Ausgabe vom 17.06.2002

ndPlusJörg Staude

Von Horno zu Cottbus-Nord

Aus rechtlicher Sicht scheinen jetzt die Möglichkeiten erschöpft, den sorbischen Ort Horno vor der Abbaggerung zu retten. Die juristischen Auseinandersetzungen um den Kohleabbau in der Region sind damit aber nicht beendet, sie werden sich auf den Tagebau Cottbus-Nord verlagern.

Susanne Götze

Körnerfresser aufs Korn genommen

Mit einer Ausstellung in den neuen Räumlichkeiten in der Potsdamer Straße 68 feierte die Stiftung Naturschutz Berlin letzte Woche ihr 20-jähriges Jubiläum.

ndPlusThomas Großmann

Naturschutz im Angebot

Ende letzter Woche übergab in Berlin der Rat von Sachverständigen für Umweltfragen sein Sondergutachten »Für eine Stärkung und Neuorientierung des Naturschutzes« an die Bundesregierung. Das Gutachten hebt die Teilerfolge der letzten Jahre hervor, mahnt aber neue Wege im Naturschutz an, um Naturhaushalt und biologische Vielfalt zu erhalten.

ndPlusDr. Bernd Niederland

Für Reformen, aber gegen Kosmetik

Der solidarische Charakter der gesundheitlichen Versorgung soll nach den Vorstellungen einiger Parteien, Politiker und Mediziner durch zunehmende Privatisierung des Krankheitsrisikos ersetzt werden. Dagegen wehrt sich die Volkssolidarität, einer der größten Wohlfahrtsverbände Deutschlands.

Friedrich Siekmeier, Leipzig

Erfolg erst in der 88. Minute?

Umfassend bemängelten Teilnehmer des so genannten Zukunftskongresses der IG Metall (IGM) in Leipzig das vom Vorstand vorgelegte Papier »Offensive 2010«, auch »Zukunftsmanifest« genannt. Deshalb braucht der Vorstand länger - quasi wenigstens bis zur 88. Minute -, um eine überarbeitete Fassung vorzulegen. Denn eigentlich beherrschten Fußball und der Fußballkanzler den letzten Tag des Leipziger Treffens.

ndPlusAlexander Glück

Kranke aus dem Morgenland lassen Klinik-Kassen klingeln

Am Aufkeimen so genannter Special Interest-Magazine lassen sich neue Trends in der Gesellschaft frühzeitig erkennen. Zweifelsfrei gehört der Kliniktourismus dazu, in dessen Rahmen reiche Kranke aus fernen Ländern in die Hände deutscher Mediziner vermittelt werden.

Mark Stralau

Leverkusen holt Pokal, Meisterinnen enttäuschen

Die Handballerinnen von Bayer 04 Leverkusen haben zum achten Mal in ihrer Vereinsgeschichte den DHB-Pokal gewonnen. Im Endspiel des Final Fours setzte sich die Mannschaft von Trainerin Renate Wolf am Sonnabend in Riesa gegen den VfL Oldenburg mit 29:27 (13:11) durch. Vor 1400 Zuschauern war Petra Cumplova (7/1) erfolgreichste Werferin für Leverkusen. Beim VfL traf Nationalspielerin Heike Schmidt (...

ndPlusUlrike John

Frank Busemanns Leidenszeit hält weiter an

Zehnkämpfer Frank Busemann muss nach seinem verletzungsbedingten Aus in Ratingen die Leichtathletik- Europameisterschaften im August in München abschreiben und wieder um die Fortsetzung seiner Karriere bangen. Der Olympia-Zweite von 1996 gab beim DLV-Mehrkampf-Meeting am Sonnabend wegen einer Achillessehnenverletzung nach dem Kugelstoßen auf. »Das sind Schmerzen, mit denen ich nicht fertig werde. ...

MaulFoul

»Ich habe meine Kindheit in einer Baracke verbracht, die buchstäblich an der Eckfahne des dörflichen Fußballplatzes stand.« Aktuelle Fußball-Protzereien von Kanzler Gerhard Schröder......

WMSplitter

TV-Hit. Fußball zum Frühstück war am Sonnabend ein TV-Hit des Jahres. 18,08 Millionen Zuschauer verfolgten von 8.30 Uhr an in der ARD den 1:0-Sieg der deutschen Nationalelf gegen Paraguay. Damit ist die Live-Übertragung des WM-Achtelfinales die meistgesehene Fernsehsendung des Jahres. Ozeanien. Bei der Fußball-WM 2006 in Deutschland soll dem Kontinental-Verband Ozeaniens ein fester Startplatz gara...

WM-Torschützenliste

5 Tore: Klose (BRD).4 Tore: Ronaldo (Bra), Tomasson (Dän).3 Tore: Wilmots (Bel), Rivaldo (Bra), Vieri (Ita), Pauleta (Port), Larsson (Swe), Diop (Sen), Paul (Spa), Keane (Irl), Morientes (Spa).2 Tore: Gomez (Costa), Inamoto (Jap), Borgetti (Mex), Cuevas (Para), Camara (Sen), Hierro (Spa), Sas (Tür).1 Tor: 82 Spieler, darunter Schneider, Jancker, Bode, Ballack, Bierhoff, Linke, Bierhoff, Neuville (...

Spiele im Achtelfinale

Am Montag, 17. Juni AF 5: Mexiko - USA8.30 AF 6: Brasilien - Belgien13.30/ZDF Am Dienstag, 18. Juni AF 7: Japan - Türkei  8.30 AF 8: Südkorea - Italien  13.30/ARD Spiele im Viertelfinale Am Freitag, 21 Juni VF 1: England - Sieger AF 6  8.30 VF 2: Deutschland - Sieger AF 5  13.30/ZDF Am Sonnabend, 22. Juni VF 3: Spanien - Sieger AF 8  8.30 VF 4: Senegal - Sieger AF 7  ...

Martin Koch

Wissenschaft voll daneben

Frankreich schlägt Kroatien im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2002. Beim Spiel um Platz drei hat Argentinien gegen Italien die Nase vorn. Und was ist mit Deutschland? Deutschland unterliegt Kroatien im Viertelfinale, in dem auch Brasilien gegen den späteren Champion Frankreich ausscheidet. Mit dieser klaren Prognose hatten sich Markus Raab und Christian Gröschner vom Berliner Max-Planck-Ins...

Stimmen zu Deutschland - Paraguay

Bernd Schneider: »Die ersten zehn Minuten waren noch ganz gut. Danach haben wir bis zum Wechsel vergessen, Fußball zu spielen. Die taktische Umstellung danach war ganz wichtig. Auf Grund der zweiten Halbzeit war der Einzug ins Viertelfinale völlig verdient. Es wird ein hartes Stück Arbeit, um ins Finale zu kommen. Wir denken nur von Spiel zu Spiel.« Rudi Völler: »Wir haben zuerst nicht kombiniert ...

Georg Buschner (76), einst DDR-Auswahltrainer, WM-Teilnehmer 1974

Glanzloser, aber verdienter Sieg

Spielerisch hat diese WM bislang wenig Glanz verbreitet. Fast durchweg wurde nur ein durchschnittliches Niveau geboten. Auch die Achtelfinal-Begegnung zwischen der deutschen Elf und Paraguay war vom spielerischen Niveau her nur ein durchschnittliches Spiel, wobei der glanzlose späte 1:0-Sieg der deutschen Mannschaft verdient war. Sie besaß in dem lange Zeit ausgeglichenen Spiel mehr Vorteile, auch...

»Wir können jetzt auch bis ins Finale durchlaufen«

ND: Was ist nach dem Einzug ins Viertelfinale noch möglich bei dieser WM? Jetzt ist sehr viel möglich. Jetzt kommen wir gegen Mexiko oder die USA. Warum sollen wir uns da nicht durchsetzen? Wir können jetzt auch bis ins Finale durchlaufen. Ich rede das nicht nur so in den Wind. Ich bin davon überzeugt, dass man mit dieser Mannschaft auch ins Finale kommen kann. ND: Braucht die Mannschaft jetzt mal...

Matthias Ende

Zum 14. Mal unter den weltbesten Acht

Oliver Neuville hat Rudi Völlers Team nach einem Geduldsspiel die Verlängerung erspart und die deutsche Nationalmannschaft zum 14. Mal in ein WM-Viertelfinale geschossen. Durch ein Tor des Leverkuseners in der 88. Minute besiegte die DFB-Auswahl in Seogwipo (Südkorea) Paraguay mit 1:0 (0:0). Vor 25000 Zuschauern im nur zu zwei Dritteln besetzten Cheju-Stadion jagte Neuville eine Flanke seines Team...

Senegal per Golden Goal - und ein Kontinent jubelt

Mit dem ersten »Golden Goal« des Turniers hat Henri Camara den Senegal ins Viertelfinale geführt. Mit seinem Treffer in der 104. Minute sorgte der Stürmer am Sonntag gegen Schweden für das knappe 2:1 (1:1, 1:1) des Überraschungs-Teams, das in der Runde der letzten Acht am kommenden Sonnabend in Osaka auf die Türkei oder Mit-Gastgeber Japan treffen wird. Auch ohne ihren Mittelfeldstar Fredrik Ljung...

Entscheidung im Elfmeterdrama

Dank der Nervenstärke von Torhüter Iker Casillas darf Spanien weiter vom Titel träumen. Der Keeper von Champions League-Sieger Real Madrid verhalf den Iberern mit zwei gehaltenen Schüssen zum 3:2-Sieg im Elfmeterschießen gegen Irland, mit dem das Team von Trainer Jose Antonio Camacho zum insgesamt vierten Mal ins WM-Viertelfinale einzog. Vor 38926 Zuschauern in Suwon hatte es nach Ablauf der Verlä...

ndPlusHanno Harnisch

Käfer aufm Blatt im Café Größenwahn

Am Freitagabend hatte ich die Wahl zwischen Leguan und Chamäleon: Elton John zum ersten Mal live in concert erleben oder Zöllner zum x-ten Mal. Pummelig und Weltklasse oder schlank und Berlin, Sir oder Derwisch, Fremdes oder Eigengewächs? Das Chamäleon des Ostens hat gewonnen, Deutschland gegen England.We are the champions! Die Freilichtbühne Weißensee ist eine ideale Feierstätte. Fast alle waren ...

Nikolaus Brauns

Aufstieg der Linken

So mancher wackere Alpinist reibt sich dieser Tage beim Besuch des Deutschen Alpenvereins ungläubig die Augen. Den »Aufstieg der Linken« verkündet ein rotes Banner, das vor dem Alpinen Museum auf der Münchner Praterinsel weht. Diese Ankündigung ist durchaus wörtlich zu nehmen. Denn in Zusammenarbeit mit dem Archiv der Münchner Arbeiterbewegung gedenkt der Deutsche Alpenverein der »1. Deutschen Arb...

ndPlusVolker Trauth

Fern ausgetretener Pfade

Je näher die Menschen der Wahrheit sind, um so toleranter sind sie« - diesen Tolstoi-Satz stellte Brandenburgs Kulturministerin Johanna Wanka ihrem Grußwort für das diesjährige Potsdamer Festival »Unidram« voran. Der Wahrheitssuche verpflichtet waren die insgesamt 19 Produktionen aus sechs europäischen Ländern in besonderer Weise. Im Zentrum vieler Aufführungen: die Erkundung der individuellen und...

Bernd Kammer

Jetzt gehts rund bei der S-Bahn

Solche Menschentrauben vor den Fahrplanaushängen der S-Bahn hat man schon lange nicht mehr gesehen. »Linksherum oder rechtsherum nach Wedding?«, lautete gestern die Kreis-Frage für Marlies und Dieter Bertold auf dem S-Bahnhof Treptow, die sie dann ganz pragmatisch entschieden: »Die Bahn, die zuerst kommt, nehmen wir.« Weniger entscheidungsfreudige Fahrgäste wandten sich kopfschüttelnd an die junge...

ndPlusAndreas Fritsche

SPD-Senator schießt Siegtor in 200. Minute

Von den insgesamt notwendigen Sparmaßnahmen des rot-roten Senats sind in Berlin viele betroffen. Protestiert haben beim SPD-Landesparteitag am Sonntag zunächt nur die Privatschulen, denen die Zuschüsse gekürzt werden sollen.

Robert Meyer

Wissenschaftliche Irrtümer und geistige Höhenflüge

Wie Wissenschaftler Wissen schaffen und wie spannend das mitunter ist, demonstrierte am Sonnabend die 2. Lange Nacht der Wissenschaft. 80000 Besucher, 10000 mehr als im vergangenen Jahr, strömten bis Sonntagmorgen 1 Uhr in Institute, durchforsteten Universitäten und Labore, lauschten Vorträgen und erklommen in über 70 Berliner und Potsdamer Einrichtungen die Elfenbeintürme wissenschaftlichen Denke...

ndPlusIrmtraud Gutschke

Aufatmen?

Kaum zu glauben: Der jahrelange Streit mit Brüssel um die deutsche Buchpreisbindung ist vorbei. Weil die EU-Kommission die bewährte freiwillige Regelung zwischen Verlagen und Buchhandel mittels Sammelrevers nicht akzeptierte, wurde ein entsprechendes Gesetz ausgearbeitet, das am Freitag im Bundestag einstimmig beschlossen worden ist. Es wird also weiterhin feste Ladenpreise für Bücher geben. Die K...

Ingolf Bossenz

Heil-Verfahren

Mit der Kanonisierung eines dubiosen »Wunderheilers« am Sonntag hat Papst Johannes Paul II. gute Chancen, sich durch baldiges Erreichen der 500er-Marke bei Heiligsprechungen einen Eintrag ins Guinness-Buch zu sichern. Als die Mittelalter-Spiele Hunderttausende auf den Petersplatz lockten und selbst dem hinfälligen Pontifex neue Kräfte zu spenden schienen, hatten die US-amerikanischen Bischöfe sich...

ndPlusJürgen Amendt

Wahlkrampf

»Focus« weiß, wie man mit Meldungen Politik macht. Schon zum zweiten Mal innerhalb von drei Wochen berichtete das Magazin am Wochenende über die angeblichen Ergebnisse der nationalen PISA-Ergänzungsstudie (PISA-E). Vor drei Wochen war Schleswig-Holstein nationale Spitze, Bayern und Baden-Württemberg wurde in einigen Bereichen allenfalls Mittelmaß attestiert. Jetzt will »Focus« erfahren haben, dass...

Claus Dümde

Auf Maulschau

»Schröder stellt sich gegen EU« hieß eine Schlagzeile am Sonntag. Abgesehen davon, dass sie so nicht stimmt, könnte sie dem Kanzler womöglich den so heiß ersehnten Auftrieb in der Wählergunst verschaffen, stünde sie in »Bild am Sonntag« statt in der »Frankfurter Allgemeinen«. Deren Leser sind ja an der schnellen Osterweiterung der EU interessiert. Nicht nur, weil das Profite in ganz neuen Dimensio...

ndPlusJochen Reinert

Scharons Mauer

Als eine deutsche Journalistengruppe unlängst den Grenzübergang Eretz von Israel zum Gaza-Streifen passierte, entfuhr einem der Kollegen beim Anblick des über zwei Meter hohen metallenen Grenzzauns nebst gepflügtem Todesstreifen: »Das sieht ja wie seinerzeit an der DDR-Grenze aus«. Wie alle Vergleiche hinkt auch dieser. Fakt aber ist, der 45 km lange und 6 km breite Gaza-Streifen wird bereits seit...

ndPlusHelmut Scholz, Sevilla

Linke wollen ein »anderes Europa«

Unter dem Motto »Ein anderes Europa ist möglich« fand am Wochenende zum Auftakt der Gegengipfel-Aktivitäten anlässlich des EU-Treffens in Sevilla (21./22. Juni) ein weiteres Arbeitstreffen von Mitgliedsparteien des Forums der Neuen Europäischen Linken und der GUE/NGL-Fraktion unter Schirmherrschaft der spanischen Izquerda Unida (Vereinte Linke) statt. Im Mittelpunkt der zweitägigen Beratungen der...

Jaroslav Polivka, Prag

Deutlicher Sieg von Tschechiens Linken

Seit am Sonnabendnachmittag die ersten Prognosen zum Ausgang der tschechischen Parlamentswahlen bekanntgegeben wurden, herrschte in der Prager Zentrale der Demokratischen Bürgerpartei (ODS) bis weit in den Sonntag hinein betretene Stille.

ndPlusMax Böhnel, New York

Wer war »Deep Throat«?

Genau vor 30 Jahre begann in den USA ein Skandal, in dessen Verlauf sich das politische System vor den Augen einer schockierten Öffentlichkeit in seiner ganzen Nacktheit offenbarte: »Watergate«.

Wolfgang Rex

Neuland unterm Fluch?

In Sachsen-Anhalt wurde gerade eine SPD/PDS-Kombination als Regierungsform abgelöst. Die Regierungsmannschaft von Mecklenburg-Vorpommern geht am 22. September in den Wahltest.

ndPlusPeter Liebers

Geheime US-Strategie steigert Atomkriegsgefahr

Der Trägerkreis »Atomwaffen abschaffen - bei uns anfangen« hat in der Abschlusserklärung seiner Jahrestagung die Bundesregierung aufgefordert, umgehend die nukleare Teilhabe aufzukündigen und von den USA zu fordern, die noch immer in Ramstein und Büchel gelagerten Atomwaffen abzuziehen.

Tom Strohschneider

Kunterbuntes, ordentliches Chaos

Gebt den Kindern das Kommando sie berechnen nicht was sie tun die Welt gehört in Kinderhände dem Trübsinn ein Ende wir werden in Grund und Boden gelacht Kinder an die Macht

Die Täter als Opfer

Wie kaum eine Debatte zuvor hat der Streit um die Äußerungen des FDP-Politikers Jürgen W. Möllemann und des Ex-Grünen Jamal Karsli den Antisemitismus zu einem öffentlichen Thema in der Bundesrepublik gemacht. ND hat den Soziologen Prof. Werner Bergmann über die Auswirkungen einer erhitzt geführten Diskussion befragt. Mit dem Experten vom Berliner Zentrum für Antisemitismusforschung sprachen Velten Schäfer und Tom Strohschneider.

Jan Heller, Kabul

Beihilfe zur Geiselnahme

Der wiedergewählte Staatschef Hamid Karzai forderte am Sonnabend die Loya-Jirga-Mitglieder auf, ein provisorisches Parlament zu wählen, »auch wenn es nicht im Abkommen von Bonn vorgesehen ist«.

ndPlusMarcos Salgado, Buenos Aires

Präsident Duhalde plant Neuwahlen

Argentiniens Übergangspräsident Eduardo Duhalde will offenbar noch dieses Jahr Neuwahlen ausrufen und plant seinen Abgang zum Jahresende.

Peter Nowak

Probe auf das tolerante Rathenow

Rathenows Bürgermeister Ronald Seeger (CDU) war nicht unter den 300 Menschen, die am Samstagnachmittag an einer antifaschistischen Demonstration durch die brandenburgische Kleinstadt teilgenommen hatten. Er hatte sich schon im Vorfeld gegenüber der örtlichen Presse davon distanziert. Die Organisatoren, ein Bündnis aus Flüchtlingsinitiativen und antifaschistischen Organisationen aus Berlin und Bran...

ndPlusDieter Balle, Karlsruhe

Protest gegen Neonazi-Aufmarsch

Gleich zwei Demonstrationen wandten sich am Samstag in Karlsruhe gegen einen Aufmarsch von rund 300 aus allen Teilen der Republik angereisten Neonazis. Sie demonstrierten in der »Residenz des Rechts« unter massivem Polizeischutz gegen angebliche Verfolgung von »national gesinnten Kameraden« durch Polizei und Justiz. Linke und autonome Gruppen hatten zunächst versucht, den Aufzug der Rechtsextremi...

Martin Höxtermann

Kein "Grenzregime" im Südwesten

1500 bis 2000 Menschen demonstrierten am Sonnabend gegen den Ausbau polizeilicher Kontrollen und staatlicher Überwachung im südwestdeutschen Dreiländereck und gegen die pauschale Kriminalisierung von Flüchtlingen.