Frau ein, bevor sie aus der Wohnung fliehen konnte. Anschließend verletzte sich der Mann durch einen Stich in die Bauchgegend selbst....

Überlebende nicht vernehmungsfähig

Die Überlebenden des blutigen Streits in einer türkischen Familie in Kreuzberg sind noch immer nicht vernehmungsfähig. Die insgesamt fünf zum Teil Schwerverletzten befinden sich weiterhin in verschiedenen Krankenhäusern. Gegen den mutmaßlichen Täter, einen 27jährigen Türken aus Duisburg, ist laut Mordkommission inzwischen Haftbefehl wegen zweifachen Mordes und zweifachen versuchten Mordes erlassen...

Service fiir ND-Abonnenten

ND-Abonnenten rufen zur Nachlieferung fehlender Zeitungen bitte folgende Telefonnummern an: Marzahn, Lichtenberg, Hohenschönhausen, Treptow und Köpenick Tel.: 976 43 92 werktags von 8 bis 12 Uhr sonnabends von 9 bis 11 Uhr Firma CDV Hellersdorf, Köpenick und Pankow werktags von 8 bis 16 Uhr Tel. 509 86 65 Firma mühle & partner Mitte, Fnednchshain, Prenzlauer Berg und Weißensee Tel: 424 73 79 w...

Veränderungen

Die Rechtsberatung für Einkommensschwache in Mitte bleibt bis 10. 6. wegen Urlaub geschlossen. Auf Grund von Baumaßnahmen ist die Leistungsabteilung einschließlich Kindergeldkasse des Arbeitsamtes VIII, Storkower Straße 115, heute telefonisch nicht erreichbar. Der Landesverband der Arbeiterwohlfahrt und das Sozialpädagogische Institut sind ab sofort unter der Rufnummer 253 89-0 zu erreichen. Die b...

URANIA

Die URANIA, An der Urania 17, bietet heute folgende Veranstaltungen an: 15.30 Uhr: Für vieles ist ein Kraut gewachsen... Pflanzenheilmittel in der modernen Medizin. Vortrag mit Dr.med. Reinhold Heinzler; 17 Uhr: Dokumentarfilme „Berlin, wie es war“ und „Das Berliner Schloß“, 17.30 Uhr: Die Pyramiden der Pharaonen: Wunder aus Stein. Fakten und Legenden. Diavortrag mit Dr. Sy...

Politik

Um die Rettung der Musikschulen geht es heute, 12 bis 13 Uhr, in einer Protestaktion, zu der die Versammlung der Berliner Musikschullehrerinnen und -lehrer einlädt, vor dem Haus des Senators für Jugend und Familie, Am Karlsbad 8, Tiergarten. Laut und vernehmlich soll eingefordert werden, daß das Land Berlin die öffentlichen Musikschulen aufrechterhält und der Senat seinen Privatisierungsbeschluß v...

Keine Angst vor Läusen

(ADN). Die unzähligen schwarzen Läuse, die derzeit Holzgewächse in Berliner Gärten bevölkern, sind kein Grund zur Sorge. Wie das Pflanzenschutzamt mitteilte, handelt es sich um sogenannte Baum-, Rinden- oder Kienläuse. Beheimatet sind diese Arten am Stamm, an Ästen und Zweigen von Nadelbäumen sowie an Wurzeln krautiger Pflanzen. Nach Angaben der Behörde sind trotz des Massenbefalls keine gezielten...

Verbessertes Klima, aber harte Einschnitte

(ADN). Das Konjunkturklima hat sich in Berlin nach einer Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) „leicht gebessert, ist aber zunächst noch unbeständig“ Die Unternehmen schätzten für das erste Quartal 1994 die aktuelle Lage zwar mehrheitlich noch als schwierig ein, doch hätten sich die Aussichten für den weiteren Geschäftsverlauf nunmehr auch in der Industrie aufgehellt. Auch in ...

Freizeit

Anläßlich des dreijährigen Bestehens des Vereins „Independent Living“, der benachteiligten und behinderten jungen Leuten Hilfe und Unterstützung anbietet, findet heute, 15 Uhr, in der neueröffnete Kontakt- und Anlaufstelle, Anklamer Straße 8, Mitte, eine Geburtstagsfeier statt. Heute, 19.30 Uhr, spielt das Corellikammerorchester in der Ev Dorfkirche Britz, Backbergstraße 38, Werke von ...

Wo die „Nobodies“ das Zepter schwingen

Bezirksbürgermeister sein ist schwer. Da rackern sie unermüdlich - für einen neuen Supermarkt, einen Radweg oder etwas mehr Grün. Und der Lohn: In den Augen der Öffentlichkeit sind sie jzu einem gut Teil Nobodies, die kaum jemand kennt. Eine Umfrage von Studenten der Berliner Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege (FHVR) hat ergeben, daß nicht mal jeder zweite Hauptstädter den Bürgermeiste...

Feuerteufel – männlich, deutsch und allein

Rund 14 000 Brände muß die Berliner Feuerwehr alljährlich löschen. Rund ein Drittel davon, so zeigt eine Studie der Kripo, werden vorsätzlich gelegt - durchschnittlich 14 am Tag. 25 bis 30 % können aufgeklärt werden, etwa 1 500 solcher Straftaten im Jahr. 50 bis 60 % aller dieser Vorsatzdelikte werden von Serienund Mehrfachtätern begangen, etwa 30 % von Kindern und Jugendlichen und entgegen ande...

Jede Menge offene Fragen zu freien Trägern

8 000 Kita-Plätze gehen dieses Jahr an freie Träger, verkündete Jugendsenator Krüger am 3. Februar. Vertragspartner: Caritas, Diakonie, der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband (DPW) und der Internationale Bund für Sor zialarbeit - das DRK und die AWO waren abgesprungen, weil ihnen die Rahmenbedingungen nicht ausreichten. Wer übernimmt die Standardanpassung, wer die Instandhaltung, was ist mit ...

Seite 19

HELLERSDORF

Kiste , Heidenauer Str. 10, Tel. 991 71 80: Fr-Mfc Free Willy (17.30, Fr, Mo-Mi a. 15.30 Uhr) Fr-So, DI/MI: Die Akte (Sa/So, Di/Mi 20, Fr, Di/Mi 22.30 Uhr) Fr: Lebewohl, meine Konkubine (20 Uhr) Sa: Spatzenkino (15 Uhr) Di: Cinema Paradiso (9 Uhr). Die Distel (13.30 Uhr) Mi: Werner Holt (9 Uhr)...

KÖPENICK

Aktivist , im Allendeclub, Pablo-Ne- ruda-Str. 4: Di: War Game (20 Uhr) Forum , Parrisiusstr. 14/17, Tel. 657 10 84: Fr-Mi: Die nackte Kanone 33 1/3 (14 außer Di, 16, 18.15, 20.30 Uhr) Di: Land in Sicht (14 Uhr) Union, Bölschestr. 69, Tel. 645 54 59: Fr-Mi: Charlie & Louise (14, Sa/So a. 10.30, 12.15 Uhr)...

WEISSENSEE

Brotfabrik , Prenzlauer Promenade 3, Tel. 471 40 01/2: Fr-Mi: American Graffiti (19 Uhr). Kika (21 Uhr). Mann beißt Hund (23 Uhr) Rio , Prenzlauer Promenade 6-9, Tel. 471 70 13: Fr-Mi: Mrs. Doubtfire (14.15, 16.30 Uhr). Blink (18.45, 21.15 Uhr) Toni , Am Antonplatz, Tel. 365 U 52: Fr-Mi: Die goldene Gans (14, Mi a. 9.30 Uhr). Schindlers Liste (16, 20 Uhr)...

WEDDING

Alhambra, Müller-, Ecke Seestr., Tel. 451 33 56: Fr-Mi: Die nackte Kanone 33 1/3 (18, 20.15, 22.30 Uhr) Sa/So: Mrs. Doubtfire (15.30 Uhr) Eisenstein Fabrik Osloer Str. 12, Tel. 494 49 72: Fr-Mi: Eins Zwei Drei (20 Uhr). Laurek and Hardy - Way Out West (22 Uhr) Sputnik Weddinq , Reinickendorfer Str. 113, Tel. 465 87 69: Fr-Mi: Berlin in Berlin (18.30 Uhr). Ein verrücktes Paar (20.30, 22.30 Uhr) Sa/...

MITTE

Acud, Veteranenstr. 21, Tel. 281 08 90: Fr-Mi: Weekend (20 Uhr). Eine verheiratete Frau (22 Uhr) Babylon , Rosa-Luxemburg-Str. 30, Tel. 242 50 76: Fr,' So: Die Macht der Bilder (Fr 19, So 21 Uhr) Fr-So: Edward II. (Fr 22.30, Sa 22, So 19 Uhr) Fr/Sa, Mi: Screamplay (Sa 0.15, So 24, Mi 22 Uhr) Sa/So, Mi: Der arme Müllerbursch und das Kätzchen (15, Mi 9.30 Uhr). Die Konferenz der Tiere (17, Mi 15 Uhr...

KREUZBERG

Babylon (Kreuzberg), Dresdner Str. 126, Tel. 614 63 16: Fr-Mi: Light Sleeper (18, 20.30, 22.45 Uhr) Babylon B : Fr-Mi: Im Namen des Vaters (OmU) (20 Uhr). Gilbert Grape (OmU) (17.30, 22.30 Uhr) Eiszeit-Kino . Zeughofstr. 20, Tel. 611 60 16: Fr-Mi: Picknick am Strand - Bhaji on the Beach (17.30, 19.15, außer Dia. 21.15 Uhr) Fr-Di: Carmelita Tropicana + Dein ist mein ganzes Herz (23 Uhr) Di/Mi: Film...

PRENZLAUER BERG

Colosseum , Schönhauser Allee 123, Tel. 448 25 59: Nach Publikumsentscheidung: Fr-Mi: Aristocats (14, 16, 18, 20, So a. 12 Uhr). Ein verrücktes Paar (15.30, 17 45, 20.15, 22.30 Uhr) Mi: Spatzenkino (9 Uhr) Colosseum 2 - Hof Kino, Gleimstr. 32-35: Nach Publikumsentscheidung: Fr-Mi: Aristocats (14, 16, 18, 20, So a. 12 Uhr). Ein verrücktes Paar (15.30,17 45,20.15,22.30 Uhr). Das zweite Gesicht (21.4...

NEUKÖLLN

OFF , Hermannstr. 20, Tel. 621 30 58: Do-So: Berlin in Berlin (17.30, 20, 22.30, Sa a. 15 Uhr) Passage 1 . Karl-Marx-Str. 131: Fr-Mi: Die nackte Kanone 33 1/3 (14.15, 16.15, 18.15, 20.30, 22.30, Soa. 10.15, 12.15 Uhr) Passage 2 : Fr-Mi: Aristocats (14, 16, 18.15, 20.15, 22.15, Soa. 10, 12 Uhr) Passage 3 : Fr-Mi: Pumuckel und der blaue Klabauter (14.30, So a. 10.30 Uhr). Charlie & Louise (16.15...

STEGLITZ

Adria , Schloßstr. 48, Tel. 792 50 50: Fr-Mi: Die nackte Kanone 33 1/3 (15.45, 17 45, 20, 22.30 Uhr) So: Schindlers Liste (10.30 Uhr) Sa/So: Pumuckl und der blaue Klabauter(14Uhr) Cinema Bundesallee. Bundesallee 31: Fr-Mi: Schindlers Liste (17, 21 Uhr) Sa/So: Free Willy (14.30 Uhr) Cosima . Sieglindestr. 10, Tel. 853 33 55: Fr-Mi: Texas - Doc Snyder hält die Welt in Atem (18, So a. 16 Uhr). Schind...

SCHÖNEBERG

Arsenal , Welser Str. 25, Tel. 246 848,218 68 48: Fr: Das Veilchen vom Potsdamer Platz (17.30 Uhr). Sizilien: Nuovo Cinema Paradiso (OmÜb) (22.15 Uhr) Fr/Sa: Sternberg: The Scarlet Empress (OF) (Fr 20, Sa 22.15 Uhr) Sa/So: Michel bringt die Welt in Ordnung (16 Uhr). Abuladse: Fremde Kinder (OmE) (18 Uhr). Murnau: Der brennende Acker (20 Uhr) So: Abuladse: Das Gebet (18 Uhr). Sternberg: The Last Co...

SPANDAU

kes Geliebte. Kein Wunder, daß der Mann nach Rache sinnt, und zum traurigen Helden „Darkman“ wird, der des Nachts die guten Menschen vor Bösem bewahrt... Formal ästhetisch schlichtweg hinreißend, besitzt dieser spannende kleine B-Horrorfilm die Grundzüge eines Märchens. Und erinnert in seiner angenehm altmodischen Art an die Zeiten selig, als man sich bei Gruselkost wohlig schaudernd e...

Kino

Broadway A , Tauentzienstr. 8, Tel. 261 50 74: Fr-Mi: Schindlers Liste (13.45,17.30, 21.15 Uhr) Broadway B : Fr-Mi: Madita (13.45,15.30 Uhr). Gilbert Grape (17 15, 20, 22.45 Uhr) Broadway C : Fr-Mi: Aristocats (14, 16, 18 Uhr). Drei Farben: Weiß (22 Uhr) Broadway D : Fr-Mi: Kalte Blomquist (14.15 Uhr). Free Willy (15.45 Uhr). Living Buddha (17 45, 20.30 Uhr). Der olympische Sommer (23.15 Uhr) Delp...

BonBon

Mo/Di: Den Teufel am Hintern geküßt (20 Uhr). Lili Marleen (22 Uhr) Mi: Der Bach/ Wundbrand (20 Uhr) Im Zeughaus: So: Geheimisse des Orients (18.15 Uhr). Das Lied vom Leben (20.30 Uhr) Mo/Di: Drehbuch: Die Zeiten (19 Uhr) Volksbühne: Fr/Sa: Sie küßten und sie schlugen ihn (19 Uhr). Calendar (21.30 Uhr) Baläzs , im Haus Ungarn, Karl-Lieb- knecht-Str. 9, Tel. 240 91 46: Fr: Das Messer im Wasser (20 ...

UMGEBUNG

Filmmuseum Potsdam , Marstall, Tel. 236 75: Fr, So: In der Arche ist der Wurm drin (14, So 15 Uhr). James Bond -007 jagt Dr. No(19Uhr) Fr/Sa: Hear My Song (Fr 21, Sa 17, 23 Uhr) Sa: In einem Land vor unserer Zeit (15 Uhr). Von Bach bis Gershwin - Konzert an der Kinoorgel (19.30 Uhr) Fr-So: 32 Variationen über Glenn Gould (23 Uhr) So: Ein Unsichtbarer geht durch die Stadt (17 Uhr) DI: Wundbrand (19...

Hübsches, kleines Horror-Kino

Das „Checkpoint“-Kino in der Leipziger Straße zeigt nun eine kleine Reihe mit früheren Filmen des bislang hierzulande nicht allzu bekannten Charakterschauspielers Liam Neeson, dem die Darstellung des Schindler im neuen Spielberg-Film zu einem Höhenflug verhalf. In der „Checkpoint“-Retro befindet sich auch die 1990 entstandene Gruselmär „Darkman“, der bei ihrer E...

13.-18. Ma 1994

Mo: Spatzenkino (10.30 Uhr) DI: Land in Sicht (11,14.30 Uhr) Mi: Time of the Gypsies (10.30 Uhr) fsk, Wiener Str. 20, Tel. 611 70 10: Fr-Mi: High Boot Benny (20 Uhr). Alles, was ich mag (21.45 Uhr). Carlito's Way (23.45 Uhr) Moviemento . Kottbusser Damm 22, Tel. 692 47 85: Fr-Mi: Auch Zwerge haben klein angefangen (Fr-So 16, Mo-Mi 17 45 Uhr). Kurt Matzner - Jahrgang 1900 (19.30 Uhr). When pigs fly...

Seite 20

'teiaiilionaJe Btennato für Etoktrographik (bis 18. Juni/ Mo-Fr 10-18 Uhr).

Kleine Humboldt-Galerie, Unter den Linden 6, Mitte: Ina Klotz - Gedenkauestellung. Eröffnung am Freitag um 20 Uhr (bis 31. Mai/ Di-Fr 12-18 Uhr). Insfflat Fnancaia. Unter den Linden 37, Mitte: Malerei and Teppiche von Michel Vncenot Eröffnung am Dienstag um 1830 Uhr (bis 3. Juni/ Mo-Fr 11-19 Uhr). Marian-...

(bis 30. Mai/ Bildertenne). Geöffnet Mc-Fr 9-24, Sa/So 17-24 Uhr. Parkhaus/ TCutUifhaua Puschkinallee 5, Tel. 27 27952: .Von

Mensch zu Mensch“, ein Satireprojekt der HdK. Eröffnung am Mittwoch Brücke Museum . Bussardsteig 9, Dahlem: „Ernst Ludwig Kirchner -Die StraBenszenen 1913-1915“ (bis 16. Mai/ tägl. 11-17 Uhr, außer Di). Dorfmuseum Marzahn . Att-Marzahn 31: „Kugeltopf und Würzbierschaie* - Haushaltskeramik in Berlin-Brandenburg vom 13. bis 19. Jahrhundert. Geöffnet Dt-So 10-18 Uhr....

am Eggleston - Farbfotografien der

siebziger und achtziger Jahre (bis 1B. Juni/ Mo-Fr 11-17.30 Uhr, Sa 11-16 Uhr). Am Montag Dia-Vortrag über das Werk Egglestons von Uff Erdmann Ziegler (19 Uhr). Brotfabrik . Prenzlauer Promenade 3, WeiBensee: „Xenia“, eine Raumoper/ Installation von Nina Goede (bis 22. Mai). „Bild und Begriff“, Fotoarbeiten von Hans-Peter Klie (bis 27. Mai). Geöffnet: Mi-So 15-20 Uhr....

Woodstock - Aulbruch 25 Jahre

danach . DAS Ereignis in Hellersdorf (bis Juli 1994): Sa: „Jans Joplfri“, Film mit entsprechendem Live-Konzert und Diskothek (22 Uhr) im Klub Kontakt Stendaler Str. 75, Tel. 5610 281. So: „Houtei lanriy - Erinnerungen an Woodstock“, gemeinsames Singen für große und Meine Leute (10.30 Uhr) in der Stadtbibliothek „Ehm Welk*. Alte Hellersdorter Str. 125. Euiliillffsi!...

DM, Saal). Uve-Konzerte von Lfft (20 Uhr) und Pankow (21 Uhr) zum Eintritt von 15 DM in der Sporthalle (Eingang Franz-Stenzer-Str.). „Mitter- nachtsspritzer mit Wendys Enter-

tainment (21 Uhr, Schwirnrnhalte). So: Sigraerstunde mit Uli und Tom Schmitt, Ottokar Domma und Men- fied BofinQer (14 Uhr). Marzahner Schüler Basketball Party (IBUhr). Eintritt frei! Mb «Jugoslawien* mit Prof. Kc*e, ?Leipzig (1930 Uhr. HauptbibGothek). Eintrmtrei! preHBiinof ?wncBUn. Arrwiarzann 23, Tel. 542 60 50: Di: Plauschnachmittag bei Musik, Kaffee und Kuchen (1430-1730 Uhr, Sentorencafe &b...

Herausforderung der Anthropologie“

(17 Uhr. Oranienburger Str. 1B, HS 124) Institut Fiancaia , Unter den Linden 37, Mitte, Tel. 22910 20: Mb Gilles Perrautt liest aus seinem Buch „Geheimakte 51“ (19 Uhr) KarH-tebknechi-Haus. Kleine Alex- andersir. 2B (am Rosa-Luxemburg-Platz), Mitte: Ob Piiof. Dr. Laurenz Demps spricht über Berlin und seine wechselvolle Geschichte (10 Uhr, Seniorenclub) Künsttertdub „Die Möwe&ldqu...

immer leicht: Schrei-Protest gegen TiefschlafP Texte der 1. Schreibwerkstatt des Kulturvereins Prenzlauer Berg e.V. (19 Uhr)

Museum Wir Völkerkunde . Lansstr. 8, Dahlem: „Zen und die Kultur Japans – Klosteralttag in Kyoto“ (bis 26. Juni, Abteilung Ostasien). J3etetschneider- (bis 23. Mai, Abteilung Südasien). „Von Kokos zu Plastik -Südseekulturen im Wander (bis November, Junior-Museum). Museum Tür Vor- und FrOhoe-^chictrte , im Schloß Chartottenburg, Langhansbau: „Silberglanz - Kunst und Te...

Neue Mationalaawne, Potsdamer Str. 50, Tiergarten: „Roman Opalka“ (bis 26. Juni). „L'ldea Ferrari“, Aus- stellung des Kunstgewerbemuseums

m Zusammenarbeit mit der Firma Ferrari über die Entwicklung des Rennwagens. Beginn am Dienstag (bis 31. Juli). SchloB Fri edr ic htfelde. Am Tier- park 125: Kunst des 17. und 1B. Jahrhunderts - Bestände des Berlin Museums (bis 30. Oktober). Wilmersdorf Museum . Hobenzoltemdamm 177- „Tante-Emma-Läden in Berlin“ - eine Reise in die Vergangenheit (bis 15. Mai). Geöffnet Mo-Fr 10-17, So 11...

tow 1, Treptow, Tel. 272 SB 71: Sa, So, Mb Öffentliche Führung (Sa/ So 15, Mi 18 Uhr, 2/130 DM) Bund der Antmachteten Trentow.

in der Begegnungsstätte „pro“, Kieiholzstr. 275: Mi: Videoszenen aus der USA-Verfilmung von Anna Seghers Roman „Das siebte Kreuz“ + Gespräch (15 Uhr) Club Spittelkolonnaden/ Cafe „Herbst-zeitlos“, Leipziger Str. 47, Mitte, Tel. 609 30 62: Mi: Beratung über den Umgang mit Behörden, durch Frau Liebig-Gleibs (10.30 Uhr) El Locco , Kreuzbergstr, 43, Kreuzberg: _ Sa:...

Dr. Siegfried Streiter bricht über Ge- Wh Total e n lsu iue n oder Bewahrtes

bewahren? Prof. Dr. Christa Uhlig diskutiert mit Port. Dr. Hans DahHos, Maren GroBmarm u.a. über den Umgang mit dem DDR-Biidungasystem (1B30 Uhr. Saal) Dr. Hans-Joachim Haase (TU Berlin) stellt sein setbsttemendes Schreibprogramm vor (19 Uhr, Cafe) Biutfjtorik . ^ | ^ | vfoi |nr Promenade 3, WeiBernee, Tel. 96500 01/-37 25: Mb Philipp Mainlanders Metaphysik der Enthropie: Leben, Werk, Intorfnetati...

So, Ob .Erinnerungen an die Ge-

genwart“: Stephan Heym liest aus seinem Buch „Nachruf* (So 20 Uhr, 15/10 DM) + Lesung mit Arno Reinfrank und Jürgen Rennen (Di 20 Uhr, 10/7DM) Kutturnaua Mitte. Rosentnater Str. 51: Fn „Sprechklavier*, Piano-Worte, Texte und Musik mit Oliver Tietze und Thomas Vock (20 Uhr) LesArt . Wemmeisterstr. 5, Mitte: Fr Brasilianische Kinderbuchautoren lesen für Kinder (10 Uhr, 5/ 3 DM) Sal...

namerrt & Verbrechen* (Sa 21 Uhr, im Pasteur). „Mysterio Magnifico“, Showtime (So 15 Uhr, Pförtnerioge) Pfefte rtj ei u , Schönhauser Allee 176, Prenzlauer Berg: Mb Kino: „Der rote Milan“ von Hans Wintgen, 1991 (20 Uhr) Potniec

trag von Prof. Dr. R.C. Raack mit Dokumentarfilm (19 Uhr). Eintritt frei! t lu a a iec h e a JCuttureentrum . Fried-Tichstr. 176-179, Mitte, Tel. 20 30-23 20: Sk Baltettnachmittag für die ganze Familie mit dem Ballett-Studio Willi Hinzert und beliebten Melodien von Johann Strauß u.a. (15 Uhr, Großer Saal. 5-15 DM) Mb Tauschabend für Freunde russischer und sowjetischer Briefmarken (17 Uhr. Konferen...

reograph“, „Tanzer und Photograph

Gert Weigetf (bis 19. Juni, Ausstellungshalle I). Eröffnung am Sonntag um 18 Uhr mit Lesung von Eberhard Blum (aus Jierzzero“ von Franz Mon) und dem Kurzfilm „Hommage an Gerhard Bohner“ von Cosima Santoro und Gert Weigett. Geöffnet tägl. 10-19, Mo ab 13 Uhr/ Mi Eintritt “frei. Amerika Haus Berlin, Hardenbergstr. 22-24, Charlottenburg: Willi- nenplatz 2, Kreuzberg: Un Tzaig ...

Hörz in der Reihe .Ethik: Humanis- mus, Verantwortung, Gerechtigkeit“ fmdung der Ostdeutschen, mit Prof.

Dr. Helmut Meter (18 Uhr) Galerie Pankow / Kommunale Galerie. Breite Str. 6, Tel. 482 79 25: Sa: Samstagstee - Heimatkunde: Lesung mit Manfred Butzmarm, Peter Schultz« singt und spielt Berliner Gassenhauer und Lieder (1530 Uhr) DU: Forum zum Thema „Gehört Kunst ins Museum?“ mit Matthias Flügge (Neue Bildende Kunst), Prof. Jörn Merkert (Direktor der Berlinischen Galerie) (20 Uhr) ?ehe B...

Heimatmuseum Frmdrichsham.

Lichtenberger Str. 41: fcis 25. Mai geschlossen. Heimatmuseum Köpenick . Alter Markt 1: „Ein Streitzug durch 450 Jahre Köpenicker Schuigeschiente* (bis 5. Juni). Geöffnet Di 10-16.30, Do 10-18, Sa/So 14-1B Uhr. HeiHWlimiseurn Mitte , Sophienstr. 23: „Leben am Potsdamer Platz 1870-1945“ (bis 3. Juli). Geöffnet Mo-Do 10-12 +13-17 Uhr, So 13-18 Uhr. Heimatmuseum Neukölln . Ganghofer...

Eintritt frei Habbrt-Thwrter, Stresemannstr. 29.

Kreuzberg: Mo: Ulrich Wildgruber liest aus „Der Meister und Margartta“ von Bulgakov, Georg Faust (Violoncello) und Siiri Schütz (Klavier) spielen Schostakowttachs Sonate d-Moll op.40 (20 Uhr) Helle Pante . Breite Str. 48, Pankow, Tel. 482 87 24: Wo: „Weimar, Stalingrad, Berlin. Das Leben des deutschen Generals Otto Korfes:“ Buchvorstellung mit der Berliner Historikerin Sigr...

Auf Reisen

Ruth Rocha Foto: Haus der Kurturen der wert Auch weiterhin Jaden Schriftsteller aus Brasilien zu einer literarischen »Reise ohne Ende“ durch das Land ein. Im zweiten Teil der Reihe kommen im Mai diejenigen zu “Wort, die nicht nur für Erwachsene schreiben, sondern auch für kleine Leser und die zu den bekanntesten Kinderund Jugendbuchautoren Brasiliens gehören. So sind am Freitag im LesA...

Kui Jahrhunderten/ Schatzkammer“, ständige Ausstellung. Sonntags Führungen (13 Uhr). Kinrferstichkabmett. Matthükirch-

platz, Tiergarten (an der Philharmonie): „Vereint im neuen Haus - Meisterwerke aus 10 Jahrhunderten*, Sonderausstellung (bis 29. Mai). Sonntags 15 Uhr Führungen! Martm-Grooius-Bau. Stresemann- str. 110, Kreuzberg: „Kunst in Berlin von 1870 bis heute“, ständige Ausstellung. „Horst Arttes: Zwölf Bilder zu 12 Meditationen von Alexej Jawtensky“ (bis 15. Mai, Berlinische G...

(1530 Uhr, 2 DM) und Fruhlingsbell (20 Uhr, 10 DM) De Seniorencate im Klub 2000-Mu-

sik 'und Unterhaltung mit .«Jürgen und seinen Gasten (15 Uhr) Klub ?PBter'KaKr . Dörpfeldstr. 35, Adtershöf, Tel. 677 50 30: Mb Klubcafe: Die Singegruppe des FtesctvKlubs singt Lieder aus dem Erzgebirge (15 Uhr/150 DM) „Wie seh in der DDR-Kunst das Denken und Fühl en de r Menschen gespiegeft hat“, Vortrag ?+? Gesprach mit Dr. «aus Weidner, Kunsthietoritasr (IBUhr). Eintritt frei! Kunst...

Alles wahr

Ein Sachbuch Ist im normalen Buchhandel nicht erhältlich und steht auf keiner Bestsellerliste. Es heißt „Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf... Cannabis _ Marihuana“, wurde auf Hanfpapier gedruckt und ist beim Verlag Zweitausendeins zu beziehen. Jetzt sind „die beiden Hänflinge“ (Presse-Text), Autor Jack Herer aus Los Angeles und sein deutscher Herausgeber “und ...

GESPRÄCHE ?*? LESUNGEN Amerika-Ham, Hardenbergstr. 22-

24, Chariottenburg: Mi: Larry Beinhart liest aus seinem Buch „American Hers“ (20 Uhr) AntiQuariat fQcpw l. Knesebeckstr. 20, Chariottenburg: Fr: Kriiwsene: Dagmar Scharsich liest aus „Die gefrorene Charlotte“ (19 Uhr) B-wUner Stadtbibliorhak , Breite Str. 32-34, Mitte, Tel. 24 42 213/ -339/ -340: Mo: Braunkohlen- und Sanierungsplanung im Land Brandenburg, ProblemdiskuMion m...

lim 20 Uhr

Rathau« Sc Ti On e u ei u , John+.-Kennedy-Platz: Fitz Maurice - Berfin-Metamorphosis (bis 29. Mai, Ausstellungshalle). Zwei Künstler - Zwei Kulturen: Chris Keytock Williams (Portland, Oregon/ USA) und Stas Blinov (St Petersburg/ FUiBland) (bis 31. Mai, Foyer). Geöffnet täglich 9-17 Uhr. Eintritt frei! Carl A u. vmfan . 1 ie Muaaa n/ Papyrussammlung: „Tod und Verklarung“, Mumienmasken ...

Galerie Am ScheunernrierKt. Wein-

meisterstr. B, (Kulturamt) Mitte: „Bumba Meu Boy“, Bilder von Martin Henkel. Eröffnung am Freitag um 20 Uhr (bis 3. Juni/ MoFr 14-1B Uhr, Do bis 20 Uhr, Sa 12-17 Uhr). Galerie am WelBan S– im Kutturhaus „Peter Eder, Berliner Allee 125, Weißensee: Arbeiten von Christine Donath (bis 29. Mai/ Mo-Fr 10-16 Uhr, Sa/ So wahrend der Veranstaltungszeiten). Galerie dar Berliner Graph...

Literaturforum im Brechthaus.

Chausseestr. 125, Mitte, Tel. 282 20 03/282 3417-Di: „Die kreative Kraft bewußten Uebens*. Vortrag in englischer Sprache von Kathleen Hendricks, Mitautorin von JJebe macht stark“ (20 Uhr) Mi: „Am Straßenrand“, Heinz Knobloch erinnert mit einem Porträt an den Berliner Feuilletonisten Victor Auburtin (20 Uhr) Lltai' atu r h aus . Fasanenstr. 23, Chariottenburg, Tel. 882 65 52...

Seite 21

Undenpark Potsdam. Stahnsdorfer

Str. 76/ 7B, Tel. 0331 -74 79 70: Fn Pankow t Kerschowsi Band (22 Uhr, 15/12 DM) Sa: The Schramms & January Heat (22 Uhr, 15/12 DM) So: FRITZ-Road Show: Mr. Big (USA) - unplugged und Open Air (14- 1B Uhr im Garten) Lott, Nollendorfplatz 5, Schöneberg:...

Tolerante Jungs

Necrophilistic Anodyne Promotion-Foto: Subway Records Ob nun Dark-Music, Electronic-Wave oder Raumschiff-Enterprise-Gepiepse, wenn es um die Einordnung ihrer Soundrichtung geht sind Ulf (Gesang). Jörg (Keyboards) und Andreas (Gitarre) tolerant. Zur Vorbereitung läßt man sich am besten ihren Band-Namen auf der Zunge zergehen: „Necrophilistic Anodyne“. Am Sonnabend im Knaack....

Konzertbegirm 2030 Uhr

Oi: Blue Aeroplanes (GB) MU Magnapop (USA) Parkhaus Trepto w. Puschkinallee 5, TeL 272 79 52: Fn Knitting Factory European Spring Tour 1994: von Spanish Fly, Thomas Chapin Trio und Blue Dog (21 Uhr, 20/17 DM) Sa: Per-Dee-Do (22 Uhr) Mi: Schräger Mittwoch: Heysenkeit (Berlin) (22 Uhr) Passionsfctrche Kreuzberg . Marheinekeplatz 1, Tel. 2818 046: Mo: Hubert von Goisem und die Original Aipin-Katzen (...

Ev. Versohn ungsg e n ieind». Ber-

nauer Str. 111, Wedding: Fn Musik aus der Türkei, von Folklore bis Pop (18 Uhr) Ex , im Mehringhof, Gneisenaustr. 2a, Kreuzberg: Sa: D.O.A. (22 Uhr Einlaß) Fabrik Osloer StraBe 12, Wedding, Tel. 493 90 42: So: Frühstücksbuffet mit MusNc mit dem Saxophon-Quartett (11 Uhr) Fr^lic^uhn« am WrtBan»«« . Berliner Allee (BVG-Unie ab U-Bhf. Vinetastr.): Sa: Roger Chapman (20 Uhr) Freizaithof Marzahn. Art M...

Sa: HpHop bis Alternativ (20-24 Uhr,

3 DM) Spnngpfuhlhaus . Helene-Weigel-Platz 5, Marzahn, Tel. 542 92 57“ Fn „Yesterday“, Oldienacht für Mittzwanziger (21-4 Uhr, 5 DM) Sa: Disco für Mittzwanziger (21-2 Uhr; 5 DM) Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Mitte: Mi: Tangonacht (21.30 Uhr) Wabe . Kulturhaus am Ernst-Thälmann-Park, Dimitroffstr. 101, Prenzlauer Berg: Mo: Disco P 16 (18-22 Uhr) Waschhaus Potsdam . Schiffbau...

Pfefferberg, Schönhauser Allee 176, Prenzlauer Berg: Fn Lolitas (Rock'n Roll) (22 Uhr) Samartterkirche Friedrichshain.

Samariter Str. 27: MI: Festliche Abendmusik mit Ivan Rebroff (20 Uhr) Schoko-Laden Mitte . Ackerstr. 169/ 170 (U-Bhf. Roserrthaler Platz), Tel. 282 65 27/208 74 55: Fn Family Affair - Akustik-Tour von Mitgliedern der Bands Locust Fudge, The Notwist!, Big Ray, The Dambuilders (22 Uhr, 5 DM) Sa: Berfz Rache - Sesamstraßen-Punkrock aus Berlin (22 Uhr, 5 DM) Sophienclub . Sophienstr. 6, Mitte, Tel.2B2...

In und um die Musik herum

Zu einer Veranstaltung -wie dem ZwischenWelt - Festival des politischen Liedes (12.-15. Mai) gehört, neben den künstlerischen Vorstellungen, auch der Dialog. Dem haben die Organisatoren täglich um 17 Uhr Platz eingeräumt. In den „Vorgesprächen“ ?wird die Gelegenheit gegeben, sich mit einer Reihe von Persönlichkeiten auf verschiedene Tagesthemen einzustimmen. Am Donnerstag ging es tun &...

Politkirmes mit Aktionsangeboten,

Markt, Musik, Basteln, Sport Spiel, Talks u.a. (10-20 Uhr) Aktionsbuhne (im Kesselhaus) mit Ulf & Zwutf u.a. (10 Uhr, 7/4 DM) Konzert (im Kesselhaus) mit 7 jugendlichen Rockbands aus Europa (14 Uhr, 6 DM) Gespräch für alle Festivalinteressierten (im Casino): „Festival mit Zukunftr (15 Uhr) Diskussion (in der Kantine) zum Thema .Wie politisch war das DDR-Festival?“ Eingeladen sind v...

Sagynbek Mambekov, kirgisischer

Chanconier und Liedermacher (20 Uhr, 18/15 DM) Fr/Sa: Musik im Cafe Global: Tango-Abend mit Miguel Levin (22 Uhr, 5 DM) WochscnuTa 1 ö&f KOnala . Hardanbergstr. 33, Charlottenburg: Wo: Gaorges Moustaki (20 Uhr) imwi Neue Welt + ir„ Haaenheide 106-114. Kreuzterg: So: Poems ForLaila + Viotet (Neue Welt, 20 Uhr) Knaatik . Greifswalder Str. 224, Prenzlauer Berg, Tel. 442 70 61: Fn Phantoms O...

KLASSIK

Berliner Dom , am Lustgarten, Unter den Linden, Mitte: So: Capeila Vokale Zehlendorf, Alexander Frey (Orgel), Brandenburger Kammerorchester geben Motetten vonJ.S. Bach (18 Uhr) Bürgerhaus Grünau . Regattastr. 141, Tel. 6764371/-348: Sa: Konzert mit Michael Thäne, Klavier (1930 Uhr, 10/ 5 DM) Domäne Dahlem . Museum und Landgut, Königin- Luise- Str. 49: Fn Clavichord-Konzert mit Horst Klammer (19 Uh...

Tempodrom. In den Zelten (an der

Kongreßhalle), Tiergarten: Mi: Pur (20 Uhr) Trintnpaiast am S-Bhf. Friedrichstr., Reichstagufer 17, Mitte: Sa: Chicago Blues Night Dave Specter & The Bluebrrds, Eb Davis & The Radio Kings (21 Uhr) So: Musica do Brasil von Anastasia und Eugenio - umsonst und draußen im Biergarten (16 Uhr) UFA-Fabrlk . Viktoriastr. 13-18, Temperhof, Tel. 75 50 30: Fr-So: Voices Of Neucoelln (20J0 Uhr, Kinosa...

TANZEN

abc, Jugend- und Kulturzentrum, Hirschgartenstr. 14, Köpenick, Tel. 6563160: Sa: Diskothek (19-130 Uhr, 3 DM) AckartollT , im Lambd«, Ackerstr. 12/13, Mitte: Fr, Oi: Doppelfenster - Disco (Fr 22-4 Uhr, Die 21-2 Uhr) Mi: „MitNichten“ (ohne Neffen) - Diskothek nur für Frauen (21-1 Uhr) Acud . Kunstverein, Veteranenstr. 21, Tel.: 281 08 90: Fr/Sa: ZwischenWert-Disco (ab 24 Uhr) Allwidsctu...

Seite 22

KINDER

Alte Möbelfabrik . Karlstr. 12, Köpenick, Tel. 657 21 16/ 651 94 44: Mo/Di: Puppentheater Magdeburg: „Ich hab dich zum Fressen gern“ (ab 4 J) (Mo 10, Di 9 Uhr). „Arche Noah“ (ab 7 J) (Mo 14, Di 11 Uhr) Berliner Figurentheater , Yorckstr. 59, Kreuzberg, Tel. 786 98 15: Fr, Di/Mi: „Die Schweinehochzeit“ (ab 3 J) (10 Uhr)...

BonBon-lmpressum:

Redaktion (Tel. 58 31-) S. 19: Birgit Galle (-22 36) S. 20/21 ? Petra Grimm (-22 38) S.22: Michael Vahlsing (-22 37) Fax (-26 25) Anzeigen (-23 80) Veranstaltungshinweise auf den Bon-Bon-Seiten sind kostenlos. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Karikaturen übernimmt die Redaktion keine Verantwortung. Honorarkosten von Fotos und Grafiken sind von den Veranstaltern zu tragen....

Theater an der Schönhauser.

Schönhauser Allee 62, Prenzlauer Berg, Tel. 238 63 42: Sa/So: Premiere: „Die unglaubliche Geschichte vom Holzpüppchen Pinocella“« Märchenmusical von Bettina Flüss (15 Uhr) Theater o.N. . Knaackstr. 4, Prenzlauer Berg, Tel. 442 11 26: Sa/So: Puppentheater aus St. Petersburg: „Die Schneekönigin“ (16 Uhr) Zaubertheater Igor Jedlin , Roscherstr. 7, Charlottenburg, Tel. 323 37 7...

Freitag, 20 Uhr, im Theater „Fürst Oblomov“, Neue Promenade 6. Mitte.

„Deutschland, Deutschland, alles über“ (20 Uhr) Di/Mi: „Reichtum verpflichtet“ (20 Uhr) Dr. Seltsams Frühschoppen , Kulturhaus Mitte, Rosenthaler Str. 51: So: Wort-Variete (13 Uhr) Fabrik Osloer Straße . Osloer Str. 12, Wedding, Tel. 493 90 42: Fr/Sa: „Die Pariser Witwen“ - Show, Witz und Cabaret (20 Uhr) Freizeltforum Marzahn Marzahner Promenade 55, Tel. 54 704...

KABARETT & VARIETE

bar leder Vernunft , Schaperstr. 24, Wilmersdorf. Tel. 883 15 82: Fr-So, Mi: „Opera Jonglage“ (20.30 Uhr) Mo: „Max Raabe... singt“ (20.30 Uhr) BKA , Mehringdamm 34, Kreuzberg, Tel. 251 01 12: Fr-So, Mi: Maria Gräfe und Angela Stoll: „Zwischen schwarz und weiß“ (20 Uhr) Fr/Sa: „Geisterstunde“ (24 Uhr) Mo: „Killermontag“ (20 Uhr) Bühne im S...

Gemeinschaftshaus Gropiusstadt,

Bat-Yam-Platz 1, Tel. 603 60 94: Fr: Kabarett Klimperkasten: „Zwischen Alex, Kiez und Kudamm“ (19.30 Uhr) Kabarett „Die Radieschen“ , Haus am Köllnischen Park 6-7, Mitte: Mo-Mi: „Den Letzten beißen die Deutschen“ (20.30 Uhr) Kabarett „Die Reizzwecken“ , in der „Jägerklause“, Prenzlauer Allee 145a/ Ecke Kugler Straße, Weißensee, Tel. 976 8...

Mario Stumpf

Foto: Marcus Lieberenz sondern vorübergehender, Eindruck bleibt. bald vergessener

Ohne jeden szenischen Zusammenhalt läßt Bonk seine Schauspieler ein orgiastisch taumelndes Durcheinander familiärer Gewalttätigkeit zelebrieren, das freilich an keinen Höhepunkt gelangt. Sichtbare Figuren oder Rollen ergeben sich dabei kaum, lassen sich nicht auseinanderhalten, denn die Ekstasen von Vater, Schwester, Bruder oder Mutter sind kaum unterscheidbar, reiten ewiglich auf der gleichen öde...

Schaubuhne am Lehnlner Platz.

Ku'damm 153, Tel. 89 00 23: Fr-So: „Hedda Gabler (19.30 Uhr, Saal B) Probebühne . Cuvrystr./ Ecke Schlesisches Tor, Kreuzberg: Mo, Mi: „Archeologia“ (20 Uhr) Staatsoper , Unter den Linden 7, Mitte, Tel. 200 47 62: Fr, So: „Giselle“ (Fr 19.30, So 19 Uhr) Sa, Mo, Mi: „Cleopatra e Cesare“ (18.30 Uhr) Stadttheater Cöpenick , Freiheit Nr. 15, Tel. 635 47 41/635...

THEATER

Altstadt-Theater Spandau . Stre- sowstr. 19, Tel. 331 35 82 Fr/Sa: „Nestwärme“ (20 Uhr) im Kulturhaus Spandau, Mauerstr. 6, dir. U-Bhf. Rathaus Spandau Ballhaus Naunynstraße , Naunynstr. 27, Kreuzberg, Tel. 25 88-66 44: Fr-Di: Laterna Tragica: „Die Reise hinter das Licht“ - Hommage an Günther Anders und die Schachteln des Marchand du Sei (20 Uhr) bat-Studiotheater . Belfort...

Theater am Kurfürstendamm.

Ku'damm 206, Tel. 882 37 89: Fr-Ml: „Arsen und Spitzenhäubchen“ (20, Sa auch 16.30, So 18 Uhr) Theater am Ufer , Tempelhofer Ufer 10, Kreuzberg, Tel. 251 31 16: Fr-So: Teatr Kreatur: „K“ (20 Uhr) Theater an der Schönhauser, Schönhauser Allee 62, Prenzlauer Berg, Tel. 238 63 42: Fr: „Der Herr aus der Provinz oder Molieres Geisterbahn“ (20 Uhr) Sa: „Wolfsjag...

Potsdamer Kabarett am Obelisk.

Schopenhauerstr. 27, Tel. 210 69: Fr-So: „Ab 20 Uhr Kanalverkehr (20 Uhr) Di/Mi: “Alles gefritzt“ (20 Uhr) Cafe Klatsch: Fr/Sa: „Nuttis Neitklapp“ (22.30 Uhr) Ratskeller Köpenick. Alt-Köpenick 21, Tel. 657 20 35: So: Freies Kabarett Köpenick: „Wir haben die Wahl...“ (19.30 Uhr) Satiretheater „Kneifzange“ , Friedrichstr. 95, Mitte, Tel. 264 322 ...

Carrousel Theater an der Parkaue.

Hans-Rodenberg-Platz 1, Lichtenberg, Tel. 55 17 03 18: Fr/Sa: „Die Bremer Stadtmusikanten“ (Fr 10, Sa 15 Uhr) So: „Mit Märchen durch die Welt -Australien“ (11 Uhr) Mo/Di: „Rotkäppchen“ (10 Uhr). „Rote Schuhe“ (10.30 Uhr). „Der Junge im Bus“ (11 Uhr) Mi: „Schneewittchen“ (10 Uhr). „Bilsenkraut“ (10.30 Uhr) Charlottc...

Kreuzberger Musikalische Aktion.

Waldemarstr. 37- Fr, So: „Die Fuzzys in der Zukunft“ (ab 15 J) (Fr 10.30, So 19 Uhr) Di/Mi: „Die Fuzzys im Weltall“ (ab 7 J) (10.30, Mi auch 14.30 Uhr) Künstlerclub Die Möwe , Luisenstr. 18, Mitte, Tel. 280 51 21: So: Familiensonntag: „Die Grille“ (ab 4 J) (11 Uhr) Lindenpark Potsdam , Stahnsdorfer Str. 76/ 78, Tel. 7 89 80: So: „Cinderella“ - Ballet...

Theater im Schmalen Handtuch

(Studiobühne Friedrichshain), Frankfurter Allee 91, Tel. 588 46 59: Fr: „Reise zum Mittelpunkt Mann“ (20 Uhr) Theater o.N. im Atelier Werdin, Knaackstr. 4, Prenzlauer Berg, Tel. 442 11 26: Fr: „Ein jeder Engel ist schrecklich“ (21 Uhr) Sa: „Der kleine Klaus und der große Klaus“ (21 Uhr) Theater Unterm Dach , Dimitroffstr. 101, Prenzlauer Berg, Tel. 42 00 610: Fr...

Carrousel Theater an der Parkaue.

Hans-Rodenberg-Platz 1, Lichtenberg, Tel. 55 17 03 18: Sa/So: Premiere: „Die Mahlzeil der Freiheit“ - Volker-Braun-Abend von Gina Pietsch (20.30 Uhr) Mi: „David und Diego“ (19 Uhr) Das Weite' Theater , Schkeuditzer Str. 3, Hellersdorf, Tel. 99 179 27-Sa, Mo: „In einer Nacht im Mai - da kann so viel passieren“ (Sa 21, Mo 15 Uhr) Deutsches Theater , Schumannstr. 1...

Jugendzentrum der kath. Jugend,

Witzlebenstr. 30, Charlottenburg: Sa/So: Musichaos Musical Ensemble: „Türen oder Warten auf Gomez“ (19.30 Uhr) Kato , Unter dem U-Bhf. Schlesisches Tor, Kreuzberg, Tel. 611 23-39: Fr-So, Mi: Theater Wilde Mischung: „Biß zum Erfolg“ - Sündenstück wider die internationale Leidenskultur (20.30 Uhr) Komische Oper . Behrenstr. 55-57, Mitte, Tel. 220 27 61: Fr: „Die verkauf...

Seite 23

„Funny Girl 6 hat's schwer

(ADN/ND). Trotz einer Reihe von Pannen soll die Premiere der Neuinszenierung „Funny Girl“ am 21. Mai im Metropol-Theater stattfinden. Jetzt verunglückte die Hauptdarstellerin Carry Sass bei einer Kostümprobe. Die eigens auf sie zugeschnittene Rolle des amerikanischen Revuegirls Fanny Brice wird die Zweitbesetzung Christina-Agnes Weiske übernehmen....

Frühstück, Kinderstück

(ND). Jeden Sonntag ab 10 Uhr gibt's Frühstück und um 11 Uhr, nach frischen Schrippen und Kakao, ein Kinderstück im Hackeschen HofTheater, Rosenthaler Straße 40/41, Mitte. Monatlich wechselt das Programm. Im Mai spielen sich „Die Wichtelmänner“ für Menschen ab 5 Jahren auf. Ausnahme am 22. - da singt das Liedtheater „Woffelpantoffel“. Wer telefonisch vorbestellen möchte, wä...

„Borderlines als Medien-Mix

(ADN/ND). Eine Mischung aus Fotografie und anderen Medien präsentiert der Neue Berliner Kunstverein mit seiner Ausstellung „Borderlines“, die heute in der Chausseestraße in Mitte eröffnet wird. Die Schau umfaßt Arbeiten von 33 Künstlern, die zum Teil bereits auf den Frankfurter Fototagen zu sehen waren. Der Titel „Borderlines“, der aus der Psychologie entnommen ist und Gren...

HARALD SCHM DT

Es geht auch in die Ferne. Schon zu DDR-Zeiten war man im Elbsandsteingebirge, auf dem Rennsteig, in der Märkischen Schweiz. Einmal führte die Tour auf dem Europawanderweg 6 von Hof bis zur jugoslawischen Grenze. Im kommenden August steht das Berner Oberland auf dem Plan. Harald Schmidt schwärmt von der zauberhaften Bergwelt und der guten Harmonie bei solchen Reisen. Übrigens: Zu den eifrigen Wand...

Kein Gastspiel an der Scala

(dpa/ND). Die Berliner Philharmoniker haben Zweifel am echten Interesse des Intendanten der Mailänder Scala, Carlo Fontana, an einem Gastspiel mit ihrem Chefdirigenten Claudio Abbado geäußert. Unter anderem waren Aufführungen der Oper „Elektra“ von Richard* Strauss geplant. Abbado, der von 1968 bis 1985 selbst musikalischer Direktor der Scala war, hatte in der vergangenen Woche vier fü...

Erotisches Rollenspiel

Christa Biedermanns „Fotografische Selbstdarstellung vom Objekt zum Subjekt“ ist im Panoptikum zu sehen. Ausgestellt sind großformatige, inszenierte Fotografien mit denen eine junge Frau ihren Frust über das uralte Rollenspiel zwischen Mann und Frau satirisch-ironisch festhält. Die Autorin tritt dem Betrachter im Selbstporträt mit wienerischem Hausfrauencharme entgegen. Bekleidet mit d...

Schwarzweißfotografie

Foto: Frank Darius wonnen als „Europäischer Porträtfotograf des Jahres“ Die „Galerie 77“ hat sich mit ihrer ersten Ausstellung einen hohen Anspruch gesetzt und möchte auch künftig nicht dar- unter bleiben. Daß die Art der Präsentation ein Experiment ist, darüber sind sich die kunstsinnigen Versicherer klar. HORST KNIETZSCH Bis 30. Juni, Galerie 77, Mauerstraße 77 Die jüngst...

Tippeltruppenchef

Am Anfang stand eine Anzeige in der Zeitung. Genau genommen war es der zweite Anfang, denn der Eifelverein in Berlin war schon 1912 gegründet worden. Der Krieg 1939 bis 1945 hatte ihm den Garaus gemacht. Und nun raffte sich einer der Treuen auf, dem traditionellen Wanderverein ein neues Lebenslicht einzuhauchen. 1975 trafen sich 18 Neugründer, um die Gemeinschaft wieder aus der Taufe zu heben. Dar...

Spatz pfeift neue Weisen

Da ist er wieder, der rote Spatz des einstigen Oktoberklubs. Er war mal frech und aufmüpfig, dann an den Flügeln beschnitten und angepaßt. Nun hockt der Oki beim „ZwischenWelt-Festival des politischen Liedes“ wieder auf einer Trommel, blickt ein wenig schuldbewußt dem entschwindenden roten Stern nach. Da ist einiges abzutragen. Allerdings bekennt sich Oki auch heute noch dazu, daß er a...

Erinnerungsarbeit ist Zukunftsarbeit

„Es handelt sich um eine Gedenkstätte, nicht nur um ein Denkmal“, sagt Lea Rosh, Mitinitiatorin des Förderkreises zur Errichtung eines Denkmals für die Ermordeten Juden Europas e.V. Kultursenator Roloff-Momin ergänzt: „Erinnerungsarbeit ist Zukunftsarbeit“. Seit 1986 gibt es die Überlegung, ein deutsches Pendant zur Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem zu schaffen. 1988 wu...

Seite 24

Gestohlene Marienfigur wiedergefunden

(dpa). Ein vor einer Woche aus dem Potsdamer Thiemann-Haus gestohlenes wertvolles Relief ist unversehrt sichergestellt worden. Eine 63jährige Rentnerin habe die Marienfigur im Wert von etwa 120 000 Mark bei einem Bummel in einem Antiquitätengeschäft der Landeshauptstadt entdeckt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Ein 15jähriger Schüler habe gestanden, hieß es weiter, das Relief entwendet und am ...

Künftig geteilte Umwelt?

(dpa). Vor einer Zersplitterung des Umweltministeriums im Land Brandenburg hat der Naturschutzbund Deutschland (NABU) gewarnt. Er bezog sich dabei auf Überlegungen in der Landes-SPD, die Ressorts Naturschutz und Raumordnung aus dem Umweltministerium herauszulösen. Wer dazu bereit sei, verabschiede sich von der fortschrittlichen Umweltpolitik Brandenburgs, betonte NABU-Vizepräsident Christian Unsel...

Handlanger der Alteigentümer

(dpa). Der brandenburgische Landwirtschaftsminister Edwin Zimmermann (SPD) hat die von der Bundesregierung eingeleitete Reservierung der ehemaligen Volkseigenen Güter für Entschädigungsansprüche der Alteigentümer zurückgewiesen. Nachdem das Land Brandenburg und die Treuhand bereits auf bestem Wege gewesen seien, die Privatisierung der Güter unter Berücksichtigung vor allem einheimischer Landwirte ...

w w Erster Oko-Laden der Uckermark

(dpa). In der Öko-Domäne Hohenwalde (Landkreis Uckermark) hat am Donnerstag der erste Laden für Produkte aus umweltverträglich produzierendem Landbau im Biosphärenreservat Schorfheide/Chorin geöffnet. Der „Hof-Laden“ bietet verschiedene Sorten Quark, Butter und Milch aus eigener Produktion sowie Fleisch- und Wurstwaren, die in Zusammenarbeit mit einer ' Landfleischerei der Region herge...

Meisterwerke hinter Klostermauern

Interessante Ausstellungen und umfangreiche Restaurierungsarbeiten am Laienrefektorium, dem ehemaligen Speisesaal, der an seiner Stirnseite Reste des einzigen noch original erhaltenen Klosterbildes erkennen läßt, dazu neueste Ausgrabungen einer aus dem 13. Jahrhundert stammenden Wassermühle und nicht zuletzt die 31. Saison des „Choriner Musiksommers“ lassen das mittelalterliche Zisterz...

Hausbesetzer fühlen sich „verarscht“

Der Streit zwischen Potsdams Magistrat und der Hausbesetzerszene schwelt trotz oder gerade wegen der scheinbaren Entspannung in den letzten Wochen weiter. Als „Verarschungsangebot“ bezeichnete am Mittwoch Pressevertretern gegenüber der Potsdamer Oberschüler und Autonomen-Sprecher Detlef Horsti das Ausweichprojekt Uhlandstraße 24. In das Mehrfamilienhaus im Stadtteil Babelsberg waren vo...