Ausgabe vom 20.06.1997

Seite 1

Hansa-Mann

Rostock. Eckhard Rehberg tritt die Nachfolge von Peter-Michael Diestel beim FC Hansa Rostock an. Der CDU-Fraktionschef im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern wurde am Mittwoch abend zum Vorstandsvorsitzenden des Fußball-Bundesligisten berufen. Seite 2 Donnerstag in Paris zu hohen Haftstrafen verurteilt worden. Drei ETA-Mitglieder müssen lebenslang hinter Gitter, drei weitere wurden mit bis zu zehn ...

Verfügung gegen das Buch bleibt

Berlin (dpa/ND). Das Berliner Landgericht hat am Donnerstag eine einstweilige Verfügung gegen die Memoiren des früheren Spionagechefs der DDR, Markus Wolf, bestätigt. Es folgte damit dem Antrag des letzten DDR-Innenministers Peter-Michael Diestel. Dieser hatte gegen das im Münchner Paul List Verlag erschienene Buch »Spionage-Chef im geheimen Krieg« die einstweilige Verfügung wegen einer Textpassag...

Helfried Liebsch

Das Ultimatum

Endlich! Herr Struck (SPD) hat Herrn Kohl (CDU) aufgefordert, im Bundestag mit dem Haushaltsentwurf 1998 die Vertrauensfrage zu stellen. Diese Aufforderung - Ausdruck höchster sozialdemokratischer Entschlossenheit und unerschöpflichen Kampfesmuts - wird den Bundeskanzler ebenso schwer treffen, wie ihn irgendwelche Zweifel an der eignen Unfehlbarkeit plagen. Hoffen wir, daß Kohls bittere Tränen - s...

Jospin verspricht der Jugend Arbeitsplätze

Der neue französische Premierminister Lionel Jospin hat vor der Nationalversammlung seine Regierungserklärung abgegeben und damit die Vertrauensfrage verbunden. Absoluter Schwerpunkt soll der Kampf gegen die Arbeitslosigkeit sein. Die Spirale, die immer mehr Menschen in Arbeitslosigkeit, soziale Ausgrenzung, Armut und Pespektivlosigkeit führt, soll gestoppt werden. Dazu benötige die Regierung Zeit...

Einigung auf Neubewertung

Bonn (ND-Rex). Bundesregierung und Bundesbank einigten sich am Donnerstag in Bonn auf eine Neubewertung von Währungsreserven. Das wurde nach Gesprächen zwischen Finanzminister Theo Waigel und dem Präsidenten der Bundesbank Hans Tietmeyer mitgeteilt. Bonn hofft, durch die neubewerteten Dollarreserven noch für 1997 zwischen zehn und zwölf Milliarden Mark für die Staatskassen anrechnen zu können. Zum...

mmm Rexrodt sieht rosa

Von Gabriele Oertel Die Wirtschaftsminister von Bund und Ost-Ländern wollen, daß die Wirtschaftspolitik Vorrang vor allen anderen Politikbereichen erhält. Nur wenn in der Wirtschaft die entscheidenden Weichenstellungen stattfinden, könne man sich dem Problem Arbeitslosigkeit »überzeugend nähern«, erklärte Bundeswirtschaftsminister Rexrodt am Donnerstag in Berlin nach der Wirtschaftsministerkonfere...

Seite 2

Kopfgestellt

Es ist mal wieder soweit. Dank Seehofers Kleptomaniepolitik wird dem kleinen Mann nun das dritte Mal schonungslos in die Taschen gegriffen. Nicht genug damit, daß für ihn Kranksein bald zum Luxus wird, den er sich nicht mehr leisten kann, wird er regelrecht auf den Kopf gestellt, damit auch noch der letzte Pfennig aus ihm herauskullert. Oh, armes Deutschland, wohin bis Du geraten? Werner Schuster ...

NATO-Triebfeder

Die geplante NATO-Osterweiterung wird die Sicherheit in Europa nicht erhöhen, aber sie wird die Taschen westlicher Rüstungsindustrieller füllen. Jene Staaten in Osteuropa, die in die NATO aufgenommen werden wollen, müssen nämlich rüstungs- mäßig auf NATO-Niveau angehoben werden. Die Waffen dafür liefert der Westen. Damit bahnt sich nicht nur eine Aufrüstung in Europa an, sondern auch ein Milliarde...

l

Die neuerlichen Gewalttaten in Mecklenburg-Vorpommern, knapp einen Tag nach dem Leisten-Prozeß, zeigen sehr deutlich, daß die milden Strafen für die Campingplatzschläger keine abschreckende Wirkung zeigen, sondern eher noch dazu ermutigen, weitere Verbrechen zu verüben. Empörend sind die Argumente des Richters Horst Heydorn bei der Urteilsbegründung. Seine Äußerungen, daß die »Tat« nicht geplant, ...

Elfenbein-Stopfnadel

Zu »Krieg gegen Elefanten?«, Interview mit Günter Peter (ND vom 11. Juni: Kenia hat seinem Land einen Bärendienst erwiesen, als es nach Art der Schildbürger den Elfenbeinvor- rat vernichtete, und ich wünsche Simbabwe recht gute Preise für seinen Elfenbeinvorrat, zum Nutzen des eigenen Volkes. Wenn alle afrikanischen Völker, die Elfenbein als Staatsbesitz haben und mit dem Erlös Löcher in ihrem Sta...

Leipzigs Heldentat

Ich bewundere CDU, SPD, FDP etc., daß sie dem Dimitroffplatz in Leipzig, der Heldenstadt, endlich den Namen gestrichen haben. Durch diese Heldentat wird hoffentlich jedermann klar: Der Gewinner im Reichstagsbrandprozeß war nicht Dimitroff, sondern Hermann Göring. In Berlin ist der Name Dimitroff, der zu seiner Verteidigung sich sogar herausgenommen hatte, Worte von Goethe zu mißbrauchen, und das i...

General als Rat

Nachdem Anfang letzten Jahres in Berlin ein General Innensenator wurde, hat der Bremer Innensenator Borttscheller (entspricht dem Innenminister) den Brigadegeneral Goehler zu seinem Innenstaatsrat ernannt. Dagegen regt sich nur wenig Protest, was mir zeigt, wie normal es mittlerweile geworden ist, daß das Militär in immer mehr Bereichen des alltäglichen und politischen Lebens präsent ist. Es steht...

ndPlusThomas Ruttig

Dauerkrise

Es ging auch ohne Putsch. Eine Vorladung vor den Generalstab reichte, und der erste islamistische Ministerpräsident der Türkei gab auf. Doch wie es weitergeht, ist offen wie selten. Die etablierten Parteien sind korrupt bis ins Mark, und auch die »Islamisten«, die bei den letzten Wahlen noch eine Hoffnung für viele Türkinnen und Türken darstellten, brauchten kein Jahr, um im Sumpf von Todesschwadr...

Reiner Oschmann

Majors Erbe

Die Stichwahl zum neuen Parteiführer der britischen Tories, endend mit dem Sieg von William Hague, war Anschauungsunterricht, warum die Partei von Ex-Premier Major bei den Parlamentswahlen am 1. Mai versenkt wurde: Von Kopf bis Fuß gespalten, vom Haß aufeinander getrieben, bisher ohne Bemühen um die Wahlpleiten-Analyse. Diese Zerrissenheit ist wichtiger und weitreichender als die Tatsache, daß das...

Kurt Stenger

Stoibers Küche

Nun ist es heraus - 60 ist nicht 60. Fast unbemerkt hat der Bundesfinanzminister eingeräumt, daß die eine Hälfte des Maastrichter Defizitkriteriums nicht ganz zu erfüllen sei. Allerdings ist gemäß EU-Vertrag mehr als 60 Prozent bei der Gesamtverschuldung auch kein Beinbruch, denn Waigel kann auf außergewöhnliche Umstände verweisen - die Einheit und auch die Bahnschulden. Überhaupt ist die ökonomis...

ndPlusJürgen Amendt

Sommertheater

Es ist Sommerzeit in Deutschland. Die Temperaturen haben zwar noch keine Re- kordmarken erreicht, in der Bildungspolitik schießt man sich aber schon mal aufkommende hitzige Gefechte im Sommertheater ein. Da beschließt das rotgrüne Kabinett in Magdeburg, daß die Gymnasiasten des Landes 13 statt zwölf Jahre zur Schule gehen sollen, und handelt sich prompt lautstarke Reaktionen aus den Reihen von CDU...

Gunter Gort

Strenge Schule

Ruth Zechlin Erfolgreichste deutsche Komponistin der Gegenwart, ausgezeichnet mit dem Verdienstkreuz 1 Klasse der Bundesrepublik Foto: ND-Archiv Ihren Kompositionen hört man die Nähe zu Bach an. Bei einer zeitgenössischen Tonsetzerin mag das verwundern. Erwarten da doch manche eher dissonante Konfusion. Aber Ruth Zechhlin ist als erfolgreiche Cembalistin durch die strenge Schule des Thomaskantors ...

Welchen Kurs nimmt Hansa?

Vorstandsvorsitzender von Hansa Rostock Mittwochabend wurde der 43jährige CDU-Fraktionschef im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern an die Vorstandsspitze des Bundesliag-Klubs gewählt. Foto: dpa ? Wie oft waren Sie denn schon bei Hansa-Spielen im Ostseestadion? Wenn ich das zählen wollte, müßte ich Mitte der 60er Jahre anfangen. Ich kenne den FC Hansa noch als SC Empor und war auch dort, als er zeit...

Seite 3

Durch Kaufkraft mehr Jobs?

? Auch die PDS hat Vorschläge zur Einkommensteuerreform vorgelegt. Halten Sie die für praktikabel? Man kann im Grunde jedes Konzept in ein Gesetz bringen. Die Frage ist jedoch, ob es hilft, Arbeitsplätze zu schaffen. ? Hilft es hierbei? Leider nein. Die PDS geht am weitesten beim steuerfreien Grundbetrag. Das ist jedoch für keinen Unternehmer relevant, wenn er einen Arbeitnehmer einstellt. Für ihn...

Steuerfrei bis 17 000 DM?

? Halten Sie das PDS-Einkommensteuerkonzeptfür praktikabel? Es ist ähnlich angelegt wie das der anderen Parteien. Man will die Steuersätze senken und die Steuerausfälle durch eine Reihe von Maßnahmen gegenfinanziereri. Die Gewerkschaften haben immer gesagt, daß wir uns angesichts der kritischen Situation bei den Staatsfinanzen Nettosteuersenkungen größeren Ausmaßes nicht leisten können. Bei der PD...

mmm Suche nach letzten Groschen

Noch immer ist unklar, wie die Steuerreform 1998/99 aussehen wird. Experten widmeten sich derweil bei einer Anhörung den Vorschlägen der Opposition. Steuerreform?« Der Bonner Taxifahrer gerät zunehmend in Rage, wenn man ihn nach aktuellen Gesetzesvorhaben der Regierung befragt. »Die Politiker machen doch sowieso, was sie wollen.« Er glaubt nicht, daß Normalverdiener weniger Steuern zahlen müssen...

Dialog pur von Lenin bis Jesus

Von Marcel Braumann, Leipzig Seit Mittwoch kann jeder, der will, in die Fülle des Kirchentagsangebots eintauchen - live in Leipzig oder im Internet. Eine derartig auf das Götzenbild >Geld< ausgerichtete Veranstaltung unter dem Kirchentagsmotto kann nur als Lüge und Lästerung Gottes sowie als Hohn auf alle wenig begüterten Bürger vor allem im Osten Deutschlands verstanden werden«, empört sich...

Seite 4

? Spurrillen schuld an Busunglück

Hittistetten (dpa/ND). Das schwere Busunglück mit zwei Toten auf der Autobahn Ulm/ Füssen ist möglicherweise von Spurrillen in der Asphaltdecke ausgelöst worden. Bei dem Unfall waren am Mittwoch zwei Krankenschwestern getötet und 40 Reisende teils schwer verletzt worden, als ein Gelenkbus mit 54 Insassen ins Schleudern geriet und auf der Überholspur umstürzte....

? Neuer Erlaß hilft Hauskäufern

Magdeburg (ADN/ND). Hausund Grundstückskäufern nach dem Modrow-Gesetz soll in Sachsen-Anhalt bei bisher strittigen Fällen geholfen werden. Innenminister Manfred Püchel (SPD) kündigte am Donnerstag in Magdeburg einen entsprechenden Erlaß aus seinem Hause an. Demnach können Kommunen in bestimmten Fällen bis zum 31. Dezember 1997 auch weiterhin Grundstücke unter dem jetzigen aktuellen Verkehrswert ab...

? Ausfall im AKW Biblis

Biblis (dpa/ND). Wegen eines elektronischen Defekts ist im Block B des südhessischen Atomkraftwerks Biblis ein Teil der Brandmeldeanlage ausgefallen. Das teilte die Kraftwerksleitung am Donnerstag mit. Der Vorfall hatte sich bereits am vergangenen Montag ereignet. Nach Angaben eines Sprechers legte der Defekt für rund 50 Minuten 64 der insgesamt 800 Meldeschleifen lahm. Eine Gefahr für Menschen ha...

? SPD: Leisler Kiep soll aussagen

Bonn (dpa/ND). Der frühere CDU-Schatzmeister Walter Leisler Kiep soll auf Antrag der SPD vor den Untersuchungsausschuß »Veruntreutes DDR-Vermögen« geladen werden. Anlaß sind französische Presseberichte, wonach im Zusammenhang mit dem Verkauf der Raffinerien in Leuna und Zeitz Schmiergeldzahlungen an deutsche Parteien und Politiker geflossen sein sollen. Kiep war nach eigenen Angaben bei dem Geschä...

? Krenz-Prozeß: Ende in Sicht

Berlin (Reuter/ND). Im Prozeß gegen den letzten DDR-Staatsund Parteichef Egon Krenz und zwei weitere Mitglieder des SED-Politbüros ist aus Sicht der Verteidigung das Ende absehbar Krenz-Anwalt Robert Unger sagte am Donnerstag am Rande des 104. Verhandlungstages, er rechne mit dem Beginn der Plädoyers nach der Sommerpause. Nach knapp vierwöchiger Unterbrechung soll der Prozeß um Totschlag an DDR-Fl...

? Absage wegen Höpcke

Weimar (dpa/ND). Der Hallenser Philosophieprofessor Manfred Riedel hat aus Protest gegen einen Vortrag des ehemaligen Vize-Kulturministers der DDR, Klaus Höpcke (heute PDS-Landtagsabgeordneter in Thüringen), seine Teilnahme an der Weimarer Nietzsche-Tagung abgesagt. In einem offenen Brief bezeichnete er die Einladung als Provokation. Eine Sprecherin der Stiftung Weimarer Klassik wies die Kritik zu...

Bewölkt

Wetterlage: Im Bereich eines schwachen Hochkeils ist es am Sonnabend noch recht freundlich. Danach bringt ein Tief kühlerer Luft und unbeständiges Wetter Erst am Mittwoch wird ein Hoch über Tschechien wetterwirksam. Vorhersage bis 25. Juni: Am Sonnabend teils heiter, gelegentlich Schauer. Danach überwiegt starke Bewölkung. Zeitweise kommt es zu schauerartigem Regen, am Sonntag auch zu Gewittern. E...

Trittin kritisiert Schröder

Saarbrücken (ddpADN/ND). Der Vorstandssprecher von Bündnis 90/Die Grünen, Jürgen Trittin, hat den niedersächischen Ministerpräsidenten Gerhard Schröder (SPD) als einen »äußerst unmodernen Wirtschaftspolitiker« kritisiert. Wer »in 90er Jahren noch mit der Gleichung operiert, Umweltschutz gefährde Arbeitsplätze, der bedient sich der unmodernen Logik der späten 70er Jahre«, sagte Trittin am Donnersta...

Ortleb bleibt Vorsitzender

Dresden (ND-Braumann). Rainer Ortleb bleibt Vorsitzender der sächsischen FDP und wird seinen angedrohten Parteiaustritt nicht wahrmachen. Bei einer gemeinsamen außerordentlichen Sitzung von Landesvorstand und Kreisvorsitzenden der Partei wurde dem 53jährigen am Mittwoch abend das Vertrauen ausgesprochen. In einer Erklärung heißt es allerdings, Ortlebs Verhalten sei »menschlich verständlich, jedoch...

Kombi-Löhne abgelehnt

Köln (dpa/ND). Der Deutsche Städtetag hat gestern das von den Arbeitgebern vorgelegte Konzept für ein sogenanntes Kombieinkommen aus niedrig bezahlten Jobs und Sozialhilfe abgelehnt. Die geplante Abschaffung der Arbeitslosenhilfe und Eingliederung in die Sozialhilfe würde eine Lastenverschiebung vom Bund zu den Kommunen in einer Größenordnung von vielen Milliarden nach sich ziehen, erklärte der st...

Ab '98 Abgabe auf Lebensversicherung

Bonn (Reuter/ND). Zur Deckung der Haushaltsdefizite will die Union die geplante Besteuerung von Lebensversicherungen offenbar auf das Jahr 1998 vorziehen. Eine Steuer von drei Prozent auf die Prämien könnte im Jahr zusätzliche Einnahmen von rund 3,5 Milliarden Mark bringen, hieß es am Donnerstag in Unionskreiseri. Zudem sei an eine stärkere Begrenzung der steuerlichen Anrechnung von Verlustvor- un...

Protest gegen Arbeitsverbot

Eine Weisung des Bonner Arbeitsministeriums hat zu einer scharfen Kontroverse innerhalb der Regierung geführt. Bonn (ddpADN/ND). Nach einem Erlaß aus dem Bundesarbeitsministerium soll »potentiellen albanischen Flüchtlingen« sowie allen nach dem 15. Mai erstmals nach Deutschland eingereisten Asylsuchenden und geduldeten Flüchtlingen die allgemeine Arbeitserlaubnis verweigert werden. Die Ausländerbe...

Bsnm Startschuß zu

Schwerin (ND-Schreyer). Der 5. Landesparteitag der PDS Mecklenburg-Vorpommern, der morgen in Neustrelitz beginnt, markiert nach Angaben des Landesvorsitzenden Helmut Holter den Startschuß für den Wahlkampf der Landtagswahlen 1998, die zeitgleich mit den Bundestagswahlen stattfinden. Auf dem Parteitag werden die Anträge zu den Wahlzielen der Partei und zur Festlegung der Prinzipien für die Aufstell...

Anspruch auf ein Siebentel von Rügen

Greifswald (ddpADN/ND). Mitglieder der Familie zu Putbus haben am Donnerstag im Restitutionsprozeß um den früheren Fürstenbesitz auf der Insel Rügen die Annahme bestärkt, daß Malte zu Putbus bereits vor Kriegsende vom Nazi-Regime enteignet worden war. Die Tochter des damaligen Fürsten, Sabine von Radowitz, berichtete vor dem Greifswalder Verwaltungsgericht von einem Besuch bei ihrem Vater im Stett...

Seite 5

Stuttgart sucht Finanzquellen

Baden-Württembergs Finanzpolitik ähnelt schon länger einem Glücksspiel. Deshalb wunderte es keinen, als dieser Tage Wirtschaftsminister Walter Döring (FDP) vorschlug, das Land möge seine Toto-Lotto GmbH verscherbeln. Döring hofft auf einen Erlös von 300 bis 400 Millionen Mark, um den Schuldenberg abzutragen. Zwar würde diese Summe die Silhouette des Schuldenberges nur unmerklich verändern, aber de...

DB! Strafe für Wehrdienstgegner

Drei Jahre nach einer Demonstration gegen die Einberufung von Rekruten sind jetzt zwei Mitglieder der Potsdamer Kampagne gegen Wehrpflicht, Zwangsdienste und Militär vom dortigen Amtsgericht wegen Nötigung bzw Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verurteilt worden. Die beiden Angeklagten hatten am 4. Juli 1994 an einer symbolischen Blockade des Kreiswehrersatzamtes Potsdam teilgenommen. Dabei hab...

Politintrige oder Anstellungsbetrug?

Sind konspirative Treffen mit einem Führungsoffizier, die Akzeptierung eines Decknamens und handschriftliche Berichte Beweis für eine IM-Tätigkeit? Mit dieser Frage ist derzeit das Amtsgericht im sächsischen Auerbach befaßt. Sollte die Antwort »Ja« lauten, dürfte es um den 57jährigen Winfried Eichler nicht gut bestellt sein. Eichler, promovierter Ökonom und langjähriges CDU-Mitglied, war von 1990 ...

Gute und böse Spione

Markus Wolf, alle Hände voll zu tun - in der linken sein neues Buch, in der rechten den früheren Chef des Verfassungsschutzes, Heribert Hellenbroich ., Foto: dpa/Seyboldt Sollten Spione der DDR verurteilt werden? Heribert Hellenbroich, einst Chef von Verfassungsschutz und BND, meint: »Nein.« Anders beurteilt er Bundesbürger, die für die DDR spionierten. Die hätten ihr Land bewußt verraten. Einspru...

Das Internet ist unschuldig

Von Rainer Brandt Der PDS-Politikerin Angela Marquardt wird vorgeworfen, auf ihrer Computer-Homepage einen Querverweis (Link) zu einem Text der Zeitschrift »Radikal« gelegt zu haben, was strajbar sei. In Computerfachkreisen ist man sich einig: Die Anklage ist nicht haltbar Die Zeitschrift »Radikal« beispielsweise, deren Inhalte deutsche Gerichte gern verboten wüßten, erscheint legal in den Niederl...

\mm Geldverteilen ohne Streß

Von Thomas Wischnewski, Magdeburg Sollte der Landeshaushalt 1998 den Verfassungsrahmen sprengen, werde er zurücktreten, hatte Sachsen-Anhalts Finanzminister Wolfgang Schaefer(SPD) vor der Kabinettsklausur gedroht. Danach winkte Ministerpräsident Höppner ab. Wir wollen doch alle einen verfassungskonformen Haushalt«, sagte Reinhard Höppner - was bedeutet, daß die Neuverschuldung 2,04 Milliarden Ma...

Seite 6

Ein Meer von Bier

Westlich von Hongkong ist ein chinesisches Frachtschiff bei stürmischer See gesunken. Die Ladung - 480 000 Dosen Bier seien ins Meer gefallen. Alle zehn Besatzungmitglieder seien gerettet worden, so die »Tin Tin Daily News« am Donnerstag. Das Dosenbier war offenbarfür die Feiern anläßlich der Rückgabe Hongkongs an China bestimmt....

? Elfenbeinhandel wieder erlaubt

Harare (dpa/ND). Der Handel mit Elfenbein ist von 1999 an unter bestimmten Auflagen wieder möglich. Die 10. Internationale Artenschutzkonferenz hob am Donnerstag in Harare auf Antrag Botswanas, Simbabwes und Namibias ein generelles Handelsverbot aus dem Jahre 1989 auf. Tierschützer zeigten sich entsetzt über die Entscheidung. Sie befürchten eine neue Welle der Wilderei....

? 61,41 Prozent für Tudjman

Zagreb (Reuter/ND). Der kroatische Präsident Franjo Tudjman ist laut staatlichem Rundfunk bei der Wahl am letzten Sonntag mit 61,41 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt worden. Der Sender berichtete am Donnerstag, mit einer Ausnahme seien die Stimmen aller Wahlkreise ausgezählt worden. Auf den Sozialdemokraten Zdravko Tomac seien 21,03, auf den Sozialliberalen Vlado Gotovac 17,56 Prozent entfallen...

? ILO klagt mehrere Länder an

Genf (epd/ND). Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) hat Iran, Sudan, Myanmar (Burma), Nigeria, Marokko und Swasiland schwere Verletzungen der Arbeitnehmerrechte vorgeworfen. Iran halte sich nicht an die von dem Land ratifizierte ILO-Konvention, die berufliche Diskriminierung aufgrund des Geschlechts, der Religion und politischer Überzeugung verbiete, wurde auf der Weltarbeitskonferenz am D...

? TV-Richtlinie angenommen

Luxemburg (dpa/ND). Die europäische Fernsehrichtlinie ist endgültig angenommen. Ohne weitere Diskussion stimmten die EU-Umweltminister stimmten der Regelung über »Fernsehen ohne Grenzen« am Donnerstag bei ihrem Treffen in Luxemburg zu. Deutschland enthielt sich als einziges Mitgliedsland der Stimme, da Fernsehen in Deutschland Sache der Bundesländer ist. Die Regelung bedeute zudem einen zu großen ...

? Paris zieht aus Kongo ab

Paris (Reuter/ND). Frankreich will seinen Truppenabzug aus dem Kongo trotz Bedenken der UNO fortsetzen. Das Verteidigungsministerium in Paris erklärte am Donnerstag, der Abzug der 1200 französischen Soldaten aus Brazzaville verlaufe plangemäß und solle bis Sonntag abgeschlossen sein. UNO-Beauftragter Mohamed Sahnoun hatte am Mittwoch an Frankreich appelliert, den Abzug zu unterbrechen, bis eine in...

Kommentar Seite

? William Hague neuer Tory-Chef

London (Reuter/ND). Sieben Wochen nach ihrer schweren Wahlniederlage haben die britischen Konservativen am Donnerstag den früheren Minister für Wales, William Hague, zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der 36jährige tritt die Nachfolge von Ex-Premier John Major an, der nach der Wahlschlappe am 1. Mai seinen Rücktritt erklärt hatte. Hague ist der jüngste Parteichef der Konservativen seit fast 200 Jahre...

Teheran lobt

Teheran (dpa/ND). Irans Außenministerium hat am Donnerstag erklärt, der FDP-Bundestagsabgeordnete Jürgen Möllemann habe bei seinem jüngsten Teheran-Aufenthalt die Bonner Standpunkte dargelegt. »Herr Möllemann hat während seiner Reise nach Teheran der iranischen Regierung die Standpunkte hochrangiger deutscher Beamter übermittelt«, sagte der Sprecher des Außenministeriums, Mahmud Mohammadi der Agen...

Schüsse auf Schutztruppe

Tirana (dpa/ND). Soldaten der multinationalen Schutztruppe in Albanien haben erstmals seit ihrer Stationierung vor drei Monaten bei einer Schießerei einen Albaner tödlich verletzt. Der Zwischenfall ereignete sich nach Angaben des Oberkommandos der Truppe vom Donnerstag am Vorabend in Elbasan, als angeblich ein junger Mann in der Stadt stationierten griechischen Soldaten Rauschgift anbot. Die Solda...

Jelzin will Anerkennung

Moskau (dpa/ND). Rußlands Präsident Boris Jelzin hat kurz vor Beginn des Weltwirtschaftsgipfels in Denver die vollständige Einbindung Rußlands in den Kreis der führenden Industrieländer gefordert. »Das wird für Rußland eine historische Entscheidung«, sagte er am Donnerstag im Fernsehen. »Ich will, daß im Dokument von Denver festgeschrieben wird, daß die G-7 sich in eine Acht verwandelt«. Zu Beginn...

Arafats Sprecher: Verhandlungen sinnlos

Jerusalem (dpa/Reuter/ND). Israel will nach palästinensischer Ansicht »den Friedensprozeß töten«. Weitere Verhandlungen hätten daher keinen Sinn, sagte Marwan Kanafani, Sprecher von PLO-Chef Yasser Arafat, am Donnerstag vor Journalisten in Ramallah. Ohne jede Annäherung ist ein Spitzengespräch zwischen Israelis und Palästinensern in Kairo zu Ende gegangen. Der palästinensische Verhandlungsführer S...

B&sa Yilmaz will neue Regierung bilden

Dertürkische Präsident Süleyman uemirel hat am Donnerstag mit der Opposition erörtert, ob es eine Alternative zur bisherigen islamistisch-konservativen Regierungskoalition gibt. Ankara (dpa/ND). Der islamistische Ministerpräsident Necmettin Erbakan war am Mittwoch abend zurückgetreten und hatte von Demirel die Vergabe des Regierungsauftrages an seine konservative Koalitionspartnerin Tansu Ciller...

–““ Rätselraten um Pol Pots Verbleib

Phnom Penh (dpa/ND). In Kambodscha herrschte am Donnerstag weiter Rätselraten über das Schicksal des früheren Diktators Pol Pot. »Pol Pot ist noch nicht gefunden worden«, sagte Premierminister Prinz Norodom Ranariddh. Sollte er gefaßt werden, müsse er vor ein internationales Tribunal gestellt werden. Nach bisher unbestätigten Berichten soll Pol Pot in die Hände von abtrünnigen Einheiten seiner eig...

EM Polizei besetzte

Santiago (Reuter/dpa/ND). Die chilenische Polizei hat am Mittwoch nach elf Stunden eine Razzia in der deutschen Siedlung »Colonia Dignidad« ergebnislos beendet. Bei der Fahndung nach dem mutmaßlichen Kinderschänder und Dignidad-Gründer Paul Schäfer seien aber weitere Durchsuchungen nicht auszuschließen, sagte Polizeikommandeur Mario Flores. Zuvor hatte ein Polizeisprecher angekündigt, die Polizist...

Seite 7

Fatale Folgen des Zaire-Krieges

Die militärische Strategie Ugandas und Rwandas, Laurent-Desire Kabila im zairischen Bürgerkrieg zu unterstützen, um die Rebellenbewegungen an den eigenen Grenzen zurückzudrängen, ist weitgehend gescheitert. In Kampala ist man enttäuscht: Mobutu, der viele Jahre lang den rwandischen und ugandischen Rebellen sein Terrain zur Verfügung gestellt hatte, wurde gestürzt - aber die Angriffe gehen unverm...

wEraamti

des heutigen Präsidenten Yoweri Museveni 1986 nach Sudan geflohen waren. Doch dieser militärische Erfolg ist äußerst zweifelhaft, denn der Norden Ugandas blie so unsicher wie zuvor. Auch in die Grenzregion von Rwanda; und Kongo (Kinshasa) ist der Krieg wieder zurückgekehrt. In den traditionellen; Hochburgen der Hutu-Extremisten im| Dreiländereck von Rwanda, Uganda und : Kongo sind bei Gefechten zw...

ESBsnaa Mittlere Macht

Der Regierungsumzug wirft mancherlei Schatten voraus: Die nun ebenfalls an die Spree strebende Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik lädt in der Hauptstadt zu »Reden zur Außenpolitik der Berliner Republik«. Derlei Unterfangen - Nachdenken über den Kurs des mitteleuropäischen Riesen am Orte künftigen Regierungssitzes - ist gewiß löblich. Und daß der offiziöse Veranstalter gleich Koalition ...

HB Debatte über nationale Scham

Die »Rassendebatte«, in die Australien verwickelt ist, seit im Frühjahr 1996 eine konservative Regierung das Ruder übernahm und - chauvinistischem Geschrei nach einem »weißen Australien« folgend - die Einwanderung bremste, hat ein neues Thema. Gerade hat die Regierung unter John Howard zum zweiten Mal das Einwanderungslimit verringert. Im Rechnungsjahr 1997/98 sollen nur noch 68 000 Einwanderer ...

aller Polen«

Unter Polens Linken macht sich Unzufriedenheit mit der Amtsführung des Präsidenten bemerkbar, der immerhin aus dem »eigenen« Lager stammt. Gegen den Willen einer deutlichen Mehrheit führender Politiker und Parlamentarier der Allianz der Demokratischen Linken (SLD) hat Polens Präsident Aleksander Kwasniewski am Mittwoch das Gesetz zur »Durchleuchtung« ehemaliger Offiziere, Angestellter und inoffi...

Seite 8

Pfandleihe stagniert

Regensburg (dpa). Für Deutschlands Leihhäuser sind die Wachstumsjahre vorbei. Nach zeitweise zweistelligen Zuwachsraten in der ersten Hälfte der 90er Jahre stieg der Umsatz der 170 privaten Pfandkreditbetriebe in den vergangenen zwölf Monaten nur noch um ein Prozent auf rund 600 Millionen Mark. 1,1 Millionen Deutsche haben nach Angaben des Zentralverbands im letzten Jahr mit einem Kredit aus dem L...

wsm Strom aus Gas und

Hamburg wird zu 80 Prozent mit Atomstrom-versorgt. Kritische Aktionäre der Hamburgischen Electricitäts-Werke AG (HEW) haben auf der gestrigen Hauptversammlung des Stromerzeugers, der zu 75 Prozent im Besitz der Hansestadt ist, ein Konzept für den kurzfristigen Ausstieg aus der Atomenergie vorgestellt. Seit zehn Jahren setzt sich die »Aktionärsgemeinschaft im Dienste des Ausstiegs aus der Atomenerg...

Nichtsnutziger Wendelstein

Rund fünfzig Streiter für alternative Energien protestierten gestern im mecklenburg-vorpommerschen Greifswald, wo der Grundstein für den Kernfusionsforschungsreaktor »Wendelstein 7-X« gelegt wurde. Unter dem Motto »Steuergelder in den Wind gesetzt« hatten die »BI Kernenergie zur Förderung alternativer Energiekonzepte« und der Landesverband des Bundes für Umwelt und Natur (BUND) dazu aufgerufen. »D...

Koivo und Indra?

Am 11. Juni mußte für die Berlin-Kosmetik GmbH die Gesamtvollstreckung beantragt werden. Der US-Investor Raymond Learsy hat sich zurückgezogen. Der eingesetzte Sequester, der für die Wiederaufnahme der Produktion maximal fünf Millionen Mark benötigt, blitzte jedoch bei der Treuhand-Nachfolgerin BvS ab. TV Tach Meinung der Bundesanstalt für I \| vereinigungsbedingte Sonderauf-?*- ^> gaben (BvS...

wichtiger als Lohn

In Thüringen werden die niedrigsten Facharbeiterlöhne in ganz Deutschland gezahlt. Das geht aus einer im Auftrag des DGB erarbeiteten Studie hervor. Danach erhalten die Beschäftigten des produzierenden Gewerbes im Freistaat nur 67,3 Prozent des Westlohnes und 94,1 Prozent des Durchschnittseinkommens der neuen Bundesländer. Während die Facharbeiterlöhne in Ostdeutschland zwischen 1994 und 1996 um...

Seite 9
ndPlusSonja Kiesbauer

Magere Bilanz

Auch mehr als vierzig Jahre nach der Verabschiedung des ersten Gleichberechtigungsgesetzes der Bundesrepublik ist die tatsächliche Gleichstellung der Geschlechter noch in weiter Ferne. 1949 setzten vier weibliche Abgeordnete des Deutschen Bundestages und Millionen Frauen außerhalb des Parlamentes die Aufnahme eines Gleichberechtigungsgebotes im Grundgesetz-Artikel 3 durch. Das 1957 vorgelegte erst...

Gleichberechtigung in der DDR?

Die promovierte Wissenschaftlerin und stellvertretende Vorsitzende des Demokratischen Frauenbundes e.V (dfb) arbeitet an verschiedenen soziologischen Forschungsprojekten, u. a. an der Universität Potsdam. Sie ist verheiratet und Mutter von zwei Söhnen. ND-Foto: Burkhard Lange Orientiert man sich an offiziellen Dokumenten, so war seit den 60er Jahren die Frau in der DDR gleichberechtigt. Erich Hone...

Seite 10

»Baurausch«

Eine Baustelle als Touristenattraktion? In Berlin ist vieles möglich, wenn's nichts kostet oder sogar die Möglichkeit bietet, aus Dreck Geld zu machen. »Die ZDF-Reportage« zeigt, wie die Arbeit auf der Baustelle Berlin-Mitte - für die einen ein Jährhundertereignis, für die anderen Größenwahn - in diesem Sommer voranschreitet und zugleich als touristische Fliegenfalle benutzt wird ... (bis 21.45 Uh...

»Emeric Pressburger«

Der Ungar Emeric Pressburger kam 1930 zur Ufa, wurde Dramaturg, schrieb das Drehbuch zu Siodmaks »Abschied«. Als die Ufa »judenrein« gemacht werden sollte, emigrierte er über Frankreich nach England. 1939 begann eine der erfolgreichsten Kooperationen in der Geschichte des Films: Bis 1955 arbeitete er mit Michael Powell zusammen. Pressburger wollte vor allem eines verteidigen in barbarischen Zeiten...

Verlag legt Widerspruch ein

Berlin (ADN/ND). Der Berliner Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf hat Widerspruch gegen die einstweilige Verfügung eingelegt, die von der Schauspielerin Ilse Werner gegen einen Roman über das Hotel Adlon erwirkt wurde. Frau Werner hatte beanstandet, daß der Autor sie in einer fiktiven Szene bei einem Abendessen in dem Hotel vor Nazigrößen auftreten läßt. Laut Verfügung darf die Szene in der nächs...

Ein Brückenbauer

Am 12. November 1980 besuchte der russische Schriftsteller Lew Kopelew seinen Kollegen Heinrich Böll in Köln. Überraschend war es ihm im Oktober von den sowjetischen Behörden gestattet worden, in die Bundesrepublik zu reisen Foto: dpa Von Wolfgang Kasack ls die Nachricht vom Tode Lew Kopelews am 18. Juni durch den Äther *ing, konnte ich mich für ihn freuen. Noch bis vor kurzem nahm er am Leben tei...

ndPlusKlaus Bellin

»Wozu konnte ich denn englisch, wozu?«

Ihr Leben entschied sich im November 1924. Sie hatte die Grippe und wohnte vorübergehend bei einer Freundin am Kurfürstendamm, als eines Nachmittags Brecht zu Besuch kam. Sie fühlte sich elend und floh. Aber dann fing's an zu regnen, sie kehrte zurück in die Wohnung, und so geschah's, daß sie dem Gast doch noch unter die Augen kam. Der war sehr dünn und sehr freundlich, steckte in einer Lederjacke...

Seite 11

F. Grupe

Neuer Name f. DIMITROFF-PL. in Lpz. gesucht: Nur noch etwas Geduld. - Bei d. fortschreit, rechten Entw. im Rechtsnachfolgestaat des 3. Reiches wird bald auch H. Göring als Namensgeber wieder salonfähig sein. Wagro Der 15. Potsdamer Grenzerprozeß ist zu Ende. Erneut eine Verurteilung - die hoheitlichen Aufgaben seien gesetzlich nicht gedeckt! Wie wird die Anwendung der Schußwaffe auf den Üb.-platz ...

- nde

Für Verfolgte, Ausgegrenzte, Verurteilte ist Solidarität überlebensnotwendig. Ich danke allen und jedem Einzelnen der Freunde und Genossen. Es fehlte keiner, es waren mehr! J. Goldbach ... hart wie Kruppstahl, zäh wie Leder, schnell wie Windhunde... Der SPIEGEL benennt das Wollen Erich Mielkes in einem Atemzug mit den Endzielen Adolf Hitlers. Untermauernd dazu Bilder von beiden sowie »Kurzzitate«,...

Die zweite Begegnung mit Vater

? Sie gehörten vor vierzig Jahren zum Autorenkreis des legendären V. O. Stomps. Stomps lebte in der Nähe von Frankfurt (Main) in einem Dorf. Er hatte alte Druckmaschinen aufgekauft, Papier und Bleisatz. In einer Baracke, durch die der Wind zog, druckte er meist nachts. ? Wie kamen Sie zu ihm? Ich hatte Gedichte veröffentlicht in München, die er las. Darauf schrieb er mir, sagte auch gleich »Du«......

Seite 12
ndPlusIrmtraud Gutschke

Worte wechseln

Der Dichter ist Ernst Jandl, und der Zeichner heißt Anton. Schon im zarten Alter von zwei Jahren, so berichtet sein Großvater, habe er »“den Weihnachtsmann-Opa durchschauend, kein Weihnachtsgedicht, sondern Jandls Verse von otto mops« aufgesagt. Da wird sich Gerhard Wolf aber sehr über seinen Enkel gefreut haben. Und der Leser mag staunen, wenn er dieses Gedicht hier auf Seite 34 nachliest: ...

Alexander Richter

Junger Kauz

Was kann sich ein Außenstehender unter dieser Buchankündigung vorstellen: »eins - eine mathematische Erzählung«? Wenig, ganz bestimmt. Zumal, wenn man sich vergegenwärtigt, daß der Autor dieses Buches gerade erst zwanzig geworden ist und vor kurzem mit dem Studium angefangen hat. Kann jemand mit zwanzig Jahren in der Lage sein, ohne fremde Hilfe ein Buch zu schreiben, und hat jemand nach einem »so...

ndPlusHans Joachim Nauschütz

Einander erkennen

Drei Bücher, die mit Genauigkeit erzählen, was in einem wachsen kann, wenn einer wächst: In zwei der Geschichten dominiert das Ich. »Abenteuerferien mit Mario« aber hält Distanz; die Erzählerin Tilde Michels will mehr, als nur einer Figur gerecht werden. Das Sujet verlangt es: Eine vierköpfige Familie fährt in einen bayrischen Abenteuerurlaub, zu einer Hütte ohne mitteleuropäische Sanitärzelle, oh...

Fritz Rudolf Fries

Zauberers Debüt

Zugegeben, »Beerholms Vorstellung« hat mich verblüfft. Es ging mir bei der Lektüre wie dem Zuschauer eines Taschenspielers. »Welchen Weg du auch einschlagen willst«, so zitiert Daniel Kehlmann den Altmeister Giovanni di Vincentio, der lange vor ihm über das Prinzip der Täuschung nachgedacht hat, »gewinnen wird der Taschenspieler«. Daniel Kehlmann, in München 1975 geboren und seit seiner Kindheit i...

Seite 13
Josef Frank

Die Gaslaterne

Es scheint Mode zu werden, daß Journalisten aus DDR-Zeiten in Buchform ihre Memoiren präsentieren. Mit von der Partie nun auch Hubert Spahn. Nach dem Willen seiner Großmutter sollte er katholischer Priester werden - dieses Gelübde hatte sie bei einer Wallfahrt nach Lourdes abgelegt. Doch statt dessen fand er sich als Student am damaligen Institut für Publizistik der Universität Leipzig ein, jener ...

Siegfried Prokop

Kontra Veräppelmänner

Das Interesse an den Arbeitsresultaten der Alternativen Enquete-Kommission »Deutsche Zeitgeschichte« (AEK) ist ungebrochen, obwohl diese mit dem Kolloquium aus Anlaß des Todestages von Wolfgang Harich im März 1996 ihre Tätigkeit beendete und ihre Kräfte seither auf das Ostdeutsche Geschichtsforum konzentriert. Die sich in der Gegenwart häufenden Nachfragen nach Materialien der AEK müssen leider of...

ndPlusErich Buchholz

Abrechnung in Gerichtssälen

Unrechtsstaat DDR« - so trommelt es nun schon über sieben Jahre durch die Medien. Nachdem die versprochenen »blühenden Landschaften« im Osten ausblieben, statt dessen hier vielfach menschenrechtswidrige Zustände Platz griffen, ist das Interesse der Bürger des Beitrittsgebietes an einer »strafrechtlichen Aufarbeitung« der DDR spürbar zurückgegangen; »ihre Verfolgung (sei) der Bevölkerung... heute s...

ndPlusFranz Knipping

Der General-Chefredakteur

Zum Thema Informationspolitik enthalten die seit 1990 publizierten Erinnerungsbücher ehemaliger DDR-Journalisten manch aufschlußreiches, auch anekdotisches Material. Was die Bachmann, Bentzien, Bürger, Herlt, Schabowski, Schutt, Simon, Zimmermann und andere freilich weder leisten konnten noch wollten, war eine umfassende, systematisierte Gesamtdarstellung, eine komplette Analyse der Funktionsmecha...

Seite 14

Falsche Ängste können wir uns nicht leisten

Biologe bei AgrEvo, einer Tochter von Hoechst und Schering, spezialisiert auf Pflanzenschutz und Pflanzenproduktion. Foto: privat Aber es wird möglich sein, auch für neun Milliarden Menschen genug Nahrungsmittel zu produzieren- Zur Ernährung sind dann insgesamt 11,3 Billiarden Kilokalorien im Jahr notwendig. Werden die erhöhten Qualitätsansprüche berücksichtigt, müssen zu den 5,2 Billiarden Kilo...

Gewinner sind nur die Konzerne

Diplomagraringenieunn und Gentechnikexpertin bei Greenpeace. Foto: privat Nach Enzymen und manchen Pharmaprodukten sollen jetzt auch neue Lebensmittel (Novel Food) zum Umsatzrenner werden. Ohne den Eingriff kontrollieren zu können, pfuschen Wissenschaftler mit artfremden Genen im Zellkern herum. Die neuen Erbinformationen landen irgendwo im Genom. Durch die Veränderung des Gleichgewichts kann ei...

Seite 15

Tucholsky aktuell

Ihr sollt die verfluchten Tarife abbauen. Ihr sollt auf euern Direktor vertrauen. Ihr, sollt die Schlichtungsausschüsse verlassen. Ihr sollt alles Weitere dem Chef überlassen. Kein Betriebsrat quatsche uns mehr herein, wir wollen freie Wirtschaftler sein! Fort, die Gruppen - sei unser Panier! Na, ihr nicht. Aber wir. Ihr braucht keine Heime für eure Lungen, keine Renten und keine Versicherungen. I...

Pauschalurteile gehen an der Realität vorbei

Zum Beitrag»Flächentarife wären für viele der Untergang« von Michael Büttner (13. Juni): Nichts ist pauschal zu beurteilen. Herr Büttner fordert von Herrn Ramelow genauere Erläuterungen, selber umschreibt er aber seine Angaben mit »oftmals«, »viele Unternehmer«. Ich will nicht bestreiten, daß manche Unternehmer seinem Bild ähneln. Jedoch: Staatliche Unterstützung zur Senkung der Lohnkosten bevor...

Unser Begriff von der Menschenwürde ist gleichermaßen infantil wie größenwahnsinnig.

Die ganze Absurdität unseres Denkens kommt freilich erst in der grundsätzlichen Ablehnung der möglichen Realisierung des menschlichen Idealbildes zum Ausdruck. Daß wir in »Verdrängungsfällen« die Vervollkommnung des Menschen ablehnen, ist ja ehrbar und unabdingbar - in allen Fällen, in denen mögliche »perfekte« Menschen existierenden nicht perfekten Menschen schaden könnten oder würden. Ein konkre...

Gewissenlos wie eh und je

Am 22. 6. 62 zum Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion: Heute wird unser junger Genosse Reinhold Huhn zur letzten Ruhe getragen. Aus dem Ungeist des Antikommunismus haben ihn Westberliner Frontstadtschergen der deutschen Imperialisten und Militaristen feige ermordet. Unsere Fahnen senken sich an seinem Grabe an dem Tag, da vor genau 21 Jahren dieselben Imperialisten und Militaristen ihren an...

Terminbörse

Berlin. »Realsozialistische Kommunistenverfolgung von der Lubjanka bis Hohenschönhausen« - dazu veranstaltet die Historische Kommission der PDS am 21 6., von 10 bis 19 Uhr, eine öffentliche Diskussion im ND-Gebäude, Alt Stralau 1-2. Bonn. Am 23. 6., 11-16 Uhr, lädt die PDS-Bundestagsgruppe zu einer öffentlichen Anhörung zur Hochschulreform ms Bonn-Center, 7 Etage, Bundeskanzlerplatz 2-10, ein. Ber...

Warum keine Menschen züchten?

Österreichischer Philosoph und Buchautor, Vorstandsmitglied von »Animal Peace« In Berichten und Diskussionen über Möglichkeiten und Gefahren der Gentechnik werden immer wieder solche »Horrorszenarien« wie »Menschenzucht«, »Menschen vom Reißbrett«, »Visionen ä la Frankenstein« an die Wand gemalt. Warum »Horror«? Warum »Frankenstein«? Warum verläßt uns ausgerechnet jetzt, wo wir endlich können, wa...

George Marshall und die NA TO-Osterweiterung

Begrenzt auf Westeuropa, stimulierte er hier wirtschaftliche Entwicklung, demokratische Stabilisierung, Verfestigung der westlichen Werte und internationale Kooperation. Gleichzeitig aber vertiefte seine Implementierung im Westen die beginnende Teilung Europas und Deutschlands, als zugleich der sowjetische Molotow-Plan, der weder materiell noch vom ideellen Wertegehalt her mit ihm konkurrieren kon...

Seite 16
Eckhard Galley

Absturz

Das Brandenburger »Stahl-Feuer« ist längst verloschen. Seit die Essen des Stahlwerkes nicht mehr rauchen, rutschten die Fußbälle von der DDR-Oberliga über die zweite Bundesliga bis zur Verbandsliga durch. Noch schlimmer traf es die andere Sektion - die Handballer. Ebenfalls einst DDR-Oberliga, dann sogar eine Saison erste Bundesliga, zwei Jahre zweite und dann runter in die Regionalliga. Hier sack...

Stellvertreter:

Gerd Prokot (713) Brigitte Zimmermann (712) Ressorts: Außenpolitik Olaf Standke (731), Berlin Karin Nölte (741), Politik Helfried Liebsch (751), Kommentare Frank Wehner (718), Feuilleton/Wissenschaft/Bildung Peter Berger (761), Sport Wolfgang Richter (726), Wirtschaft/Soziales Gabriele Oertel (781), Leserbriefe Reinhard Fricke (724), Gestaltung/Herstellung Bernd Burghardt (821), Redaktionssekretar...

RADSPORT

Tour de Suisse: 3. Etappe, Basel -Chaux-de-Fonds 202 km: 1. Agnolutto (Fra) 4:30:23, 2. van Heeswijk (Nie), 3. Fois beide 2:34, 4. Vergnani (beide Ita) 6:52, 5. Aldag 11:32; Gesamt: 1. Agnolutto 9:33:07, 2. van Heeswijk 2:37, 3. Fois 2:55,4. Vergnani 9:03,9. Bölts 11:37, 10. Werner 11:42, 27 Baldinger 11:51, 57 Ullrich 12:01, 94. Rüs 12:17, 113. Zabel 12:42. Waagerecht: 1. drehbarer Handgriff, 5. ...

Hattestad mit Bestleistung

Helsinki (dpa/ND). Mit der neuen Weltjahresbestleistung von 69,66 m im Speerwerfen setzte die Olympiadritte Trine Hattestad (Norwegen) am Mittwoch das danilicht beim -Grand-Prix-Meeting in Helsinki. Für die beste Leistung aus deutscher Sicht sorgte der Berliner Mike Fenner, der in guten 13,29 s Zweiter über 110'm Hürden hinter Igor Kovac (Slowakei/13,21) wurde. Fenner blieb damit nur um drei Hunde...

Turbine in Bundesliga 1

Von uns sträflich vernachlässigt: Turbine Potsdam. Die Mannschaft schaffte den Aufstieg von der zweigleisigen in die eingleisige Bundesliga! Richtig, es handelt sich um die Frauenbundesliga. Die Berliner Vorstädterinnen gehörten vordem zur Nordstaffel der ersten Bundesliga. Nur die ersten Vier von Nord und Süd qualifizierten sich für die neue eingleisige erste Bundesliga. Turbine wurde Fünfter, kn...

Ein Umstieg aus Trotz

Der Motorsport gehört zu den wenigen Disziplinen, in denen Athleten aus den Alt-Bundesländern im Vergleich besser abschneiden als jene aus den fünf neuen im Osten. Dennoch erreichten zu DDR-Zeiten Besessene wie Heinz und Ulli Melkus oder der Berliner Peter Mücke (Foto: Schlage) beträchtliche Popularität. Mücke, gelernter Kfz-Meister, inzwischen 5Ojährig, wurde nach der Wende im Autocross dreimal E...

Seite 17

Chauvi des Jahres

(ADN). Zum neunten Mal sucht die Gleichstellungsstelle der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus den »Chauvi des Jahres«. Erbeten werden Vorschläge zu »würdigen Vertretern männlicher Selbstüberschätzung«, heißt es. 1996 wurde der Historiker Lothar Gall Preisträger; er hatte in einen 700-Seiten-Wälzer zu historischen deutschen Persönlichkeiten nicht .eine Frau erwähnt....

Lesben und Schwule vor großem Fest

(dpa). Am kommenden Wochenende findet in Berlin zum fünften Mal das größte lesbisch-schwule Stadtfest Europas statt. Im vergangenen Jahr waren, nach Angaben der Veranstalter, 300 000 Besucher gekommen. Auf dem Gelände rund um den Nollendorfplatz präsentieren sich lesbischschwule Projekte, Selbsthilfegruppen und Vereine ebenso wie die unterschiedlichsten Szenelokale....

745 Lehrstellen für 1997 gewonnen

(ADN). Mit einer Sonderaktion am »Tag des Ausbildungsplatzes« haben die Arbeitsämter in Berlin und Brandenburg 745 Lehrstellen für 1997 gewonnen. Für das nächste Jahr wurden 433 Ausbildungsplätze angeboten, wie das Landesarbeitsamt am Donnerstag mitteilte. Insgesamt hatten 650 Mitarbeiter mehr als 5100 Betriebe aufgesucht. Laut Behördenangaben reiche dies angesichts der gro-ßen Nachfrage nach Ausb...

Bei PulsTv droht allen Kündigung

(dpa). Die 132 festen Mitarbeiter des in wirtschaftlichen Schwierigkeiten stekkenden Fernsehsenders PulsTv sollen nach Angaben des Betriebsrates ihre Kündigung erhalten. »Hier wird versucht, durch die günstigen Möglichkeiten, die das Verfahren der Gesamtvollstreckung im Osten bietet, den Betrieb ohne lästige Personalverpflichtungen zu übernehmen«, sagte die amtierende Betriebsratsvorsitzende Rita ...

AMC-Handy-Werk wird schrumpfen

(ADN). Das Kieler Unternehmen Hagenuk Telecom GmbH übernimmt zum V. September das Handy-Werk der AEG Mobile Communication GmbH (AMC) in Tiergarten. Ein Vertrag sieht die Übernahme zweier Fertigungslinien zum Bau von GSM-Mobilfunktelefonen und von etwa 300 Mitarbeitern vor, teilte das Untei> nehmen am Donnerstag mit. AMC hat derzeit 670 Beschäftigte, davon arbeiten rund 550 in der Handy-Fertigun...

Warnstreiks auf dem Bau begannen

(dpa). Die rechtliche Zulässigkeit von Warnstreiks im Tarifkonflikt des berlinbrandenburgischen Baugewerbes bleibt vorerst offen; die Klärung vor Gericht geht weiter. Nach Ansicht der IG BAU ist die Friedenspflicht erloschen, weil die mittelständische Fachgemeinschaft aus den Spitzenverbänden der Bauwirtschaft ausgetreten ist. Beim ersten Warnstreik haben nach Angaben der IG BAU inzwischen am Donn...

Messe noch Jahre in roten Zahlen

(dpa). Die Messe Berlin GmbH erwartet wegen hoher Investitionen in neue Veranstaltungen, teilweise sinkender Einnahmen und höherer Kostenbelastungen in den kommenden drei Jahren Verluste. Die Fehlbeträge könnten nicht vollständig aus den Rücklagen beglichen werden, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Manfred Busche, gestern in Berlin. Die Messe müsse 1997 Kosten unter sehe Demonstration« g...

ndPlusKarin Nölte

Love? Money!

Die »Love Parade« hat sich seit 1989 zu einem Top-Ereignis im Berliner Sommer entwickelt. Und wie in solchen Fällen üblich, springen jedes Jahr mehr Trittbrettfahrer auf. Knete oder wenigstens Schlagzeilen zu machen. Am Anfang war es eine Minderheit, die ein Gemeinschaftsgefühl einer Generation artikulierte. Dies als »politische Demonstration« anzuerkennen, hatte seine Berechtigung. Ob das auch fü...

Nach fünf Jahren wollen Prostituierte aussteigen

Die Mehrheit der Prostituierten will nach rund fünf Jahren auf der Straße aussteigen. Das besagt eine Studie, die vom Sozialpädagogischen Institut durchgeführt und im Rahmen des von der Senatsfrauenverwaltung getragenen Förderprogramms Frauenforschung unterstützt wurde. Je länger die Frauen als Prostituierte arbeiten, um so schwieriger erweist sich ein Ausstieg. »Ein solcher ist ohne professionell...

Mafia-Gruppe gefaßt

(dpa). Erneut sind in Berlin sechs Mitglieder der Vietnamesen-Mafia gefaßt worden. Wie Justizsprecher Rüdiger Reiff am Donnerstag mitteilte, sind gegen fünf Vietnamesen wegen des Verdachtes des Raubes und der räuberischen Erpressung bereits vom Amtsgericht Tiergarten Haftbefehle erlassen worden. Alle sechs Vietnamesen seien als »Soldaten« der zur Zeit größten Mafia-Gruppe »Quang Binh« anzusehen. I...

Schreckensvision eines Staatsanwaltes

Natürlich ist Benjamin Hoff, der jüngste Abgeordnete im Berliner Abgeordnetenhaus, nicht wegen gezeigter Zivilcourage angeklagt. Das ist in diesem freiheitlichdemokratischen Staatswesen nicht strafbar, obwohl es einige Herren in schwarzen Roben zwecks strengerer Zucht und Sitte sicher gern anders haben möchten. Der Anklagevorwurf lautet auf Nötigung und Hausfriedensbruch. Am 1. April hatte sich de...

Hinter den Kulissen der »Schaustelle«

»Wir zeigen, was andere verschweigen«, versprechen die Aktivisten vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), wenn sie morgen ihre »Schaustelle von Unten« starten. Als bewußten Kontrapunkt zum gerade angelaufenen Baustellen-Schaustellen-Spektakel der Berlin-Werber um Volker Hassemer wollen sie in der nach eigenen Aussagen größten ökologischen Veranstaltungsreihe Berlins hinter die Kuli...

Seite 18

HELLERSDORF Zehn Tage Kirmes

(ND). Zehn Tage Kirmesvergnügen beginnen am Freitag auf der Festwiese/ Ecke Alte Hellersdorfer. Im Festzelt ist Partyzeit bis in den späten Abend, draußen lassen die Fahrgeschäfte neueste Attraktionen kreisen. So auch »Break Dance« oder »Top Spin«, bei denen, wie die Veranstalter ankündigen, manchem schon beim Zugucken etwas mulmig werden dürfte....

Polizei-Nachrichten

Eine Geldbombe mit den Tageseinnahmen eines Spandauer Geschäftes hat ein Automarder erbeutet. Eine 20jährige Angestellte des Geschäfts hatte das Geld am Mittwoch abend auf dem Parkplatz am Jadeweg auf den Beifahrersitz gelegt und sich eine Zigarette anzünden wollen. Plötzlich tauchte ein Motorradfahrer auf, schlug die Seitenscheibe mit einem Hammer ein, griff zu und entfloh....

HOHENSCHÖNHAUSEN Johannismahd mit Sense und Rechen

(ND). Der Förderverein Naturschutzstation Malchow lädt für Sonnabend zur Johannismahd auf den Falkenberger Krügerwiesen in Hohenschönhausen ein. Für fachgerechte Anleitung, Sensen und Rechen ist ebenso gesorgt wie für einen Im- biß mit Brötchen und Apfelsaft. Treffpunkt: Sonnabend, 9 Uhr, Vincent-van-Gogh-/ Ecke Seehausener Straße, zu Fuß zu erreichen in ca. zehn Minuten vom S-Bahnhof Hohenschönha...

Radfahrerin tödlich verunglückt

In diesem Jahr sind in Berlin bereits fünf Radfahrer tödlich verunglückt. Bislang letztes Opfer war eine 20jährige Radfahrerin. Sie erlag Marzahn, Lichtenberg, Hohenschönhausen, Treptow und Köpenick (nur PLZ 12459) Tel.: 545 61 43 werktags von 8 bis 12 Uhr ZV Brederlow Mitte, Friedrichshain, Prenzlauer Berg und Wei-ßensee Tel: 424 73 79 werktags von 8 bis 12 Uhr Sonnabend von 8 bis 11 Uhr Firma Go...

KREUZBERG/MITTE Wilhelmstraße im Internet

(ADN). Die Ausstellung über die Wilhelmstraße ist ab 1. Juli im Internet vertreten. Unter der Adresse http://www.dhm.de/museen/wilhelmstr können sich Nutzer digital die historischen Orte in der Wilhelmstraße anschauen sowie über die Straßenausstellung hinausgehende Informationen abrufen, teilte die Stiftung Topographie des Terrors mit. Sie hatte letztes Jahr in einer Straßenausstellung ausgewählte...

WEISSENSEE Daten für Rollstuhlfahrer

(ND). Der Verein Movado e.V führt noch bis Ende Juli im Einzelhandel, in Gaststätten und medizinischen Einrichtungen des Bezirkes Vermessungen durch, um die Zugänglichkeit der Einrichtungen für Rollstuhlfahrer zu ermitteln. Daneben erfolgt auch die Beurteilung öffentlicher Anlagen. Die Daten sollen dem Bezirksamt zusammen mit Hinweisen und Empfehlungen zugestellt werden. Interessenten können auch ...

Berufsbürger mit Jahrhundert-Vision

»Agenda« ist eine »Zusammenstellung zu erörternder Fragen«. Die »Agenda 21« fragt, wie sich Entwicklung auf künftige Generationen, andere Regionen, die Umwelt auswirkt, wie sie »nachhaltig« wird. Der Prozeß beginnt in den Kommunen. Sehr vordergründig ist die Verbindung zwischen Kaffee und dem 21. Jahrhundert nicht. Trotzdem ist das Aufbrühen fair gehandelter Bohnen in Bezirksamtskantinen ein Proje...

TREPTOW Schadstoff-Mobil

(ND). Das Schadstoff-Mobil der BSR komme ab sofort auch in die einzelnen Ortsteile, teilte das Bezirksamt mit. Kostenlos abgenommen werden bis zu 20 Kilogramm Abfälle wie Altöl, Färb- und Lösungsmittelreste, Batterien usw Jeweils 13.30 bis 15.30 Uhr Schönefelder Chaussee/ Ecke Siriusstraße (23.6.), Dörpfeldstraße/ Markt (24. 6.), Sterndamm/ Ecke Johannis-Werner-Straße (27 6.), Kiefholz-/ Ecke Mosi...

Wortlos elanvoll

(ND). »Zukunft betrifft zuerst die Kinder«, sagt Gisela Pohl. Die Betreuerin in der »Kinderoase« am Traveplatz gründete die Friedrichshainer Agenda für Kinder: »Dort sollen sie selbst sagen, wie sie sich ihren Kiez vorstellen.« Die »Agenda« sei ein gutes Dach, um ihre bislang wenig beachteten Wünsche zu sammeln. Erwachsene reden dabei noch mit: »Wir wollen die Kinder befähigen, sich zu artikuliere...

Keine Einbahnstraße

(ND-Lasch). »Die Agenda als Vehikel für einen Export-Boom nutzen zu wollen, war illusionär.« Nora Spieler kennt die Hoffnungen, die Köpenick in die Städtepartnerschaft mit dem peruanischen Cajamarca setzte. Die Mitarbeiterin der Kontaktstelle für angepaßte Technologien und Entwicklungszusammenarbeit (KA-TE) e. V. half dem Bezirk bei der Suche nach geeigneten Partnern in Südamerika. Immerhin sei hi...

CDU-Zensuren für Stadträte

Von Hans-Jürgen Neßnau Schluß mit lustig! Die vier Bezirksstadträte fanden es gar nicht ulkig und verließen geschlossen die Juni-Sitzung der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung am Mittwoch abend. Während ihrer Abwesenheit beglückte der Kreisvorsitzende der Jungen Union, Thomas Zioko, die Ausharrenden mit Zensuren für die Stadträte. »Parallel zur Zeugnisausgabe an Berliner Schulen, zur Hälf...

Ein wenig Hilflosigkeit

Stefan Richter Der 32jährige ist Sprecher des »Öffentlichen Arbeitskreises Lokale Agenda 21«, der die bezirklichen Aktivitäten in Berlin koordiniert. ND-Foto: Burkhard Lange ? 1992 wurde die Agenda 21 ins Leben gerufen. Wie vital ist sie in Berlin? Als im Herbst 1995 der Arbeitskreis initiiert wurde, waren fünf, sechs Bezirke aktiv. Inzwischen gibt es Gruppen in jedem Bezirk und einen regen Austau...

Seite 19
Tina Dyrok

Versunkene Welten

Das Arbeitsamt hat einen futuristisch-gläsernen Vorbau und eine schicke Galerie. Kunst für die, die 24 Stunden am Tag Zeit haben, wenn sie sich nicht gerade wieder einmal an jenem Ort zum Zählappell einfinden. Die jetzige Ausstellung doubelt nicht TV-Tapeten, welche Arbeitslosen Tag und Nacht die Zeit vertreiben. Die aktuelle Exposition bietet keine Aussicht auf Zerstreuung und kommt zudem noch ga...

Politisches

Öffentliche Diskussion zum EURO mit Politikern und Finanzfachleuten am 21.6., 10 bis 14 Uhr, im Rathaus Schöneberg, John-F -Kennedy-Platz. Ehrung der Opfer der Köpenicker Blutwoche am 21.6., 10 Uhr, an den Gedenkstätten Pohle-/Ecke Dorotheenstraße, Wendenschloßstraße 390, Waldfriedhof Oberschöneweide, Unter den Birken, sowie um 16 Uhr im Friedrichshagener Bürgerhaus, Am Myliusgarten 1. Am 22.6., 1...

Veränderungen

Die Reinickendorfer Arbeitsgruppe Suchtprophylaxe bleibt bis zum 27 7 geschlossen. se hocken sie beieinander, haben sich was zu erzählen. Ein Scherz vertreibt Müdigkeit. Ist das Glück? Ein Stück Zufriedenheit glimmt auf aus ihren geschwärzten Gesichtern. In Krauses im Ambiente der Arbeitswelt der Schmelzer aufgenommenem Selbstporträt entdecke ich einen Spruch, den sich die Männer damals an die Wan...

Gelungener Seiltanz

Vor 100 Jahren starb 7 3j ährig ein Weltklasseartist, der Seiltänzer Blondin. Um die 15 mal hatte er auf einem 330 Meter langen Seil in 48 Metern Höhe »Die Überquerung des Niagara« gewagt und geschafft. Das ist Inhalt eines bewegenden Stückes des peruanischen Autors Alonso Alegria, das vor rund 20 Jahren DDR weit an Theatern gespielt wurde, z.B. in den DT-Kammerspielen und in Potsdam. Nun hat die ...

Freizeit

Heute und am 21.6., jeweils 20 Uhr, findet einen Open-Air-Konzert unter dem Motto »Grüß mir mein Wien...« vor der Villa Borsig auf der Halbinsel Reiher- werder in Tegel statt. Konzert mit dem Ensemble Ocetto Tokoyo-Berlin heute, 20 Uhr, im Schloß Britz, Alt-Britz 73. Traditionelle Wiesenpflege im Schleipfuhlgebiet am 21. 6., Treffpunkt: 9 Uhr, Naturschutzzentrum Schleipfuhl, Hermsdorfer Straße 11 ...

Das internet und seine unendlichen Weiten

Spitze Zungen verbinden mit dem Begriff »Internet« kommunikationsgestörte Menschen, die ihrem Gesprächspartner nicht ins Auge blicken mögen. Aber das Netz ist mehr als Spielzeug zum »Surfen«, es kann auch den Alltag von Menschen erleichtern, die sich eines halbwegs normalen Kommunikationsverhaltens erfreuen und sich für Kultur interessieren. Daß es ein Klischee ist, wonach sich Kultur und Internet...

Besetzung friedlich beendet

Party gelaufen, Besetzung vorbei, Klub dicht ND-Foto: Burkhard Lange Am späten Mittwoch abend ist mit einer Abschiedsparty eine Besetzung des Jugendklubs »Allende« durch rund 60 Köpenicker Jugendliche friedlich beendet worden. Seit Wochenbeginn haben sich die Jugendlichen im Klub in der Salvador-Allende-Straße verschanzt. Vor fünf Tagen ist der Klub geschlossen worden und soll demnächst abgerissen...

Seite 20

Ein Garten für alle Sinne

Ab Sonnabend, 10 Uhr, steht der »Garten der Sinne« in Gehren in der Niederlausitz für alle Besucher offen. Das Künstlerpaar Nadia Schmidt und Jean-Marie Boivin gestalteten ein zehn Hektar großes Gelände zum Mekka für Natur- und Kunstliebhaber. Mit kulinarischen, optischen, akustischen und duftenden Erlebnissen sollen alle Sinne angesprochen werden. Oranienburg...

Rasen-Ernte

Mit einer Spezialmaschine werdenin der DubrowerAgrargesellschaft mbH in Gussow bei Königs Wusterhausen zwei Meter lange und 40 Zentimeter breite Rasenstreifen geerntet. Der Rollrasen hat eine intensive zweijährige Pflege mit täglichem Bürsten, Mähen, Düngen und Wässern hinter sich. 2500 Quadratmeter des grünen Teppichs werden jeden Tag geschnitten und an die Kunden ausgeliefert...

18jährigerfuhr ohne Führerschein

Altfriedland (dpa). Ein 18jähriger Autofahrer ist am Mittwoch abend in Altfriedland vorläufig festgenommen worden. Das Nummernschild des Autos war gestohlen und der Wagen stillgelegt. Zudem hatte der 18jährige 1,7 Promille Alkohol im Blut und keinen Führerschein. Der Mann habe bei seiner Festnahme Widerstand geleistet, teilte die Polizei mit. »Hürden der Schriftstellerei« erfahren. Potsdam...

Speicherung von Daten rechtswidrig

Potsdam (ADN). Die polizeiliche Speicherung von Daten über Atomkraftgegner Anfang März in Potsdam war rechtswidrig. Dies teilte die Kampagne gegen Wehrpflicht, Zwangsdienste und Militär am Donnerstag in Potsdam unter Hinweis auf eine Stellungnahme des brandenburgischen Landesbeauftragten für Datenschutz mit. Die Polizei hatte am 1. März in Potsdam zwei Busse auf dem Weg zu einer Demonstration im n...

Führungen in Gedenkstätte

»Sie hießen Sascha, Igor, Mark... - Sowjetische Kriegsgefangene im KZ Sachsenhausen«. Unter diesem Titel beginnen am Sonnabend und Sonntag, jeweils 14 Uhr, kostenlose Führungen über das Gelän- Abschnitt zwischen Senftenberg und Niemtsch wurde abgeflacht, befestigt sowie mit 2500 Bäumen und Sträuchern bepflanzt. Das Projekt wurde mit Mitteln der Europäischen Union, der Bundesanstalt für Arbeit, von...

PDS bittet zu »Kultur im Zelt«

Der PDS-Landesvorstand eröffnet am Sonntag auf dem Hof in der Alleestraße 3 in Potsdam seine Sommergartensaison. Ab 11 Uhr gibt es Talk mit Edda Seifert, der kulturpolitischen Sprecherin des Bundesvorstandes der PDS, ab 14 Uhr kann man von Autoren etwas über nehmigt. Das Gebäude werde Seminarräume, Labore und Büros der Fakultät Maschinenbau und Elektrotechnik aufnehmen, teilte Prorektor Jörg Kühn ...

ORB

21.30 Brandenburg aktuell 21 45 Einwurf Sport zum Wochenende 22.00 Herman & Tietie Talkshow mit Eva Herman und Bettina Tietjen 0.00 Evangelischer Kirchentag in Leipzig 0.15 AbendJournal 0.45 Frequenz Mord Franz. Kriminalfilm von 1988 2.20 Brandenburg Journal 2.40 Tagesthemen anschl.. Aquarium 17.00 Tagesschau um fünf 1715 Blnfo 17.30 Zu Gast bei Christiane Herzog Montserrat Caballä und Justus ...

13jähriger erschlug Anne-Katrin

(dpa). Die achtjährige Schülerin Anne-Katrin aus Seebeck im Kreis Ostprignitz-Ruppin ist vermutlich von einem 13jährigen Schüler getötet worden. Der Junge aus dem selben Ort habe die Tat gestanden, sagte Oberstaatsanwalt Gerd Schnittcher am Donnerstag in Neuruppin vor Journalisten. Der Schüler war den Beamten durch fragwürdige Angaben über seinen Aufenthalt zur Tatzeit und verdächtige Spuren an se...

Abitur steht bei Eltern hoch im Kurs

Immer mehr Eltern in Brandenburg wollen ihren Kindern den Weg zur allgemeinen Hochschulreife ebnen und damit die Chancen für das spätere Berufsleben verbessern. Von den 36 000 Mädchen und Jungen, die in dieser Woche die Grundschulen verließen und nach den Sommerferien ihre Ausbildung in der Sekundarstufe fortsetzen, sollen sich knapp 41 Prozent auf das Abitur vorbereiten. Das sind neun Prozent meh...

Kein Geld für Feuerwachtürme

Die Feuerwachtürme in Brandenburgs Wäldern haben dringende Reparaturen nötig, doch das Geld fehlt. Im Bereich Fürstenwalde und Wünsdorf mußten bereits zwei der Bauwerke wegen grober technischer Mängel geschlossen werden. »Der Sanierungsbedarf für die zumeist in den 60er Jahren entstandenen insgesamt 133 Türme liegt bei mindestens drei Millionen Mark«, sagte der Waldbrandexperte im Agrarministerium...