Ausgabe vom 22.07.1998

Seite 1

Netanjahu unter Druck

Jerusalem/Kairo (dpa/ND). Nach zwei bislang ergebnislosen direkten Verhandlungsrunden zwischen Israelis und Palästinensern ist Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu wegen des überfälligen Abzugs aus weiteren Teilen des Westjordanlandes erneut unter starken Druck geraten. Rechtgerichtete und gemäßigte Mitglieder seines Kabinetts drohten am Dienstag mit dem Sturz seiner Regierung. Der moderatere...

IWF kürzt den Kredit

Moskau/Washington (dpa/ND). Wegen des Widerstands der Duma gegen das Sparprogramm hat der IWF Rußland mit 4,8 Milliarden Dollar einen geringer als geplanten Kredit gewährt. Die Versuche von Präsident Boris Jelzin, den Beschluß der Duma mit Dekreten zu umgehen, konnten den IWF nicht überzeugen. Rußlands Regierungschef Sergej Kirijenko zeigte sich am Dienstag in Moskau trotzdem zufrieden und sprach ...

Jan Ullrich wieder in Gelb

Luchon (ND). Jan Ullrich vom Team Telekom hat auf der 10. Etappe von Pau nach Luchon über 196,5 km das gelbe Trikot des Spitzenreiters zurückerobert. Auf der ersten Bergetappe in den Pyrenäen mit vier Anstiegen erwies sich der Ex-Rostocker ständig im Bilde, ohne je ganz an der Tagesspitze zu fahren. Seine stärkste Phase hatte der Merdinger, als es zum letzten Anstieg hinauf ging und er zusammen mi...

EBQ Albaner-Premier will Serben bombardieren

Tirana/Belgrad (dpa/ND). Die internationale Kosovo-Diplomatenmission hat am Dienstag in Belgrad ihren Bericht nach der ersten Woche ihrer Tätigkeit zur Lage in Kosovo veröffentlicht. Darin wird an erster Stelle auf den Zustrom der bewaffneten Mitglieder der albanischen Untergrundarmee UCK über die Grenze von Albanien und auf die Kämpfe in und um Orahovac eingegangen. Albaniens Ministerpräsident Fa...

ndPlusJörg Staude

Geraubte Würde

Wer sein Leben lang gearbeitet, schwere Zeiten durchgestanden hat, der sollte im Alter in Würde leben können. Dieses Recht billigt das gut hundert Jahre alte Sozialsystem den Rentnern zu - unabhängig von Kriegen, Zeitenwenden und politischen Wechselfällen. Daß jedoch gerade dieses Gut der ehemaligen DDR-Elite verweigert wurde, gehört zu den Perfidien der deutschen Vereinigung. Die vorläufigen Sieg...

Kürzung der Ostrenten »politisch gewollt«

Rentenkürzungen für DDR-Bürger sind politisch gewollt. Das bekräftigten gestern Regierungsvertreter in Karlsruhe. Ostrentner und Sozialgerichte hatten um eine grundsätzliche Klärung des Problems gebeten. Karlsruhe (ND-Rex). Das Bundesverfassungsgericht verhandelte gestern über Beschwerden ehemaliger DDR-Bürger Die beklagen, daß ihnen rechtmäßig erworbene Rentenansprüche aus DDR-Zeiten nicht aner...

Seite 2

Ein Mann, ein Wort

Zu »Herzog wird nur, wenn's sein muß« (ND vom 14. Juli): Schon mein Großvater ermahnte mich: Ein Mann, ein Wort! Und knapp 2000 Jahre alt ist eine erstaunlich aktuelle Mahnung: »Eure Rede aber sei: Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel.« (Matth. 5, 37) Dieses Wort schließt keinen aus - auch nicht Politiker Heinrich Gemkow 13187 Berlin...

Linkes Bündnis

Zu einem Bündnis links von der SPD von Hans-Jochen Tschiche und Wolfgang Templin: Angesichts der immer dreister werdenden Rechten und des Sich-Fügens breiter Massen unter ein Stimmungshoch für Schröder als Erlöser vom Elefanten Kohl, kann ich die alte und immer noch richtige Parole nach Zusammenarbeit der Linken aus verschiedenen Parteien nur unterstützen. Hinzukommen müßten wohl auch noch die uno...

Nun wird der Zar zum Heiligen gemacht

Junge russische Soldaten, kommandiert von Offizieren, deren Großväter und Väter 1917 den russischen Zaren, einen der finstersten und blutbeflecktesten Despoten der russischen und europäischen Geschichte zum Teufel jagten, trugen nun die morschen Gebeine der Zarenfamilie, drapiert mit Zarenfah- nen und Zarenadlern, begleitet von Zarengesängen in St. Petersburg zur letzten Ruhe. Von den »Bolschewike...

ndPlusReiner Oschmann

Oranier zogen ins Abseits

Die letzten 14 Tage haben gezeigt, daß der Wille zu Normalisierung in Nordirland Platz greift. Nach den Wählermehrheiten für Friedensabkommen und Regionalparlament hatten die britischen Nationalisten in Gestalt extremistischer Oranier daraufgebrannt, zum Höhepunkt ihrer 98er Marschsaison in den vergangenen zwei Wochen auf alte Privilegien zu pochen und so ihr Vetorecht gegen jede Veränderung im no...

ndPlusJürgen Amendt

Ausgrenzung

Darf eine deutsche Lehrerin muslimischen Glaubens im Unterricht ein Kopftuch tragen? Die Entscheidung der baden-württembergischen Kultusministerin Annette Schavan (CDU), die Muslimin Fereshta Ludin nicht in den Schuldienst zu übernehmen, erhitzt seit Tagen die Gemüter an den Stammtischen und in den Medien. Ungewöhnliche Bündnisse sind entstanden: Frauenpolitikerinnen von SPD und Bündnisgrünen mars...

ndPlusFrank Wehner

Der Dollar rollt

Wenn der Rubel nicht mehr rollt, dann muß es halt der Dollar tun, und so ist es nur folgerichtig, daß der Internationale Währungsfonds nicht so genau hinschaute, was mit Moskaus Antikrisenprogramm passieren wird, und sofort 4,8 Milliarden Dollar bewilligte. 800 Millionen werden etwas später nachgereicht, weil die Duma bockte. Strafe muß schon sein. Doch nicht zuviel. Dafür ist Jelzins Reich zu gro...

Vertrauter

Abdolwahid Mussawi-Lari (44) Stütze des iranischen Präsidenten im Kampf gegen die Rechtskonservativen? Foto: Nu-Archiv Der Machtkampf in Iran geht in eine neue Runde: Heute soll das von Konservativen dominierte Parlament den neuen Innenminister wählen. Geht es nach dem Willen des gemäßigten Präsidenten Mohammad Khattami, wird es sei engster Vertrauter Abdolwahid Mussawi-Lari sein. Doch geht längst...

Frieden in Kolumbien?

Als Führungsmitglied der Erdölarbeitergewerkschaft USO nahm Carillo (50)an den kolumbianischen Friedensgesprächen in Mainz teil. Er durfte nur unter Auflagen ausreisen; denn wie ? 16 weitere USO-Aktivisten soll er wegen »Terrorismus« vor Gericht. Foto: Tommy Ramm ? Während der Mainzer Gespräche haben Paramilitärs erneut 40 Menschen ermordet. Offensichtlich duldet die kolumbianische Oberschicht kei...

Seite 3

Spurensuche dreht sich im Kreis

Nachdem das Oberste Gericht Schwedens kürzlich den Antrag der Generalstaatsanwaltschaft zurückgewiesen hat, den 1989 freigesprochenen mutmaßlichen Palme-Mörder Pettersson erneut anzuklagen, dominieren jetzt die Zweifel, ob die Mordtat je aufgeklärt werden kann. Das Kuriose ist, daß nach zwölf Jahren und fünf Monaten ergebnisloser, oft dilettantischer Fahndung, die schwedische Polizei und die Ankla...

Stalinstadt bleibt - Eisenhüttenstadt vergeht

Die Stadt tief im Osten - und wie sie sich tatsächlich zu verändern beginnt Foto: Tina Merkaii Mythen müssen gepflegt werden. Das gilt besonders für die wenigen Mythen des »Sozialismus in den Farben der DDR« - drohen sie doch zu verschwinden. Bleiben nurderTrabant, die Platte, der Sachse, das MfS und die Sättigungsbeilagen? Die DDR-Helden sehen in der Erinnerung alle aus wie Manfred Krug in »Spur ...

Seite 4

? HerMfan *** früherer Grenze

Marienborn (dpa)/ND .Bundespräsident Roman Herzog hat sich für den Erhalt von Gedenkstätten und Mahnmalen ah der früheren Grenze zwischen der BRD und der DDR ausgesprochen. Der trennende Charakter der Grenzanlagen müsse auch kommenden Generationen ins Bewußtsein gerufen werden, sagte er am Dienstag bei einem Besuch der Gedenkstätte »Deutsche Teilung« in Marienborn....

un ^ßP

-Clöppenburg (Reuters/ND). Die PölteeMiat am Dienstag die Leiche der seit 1996 vermißten Schülerin Ulrike Everts aus Jeddeloh bei Oldenburg gefunden. Der mutmaßliche Mörder eines anderen Mädchens aus der Region hat gestanden, auch die damals 13jährige Ulrike mißbraucht und erdrosselt zu haben. Er führte die Emittier in einem Moorgelände zur Leiche des Mädchens. Der 30jährige Ronny Rieken hatte zuv...

? Forderung nach Tarifaufweichung

Bonn (dpa/ND). Eine krasse Aufweichung gewerkschaftlicher Tarifpolitik verlangt der Bundesverband mittelständische Wirtschaft. Unmittelbar nach der Bundestagswahl müsse dem Leitgedanken »Betriebsautonomie vor Tarifautonomie« zum Durchbruch verholfen werden, forderte Verbandspräsident Mario Ohoven. So sollten Gehaltsbestandteile und Arbeitsbedingungen künftig auch in »Betriebstarifverträgen« festge...

? Anwalte gegen Kindergefängnisse

Bonn (ADN/ND). Der Deutsche Anwaltverein hat sich gegen eine vermehrte Unterbringung von kriminellen Kindern und Jugendlichen in geschlossenen Heimen ausgesprochen. Damit würde man sich vom Erziehungsstrafrecht verabschieden und zu einem Repressionsstrafrecht übergehen. Der Verein fordert vielmehr eine vermehrte Finanzierung von Maßnahmen der Pädagogik. Geschlossene Heime seien nichts anderes als ...

? Strafbefehl gegen Krause

Berlin (ADN/ND). Gegen den ehemaligen Bundesverkehrsminister Günther Krause (CDU) hat das Amtsgericht Berlin-Tiergarten einen Strafbefehl in Höhe von 30 000 Mark ausgestellt, bestätigte die Berliner Justizsprecherin Michaela Blume. Krause wird unter anderem vorgeworfen, in seiner Eigenschaft als Geschäftsführer der Firma Aufbau Investionen GmbH der gesetzlichen Sozialversicherung von April 1996 bi...

? Treffen Gesamtmetall-DAG

Köln (ADN/ND). Der Unternehmerverband Gesamtmetall und die Deutsche Angestellten-Gewerkschaft (DAG) haben sich bei einem Spitzengespräch in Köln für eine Reform des Flächentarifvertrags ausgesprochen. Ziel sei es, auf unterschiedliche regionale, branchenmäßige und betriebliche Bedingungen Rück-Außerdem. jvurdenbei demTreffen die tarifeertragliphßn. Regelungen,zur Einführung und Umsetzung der Europ...

? Keine Daten für DVU und NPD

Schwerin (Reuters/ND). Das Schweriner Verwaltungsgericht hat die Forderung der rechtsextremen Parteien DVU und NPD auf Herausgabe von Jungwählerdaten abgelehnt. Das Gericht wies am Dienstag Anträge beider Parteien auf Erlaß einer einstweiligen Anordnung gegen die Landeshauptstadt Schwerin zurück. Die Herausgabe von Daten über bestimmte Wählergruppen zur Landtagswahl im September stehe im Ermessen ...

? Führungskräfte rechnen mit SPD-Wahlsieg

Bonn (Reuters/ND). Nach einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Aliensbach sind 70 Prozent von 602 befragten Führungskräften in Wirtschaft und Verwaltung der Meinung, Sieger der Wahl am 27. September werde SPD-Kanzlerkandidat Gerhard Schröder sein. Nur 24 Prozent trauten dies Helmut Kohl zu. Eine große Koalition halten die Befragten für etwa ebenso wahrscheinlich wie Rotgrün. Die Leiterin des I...

EEffiEEHIIEa Neue Verfahren zur Ketchupanalyse

Berlin (epd/ND). Die »Stiftung Warentest« will künftig verstärkt soziale Einrichtungen unter die Lupe nehmen. Stiftungsvorstand Werner Brinkmann sagte am Dienstag in Berlin, bereits mit der Untersuchung der Berliner Krankenhäuser sei ein bundesweit einzigartiger komplexer Leistungsvergleich vorgelegt worden. Es sei denkbar, gerade im Gesundheitsbereich gezielt Einrichtungen auszuwählen. Geprüft un...

Gauck: Erfolg für Arbeit der Behörde

Berlin (ADN/ND). Als einen Erfolg für die Arbeit seiner Behörde hat der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Joachim Gauck, die Zurückweisung der Organklage des PDS-Politikers Gregor Gysi durch das Bundesverfassungsgericht gewertet. Zu Gerüchten, die Behörde verfüge über neues, belastendes Material über Gysi, sagte Gauck am Dienstag, aufgrund der Fülle der Unterlagen könne man nie davon aus...

Abschaffung des Soli

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat eine vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlages gefordert. Frankfurt (Main) (ADN/ND). Mit Beginn der neuen Legislaturperiode müsse dazu ein »verbindlicher Zeitplan« vorgelegt werden, sagte das Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung Arnold Willemsen der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung«. Es bestehe sonst die Gefahr, daß aus einer vorübe...

mm CSU will ab 1999 Autobahn-Vignette

Bayerns Ministerpräsident Edmund. Stoiber (CSU) hat sich für die Einführung einer Autobahn-Vignette schon ab 1999 ausgesprochen. Hamburg/Bonn (dpa/Reuters/ADN/ND). Die Vignette solle bei einem erneuten Sieg von Union und FDP bei der Bundestagswahl zum Thema der Koalitionsverhandlungen gemacht werden, kündigte Stoiber am Dienstag an. Die Autobahngebühr solle 100 Mark für Pkw, 450 Mark für Lkw bis...

Seite 5

mm Streitfall Gemeindereform

Die heutige Landtagssitzung ist in Gänze der Gemeindereform gewidmet. Obwohl diese als brisantestes Thema der Legislaturperiode gilt, sind weder Präsidium noch Opposition glücklich über das tagfüllende Programm. Die Tagesordnung des Plenums wurde bei Gericht vorgezeichnet: Sowohl die erste Lesung des per Volksantrag vom Sächsischen Gemeindebund eingebrachten Gesetzentwurfes zur Gemeindereform als ...

Volksentscheid und Klagen drohen

Selbst wenn das von der Regierung mit großem persönlichem Einsatz auch gegen Widerstände in der CDU-Fraktion durchgesetzte Paket heute verabschiedet wird, kann sich der Innenminister jedoch noch nicht entspannt zurücklehnen. Für den Fall einer - angesichts der Mehrheitsverhältnisse im CDU-dominierten Landtag als wahrscheinlich angesehenen - Ablehnung des Volksantrags hat der Gemeindebund bereits a...

Debatte bleibt der CDU nicht erspart

Die Richter hatten zunächst entschieden, daß der von Landtagspräsident Erich Iltgen (CDU) im März unter Verweis auf Formfehler abgelehnte Volksantrag, in dem ein größeres Mitspracherecht der Kommunen bei der Landkarten-Reform gefordert wird, trotzdem vom Landtag zu behandeln ist. Iltgens Prüfer hatten nur 27 000 der vom Gemeindebund gesammelten 59 000 Unterschriften als gültig anerkannt. Weil dami...

Hamburgerin als PKK-Mitglied angeklagt

Nach Einschätzung der Menschenrechtsorganisation prison watch international (pwi) erwartet die in der Türkei inhaftierte Eva“ Juhnke eine Häftstrafe von bis zu 18 Jahren. Das Urteil gegen die Hamburgerin, der Mitgliedschaft und Unterstützung der PKK vorgeworfen werden, soll am 23. Juli gesprochen werden. Juhnke wurde im vergangenen Herbst gefangengenommen. Während das türkische Militär behau...

Von Marcel Braumann

Gerhard Schröder hat mit Hilfe des Münchner Autors Reinhard Hesse offene Briefe an eine Reihe prominenter und unbekannter Mitbürger geschrieben, die am Freitag offiziell in Buchform unter dem Titel »Und weil wir unser Land verbessern ...« auf den Markt der Meinungen geworfen werden. Zu den Adressaten, deren Schröder-Post bereits vorab im Online-Angebot des »Spiegel« gelesen werden kann, gehört Ste...

»Das nächste Mal kriegen wir dich«

Victor Grossman Foto: NO-Archiv Nach dem Urteil der Karlsruher Verfassungsrichter am Montag zum Vorwurf, Gregor Gysi habe für die DDR-Staatssicherheit gearbeitet, schrieb ihm Victor Grossman folgenden Brief. Lieber Genosse Gysi, Parallelen gibt es! Vor fünfzig Jahren in den USA saß ein Kongreßabgeordneter in Washington, den fast alle anderen haßten. Er hieß Vito Marcantonio, vertrat schon siebenma...

Seite 6

m Die Frauen und die Mitra

»Können Sie sich etwa vorstellen, daß eine Frau eine Mitra trägt?« fragte der Bischof. »Meine Vorstellungskraft ist unbegrenzt«, antwortete die Frau. Gesprächspartner auf dem Mainzer Katholikentag kürzlich waren der Limburger Bischof Franz Kamphaus und die Generalsekretärin der Katholischen Frauengemeinschaft, Annette Rieks. Der Wortwechsel umreißt eines der zentralen Themen zumindest im deutschen...

Rom ist immer auf der Hut

So ist es verständlich, daß auf dem Mainzer Katholikentag das Auftreten der ersten evangelischen deutschen Bischöfin, Maria Jepsen aus Hamburg, bei den Teilnehmerinnen der ökumenischen Marienfeier auf Sympathie stieß und die Meinung vieler bekräftigte, daß Frauen auch in der katholischen Kirche befähigt und berufen sind, ihrem Gott als Priesterin, Bischöfin oder Päpstin zu dienen. Wie weit der Weg...

Papstkritik wird zur Farce

Aber so weit sind die Katholiken noch lange nicht. Zwar lehrte Papst Pius XI. 1930, Mann und Frau seien in Menschenwürde und Persönlichkeitsrechten völlig gleichgestellt. Johannes XXIII. sprach sich 1963 dafür aus, daß die Frau sowohl im häuslichen Leben als auch im Staat jene Rechte und Pflichten in Anspruch nimmt, die der Würde der menschlichen Person entsprechen. Johannes Paul II. kritisierte 1...

Spekulation, wohin man surft

Noch stehen Vervloesem und seine Initiative im Scheinwerferlicht, das eigentlich in kriminelle Schmuddelecken leuchten sollte Foto: Reuters Immer wieder verschwinden Kinder scheinbar spurlos. Offenbar auch, weil sie von Kinderschändern mißbraucht werden. Je widerwärtiger die Bilder, um so teurer. Doch ganz erfolglos sind die Fahnder nicht: 1996 flog ein Kinderpornoring in Österreich auf, der Kinde...

Seite 7

Cufarf

Für den Transport dringend benötigter Hilfsgüter erbitten wir Spenden auf das Konto Nr. 4 382 210 000 bei der Berliner Bank AG, BLZ 100 200 00 »Kuba muß überleben« (Spendenbescheinigung auf Wunsch) CubaSi'AGderPDS Kleine AlexanderstraSe 28 10178 Berlin Tel.:030-2400 94 55 (oder 456) Fax: 030-24009409...

? Drei Kandidaten für LDP-Vorsitz

Tokio (dpa/ND). In Japan ist der Startschuß für das Rennen um die Nachfolge von Premier Ryutaro Hashimoto als Vorsitzender der Regierungspartei LDP gefallen. Zum Ablauf der Bewerbungsfrist hatten am Dienstag Außenminister Keizo Obuchi, Exregierungssprecher Seiroku Kajiyama sowie'Gesundheitsminister Junichiro Koizumi ihre Kandidatur angemeldet. Die Wahl soll am Freitag sein....

? UNO-Mitarbeiter erschossen

New York/Duschanbe (dpa/ ND). Vier Mitarbeiter der UNO-Mission in Tadshikistan sind erschossen worden. Das teilte UN-Sprecher Fred Eckhard am Dienstag in New York mit. Zunächst hatte es in Duschanbe geheißen, sie seien bei einem Autounfall getötet worden. Es handelte sich um zwei Militärbeobachter und einen Berater aus Polen, Uruguay und Japan sowie einen tadshikischen Übersetzer....

? Samper sieht sich als Opfer

Bogota (dpa/ND). In einem seiner letzten öffentlichen Auftritte vor Ende seiner Amtszeit am 7. August hat sich Kolumbiens Präsident Ernesto Samper als »Opfer einer Konspiration« bezeichnet. »Eine mächtige Allianz dunkler Kräfte aus dem In- und Ausland« habe versucht, ihn zu stürzen. Ein Schuldeingeständnis, von der Finanzierung seines Wahlkampfes 1994 durch die Drogenmafia gewußt zu haben, legte e...

? USA drohen mit aktivem Widerstand

Washington (Reuters/ND). Die USA bleiben bei ihrem Nein zur Gründungsakte für den Internationalen Strafgerichtshof zur Ahndung von Kriegsverbrechen. Außenministeriumssprecher James Rubin sagte am Montag, sollten die Bemühungen der USA um eine Änderung des mit überwältigender Mehrheit von 120 Ländern gebilligten Statuts für das Gericht scheitern, würden die USA »aktiven Widerstand« gegen die Ratifi...

Amen

Ein Kirchgang während der Arbeitszeit ist in Italien keine Sünde. Am Dienstag berichtete die Presse über die Entscheidung eines Amtsrichters in Genua, der drei Angestellte der staatlichen Krankenkasse vom Betrugsvorwurf freigesprochen hatte. Die Männer waren nach einem Ortstermin für die Krankenkasse in einen Gottesdienst gegangen. In der Kirche waren sie zufällig für eine Nachrichtensendung des S...

Drei Jahre Haft für Abgeordneten

N Djamena (ND). Wegen Beleidigung des Präsidenten der tschadischen Nationalversammlung, Kamougue Wadal Abdelkader, wurde der Abgeordnete Yorongar Ngarlejy zu drei Jahren Haft und einer Geldstrafe verurteilt. Das meldeten Prozeßbeobachter aus N'Djamena. Der Parlamentarier hatte Kamougue vorgeworfen, von der Ölfirma Elf aquitaine rund 5 Millionen Mark für seinen Wahlkampf angenommen zu haben. Die In...

HEI Polizei bei Berlusconi

Es gibt neues im Fall Silvio Berlusconi. Zu den von der Mailänder Justiz aufgedeckten Korruptionsaffären gesellt sich eine Blitzaktion der Anti-Mafia-Direktion, die sämtliche Geschäftsbücher der 22 Holdinggesellschaften Berlusconis beschlagnahmen ließ. Die Gesellschaften, aus denen sich Berlusconis Imperium Fininvest zusammensetzt, stehen im dringenden Verdacht, in den 80er Jahren mehrere Milliard...

passiert Unterhaus

London (dpa/ND). Das britische Unterhaus hat am Montag mit überwältigender Mehrheit das Gesetz zur Umsetzung des Friedensabkommens für Nordirland gebilligt. Nach der noch vor dem Herbst erwarteten Zustimmung des Oberhauses wird damit vermutlich Anfang nächsten Jahres das bereits gewählte neue Provinzparlament seine Arbeit aufnehmen und eine eigene Regierung für Nordirland stellen können. Wie unter...

um 6000 Vermißte nach Flutwellen

In Papua-Neuguinea wird befürchtet, daß die Flutkatastrophe weit mehr als 6000 Todesopfer gefordert hat. Aitape (Reuters/dpa/ND). Vier Tage nach dem Seebeben vor Papua-Neuguinea wird das Ausmaß der Flutkatastrophe im Nordwesten der Pazifik-Insel allmählich erkennbar Ministerpräsident Bill Skate sagte am Dienstag in Aitape nach einer Reise durch das Katastrophengebiet, über 6000 Dorfbewohner würden...

ÜB Privatermittler übergeben Beweise

Morkhoven/Den Haag (dpa/ND). Nach langem Streit hat die belgische Bürgerinitiative Morkhoven ihr Beweismaterial zur Kinderschänderbande von Zandvoort schließlich der Polizei übergeben. Der Sprecher der Gruppe, Marcel Vervloesem, sagte am Dienstag, er sei nun davon überzeugt, daß die Polizei in den Niederlanden, Belgien, Deutschland und Italien alles sorgfältig auswerten werde. Zuvor hatte Vervloes...

Seite 8

Die Idee stammte aus Miami

Die kubanischen Exilorganisationen in Miami halten zwar verbal an ihrem Fehlschluß fest, sie könnten die Castro-Regierung gewaltsam aus den Angeln heben, doch insgeheim ist diese Variante abgeschrieben, zumal Washington mehr auf Verschleiß durch anhaltenden Mangel am Lebensnotwendigsten setzt. Also muß man dafür sorgen, daß Kuba nicht an faire Finanzquellen herankommt, die Blockade bleibt und der ...

nai Bekenntnisse eines Terroristen

Was mag den altgedienten Terroristen Luis Posada Carriles (70) bewogen haben, in der »New York Times« aus seinem Leben zu plaudern und gleich zwei Regierungen, die der USA und die salvadorianische, samt der Anti-Castro-Mafia in Miami zu verärgern? Als sich Posada 1961 aus Kuba in die USA aufmachte, hatten ihn die auf der Insel operierenden CIA-Profis bereits für ihre Geschäfte interessiert. Die ...

Wer inszenierte den Skandal?

Sechs Sprengkörper gingen hier im Juli und September 1997 hoch. Sechs Menschen wurden verletzt, ein italienischer Tourist getötet. Der für vier Anschläge verantwortliche Salvadorianer Raul Ernesto Cruz Leon (26), den die Sicherheitsorgane am 4. September festnahmen und zwei Wochen darauf in einer Fernsehsendung vorstellten, war geständig. Cruz, sagte der vernehmende Offizier, »gehört zu einem Netz...

nssBM Wieder ein Volk ohne Raum?

Gleich zu Beginn seiner Nachrichtensendung am Montag abend wartete das 1. Programm des Polnischen Fernsehens (TVP) mit Neuigkeiten aus Deutschland auf. TV Tach deutschen Pressequellen wurde 1^1 vermeldet, rechtsgerichtete, neofa--L » schistische Organisationen versuchten die Jugend im zu eng werdenden und mit Ausländern »verseuchten« Deutschland aufzurufen, sich in den ehemaligen deutschen Ostge...

»Das Mindeste ist Unabhängigkeit«

? Wie ist die Stimmung unter den Kosovo-Albanern in Deutschland? Haben Sie Verbindungen zu Verwandten und Bekannten zu Hause? Rund 400 000 Albaner sollen derzeit in Deutschland leben, der größte Teil davon aus Kosovo-allein in Berlin etwa 20 000. Salih Sefa (40), ehemals Student der Universität Pristina, nach achtjähriger Haft in Jugoslawien seit vier Jahren als anerkannter Asylbewerber in Deutsch...

Machtubergabe im Mai 1999 angekündigt

Nigerias Militärs wollen die Macht am 29. Mai 1999 an eine zivile Regierung abgeben. Das kündigte General Abdulsalam Abubakar am Montagabend in einer Fernsehansprache an. ND-Karte: Wolfgang Wegener Abubakar, der die Macht vor sechs Wochen nach dem plötzlichen Tod des Diktators General Sani Abacha übernahm, annullierte zugleich alle unter Abacha durchgeführten Wahlen, löste alle politischen Parte...

Seite 9

»Aus einem deutschen Leben«

, daß es Videorecorder gibt. Zu \Jnachtschlafener Zeit zeigt der WDR dieses deutsche Spielfüm-Schmankerl von 1997 zu Ehren Götz Georges, der am Donnerstag 60 wird. George spielt Franz Lang alias Rudolf Höss, der vom einfachen Landwirt zum Kommandanten des KZ Auschwitz aufsteigt (bis 3.55 Uhr)....

»Curry contra Ketchup«

Mit der wirtschaftlichen Öffnung gegenüber dem Weltmarkt 1992 verließ Indien auch die selbstgewählte kulturelle Isolation. Mittlerweile sind in der jungen und kaufkräftigen indischen Mittelschicht Cola und Hamburger »in«. Gläubige Hindus laufen Sturm gegen die Amerikanisierung und fordern eine Rückbesinnung auf alte Werte (bis 21 Uhr)....

»Ist Fliegen gesund?«

Immer öfter reisen die Deutschen per Flugzeug in den Urlaub. Für manche ist das Fliegen jedoch der reine Alptraum: Flugangst verdirbt die Vorfreude auf Sonne und Strand. Ob und wie diese Angst erfolgreich bekämpft werden kann, soll im heutigen Ratgeberforum geklärt werden. Ärzte gehen aber auch der Frage nach, ob Schwangere fliegen dürfen, wie man den Jetlag bewältigt und bei welchen Krankheiten g...

Geraer besetzen ihr Theater

Gera (ADN). Die vor etwa einem halben Jahr von den Geraer Theaterfreunden ins Leben gerufene Aktion »Bürger, besetzt euer Theater« hat sich als erfolgreich erwiesen. Bis zum Spielzeitende seien 161 Theatersessel verkauft worden, sagte Vereinsvorsitzende Dagmar Kunze am Montag. Ziel der Aktion war, mit Unterstützung des Publikums eine neue Bestuhlung für den Theatersaal im Großen Haus in Gera zu fi...

100 000. Besucher

Berlin (dpa). Nach ihrem Einzug in den Neubau erwartet die Berliner Gemäldegalerie am Kulturforum im Tiergarten an diesem Mittwoch ihren 100 000. Besucher Das Glanzstück unter den Museumsneubauten der Stiftung Preußischer Kulturbesitz war erst vor fünf Wochen eingeweiht worden. Mit dem Umzug ins neue Haus erhielt die Galerie, deren Bestände nach dem Zweiten Weltkrieg ein halbes Jahrhundert getrenn...

Tschechow-Museum in Badenweiler

Badenweiler (dpa). Das Werk Anton Tschechows wird jetzt auch in Badenweiler, wo der russische Schriftsteller 1904 ge- storben ist, gewürdigt. Am Dienstag wurde im Kurhaus von Badenweiler im Hochschwarzwald ein Tschechow-Museum eröffnet. Nach städtischen Angaben ist es das einzige Museum im Westen, das nach dem Dramatiker benannt ist. Es präsentiert vorerst rund 200 Objekte -Bilder, Gegenstände, Fo...

Helmut Räther, dpa

»Ulysses« ist Roman des Jahrhunderts

Ulysses«, der Roman des Iren James Joyce, war in den USA von 1920 bis 1933 als obszön verboten. Jetzt ist er von führenden amerikanischen Schriftstellern und Literaturwissenschaftlern zum besten englischsprachigen Werk des Jahrhunderts gewählt worden. Und er ist nur einer von ganz wenigen in einer Liste von 100, die nicht umstritten sind. Der kleine, aber elitäre Verlag Modern Library, der heute z...

Auch heute würde er optimistisch sein

? Friedrich Wolf ist ja nicht nur ein berühmter Schriftsteller gewesen. Er war zugleich auch Arzt, und als solcher hat er sich in seinen Publikationen für eine gesunde Lebensweise eingesetzt. Inwieweit wurde das Leben in der Familie davon geprägt? Da muß man einige Etappen trennen: In Stuttgart haben wir als Kinder streng vegetarisch gelebt. Vaters Buch von der »Natur als Arzt und Helfer« entstand...

Seite 10
ndPlusHans-Dieter Schutt

Nach Flut die Ebbe?

Er hat die Nervosität eines Tausendfüßlers, der zuviel friesischen Tee trank. Das flattert und hüpft, nein: hüpft und flattert. Ein Zappeln, ohne je das Zippeln zu vernachlässigen. Er ist der Nonsensenmann, der alles Ernste, also Lachhafte, niedermäht. Aus seiner Heimat Ostfriesland hat er Ottofriesland gemacht. Und nach dem Prinzip »Besser als ein fremdes Abendmahl ist allemal ein eigenes Denkmal...

moment

udan im Juli. Alltag. Wir, sehr weit weg, fragen uns: Ging die Fotografin vielleicht zu weit? Der übliche Anwurf, wenn jemand ganz nah heranging mit der Kamera. Fotografie vermag das, was sie preisgibt, gleichsam einzufrieren. Sie kann somit eine spirituelle Eigenschaft herausarbeiten, die sich in der Flüchtigkeit des Lebens nicht ohne weiteres offenbaren würde: Wir können immer wieder zu einem Bi...

Gerhard Zwerenz

Gruß aus der Entfernung

Ein sympathischer Fremder im Literaturbetrieb. Oft genannt und dennoch unbekannt. Abseits der kulturellen Hauptbahnhöfe und doch unübersehbar Keiner Clique angehörend, aber nicht von der Art schwacher Charaktere, die sich verschreckt verbergen, weil sie sich nur in Rudeln stark fühlen und in der Einsamkeit verblassen. Vor Jahrzehnten, als es noch eine Literaturgesellschaft gab und die Schriftstell...

ndPlusVolker Trauth

Vergangenheit ist übermächtig

Im Gegenwärtigen Vergangenes entdecken und die Gegenwart an der Vergangenheit messen zu können« - in dieser Fähigkeit sieht Hans Joachim Bonhage, Kenner der isländischen Literatur und Geschichte, eine »Nationaltugend« des nördlichen Inselvolks. Auch in Olafur Haukur Simonarsons Stück »Baddis Garage« wirkt schicksalshaft die Vergangenheit nach und bestimmt das gegenwärtige Handeln der Figuren. Scha...

Peter H. Feist

Farbenfest

Standortwechsel ist eine neue Eigenschaft Berliner Museumsbestände. Kürzlich dislozierten die beiden Gemäldegalerien. Jetzt hat es die Alte Nationalgalerie erfaßt. Ihr Stammhaus mußte sie verlassen, weil es generalsaniert wird. 2000 Werke wanderten in Behelfsdepots. Eine exquisite Auswahl von etwa 120 Bildern und 30 Skulpturen zog nun im Obergeschoß von Schinkels Altem Museum ein, um dort bis zum ...

Seite 11

Von Ewart Reder

A ber sie war ja nicht angeschnallt!« Gei\legentlich muß für die Tempolimit-Diskussion auch der Tod von Lady Di herhalten. Wäre sie angeschnallt gewesen, hätte für sie keine höhere Lebenserwartung bestanden. 196 zeigte die Nadel, als der Mercedes der Princess of Wales gegen einen Tunnelpfeiler prallte. Dem Unfallexperten Max Danner zufolge lassen sich die Vorzüge des Dreipunktgurts nur bis Tempo 1...

EM EKO und kein Ende?

Frankfurt (Oder) (ADN). Die EKO Stahl GmbH in Eisenhüttenstadt soll auch dann weiter ausgebaut werden, wenn ihr Hauptgesellschafter Cockerill Sambre verkauft wird. Das haben Ministerpräsident Manfred Stolpe und Brandenburgs Wirtschaftsminister Burkhard Dreher (beide SPD) in Brüssel bei Gesprächen mit der wallonischen Landesregierung, mit Cockerill Sambre und mit EU-Kommissar Karel van Miert deutli...

Flucht durch den Tunnel

Die Tempolimit-Diskussion ist nicht überflüssig, sondern überfällig Auf Unfallhäufigkeit und -schwere hätte ein Tempolimit für Autobahnen noch weit stärkere Auswirkungen als eines für Landstraßen. Versuche in dieser Richtung ergaben Mitte der 80er Jahre einen Rückgang der Unfälle mit Personen- und schweren Sachschäden um 17 Prozent. Zwar sind Autobahnen die sichersten Straßen, dafür ereignen sich ...

mm Ideen für Randlagen

Als ersten Baustein für ein alternatives Wirtschaftsprogramm hat die sächsische PDS jetzt Überlegungen vorgestellt, mit denen die strukturschwachen Regionen in Lausitz und Westerzgebirge gestärkt werden sollen. Jenseits des Sachsendreiecks kommt die Wirtschaft nicht über den Berg. Während die Gegenden um Dresden und Chemnitz dank Chipindustrie und Werkzeugmaschinenbau zu den einkommensstärksten Re...

m Kreditschwämme und Fässer ohne Boden

Die Asienkrise hat den Internationalen Währungsfonds (IWF) an den Rand der Zahlungsunfähigkeit gebracht. Indonesien ist derzeit so etwas wie ein Schwamm für derartige Gelder.« Mit diesen Worten kommentierte ein Analyst des Singapurer Investmenthauses IDEA die Vergabe eines neuen Kredites des IWF für das am schwersten von der Asienkrise betroffene Land. Kurz zuvor hatten Zeitungen geschrieben, der ...

Seite 12

FUSSRALL

Benefizturnier für Daniel Nivel in Hannover: Hannover 96 - Bundesliga-Allstarauswahl 3:0, Allstar -VfL Wolfsburg 2:1, Hannover -Wolfsburg 0:0. 1. Hannover 4, 2. Allstar 3, 3. Wolfsburg 1. Bodensee-Cup: Platz 3: Rapid Wien - Hamburger SV 2:0, Finale: Hertha BSC - VfB Stuttgart 2:0. Testspiele: VfL Bochum - Sparta Prag 0:1, Vorwärts Steyr - VfB Leipzig 3:3, SSV Ulm - Haiduk Split 4:3....

RADSPORT

Tour de France: 10. Etappe Pau -Luchon (196,5 km): 1. Massi 5:49:40, 2. Pantani (beide Ita) 36 s, 3. Boogerd (Nie), 4. Julich (USA), 5. Di Grande (Ita), 6. Jimenez (Spa), 7 Escartin (Spanien), 8. Ullrich, 11. Leblanc (Fra), 12. Riis alle 59, 38. Jaksche 3:39, 42. Totschnig 6:08, 46. Bölts 8:06, 65. Aldag 21:43, 80. Heppner 22:41, 84. Frattini 22:41, 88. Zabel, 103. Voigt (Berlin) 26:07, 106. Henn ...

Gerüchte dementiert

Berlin (dpa/ND). Diskuswurf-Olympiasieger Lars Riedel hat mit einem Check bei Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt den Countdown für die Leichtathletik-EM im August in Budapest eingeläutet. Nach einem Wettkampf heute in Cuxhaven reist der viermalige Weltmeister für drei Wochen nach Albufeira (Portugal), wo es darum geht, nach einer schwächeren Phase wieder an die Vorjahrsform anzuknüpfen. »Budapest ist me...

Stellvertreter:

Gerd Prokot (713) Brigitte Zimmermann (712) Ressorts: Außenpolitik Olaf Standke (731), Berlin Karin Nöte (741), Politik Helfried Liebsch (751), Kommentare Frank Wehner (718), Feuilleton/Wissenschaft/Bildung Peter Berger (761), Sport Michael Müller (726), Wirtschaft/Soziales Gabriele Oertel (781), Leserbriefe Peter Kirschey (724), Gestaltung/Herstellung Bernd Burghardt (821), Redaktionssekretariat ...

LEICHTATHLETIK

Goodwill Games in New York, Männer: 800 m: 1. Ndururi (Ken) 1:45:30, 110 m H: 1. Crear 13,06, 2. Johnson (beide USA) 13,10, 3000 m H: 1. Barmasai (Ken) 8:14,26, 20 km Gehen: 1. Markow (Ruß) 1.23:29,7, Weit: 1. Pedroso (Kuba) 8,54, 2. Walder (USA) 8,38, 3. Beckford (Jam) 8,34, 4. Robbins 8,33, Zehnkampf: 1. O'Brien 8755 (JWBL), 2. Hufflns (alle USA) 8576, 3. Dvorak (Tsch) 8428, 4. Nool (Est) 8386. ...

Jürgen Holz

Tour der Lügen

Das sportliche Geschehen der über Jahrzehnte als »das bedeutendste Profi-Radrennen der Welt« gepriesenen Tour de France ist in den Hintergrund getreten. Der Dopingskandal um das Festina-Team hat die Tour erschüttert. Dopingskandale haben die Fahrt schon seit eh und je begleitet. So erwischte 1960 der Tour-Arzt Pierre Dumas den italienischen Fahrer Gastone Nenzini im Hotel, als der sich gerade ein ...

Souveräner Ullrich

In den Pyrenäen trumpfte Jan Ullrich am Dienstag groß auf und holte sich das Gelbe Trikot zurück, das er am Sonntag verloren hatte. Auf der ersten schweren Bergetappe der diesjährigen Tour weckte der 24jährige Vorjahressieger Erinnerungen an den Zeitpunkt, als er vor einem Jahr in Andorra-Arcalis in sein erstes gelbes Trikot fuhr. Bei Nieselregen, Nebel und niedrigen Temperaturen holte sich der It...

Seite 13

Im Osten weniger Gebühren

Wer seinen Hauptwohnsitz im Osten hat, muß bei einem Gerichtsverfahren weniger zahlen. Die Kosten für den Prozeß und die Gebühren für einen Rechtsanwalt sind etwa zehn Prozent niedriger als im Westen, berichtet »Guter Rat«. Das gilt auch für Bürger aus dem Westen, die jetzt im Osten leben. Anwälte in den neuen Ländern müssen grundsätzlich zehn Prozent von den Gebühren abziehen, auch, wenn sie Mand...

Im Urlaub nur in Ausnahmefällen jobben

Der Urlaub soll der Erholung dienen. In dieser Zeit darf der Arbeitnehmer keine »dem Urlaubszweck widersprechende Erwerbstätigkeit« leisten. Dieses Verbot ist im Bundesurlaubsgesetz festgeschrieben. Untersagt ist danach jede selbständige oder unselbständige Arbeit, »die in der Absicht der Entgelterzielung ausgeübt wird und die Arbeitskraft überwiegend in Anspruch nimmt«. Allerdings steht nicht jed...

Verbraucherschützer raten von Anzahlung ab

Die Verbraucher-Zentrale Brandenburg rät Verbrauchern von Anzahlungen beim Kauf einer serienmäßig gefertigten Küche ab. Verwiesen wird auf ein Urteil des Oberlandesgerichts Dresden (Az. 21 U 3679/97), wonach eine Allgemeine Geschäftsbedingung in Kauf- oder Werklieferungsverträgen mit einem Küchenstudio unwirksam ist, wenn die Kunden bei Vertragsabschluß 20 Prozent Anzahlung leisten müssen. Begründ...

Kinder unter sieben Jahren nicht deliktfähig

Kinder genießen besonderen Rechtschutz. Erst mit sieben Jahren sind sie beschränkt deliktfähig. Von diesem Alter an können sie für von ihnen angerichtete Schäden zur Verantwortung gezogen werden. Wer durch ein Kind unter sieben Jahren geschädigt wird, kann versuchen, die Eltern wegen Verletzung der Aufsichtspflicht zur Verantwortung zu ziehen. Allerdings wird das nicht in jedem Fall gelingen, denn...

Trotz Euro - die Auslandsgebühr bleibt

male Girokonto, von dem gewöhnlich die Zahlungen mit der Kreditkarte abgebucht werden. Einige Kartenunternehmen führen solche Konten und werden ihren Kunden sicher eine Abrechnung in Euro vorschlagen. Wird das Konto, über das die Buchungen für die Kreditkarte laufen, bei der Hausbank geführt, so müssen Sie sich dort erkundigen. Viele Banken werden auf Wunsch des Kunden das Girokonto bereits währen...

Das vorzeitig gekündigte Darlehen

In Zeiten billigen Geldes versuchen viele Darlehensnehmer, aus ihren langfristigen teuren Verträgen herauszukommen. Das bringt nicht immer Vorteile. Vor allem muß darauf geachtet werden, daß die Schlußabrechnung korrekt erfolgt. Ein Mathematikprofessor und seine Frau hatten 1975 bei einer Bank ein Annuitätendarlehen über 75 000 Mark aufgenommen, mit einer Laufzeit von 30 Jahren zu jährlich 7,5 Pro...

Kosten, Risiken, Chancen

Währungen wie Rubel, kolumbianischen Peso oder thailändischen Bäht sind die Wechselkursschwankungen oftmals noch wesentlich größer als gegenüber Dollar oder Yen und können Kursgewinne einer Aktie aufzehren. Andersherum betrachtet, bieten die Wechselkurse jedoch auch eine zusätzliche Gewinnchance: So hätten Anleger in US-Papieren jüngst nicht allein vom Rekordkurs an der Wallstreet profitiert, sond...

Seite 14

Für vielfahrer: die BahnCard

Bahn-Sparklassiker ist die BahnCard geworden. Mit ihr kann jedermann zum halben Preis durch Deutschland fahren. Die BahnCard ermöglicht auch Fahrten in Zügen innerhalb der großen Verkehrsverbünde (beispielsweise Rhein-Ruhr, Rhein-Main und ab November Berlin-Brandenburg). Sie gilt allerdings nicht auf einigen Privatbahnen (zum Beispiel der Harzquerbahn). Neben der »normalen« BahnCard gibt es Ausgab...

Ferien in Deutschland: Ferientickets

Wer als Schüler Ferien zu Hause macht, muß ein Schüler-Ferienticket kaufen. Viele Bundesländer bieten gegen Vorlage des-Schüler- oder Studentenausweises oder des Mitgliedsausweises des Jugendherbergswerkes ein solches Ticket zu Preise um die vierzig Mark an. Entweder auf den Strekken der Deutschen Bahn oder sogar auf sämtlichen Nahverkehrsmitteln haben junge Leute damit freie Fahrt in den Sommer- ...

Sparpreise für Gelegenheitsfahrer

Besonders für jene, die nur gelegentlich mit der Bahn fahren, hat die Deutsche Bahn mittlerweile wieder eine ganze Reihe von Sparpreisen im Angebot. Inland: Der Preisknaller des Sommers ist sicherlich der Pauschalpreis »SommerSpezial«. Wer von Dresden nach Frankfurt (Main), Hannover oder nach Hamburg, von Berlin nach Frankfurt (Main) oder München, von München nach Prag, Wien oder Zürich will, kann...

Sonderangebote fürs Ausland

Auch für die Auslandsreise gibt es jede Menge Sonderangebote; für bestimmte Relationen (zum Beispiel Köln-EuroDisney) oder bestimmte Länder; entweder mit europäischen Spezialtickets oder mit Sparangeboten einzelner Bahngesellschaften. Da die Sparangebote sehr umfangreich sind, hat die Stiftung Warentest einen speziellen Faxabruf eingerichtet, über den das jeweils günstigste Ticket ermittelt werden...

Keine Zulage für Sofortdienst

Schlusseldienste dürren nach einem Urteil des Amtsgerichts Frankfurt (Main) keine Sofortdienst-Zulage in Rechnung stellen. In einem Urteil (Az. 31 C 63/98- 44) entschied das Gericht, diese Zulage sei nicht gerechtfertigt, da jeder Schlüsseldienst ohnehin damit werbe, daß er stets verfügbar sei. Der Sofortdienst sei mit den üblichen und auch gerechtfertigten Zuschlägen für Dienstleistungen nachts u...

InterRail-Tjcket jetzt auch für »Ältere Semester«.

Kostengünstig konnten bislang vor allem junge Leute quer durch Europa Bahn fahren. Mit dem Twen-Ticket, dem Euro-Domino und dem Inter-Rail-Ticket gibt es eine Reihe preiswerter Netzkarten. Nun haben die europäischen Bahnen die Altersgrenze für das Inter-Rail-Ticket (bisher 26 Jahre) aufgehoben. Jeder darf jetzt mit dieser Netzkarte innerhalb eines Monats bis zu 30 europäische Länder (einschließlic...

Kaufhaus haftet für Schäden durch Sicherungsetiketten

Für Schaden durch eine Diebstahlsicherung muß ein Kaufhaus haften. Das Risiko, daß solche Etiketten übersehen werden und das Eigentum ehrlicher Kunden unbrauchbar machen, sei unverhältnismäßig groß, so ein Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf. Ein Paar hatte mehrere Kleidungsstücke gekauft. Beim Bezahlen war eine Diebstahlsicherung ver- sehentlich nicht entfernt worden. Als das Paar das Etiket...

Gratis in Meck-Pomm

Wer im Sommer im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern unterwegs ist, fährt noch bis zum 25. August gratis Bahn. »SommerTest« heißt das Ticket, das an der Fahrkartenausgabe kostenlos erhältlich ist und auf fünf Linien quer durchs Land Montag bis Freitag von 9 bis 15 und 18 bis 1 Uhr gilt. Ab dem 21. August werden die Tickets zum halben Normalfahrpreis verkauft. Ein Super-Ferienangebot! Preis: Nulltari...

Zwei neue Angebote Sparpreise für die Urlaubsreise in 13 europäische Länder.

In diesem Sommer bietet die Bahn erstmals Pauschalpreise für die Reise in 13 europäische Länder an. Das Ticket für die Hinund Rückfahrt gilt von jedem deutschen Bahnhof bis zu fast jedem beliebigen Ort im Zielland. Die Bedingungen entsprechen denen des inländischen Sparpreises: Die Rückfahrt darf frühestens am Samstag nach der Hinreise angetreten werden. Der Fahrschein gilt für einen Monat, Zuschl...

Ratgeberheft zum Weiterlesen

Über Preis und Sparangebote sowie über die besten Wege, zur richtigen Zugverbindung, zum Tikket und zum Zug zu kommen, informiert das kostenlose Heft »Service und Preise« der Deutschen Bahn AG. Sie können das Heft bestellen bei der Bahn AG, Geschäftsbereich Fernverkehr, Tel: (069)9733 6921. KLAUS ARNHOLDT Die Versammlungsfreiheit, die auch die Demonstrationsfreiheit umschließt, gehört zu den klass...

Mit dem richtigen Ticket Geld sparen

62 Prozent gegenüber dem Normaltarif. Das Billig-Ticket gibt es aber nur für ein beschränktes Platzkontingent. Gebucht werden kann es bis 20 Uhr des Vortages, Zuschläge und Platzreservierung sind im Preis enthalten. Nicht benutzte Fahrscheine können nicht zurückgegeben werden. Preise: 29 bis 89 Mark, sinnvoll für Jedermann, der seine Reise rechtzeitig planen kann, nicht auf einen bestimmten Zug od...

Versammlungs- und Demonstrationsfreiheit klassische Bürgerrechte (V)

einem Sondermumtionslager der Bundeswehr aus Protest gegen die Stationierung von Raketen in der Bundesrepublik Sitzblockaden errichtet, mit denen die Durchfahrt von Militärfahrzeugen (zeitweilig) verhindert wurde (Urteil des Ersten Senats vom 11. November 1986; BVerfGE 73, 206 f.). Dieser Vorgang wurde später Gegenstand einer weiteren Entscheidung des Ersten Senats des BVerfG vom 10. Januar 1995 (...

Seite 15

Ratgeber Nr. 342

Neben Kreditkarten und Reiseschecks sind ec-Karte und Eurocheques wichtiger Bestandteil der Urlaubskasse. Sie werden in Europa und rund ums Mittelmeer akzeptiert. Für die Umrechnung wird nach Auskunft der Postbank der Devisenbriefkurs zugrunde gelegt. Dieser ist wesentlich günstiger als der Sortenkurs, der beim Umtausch von Bargeld gilt. Die Gebühren betragen bei Eurocheques 1,75 Prozent des Betra...

Vorsicht mit Nachmietern

Wer umzieht und den Kündigungsfristen des BGB unterliegt, muß oft noch monatelelang für die aufgegebene Wohnung Miete zahlen. Deshalb wird für die Überbrückungszeit bis zur Beendigung des alten Mietverhältnisses oft ein Nachmieter gesucht, der solange die Mietkosten übernimmt. Der Deutsche Anwaltverein mahnt hierbei zur Vorsicht: Der bisherige Mieter ist bis zum Auslaufen seines Mietvertrages für ...

Bei fehlender gesetzlicher Unterhaltspflicht

stung auch dann erfüllt ist, wenn keine konkrete Unterhaltspflicht gegeben ist, weil beispielsweise andere Personen gegenüber dem Unterhaltsempfänger vorrangig unterhaltsverpflichtet sind, wohl aber potentielle (abstrakte) Unterhaltspflicht besteht. Beispiel: Ein Steuerpflichtiger unterstützt sei- ne verwitwete Großmutter, die über keine eigenen Einkünfte und kein eigenes Vermögen verfügt, mit mon...

Finanzämter greifen trotzdem zu

Von der Wahrung des Steuergeheimnisses sind ausgenommen: Auskunftspersonen, die nach §§ 93 ff der Abgabenordnung zugezogen werden; Zeugen, die in einer Gerichtsverhandlung von Verhältnissen des Steuerpflichtigen Kenntnis erlangt haben; der Steuerberater des Steuerpflichtigen, wobei bei Letzterem eine berufliche Schweigepflicht besteht. Wer das Steuergeheimnisverletzt, kann mit einer Freiheitsstraf...

Neues Deutschland, 22. Juli 1998

künfte von den Banken über Guthaben, Wertpapiere und Zinsen eines Steuerpflichtigen verlangen. Bei einem Steuerstrafverfahren oder in einem Bußgeldverfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit richten sich die Befugnisse der Ermittlungsbehörden nach der Strafprozeßordnung bzw. nach dem Ordnungswidrigkeitengesetz. Es muß also ein konkreter Anlaß gegeben sein. Bestrafung sollten die Steuerpflichtigen dad...

Dürfen frühere Maßnahmen mitgezählt werden?

Unser Wohnblock wurde komplett wärmege- dämmt: Fassade, Kellerdecke und Dachfläche. Jetzt wird um den Nachweis der Einsparung von Heizenergie gestritten. Darf der Vermieter frühere Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs, wie die Nachrüstung oder Erneuerung der Heizanlage gemäß Heizkostenanlageverordnung, beim Nachweis der Einsparung mit einbeziehen, und muß die angekündigte Einsparung auch ta...

Für Leichtkrafträder abgeschafft

Die Steuerpflicht für Arbeitsmaschinen, Sportanhänger, Leichtkrafträder und -roller bis 125 cm 3 Hubraum ist ein Jahr nach ihrer Einführung wieder abgeschafft worden. Mit dieser Entscheidung korrigierte der Bundesrat am 10. Juli ein gesetzgeberisches »Versehen«. Ursprünglich sollten mit der Steuemeuregelung selbstfahrende Baumaschinen besteuert werden. Für je 25 cm 3 Hubraum wurden 3,60 Mark erhob...

Ortsüblichkeit per Gutachten und 30 Prozent Kappungsgrenze

Am 1. Juni wurde unsere Miete von bisher 4,86 Mark auf 6,32 Mark/m 2 erhöht. Zur Ermittlung der jetzigen ortsüblichen Vergleichsmiete diente auch ein Gutachten, das einen Mittelwert von 8,47 Mark/m 2 ausweist. Die letzte Mieterhöhung erfolgte im November 1995 gemäß dem Mietenüberleitungsgesetz um 15 Prozent. Dazu folgende Fragen: 1. Durfte die Miete jetzt im Juni schon erneut erhöht werden? 2. Ab ...

Seite 16

Augen auf vor dem Kauf

Immobilien-Interessierte, die vor allem ältere Objekte im Auge haben, sollten während einer Ortsbesichtigung vor dem Kauf besser dreimal als zweimal hinschauen. Das Oberlandesgericht München urteilte nämlich (Az.14 U 573/96), daß der Verkäufer einer Immobilie nicht dazu verpflichtet sei, auf Risse im Estrich aufmerksam zu machen. Die Richter betonten, daß der Käufer seine Interessen selbst wahrneh...

Bei Krankheit 80 oder 100 Prozent?

Die ersten Urteile des Bundesarbeitsgerichts zur Lohn- und Gehaltsfortzahlung im Krankheitsfall sind gesprochen. Seit der Änderung des Lohnfortzahlungsgesetzes durch die Bundesregierung ab 1. Oktober 1996 sind am höchsten Arbeitsgericht dazu bereits über 100 Verfahren anhängig. Umstritten ist die Frage, ob die gesetzliche Absenkung der Entgeltfortzahlung auf 80 Prozent oder die tarifvertraglich ve...

Weiterbildung

Arbeitnehmer, die sich in ihrem ausgeübten Beruf weiterbilden, dürfen finanziellen Aufwand als Werbungskosten steuersparend geltend machen. Auch wenn die Weiterbildung während einer Berufspause stattfindet. So entschied das Finanzgericht Münster (Az. 4 K 1729/97 E). Eine Steuerzahlerin nahm während ihres Erziehungsurlaubs an einer Weiterbildungsmaßnahme teil. Das Finanzamt weigerte sich mit dem Hi...

Gerd Sieber

Manteltarifvertrag prüfen

Hier »rächte« sich die Vertrauensseligkeit der vertragschließenden Gewerkschaften, die gesetzliche Regelung über die 100-prozentige Lohnfortzahlung aus dem Jahre 1969 werde dauernden Bestand haben. Schon jetzt kann aus den bisherigen Urteilen abgeleitet werden, daß nur in den Betrieben und Branchen Löhne und Gehälter bei Arbeitsunfähigkeit zu 100 Prozent weitergezahlt werden müssen, wo das eindeut...

Auch für Wintergarten

Wer sein Haus selbst bewohnt, erhält für An- und Ausbauten gegebenenfalls Geld vom Staat. So können sich auch Selbstnutzer, die einen Wintergarten anbauen, möglicherweise über Eigenheim- und Kinderzulage aus Bonn freuen. Allerdings ist die amtliche Spendierfreude an bestimmte Voraussetzungen geknüpft. So muß es sich beim Wintergarten um einen vollwertigen Wohnraum handeln, der eine ausreichende Wä...

Vorteile für Häuser laufen aus

Wer ein Haus mit Einliegerwohnung oder ein Zweifamilienhaus mit einer vermieteten und einer eigengenutzten Wohnung besitzt, muß sich beeilen, wenn er die Renovierungskosten noch von der Steuer absetzen will, die Frist endet am 31. Dezember 1998. Mit der Einführung eines neuen Einkommensteuerrechts vor zehn Jahren wurde eine strikte Trennung zwischen vermietetem und selbstgenutztem Eigentum vollzog...

Tarifvertrag anders als Gesetz

Grundsätzlich vertritt das Bundesarbeitsgericht (BAG) den Standpunkt, daß ein Tarifvertrag die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall anders regeln kann als das Gesetz. Damit ist für die gewerkschaftliche Tarifpolitik schon mal klar, daß Unternehmerargumente über die angebliche Ausschließlichkeit der gesetzlichen Geltung nicht greifen können. Das BAG verlangt für die tarifvertragliche Re- gelung eine »...

Gehört Abmahnung ins Zeugnis?

Mir ist aus betriebsbedingten Gründen gekündigt worden. Auf mein Verlangen wurde mir ein Zeugnis ausgestellt. Es enthält u. a. die Feststellung, daß mir vor zwei Jahren eine Abmahnung wegen wiederholtem Zuspätkommen erteilt wurde. Kann ich dagegen vorgehen? Claus F., Magdeburg Liegt ein pflichtwidriges Verhalten des Arbeitnehmers vor, so ist der Arbeitgeber berechtigt, ihm eine Abmahnung zu erteil...

Verhältnis von Pachtrecht und Vereinsrecht

in einem Kleingartenverein gebunden ist. Tatsächlich wird das Kleingartenwesen jedoch wesentlich über die Mitgliedschaft in einem Kleingartenverein organisiert. Diese Praxis ist historisch gewachsen und hat sich bewährt. Zur Beibehaltung dieser Praxis verpachten die meisten als Zwischenpächter fungierenden Kleingärtnerorganisationen Kleingärten nur an solche Personen, die vorher die Mitgliedschaft...

Seite 17

5 7j ähriger leblos in Treppenhaus

(ADN). Ein 57jähriger Mann ist am Dienstag bewußtlos und mit Kopfverletzungen im Treppenhaus seines Wohnhauses in der Dänenstraße in Prenzlauer Berg gefunden worden. Er konnte zunächst reanimiert werden, verstarb aber später in einem Krankenhaus. Die Polizei geht nicht von einer Straftat aus. Offenbar ist der Mann gestürzt und hat sich dabei die Kopfverletzungen zugezogen....

Brand nach Schweißarbeiten in Asylheim

(ADN). Durch Schweißarbeiten auf dem Dach ist es am Dienstag nachmittag zu einem Brand in einem Asylbewerberheim in Karlshorst gekommen. Eine Person kam mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus, wie Polizei und Feuerwehr mitteilten. Die rund 40 Bewohner des im Umbau befindlichen Heimes in der Treskowallee wurden evakuiert. Sie sollen in Ausweichquartieren untergebracht werden....

Falschgeld

(ADN). Wegen des Einwechseins von falschen 50-Mark-Banknoten in einer Spielothek ist ein 22jähriger Türke am Dienstag zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und vier Monaten verurteilt worden. Das Landgericht stellte fest, daß der Angeklagte sich mindestens 56 Scheine beschafft hatte. Er gab an, nicht gewußt zu haben, daß es sich um Falschgeld handelte, und das Geld in einer auf dem Flohmarkt ge...

Heißester Tag dieses Jahres

(ADN). Der Dienstag war der bisher heißeste Tag des Jahres in Berlin. Die Quecksilbersäule kletterte bis auf 36 Grad Celsius, hieß es beim privaten Wetterdienst MC-Wetter. Dabei stiegen die Ozonwerte in der Luft wieder stark an. Angesichts der Wetterlage muß mit einer Konzentration von mehr als 180 Mikrogramm Ozon je Kubikmeter Luft gerechnet werden, wie der Berliner Umweltsenat mitteilte. Werden ...

Pau: Große Koalition zum Stadtschloß

(ND). Die Entscheidung über den Palast der Republik dürfe weder isoliert vom Gesamtareal Spreeinsel noch selbstherrlich über die Köpfe der Berliner hinweg gefällt werden, forderte PDS-Landeschefin Petra Pau. Sie reagierte damit auf die Ankündigung des in einer SPD-Regierung als Staatsminister für Kultur vorgesehenen Verlegers Michael Naumann, alles dafür zu tun, daß der Wiederaufbau des Stadtschlo...

B ewährungsstrafe wegen sexuellen Mißbrauchs

(ADN). Wegen sexuellen Mißbrauchs von Jungen im Alter von 12 und 13 Jahren ist ein 38jähriger Mann am Dienstag zu einer Bewährungsstrafe von anderthalb Jahren verurteilt worden. Das Landgericht trug dem Angeklagten auf, sich einer psychotherapeutischen Behandlung zu unterziehen und Kontakte zu Personen unter 16 Jahren zu unterlassen. Im Prozeß ging es um sexuelle Verfehlungen an Jungen, die sich g...

Rotes Viertel wird saniert

(ADN). Ein weiteres Wohnquartier in Hellersdorf wird saniert. Im sogenannten Roten Viertel am Cecilienplatz sollen zunächst rund 1190 der insgesamt 3170 Wohnungen auf Vordermann gebracht werden, wie die Wohnungsbaugesellschaft Hellersdorf mbH (WoGeHe) mitteilte. Der Investitionsaufwand beträgt knapp 80 Millionen Mark. Die Bauarbeiten werden bis zum Herbst 1999 dauern. Zur Sanierung gehören u.a. di...

Symphonikern droht Auflösung

(dpa). Die Berliner Symphoniker müssen mit ihrer Auflösung rechnen, falls die anderen hauptstädtischen Orchester die geforderten Einsparungen nicht leisten können. Kultursenator Peter Radunski hat dem Orchester-Intendanten Jochen Thärichen und dem Chefdirigenten Lior Shambadal jetzt in einem Gespräch mitgeteilt, daß für 1999 keine weiteren Mittel zur Verfügung stünden, bestätigte die Kulturverwalt...

»Kein Platz für Tiere«

(ADN). Beim Tierheim Lankwitz sind allein im Juni von den Besitzern mehrere hundert Tiere abgegeben worden. Darunter waren 208 Katzen, 107 Hunde und 145 Kleintiere wie Meerschweinchen und Goldhamster, erklärte Geschäftsführerin Carola Ruff am Dienstag. Darüber hinaus wurden noch über 200 ausgesetzte Katzen und Hunde aufgenommen. Alljährlich zu Beginn der Ferienzeit werden auch in der Hauptstadt Kl...

Böse Kriegsflüchtlinge oder mafiose Verbindung?

»Nur die Spitze vom Eisberg« seien die 17,5 Millionen Mark, die die im Landeskriminalamt (LKA) eingerichtete »Arbeitsgruppe (AG) Kriegsflüchtlinge« in den letzten drei Jahren als Schadenssumme für das Land aufgedeckt haben will. Das mutmaßte Innen-Staatssekretär Kuno Böse gestern vor Journalisten. Insgesamt seien seit Gründung der inzwischen 19 Mann starken AG im Jahr 1995 2300 Ermittlungen geführ...

Arbeit statt Sozialhilfe bis zur nächsten Wahl

Arbeit statt Sozialhilfe, wegen der Finanzierung seit langem nur diskutiert, verkündete nun endlich gestern der Senat. 5000 arbeitslose Sozialhilfeempfänger, vor allem Jugendliche, sollen durch das Programm »Integration durch Arbeit« auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen. Bestehende Projekte werden erweitert, neue kommen hinzu. Auf dem ersten Arbeitsmarkt werden für die Beschäftigung von arbeitslosen So...

Karin Nölte

Nicht einmal Sondermüll

Totgeburten zu Granulat verarbeitet, dann im Stra-ßenbau verwendet - das wirft viele Fragen auf. Fragen an die sogenannte Zivilisation. Ärzte, Krankenhauspersonal, sogar die meisten Eltern der toten Frühchen haben sich keine Gedanken über deren »Entsorgung« gemacht. Politisch Verantwortliche haben auf überlebten Gesetzen verschlafen. Geschäftemacher müssen nicht sittliche Korrektheit in Erwägung z...

Totgeburten zu Granulat verarbeitet

Tot- und Fehlgeburten wurden in Berlin zusammen mit infektiösem Klinikmüll zu Granulat verarbeitet und dann verbrannt. Von diesem Vorgehen habe sie nichts gewußt, sagte Gesundheitssenatorin Beate Hübner (CDU) gestern vor der Presse und bestätigte einen Bericht des ARD-Magazins »Report« vom Vorabend. Danach hat die Berliner Krankenhaus-Entsorgungsgesellschaft KEG 1981 bis 1997 Föten aus fast allen ...

Seite 18

MARZAHN Hüte aus Draht und Stoff geflochten

(ADN). Zum Mitmachen laden die Werkstätten des Kulturgutes, Alt-Marzahn 23, vom 27 bis 31. Juli ein. Interessenten sind täglich ab 9 Uhr willkommen. Sie können Wandplastiken anfertigen, Tonfiguren formen und brennen, Hüte aus Draht und Stoff flechten sowie aus Speckstein Schmuck herstellen. Der Eintritt kostet jeweils zwischen drei und vier Mark....

WEDDING Asphaltarbeiten in der Seestraße

(ND). Zu Spureinengungen kommt es wegen Asphaltarbeiten ab sofort bis zum 4. August in der Seestraße zwischen Louise-Schröder-Platz und dem Beginn der Bundesautobahn, teilte das Bezirksamt mit. Die Fahrbahnen der Genter Straße und der Lüderitzstraße werden im gleichen Zeitraum ab Seestraße gesperrt und sind nur als Sackgasse befahrbar. CHTFNBERfi...

Service für Abonnenten desND

Abonnenten des »Neuen Deutschland« rufen zur Nachlieferung fehlender Zeitungen bitte folgende Telefonnummern an: Marzahn, Lichtenberg, Hohenschönhausen, Treptow und Köpenick (nur PLZ 12459) Tel.. 545 61 43 werktags von 8 bis 12 Uhr ZV Brederlow Mitte, Fnednchshain, Prenzlauer Berg und Wei-ßensee Tel: 424 73 79 werktags von 8 bis 12 Uhr Firma Godager Zeitungsvertrieb...

Franzosen attackiert

Als »Scheiß-Ausländer« und »Kanake« ist ein 23jähriger, südländisch aussehender Franzose in der Nacht zum Dienstag in einem Bus von etwa zehn Jugendlichen beschimpft worden. Plötzlich wurde der Franzose auch von einem der jungen Leute geschlagen und getreten. Der Busfahrer alarmierte die Polizei, die sechs der jungen Leute im Alter von 14 bis 18 Jahren festnahm, darunter auch drei Mädchen....

Selbsthüfegruppe wird gegründet

(ND). Eine Selbsthilfegruppe für Gehörlose und Schwerhörige soll demnächst im Stadtbezirk gegründet werden, gab das Bezirksamt bekannt. Interessierte seien deshalb aufgerufen, sich in der Beratungsstelle für Behinderte in der Franz-Jacob-Straße 10 zu melden. Die Stelle ist auch per Schreibtelefon (55 04 30 95) und per Fax (55 04 34 09) zu erreichen. Das erste Treffen gibt es dann am 1. Oktober um ...

WEISSENSEE Museum bleibt geöffnet

(ND). Trotz derzeitiger Vorbereitungen auf eine neue Ausstellung bleibt das Stadtgeschichtliche Museum weiter geöffnet, erklärte das Bezirksamt. In einem Teil der Räume kann eine kleine Ausstellung besichtigt werden, die der Verein Wei-ßenseer Heimatfreunde über Karow-Nord gestaltet hat. Auf Landkarten verschiedener Jahrhunderte wird die Entwicklung des Dorflebens dargestellt - eine Hommage an das...

TREPTOW Bürgermeister erließ Haushaltssperre

(ND). Mit einem Fehlbetrag von mindestens 7,7 Millionen Mark rechnet der auch für Finanzen zuständige Bezirksbürgermeister Siegfried Stock (SPD) bis Jahresende, weshalb er eine Haushaltssperre angeordnet hat. Ab sofort dürften »nur noch unbedingt notwendige Ausgaben« bestritten werden, hieß es aus dem Rathaus. Ausgenommen seien die bauliche Unterhaltung sowie laufende Investitionsvorhaben. Die För...

Streit bei Zechgelage

Ein handgreiflicher Streit zwischen einem 24jährigen und einem 21jährigen bei einem Zechgelage in Lichtenberg hätte am Dienstag früh beinahe ein tragisches Ende gefunden. Der 24jährige ergriff plötzlich die 15jährige Freundin seines Kontrahenten und versuchte, sie über die Balkonbrüstung der Wohnung im ersten Stock zu drücken. Der 21jährige zerrte den Angreifer zurück. Dadurch wurde auch die 15jäh...

mmm

(ND). Mit Abschluß der Fahrbahnarbeiten soll die Agastraße zwischen Rudower Chaussee und Köpenikker Straße am heutigen Mittwoch wieder freigegeben werden. Die Geh- und Radwege sowie die Baumpflanzungen will man im August fertiggestellt haben, hieß es aus dem Bezirksamt. Dann werden dort insgesamt 8000 Quadratmeter Fahrbahn, 10 500 Quadratmeter Gehund Radwege sowie 1500 Quadratmeter Parkfläche zur ...

MTTF Kältemaschine per Hubschrauber

(ADN). Ein ungewöhnlicher Transport ist heute am Forum Hotel Berlin am Alexanderplatz zu erleben. Mit einem Hubschrauber wird entsprechendes Wetter vorausgesetzt - gegen 8.30 Uhr eine Kältemaschine mit Montagegestell auf das Hoteldach gehievt. Die 2,3 Tonhwere Last“isrolMn*ei 3 « s s' abgesetzt werden, wie das Hotel mitteilte. Die Montage gehört zu den Umbaumaßnahmen am Casino Berlin, das in...

Auf Rosenweg hin zum Alex

Grünzug entlang der Hangkante ND-Foto: Burkhard Lanqe (ADN/ND). Ein'ne'üef Grünzug den Stadtbezirken Prenzlauer Berg und Mitte wird am heutigen Mittwoch um 15 Uhr eingeweiht. Der gut 100 Meter lange Streifen, vom Bezirksamt Prenzlauer Berg in einer Mitteilung »Gründurchwegung« genannt, entstand entlang der Hangkante des Barnims an der Mendelssohnstraße. Zu seinen Füßen wurde au-ßerdem ein Spielpla...

Bürger machen gegen Verkehrschaos mobil

Einwohner von Mitte machen gegen das Verkehrschaos in der Innenstadt mobil: Morgen ab 17.30 Uhr wollen sie von der Alex-Markthalle zum Roten Rathaus demonstrieren, um die »demokratische Mitbestimmung bei der Umgestaltung unseres Lebensraumes« einzufordern. Aufgerufen dazu hat eine »Bürgerinitiative Lebensraum rund um den Fernsehturm (Bilruf)«, die vor drei Monaten gegründet wurde. Wenn Horst Welln...

Die Löcknitz lockt zur Jubiläumstour

Lehrpfad bei Erkner Foto: ND/Repro S-Bahnhof Erkner, Flakenfließ, Löcknitz, Wupatzsee, Heidereutersee, Neue Löcknitz, Werlsee, Neuseeland am »Lago de la« Dämeritz. Dies sind einige der markanten Punkte auf der ND-Herbsttour am Sonntag, dem 20. September 1998. Der Wanderpfad führt über 13,8 Kilometer. Wie immer wird es für Teilnehmer, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, oder für Familien mit kleinen...

Seite 19

Ferien-Sommerpicknick

- der Mega-Ferienspaß für Kinder und ihre Eltern findet am 24. 7., 10 bis 13 Uhr, im Wohnprojekt UNDINE, Hagenstraße 57-60 statt. Langeweile in den Ferien? Die Bürgerberatung im Bürgerbüro Mitte, Karl-Marx-Allee 31, hat für gelangweilte Kinder den Super-Ferien'Paß herausgegeben. Er kostet 15 DM und kann zu folgenden Öffnungszeiten erworben werden: montags 9 bis 16, dienstags und donnerstags 9 bis ...

Ausstellungen

Werke des Fotografen Günter Linke sind in der Ausstellung »Menschen in Buch« noch bis 3. 8., in der Galerie des Rathauses Pankow, zu sehen. Design und Kunst -Kunst und Design ist der Titel einer Ausstellung von Brigitte Denecke in der Inselgalerie, Inselstraße 13, Mitte, die noch bis 8. 8. zu besichtigen ist. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 13.30 bis 18.30 und Samstag 12 bis 16 Uhr. Die Ausst...

Almut Schröter

Das Buch vom Ampelmännchen

Nachdem das Ampelmännchen nun für die PDS in den Wahlkampf geschritten ist, erregt die Kultfigur erneut Interesse. Dabei hätte man ihm schon vor Jahren fast das Licht abgedreht, wären da nicht ein paar Berliner mit Herz gewesen. Sie gründeten ein Komitee zur Rettung des Ampelmännchens, wollten verhindern, daß die Figur in Vergessenheit gerät. In aller Stille entdeckten sie das Internet für sich un...

Insolvenzrecht.

Bevölkerung vorderhand schwierig gestaltet, entspricht doch wenigstens die Liquidierung der gewaltherrschaftlichen Ampelmännchen dem Geiste des Einigungsvertrags.« Das brachte der Zeitung eine Flut von Briefen erboster Leser. Vor allem aus den westlichen Bundesländern. Neben Geschichten über erhitzte Gemüter kommt im von Markus Heckhausen herausgegebenen und Wolfgang B. Schulte gestalteten Buch de...

Der Hexenkessel zog ins Kesselhaus

28 Rollen sind zu spielen. Nur acht Akteure übernehmen sie, darunter auch Ko- stümgestalterin und Garderobiere Marlene Erforth. Man mimt Männlein und Weiblein bunt durcheinander. Das hat auch seine Reize. Hexenkessel goes Kesselhaus, so heißt die diesjährige (nicht nur Not-)Lösung für die Mannschaft aus dem bisherigen Theater Hexenkessel auf dem Hof in der Schönhauser Allee 177 b. Mieter befürchte...

Freizeit

Die Wildecker Herzbuben treten heute, 15.30 bis 18 Uhr, auf der Freilichtbühne im Volkspark Friedrichshain auf. Ist die Zukunft der Domäne Dahlem bedroht? ist der Schwerpunkt einer BUND-Info-Veranstaltung mit Führung über das Gelände Dahlem, heute, 18 Uhr Treffpunkt: Hauptgebäude, Königin-Luise-Strasse 49 Im Rahmen des Akustik-Jazz-Sommers '98 präsentiert DJ Jörg Buntenbach heute, 22 Uhr, im b-fla...

Komprimiertes Kunstlager

Ein rundum gelungenes Beispiel, wie man aus der Not eine Tugend und aus der Tugend auch noch Kunst macht, bietet die Ausstellung »JPEG« der Künstlerinnenvereinigung Apparat e. V Bis Mai 1998 arbeiteten die Künstler verschiedenster Genres im Atelierhaus Apparat in der Neuen Schönhauser Straße 20 in Mitte ohne öffentliche Förderung miteinander Wegen der anstehenden Sanierung mußten sie das Haus verl...

Jungs brachten ihr Ständchen

»Happy birthday to you ...« Ein scheinbar simples Liedchen bewies seine Tücken. Es wurde für die 14 Jungen zwischen 8 und 12 Jahren, die am Montag zum Vorsingen im Theater des Westens erschienen waren, zum Prüfstein ihrer stimmlichen Fähigkeiten. Gesucht wurden auch genau 14 Jungen im genannten Alter für das Musical »8 1/2«, dessen Premiere am 23. Oktober sein soll. Das Stück basiert auf Motiven a...

Seite 20

Wohngeld für jeden elften Haushalt

Potsdam (ADN). In Brandenburg gab es Ende vergangenen Jahres 100 810 Wohngeldempfänger Damit bekommt jeder elfte Haus- halt diese Beihilfe, wie das Statistische Landesamt am Dienstag mitteilte. Rund die Hälfte der Wohngeldempfänger war arbeitslos, jeder fünfte war noch erwerbstätig. Die anderen Bezieher von Wohngeld waren Rentner oder Studenten....

Eine Milliarde Mark aus EU-Agrarfonds

Potsdam (ADN). Brandenburg hat seit 1991 rund eine Milliarde Mark aus dem EU-Agrarfonds zur Entwicklung von Betrieben und Dörfern erhalten. Wie das Landwirtschaftsministerium mitteilte, wurde die Wettbewerbsfähigkeit von rund 3000 Agrarbetrieben mit 210 Millionen Mark gefördert. Mit etwa 440 Millionen Mark konnte die Attraktivität der Dörfer verbessert werden....

100 neue Jobs für Perleberg durch Transrapid

Potsdam (ADN). Der Bau des Instandhaltungswerks für den Transrapid in Perleberg soll im kommenden Jahr beginnen. Dabei rechnet das Wirtschaftsministerium mit mindestens 100 neuen, dauerhaften Jobs und zehn Ausbildungsplätzen. Nach bisherigen Plänen soll eine gemeinsame Gesellschaft von Adtranz, Siemens und Thyssen bis zum Jahr 2005 die Strecke Berlin-Hamburg bauen....

Auch auf Seen kein Fahren unter Alkohol

Potsdam (ADN). Fahren unter Alkohol ist auch auf Gewässern verboten. Darauf hat am Dienstag die Wasserschutzpolizei hingewiesen. Andernfalls werden Bußgelder und Fahrverbote auch für Sportbootführer fällig. Hintergrund der Warnung sind Kontrollen vom Wochenende, bei denen sechs Personen am Steuer eines Bootes unter Alkoholeinfluß angetroffen wurden. Die höchste Konzentration wurde mit 3,85 Promill...

Viele Brücken sanierungsbedürftig

Potsdam (ADN). Viele der insgesamt 711 vom Land zu unterhaltenden Straßenbrücken sind sanierungsbedürftig oder müssen ersetzt werden. Bei einem Viertel der Bauwerke müsse »sofort etwas gemacht« werden, sagte der zuständige Fachreferent im Bauministerium, Rudolf Schmidt. Die Brücken hätten entweder eine zu geringe Tragfähigkeit oder zu schmale Fahrwege. Insgesamt müssen langfristig gut die Hälfte d...

Aktion gegen Provinzbahnhof

Potsdam (ADN). Potsdam droht nach Einschätzung eines am Montag gegründeten ICE-Aktionsbündnisses die »Abkopplung vom Fernverkehr«. So sollen nach Bahnplänen zum Fahrplanwechsel am 27 September zwei Drittel aller bisherigen ICEund Interregio-Verbindungen Potsdams gestrichen werden, sagte Sprecher Jürgen Canehl am Dienstag. Das Bündnis habe daher eine Unterschriftenaktion gegen die Entwicklung zum »...

12.30 Der unbekannte Ort

In Schiffmühle - Wo Fontanes Vater lebte 12.45 Das Wissenschaftsmagazin 13.15 Arbeitsmarkt aktuell 13.30 Brandenburg aktuell 13.32 Ein Vater für zwei Amerikanische Comedysene von 1993 14.00 Glückwunsch-Antenne 15.00 WunschBox 16.00 ServiceZeit 17.00 Brandenburg aktuell * 17.02 KinderZeit 18.00 Brandenburg aktuell 18.05 Die Sprechstunde Mit Gebirgsluft gegen Allergien 18.52 Unser Sandmännchen 19.00...

ORB

21.30 Brandenburg aktuell 21 45 ORB-Sommer-Krimi: Mörder ahoi Englischer Spielfilm von 1964 mit Margaret Rutherford, Stringer Davis, Lionel Jeffries, Charles Tingwell u.a., Regie: George Pollock 23.15 TRACKS Das europäische Musikmagazin 23.40 Tour de France 23.55 AbendJournal 0.25 Brandenburg aktuell - Vor einem Jahr 0.40 ORB spezial - Vor einem Jahr 0.50 Tagesthemen 1.20 Heimatjournal 14.30 Die g...

Fontane zog bisher 54 000 in seine Geburtsstadt

(ND-Baumann). Über 20 Wochen feiert die Fontanestadt Neuruppin in diesem Jahr den 100. Todestag ihres berühmtesten Sohnes. Zur Halbzeit des Mammut-Programms würdigte gestern Bürgermeister Otto Theel das Festival als vollen Erfolg. Er wies damit Vorwürfe zurück, wonach durch eine schlechte Vermarktung zu wenig Gäste in die Stadt kämen. »Wir hatten bisher fast 54 000 Besucher«, sagte er gestern in P...

Sozialministerium gab Fehler bei ABM zu

Das Sozialministerium hat gestern Fehler bei der Arbeitsförderung zugegeben. In den Kassen fehlt das Geld, da in den ersten sechs Monaten für ABM-Projekte ebensoviel ausgegeben wurde wie im gesamten letzten Jahr Ende Juni mußte deshalb das Landesprogramm für Qualifizierung und Arbeit gestoppt werden. Die vorgesehenen 252 Millionen Mark waren vollständig aufgebraucht. Damit lägen gegenwärtig 2900 F...

Gesundheit kommt aus 1650 Meter Tiefe

Die »Perle der Uckermark«, wie Templin auch genannt wird, ist seit Dezember des vergangenen Jahres die erste Stadt Deutschlands, in der die Busse für die Fahrgäste kostenlos sind. Nunmehr lassen viele den eigenen fahrbaren Untersatz stehen, die Fahrgastzahlen stiegen ganz erheblich. Seit vergangenen Freitag darf sich Templin offiziell auch »staatlich anerkannter Erholungsort« nennen. Nur Rheinsber...