Ausgabe vom 30.09.1996

Seite 1

Ausländer-Woche

Frankfurt/Main. Am Sonntag hat die bundesweite »Woche der ausländischen Mitbürger« begonnen. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto »Miteinander für Gerechtigkeit«, wie der ökumenische Vorbereitungsausschuß in Frankfurt/Main mitteilte. Seite 3 Verletzungen erlitten, als der Sprengsatz in dem Filmtheater in der Provinz Sichuan explodiert sei, meldete eine örtliche Zeitung am Sonntag....

ESI Berlin war Laufstadt

Marathon: Knapp 20 000 Starter waren am Sonntag beim Berlin-Marathon dabei. Die Siege gingen an Abel Anton (Spanien) und Colleen de Reuck (Südafrika). Fußball: Stuttgart nach 5-.2-Sieg gegen München 1860 wieder Bundesliga-Spitzenreiter, Bayern München verlor 0:3 in Bremen, Rostock unterlag 0:1 in Freiburg. Am Sonntag schlug Dortmund St. Pauli mit 2:1. In der 2. Liga: Leipzig -Kaiserslautern 2:2, M...

Netanyahu und Arafat wollen beraten

Washington/Jerusalem (dpa/epd/Reuter/ND). Israels Premier Benjamin Netanyahu und PLO-Chef Yasser Arafat werden sich voraussichtlich am Dienstag in Washington treffen. Sie hätten eine Einladung von US-Präsident Clinton angenommen, hieß es. Auch Jordaniens König Hussein werde in die US-Hauptstadt kommen. Arafat hofft auf eine Zusage von Ägyptens Präsident Husni Mubarak. Nach der Wiederöffnung des um...

Olaf Standke

Netanyahus Bumerang

Auf ewig werde der umstrittene historische Tunnel in der Jerusalemer Altstadt geöffnet bleiben, so Israels Premier am Wochenende. Ein wenig fühlt man sich da an andere Bauwerke und Politiker erinnert. Was mag Benjamin Netanyahu treiben? Jenen Mann, dem man nachsagt, zwar Hardliner, aber auch Pragmatiker zu sein. Der vorgibt, nur ein Ziel zu haben: Israels Sicherheit in Frieden. Und der es in den e...

OTV: Heißer Herbst begann

Im Konflikt um die 20prozentige Lohnkürzung für Kranke verhärten sich die Fronten. Während der Arbeitgeberverband Gesamtmetall am heutigen Montag regionaleTarife kündigen will, erklärte der ÖTV-Kongreß »Widerstand mit allen Mitteln«. Bonn (dpa/ND.) Die DGB-Gewerkschaften schworen ihre Mitgliedern am Wochenende auf einen langen Machtkampf ein. Unternehmervertreter erklärten dagegen, sie würden si...

Positionspapier zum Parteiprogramm

Für »das am meisten Antikapitalistische, was bisher aus der PDS kam«, hält Andre Brie Teile eines umfangreichen Kommentars zum PDS-Programm, der demnächst veröffentlicht wird. Der Vorsitzende der PDS-Grundsatzkommission bezieht diese Einschätzung vor allem auf jenen Teil der Schrift, in dem aus den Defiziten des Staatssozialismus eine Strategie entwikkelt wird, wie die PDS Positives bewahren und d...

Seite 2

Hintergedanken

Neben- und Hintergedanken bei ND-Lektüre am 28. September- Könnten jene Straßenkehrer - siehe »Konfetti« (S.6, Nachrichten/Ausland) - nicht die zerrissenen Dollar-Millionen zwecks dessen Teil-Eigenfinanzierung an den Entschnitzler Gauck übergeben? War mit Herrn Eugen Dühring - siehe »Chronik« (S. 11, Geschichte) - nicht noch etwas? Müßte man ihn nach Unrechts-Engels' Buch für einen Goldhagen-Deuts...

Unmoralisch und für den 'Sozialstaat feindlich

Zu »Pure Ideologie« (ND vom 21./22. September): Die Ausführungen Rainer Rupps haben mich in doppelter Hinsicht bewegt: Er analysiert und kritisiert das Übertragen neoklassischer Ideen auf das Phänomen der Globalisierung, und er schreibt aus der Haft. Dazu gehören ein ungebrochener Drang nach wissenschaftlicher Erkenntnis und ein hohes Maß an Charakterstärke. Von besonderer Bedeutung scheint mir, d...

Neue Regierung?

Zum Interview mit Johannes Ludewig, Bundeswirtschaftsministerium (ND vom 25. September): Die verfehlte Wirtschaftspolitik gegenüber den neuen Bundesländern ab 1990 mit fehlenden Informationen zu erklären, kann nicht hingenommen werden. Es kann sogar von Lüge gesprochen werden. Professor Horst Siebert, 1990 Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (...

ndPlusIngolf Bossenz

Geld oder Leben

Bob Dent (66) hat als erster Mensch legal mit ärztlicher Hilfe seinem Leben ein Ende gesetzt. Als der unheilbar krebskranke Australier selbst den Knopf der für ihn konstruierten »Todesmaschine« drückte, um sich eine Giftmischung zu injizieren, handelte er auf der Grundlage eines Gesetzes. Es war am 1 Juli im Nordterritorium des Inselstaates in Kraft getreten. Doch was An Australien Gesetz wurde, i...

ndPlusClaus Dümde

Am Nasenring

Nachdem Kanzler Kohl, erschrocken über den Konflikt um die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, dazu aufgerufen hatte, Tarifverträge zu achten, plädierte sein Wirtschaftsminister Rexrodt nun dafür, die Gerichte entscheiden zu lassen. Geht's den Politikern jetzt wie Goethes Zauberlehrling? Sie hatten ja per Gesetz die Kürzung auf 80 Prozent verfügt. Aber offenbar hatten sie nicht mit solchem Widersta...

Thomas Ruttig

Billiges Alibi

Jubel in Nikaragua und sieben Staaten Afrikas. Die Bank- und Regierungschefs der reichsten sieben Industriestaaten (die »G7«) stuften auf der IWF- und Weltbank-Tagung in Washington die Auslandsschulden dieser Länder als »untragbar« ein und gaben »grünes Licht« für ihren Abbau. Noch bangen muß man in 13 weiteren Ländern, die lediglich »möglicherweise überschuldet« seien. Aber auch dort fressen alle...

ndPlusReiner Oschmann

Reife gezeigt

Auf dem Magdeburger PDS-Parteitag, melden Berichterstatter, habe es herbe »Basis-Kritik an der Landtagsfraktion« und die Forderung gegeben, die PDS-Politik wieder »vom Landtagskopf auf die Landesfüße« zu stellen. Es gibt ihn also noch, den Konflikt zwischen denen »da. oben« und jenen »da unten«. Zwischen denen, die nicht nur auf die Not, sondern auch auf die Notwendigkeit von Kompromissen hinweise...

Q

Es geht hier nicht um Luxusweibchen Zu »Lohn fürs Daheimbleiben« (ND vom 17 September): Dankbar bin ich zunächst für diesen Artikel, weil er mich von etwas Au-ßergewöhnlichem in Kenntnis setzte, und weil mich angenehm berührte, daß ein Sozialminister, Hans Geisler, CDU, sich dieser heiklen Problematik stellt. Die gewählte Überschrift - das sei mir verziehen - halte ich für geschmacklos und oberf...

Ostpolitiker

Wolfgang Mischnick wird heute anläßlich seines 75. Geburtstages geehrt. Der FDP-Politiker übte in seiner Partei so lange wie kein zweiter Spit zenämteraus Foto: dpa »Mir bereitet Sorge, daß viele Politiker zu stark auf die Wirkung der Medien vertrauen und zuwenig die unmittelbare Begegnung mit dem Bürger suchen.« Wolfgang Mischnick, gestern 75 geworden, griff am Wochenende mit der Warnung vor west...

Wie Konflikte lösen?

Außenpolitische Sprecherin der POS-Bundestagsgruppe Die 38jährige Rechtsanwältin sitzt seit 1990 für die PDS im Parlament. ND-Foto: Burkhard Lange ? Vor einigen Monaten gab es eine sehr kontroverse Debatte in der PDS und ihrer Bundestagsgruppe darüber, ob auch militärische Konfliktlösungen in bestimmten Fällen legitim und zu akzeptieren seien. War das der Auslöser für die Anhörung von Konfliktfo...

Seite 3

nicht verabschieden

Das Innenministerium in Dresden schließt nicht aus, daß es ab morgen auf Grundlage eines Beschlusses der Innenministerkonferenz der Bundesländer zur zwangsweisen Rückführung von Bürgerkriegsflüchtlingen nach Bosnien-Herzegowina kommt. ND-Reporter Marcel Braumann sprach mit Bosniern im Flüchtlingsheim der Kreisstadt Kamenz über ihre Zukunft. Meho Omerovic (17) will in jedem Fall zurück in die Heima...

»Den Deutschen geht s nur um Materielles«

Ingrid Mattern, ausländerpolitische Sprecherin der PDS-Fraktion, verlangt, daß »die Schrittfolge der Rückführung auf der Basis der Einzelprüfung behutsam vorgenommen wird«. Bürgermeister Bock möchte das Thema »sensibel, nicht administrativ« behandelt wissen. Ein Land, dessen Regierung durch ihre mißratene Diplomatie und die frühzeitige Anerkennung Kroatiens eine maßgebliche Aktie an dem Desaster i...

Ein Zuhause in Deutschbaselitz

»In Deutschbaselitz ist meine Seele«, schwärmt Fazlic, der früher in der Geschäftsführung einer Schuhfabrik gearbeitet hat und im ehemaligen Jugoslawien acht Jahre lang kommunistischer Parteisekretär war. Eigentlich würde er sich immer noch als Jugoslawe fühlen, wenn die Serben die Idee von Jugoslawien nicht nationalistisch mißbraucht hätten. So sei er nun Bosnier Und Moslem? Ja, im Herzen, aber d...

Anwesenheit unerwünscht?

Mehr Glück mit der Lehrstelle hatte Hidajet Hamidovic. Der 20jährige lernt Bürokaufmann in einer überbetrieblichen Übungsfirma. Hidajet ist ohne Eltern nach Deutschland gekommen und rechnet mit seiner Rückkehr nach Bosnien-Herzegowina, allerdings weniger aus Überzeugung als aus Einsicht in die Notwendigkeit. Der junge Mann hat eine deutsche Freundin in Bautzen und würde hierzulande gerne noch eine...

Regionaler Poker um Einfluß

Der innerafghanische Krieg ist auch ein Ringen der Regionalmächte. Rußland und Usbekistan wollen den »Fundamentalismus« eindämmen, Pakistan und Iran ringen um Einfluß in Kabul. Kabuls Geldwechsler honorierten den Taleban-Sieg mit Kursgewinnen des Afghani Foto: Reuter Ende September 1994, Torghundi. In dem afghanischen Grenzstädtchen zu Turkmenistan kündigt Pakistans Innenminister Nasrullah Babar...

Seite 4

? Lambsdorff: Auch Sozialhilfe kürzen

Bonn (Reuter/ND). Der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Otto Graf Lambsdorff, erwartet auch Kürzungen bei der Sozialhilfe. Im ZDF sagte er am Sonntag, wenn Finanzminister Theo Waigel (CSU) 1997 keinen Zuschuß zur Bundesanstalt für Arbeit mehr zahle, dann sei auch im Bereich der Sozialhilfe zu kürzen....

? Schmalstieg bleibt Hannover-OB

Hannover (dpa/ND). Bei der Stichwahl zur niedersächsischen Kommunalwahl hat die SPD am Sonntag den Oberbürgermeistersessel in Hannover verteidigt. Der seit 24 Jahren in der Landeshauptstadt regierende Herbert Schmalstieg setzte sich mit 52,5 Prozent gegen seine CDU-Herausfordererin Rita Pawelski durch. Dagegen löste die CDU in der kreisfreien Stadt Oldenburg die SPD ab....

? Streit um Bahn-Dienstpläne

Frankfurt/Main (dpa/ND). Wegen eines Streits bei der Bahn um die Dienstpläne der 33 000 Lokomotivführer sind zum Wochenbeginn Verspätungen im Zugverkehr möglich. Das kündigte die Gewerkschaft der Lokomotivführer am Wochenende in Frankfurt an. Nach dem Fahrplanwechsel am Sonntag sollten betriebsbedingte Pausen nicht mehr als Arbeitszeit gelten. Gegen diese Regelung erhoben die Betriebsräte Einspruc...

? PDS-Kritik an unsozialer Politik

Mannheim (ND). Heftige Kritik an der »unsozialen Sparpolitik der Landesregierung« übte am Sonnabend PDS-Landesspre- cher Niko Fostiropoulus auf dem Baden-Württemberger Parteitag in Mannheim. Der Trend zur Zwei-Klassen-Bildung werde durch die Streichung der Zuschüsse für die Schülerförderung verschärft. Der 210 Mitglieder zählende Landesverband will sich stärker der Landes- und Kommunalpolitik widm...

? CDU lüftet Steuer-Schleier

Bonn (dpa/ND). Führende CDU-Politiker unter Leitung von Fraktionschef Wolfgang Schäuble haben offenbar Weichen für die Einkommensteuerreform 1999 gestellt. Nach einem vertraulichen Papier sollen die Bürger dann jährlich um netto 20 Milliarden Mark entlastet werden, berichtete eine Zeitung. Der Eingangssteuersatz solle von 25,9 auf unter 20 und der Spitzensteuersatz von 53 auf unter 40 Prozent gese...

? Brie: Keine Trennung von KPF

Schwerin (ddpADN/ND). Gegen eine Trennung der PDS von der Kommunistischen Plattform (KPF) hat sich PDS-Vorstandsmitglied Andre Brie ausgesprochen. »Leute wie wir, die die Gesellschaft schrittweise und demokratisch verändern wollen, brauchen die KPF und ihre radikale Kritik«, sagte er am Sonnabend während eines öffentlichen Polit-Stammtisches in Schwerin. Brie hatte Ende Juli u. a. die Forderung er...

Kühl und naß

Wetterlage: Ein Tiefdruckgebiet über dem Nordmeer und Skandinavien bringt feuchte Meeresluft vom Atlantik. Vorhersage bis 5. Oktober Von Dienstag bis Sonnabend häufig stark bewölkt, nur kurzzeitig aufgelockert, zeitweilig Regen. Höchsttemperaturen 11 bis 17, tiefste Nachttemperaturen 12 bis 5 Grad. Die niedrigsten Temperaturen treten in den Nächten zum Donnerstag und Sonnabend auf. Temperaturtrend...

»Die deutsche Einheit...

ist an dem Tag vollendet, an dem die juristische Sonderbehandlung der Ostdeutschen aufhört, an dem in Ost und West gleichverdient wird, an dem es auf Sylt so viele ostdeutsche Immobilieneigentümer wie gegenwärtig westdeutsche auf Rügen gibt und an dem die erste Ostdeutsche in einem westlichen Bundesland zur Ministerpräsidentin gewählt wird - und sich über all das niemand in Ost und West wundert.« ...

Fuchs: Doppelter Wortbruch Bonns

Halle (ddpADN/ND). Der Deutsche Mieterbund (DMB) hat das von der Bundesr regierung vorgelegte Wohngeldüberleitungsgesetz abgelehnt. Präsidentin Anke Fuchs sagte am Wochenende auf einer Tagung des Landesverbandes Sachsen-Anhalt in Halle, der DMB lehne es ab, sich an »bloßen Schönheitsreparaturen« zu beteiligen. Die 112 Delegierten forderten ein Fortschreiben der Sonderregelung Ost beim Wohngeld. Fu...

OTV: Arbeitgeber planen die Wende

Stuttgart (dpa/ND). Vor den Delegierten des ÖTV-Kongreßes in Stuttgart warf Vorsitzender Herbert Mai am Sonntag den Arbeitgebern eine Wende in der Tarifpolitik vor. Sie wollten künftig »möglichst ohne Gewerkschaften Arbeitsbedingungen und Bezahlung regeln«. Mai appellierte indirekt an die SPD, im Bundesrat die Einschränkung der Bezügefortzahlung für die Beamten zu verhindern. Würde jede Verschlech...

gegen Kürzungen

Potsdam (ddpADN/ND). Vor einem Kahlschlag bei Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (ABM) haben die Vorsitzenden der ostdeutschen SPD-Landesverbände gewarnt. Bei ihrem Treffen am Sonntag in Potsdam wandten sie sich mit einem dringenden Appell an die ostdeutschen CDU-Abgeordneten, die vorgesehenen Kürzungen bei den arbeitsmarktpolitischen Instrumenten im Bundestag zu verhindern. Zugleich lehnten die SPD-Pol...

Kräftiger Anstieg der Beiträge

Der Widerstand gegen die dritte Stufe der Gesundheitsreform bekam am Wochenende neue Nahrung: Die Ersatzkassen wollen noch in diesem Jahr ihre Beiträge kräftig erhöhen. Bonn (Reuter/dpa/ND). Der Verbandsvorsitzende der Angestellten-Krankenkassen, Karl Kaula, nannte Beitragserhöhungen seiner Kassen und der Betriebskrankenkassen um bis zu einem Prozentpunkt vorstellbar Der durchschnittliche Beitrags...

Seite 5

Von Klaus Müller

Wer kennt sie nicht, die zelebrierte Mitmenschlichkeit zugunsten der sozial Benachteiligten in unserer Überflußgesellschaft. Einmal im Jahr- ob nun für 24 Stunden oder gleich eine volle Woche - wollen die Elendswächter und -Verwalter die Öffentlichkeit zum Aufstehen bewegen. Regt Euch! Am Tag des Kindes, des Rindes, des Flüchtlings.. Tradition hat auch die »Woche der ausländischen Mitbürger«. Die ...

Miteinander nur in Gott

Auch die drei großen Kirchen laden wieder ein zu Toleranz - und Bigos Veranstaltungen an Wandel bringen? Eine gute Meldung gibt es schon: In den neuen Bundesländer werden mehr Veranstaltungen als letztes Jahr angeboten. So jedenfalls der ökumenische Vorbereitungsausschuß. Beispiel Frankfurt/Oder. Gemäß der volkstümlichen Spruchweisheit, daß Liebe durch den Magen geht, lädt die Stadt am 1. Oktober ...

Boykott von Siemens angekündigt Konferenz der Anti-AKW-Bewegung in Hamburg Von Wolfgang Pomrehn

In Hamburg traf sich am Wochenende die Anti-AKW-Bewegung zu ihrer jährlichen Herbstkonferenz. Rund l80 Atomkraftgegner aus der ganzen Bundesrepublik waren zusammengekommen, um Kontakte zu knüpfen und sich über die Situation an- den einzelnen Standorten und Perspektiven der politischen Arbeit auszutauschen. In Arbeitsgruppen beschäftigten sie sich u. a. mit Themen wie wirtschaftliche Verflechtung, ...

schlägt hohe Wellen

In der Saalestadt Naumburg protestierten am Wochenende Mitglieder der Antifaschistischen Aktion und PDS mit einer Mahnwache gegen die Jahrestagung des Witikobundes. Das Treffen wurde in einem Flugblatt als Teil von Bestrebungen gewertet, Naumburg zu einem »Zentrum und Rückzugsgebiet« für Aktivisten faschistoider Strukturen zu machen und zu erreichen, daß rechtes Gedankengut in der Bevölkerung als ...

mm Neue Vision: Rote Millionäre

Leipzigs SPD-Oberbürgermeister Hinrich Lehmann-Grube wünschte sich von den 160 Kommunalpolitikern der PDS, die sich in seinem Rathaus versammelt hatten, »Lösungen, die uns bei unserer gemeinsamen Aufgabe weiterhelfen«. Das sozialdemokratische Stadtoberhaupt nutzte sein Grußwort an die Kommunalpolitische Konferenz der »ganz normalen politischen Partei« PDS als demonstratives »Zeichen kollegialer Ve...

PDS will »rot-grün« weiter tolerieren

Post an Stalih konnte man in Magdeburg aufgeben. Die Kommunistische Plattform forderte an einem Stand dazu auf Foto: dpa/Förster Die rot-grüne Minderheitsregierung in Sachsen-Anhalt kann weiter mit Tolerierung durch die PDS rechnen - obwohl sie Chancen und Möglichkeiten des »Magdeburger Modells« bei weitem noch nicht ausgeschöpft sind. Der Leitantrag zum künftigen Kurs der Partei in Sachsen-Anhalt...

Seite 6

Schein und Sein

Lautes Atmen hat die für tot gehaltene, 101 Jahre alte Micaela Velasco Corral in Zamora (Spanien) davor bewahrt, lebendig begraben zu werden. Wie die Zeitung »El Mundo« am Sonntag berichtete, erwachte die Scheintote, als Leichenbestatter sie in den Sarg legen wollten. Ein herbeigerufener Notarzt bescheinigte der Greisin, daß es ihr bestens gehe....

? Inhaftierte Kurden zündeten sich an

Ankara (Reuter/ND). Drei in Istanbul inhaftierte Kurden haben sich nach Angaben einer Menschenrechtsgruppe aus Protest gegen den Tod von elf anderen kurdischen Gefangenen angezündet. Die beiden Männer und eine Frau hätten gegen Übergriffe auf Häftlinge im Gefängnis von Diyarbakir protestieren wollen, sagte ein Anwalt der Gruppe. Sie seien derzeit in einem Krankenhaus....

? USA: Einigung über neuen Etat

Washington (dpa/ND). Kurz vor Beginn des neuen Haushaltsjahres am kommenden Dienstag ist in Washington eine Teilschließung der Regierung abgewendet worden, die im Herbst und Winter 1995 mehrfach zu einem Stillstand geführt hatte. Das US-Repräsentantenhaus verabschiedete in der Nacht zum Sonntag mit 370 zu 37 Stimmen ein Ausgabengesetz von 600 Milliarden Dollar. Mit der Bewilligung durch den Senat ...

? Neue Partei in Japan

Tokio (dpa/ND). Die in Tokio am Wochenende offiziell gegründete Demokratische Partei Japans (DPJ) tritt bei den Neuwahlen zum japanischen Unterhaus am 20. Oktober als drittstärkste Kraft an, nach der Liberaldemokratischen Partei (LDP) von Ministerpräsident Ryutaro Hashimoto und der oppositionellen Neuen Fortschrittspartei (NFP). Die DPJ hat 57 Gründungsmitglieder und hofft, bei den vorgezogenen Ne...

Kommentar Seite

? G-7 mit Schuldeninitiative

Washington (dpa/ND). Die sieben führenden Industrieländer (G-7) haben am Wochenende in Washington eine seit zwei Jahren umstrittene multilaterale Schuldeninitiative für die ärmsten Entwicklungsländer verabschiedet. Sie wird bis zu 20 der Drittweltstaaten einbeziehen und soll bis zu 7,7 Milliarden Dollar (11,7 Mrd. DM) kosten. Zur G-7 gehören USA, Japan, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Ita...

? Kiew und Moskau einig

Kiew (Reuter/ND). Rußland und die Ukraine haben in zentralen Streitfragen am Wochenende nach Angaben des ukrainischen Präsidenten Leonid Kutschma Einigung erzielt. Die Übereinkunft sei das Ergebnis seiner Gespräche mit Rußlands Ministerpräsident Viktor Tschernomyrdin, zitierte Interfax Kutschma am Sonntag. Es sei völlige Übereinstimmung über die Zukunft der Schwarzmeerflotte und Handelsfragen erzi...

Protest aus dem Untergrund

Jerewan (dpa/ND). Armeniens Oppositionsführer Wasgen Manukjan hat in einer Erklärung aus dem Untergrund den Vorwurf der Wahlfälschung bekräftigt und die Staatsführung als »illegal« bezeichnet. Der bei der Wahl am vergangenen Sonntag im Amt bestätigte Präsident Lewon Ter-Petrosjan ließ am Samstag erste Panzereinheiten aus dem Regierungsviertel der Hauptstadt Jerewan abziehen. Sie waren dort am verg...

Wahlergebnisse

Sarajevo/Dublin (dpa/Reuter/ND). Die Wahlkommission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) hat das Ergebnis der ersten Nachkriegswahlen in Bosnien vom 14. September bestätigt. Kasim Begic, bosnisches Mitglied der Provisorischen Wahlkommission der OSZE, bezeichnete die Ergebnisse am Sonntag als »endgültig«. Die Kommission hatte die erneute Auszählung der Stimmzettel der...

Cm Jelzin will Abkommen mit der NATO

Moskau (Reuter/ND). Der russische Präsident Boris Jelzin hat die NATO aufgefordert, vor der geplanten Osterweiterung der Allianz ein Abkommen mit Rußland auszuhandeln. Erst dann solle die NATO ihre Umbau- und Erweiterungspläne angehen, erklärte er am Sonnabend bei einem Treffen mit Verteidigungsminister Igor Rodjonow, das im Fernsehen übertragen wurde. Die NATO wolle das Problem offenbar in einer ...

ebb Gesetz des Islam regiert wieder

Nach ihrem Sieg setzt die Taleban-Miliz im Land die Regeln des Islam durch. In Kabul beruhigte sich die Lage. Kabul/New York (dpa/Reuter/ND). Nach ihrer Eroberung der Hauptstadt Kabul setzten die Taleban-Milizen am Sonntag ihren Vormarsch Richtung Norden fort. Gleichzeitig boten sie der wahrscheinlich in den Norden geflüchteten Regierung Amnestie und Gespräche an. Voraussetzung sei die »schnells...

UNO verlangt Schutz der Palästinenser

New York (dpa/ND). Der UNO-Sicherheitsrat hat am Wochenende nach achtstündiger Debatte eine überraschend scharfe Resolution zu den Kämpfen in Jerusalem und den autonomen palästinensischen Gebieten verabschiedet. Die USA enthielten sich der Stimme. Der Rat fordert die »sofortige Einstellung und Revision aller Aktionen, die zu einer Verschlechterung der Situation führten und sich nachteilig auf den ...

EBESE3 Israel blockiert medizinische Hilfe

Gaza (Reuter/ND). Der palästinensische Gesundheitsminister Rijad al-Saanun hat Israel beschuldigt, medizinische Hilfe für verwundete Palästinenser im Westjordanland und im Gaza-Streifen zu blokkieren. Der Minister legte am Wochenende eine Liste von Zwischenfällen vor, die belegen sollen, daß israelische bewaffnete Einsatzkräfte auf palästinensische Krankenfahrzeuge schössen, die Evakuierung verwun...

Seite 7

OSZE mit Chancen und Problemen

Wobei in Fällen von Völkermord oder massenhafter Vertreibung Interventionen auch ethisch zu rechtfertigen seien, so die These von Prof. Dr. Hajo Schmidt (Fernuniversität Hagen). Er wandte sich aber zugleich dagegen, daß westliche Regierungen selbst nur selektive Grundrechtskataloge zuließen, sich in ihrer Au-ßenpolitik aber auf global gültige Menschenrechte beriefen. Auch zivile Konfliktbearbeitun...

nicht gefragt

Während in Bonn die Weichen für einen erweiterten Militär eins atz der Bundeswehr in Bosnien gestellt werden, erörterten am Wochenende in Berlin auf Einladung der PDS-Bundestagsgruppe Friedensforscher in einer Anhörung Probleme nichtmilitärischer Konfliktlösungen. Für die herrschenden Eliten, so die Einschätzung der Teilnehmer, sei auch nach dem Übergang vom Ost-West- zum »West-Rest-Konflikt« (F...

Friedensbewegung ist gefordert

Dr. Arie Bloed, Direktor des Fonds für Interethnische Beziehungen in Den Haag, schilderte aus eigener Mitarbeit, welche kaum wahrgenommene, doch sehr wichtige Arbeit der OSZE-Hochkommissar für nationale Minderheiten leistet, um ethnische Spannungen vorbeugend zu erkennen und ihre frühzeitige Lösung zu unterstützen. Beide Redner wiesen aber auch auf die Probleme eines bei 160 Mitarbeitern und 24 Mi...

n In Lak Sao brach der Damm

Laos steht unter Wasser. Schon das vierte Jahr in Folge sind Felder überflutet, wurden Häuser zerstört, Haustiere getötet und selbst Menschen Opfer der Fluten. Und doch ist in diesem Jahr vieles anders. Während im Vorjahr vor allem die Ebenen entlang des Mekong von Vientiane bis zum zentrallaotischen Savannakhet überschwemmt waren, sind jetzt bisher überwiegend Bergregionen von der Katastrophe b...

Abschiebung im großen Stil

100 000 überwiegend aus Südasien stammende Arbeiter müssen dieser Tage die Vereinigten Arabischen Emirate verlassen. Sonst drohen Geld- bzw. Gefängnisstrafen. ND-Karte: Wolfgang Wegener Sallah Hanamandu steigt kurz nach Mitternacht übermüdet aus der Sondermaschine der Air India, die ihn aus Dubai zurück nach Indien brachte. Er gehört zu den 50 000 Indern, die nach zweimonatiger »Amnestie« jetzt ...

Auftraggeber soll Williamson sein

Der südafrikanische Top-Agent Craig Williamson soll 1986 die Ermordung des schwedischen Ministerpräsidenten Olof Palme angeordnet haben. Diese spektakuläre Aussage machte Eugene de Koc'k Ende vergangener Woche während seines Gerichtsverfahres in Pretoria. Noch ist es nur eine Behauptung des ehemaligen Vlakplaas-Kommandeurs und Chefs der staatlichen Killer-Untergrundorganisation des Apartheidregi...

Seite 8

Deutsche meist Umweltmuffel

Berlin (ddpADN). International gelten die Deutschen als umweltbewußt, doch im Alltag zeigt der Einzelne kaum ein entsprechendes Verhalten. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie der Erziehungswissenschaftler Udo Kuckartz und Gerhard de Haan von der Berliner Freien Universität. Die beiden Experten haben für die Studie alle in den letzten zehn Jahren in unterschiedlichen Wissenschaftsdiszip...

Rettung für Böden

Ein innovatives Verfahren zur biologischen Bodensanierung bewährt sich jetzt erstmals auf Flächen, die mit schwer abbaubaren organischen Schadstoffen und Schwermetallen kontaminiert sind. Dem von der Berliner Dr. Lausch GmbH entwickelten Bio-Osmet-Verfahren liegt ein vergleichsweise einfaches Aufbereitungsverfahren zugrunde. Es bietet im Vergleich zur oft angewandten Mehrfachwäsche zahlreiche Vort...

»Klaps auf den Hinterkopf«

Knapp ein Vierteljahrhundert nach dem Beginn ihrer steilen Karriere herrscht in der Umweltbewegung Katerstimmung vor. Sah es für 1 die Umweltschützer lange Jahre so aus, als sei es nur eine Frage der Zeit, bis sich in der Gesellschaft ein grundlegender ökologischer Wandel vollziehe, machen sich mittlerweile Frust und Resignation breit. »Standort Deutschland« und Arbeitslosigkeit bestimmen die öffe...

mm Strom vom Acker

Ob Elefantengras oder China-Schilf sie wuchern wie ein Dschungel und bilden dabei Biomasse, die als Brennstoff verfeuert werden kann. Als nachwachsende Rohstoffe für die Energieerzeugung haben die exotischen Gräser die Erwartungen jedoch nicht eingelöst. Dennoch hätte Biomasse-sei es vom Feld oder aus dem Wald -Vorteile. \ Denn bei der Verbrennung setzen die Pflanzen nur soviel Kohlendioxid frei, ...

»Bodenlose Lüge« oder ein »besonderer Pfiff«?

Vorweg: Ob das ehemalige Kernforschungszentrum Rossendorf bei Dresden tatsächlich Auslöser von sechs Fällen von Kinderleukämie im Zeitraum zwischen 1979 und 1988 ist, kann derzeit kaum mit Gewißheit gesagt werden. Das Problem der Studie von 1992, auf die sich besonders gern die Grüne Liga beruft: Zwar wären für das untersuchte Territorium rein statistisch nur drei Fälle zu erwarten gewesen, doch e...

Seite 9

Neuer Interessent

Ribmtz-Damgarten / Schwerin (dpa). Ungeachtet eines neuen Interessenten für die Übernahme des Faserplattenwerkes Bestwood in Ribnitz-Damgarten favorisiert das Schweriner Wirtschaftsministerium das Konzept der bayerischen Atex-Schlingmann-Gruppe. Der Übernahmeplan werde in Brüssel überprüft, da für eine zweite Privatisierung EU-Mittel unverzichtbar seien, sagte ein Sprecher des Ministeriums am Sonn...

Immer mehr ohne Girokonto

Von Uwe Kerkow Wenn Geld den Besitzer wechselt, ist der bargeldlose Zahlungsverkehr schon lange die Regel. Selbst im Supermarkt oder in der Tankstelle um die Ecke zückt der Kunde Schecks und Kreditkarten. Doch eine immer grö-ßer werdende Zahl von Menschen wird vom Gebrauch dieser Zahlungsmittel ausgeschlossen. Die Schuldnerberatungen beobachten viele Fälle, in denen die Kreditinstitute Girokonten ...

SPD-Appell an Ost-CDU

Ein Signal wollte die SPD mit ihrer Tagung am Wochenende in Magdeburg setzen. Doch die Signalwirkung, im Osten über dessen Wirtschaftsperspektiven zu beraten, hielt sich in Grenzen. Der Appell für eine parteiübergreifende Verhinderung der geplanten ABM-Kürzung indes war nicht zu überhören. Daß die heiße Phase um das sogenannte Arbeitsförderungsreformgesetz und die Haushaltsberatung 97 begonnen h...

Ost-West-Konflikt

Jutta Schmidt wurde vor vier Jahren zur stellvertretenden ÖTV-Vorsitzenden gewählt und zog nach Stuttgart um. Die 51 jährige studierte Technologin aus Frankfurt/Oder kandidiert wieder Foto: AP Am Wochenende begann der Gewerkschaftstag der mit 1,8 Millionen Mitgliedern zweitgrößten DGB-Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ÖTV) in Stuttgart- es geht um Strategien gegen den Sozial...

Seite 10

Claus Holm gestorben

Berlin (dpa/ND). Der Berliner Schauspieler Claus Holm ist, wie erst am Sonnabend bekanntwurde, am 21. September 78jährig in Berlin gestorben. Er war in rund 60 Spielfilmen zu sehen (»Das Beil von Wandsbek«, »Der Tiger von EschnapurV), und er hat auch für das Fernsehen gearbeitet (u.a. »Raumpatrouille Orion«). Zu seinen wichtigsten Filmen zählte der Künstler selbst die DEFA-Produktion „Ehe im...

Horst Knietzsch

Die Herzogin

Die junge Frau aus dem schottischen Helensburgh, die mit 17 Jahren erstmals als Chortänzerin auf einer Bühne stand, hätte gewiß bei jeder Schönheitskonkurrenz einen ersten Preis erhalten. 1937 nahm sie ein Studium an der berühmten Sadlers Wells Ballef School in London auf, und 19jährig debütierte sie in »Major Barbara« (1940). Schon nach ihrer Mitwirkung in »Leben und Sterben des Colonel Blimp« (1...

ndPlusLiesel Markowski

Zweimal »Tristan«

Wagners »Tristan«, musikalischer Kristallisationspunkt um die Mitte des vorigen Jahrhunderts, hat die komponierende Nachwelt beschäftigt wie kaum ein anderes Werk nach der Wiener Klassik. Auch Hans Werner Henze widmete sich mehrfach dieses Themas. In einem Festwochen-Konzert des Berliner Sinfonie-Orchesters unter seinem Chef Michael Schönwandt war das zu erleben. Wagners Original und Henzes Reflex...

ndPlusPeter Hoff

Feuchter Abend

Freddy - find ich gut! Und das schon seit fast vierzig Jahren. Wir beide haben etwa die gleiche Stimmlage, und nach dem Überschreiten einer bestimmten Promillegrenze kann ich seine Lieder ganz wunderfein mitsingen. Und da werden sie dann richtig schööön! -Freddy ist dieser Tage fünfundsechzig geworden, und alle Fernsehkanäle, die etwas auf sich halten, haben uns schon seit Wochen mit Freddy-Quinn-...

ndPlusKlaus Ziermann

Die Bestseller kommen meist von Übersee

Wenn morgen die 48. Internationale Buchmesse in Frankfurt am Main ihre Pforten öffnen wird, werden fast auf den Tag genau sechs Jahre nach der deutschen Vereinigung vergangen sein. Was hat sich in diesem Zeitraum eigentlich auf dem deutschen Buchmarkt verändert? Die jährliche Titelproduktion erreichte 1994 erstmals mehr als 70 000 Titel: 52 767 Erstauflagen und 17 876 Neuauflagen ergaben eine Gesa...

Seite 11
Klaus Pfützner

Seriosität mit Augenzwinkern

Wer von den Älteren kennt es nicht, »Das Wirtshaus im Spessart« von Wilhelm Hauff in der Verfilmung von Kurt Hoffmann. Die Räuberpistole aus bestem Klamauk, triefender Romantik und dem Uralt-Charnie des .Klischees ist jetzt im theater im palais zu sehen - auf ganz neuer Spielstätte übrigens. Der kleine, neue Saal ist geschmackvoll eingerichtet und verbreitet eine angenehme Atmosphäre von Intimität...

Seite 12

Die Gerechtigkeit nahm ihren Lauf

Von Prof. Dr. Walter Poeggel Nürnberg, 1. Oktober 1946: Nachdem die Richter eine ausführliche Begründung ihres Urteils gegeben haben, fällt der Gerichtshof den Strafspruch - zwölfmal die Todesstrafe. Es traf ehemalige Spitzen des »Dritten Reiches«: Göring, von Ribbentrop, Rosenberg, Keitel, Kaltenbrunner, Frank, Frick, Streicher, Sauckel, Jodl, Seyß-Inquart und in Abwesenheit Bormann. Drei einstig...

Die Nürnberger Prinzipien heute

Mit der Resolution der UNO von 1946 setzte eine intensive Tätigkeit ein, internationale Verbrechenstatbestände zu kodifizieren. Hervorzuheben sind hier vor allem die Völkermordkonvention (Genozid) von 1948, die vier Genfer Konventionen zum Schutz der Kriegsopfer von 1949, die Konvention über die Nichtanwendbarkeit der Verjährungsfrist auf Kriegsverbrechen von 1968, die Antiapartheidkonvention von ...

»Die Untaten waren so böse...«

Eröffnet wurde der Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozeß am 20. November 1945 durch Lordrichter Lawrence. Nachdem sich alle Angeklagten für »nicht schuldig im Sinne der Anklage« erklärt hatten, legte der amerikanische Chefankläger Jackson das Ziel des Verfahrens dar: »Die Untaten, die wir zu verurteilen und zu bestrafen suchen, waren so ausgeklügelt, so böse und von so verwüstender Wirkung, daß d...

Ansichten und Folgen in Deutschland

In Deutschland waren und sind z.T bis heute das IMT-Statut und das Nürnberger Urteil umstritten. Begrüßten vor 50 Jahren in allen Besatzungszonen antifaschistische Kräfte und die demokratische Öffentlichkeit den Prozeß, da in ihm die Grundlage gesehen wurde, mit der nazistischen Vergangenheit konsequent abzurechnen und zu brechen, diffamierten das Nürnberger Tribunal damals nicht nur die Angeklagt...

Die juristische Vorgeschichte

Präzise Völkerrechtsnormen, die Vorbereitung und Durchführung von Angriffskriegen als internationales Verbrechen verurteilen und die strafrechtliche Verfolgung der Verantwortlichen fordern, waren in der Charta der Vereinten Nationen, im am 8. August 1945 beschlossenen Londoner Abkommen über die Verfolgung und Bestrafung der Hauptkriegsverbrecher der europäischen Achsenmächte und im hiermit verbund...

Seite 13

Sachsen Leipzig - Reinickendorf 3:1:

1:0 Hammermüller (18.), 2:0 Kaiser (28.), 2:1 Namdar (35.), 3:1 Vysniauskas (43.); Zuschauer: 1422. Charlottenburg - Flauen 1:1: 1:0 Go- witzke (25.), 1.1 Wolfrum (31.); Gelb-Rot: Riedel (Plauen/72.); Zuschauer: 116. Stendal - Zehlendorf 1:1: 1:0 Adigo (17.), 1.1 Blüthmann (45.); Zu.. 1150. Nordhausen - Cottbus 1:3: 1:0 Schmidt (34.), 1.1 Seifert (45.), 1.2 Hoßmang (53.), 1:3 Otto (78., Eigentor);...

Tore: 0:1 Wohlert (80), 1.1 Spörl (86.).

Bremen - München 3:0: In dem hektischen und teilweise robusten Spiel drückte der von München nach Bremen zurückgekehrte Herzog dem Geschehen den Stempel auf, beeindruckte nicht nur mit seinen Toren, sondern spielte sich den Bayern-Frust von der Seele. Auf der Gegenseite blieb der Ex-Bremer Basler zusammen mit dem restlos enttäuschenden Klinsmann zur Halbzeit in der Kabine. Tore: 1:0, 2:0 Herzog (2...

6:0-Kantersieg für Union beim FG Berlin

In der Regionalliga Nordost gelangte am 9 Spieltag Spitzenreiter Energie Cottbus zum 3.1-Sieg in Nordhausen. Im brisanten Berliner Lokalderby zwischen dem FC Berlin und dem 1. FC Union hielten die Gäste auch mit zehn Spielern den FC Berlin sicher in Schach und kamen beim 6:0 zum Kantersieg. Dagegen hat sich Tennis Borussia Berlin vorerst aus dem Kreis der Aufstiegsaspiranten verabschiedet. Der Vor...

Freiburg stoppte »schwarze Serie«

Nach sechs Niederlagen in Folgen konnte das bisherige Schlußlicht Freiburg seine »schwarze Serie« stoppen. Buric brach in der 58.. Minute mit seinem Treffer den Bann für die Breisgauer, die erstmals ohne Gegentor blieben. Für Rostock war es die erste Auswärtsniederlage. Freiburg spielte über weite Strecken flüssig und gefällig, war aber im Abschluß zu unentschlossen. Aus Angst vor der eigenen Cour...

Heinz Schumacher

»Derblecken«

Gerade nach den aufregenden Europapokalspielen wird hier und da an Stammtischen gefragt: »Welchen Anteil am Erfolg hat ein Trainer wirklich?« Dabei geistert wieder einmal die Aussage eines Romanhelden Hans Blickensdörfers durch die Diskussion: Trainer seien oft »hochbezahlte Armleuchter«. Aber noch lange nicht immer, denke ich. Franz Beckenbauer brachte dieses Thema in seiner Glanzzeit als Fußball...

Leipzig trotzte dem Rehhagel-Team ein 2:2 ab

In der 2. Bundesliga blieb Wolfsburg (0:0 gegen Lübeck) Tabellenführer, weil die Verfolger Mainz (1:1 gegen Zwickau), Köln (0:0 gegen Unterhaching) und Stuttgarter Kickers (0:0 gegen Meppen) ebenfalls Punkte einbüßten. Auch der Bundesliga-Absteiger Kaiserslautern (2:2 gegen Leipzig) blieb sieglos. Leipzig - Kaiserslautern 2:2: Kaiserslautern schrammte knapp an der ersten Saisonniederlage vorbei. A...

Münchner Schmierentheater

Spätestens seit Sonnabend 17.1.5 Uhr brennt beim selbsternannten,' Titelfavoriten Bayern München wieder die Luft. Das 0:3 in Bremen war nach dem »Aus« des Cupverteidigers schon in der ersten Runde des UEFA-Pokals eine weitere Bankrotterklärung. Während der VfB Stuttgart als neuer Spitzenreiter nach dem 5:2 bei den Münchner »Löwen« mit Klassefußball besticht, verkommt der »FC Hollywood« von der Isa...

Seite 14

VOLLEYBALL

1. Männer-Bundesliga: Düren - Dachau 1:3, Post SV Berlin Wuppertal 1:3, Moers - Mendig 3:0, Fellbach - SCC Berlin 3:2, SC Leipzig - Friedrichshafen 0:3, Stand: 1. Moers, Dachau und Wuppertal je 4:0,... 5. Post Berlin 2:2, 8. SCC Berlin 0:4, 10. SC Leipzig 0:4. Grand Prix der Frauen, Finalrunde in Shanghai: Brasilien - Kuba 3:2, - Rußland 3:2, - China 3:2, Kuba - Rußland 3:2, - China 3:1, Endstand:...

LEICHTATHLETIK

Berlin-Marathon, Männer: 1. Anton (Spa) 2:09:15, 2. Naali (Tan) 2:09:36, 3. Lelei 2:09:52, 4. Rutto (beide Ken) 2:10:04, 5. Ndiveni (Südaf) N 2:10:21, Frauen: 1. de Reuck (Südaf) 2:26:35, 2. Kokowska (Pol) 2:27-41, 3. Renders (Bei) 2:27-42, 4. Lokar (Wattenscheid) 2:28:17, Deutsche Meisterschaft, Männer: 1. Dittmann (Ravensberg) 2:16:03, 2. Hopfer (Regensburg) 2:16:24, Frauen: 1. Lokar 2:28:17, 2....

FUSSBALL

NOFV-Oberliga, Staffel Nord: Köpenick - Bornim 0:0, Lichterfelde - Croatia 1.1, PSV Rostock - Dessau 1:4, Eberswalde - Hertha/Amat. 1:0, Parchim - Greifswald 1.1, Türkiyemspor - Schwerin 3:0, Süd: 1. FC Magdeburg - Fortuna Magdeburg 2:1, Bischofswerda - VfB Chemnitz 0:2, Weimar - Zeulenroda 2:0, Suhl - VfL Halle 96 0:4, Meißen , Dresdner SC 0:3, Dresden Nord - Kahla 5:2, Hoyerswerda - Borna 0:0, J...

Bremen und Leipzig noch ohne Minus

Meister TuS Walle Bremen bleibt trotz des erheblichen Aderlasses vor Saisonbeginn weiter auf Erfolgskursuncl führt die Tabelle vor Leipzig ,an. Die TSG Wismar erlitt in Bremen mit 19:31 eine deutliche Schlappe. Einen Riesensprung in der Torschützinnenliste machte die Leipzigerin Ingrida Radzeviciute. Beim 30:26 ihres VfB über den TV Mainzlar war sie mit zwölf Treffern erfolgreichste Schützin. Weit...

ndPlusJens Peter

Fußballreporter

Was veranlaßt einen Fußballreporter, gegen das Bild zu reden, Fakten geflissentlich zu übersehen oder falsch zu deuten, Lorbeeren auch dann noch zu verteilen, wenn sie längst im Staub liegen? Zu diesen Spezies gehört Florian König (RTL). Ist es der Name Bayern München oder nimmt er die hochmütigen Sprüche, die vorher von Spielern und Funktionären wohlfeil auf den Medienmarkt geworfen werden, für b...

RADSPORT

Bundesliga-Abschluß, Rund um Öschelbronn (165 km): 1. Peschel (Öschelbronn) 4:18:34, 2. Gottschling (Cottbus) 1.10 gl. Zeit,..., 9. Voigt (Berlin) 8:42, Endstand nach 10 Rennen: 1. Peschel 191 Punkte, 2. Gottschling 172, 3. Lebsanft (Öschelbronn) 141, Mannschaft: 1. Öschelbronn 292 Punkte, 2. Radteam Berlin 243, 3. RSC Cottbus 240. Saisonfinale der Mountainbiker in Willingen, Frauen: 1. Marunde (B...

Magdeburg spielte nicht wie der Cupsieger

Neuss (sid) Meister THW Kiel gelang mit einem 23:20-Coup beim DHB-Pokalsieger SC Magdeburg eine eindrucksvolle Revanche für die 23:26-Niederlage im Supercup-Finale am 8. September in Berlin. Das Duo Magnus Wislander/Goran Stojanovic war mit Weltklasseleistungen der Garant für den ersten Bundesliga-Sieg des THW in Magdeburg. Regisseur Wislander schoß sechs Tore und imponierte mit genialen Anspielen...

Kantersieg in Eisenhüttenstadt

Frankfurt/Oder (dpa). Die Ringerstaffel von der RWG Luckenwalde-Frankfurt/ Oder ließ sich auf ihrem Siegeszug in der Bundesliga auch nicht vom bisherigen Tabellendritten RWG Mömbris-Königshofen stoppen. In Eisenhüttenstadt gelang dem ungeschlagenen Tabellenzweiten ein in dieser Höhe nicht erwarteter 22:6-Erfolg. Europameister Koguaschwili (Superschwer), Olympiasieger Kutscherenko und Okcu (Halbsch...

Sieger Anton lief erstmals die 42 km

Der Spanier Abel Anton sicherte sich überraschend den Sieg beim 23. Berlin-Marathon und 30 000 Mark Preisgeld. Beim ersten Marathon seines Lebens setzte sich mit dem 33jährigen 10 000-m-Europameister von 1994 erstmals seit fünf Jahren in Berlin wieder ein Europäer beim größten deutschen Stadt-Marathon durch. In 2:0915 Stunden verfehlte er die Streckenrekordzeit von Vorjahressieger Sammy Lelei (Ken...

Seite 15

Protest gegen höhere Abgaben bei Fehlbelegung

(ADN). Zahlreiche Eingaben von Mietern sind zur geplanten Erhöhung der Fehlbelegungsabgabe in Sozialwohnungen beim Petitionsausschuß des Abgeordnetenhauses eingegangen. Wie Vorsitzender Reinhard Roß (SPD) mitteilte, werden sie den Fraktionen zur Prüfung einer Neuregelung vorgelegt. In vielen Schreiben werde Angst deutlich, aufgrund der steigenden Mietbelastung nach Jahrzehnten die Wohnung aufgeben...

Verletzte bei Rammstein-Konzert

(dpa). Bei einer Rockveranstaltung in Treptow sind in der Nacht zum Samstag mehrere Personen verletzt worden. Bei dem Konzert der Gruppe »Rammstein« in der »Club Arena« war nach Polizeiangaben kurz nach Mitternacht ein Reklameträger mit Pyrotechnik brennend aus drei Meter Höhe auf mehrere Besucher gefallen. Vier Menschen wurden leicht verletzt. Ein 24jähriger Mann mußte in eine Klinik eingeliefert...

Mehr Todesfälle als Geburten

(ADN). Die Bevölkerungsbilanz Berlins nimmt sich nach wie vor negativ aus. Nach jüngsten Angaben des Statistischen Landesamtes starben in den ersten sechs Monaten 20 240 Einwohner, geboren wurden 14 313 Kinder. Das bedeutet ein Minus von 5927 In beiden Stadthälften war im Vergleich zur ersten Hälfte des Vorjahres eine Zunahme der Sterbefälle zu verzeichnen, und zwar im Westen um 1,5% und im Osten ...

Drei Titel für Berlin

Berlin (dpa). Beim 52. bundesweiten Schulwettbewerb »Jugend trainiert für Olympia« in Berlin konnten die Gastgeber drei von 21 zu vergebenden Titeln erkämpfen. Die drei Siege sicherten sich die Ruderer von der Flatow-Schule in Köpenick. Außerdem gab es noch einmal Silber und zweimal Bronze. Die Werner- Seelenbinder-Schule holte im Fußball Bronze und belegte in der Leichtathletik bei den Mädchen ei...

Maskekampf verschoben

Frankfurt/Oder (dpa). Der Termin für den Vereinigungskampf der Box-Verbände im Halbschwergewicht zwischen IBF-Weltmeister Henry Maske und WBA-Champion Virgil Hill ist geplatzt. Nachdem der Amerikaner von den Ärzten am Sonnabend das definitive Stopzeichen für den Kampf am 12. Oktober in München erhielt, brach Maske das Training ab und wird mit seiner Familie für eine Woche einen »Zwangsurlaub« antr...

Kein Geld, keine Stellen

(ND-Kollewe). Nur neun von 463 Wissenschaftlern der ehemaligen Akademie der Wissenschaften haben Aussicht auf eine unbefristete Stelle an einer Berliner Hochschule. Sie alle mußten sich - dem Einigungsvertrag folgend - einer Evaluierung unterziehen. Über das 1991 initiierte Wissenschaftler-Integrationsprogramm (WIP) sollten sie in die Wissenschafts- und Forschungslandschaft eingegliedert werden. P...

»Geisterbahnhöfe« mit längeren Bahnsteigen

Acht von 80 auf 105 Meter verlängerte Bahnsteige sind am gestrigen Sonntag nach vierjähriger Bauzeit auf der U-6-Strecke in Betrieb genommen worden. Die »Nachrüstung« betrifft dabei die U-Bahnhöfe Kochstraße und Reinickendorfer Straße im Westteil sowie die einstigen »Geisterbahnhöfe« Stadtmitte, Französische Straße, Friedrichstraße, Oranienburger Tor, Zinnowitzer Straße, Schwartzkopffstraße im Ost...

Capitals an der Spitze

3. Spieltag: Kölner Haie - Eisbären Berlin 4:1 (1.1,1:0, 2:0), Ratinger Löwen - Kaufbeurer Adler 4:3 n. V. (0:2, 2:1, 1:0/1:0), Adler Mannheim -Düsseldorfer EG 6.0 (3:0,.2.0, 1:0), Krefeld Pinguine - Star Bulls Rosenheim 4:2 (2:1, 1.1, 1:0). 4. Spieltag: Frankfurter Lions - Augsburger Panther 3:3 n. V (0:1, 1.2, 2:0/0:0), Wedemark Scorpions - Berlin Capitals 1:3 (1.1, 0:0, 0:2), Kassel Huskies - S...

Seite 16

Märchenpoesie

»Die erste Liebe des Hodscha Nasreddin«, DeutschlandRadio Berlin, 29. September, 18.35 Uhr Die Liebe hält zwar ewig, aber auf dem Weg der Weisheit läßt es sich doch beständiger als auf Freiersfüßen wandeln. Zwar hat Hodscha Nasreddin heftig um die schöne Tochter aus reichem Hause geworben, aber am Ende muß er doch weitergehen. Allein schon deshalb, um der Legendenbildung in asiatischen Gefilden Vo...

Total normal?

»Familie aus den Fugen«, ARD, 26. September, 23.00 Uhr Nachdem sich Teil 1 und Teil 2 mit Singles und verschwundenen Vätern befaßt hatten, drehte sich im 3. Teil der Dokumentation »Familie aus den Fugen« alles um ganz normal »gestörte« Kinder von ganz normal gestreßten Eltern in Ludwigshafen. Das Bild, das Eva Witte in »Brüchige Nester« eingefangen hat, scheint gewöhnlicher Alltag in deutschen Gro...

Stellvertreter:

Gerd Prokot (713); Brigitte Zimmermann (712); Ressorts: Außenpolitik Olaf Standke (731); Berlin Karin Nölte (741); Politik Helfried Liebsch (751); Kommentare Frank Wehner (718); Feuilleton/Wissenschaft/Bildung Peter Berger (761); Nachrichten Wolfgang Weiß (771); Sport Wolfgang Richter (726); Wirtschaft/Soziales Gabriele Oertel (781); Leserbriefe Reinhard Fricke (724); Gestaltung/ Herstellung Bernd...

20 Jahre in 60 Minuten

»Extra drei«, N3, 26. 9. und ORB, 28.9 22.00 bzw. 22.30 Uhr Manche nennen sie geschmacklos, einige auch schlechten Journalis- Timur Zulfikarov hat den Mythos weiter- oder besser zurückgedichtet. Die russische Radioproduktion der »ersten Liebe« wurde gefeiert, man durfte auf wissende Hörer hoffen. Die poetischen Liebesweisheiten sind aber auch für den Westeuropäer verständlich, zumal der russische ...

Türkei plant Medien-Gesetz

Derzeit wird in der Türkei um ein Gesetz gestritten, das die Pressefreiheit weiter einschränkt. Unter dem Namen »Gesetz gegen Werbecoupons der Zeitungen« beabsichtigt die Regierungskoalition, vordergründig die ausufernden Werbekampagnen, mit denen nahezu alle türkischen Zeitungen Leserinnen ködern, einzudämmen. Unbestritten ist, daß eine Regelung dringend notwendig ist. Nach einer Untersuchung ein...

Razzia ohne Folgen

Einer der umfangreichsten staatlichen Eingriffe in die Pressefreiheit in der Bundesrepublik Deutschland bleibt ohne Konsequenzen für den politisch Verantwortlichen, den Bremer Justizsenator Henning Scherf. Das Bremer Landesparlament hat letzte Woche einen Mißtrauensantrag der Opposition gegen Justizsenator Henning Scherf (SPD) abgelehnt, den Bündnis 90/Die Grünen und die regionale Wählervereinigun...