Ausgabe vom 01.04.1999

Seite 1

EBZ3 Mehrheit der Deutschen gegen NATO-Militäreinsatz

61,6 Prozent aller Deutschen lehnen das militärische Eingreifen der NATO in den Kosovo-Konflikt durch Luftangriffe auf Ziele in Jugoslawien ab. Berlin (ND-Dümde). Dieses klar der Propaganda der Bundesregierung widersprechende Ergebnis erbrachte eine vom Meinungsforschungsinstitut EMNID als repräsentative Stichprobe vorgenommene telefonische Befragung von 1134 zufällig ausgewählten Personen am 26. ...

Detlef D. Pries

Europa in der Kriegsfalle

Jedesmal, wenn die »Tornados« nach ihrem Einsatz über Jugoslawien wieder im norditalienischen Piacenza landen, heißt es aus dem Bonner Verteidigungsministerium, sie hätten ihren »Auftrag erfolgreich« erfüllt. Man beachte die Wörter! War es nicht angeblich der Auftrag des ganzen Unternehmens, eine »humanitäre Katastrophe zu verhindern«? Der sichtbare »Erfolg« besteht jedenfalls darin, daß sich Leid...

Strittige Regeln für Steuern, Energie und Billigarbeit treten in Kraft

Am heutigen 1. April treten mehrere gesetzliche Neuregelungen in Kraft-das Steuerentlastungsgesetz 1999/2000/2002, die erste Stufe der Ökosteuer sowie die der 630-Mark-Jobs. Berlin/Bonn (ADN/ND). Besonders von der CDU werden die Ökosteuer und die 630-Mark-Regelung weiter angegriffen. Die CDU Thüringen verteilt unter dem Motto »Öko-Steuer - nein danke!« bis Ostern Plakate, Flugblätter und Aufkleber...

– NATO will Zentrum Belgrads bombardieren

Die Luftangriffe auf Jugoslawien werden über Ostern fortgesetzt. Das kündigte die Bundesregierung an. Laut »Washington Post« steht auch Belgrad auf der Zielliste. Das von NATO-Bombern zerstörte Haushaltsgerätewerk »Sloboda« in Cacak Foto: Reuters/Vas Bonn/Brüssel (ND/dpa/ADN/Reuters). Während Militärminister Rudolf Scharping stärkere Bombardements während der Feiertage ankündigte, erklärte Au-ße...

Seite 2

Vom Freund enttäuscht

Ich habe mit bitterer Überraschung diese >kriegerische< Erklärung von Grass während der Leipziger Buchmesse vernommen, in der er sich mit der NATO-Invasion auf Jugoslawien solidarisiert«, sagte Grass' langjähriger Freund und Kollege, der in Belgrad lebende Schriftsteller und Träger des Literaturpreises der Vereinten Nationen Berislav Kosier in einem Telefoninterview »Es ist für mich um so sc...

Mahnwachen und Proteste

? Wedel Die Friedenswerkstatt Wedel lädt für heute von 17.30 bis 20 Uhr zu einer Mahnwache auf den Platz vor dem Wedeler Rathaus. ? Hamburg Zu einer Mahnwache mit anschließender Kundgebung heute ab 18 Uhr ruft das Hamburger Forum auf. Ort ist das Generalkonsulat der USA, Alsterufer 27-28. ? Kassel Nein zu Bomben auf Jugoslawien sagt die PDS heute um 19.30 Uhr im Kasseler Kulturzentrum Schlachthof,...

Grass sorgt für Kontroversen

»Es war höchste Zeit, dort einzugreifen«so rechtfertigte der Schriftsteller Günter Grass den NATO-Einsatz in Serbien Foto: dpa Man müsse die Unterschiede zum Golfkrieg sehen, erklärte Günter Grass in einem dpa-Gespräch seine zustimmende Haltung zu den NATO-Lufteinsätzen. »Hier liegt etwas vor, was schon als Krieg läuft - der Krieg Serbiens gegen die Albaner, seitdem gibt es diesen Terror.« Grass w...

Mißbrauchtes Ansehen

mit Ihrem Auftritt in der Stadtbibliothek in Leipzig am 26. März im Rahmen der Buchmesse und Ihrer Erklärung, es sei höchste Zeit für einen NATO-Einsatz in Serbien, beeilten Sie sich, sich den Herrschaften Clinton, Chirac, Solana, Cook, Frau Albright und den NATO-Generälen anzuschließen, beziehungsweise dem politischen und militärischen Establishment der größten Länder des Westens. Sie haben alle ...

Verstoß gegen geltendes Recht

Der NATO-Krieg gegen Jugoslawien ist ein klarer Verstoß gegen geltendes Völker- und Verfassungsrecht und gegen die UN-Charta; die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 25. 3. 99 (Az: 2 BvE 5/99) besagt nichts Gegenteiliges, denn sie befaßt sich ausdrücklich nicht mit der Frage der Rechtmäßigkeit des Bundeswehreinsatzes. Die Beteiligung der Bundeswehr am Krieg gegen Jugoslawien ist nicht g...

um Widerstand in der SPD nur noch am Rande

Von Wolfgang Rex, Bonn Auch in der Friedenspolitik wandert die SPD stetig nach rechts ab. Die Katastrophe von 1945 bietet nur noch einem Teil der Parteilinken Anlaß zum Protest. Ein Mann der SPD befehligt seit voriger Woche den ersten Kriegseinsatz der Bundeswehr Rudolf Scharping scheint ans Ziel seiner Wünsche gelangt. 1993, als die SPD endgültig die Wende zum Kriegshurra einleitete, übernahm er ...

Seite 3

Wir werden leben im Zeitalter des Messers

Das große Messer wird alles Was es berührt entzweischneiden Sogar uns selbst Wir werden erleben wie das Messer Sich selbst auf seiner Spitze aufspießt Und wie es hingerichtet wird Von seinen Schneiden Wir werden unsere Hälften zusammensetzen w ,Aber .sia-vverden einander ^ ,.,., Nicht erkennen (19911 WKfadem'SßffiischenvkMUol&r 10 * *-* Zitiert nach: Vasko Popa, Die kleine Schachtel, Wieser ...

Aufruf grüner Kriegsgegner

Von Hannes Hoibaiiftr. Wien »Wer jetzt nicht handelt, wird mitschuldig!« Ein dringender Aufruf der Basis der österreichischen Grünen fordert internationale Konsequenzen angesichts des offenen Völkerrechtsbruchs der NATO. Der deutsche Außenminister Joschka Fischer gilt vielen österreichischen Grünen als Kriegshetzer Laut wird darüber nachgedacht, Bündnis 90/Die Grünen aus der Föderation der europäi...

Ha Der Balkan braucht statt Bomben einen Aufbauplan

Der Vermittlungsversuch des russischen Premiers Jewgeni Primakow ist gescheitert. Bestehen überhaupt noch Verhandlungschancen ? Wir sprachen mit Matthias Z. Karädi, Balkan-Experte am Friedensforschungsinstitut der Hamburger Universität. Foto: Reuters Kosovo-albanischer Exodus Richtung Mazedonien ? Ein »respektabler Vermittlungsversuch« Primakows, so war aus Bonn zu hören, Ergebnis aber völlig un...

mal Menschenrechtsfalle in Kosovo

Geht es im Jugoslawien-Krieg wirklich um Rechte der Menschen oder doch vielmehr um Interessen der Staaten? Machen wir einen kleinen Vergleich. Der Konflikt in Kosovo ist erst seit Herbst 1997 in gewalttätige Auseinandersetzungen ausgeartet: Etwa 200 000 Flüchtlinge und 3000 Tote waren bis zum Einsatz der NATO zu beklagen. In der Türkei allerdings leistet sich die NATO seit 1984 einen ungleich best...

Seite 4

Das Stiefkind, der Klein- und Mittelstand

Statt die Großindustrie, Konzerne und Banken noch zusätzlich mit Zuckerbrot zu versorgen und zu fördern, sollte die Koalition in Bonn mehr Augenmerk den klein- und mittelständischen Unternehmen widmen. Durch Betriebsaufgabe, mangelnde Kaufkraft und teilweise kriminelle Machenschaften ist ein Laden- und Firmensterben ohnegleichen eingetreten. Heute Handwerker oder überhaupt selbständig zu sein, ist...

Das ist so eine Sache mit den Genen

Zur Meldung »Gen-Analysen an Uralt-Proben« Angesichts des alles überrollenden und dabei vieles zerstörenden Kapitalismus lese ich neuerdings ganz gern Ihr Blatt, denn ich fühle mich als Kapitalismus-Sohn inzwischen von meinem Ursprung ernsthaft bedroht. Ich frage mich aber, ob Sie mit obiger Meldung nicht selbst einer genau aus dieser Quelle stammenden Verdummung aufgesessen sind. Denn wie soll ma...

Unkenntnis oder tut man nur so?

Zu Zwangsarbeiter in Deutschland: In TV-Sendungen, aber auch in verschiedenen Zeitungen äußerten sich in der letzten Zeit Journalisten und Kommentatoren so, als wenn sie es bisher nicht wußten - daß deutsche Banken und viele Konzerne die Führung des Dritten Reiches finanziell und moralisch unterstützten. Eindeutig, aber auch nachweisbar, halfen diese, den Krieg vorzubereiten und durchzuführen. Auc...

Schlimmer Kreislauf: Geld-Waffen-Krieg-Geld

Zur Gastkolumne von Eugen Drewermann »Über Krieg führt kein Weg zum Frieden« (ND vom 27J28. 3.): Drewermann schreibt: »Solange wir immer noch glauben; mit gutem Gewissen Menschen töten und Kriege gewinnen zu können, sind wir nicht auf dem Wege des Friedens, sondern stets nur dabei, den nächsten Krieg zu provozieren und uns dafür noch >besser< zu rüsten.« Aber, wie soll man es den fertigbring...

Vergleichende Untersuchung

Zu: »Untertanengeist zählt mehr als Individualität - Ist die DDR-Schule mitschuldig am Fremdenhaß?« (ND vom 26. 3.): Die Untersuchung muß weitergehen. In der Diskussion um die angebliche Mitschuld der DDR-Erziehung am Fremdenhaß wird von Prof. Pfeiffer u. a. der hohe Anpassungsdruck in der Gruppe angeführt, dem die Kinder (vor zehn Jahren!) ausgesetzt waren. In der gleichen Ausgabe lese ich, daß d...

Wolfgang Hübner

Ein Thema für Rot-Grün

Vor dem Verwaltungsgericht in Hamburg versucht derzeit ein 59jähriger Zöllner, das einst gegen ihn verhängte Berufsverbot rückgängig zu machen. Er ist einer von vielen Opfern jener Repressalien, denen Linke in der Bundesrepublik in den 70er und 80er Jahren ausgesetzt waren. Es war eine SPD-geführte Bundesregierung, die Anfang der 70er Jahre den sogenannten Radikalenerlaß erfand. Wie schwer mit die...

Jochen Reinert

Lehren eines Völkermordes

Völkermord ist eine emotional sehr stark »vorbelastete« Vokabel, mit der kein Schindluder getrieben werden darf. Wenn systematischer, anhaltender Massenmord aus ethnischen, religiösen oder anderen Gründen vorliegt, darf sie freilich auch nicht - wie im Falle Kambodscha lange geschehen - unausgesprochen bleiben. Der soeben erschienene 800-Seiten-Bericht zweier namhafter Nichtregierungs-Organisation...

ndPlusJörg Staude

Hysterie populär

Das Beste, was sich von den ab heute geltenden Gesetzen sagen läßt, ist, daß sie endlich in Kraft treten. Die Zeit der Debatten ist vorbei, die der Praxis beginnt. Oder wie es auch so schön heißt. Jeder Schritt wirklicher Bewegung ist wichtiger als ein Dutzend Programme. Nun wird sich zeigen, was das Steuerentlastungsgesetz, die Ökosteuer und das 630-Mark-Gesetz wert sind. Schwerer erträglich als ...

Hemmungslos

Siegmar Faust Der 54jährige suspendierte sächsische , Stasi-Landesbeauftragte pflegte auch Verbindung zum Internet. Dort wurden ihm Kinderpornos zum Verhängnis. Foto: dpa/Hiekel Umstritten zu sein, das dürfte für jemanden, der sich »Landesbeauftragter für die Unterlagen des Ministeriums für Staatssicherheit der ehemaligen DDR« nennen darf, nichts Ungewöhnliches sein. Siegmar Faust allerdings, der ...

Ideal Europa eine Illusion?

Verleger Gründete 1987 den Wieser Verlag Klagenfurt, der sich besonders intensiv der Literatur Südosteuropas widmet Foto: Schindler ? Wie beurteilen Sie die ethnischen Säuberungen, die derzeit in Kosovo stattfinden? Als Konsequenz dessen, was in diesem Jahrhundert in Europa gang und gäbe war. Nach dem Ersten Weltkrieg wurden 1 200 000 Griechen aus der Türkei ausgesiedelt, 120 000 Bulgaren aus Grie...

Seite 5

Streit um Lauschangriff

Bonn (dpa/ND). Der langjährige Bundestagsvizepräsident Burkhard Hirsch (FDP) hat sich gegen Vorwürfe von Parteichef Wolfgang Gerhardt verwahrt, weil er ohne »Unterrichtung« mit anderen FDP-Mitgliedern Verfassungsbeschwerde gegen den Großen Lauschangriff eingelegt hat. »Nach unserer Überzeugung geht es nicht um irgendeine politische Meinungsverschiedenheit, sondern um die Verletzung unserer Verfass...

ohne Gerechtigkeit

Berlin (ND-Hilbert). In Berlin treffen sich über Ostern Vertreter von 50 Menschenrechtsorganisationen aus mehr als 25 Ländern zu einer Arbeitskonferenz. »Wir wollen eine internationale Vernetzung im Kampf gegen die Repression - für die Freiheit der politischen Gefangenen«, beschreibt Martin Glasenapp, Mitglied des Organisationskomitees, das Ziel der Konferenz. 300 Teilnehmer werden vom 1. bis 5. A...

Strasbourg diskriminiert

Vom Verwaltungsgericht Hamburg wurde am Mittwoch über ein Berufsverbot aus den 80er Jahren verhandelt. Der Fall ist untypisch - und auch wieder nicht. Der heute 59jährige Zöllner Uwe Scheer wurde nicht aus dem Staatsdienst entlassen, als seine Vorgesetzten erfuhren, daß er für die DKP in Hamburg kandidierte. Sieben Jahre war er suspendiert, bis er 1989 Tauwetter zu erkennen meinte: Wenn er ins Ang...

»Bomben können einen Bürgerkrieg nicht beenden«

Irmingard Schewe-Gerigk Die 49jährige Bundestagsabgeordnete der Grünen aus Witten-Herdecke gehört zu den Kritikern der NATO-Lauftangriffe auf Jugoslawien. Foto: Gabriele Senft ? Sie haben zusammen mit sechs Ihrer Fraktionskollegen eine gemeinsame Erklärung verfaßt, in der sie fordern, daß die Luftangriffe auf Jugoslawien sofort gestoppt werden. Sind Sie die letzten Friedensbewegten in ihrer Partei...

»Milosevic handelt nicht anders als Hitler«

Ludger Volmer Der47jähnge Gelsen- kirchener ist Staatsminister im Auswärtigen Amt und Bundestagsabgeordneter der Grünen. Foto: WEREK ? Ein halbes Jahr ist Rot-Grün an der Regierung, schon führt Deutschland Krieg. Herr Volmer, wie fühlen Sie sich als nun ehemaliger Friedensbewegter? Beschissen., ? Sie gehörten früher zum »Friedensflügel« Ihrer Partei, jetzt unterstützen Sie den Militäreinsatz der N...

Seite 6

? Klage gegen Fahrzeugwerke

Neubrandenburg (ADN/ND). Die IG Metall wird die Neubrandenburger Fahrzeugwerke (NFW) wegen Verletzung des Tarifvertrages vor dem Arbeitsgericht verklagen. Obwohl für das Unternehmen eine tarifliche Arbeitszeit von 38 Stunden gelte, habe die NFW-Geschäftsführung seit Mitte März für alle Mitarbeiter eine 42-Stunden-Woche ohne Lohnausgleich angeordnet, begründete der 1. Bevollmächtigte der IG Metall-...

? 3000 Plätze für Nachrücker

Dortmund (dpa/ND). Gute Nachricht für Abiturienten: Für das in Kürze beginnende Sommersemester hat die Dortmunder Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) noch für 3000 Nachrücker einen Studienplatz. Nach Angaben der ZVS vom Mittwoch wurden die Plätze frei, weil ursprünglich Zugelassene ihr Studium noch nicht beginnen können. Ihre Plätze vergibt die Stelle nun an solche Bewerber, die...

? Führerschein für Lokführer

Frankfurt/Main (dpa/ND). Der neue Vorsitzende der Gewerkschaft der Eisenbahner Deutschlands, Norbert Hansen, hat zum Abschluß des Gewerkschaftstages am Mittwoch die gesetzliche Festschreibung der Anforderungen für Lokführer gefordert. Zunehmend säßen angelernte Kräfte an den Hebeln der Züge insbesondere im Nahverkehr Personalräte hätten ihm berichtet, daß bei der Hamburger Hochbahn und den Berline...

? Witt verliert Nacktfoto-Prozeß

Frankfurt/Main (dpa/ND). Katharina Witt hat ihren Prozeß um Schmerzensgeld von 20 000 Mark für ein Nacktfoto in einer Tageszeitung verloren, das zuvor bereits in einem amerikanischen Magazin veröffentlicht worden war Die Veröffentlichung der Nacktaufnahme in einer Frankfurter Tageszeitung stellte nach Auffassung des Landgerichts Frankfurt keine Verletzung des Rechts der Sportlerin am eigenen Bild ...

? Offenbar erneut Sterbehilfe

Dortmund (dpa/ND). Sieben Jahre nach der Festnahme des damaligen Präsidenten der »Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben« (DGHS), Hans Henning Atrott, hat offenbar erneut ein Mitarbeiter der Organisation aktive Sterbehilfe geleistet. Wie die Deutsche Hospiz Stiftung am Mittwoch in Dortmund mitteilte, nahm die Wiener Polizei einen 34jährigen DGHS-Mitarbeiter fest. Er hatte sich nach Angaben der...

Bahnkunden beschweren sich

Bremen (dpa/ND). Die zum 1. April geltenden höheren Fahrpreise der Bahn AG stoßen auf Kritik der Bahnkunden. Der Deutsche Bahnkunden-Verband forderte auf seinem 18. Verbandstag in Bremen nach Angaben vom Mittwoch eine Rücknahme der Erhöhungen im Fern- und Nahverkehr Statt höherer Preise und einem Tarifdschungel sollte die Bahn neue Kunden mit niedrigen Preisen und übersichtlichen Angeboten locken....

Beamtensold wird erhöht

Bonn (ADN/ND). Das Bundeskabinett hat am Mittwoch die Anpassung der Beamtenbesoldung an den Tarifabschluß im öffentlichen Dienst beschlossen. Die rund 1,9 Millionen Beamte im unteren und mittleren Dienst erhalten ab dem 1. Juni 2,9 Prozent mehr Gehalt sowie eine Einmalzahlung von 300 DM. Der vom Kabinett verabschiedete Gesetzentwurf sieht ferner eine entsprechende Erhöhung der Bezüge für Beamte in...

22 Mittel vorerst kostenfrei

Bonn/Hamburg (dpa/ND). Verbraucher können eine Reihe von Medikamenten zumindest vorerst weiter auf Krankenkassenkosten bekommen, obwohl sie sie ursprünglich ab 1. April selbst bezahlen sollten. Die geplante Streichung von 22 Medikamentengruppen aus der Erstattung durch die Krankenkassen tritt zunächst nicht in Kraft. Das hat das Landgericht Hamburg in einer am Mittwoch bekanntgewordenen einstweili...

Ostrente steigt auf 86,7 Prozent Westniveau

Bonn (ADN/ND). Die Renten in der gesetzlichen Rentenversicherung steigen zum 1 Juli in den alten Ländern um 1,34 Prozent und in den neuen Ländern um 2,79 Prozent. Dies beschloß des Bundeskabinett am Mittwoch in Bonn. Damit erhöht sich die verfügbare Standardrente, der 45 Versicherungsjahre mit Durchschnittsverdienst zugrunde liegen, dem Ministerium zufolge in den alten Ländern von derzeit rund 198...

Greenpeace steigt aus Atomenergie aus

Greenpeace hat am Mittwoch den eigenen Ausstieg aus der Atomenergie vollzogen und will ab Juli nur noch umweltfreundlich erzeugten Strom beziehen. Hamburg (ots/ND). Die Umweltschutzorganisation teilte mit, sie habe fristgerecht dem Atomkonzern HEW (Hamburgische Electricitätswerke) gekündigt. Ab Juli werden die Büro- und Lagerräume von Greenpeace in Hamburg, in denen 120 Angestellte beschäftigt sin...

Gewaltgefahr von Links

Dresden (ADN/ND). Politischer Extremismus in Ostdeutschland ist nach Ansicht des Dresdner Politikwissenschaftlers Professor Werner Patzelt fast ausschließlich auf das rechte Lager beschränkt. Von linksradikalen Gruppen gehe nur ein geringes Gefährdungspotential aus. Die vorhandene Gewaltbereitschaft Jugendlicher in den neuen Ländern artikuliere sich überwiegend im rechtsextremistischen Lager. Dari...

Rohstoffe in Rußland

Ludwigshafen (dpa/ND). Die Ludwigshafener BASF AG hat sich über einen Kooperationsvertrag mit dem russischen Erdgasexporteur OAO Gazprom Zugriff auf die größten Energiereserven der Welt verschafft. Schwerpunkt ist eine Beteiligung der hundertprozentigen BASF-Tochtergesellschaft Wintershall an der Erkundung und Förderung von Erdöl und Erdgas in Rußland. Der Kooperationsvertrag, der am Mittwoch unte...

Seite 7

? Sechs Tote bei Geiselnahme

Taschkent/Moskau (dpa/ND). Die Polizei in der mittelasiatischen Republik Usbekistan hat eine Geiselnahme in der Nacht zum Mittwoch blutig boendot. Mindestens sechs Menschen kamen ums Leben, als Beamte einen Reisebus stürmten, in dem eine Gruppe von Terroristen die 45 Passagiere als Geiseln genommen hatte. Unter den Toten waren jeweils drei Polizisten und Geiselnehmer...

? Drohungen der USA an KDVR

Seoul (dpa/ND). Die USA haben die KDVR (Nordkorea) eindringlich vor neuen Tests und weiteren Ausfuhren selbstentwickelter Raketen gewarnt. »Weitere Testflüge von Langstreckenraketen und weitere Ausfuhren würden ernsthafte Folgen für die Entwicklung der Beziehungen zwischen den USA und der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik haben«, sagte Robert Einhorn vom USA-Außenministerium in Seoul....

Dickkopf

Ein Abgeordneter der Opposition im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu ist mit einem Helm im Parlament erschienen. P R. Sundaram trug außer Kopfschutz auch einen Trainingsanzug mit der Aufschrift »Selbstverteidigung«. Wie indische Zeitungen am Mittwoch berichteten, fürchtete der Mann Angriffe von Mitgliedern der Regierungspartei, weil vor Tagen einer seiner Parteikollegen einen Minister während ei...

? Krisenstab wird aufgelöst

Born (epd/ND). Die Schweizer Regierung hat den Krisonstab für den Themenbereich Schweiz und Zweiter Weltkrieg aufgelöst. Nach dreijähriger Kontroverse um die Rollo der Schweiz im Zweiten Weltkrieg sei jetzt eine Beruhigung der Lage eingetreten, erklärte das Außenministerium am Mittwoch in Bern. Mit dem Vergleich zwischen den Schweizer Großbanken sowie den USA-Sammelklägern und dem Jüdischen Weltko...

? Gerichtserfolg gegen McDonald's

London (dpa/ND). Zwei britische Umweltschützer haben am Mittwoch in ihrem jahrelangen Rechtsstreit mit der Hamburger-Kette McDonald's einen Teilerfolg errungen. In einem Berufungsurteil stellte der Appeal Court in London fest, daß McDonald's die Ausbeutung von Mitarbeitern durch Niedriglöhne und vereinzelt auch Tierquälerei vorzuwerfen ist. Die Richter modifizierten ein früheres Urteil, wonach die...

? Einwanderern droht Haft

Hongkong (dpa/ND). Rund 1200 illegalen Einwanderern vom chinesischen Festland drohen in Hongkong Haftstrafen bis zu drei Jahren. Nach einem entsprechenden Gerichtsurteil appellierten Rechtsanwälte am Mittwoch an die Betroffenen, in Hongkong zu bleiben und kündigten Berufung gegen das Urteil an. In dem schon seit Monaten schwelenden Konflikt über Hinwanderungsmodalitäten für dio ehemaligo britische...

? Unruhen in Indonesien

Jakarta (Reuters/ND). Nach neuen Gewalttaten auf einigen indonesischen Inseln hat es am Mittwoch erstmals seit fast vier Wochen wieder Auseinandersetzungen in der Hauptstadt Jakarta gegeben. Nach Berichten von Augenzeugen ging die Polizei mit Rattan-Stöcken gegen eine Gruppe von 150 Studenten vor, die gegen das brutale Vorgehen der Polizei bei Studentenprotesten im vergangenen Mai demonstrierten. ...

Hinrichtung nach 25 Jahren

Huntsville (dpa/ND). Im USA-Bundesstaat Texas ist der 61jährige Robert Excell White hingerichtet worden. White saß fast 25 Jahre in der Todeszelle, länger als jeder andere in der Geschichte des texanischen Strafvollzugs. Er starb im Staatsgefängnis von Huntsville durch eine Giftinjektion. White hatte 1974 bei einem Raubüberfall auf einen kleinen Lebensmittelladen bei Dallas drei Menschen erschosse...

Entschädigung gefordert

Warschau (dpa/ND). Frühere Zwangsarbeiter haben am Mittwoch in Polen vor den diplomatischen Vertretungen Deutschlands eine schnelle Entschädigung der polnischen Naziopfer gefordert. Demonstranten protestierten unter anderem vor der deutschen Botschaft in Warschau gegen eine von der Bundesregierung betriebene »Verzögerungstaktik« in der Wiedergutmachungsfrage. »Es gibt keine Aussöhnung ohne eine Wi...

Ha Weder Krieg noch Frieden

? Glauben Sie, daß die Parteien ein Jahr nach der Unterzeichnung des Karfreitagsabkommens in Belfast ihre politischen Differenzen beilegen, bis zu diesem Karfreitag eine Lösung für die aktuellen Probleme finden und eine Regierung bilden werden? Wenn die Parteien tatsächlich einen Weg finden sollten, die derzeitigen Schwierigkeiten zu überwinden, dann weil die republikanische Bewegung ihre innerste...

GEB UNO-Ausschuß für Lockerung der Sanktionen

New York (Reuters/ND). Ein Expertenausschuß der UNO hat sich für eine Lokkerung der Sanktionen gegen Irak ausgesprochen. In einem dem Sicherheitsrat vorgelegten Bericht schlagen die Fachleute unter anderem unbeschränkte irakische Erdölexporte im Rahmen des UNO-Programms »Öl für Lebensmittel« vor Zudem sollten ausländische Investitionen in die irakische Erdölindustrie genehmigt werden. Nach Angaben...

? Glauben Sie daran?

IRA-Kalenderblatt mit dem Objekt des Streits, den Waffen der Paramilitärs Foto: Reuters Meiner Ansicht nach werden sie es nicht schaffen. Ich gehe“3ä'vö'rrärüs,da*ß ' ein Teil der republikanischen Bewegung : wirklich bereit ist, die Ideen und Vor-'“ Stellungen aufzugeben, für die sie in den vergangenen 30 Jahren gekämpft hat. Aber es gibt eine ziemlich große Minderheit, die das nicht w...

ndPlusKommentar Seite

EBB Der vermeidbare Völkermord

Fünf Jahre nach dem Völkermord in Ruanda ist ein Bericht erschienen, der Frankreich, Belgien und den USA eine Teilschuld an den Massakern im Frühjahr 1994 gibt. Der Massenmord an ethnischen Tutsi und moderaten Hutu hätte vermieden werden können, wäre den drei Staaten an einer Rettung der Menschen gelegen gewesen, so das Fazit der Menschenrechtsorganisation »Human Rights Watch« (HRW) und der »Int...

Seite 8

Die neue Strategie: Weltweit Interventionen ohne UNO-Mandat

Vor 50 Jahren, am 4. April 1949, wurde der NATO-Vertrag unterzeichnet. Auf dem Jubiläumsgipfel Ende April in Washington will die Allianz ein neues Strategiepapier verabschieden. Einen Vorgeschmack auf die dort konzipierte Rolle gibt jetzt der erste Krieg des Militärbündnisses gegen einen souveränen Staat. Mit Dr. Reinhard Mutz, Vize-Direktor des Instituts für Friedensforschung an der Universität H...

ndPlusOtfried Nassauer, Leiter des Berliner Informationszentrums für Transatlantische Sicherheit (BITS)

NATO-Nuklearwaffen: Neuer Wein in alten Schläuchen?

Die NATO arbeitet an einer neuen Strategie. Ein heikler Punkt ist dabei die künftige Rolle nuklearer Waffen. Nur zu gut ist in Erinnerung, welche Diskussion Bundesaußenminister Joschka Fischer Ende letzten Jahres lostrat, als er forderte, das Bündnis solle über einen Verzicht-auf den Ersteinsatz von Nuklearwaffen nachdenken. Aus den USA, Frankreich und Großbritannien kam ein klares, lautes Nein. D...

Seite 9

Frauen undKinder leiden besonders

Wir Mitglieder und Sympathisanten der Fraktion Frauenliste Cottbus protestieren entschieden gegen den Überfall Jugoslawiens durch die NA-TO und damit auch durch deutsche Soldaten. Dieser Militärschlag hat bereits Tote und Verletzte gefordert. Betroffen ist wieder einmal die Zivilbevölkerung, getroffen werden vor allem am Krieg unschuldige Frauen und Kinder. Wir sind selbst Mütter, haben Kinder, Mä...

NATO-Generale in Ost-Kitas?

Beim Lesen und Anhören der Kriegsberichte drängt sich der Vergleich mit den Berichten über die Überfälle von rechtsextremistischen Schlägertrupps gegen Ausländer auf. Da stürzen sich 15 schwerbewaffnete Rowdys zu nächtlicher Stunde auf einen fast wehrlosen Ausländer, weil der sich weigert, sich ausziehen zu lassen und traktieren ihn mit (NATO-)Schlägen. In der Ursachenforschung für solch ungebührl...

Wo ist der Aufschrei?

Wo ist der Aufschrei, der durch das deutsche Land gehen müßte, wenn deutsche Jagdflugzeuge fremde Länder angreifen? In den mittäglichen Boulevard- und Talksendungen, wo mit Müttern und Frauen, die Angst um ihre Söhne und Männer haben, sich Einschaltquoten erzielen lassen. Einzig in den sonntäglichen TV-Diskussionsrunden läßt sich eine gewisse journalistische Unabhängigkeit erahnen, wo auch über di...

»Lieber trocken Brot als Krieg« gilt schön langst nicht mehr

Als ich am 26. April 1937 sieben Jahre alt war, bombardierten deutsche Flieger das spanische Guernica. Das war völkerrechtlich nicht legitimiert. Was solche Bombardements für die einfachen Menschen, die »Zivilbevölkerung«, bedeuten, lernte ich während des Zweiten Weltkrieges kennen. Diese Erfahrung prägte mich für mein Leben. Wie froh waren wir alle, daß es eine UNO mit einem Sicherheitsrat gibt. ...

»Friedensvertrag« stand nicht ernsthaft zur Verhandlung

Erstmals seit 1945 sind deutsche Soldaten wieder aktiv an Kriegshandlungen beteiligt, und das in einem Gebiet, in dem Deutsche während des Zweiten Weltkriegs unsägliche Verbrechen gegen die dortige Bevölkerung begingen. Die NATO führt Krieg auf dem Balkan und deutsche Tornados greifen Jugoslawien an. Der Bruch des Völkerrechts wird dabei hingenommen. Zur Begründung berufen sich CDU/CSU, FDP, SPD u...

»Heute humanisieren wir Serbien und morgen die ganze Welt«

Man muß beileibe kein Sympathisant der Politik Milosevics sein, wenn man die absichtsvollen Versuche der öffentlich-rechtlichen Medien in der BRD zur Manipulierung des Massenbewußtseins kritisiert. Ein Beispiel: In der Berichterstattung über die Pariser Kosovo-Friedenskonferenz und Truppenverlegungen der jugoslawischen Streitkräfte in bestimmte Grenzgebiete zum Kosovo wurde beispielsweise in den 2...

Seite 10

Schere Ost-West

Daß die Pleitewelle in der Bundesrepublik auch im vergangenen Jahr einen Höhepunkt erreichte, liegt ganz in der Traditionslinie des Jahrzehnts. Kein Jahr, in dem nicht auf diesem Gebiet neue Rekorde vermeldet werden mußten. Allerdings verlief die Entwicklung im Westen und im Osten 1998 ganz unterschiedlich. In den alten Bundesländern sank die Zahl der Insolvenzen erstmals seit langem um 0,7 Prozen...

Bahntarife

Die Preise fürs Bahnfahren steigen zum 1. April um 1,5 Prozent. In Ostdeutschland verteuern sich die Bahntickets überdurchschnittlich um fünf Prozent. Für die Bahncard muß man künftig in der zweiten Klasse 260 (bisher 240) Mark bezahlen. Die Bahncard für die erste Klasse verteuert sich von 480 auf 520 Mark. Die Mehrbelastung durch die Ökosteuer will die Bahn nicht weitergeben, sondern durch wachse...

? DGB erstritt Milliarden

Düsseldorf (DN). Die DGB Rechtsschutz GmbH hat bisher fast 1,5 Milliarden Mark für Gewerkschaftsmitglieder erstritten, sagte Klaus Westermann, Geschäftsführer des nach eigenen Angaben größten Anbieters von Rechtsberatung und Prozeßvertretung im Arbeits- und Sozialrecht. Wichtigster Streitgegenstand sei der Kündigungsschutz geblieben. 50 000 solcher Verfahren seien im vergangenen Jahr geführt worde...

? Frankreich gegen Steuerparadiese

Paris (dpa). Frankreichs Regierung hat gefordert, Steuer- und Finanzparadiese weltweit zu bekämpfen. Sein Land werde bei der nächsten Zusammenkunft des Internationalen Währungsfonds und der Weltbank Ende April in Washington entspre- chende Vorschläge machen, sagte der französische Wirtschaftsund Finanzminister Dominique Strauss-Kahn bei einer Expertentagung am Dienstag in Paris. Es sei nicht hinne...

Steuern

Der Steuerfreibetrag bei Abfindungen wird um ein Drittel auf 16 000 Mark gesenkt. Bei Vollendung des 50. Lebensjahres und einem Dienstverhältnis von mindestens 15 Jahren beträgt der Höchstbetrag 20 000 Mark, bei 55jährigen und mindestens 20 Jahren 24 000 Mark?'Der Vorsteü'eräbzüg bei der“Umsatzsteuer wird für nicht ausschließlich betrieblich genutzte Pkw auf 50 Prozent begrenzt, der Abzug fü...

Ökosteuer

Eine neue Stromsteuer wird 2,0 Pfennig je Kilowattstunde betragen. Die Mineralölsteuern auf Benzin und Diesel werden um 6,0 Pfennig und auf Heizöl um 4,0 Pfennig je,Liter erhöht. Gas verteuert sich um 0,32 Pfennig je Kilowattstunde. Die Hälfte des Normaltarifs gilt für Nachtspeicherheizungen, Bahnen im öffentlichen Nah-/Fernverkehr und Oberleitungsbusse. Produzierendes Gewerbe und Landwirtschaft z...

? Rekord bei Investitionen

Köln (dpa). Mit 146 Milliarden Mark (rund 75 Milliarden Euro) erreichten deutsche Investitionen im Ausland einen Rekordbetrag, bilanzierte das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) am Mittwoch in Köln. Rund 17 Prozent der Investitionsbudgets gingen in die weltweite Präsenz auf den Waren- und Dienstleistungsmärkten. Anstatt zu exportieren, werde die Produktion immer stärker ins Ausland verlagert. ...

? Plus in der Bauwirtschaft

Berlin (ADN). Das reale Bauvolumen wird in Gesamtdeutsch- land 1999 mit 0,4 Prozent noch im Minus liegen, im kommenden Jahr aber ein leichtes Plus von 1,0 Prozent erreichen. Die am Mittwoch vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin veröffentlichte Prognose entspricht für 1999 knapp 526 Milliarden und für 2000 nahezu 531 Milliarden Mark. Mit 0,5 Prozent fällt der Zuwachs im ko...

? Ferngespräche wurden billiger

Wiesbaden/Berlin (ADN/ND). Neue Taktzeiten und Tarifabgrenzungen bei den Münz- und Kartentelefonen haben im März zu einer leichten Verteuerung der Verbraucherpreise für Tele- fondienstleistungen gegenüber dem Vormonat geführt. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte, war der Verbraucherpreisindex für Telefondienstleistungen im März um 8,9 Prozent niedriger als ein Jahr zu...

Minister will Verkauf vollziehen

Frankfurt (Main) (ADN/dpa/ND). Die Bundesregierung hält am Verkauf der mehr als 110 000 Eisenbahn-Wohnungen fest. Das stellte Bundesverkehrsminister Franz Müntefering (SPD) auf dem außerordentlichen Gewerkschaftstag der Gewerkschaft der Eisenbahner (GdED) in Frankfurt (Main) klar. Alle anderen Vorschläge würden ein nicht vertretbares Loch in den Haushalt des Bundes reißen, in- dem 4,6 Milliarden M...

Kinderfreie Abteile geplant

Frankfurt (Main)/Berlin (ND). Die Deutsche Bahn AG plant die Einrichtung kinderfreier Abteile in ICE-Zügen. Wie aus bisher unbestätigten Berichten hervorgeht, reagiert der Vorstand der Bahn damit auf die zunehmende Zahl von Dienstreisenden, die während der Fahrt arbeiten möchten. Zusätzlich zu den schon existierenden Baby-Abteilen sollen nun spezielle Bereiche für die Mitnahme größerer Kinder bis ...

Gedämpfte Ost-Chemie

Berlin (ADN). Die chemische Industrie in den fünf ostdeutschen Bundesländern und Berlin rechnet in diesem Jahr trotz »hinkender« Konjunktur mit einem Umsatzplus von mindestens sechs Prozent. 1998 hatte die Branche 14,6 Milliarden Mark umgesetzt, was einem Zuwachs von 3,0 Prozent entspricht. Wie der ostdeutsche Landesverband der Chemischen Industrie kürzlich in Berlin mitteilte, wirkten sich Preisr...

Osteoporose ist bei Frauen häufiger

Mit der gesundheitlichen Situation der Frauen in allen 15 Mitgliedsstaaten befaßte sich im März auf seiner letzten Plenarsitzung das Europaparlament. Frauen leben bei uns zwar länger als Männer Dadurch entsteht der Eindruck, sie seien gesünder Doch der Preis für dieses längere Leben sind häufig chronische Krankheiten«, kommentierte die deutsche Europaabgeordnete Renate Heinisch (Europäische Volksp...

Seite 11

Hause, Enkel auf Arbeit

Unten und oben ist der Arbeitsmarkt dicht. Doch während sich Bundesarbeitsminister Riester zugute hält, Jugendlichen in kurzer Zeit verbesserte Einstiegshilfen ermöglicht zu haben, scheitert ein leichterer früherer Renteneinstieg an leeren Kassen. Die Lage ist ernst. Eine einfache Rechnung belegt das: Um geschätzte 1,7 Millionen liegt die Zahl der Jugendlichen, die hierzulande in Arbeit sind, unte...

Tariffonds als einziger Ausweg bei der Rente

So bleibt Riester nur, erneut an seinen derzeit wenig aussichtsreichen Vorschlag der Tariffonds zu erinnern, und ansonsten auf eine umfassende Rentenreform zu verweisen, deren Gesamtkonzept bis Jahresende vorliegen soll. Dazu gehört wohl eine steuerfmanzierte Grundsicherung zur Vermeidung von Altersarmut, die zwar bislang besonders im Osten nur wenige Rentner betreffe, angesichts unterbrochener Er...

Jobprogramm half bislang 50 000 Jugendlichen

Hoffnungslos ist die Lage nicht, glaubt Riester und hält sich zugute, mit dem 100 00er Sofortprogramm erste Schritte gegangen zu sein. Das zwei Milliarden Mark teure Vorhaben, dessen Mittel zu 40 Prozent in den Osten gingen, habe innerhalb von drei Monaten 50 000 junge Menschen in Projekten untergebracht. Noch im ersten Halbjahr rechnet Riester mit.einer.weiteren Verdoppelung,.d,a,das. , Programm ...

Quote für Strom aus ostdeutscher Braunkohle?

? Über die Strompreise in Ost- und Westdeutschland wird seit Jahren debattiert. Wie groß ist Ihrer Meinung nach der Unterschied? Die Ökosteuer verteuert ab 1. April den Strom um 2 Pfennig je Kilowattstunde. Den Osten trifft dieser Aufschlag härter als den Westen, weil die Strompreise in den neuen Ländern sowieso schon höher sind. Über das Problem sprach ND mit dem umweltpolitischen Sprecher der bü...

Seite 12

HEUTE IN MAGDEBURG-

Medizinische Fakultät, Uni Magdeburg, Haus 29- »Nikaragua nach dem Hurrikan«. Bis 30. 4. ANTI-RASSISMUS-6. 4., Dresden: Gedenktag für Jorge Gomondai. 11 Uhr Kranzniederlegung, Albertplatz, 17.30 Uhr ökumen. Gottesdienst, Kreuzkirche. INDIENPORTRATS - Fotos v C. Jost, OIZ, Kreuzstr 7, Dresden. 6. 4.-2. 5. ZUM VORMERKEN - »Im Zauber der Musik«, Benefizkonzert für Sansibar-Projekte der RAA Potsdam un...

PDS-Ostercamp

(ND) Heute werden noch Last-Minute-Anmeldungen für das Ostercamp der PDS-Bundesarbeitsgemeinschaft Internationalismus (BAGI) angenommen, das vom 2. bis 5. April südlich von Berlin in Blossin stattfindet. Die Anreise ist am Karfreitag ab 16 Uhr möglich. Auf Wunsch erfolgt Abholung vom S-Bahnhof Königs Wusterhausen. Um 19 Uhr findet die offizielle Begrüßung statt, es folgt ab 21 Uhr eine erste Disku...

Schulden-Bote Hermes

Von Thomas Ruttig »Sozialhilfe für Konzerne«? Das kann nur ein Hörfehler sein. Verdienen die nicht schon genug? Aber nein: Es ist pure Realität und hört auf den Namen »Hermes«. Die »Hermes Kreditversicherungs-AG« verbürgt im Auftrag der deutschen Bundesregierung riskante Exportgeschäfte privater deutscher Unternehmen. Begleicht ein ausländischer Schuldner nicht deren Rechnung, bekommt das Unter- n...

Der Süden liegt hinterm Horizont Landesagenda 21 für Brandenburg gefordert Von Thomas Ruttig

Bei lokalen Agenden 21 liegt Brandenburg unter dem Bundesdurchschnitt. Es fehlt ein politisches Signal der Landesregierung. Die Kommunen betrachten die Lokale Agenda 21 immer noch als Umweltsache«, klagt Walter Hundt, »auf Landesebene ist es nicht besser.« Dieses Fazit muß der Geschäftsführer des Brandenburgischen Entwicklungspolitischen Instituts (BEPI) in Potsdam auch noch nach der Konferenz »Na...

Pandora ist geöffnet«

Äthiopien meldet am Dienstag neue Angriffe Eritreas. Asmara dementiert. Klar ist nur: Auch dort geht der Krieg weiter. Die Büchse der Pandora ist geöffnet«, sagt Kinfe Abraham aus Addis Abeba, enger Berater der äthiopischen Regierung. Er spricht über die militärische Konfrontation Eritreas und Äthiopiens, die in Europa als Grenzkonflikt wahrgenommen wird, sich inzwischen aber zu einem handfesten...

zweites Chiapas

Im Süden Chiles bahnt sich ein Konflikt zwischen Mapuche-Indigenas und Regierung an. In den letzten Wochen gab es bereits über 20 Verletzte und zahlreiche Festnahmen. Mapuche protestieren Mitte März in Santiago Foto: Reuters; ND-Karten: Wolfgang Wegener Freudig nahm Marcelo Mila, Oberhaupt einer Mapuche-Gemeinde aus der Araukania im Süden Chiles, die Nachricht entgegen: Die Regierung will 3500 H...

Seite 13

Freitag 1 Die Ost-West-Wochenzeitung ^J

6 Seiten Kosovo-Spezial mit Beiträgen von Günter Gaus, Norbert Mappes-Niediek, Michael Jäger, Torsten Wöhlert, Marina Achenbach, Georg Seeßlen und einem Streitgespräch zwischen Helmut Iippelt (Bündnis90/Die Grünen) und Wolfgang Gehrcke (PDS) Ab Freitag am Kiosk und im Bahnhofsbuchhandef...

Revolte auf Papier

Den Textrausch von 1968 und seine Folgen für Buchhandel und Rundfunk dokumentiert Karin Fischer in ihrer Sendung. Die Studentenproteste 1968 führten zu einer Politisierung der Literatur. Der Buchmarkt differenzierte sich. In gro-ßen Verlagen gab es Revolten, Redakteure kämpften für mehr Meinungsfreiheit und für Mitbestimmung. (Bis 13 Uhr)...

Der Laden

Von Gutem kann man nie genug bekommen. Und nicht nur jene, die die erste Ausstrahlung nicht gesehen haben, werden einen vergnüglichen Fernsehabend mit Esau und seinem Großvater erleben. Erwin Strittmatters viel gelesenes Buch, im Osten Deutschlands ein Bestseller, wurde auch bereits nach der ersten Sendung als Fernsehfilm ein gesamtdeutscher Hit. Der zweite Teil folgt am 2. April. (Bis 21.50 Uhr)...

Chagall-Schau

Dresden (dpa). Aquarelle, Monotypien und Graphiken des russisch-französischen Malers Marc Chagall (1887-1985) werden vom Osterwochenende an bis zum 25. April in der Hauskapelle des Dresdner Taschenbergpalais gezeigt. Die Arbeiten aus den Jahren 1922 bis 1985 stammen zum größten Teil aus Beständen der Galerie Walentowski aus Werl. Die Verkaufsausstellung wird von Vorträgen über das Leben des jüdisc...

Endrunde bei »Jugend musiziert«

Köln/München (ADN). Rund 1200 Jugendliche werden Ende Mai am diesjährigen 36. Bundeswettbewerb »Jugend musiziert« in Köln teilnehmen. Wie der Deutsche Musikrat in München mitteilte, finden die Ausscheide in den verschiedenen Solo- und Gruppenwertungen vom 20. bis 27 Mai statt. Ausgeschrieben ist der Wettbewerb in diesem Jahr für Klavier, Harfe und Gesang sowie Bläser-, Streicher- und Akkordeonense...

Tagebücher von Fanny Hensel ersteigert

Berlin (dpa). Die Berliner Staatsbibliothek hat bei einer Auktion die weitgehend unveröffentlichten Tagebücher der Komponistin Fanny Hensel ersteigert. Die Aufzeichnungen der Schwester des Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy wurden für 120 000 Mark zugeschlagen, teilte das Berliner Auktionshaus J.A. Stargardt am Mittwoch mit. Auf 320 Seiten beschreibt Fanny Hensel die kleinen und großen Ereign...

Irmtraud Gutschke

Verleger aus Leidenschaft

Bücher und Lebenskunst - der Untertitel seiner Buchreihe »Sisyphos« spricht ihm (und nicht nur ihm) aus dem Herzen. Elmar Faber lebt mit Büchern. Was nicht nur das Lesen von Texten meint, sondern auch die Begeisterung dafür, wie ein Buch gestaltet ist. Elmar Faber ist Verleger aus Leidenschaft. Das war er schon in den 70er Jahren bei Edition Leipzig und ab 1983, als er den Aufbaü-Vörlag leitete. D...

ndPlusPeter Hoff

Zeitläufe in Lebensläufen

Menschenwege« waren sein Thema. Der geplante Romanzyklus, dessen erste beiden Bände 1974 und 1987 erschienen, blieb Fragment. Die Handlung setzte 1941 ein und endete 1953. Bernhard Seeger erzählte episodisch, Geschichten, die sich zu Lebensläufen zusammenfügten. Die Bücher fanden in der DDR ein interessiertes Lesepublikum. Die diese Zeit selbst erlebt hatten, wollten- sich erinnern;-die-Nachgebore...

ndPlusFrank Rupprecht

Auf der Suche nach der verlorenen Akzeptanz

Zur Tugend der philosophischen Hermeneutik und des Dialogs gehört die wechselseitige Bereitschaft zum Zuhören, die Toleranz gegenüber dem Sinn von Begriffen und Begriffsveränderungen bei Vertretern anderer Traditionslinien. Die Philosophen Volker Gerhardt (Berlin) und Hans-Christoph Rauh (Greifswald) setzten mit ihrer Einladung in den Senatssaal der Humboldt-Universität die bereits früher begonnen...

Seite 14
Gerhard Ebert

»Nette« Lümmel

Das Stück »Magic Afternoon« von Wolfgang Bauer, so wird kolportiert, war Ende der 60er Jahre ein Kulttext. Davon ist jetzt am Schloßpark-Theater Berlin, wo es Hausherr Heribert Sasse inszenierte, kaum noch etwas zu spüren. Wie schnell doch setzen zeitkonkrete Texte Patina an. Was der damals 27jährige, in Graz geborene Autor 1968 warnend und aufklärerisch als Katastrophe wertete, das mit Mord enden...

ndPlusWerner Wolf

Exzellentes Musiktheater

Um die Opern Sergej Prokofjews, Dmitri Schostakowitschs oder gar jüngerer Komponisten der einstigen Sowjetunion ist es im Osten Deutschlands still geworden, obwohl ein Stück wie »Der Spieler« in der heutigen Theaterlandschaft gewiß mehr als interessant wirken würde. Da war es schon eine mutige Tat, Dmitri Schostakowitschs genialen Jugendstreich von der »Nase« in Leipzig auf die Bühne zu stellen. N...

Seite 15

8 MM

Regie: Joel Schumacher. Erfolgsregisseur Schumacher (»Falling Down«) und Autor Andrew Kevin Walker (»Sieben«) schicken Nicolas Cage als Privatdetektiv Tom Welles auf einen Horrortrip ins Pornomilieu. Eine Industriellen-Witwe findet im Safe ihres Mannes einen 8-Millimeter-Film, der die Folterung und Ermordung einer jungen Frau zeigt. Sie fordert Welles an, um die Echtheit prüfen zu lassen und einen...

Weitere Kinofilme dieser Woche

Regie: Mark Pellington. Durch einen Unfall kommen sich zwei Familien einer adretten amerikanischen Vorortsiedlung näher. Michael Faraday (Jeff Bridges), Geschichtsprofessor mit dem Spezialgebiet Terronsmus, und der erst kürzlich zugezogene Architekt Oliver Lang (Tim Robbins) werden Freunde. Doch schon bald wird Michael mißtrauisch. Einige Ungereimtheiten im Leben des Nachbarn schüren in ihm den Ve...

Kinderfilm

»Hans im Glück« heißt der heute startende Kinderfilm, und Glück ist es, was wir ihm wünschen. Denn Angebote für die Kleinen sind rar auf den deutschen Leinwänden, schon gar solche aus nationaler Produktion. Wer hierzulande sich dem Kinderfilm verschrieben hat, muß noch mehr als die üblichen Finanzierungshürden nehmen. Viel Glück also dem Film, dem Regisseur Rolf Losansky und allen Mitstreitern. De...

Tim Robbins

Foto: PolyGram Im Psychothriller »Arlington Road« ist er jetzt als Biedermann zu sehen, hinter dessen Fassade sich Ungeahntes offenbart. Auch dem großen, schlaksigen Schauspieler mit dem Babyface sind die wahren Qualitäten nicht auf den ersten Blick anzusehen, weshalb er in den ersten Jahren seiner Filmkarriere auch meist als netter Junge in Nebenrollen eingesetzt wurde. Erst in den 90er Jahren ha...

Evelyn Schmidt

Nicht dumm

Ein neuer Film von Rolf Losansky, dem Regisseur. Das freut, da das Filmemachen aus Geldmangel komplizierter wird, ganz besonders aber das Arbeiten für Kinder, die durch vielerlei Medien immer schneller an unterhaltenden Konsum herangeführt werden. Seine früheren Filme zeichneten sich durch die Verknüpfung streitbarer Gegenwartsthemen mit phantastischen Elementen aus. Erstmalig stellt er sich nun d...

ndPlusGunnar Decker

Gefangen in der Hölle

Reiter reißen das Lagertor aus den Angeln. Ein imposantes Bild voller Aufbruchspathos. Menschen strömen heraus. Dann plötzlich sehr viele Soldaten, und angstvoll weichen die Menschen wieder hinter den Stacheldrahtzaun zurück. Eine Szene mit Symbolcharakter. Primo Levi (John Turturro), der junge jüdische Intellektuelle, ist frei. Was denkt er? »Angesichts der Freiheit kamen wir uns verlören, leer u...

Seite 16

? Tauchvergnügen für Hartgesottene

? Zum 3. »Spreetreiben« lädt am Sonnabend auf der Müggelspree der Schwimm- und Tauchsportverein Biber in Erkner (Oder-Spree) ein. Hartgesottene können gegen 13 Uhr mit Tauchanzügen bei Neu Zittau in das kalte Wasser steigen und sich dann mit Unterstützung aller möglichen Schwimmhilfen flußabwärts bis zum Strandbad Erkner treiben lassen....

? Wanderungen zu Fuß und per Rad

? Osterwanderung des ASC Ronneburg am Karfreitag (Start 9 Uhr) auf dem Marktplatz in Ronneburg. ? 4. Radwandertreffen in Schwarzatal, organisiert vom RKB »Solidarität«/SSB Gera, vom 2. bis 5. April. ? Osterlauf »Auf Goethes Spuren« am Sonnabend in Ilmenau (Start 10 Uhr), veranstaltet vom SSB Suhl. ? 122. Greizer Straßenlauf des LV Ein- heit Greiz startet am Sonnabend (14.30 Uhr) in der Greizer Ost...

19 FF-Sieger an der »Steilen Wand«

Leipzig (ND-Korr.). Am 11. April erlebt Meerane nach 13 Durchfahrten eines Friedensfahrtfeldes ein Highlight besonderer Art (ND vom 24. März). Nach mehreren offenen Radsportwettbewerben werden sich gegen 15 Uhr Asse von einst in den Sattel schwingen und die berühmte »Steile Wand« erklimmen. Mit Täve Schur, Klaus Ampler, Hans-Joachim Hartnick, Olaf Ludwig, Falk Boden, Jan Vesely, Jan Smolik, Nentsc...

»Stars on Ice« in Berlin

Für die Eiskunstlauf-Gala »Stars on Ice« am Ostersonnabend ab 19 Uhr in der Eishalle des Berliner Sportforums laufen die letzten Vorbereitungen. Bei der zweiten Station der traditionellen Deutschland-Tournee zeigen Olympiasieger, Welt- und Europameister sowie Medaillengewinner internationaler Titelkämpfe sportliche Höchstleistungen. Mit dabei die Paarlauf-Ex-Weltmeister und Olympiadritten Mandy Wö...

Nordduell Bremen - Hansa

Berlin (ND-Galley). Nach dem Aussetzer wegen der EM-Spiele geht die Fußball-Bundesliga über Ostern in die entscheidende Phase. An der Spitze führen die Bayern mit 14 Punkten, so daß sie selbst eine Niederlage beim einstigen Hauptrivalen Dortmund lächelnd verschmerzen könnten. Das ausverkaufte Spiel (70 000) erhält seinen Reiz vor allem dadurch, daß die Borussen im Kampf um einen Champions-League-P...

Neues Deutschland

Marcel Braumann, v. i. S. d. P (030) 293 90-721 Ressorts: Außenpolitik Olaf Standke (731), Berlin Karin Nölte (741), Politik Wolfgang Hübner (755), Kommentare Frank Wehner (718), Feuilleton/ Wissenschaft/Bildung Peter Berger (761), Sport Michael Müller (726),Wirtschaft/Soziales Gabriele Oertel (781), Leserbriefe Peter Kollewe (724), Gestaltung/Herstellung Bernd Burghardt (821), Redaktionssekretari...

Michael Müller

Goethe, der Ausnahme-Athlet

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche... An diesem Wochenende ist es wieder soweit. Und im Goethe-Jahr natürlich ganz besonders. Unser reimender Altmeister sei aber auch all denen ans Herz gelegt, die vorhaben sollten, den Osterspaziergang in einen Osterlauf oder gar ein Osterschwimmen ausarten zu lassen. Denen sogar besonders. Und zwar eingedenk der ansonsten kaum beachteten Tatsache, daß Johann ...

Wieso war der BFC so oft DDR-Meister?

Die Proanosew etwas zu kurz gegriffen: Von der DDR dürfte in der Geschichte keinesfalls nur eine Fußnote bleiben. Ebensowenig wie vom DDR-Rekordmeister BFC Dynamo nur eine deutsche Fußballfußnote. Das zeigen nicht nur die Fahnen und Sprüche der Fans in den Berliner Stadien und Hallen, das zeigt auch immer wieder unsere Leserpost. Zum »EINWURF« von Thomas Wieczorek (ND, 5.3.) Mit Interesse lese ich...

Komplett in den bezahlten Fußball

Zur Leserzuschrift von Herrn Siegfried Roehring, Dessau (ND, 18.3.) ' Die Zuschrift von Herrn Siegfried Roehring - der BFC Dynamo sei nur wegen der parteiischen Schiedsrichter DDR-Abomeister geworden - bringt wieder einmal eine alte Debatte hoch. Frage: Was müssen die DDR-Schiedsrichter doch für Wundermenschen gewesen sein, daß sie nicht nur den Abstieg des BFC in die Unterklassigkeit verhindert, ...

Seite 17

Es sind noch Betten frei

Im Hotel »Adlon« zogen gestern als symbolische Besetzung Obdachlose ein, um auf das Ende der Kältehitfe aufmerksam l[i m'acheh. Von den 347 Betten in kirchlichen Notübernachtungen werden mit der wärmeren Jahreszeit 203 geschlossen. Der Verein »Obdachlose machen mobil« fordert vom Senat ein ausreichendes Angebot an Notübernachtungen...

Landesvorstand der Grünen besetzt

(ND). Jungdemokraten/Junge Linke haben gestern nachmittag Büros des Landesvorstandes von Bündnis 90/Die Grünen in der Oranienstraße in Kreuzberg besetzt. Sie protestierten damit gegen die Beteiligung der Grünen am NATO-Krieg gegen Jugoslawien. Der Parteivorstand versuchte, mit den etwa 20 Besetzern ins Gespräch zu kommen. Heute mittag wollen sie das Haus wieder verlassen....

Tierschutzverein: Keine Tiere als Osterüberraschung

(ADN). Der Tierschutzverein hat davor gewarnt, Tiere als »Überraschungsei« zu Ostern zu verschenken. Steht der Wunsch nach einem »Mümmelmann« aller- dings schon lange fest und ist die Pflege gesichert, könne auch ein Kaninchen aus dem Tierheim Lankwitz viel Freude machen, betonte Frau Ruft Rund 100 Kleintiere warteten derzeit im Tierheim auf ein neues Zuhause, darunter etwa 40 »Osterhasen«....

Umweltstreifen gehen los

(ND). Der Senat hat nach Abschluß der Umschulungslehrgänge für die Umweltstreifen jetzt über den Beginn ihres Einsatzes entschieden. Ab Montag sollen zirka 130 Beamte des öffentlichen Dienstes jeweils zu zweit zunächst in den Bezirken-Mitte, Friedrichshain und Kreuzberg im Einsatz sein. Da die Polizei nicht wie erwartet jeweils einen Begleiter für alle Umweltstreifen abstellen kann, sind einige mi...

Hilferuf von Christian Specht

(ND). Christian Specht, stadtbekannter, ständiger Teilnehmer linker Demonstrationen und Aktionen, ist tief traurig über den Verlust seines blauen Rucksacks, der ihm am Sonnabend während der Friedenskundgebung der PDS auf dem Alex abhanden gekommen ist. Darin waren wichtige Ausweise, denen seine Adresse zu entnehmen ist. Der Finder wird gebeten, die Sachen bei Christian, der PDS im Karl-Liebknecht-...

Anklagen gegen acht Kurden

(dpa). Knapp sechs Wochen nach der Erstürmung des israelischen Generalkonsulates in Berlin ist gegen acht Kurden Anklage erhoben worden. Den mutmaßlichen Beteiligten im Alter zwischen 19 und 31 Jahren wird nach Justizangaben vom Mittwoch schwerer Widerstand gegen Polizisten, schwerer Landfriedensbruch und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Sie sollen bei dem Sturm auf das Konsulat am 17 Feb...

Umweltpreis 1999 vergeben

(ADN). Der Berliner Umweltpreis 1999 ist am Mittwoch verliehen worden. Mit der seit 1989 alle zwei Jahren, vergebenen Auszeich- nung werden hervorragende Leistungen im Umweltschutz geehrt, wie die Senatsumweltverwaltung mitteilte. Die Preisträger in den vier Kategorien wurden von einer Jury aus 49 Bewerbungen ausgewählt. Bei »Maßnahmen im Naturschutz« gingen die Preise an die AG Greifvogelschutz i...

Zu Ostern in die Sauna oder zum Arzt

(ND). Die BVG bietet über die Feiertage den Fahrgästen ein normales bis erhöhtes Verkehrsangebot. Für den heutigen Donnerstag gelten die normalen Wochentagsfahrpläne, Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag die Sonntagsfahrpläne. Die Linien Ul, U2 und U9 fahren nach Sonderfahrplänen. Am Ostersonnabend verkehren Busse und Bahnen wie an einem normalen Sonnabend. Zum heutigen Start des Verkehrsverbu...

ndPlusAlmut Schröter

Witzlos

Wann kommt denn endlich der Leinenzwang für Hunde? Man ist ja ganz wuselig, weil der Senat in dieser Woche keine neuen Ordnungsregeln erlassen hat. Leinenzwang ist doch so ein schönes Wort. Dann hätte die Politik das Hundeproblem in trockenen Tüchern oder so ähnlich, wie sie immer so originell formuliert. Bei der Beurteilung des eigenen Wirkens suchen die Damen und Herren nämlich durchaus friedlic...

BVG will sich aus eigener Kraft sanieren

Die Zukunft der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) als eigenständiges Unternehmen scheint gesichert. Der Aufsichtsrat stellte gestern mit dem Beschluß zur Gründung einer privaten Tochtergesellschaft die Weichen für ein innerbetriebliches Sanierungskonzept, das von BVG-Vorstand und Personalvertretung gemeinsam mit der Gewerkschaft ÖTV ausgearbeitet worden war Für Uwe Nitzgen, Vorsitzender des BVG-Gesa...

Manager gehen in 15 gefährdete Kieze

Ein vom Senat beschlossenes Aktionsprogramm zur Entschärfung sozialer Konflikte in 15 »besonders belasteten Stadtquartieren« stellten gestern die Senatoren Beate Hübner (CDU, Gesundheit), Jürgen Kiemann (CDU, Bauen, Wohnen, Verkehr) und Peter Strieder (SPD, Stadtentwicklung) als »gesamtstädtische Strategie« vor. Danach sollen zunächst als Pilotprojekt für drei Jahre »Quartiersmanager« eingesetzt w...

Seite 18

Service für Abonnenten desND

Abonnenten des »Neuen Deutschland« rufen zur Nachlieferung fehlender Zeitungen bitte folgende Telefonnummern an: Marzahn, Lichtenberg, Hohenschönhausen, Treptow und Köpenick (nur PLZ 12459) Tel.. 545 61 43 werktags von 8 bis 12 Uhr ZV Brederlow Mitte, Friedrichshain, Prenzlauer Berg und Wei-ßensee Tel: 424 73 79 werktags von 8 bis 12 Uhr Firma Godager Zeitungsvertrieb...

KÖPENICK Saisonstart bei der Parkeisenbahn

(ADN). Die Berliner Parkeisenbahn im Freizeit- und Erholungszentrum (FEZ) Wuhlheide startet am Karfreitag in die neuen Saison. Die Minizüge drehen dann wieder samstags von 12 bis 17.30 Uhr sowie sonn- und feiertags von 11 bis 17.30 Uhr ihre Runden. Dienstags bis donnerstags heißt es von 13 bis 17 Uhr »Einsteigen bitte«. Die Fahrpreise bleiben auch in diesem Jahr stabil. Die halbstündige Tour...

Handtaschenräuber

Eine 75jährige Frau ist am Dienstag abend in Friedrichshain von einem Handtaschenräuber schwer verletzt worden. Der Täter war der alten Dame vom U-Bahnhof Strausberger Platz bis zur Lichtenberger Straße gefolgt und hatte sich dort zur Herausgabe von Geld aufgefordert. Als die Frau um Hilfe rief, zerrte der Räuber so stark an ihrer Handtasche, daß der Tragriemen riß und die 75jährige zu Boden stürz...

Polizei-Nachrichten

In einem motorisierten Krankenfahrstuhl ist ein angetrunkener 74jähriger auf der Berliner Stadtautobahn 100 von der Polizei erwischt worden. Der auf eine Höchstgeschwindigkeit von zehn Stundenkilometer gedrosselte italienische Kleinst-Pkw tuckerte unzu- lässigerweise am Dienstag abend gemächlich auf dem Pannenstreifen in Richtung Ausfahrt Tempelhofer Damm. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Bluta...

TEGEL Ostern beim Frühlingsfest

(ND). Beim 31. Berliner Frühlingsfest, das bis zum 18. April am Kurt-Schumacher-Damm läuft gibt es zum Osterfest zahlreiche Preise zu gewinnen. Darunter beim Ostereier-Rätsel am Sonnabend, Sonntag und Montag jeweils zweimal 1000 Mark. Auch die gelösten Eintrittskarten zum Rreisvpn 2 Mark nehmen an einer Verlosung teil, bei der 1000 Mark zu gewinnen sind. Am Oster-Sonnabend steigt zudem gegen 21.30...

MTTE

kostet fünf Mark, Teilstrekken drei Mark. Kinder und Studenten zahlen die Hälfte. Die Miniaturbahn, die 1956 als Pioniereisenbahn ihre Premiere erlebte, erfreut sich noch immer großer Beliebtheit. Immerhin liegt der Fahrbetrieb allein in der Regie von Kindern. Derzeit sorgen rund 200 Nachwuchseisenbahner als Schrankenwärter, Streckenläufer, Schaffner, Fahrkartenverkäufer oder Bahnhofsaufsicht für ...

»Rabifox« gegen Tollwut

(ND). Zur Immunisierung der Füchse gegen Tollwut werden vom 21. April bis 5. Mai etwa 4 Zentimeter große Impfköder mit der Aufschrift »Rabifox Dessau« in Wei-ßensee ausgelegt. In der Zeit sollen Haustiere in Grünanlagen, Siedlungsgebieten, Friedhöfen und Feldgemarkungenan an der Leine geführt werden. Die Impfköder sind für Haustiere ungefährlich, sollten aber von Menschen nicht berührt werden. Um ...

MTTE WBM finanziert Sozialarbeiterin im »Ikarus«

(ND). Die Stelle einer Sozialarbeiterin im Jugendklub »Ikarus« in der Wilhelmstraße in Mitte wird ein weiteres Jahr durch die Wohnungsbaugesellschaft Mitte finanziert. Bereits zum dritten Mal sichert die WBM auf diese Weise den angemessenen Personalbestand dieser Einrichtung. MjJt8£ Jugendstadträtin Eva Mendl würdigte diese Sponsorleistung und bezeichnete die Jugendklubs »als ein Stück Lebenshilfe...

Neues Leben für ehemaliges RAW-Gelände

Das Friedrichshainer Kultur- und Kiezprojekt »RAW-tempel e.V « hat seinen Sitz im Wohnzimmer von Carola Ludwig in der Simon-Dach-Straße. »Eigentlich wollten wir schon im einstigen Wohnhaus auf dem brachliegenden Areal des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerkes an der Revaler Straße eingezogen sein, doch die Verhandlungen mit dem Eigentümer Deutsche Bundesbahn kommen nicht voran«, bedauert die en...

Nur noch fünf Jahre Schutz für Mieter

Das Bezirksamt Prenzlauer Berg hat den Beschluß der Bezirksverordnetenversammlung (BW) vom 17 März ausgehebelt, wonach die Mietobergrenzen in den fünf Sanierungsgebieten für den gesamten Sanierungszeitraum gelten sollten. Statt 15 bis 20 Jahre sollen die Mieter jetzt nur noch für fünf Jahre vor Luxusmodernisierungen geschützt werden. Zudem wurden die Obergrenzen gegenüber der BW-Empfehlung angehob...

Angst vorm Lehrter Bahnhof

»Die U 5 vom Alex zum Lehrter Bahnhof kann nicht mehr gekippt werden«, war sich Ulrich Langner, Leiter Bahnhofsentwicklung bei der Deutschen Bahn AG, sicher Schließlich werde im Bereich des Bahnhofs längst an der Röhre gebuddelt, es bestehe Planrecht. »Es sei denn, Berlin beantragt ein Planänderungsverfahren und bietet eine Ersatzvariante für die Verkehrserschließung des Bahnhofs an«, hatte er doc...

»Arbeitsverweigerung« im Bezirksamt Mitte

Das Bezirksamt Mitte übt sich in »Arbeitsverweigerung« gegenüber dem Senat. Es habe »einmütig« beschlossen, »auf die Erarbeitung eines Entwurfs des Haushaltsplans 2000 für den Bezirk vorläufig zu verzichten«, teilte Finanzstadtrat Jens-Peter Heuer (PDS) gestern mit. »Die Zeichen stehen auf Sturm«, erklärte Heuer diesen in Berlin »ungewöhnlichen« Vorgang. Nachdem der Senat vorigen Freitag mitgeteil...

Seite 19

Bildung

Die Volkshochschule Wei-ßensee, Bizetstraße 64, bietet noch freie Plätze für folgende Kurse an: »Grundlagen der EDV«, 19 bis 23. 4., jeweils 8 bis 15.30 Uhr; »Einführung in die Textverarbeitung mit Word für Windows«, 26. bis 30. 4., jeweils 8 bis 15.30 Uhr Weitere Informationen und Anmeldung unter den Rufnummern 925 37 12 bzw 9620 9823....

I 1

Für Kids und die ganze Familie präsentiert der u/aCircus eine zeitgemäß-rasante Hip-Hop/Breakdance/Artistik-Shou;. Dabei sind die Rapper der Spreepatienten, BMX-Akrobat Frank Wolf, die Breakdancer “Anstatt zufliegen“, die Girl-Group Soul Devotion und The Boxers, Berlin's beliebte Boy-Group. Ein neuer Circus für jung und I alt - frisch, frech und innovativ. I...

Bazart ist da

ND-Foto: Burkhard Lange Der Bazart Supermarkt für zeitgenössische Kunst ist erstmals in Berlin. In der Buchhandlung Kiepert am Ernst-Reuter-Platz, Charlottenburg, sind Originalwerke von 32 Künstlern für 139 bis 359 Mark zu haben. Bis 5. Juni werden insgesamt 1600 Kunstwerke angeboten. In Frankreich läuft Bazart seit 1994 mit großem Erfolg und förderte über 100 Künstler durch sein Konzept...

Installation vorm Hamburger Bahnhof

(epd). Die Installation »Offenes Quadrat I« vor dem Museum für Gegenwart Hamburger Bahnhof wurde gestern erweitert. Dem Projekt »Namen und Steine« des Berliner Künstlers Tom Fecht wurden drei Pflastersteine hinzugefügt, auf dem die Namen von an Aids gestorbenen Menschen verzeichnet sind. Die Installation wolle die Öffentlichkeit auf das »Tabuthema Aids« aufmerksam machen, sagte Ulrich Heide vom Vo...

Veränderungen

Das Bezirksamt Marzahn teilt mit. Wegen Urlaub bleibt die Rechtsberatungsstelle für Einkommensschwache vom 7 bis 16. 4. geschlossen. monochrom aquarellierte, lichtflirrendo Landstraße. Metzkes wäre nicht Motzkes ohne drollige Harlekinaden. Wer weiß woher schwirren sie ihm immer wieder durch den Sinn, über Papier und Leinwände. Dieser Maler hat sich nie vor der vielfigurigen Gruppenkomposition gedr...

Freizeit

»Der andere Bismarck: 'Küsse lassen sich nicht schreiben'« - Lesung mit Imke Barnstedt heute, 20 Uhr, im Musikklub des Schauspielhauses am Gendarmenmarkt. Zum Osterfest u. a. mit Streichelzoo, Kremserfahrten, Osterspaziergang und Ponyreiten lädt das Haus »Natur und Umwelt« in der Wuhlheide vom 2. bis 5. 4., jeweils 10 bis 18 Uhr, ein. Führung am 2. 4. unter dem Motto »Jüdisches Leben rund um die O...

ndPlusHarald Kretzschmar

»Napoleon in der Disko«

Die Galerie Sophienstraße 8 in Lichtenberg, zur Zeit durch Straßenbauarbeiten für Fuß und Ohr belastend, bietet dennoch Geruhsames. Einmal im Innern, atmen wir tief durch und nehmen leichthin improvisierte Milieus wahr Wie von ungefähr sind sie phantastisch überhöht. Harald Metzkes, der frischgebackene 70er, wird zur Zeit von seiner Heimatstadt Bautzen im dortigen Am 2. und 3. 4., jeweils 20 Uhr, ...

Ausstellungen

Bilder und Skulpturen von W Haas, E. Hacker, II. D Schmidt, A. Rössiger und G. Reinhard sind noch bis zum 10. 4. im Wergalerie-Atolier Andreas Rössigor, Leyden- Stadtmuseum mit einer Schau seiner Ölbilder geehrt. Hier zeigt er jüngste Arbeiten auf Papier unter dem Titel »Napoleon in der Disko«. Bruchlos hat Motzkes das Seine über Jahrzehnte hin entwickelt. Das Alterswerk bringt Bewahrung des souve...

Unglaublich und spannend

Da kann man als Zuschauer direkt ein bißchen neidisch werden, wenn man sieht, wie fünf Kinder (etwa 11, 12 Jahre alt) in einem alten Eisenbahndepot an Eisenbahnteilen herumbasteln. Sie schrauben und hämmern, als wäre es selbstverständlich, sich eine Draisine zu bauen. Sie wollen damit nach Sibirien fahren. Hier, zu Hause, in Schule und Familie, haben sie es satt. Und bei diesen Eltern, die im Kind...

Vergeistigtes Ende linker Utopie

Gottfried Richter, Ev-KatrinWeiß und Ulrich Müller-Hönow (r.) Foto: Claudia Esch-Kenkel Geschmeidig wie eine Katze oder sich spreizend wie ein Pfau bewegt sich Ev-Katrin Weiß ausdrucksvoll als Jonah. Die Titelheldin von »Jonahs Hunde. Pit-Bulls« im Hackeschen Hoftheater hat alle Hemmungen abgelegt. Im Wohlstand kann man das. Da kann man auch Leute verschwinden lassen, die nichts wert sind. Die zah...

Seite 20

Grünes Licht für Teileröffnung des Potsdam-Centers

Potsdam (ADN). Das umstrittene Potsdam-Center kann im Mai teilweise eröffnet werden. Die Stadtverordneten stimmten am mit großer Mehrheit dafür, die abschließenden Genehmigungen für einen großen Teil des Handels- und Bürokomplexes am Stadtbahnhof bis Ende April zu erteilen. Die Vorlage stammt von Oberbürgermeister Matthias Platzeck (SPD)....

Bomben entschärft

Alt Tucheband (ADN). Zwei Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg sind in Alt Tucheband ohne Zwischenfälle unschädlich gemacht worden, wie die Polizei am Mitt-“woch mitteilte.' Wahre ncf der Entschärfung am Dienstag nachmittag wurden 60 Anwohner evakuiert werden. hören. Eintritt 25, ermäßigt 15 Mark. Karten unter: (030) 44 65 05 40. Babelsberg...

Im »Fall Anke« noch Klärungsbedarf

Potsdam (ADN). Die Vorermittlungen gegen das Kreisjugendamt Havelland im Fall Anke D dauern länger als angekündigt. Eine Entscheidung 1 ; l ob'förmlicfte Ermftt-.,lungen,,, gegen,,, -Mitarbeiter des Amts wegen Untätigkeit eingeleitet werden, werde und Sonnabend 21 Uhr. Filmmuseum Potsdam, Friedrich-Ebert-Str./ Ecke Breite Straße, Tel.. (03 31) 27181 12. Werbel insee...

Ostermarsch

Zum Ostermarsch geht es am Sonntag durch die Freie Heide bei Wittstock. Treffpunkt ist um 14 Uhr die Kirche von Fretzdorf. Unter dem Motto »Mit freiem Volk auf freier Heide stehen« will die Bürgerinitiative FREIe HEIDe das Urteil des Frankfurter Oberverwaltungsgerichtes feiern. Das entschied am 24. März, daß die Bundeswehr den Bombenabwurfplatz Wittstock nicht nutzen darf. Potsdam...

Mittelalterspektakel

Zum 10. Oster.-Kloster-Fest erwarten die Veranstalter 15 000 Besucher am Werbellinsee bei Jochimsthal in der Schorfheide. Von Karfreitag bis Ostermontag von jeweils 10 bis 18 Uhr will die erste ostdeutsche Mittelalterband »Spilwut-Spectaculum« klerikale Musik und Stelzen-, Puppen- und Maskentheater zeigen. Zum mittelalterlichen Treiben gehören auch Osterfeuer und alte Bräuche wie Winteraustreiben....

Klassik

Das Celloquartett des Rundfunk Sinfonie Orchesters Berlin spielt am Sonntag um 18 Uhr im grünen Saal des Schlosses Kröchlendorff bei Prenzlau. Unter anderem sind Bearbeitungen von Bach und Mendelssohn zu Foto: ZB/Büttner auf keinen Fall vor Ostern gefällt, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Potsdam. Anke D. (10) hatte sich im November 1998 wegen mehrfacher sexueller Übergriffe an das Jug...

Gespräche zum Strahlenschutz

Potsdam (ADN). Die Umweltminister von Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, verständigen sich seit gestern über Naturschutz und Reaktorsicherheit. Im 1990 abgeschalteten Kernkraftwerk Rheinsberg, einem Betriebsteil der Energiewerke Nord, stehen derzeit vier Castoren mit Brennelementen zum Transport ins Zwischenlager Nord beim KKW Lubmin bereit. Brandenburg hofft auf einen schnellen Abschluß des ...

DEFA-Filme von Frank Vogel

Zur Erinnerung an den DE-FA-Regisseur Frank Vogel (1929-1999) zeigt das Filmmuseum zwei seiner Spielfilme von 1969 »...und deine Liebe auch« ist der erste Film der DDR über den Mauerbau: Freitag 23.15 Uhr, Sonnabend 19 15 Uhr und Sonntag 17 Uhr Mit »Das siebente Jahr« drehte Vogel einen frühen »Frauenfilm« der DEFA. Freitag 19.30 Uhr trunken. Er hatte auf einem Bootssteg stehend das Bewußtsein ver...

Von Bernd Baumann

Die PDS-Fraktion hat Chancengleichheit für Brandenburger innerhalb der Landesverwaltung gefordert. Sie müßten in der im Herbst beginnenden Legislaturperiode größere Möglichkeiten erhalten, auch im höheren Dienst Positionen zu besetzen, sagte gestern der parlamentarische Geschäfts- führer Heinz Vietze. Schließlich verfügten sie über ausreichende Qualifikation. Die künftige Regierung müsse weit stär...

Hase, sei wachsam!

(ND). Die Hasen des Landes sind bereit fürs Osterfest. Weil die Schokoladenhasen in Schwedt (Foto) erst am Sonnabend von ihrem Stellplatz weghoppeln dürfen, haben sich ihre echten Artgenossen auf der freien Wildbahn anderweitig um Verstärkung für ihre Osteraufgaben gekümmert. Im vergangenen Jahr vermehrten sie sich um etwa 3000 Exemplare, wie das Forstministerium mitteilte.. Waren es im Jagdjahr 1...

Baufirmen erhalten keine Soforthilfe

Die befürchtete Massenpleite von 35 Baufirmen im Havelland ist nach Ansicht der Landesregierung abgewendet. »Die Betriebe können über ein beschleunigtes Verfahren innerhalb kürzester Zeit Darlehen aus dem Liquidationssicherungsprogramm (Lisi) erhalten«, versicherte gestern Wirtschaftsminister Burkhard Dreher (SPD). Innerhalb von 24 Stunden werde bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg über...

Außenpolitik von unten und ehrenamtlich

Der Babelsberger Weltladen »Solidario« knüpft Beziehungen zwischen einem Kindergarten in Potsdam (Brandenburg) und Potsdam (Südafrika). Der Handwerksbetrieb Rönicke in Fichtenwalde hilft demobilisierten SWAPO-Kämpfern in Namibia, sich auf Schulmöbelbau umzuschulen. Carpus e. V. aus Cottbus schützt auf den Philippinen vom Aussterben bedrohte Seeadler und setzt sich gleichzeitig für die Rechte der d...

Seite 21

Fassbinder-Retro:

Whity Do 19, So 0, Mo-Mi 18 Uhr Chinesisches Roulette / Das kleine Chaos Sa-Mi 20 Uhr U\\ Marken Sa-Mi22 Uhr Eine Reise ins Licht - Despair Sa.O, So 18 Uhr Premiere: Kairos und Kung Fu; in An- wes der Filmemacher Sa 17 Uhr AK Kraak- Neueste Ausgabe Sa 1745...

Balazs

Karl-Liebknecht-Str. 9, Tel. 240 91 46 Pippi geht von Bord Do-Sa/Mo-Mi 15, So 16 Uhr Erklärt Pereira Do-Sa/Mo-Mi 16.30 Uhr Der Dieb (OmU) Do-Sa/Mo-Mi 18.15, So 18 Uhr Lgrimas Negras - Schwarze Tränen (OmU) tgl. 20, Fr-So a. 21.30 Uhr Danzn (OmU) Do 21.30 Uhr Fargo Do 23.30, So 23 Uhr...

Central

Rosenthaler Str. 39. Tel. 28 59 99 73 C1 L'appartement (OmU) tgl. 18, 22.30 Serial Lover - Verliebt, verlobt, verstorben tgl. 20.30 Uhr Raumpatrouille Orion I und IIIDo-So 0.45 Uhr Der Himmel über Berlin Fr/So/Mo 15.30 Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten Sa 15.30 Uhr C2 Harold und Maude tgl. 1745 Uhr...

Moviemento

Kottbusser Damm 22, Tel. 692 47 85 M 1 Das Leben ist eine Baustelle tgl. 18 Uhr Meschugge (OmU) tgl. 20, 22 Uhr Buffalo 66 (OmU) Do-So 0.15 Uhr The Big Lebowski (OmU) Fr-Mo 16 Uhr M2 Requiem für eine romantische Frau tgl. 18.30, 20.15 Uhr Tempo Do-So/Di/Mi 22 Uhr Starship Troopers (OmU) Do-So 23.45 Dunckel Fr-Mo 16.30 Uhr Sneak Preview Mo 22.15 Uhr M 3 23 - Nichts ist so wie es scheint tgl. 18.30 ...

Hackesche Höfe

Rosenthaler Str. 40/41, Tel. 283 46 03 H 1 Der Dieb tgl. 18 Uhr Happiness tgl. 20. Do-So/Di/Mia. 22.45 Berlin - Ecke Schönhauser Sa/So 11 Kundun Sa/So 13 Uhr Sneak Preview So 15.30, Mo 22.45 Uhr H 2 Schritte der Achtsamkeit tgl. 18, Sa/So a. 13.15 Uhr Lulu on the Bridge tgl. 20, 22.15, Fr/ Sa a. 0.15 Uhr Central Station - Central do Brasil Sa/Soll 15.30 Uhr Shakespeare in Love (OmU) tgl. 17, 19.30...

Marzahn

Helene-Weigel-Platz 12, Tel. 542 31 51 51 Pünktchen und Anton (1998) tgl. 15.15 Uhr Rush Hour tgl. 1745, 20, Do-So a. 22.30 Drei Nüsse für Aschenbrödel Fr-Mi 13, So-Mi a. 10.30 Uhr 52 Asterix & Obelix gegen Caesar tgl. 15, 17.30, 20.15, Do-So a. 22.45, Fr-Mi a. 12.30, So-Mi a. WUhr S 3 Hot Dogs: Wau - Wir sind reich! tgl. 15,17, Fr-Mi a. 13, So-Mi a. 10.30 Uhr Payback - Zahltag tgl. 19.30, Do-...

Köpenick

Wilhelminenhofstr. 89a, Tel. 538 95 95 Kl Rush Hour tgl. 14, 16.15, 18.30, 20.45, 23 Uhr K2 Asterix & Obelix gegen Caesar tgl. 14, 16.30, 19, 21.30 Uhr K3 Aimee und Jaguar tgl. 14.30,20 Patch Adams tgl. 17.30, 20 Uhr K4 Pünktchen und Anton (1998) tgl. 14, 16.15, 18.30 Uhr Payback - Zahltag tgl. 20.45, 23 Uhr K5 Das große Krabbeln tgl. 14.30 Uhr e-mail für Dich tgl. 16.30 Uhr Serial Lover - Ver...

Filmkunsthaus Babylon

Rosa-Luxemburg-Str. 30, Tel. 242 50 76 Das verbrecherische Leben des Archibaldo De La Cruz Do 19, Sa 21.30 Herzen in Aufruhr Do 21, Fr 19 Uhr Tristana Fr/So 21.30 Uhr Jorinde und Joringel Sa/So 15 Uhr Adel verpflichtet Sa/So 17, Mo 21 Uhr The Butcher Boy - Der Schlächterbursche Sa 19.15, Di 21 Uhr Das Blut eines Dichters (OV), Vorfilm: Entracte - Zwischenspiel u. a. So 19.15 Uhr Die Vergessenen (1...

Camera im Tacheles

Oranienburger Str. 54-56, Tel. 283 14 98 Cinema Latinoamericano y Brasilero: Dollar Mambo (OmU) Do/Mi 19, Sa 23 Jenipapo (OmenglUt) Do 21, So 19, Mi 23 Uhr Madagascar (OmU) Do 23 Uhr Lua de Outubro - Oktobermond (OmenglUt) Fr 19, Sa 21.15, Mo 21 Uhr Die dunkle Seite des Herzens (OmU) Fr/So 22.45. Mi 20.45 Uhr Die Strategie der Schnecke (OmU) Fr 23, Sa 19, Di 21 Uhr Bekenntnis an Laura (OmU) So 21,...

Kreuzberg

Dresdener Str. 126, Tel. 6160 96 93 A Juha tgl. 18.30, 20.30, 22.30 Uhr B Happiness (OV) tgl. 17, 20, 23 Uhr Eiszeit Zeughofstr. 20, Tel. 6116016 E1 Asterix & Obelix gegen Caesar tgl. 1745. Do/Fr/Mo-Mi a. 14.30, Sa/ Soa. 15 Uhr Atempause tgl. 20, Do/Fr/So-Mi a. 22 Preview: Samurai Fiction (OmU) Sa 22 E2The Simpsons: Springfield Murder Mysteries Do/Fr/Mo-Mi 14.45 Uhr Max Ernst - Mein Vagabundie...

Acud

Veteranenstr. 21, Tel. 44 35 94 98 Der 32. August auf Erden (OmU) Do-So/Di/Mi 18, 20 Uhr Ghosts ... of the Civil Dead (OmU) Do-So/Di/Mi 22, Mo 22.15 Uhr Stammheim Mo 18, 20 Uhr Pulp Fiction Fr/Sa 23 Uhr Breakfast und Film: Frühstück bei Tiffany Sa 10 Uhr Erdbeer und Schokolade Sa 13 Uhr Breakfast und Film: Bittersüße Schokolade So 10 Uhr Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins So 13, Mo 10 Uhr De...

Seite 24

Extra-Tip

Im SchokoMuseum Rausch, Tempelhof, Wolframstr 95-96, kann man aus nächster Nähe erleben, wie Osterhasen aus Schokolade entstehen, denn die »gläserne Schokoladenfabrik« ist jetzt auch für Besucher geöffnet. Liebhaber feiner Trüffel, Pralinen, Schokoladentafeln oder süßer Figuren können den Spezialisten bei der Feinarbeit über die Schulter schauen und beobachten, wie die Schoko-Figuren geschminkt, d...