Ausgabe vom 07.10.2002

ndPlusLucian Haas

Größter Feldversuch Europas

Spanien ist das einzige Land in der EU, in dem Gentech-Mais kommerziell angebaut wird. Seit 1998 säen Bauern im Nordosten des Landes auf rund 20000 Hektar die Sorte »Comba CB«.

Tom Kirschey

Steckenpferd Ökotourismus

Mit dem Symposium »Lust auf NaTOUR - Wege zu einem nachhaltigen Tourismus« sowie einer Feier im Kloster Chorin zelebrierte die Brandenburger Landesanstalt für Großschutzgebiete (LAGS) vergangene Woche ihr zehnjähriges Bestehen.

ndPlusVolker Stahl, Hamburg

Protest gegen Pelz

Die Kampagne der »Offensive gegen die Pelzindustrie« endete jetzt nach zehn Monaten mit einem sensationellen Erfolg für die Tierschützer: Ende September teilte KarstadtQuelle überraschend mit, der Konzern werde den Handel mit Artikeln aus echtem Pelz komplett beenden. Nach dem Abverkauf der Restbestände sollen nicht nur Pelzmäntel und -jacken, sondern auch Waren mit Fellapplikationen wie Pullover ...

Victoria Walter, Brüssel

Verwässerte Verbraucherinfo

In aller Stille wird im EU-Ministerrat eine neue Verordnung wieder umgeschrieben, um die Kennzeichnungsvorschriften für gentechnisch veränderte Lebensmittel deutlich zu lockern. Nach einer neuen, bislang unveröffentlichter Entscheidungsvorlage des amtierenden dänischen Vorsitzes soll der entscheidende Schwellenwert, ab der die Verbraucher informiert werden müssen, wieder deutlich hochgesetzt werden.

Erfolgreich gegen Billigflaggen

Berlin (ND). Erfolgreich abgeschlossen haben die Internationale Transportarbeiter Förderation (ITF) und ihre Mitgliedsgewerkschaft ver.di am 4. Oktober 2002 ihre Aktionswoche gegen Schiffe unter billigen Flaggen wie Zypern, Panama, Antigua, Isle of Man und St. Vincent. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft hatte während dieser Woche sieben Hauptamtliche und zwanzig ehrenamtliche Kolleginnen un...

Zumwinkel bleibt Favorit

Berlin/Frankfurt (ND). Vieles deutet darauf hin, dass der Deutsche-Post-Chef Klaus Zumwinkel noch in diesem Jahr neuer Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom wird. Reuters zufolge, hat es bei der Post eine Anfrage seitens der Telekom gegeben, ob Zumwinkel das Amt übernehmen wolle. Ein Post-Sprecher verwies allerdings darauf, dass Zumwinkel es noch im Sommer abgelehnt habe, auf den Vorstandspo...

ndPlusNils Floreck

Kinderbetreuung statt Kindergeld

Nicht nur in den Koalitionsverhandlungen geht es immer auch ums Geld. Über Eltern, Kinder und über Geld wurde in der vergangenen Woche in der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin diskutiert.

Schutz bei Internet- Seelsorge

Berlin (ND). Ein umfassendes Sicherheitskonzept hat die Telefonseelsorge für ihr Beratungsangebot im Internet www.telefonseelsorge.de realisiert. Auf das Versenden von E-Mails wird wegen des Sicherheitsrisikos völlig verzichtet. Stattdessen verbleibt der gesamte Beratungskontakt auf dem Server der Telefonseelsorge. Ratsuchende können sich dort anonym eine Zugangberechtigung anlegen, einen »Beratun...

ndPlusThomas Großmann

Konkurrenz nicht willkommen

Mehr Flexibilität und Entgegenkommen von der Bundesregierung, dem Hauptaktionär der Deutschen Bahn (DB) AG, für die Ziele privater Bahnunternehmen forderte jüngst der Geschäftsführer der Connex-Gruppe, Hans Leister. Wie die Gewerkschaft Transnet beklagte Leister vielfältige Behinderungen aller Art durch den Monopolisten DB.

Ralf Klingsieck, Paris

»Liberalisierte« Sozialgesetze

Die französische Rechtsregierung hat im Parlament ein Gesetz eingebracht, mit dem die 35-Stunden-Arbeitswoche und andere soziale Verbesserungen aus der Zeit der Linksregierung »liberalisiert« werden sollen. Praktisch geht es darum, sie formal zwar nicht abzuschaffen, doch weitgehend ihres Inhalts zu berauben.

ndPlusWerner Wolf

Ein musikalisches Labyrinth

Mehr noch als Emanuel Schikaneders eigener, jetzt im Opernhaus Chemnitz inszenierter »Zweyter Teil der Zauberflöte unter dem Titel Das Labyrinth oder Der Kampf mit den Elementen« beweist der schon vorher von Goethe entworfene Plan zu einer Fortsetzung, wie weit Mozarts Oper die damals in großer Zahl komponierten Wiener Singspiele und Zauberopern überragte. In einem Brief an den auch von Beethoven ...

F.-B. Habel

Ein Esel schreit nicht

In meinem Herzen liegt eine kleine Flocke, eben geboren, ein Ei: Sehnsucht nach den Pyrenäen.

ndPlusTom Mustroph

Spektakuläre Zeichen

Für prägnante Formeln sind die Briten gut. Der Historiker Eric Hobsbawn hat das »kurze 20. Jahrhundert« (von 1914-1989) als das der Extreme bezeichnet. Der Kurator Henry Meyric Hughes packt jetzt im Kunstmuseum Wolfsburg das britische Kunstschaffen dieser Zeit zwischen die Pole »Blast« und »Freeze«. Blast bezieht sich auf die Position der Vortizisten. Diese Avantgardebewegung, bekannt vor allem du...

Kulturfigur

Kultur war für den 43-jährigen Theologen, der nach dem Rückzug von Kulturstaatsministers Julian Nida-Rümelin neben Christina Weiss, Monika Griefhahn, dem früheren Mannheimer Bürgermeister Lothar Mark und dem Verleger Arnulf Conradi auf der Kandidatenliste als dessen Nachfolger steht, noch nie fremdes Terrain. Schon in den späten 80er Jahren, als Vikar in Eisenach und Berlin, sang er in Chören mit,...

ndPlusSabine Neubert

Europa wird neu entdeckt

Nun ist es soweit! Mit Band 10, dem »Lexikon der Sprachen des Europäischen Ostens«, will der österreichische Wieser Verlag zur Frankfurter Buchmesse seine »Wieser Enzyklopädie des Europäischen Ostens« (WEEO) starten. Auch Band 11 der WEEO steht kurz vor dem redaktionellen Abschluss. Er wird den Titel »Europa und die Grenzen im Kopf« tragen und ist als erster Band der »Themenabteilung« vorgesehen. ...

Steve Jenkner erneut Dritter

Steve Jenkner aus Hohenstein-Ernstthal (Foto: dpa) hat am Sonntag beim Pazifik-Grand-Prix der Motorrad-WM in Motegi Rang drei belegt - und dies nun schon zum fünften Mal in dieser Saison. Er verbesserte sich in der 125 ccm-Klasse im WM-Klassement auf Rang vier. Die WM-Führung behauptete Arnaud Vincent (Frankreich/Aprilia), der nach technischen Problemen als 15. ins Ziel kam. Großer Preis Pazifik...

Kurz

Gunda Niemann-Stirnemann plant wahrscheinlich ihr Karriere-Ende.Obwohl die dreimalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin und 19fache Weltmeisterin vor der Geburt ihrer Tochter Victoria am 24. Mai eine Fortsetzung ihrer Laufbahn verkündet hatte, verdichten sich nunmehr alle Anzeichen, dass die 36-jährige Thüringerin am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Erfurt ihren Abschied vom aktiven Sport verkün...

Berlin bärenstark

Die Eisbären Berlin geben sich keine Blöße. Am 10. DEL-Spieltag schlug der Spitzenreiter Iserlohn mit 4:1 und behauptete mit dem fünften Sieg in Folge die Tabellenführung. Steve Walker, John Gruden, Nico Pyka und Alexander Barta erzielten in der einseitigen Partie die Tore für die heimstarken Berliner. Den Ehrentreffer der Roosters schoss Petr Fical.ND 10. Spieltag: Augsburg - Mannheim 3:6, Frankf...

ndPlusTom Mustroph

Normal: Alba, grandios: Mitteldeutscher BC

Für die größte Überraschung bei den beiden Auftaktspielen zur Basketball-Bundesliga sorgte der eigentlich zu den Abstiegskandidaten zählende Mitteldeutsche BC aus Weißenfels. Erst wurde Rekordmeister Bayer Giants Leverkusen mit 81:80 gestemmt, dann der TBB Trier mit 90:87. Ein Platz in der Spitzengruppe - damit hatte niemand gerechnet. Favorit Alba Berlin startete hingegen ganz normal und führt di...

Peter Juny

Noch zwei Teams unbesiegt

Nach dem zweiten Spieltag der 2. Runde der Weltmeisterschaft in Argentinien am Samstagabend (Ortszeit) sind nur noch Gastgeber Argentinien (Gruppe G) und Olympiasieger Jugoslawien in der K-Gruppe unbesiegt. Beide Teams gewannen auch ihre fünften Spiele und haben sich für das Viertelfinale qualifiziert. Für die Runde der besten acht, in der es im K.o.-System weitergeht, können außerdem die Weltliga...

ndPlusMatthias Ende

Magdeburg jagt Lemgo

Von Abwehrdisziplin hielten die Magdeburger in Minden nicht viel. Satte 34 Gegentreffer bei der heimstarken GWD Minden führten nur deshalb nicht zur zweiten Saison-Niederlage, weil im Angriff fast jeder Wurf im Tor landete. Die 37 Treffer, zu denen wieder einmal Olafur Stefanson mit 9 die meisten beisteuerte, führten zum sechsten Sieg der »Gladiators« nach der Auftaktpleite in Lemgo. Allerdings da...

2. Bundesliga

Burghausen - Eintr. Braunschweig 4:2 (2:0) SC Freiburg - SV Waldhof Mannheim 4:1 (3:1) FC St. Pauli - Rot-Weiß Oberhausen 0:0 (0:0) Greuther Fürth - Mainz 05 2:0 (0:0) SSV Reutlingen - Eintracht Trier 3:2 (2:0) Alem. Aachen - Eintracht Frankfurt 1:0 (1:0) MSV Duisburg - LR Ahlen 2:1 (1:1) Karlsruher SC - VfB Lübeck 1:2 (1:0) 1. FC Köln - 1. FC Union Berlin heute 20.15 1. SC Freiburg  &nb...

ndPlusPeter Hübner

Freiburg baut Führung aus, Köstner-Premiere misslingt

Neuer Trainer, altes Leid: Auch mit Lorenz-Günther Köstner auf der Bank bleibt Karlsruhe als einzige deutsche Profi-Mannschaft ohne Sieg. Die Premiere des früheren Unterhaching-Coaches misslang mit 1:2 gegen Lübeck völlig. Der KSC führte lange Zeit durch Bruno Labbadia (45.) mit 1:0, doch im Endspurt wendeten die Lübecker durch Tore von Marco Weißhaupt (81.) und Daniel Bärwolf (88.) das Blatt. »Es...

1. Bundesliga

Hertha BSC - 1. FC Nürnberg 2:1 (0:1) VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen 2:0 (1:0) Bayern München - VfL Bochum 4:1 (2:0) Hannover 96 - Borussia Dortmund 0:3 (0:1) Mönchengladbach - Bielefeld 3:0 (2:0) FC Schalke 04 - Hamburger SV 3:0 (3:0) Kaiserslautern - Energie Cottbus 4:0 (1:0) Werder Bremen - Hansa Rostock 0:0 VfB Stuttgart - 1860 München 4:1 (0:1) 1. Bay. München   19 2. Bor. Dortmun...

Stenogramme

Bayern - Bochum 4:1 Auch ein international kriselnder FC Bayern ist für die meisten Bundesliga-Gegner immer noch eine Nummer zu groß. Der ängstliche und anfangs sogar ohne Sturmspitze angetretene Aufsteiger (Torjäger Christiansen saß in der ersten Hälfte auf der Bank) erwies sich als Aufbaugegner. Die überforderte Bochumer Abwehr um den unerfahrenen Ersatztorwart Christian Vander ließ die Münchner...

»Wir haben als Team versagt«

ND: Wie fühlen Sie sich momentan? Akrapovic: In letzter Zeit war die Stimmung allgemein nicht so gut, nach der Niederlage in Lautern erst recht nicht. Ihre Mannschaft wusste, worum es geht. Warum ging das wichtige Kellerduell dennoch verloren? Wie in den letzten Spielen auch, sind uns Fehler über Fehler unterlaufen. Wir haben als Team versagt. Wir schaffen es einfach nicht, die Schwierigkeiten des...

Was Preetz versäumt, holt Marcelinho nach

Die Baustelle Berliner Olympiastadion zierten viele Fahnen, auf denen am Tag des Ehrenamtes eben jene auf eigene Kosten mit dem Sport verbundenen Menschen Anerkennung erhielten. Manche Profis von Hertha BSC wirkten beim glücklichen, aber nicht unverdienten Heimsieg über Nürnberg ebenfalls eher - und das soll keine Beleidigung sein - wie Ehrenämtler. In erster Linie traf das auf Michael Preetz zu. ...

Schober hält Punkt fest

Die Ostseestädter haben Werder Bremen wieder in den grauen Bundesliga-Alltag zurückgeholt. Mit dem glücklichen 0:0 beendete die beste Auswärtsmannschaft den Höhenflug der Bremer. Torwart Mathias Schober rettete den Rostockern in der Schlussphase mit mehreren Glanztaten das Remis. Das auswärts ungeschlagene Hansa-Team, das noch keinen Gegentreffer auf fremden Plätzen in dieser Saison kassiert hat u...

Langeweile

Hurra, das Establishment ist wieder da. Nach der achten Runde stehen endlich drei Mannschaften unter den ersten Vier, die die Experten auch zum Saisonende dort erwarten: Bayern, Dortmund und Schalke. Die finanzstärksten Vereine der Liga fiedelten ihre Kontrahenten mehr oder weniger überzeugend jeweils mit drei Toren Vorsprung ab - eine sicherere Toto-Bank also. Selbst in der 21 Frauen und Männer ...

Alle an Deck

Teamchef Rudi Völler kann für das Testspiel am Freitag gegen Bosnien-Herzegowina und fünf Tage später in der EM-Qualifikation gegen die Färöer-Inseln weiterhin mit seinem kompletten Kader von 22 Spielern planen. Nach den Bundesliga-Spielen am Sonnabend gab es keine Absagen. Ein kleines Fragezeichen stehe noch hinter Christoph Metzelder (entzündete Achillessehne), informierte Bundestrainer Michael ...

Energie Cottbus im freien Fall

Die Fans feierten ihn als »Fußball-Gott«, der Trainer war voll des Lobes und der Hauptdarsteller genoss das Bad in der Menge: Miroslav Klose hat den »Roten Teufeln« wieder Leben eingehaucht. Der Nationalstürmer war mit zwei Treffern der überragende Spieler beim 4:0 gegen Cottbus und hatte damit großen Anteil am ersten Saisonsieg der Lauterer. »Ich bin froh, dass ich zwei Tore geschossen habe. Heut...

ndPlusSvenja Kühnel

Neugierde auf städtische Schätze wecken

Das Foyer des Deutschen Technikmuseums in Kreuzberg war erfüllt von zweisprachigem Stimmengewirr. Zwischen polierten Oldtimern und riesigen Webstühlen standen Türken und Deutsche jeden Alters und knabberten deutsches Gebäck oder nippten an kleinen türkischen Teegläsern. Die Besucher waren am Samstag zu einem interkulturellen Museumserlebnis eingeladen. Unter dem Motto »Was geht mich das an? Bu ben...

Almut Schröter

Ausländerbeauftragte macht sich zur »Ikone«

Nun werde die Situation langsam dramatisch, meinte gestern die Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (PDS) am ND-Telefon. Bereits vor Beginn der Sommerpause habe sie mit Barbara John Gespräche über deren 2003 beginnenden Ruhestand geführt. Es sei ihr also völlig unverständlich, dass die Ausländerbeauftragte erst durchs Fernsehen davon erfahren haben will, dass sie nicht mehr »im Spiel« sei. Im Janua...

ndPlusIngolf Bossenz

Wojtylas Werk

Beeilt hat sich Papst Johannes Paul II. schon mit seiner Entscheidung, Josemaría Escrivá de Balaguer, Gründer des Opus Dei (Werk Gottes), nur 27 Jahre nach dessen Tod heilig zu sprechen. Übereilt, wie Kritiker meinen, war sie gewiss nicht. Denn das Ideal einer christlich-fundamentalistischen Gesellschaft, für dessen Verwirklichung der Spanier seine Organisation schuf, war stets auch der Leitstern ...

Hendrik Lasch

Vergrault

»Vergrämungsmaßnahmen« heißen die Stacheln und Netze, mit denen Tauben von Gebäuden verjagt werden. Eine Vergrämungsmaßnahme ist auch der Sparetat, den CDU und FDP in Sachsen-Anhalt durchboxen wollen. Sparen will man sich viele soziale Einrichtungen, allen voran Kindergärten. Der dafür vorgesehene Finanztopf wird um ein Fünftel kleiner. Es stimmt: Sachsen-Anhalts Finanzlage ist bedrückend und sel...

ndPlusNils Floreck

Höchste Zeit

In Berlin laufen die rot-grünen Koalitionsverhandlungen auf Hochtouren. Richtungsentscheidungen für die nächsten vier Jahre werden getroffen. Doch die Opposition ficht das nicht an - sie ist mit sich selbst beschäftigt. Westerwelle versucht, Möllemann organisatorisch ins Abseits zu stellen. Merkel versucht, CDU und CSU klarzumachen, dass die Union die Wahlen vor allem bei den Frauen und im Osten v...

Tom Strohschneider

Ein Signal?

Das Gerücht, die Ressorts Wirtschaft, Arbeit und Soziales könnten in der kommenden Legislatur zu einem »Superministerium« zusammengefügt werden, ist nicht neu. Schon vor der Bundestagswahl waren bei der Union Lothar Späth und bei der SPD Peter Hartz für einen solchen Posten im Gespräch. Nun soll es, glaubt man neuesten Gerüchten, der nordrhein-westfälische SPD-Landesvater Wolfgang Clement machen. ...

ndPlusMartin Ling

Zankapfel Jerusalem

Die Retourkutsche kam prompt. Yasser Arafat hat Jerusalem per Gesetz zur offiziellen Hauptstadt des palästinensischen Staates ausgerufen. Nur wenige Tage nachdem der USA-Präsident George W. Bush ein Gesetz unterschrieben hat, mit dem Jerusalem zur offiziellen israelischen Hauptstadt aus US-amerikanischer Sicht erkoren wurde. Als gebe es nicht schon Unbill genug, wird nun mit Gesetzen der umstritte...

Julian Bartosz, Wroclaw

Proteste gegen Kutschma beschäftigen Polen

Die innenpolitischen Spannungen in der Ukraine lassen Polen nicht unberührt. Ministerpräsident Leszek Miller hat während eines Besuchs im westukrainischen Lwiw eine Art »runden Tisch« in Warschau zwischen der ukrainischen Regierung und der Opposition vorgeschlagen.

ndPlusMax Böhnel, New York

Fehlschläge in Afghanistan-Politik

Ein Jahr nach Kriegsbeginn ist Afghanistan in der US-amerikanischen Öffentlichkeit kaum Thema. Doch während die Kriegsmaschine den Irak ins Visier genommen hat, geben Regierungsbeamte Fehler beim Wiederaufbau zu.

Jan Keetman, Istanbul

Ungelöster Konflikt driftet auf die EU zu

2002 sollte das Jahr der Zypern-Lösung werden. Noch immer führen zwei alte Männer, die einmal die gleiche Schule besucht, dann aber ein Leben lang miteinander gekämpft haben, Gespräche.

ndPlusWolfgang Kötter

Schadensanalyse in C-Waffenbehörde

Wenn die 146 Mitgliedstaaten der C-Waffen-Konvention heute zu ihrer 7. Jahreskonferenz in Den Haag zusammentreffen, werden sie nicht nur wie gewöhnlich Zwischenbilanz über die Abrüstung von Chemiewaffen ziehen, sondern außerdem eine politische Schadensanalyse vornehmen müssen.

Valentine Eben und Birgit Gärtner

Schwere Vorwürfe gegen Präsident Biya

Mitglieder der Southern Cameroon Youth League (SCYL) besetzten vorige Woche vorübergehend die Botschaft Kameruns in Bonn. Mit dieser Aktion wollten sie auf die fortwährenden Menschenrechtsverletzungen in dem afrikanischen Staat aufmerksam machen.

ndPlusAntje Krüger, Buenos Aires

Die Armee des Hungers marschiert

Sie wächst unaufhaltsam. Die Armee von Hungerleidern, die inzwischen jeden Abend durch die Straßen der Hauptstadt Buenos Aires und anderer Großstädte zieht. Sie ist das Sinnbild der tiefen Wirtschaftskrise, die das südamerikanische Land seit über vier Jahren heimsucht.

Claus Dümde

Letzter Wirbel der Möllewelle

Beim verschobenen Sonderparteitag der FDP Nordrhein-Westfalens wollten heute Abend in Wesel Landesvorsitzender Jürgen W. Möllemann und sein Vize Andreas Pinkwart, der ihn auf Wunsch der Berliner Parteispitze ablösen soll, die Vertrauensfrage stellen. Die Abstimmung sei eine »Richtungsentscheidung«, behauptet FDP-Chef Guido Westerwelle. Doch primär gehts um seine und Möllemanns politische Zukunft.

ndPlusPeter Liebers

CDU-Regierung füttert Finanzmarkt mit Steuergeldern

Der jetzt vom Thüringer Kabinett vorgelegte Entwurf für den Doppelhaushalt 2003/04, der Einnahmen und Ausgaben von jeweils 9,32 bzw. 9,21 Milliarden Euro vorsieht, macht auf drastische Weise deutlich, in welch verheerende Schuldenfalle die CDU den Freistaat manövriert hat.

Appell für Ende des »Anti-Terror-Krieges«

Berlin (ND-Strohschneider). Zum ersten Jahrestag des Beginns der Bombenangriffe auf Afghanistan hat sich der Bundesausschuss Friedensratschlag mit einem Appell zur Beendigung des so genannten Anti-Terror-Krieges an die Öffentlichkeit gewandt. Die nach den Anschlägen des 11. September 2001 begonnene Bombardierung Afghanistans habe nach Ansicht unabhängiger Experten Tausende zivile Opfer gefordert a...

Uwe Ruprecht

Antifa in gemeinsamer Vielfalt

Trotz gegensätzlicher Erfahrungen haben die Antifaschisten aus Ost und West nach zwölf Jahren zueinander gefunden.

PDS: Vorstand über Zukunft weiter uneins

Berlin (ND-Strohschneider). An der Spitze der PDS halten die Diskussionen um die Zukunft der Partei nach der schweren Wahlniederlage an. Auf einer am Wochenende in Berlin abgehaltenen erweiterten Klausur konnten sich der Vorstand und die Landesvorsitzenden noch nicht auf einen gemeinsamen Parteitags-Antrag zu den weiteren Aufgaben der PDS nach den Wahlen verständigen. Für Entscheidungen über die j...

Michael Klarmann, Aachen

Im Kriechtunnel in die Festung Europa

Bürgerinitiativen aus der Bundesrepublik, Belgien und den Niederlanden haben mehr Rechte für Flüchtlinge bei einer europaweiten Harmonisierung des Asylrechts gefordert.

Koffer von Honecker aufgetaucht

Berlin (ND). Das Nachrichtenmagazin »Focus« ist nach eigenen Angaben in den Besitz von zwei Koffern aus dem Nachlass des früheren DDR-Staats- und Parteichefs Erich Honecker gelangt. Wie das Blatt in seiner neuesten Ausgabe berichtet, seien die beiden Gepäckstücke mit Briefen und persönlichen Dokumenten von einem früheren Vertrauten übergeben worden. Das vom Potsdamer Zentrum für Zeithistorische Fo...

Thema mit Tabu

Am vergangenen Mittwochabend zeigte die ARD eine Dokumentation über Herbert Wehner in Moskau 1937. Der damalige KPD-Funktionär und spätere SPD- Spitzenpolitiker soll vor 65 Jahren deutsche Emigranten an den sowjetischen Geheimdienst NKWD verraten haben. Unter den Denunzierten war auch Hugo Eberlein, der am 16. Oktober 1941 erschossen wurde. Sein Sohn Werner erinnert sich an den Großen Terror in seinen Memoiren »Geboren am 9. November«, die dieser Tage als Taschenbuch neu aufgelegt wurden. Mit Werner Eberlein sprach Franziska Schulze.

Rot-Grün: Bei Splitting zerstritten

Berlin (ND). Zur Halbzeit der Koalitionsgespräche streiten SPD und Grüne um Steuer- und Finanzfragen. In der SPD stieß auch der strenge Sparkurs von Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) auf Kritik. Zwischen den Partnern einer neuen rot-grünen Koalition verschärfte sich am Wochenende in Berlin vor allem die Auseinandersetzung um die Steuerprivilegien für Ehepaare. Die Grünen beharren darauf, das ...