Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Seite 1

Unten links

Seit Wolfgang Schäuble Finanzminister ist, meint alle Welt, dass der Mann einen Haufen Geld hat. Da kommt kein Karlheinz oder sonst ein Schreiber mehr des Wegs, der ihm mal so nebenbei einen Umschlag mit 100 000 – Mark waren's damals noch – für seine klamme Partei rüberschiebt. Dafür kriegt Schäuble täglich tolle Angebote für teure Sachen, die sich kein normal Sterblicher leisten kann....

Kombinierer Eric Frenzel bei Olympiaprobe vorn

Nordische Kombination: Eric Frenzel feierte bei der Olympiageneralprobe im österreichischen Seefeld einen Sieg und einen zweiten Platz. Am Sonnabend gewann er vor Lokalmatador Mario Stecher, am Sonntag kam er hinter dem Österreicher ins Ziel. Ski alpin: Maria Riesch hat die Abfahrt in St. Moritz gewonnen und damit zum ersten Mal in dieser Saison die in dieser Disziplin bisher noch ungeschlagene Li...

Bankdaten zum Kauf angeboten

Berlin/Davos (dpa/ND). Zwei Jahre nach der Liechtenstein-Affäre prüft der Fiskus den Ankauf brisanter Bankdaten möglicher deutscher Steuersünder in der Schweiz. Ein Informant will den Steuerbehörden zum Preis von 2,5 Millionen Euro Daten von angeblich bis zu 1500 Deutschen verkaufen. Sie sollen Millionensummen auf Schweizer Konten geschleust haben. Spitzenpolitiker der Union und Datenschützer lehn...

Olaf Standke

Standpunkt

Als im Juni 2008 das Vorwahlduell der Demokratischen Partei tobte, schwor der Präsidentschaftskandidat Barack Obama vor der wichtigsten jüdischen Interessenvertretung in den USA, dem American Israel Public Affairs Committee: »Ich werde alles in meiner Kraft stehende tun, um eine iranische Atombombe zu verhindern.« Und in die Stille des Saales betonte er nach rhetorischer Pause noch ein Mal: »Alles...

ndPlusKarin Leukefeld

US-Raketen sollen Iran einschüchtern

Um einer weiteren Runde von Sanktionen gegen Iran mehr Nachdruck zu verleihen, haben die USA in aller Eile mindestens acht Patriot-Flugabwehrsysteme in vier Staaten am Persisch-Arabischen Golf stationiert.

Seite 2
Hendrik Lasch

Rot-rote Annäherung in Hallenser Varieté

Der Termin stand lange fest, hat aber unvermittelt stark an Reiz gewonnen: In Halle reden Andrea Ypsilanti und Sahra Wagenknecht am Mittwoch über Erfahrungen mit Ost und West – und das Verhältnis von SPD und LINKER.

Mehr als Konsens bei Latte macchiato

Mehr als Konsens bei Latte macchiato

Am Sonntag besprachen die Initiatoren in Berlin ein gemeinsames Grundlagenpapier – heute wollen sie ihr Projekt vorstellen: Eine »linke Denkfabrik« soll entstehen. Politiker – unter ihnen Andrea Ypsilanti (SPD), Katja Kipping (LINKE) und Sven Giegold (Grüne) – haben mit Gewerkschaftern und linken Wissenschaftlern das Ziel, über die Gründung eines Vereins den Weg zu einem Institut für Solidarische Moderne zu ebnen. Mit Katja Kipping, Vizevorsitzende der LINKEN und ihrer Fraktion im Bundestag, sprach über das Vorhaben Uwe Kalbe.

Wolfgang Hübner

Nächster Anlauf zum linken Dialog

Eine linke Denkwerkstatt, eine Debattengruppe junger Abgeordneter von SPD, Linkspartei und Grünen – die Oppositionsparteien suchen spürbar Kontakt. Schon in den 90er Jahren gab es solche Versuche.

Seite 3
Urs Fritze, Davos

Gewichte verschieben sich nach Osten

Die Welt hätte beim diesjährigen Weltwirtschaftsforum verbessert werden sollen. Es wurde viel geredet über den Kapitalismus der Zukunft. Doch neue Rezepte waren nicht auszumachen. Umso eindrücklicher der selbstbewusste Auftritt der neuen wirtschaftlichen Supermacht: China.

Die grüne Agenda der Weltbürgerbewegung
ndPlusGerhard Dilger, Porto Alegre

Die grüne Agenda der Weltbürgerbewegung

Mit der Forderung nach einem neuen Wirtschaftssystem ist in Porto Alegre das Weltsozialforum zu Ende gegangen. An den Veranstaltungen des Regionalforums in Südbrasilien nahmen binnen fünf Tagen 35 000 Menschen aus 39 Ländern teil, wie die Veranstalter am Wochenende mitteilten. Parallel dazu wurde im brasilianischen Salvador da Bahia ein weiteres Regionalforum eröffnet. Weltweit sollen 2010 mehr als 30 weitere solcher Treffen stattfinden.

Seite 4
ndPlusIngolf Bossenz

Sumpf mit System

Australien, USA, England, Frankreich, Irland, Österreich, Polen, Deutschland ... Der länder- und kontinentübergreifende Sumpf ist nach Jahren in groben Konturen zu erkennen. Der sexuelle Missbrauch von Kindern und Jugendlichen durch Priester der katholischen Kirche entspricht in seiner internationalen Dimension dem Anspruch, Weltkirche zu sein. Hier geht es nicht nur um Verfehlungen einzelner »Got...

ndPlusPeter Kollewe

Prämienreif

Alles wegen der acht Euro, oder? Als ob es »nur« darum ginge. Die Krankenkassen haben etwas losgetreten, was eigentlich seit Jahren unterm Teppich zusammengekehrt lag. Und was die für unser aller Gesundheit Verantwortlichen dort gern hätten liegen lassen wollen, wenigsten ein Weilchen noch – den Streit ums Geld, der koalitions- wie SPD-oppositionsseitig auf der politischen Bühne mit neuer Ve...

René Heilig

Der Staat als Dealer

Da bietet also wieder jemand eine CD mit den Daten deutscher Bürger an, die ihre schwarzen Mäuse in die Schweiz geschafft haben. Umgehend bezogen die Verteidigungsminister (!) der Schweiz und Deutschlands Stellung. Großer Gott, ist es so ernst? Ach wo. Die beide trafen sich gerade in Davos und plapperten darauf los. Wie das beim Begriffspaar Steuer und Hinterziehung viele tun. Schäuble, der als de...

ndPlusReiner Oschmann

Müde Augen

Zuletzt fragten sich auch Fernsehzuschauer mit beschränktem Sehvermögen: Ist dies wirklich noch die glanzvolle einstige First Lady? Die Frisur nicht mehr in jener bedingungslosen Beton-Fasson, das Lächeln ohne Strahlen, die Augen kaum größer als die Tränensäcke. US-Außenministerin Hillary Clinton, Ende Oktober wird sie 63, ist müde. In einer Talkshow äußerte sie nun erstmals die Absicht, absehbar ...

Kampf um die eigenen Daten
Peter Nowak

Kampf um die eigenen Daten

Seit 2008 werden in Deutschland im Rahmen der Vorratsdatenspeicherung E-Mail-Adressen sowie Telefon- und Handydaten gespeichert. Wird deswegen weniger telefoniert? Äußern sich die Kommunikationsteilnehmer jetzt vorsichtiger als vorher? Oder hat die Speicherung gar keine Auswirkungen auf das Kommunikationsverhalten? Das sind Fragen, die der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (AK Vorrat) auf wisse...

Seite 5

Thüringer Lobbykraten

Erfurt (dpa/ND). Nach der Ankündigung des Wechsels von Ex-Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) in die Wirtschaft möchte der Bauernverband Medien zufolge den ehemaligen Staatssekretär aus dem Landwirtschaftsministerium Stefan Baldus als neuen Geschäftsführer gewinnen. »Damit verkommt das grüne Herz zum schwarzen Musterland für Lobbykratie«, kritisierte der LINKE-Oppositionsführer im Thüringer Lan...

ndPlusHans-Gerd Öfinger

Scharmützel auf DGB-Konferenz

Mit Anlaufschwierigkeiten wurde die Thüringer Landesvorsitzende Renate Licht zur Vize-Chefin des DGB-Bezirks Thüringen-Hessen gewählt.

Sitzen ja, aber nicht blockieren

Dresden (ND-Lasch). An einem Probesitzen für die Proteste gegen den geplanten Neonazi-Aufmarsch am 13. Februar in Dresden haben am Samstag etwa 250 Menschen teilgenommen. Sie sammelten sich neben der Synagoge und trainierten das Besetzen eines Platzes. Die Aktion durfte aber nicht zum »Blockadetraining« genutzt werden. Das hatte das Oberverwaltungsgericht in Bautzen entschieden. Die Dresdner Stadt...

Imame bald mit deutscher Lizenz

Eine staatlich geregelte Ausbildung von Imamen und islamischen Religionslehrern an deutschen Hochschulen rückt näher. Politiker und Vertreter der Muslime kündigten am Wochenende an, eine entsprechende Empfehlung des Wissenschaftsrates zu unterstützen.

Rudolf Stumberger

Das doppelte Lottchen

Schwarz-Gelb macht sich derzeit an die Reform von Hartz IV. Schon jetzt deutet sich ein Kompetenzstreit zwischen Bund und Kommunen an.

Seite 6

Lafontaine hat Mandat niedergelegt

Der Vorsitzende der Linkspartei Oskar Lafontaine hat mit Wirkung vom heutigen Montag wie angekündigt aus gesundheitlichen Gründen sein Bundestagsmandat niedergelegt.

Norden ächzt unter der Schneelast

Norden ächzt unter der Schneelast

Hamburg (dpa/ND). Meterhohe Schneewehen und bis zu 50 Zentimeter Neuschnee haben den Verkehr im Nordosten Deutschlands am Wochenende großflächig stillstehen lassen. Hunderte Autofahrer steckten vor allem in der Nacht zum Samstag stundenlang im Schnee fest, den die heftigen Böen von Tief »Keziban« zu massiven, bis zu drei Meter hohen Blockaden geformt hatten. In den Allgäuer Alpen in Bayern gingen ...

Michael Fleischmann, Hannover

Viel Streit ums richtige Regieren

Widerstand, Opposition, Regierung – Wohin steuert die LINKE. Über diese Frage haben am Freitag Vertreter der Linkspartei in Hannover diskutiert. Umstritten war vor allem, wie mit Regierungsbeteiligungen in Bund und Ländern umzugehen sei.

ndPlusReinhard Schwarz, Bremen

Bremer LINKE findet die Doppelspitze gut

Mit Blick auf die Bürgerschaftswahl im kommenden Jahr hielt die Bremer LINKE am Wochenende ihren fünften und zugleich sechsten Landesparteitag ab. Die Querelen an der Spitze der Bundespartei spielten dabei nur am Rande eine Rolle.

Seite 7

Libyen kauft in Russland Rüstung

Moskau (dpa/ND). Libyen kauft in Russland Waffen und Kampftechnik für 1,3 Milliarden Euro ein. »Es geht nicht nur um kleine Waffen«, sagte der russische Regierungschef Wladimir Putin am Wochenende nach der Vertragsunterzeichnung. Laut Moskauer Medien geht es um die Lieferung von 20 russischen Kampfflugzeugen, aber auch um Panzer und Luftabwehrsysteme. Das Waffengeschäft war bei einem Moskau-Besuch...

Waffenstillstand in Jemen möglich

Die Regierung in Jemen will unter Bedingungen auf ein Waffenstillstandsangebot der schiitischen Rebellen im Norden des Landes eingehen.Sanaa (AFP/dpa/ND). Rebellenchef Abdulmalik al-Houthi hatte sich zuvor bereit erklärt, die Bedingungen der Regierung für ein Ende der Gewalt zu akzeptieren. Die Regierung sei bereit, den Großeinsatz gegen die schiitischen Rebellen an der Grenze zu Saudi-Arabien zu ...

ndPlusAnna Maldini, Rom

Silvio Berlusconi will kurzen Prozess machen

Richter und Staatsanwälte protestieren in Italien immer schärfer gegen die Reformvorhaben der italienischen Regierung in Sachen Justiz. Und auf ihrer Seite haben sie viele Opfer, die befürchten, dass ihnen nie mehr Gerechtigkeit widerfahren wird.

Seite 8
Ian King, London

Verheerendes Echo für Tony Blair

Für seinen Auftritt vor dem Irak-Untersuchungsausschuss hat Ex-Premierminister Tony Blair am Wochenende ein verheerendes Presseecho geerntet. Die »Daily Mail« sah einen »Mann, der seine eigenen Wahrheiten schafft«. Der »Independent« meinte: »Reuelos und selbstbewusst: Herr Blair zieht keine Lehren.« Und der Londoner »Guardian« urteilte: »Es gibt einen Planeten, fern der Realität, auf dem lebt Tony Blair.«

ndPlusRalf Klingsieck, Paris

Die Rechtsextremen melden sich zurück

Die rechtsextreme Front National (FN) will den Wahlkampf für die im März stattfindenden Regionalwahlen nutzen, um wieder ins Gespräch zu kommen und als Akteur in die politische Arena zurückzukehren.

ndPlusWolfgang Kötter

START zu einer langen Reise

Die russisch-amerikanischen Verhandlungen über ein neues Abkommen zur weiteren Reduzierung der strategischen Atomwaffen haben nach der Pause zum Jahreswechsel in Genf wieder begonnen. Beide Seiten verbreiten Optimismus über einen baldigen Nachfolgevertrag für den im Dezember ausgelaufenen START-Vertrag (Strategic Arms Reduction Treaty). »Die Ziellinie ist in Sicht«, verkündet US-Außenamtssprecher Philip Crowley, und auch in Moskau erwartet man einen Abschluss »in nächster Zeit«.

Seite 9

»Spiegel«: Milliarden-Boni bei Lehman

Hamburg (dpa/ND). 2500 Ex-Mitarbeiter der zusammengebrochenen US-Investmentbank Lehman Brothers in Europa haben nach Informationen des »Spiegel« für die Krisenjahre 2008 und 2009 Garantieboni in Höhe von zwei Milliarden Dollar kassiert. Das Nachrichtenmagazin beruft sich dabei auf Insider. Während die Pleite ihrer Bank die Weltfinanzkrise ausgelöst hat, habe jeder Manager im Schnitt rund 400 000 D...

Auch PSA ruft zigtausende Autos zurück

Paris (dpa/ND. Nach Toyota ruft der französische Autokonzern PSA Peugeot Citroën zehntausende Autos wegen derselben Probleme mit dem Gaspedal zurück. Betroffen seien »weniger als 100 000« in Tschechien gefertigte Autos der Typen Peugeot 107 und Citroën C1, sagte ein PSA-Sprecher am Samstag in Paris. Die Autos seien praktisch baugleich mit Toyotas Aygo. Sie wurden in ganz Europa verkauft.Toyota ruf...

Peter Nowak

Solidarität über Gewerkschaftsgrenzen

Am vergangenen Wochenende diskutierten linke Gewerkschafter in Berlin bei einem Workshop darüber, wie mit den Restriktionen gegen die Freie ArbeiterInnen Union (FAU) umzugehen sei. Der waren im Zuge des Arbeitskampfes um das Berliner Kino Babylon Mitte gerichtlich zunächst Arbeitskampfmaßnahmen untersagt, schließlich dann das Recht abgesprochen worden, sich als Gewerkschaft bezeichnen zu dürfen (ND berichte).

ndPlusUlrike Henning

Die globalisierte Frau

35 Jahre nach der ersten Weltfrauenkonferenz in Mexiko zieht Christa Wichterich in ihrem neuen Buch eine Bilanz internationaler feministischer Kämpfe. Vorgestellt wurde der Band am Donnerstag in Berlin.

ndPlusMichael Schulze von Glaßer

Urenco die Lizenz entziehen

Über 200 Menschen demonstrierten am Samstag in der Innenstadt von Gronau nahe der deutsch-niederländischen Grenze gegen Urananreicherung – viele Einheimische nahmen an der Protestaktion teil. Anti-Atom-Initiativen aus dem Münsterland sprachen sich erneut für die Stilllegung der Uranfabrik und einen sofortigen Atomausstieg aus. Unterdessen ist der bei einem Zwischenfall vor knapp zwei Wochen ...

Seite 10
Steffen Schmidt

Ein Tropfen Pech im Honig

Ein Tropfen Pech kann ein ganzes Fässchen Honig ruinieren, heißt es im Sprichwort. Diese Erfahrung müssen nun die Klimaforscher machen, die am 2007 veröffentlichten Report des UNO-Klimarates IPCC beteiligt waren. Denn im zweiten Teil des rund 2500 Seiten starken Berichts fand sich ein peinlicher Fehler, der alle Vorwürfe des Alarmismus, die von den sogenannten Klimaskeptikern gerne erhoben werden,...

ndPlusBenjamin Haerdle

Etappensieg für Natur an der Ems

Im Konflikt zwischen Wirtschaftsinteressen und Naturschutz hat der Europäische Gerichtshof in Luxemburg klar Stellung bezogen. In einem Urteil zur Unterems werden einzig naturschutzfachliche Kriterien zur Festlegung von Schutzgebieten anerkannt.

Michael Lenz

Netter fischen über Riffen

Alle waren sich am Ende des zweitägigen »Coral Triangle Business Summit« in Manila einig: Das Korallendreieck muss vor dem Untergang gerettet werden. Bedroht ist das Seegebiet von mehreren Seiten: Der Klimawandel macht den Korallen zu schaffen, Überfischung und brutale Fischereimethoden verschärfen den Druck auf die Unterwasserbiotope.

ndPlusWolfgang Ewert

Noch reichlich Platz für Wölfe

Einer aktuellen Studie des Bundesamts für Naturschutz (BfN) zufolge besteht in Deutschland potenzieller Lebensraum für etwa 440 Rudel. Zumindest theoretisch. Ob aber jemals so viele Familienverbände des hierzulande seltensten Säugetieres in unserer Kulturlandschaft heimisch werden, hängt vor allem von der gesellschaftlichen Akzeptanz ab.

Seite 11

Pater zeigt Reue

(dpa). Der Missbrauchsskandal am Berliner Canisius-Kolleg weitet sich aus. Ein ehemaliger Pater des Jesuiten-Gymnasiums, der heute in Chile lebt, räumte bereits 1991 seine Taten ein, wie »Der Spiegel« berichtet. Der unterdessen 65-Jährige soll sich im Januar in einem Brief an die Opfer gewandt und Reue gezeigt haben. Die Jesuiten kündigten an, den Skandal aufzuklären. Heute wird Ordenschef Stefan ...

Nächtens im Museum

Als vor einem Dutzend Jahren das Projekt der nächtlichen Museumsbesuche gestartet wurde, ahnte wohl niemand, dass daraus eine derartige Erfolgsgeschichte werden würde. Zu später Stunde an einem Wochenende durch die spätabendliche Stadt zu tingeln, um diverse Vitrinen zu betrachten, schien im Vorhinein nicht unbedingt jedermanns Sache zu sein. Und doch hat das Projekt seinen eigenen Charme entwicke...

Unerforscht oder verschollen

(epd/dpa). Trotz Schnee und Minusgraden hat die Lange Nacht der Museen am Samstagabend in Berlin wieder einen beachtlichen Besucheransturm erlebt: 27 000 Interessierte seien in den 60 teilnehmenden Häusern gezählt worden, teilte gestern die Kulturprojekte-GmbH mit. Spitzenreiter sei erneut mit über 12 000 Besuchern der Berliner Dom gewesen.Schwerpunkt der 26. Museumsnacht war »Wissenschaft als Kun...

Kaltluftschneise mit Industrie

Kaltluftschneise mit Industrie

Der Flughafen Tegel wird Ende 2011 geschlossen. Der rot-rote Senat hat bereits die Voraussetzung für eine Änderung des Flächennutzungsplans geschaffen. Jetzt beginnt das öffentliche Planungsverfahren für das 460 Hektar große Flughafenareal und das Gebäude. Die Diskussionen um die künftige Nutzung gehen aber weiter.

Seite 12

»Transmediale« zeigt die Zukunft

(dpa). Popklänge von einem Glockenturm, der erste Science- Fiction-Streifen der DDR und skurrile Tanzdarbietungen: Rund um das Thema Zukunft dreht sich das Festival für Kunst und digitale Kultur »Transmediale« in Berlin. Unter dem Motto »Futurity Now!« zeigen internationale Medienkünstler und Wissenschaftler vom 2. bis 7. Februar vergangene und gegenwärtige Vorstellungen von der Zukunft. So setzt ...

Andrea Barthélémy, dpa

Tabubruch Depression

In seinem früheren Leben war Olaf ein Boxer. Hart im Nehmen. Einer, der Schläge einstecken konnte, sich nach Niederlagen immer wieder aufraffte. Dieser Berg von einem Mann sitzt nun zusammengesunken auf einem Stuhl und sucht nach Worten. »Es fängt an mit einem Gefühl der Leere, der Frage: Warum? Irgendwann stellt man sich die Frage: Warum lebst Du überhaupt noch?«, bringt er dann hervor und sein B...

ndPlusRobert Meyer

Naturschutz in der Galerie

Natur ist verletzlich! Mit dieser Botschaft kann man eine Ausstellung des finnischen Fotokünstlers Ilkka Halso in der Galerie Wagner verlassen, wo mit den Werken des Finnen die bedrohte Seite der Natur thematisiert wird. Über Jahrtausende hinweg galt die Natur meist als etwas Großes, Wildes, Unbezähmbares, das je nach Umgebung mehr oder weniger hart die Seins-Bedingungen diktierte. Erst im letzten...

Alte Stars aus dem Osten
Tom Mustroph

Alte Stars aus dem Osten

Manchmal hat die Krise auch ihr Gutes. »Die Broadway-Theater in New York hatten eine ausgezeichnete Saison, weil die Menschen auch etwas anderes wollen, als immer nur Nachrichten über die Verschlechterung der Situation aufzunehmen«, sagt Stephan Erfurt mit Blick auf die USA. Eine ähnliche antizyklische Entwicklung konnte der Mitgründer des International Forums for Visual Dialogue C/O Berlin beim 1...

Seite 13

Kein »gehobener Wartesaal«

(epd). Der Berliner Erzbischof Georg Sterzinsky dringt weiter auf einen christlichen Andachtsraum beim Ausbau des Berlin-Brandenburger Großflughafens. Der vom Flughafenbetreiber geplante »Raum der Stille« sei gut gemeint, werde aber den Anforderungen für Mitarbeiter und Fluggäste nicht gerecht, erklärte der katholische Bischof am Samstag.Ein solcher Raum müsse durch Kreuz und Altar eindeutig als A...

300 für Erhalt von Liebig14

(ND/dpa). Rund 300 Menschen kamen zur Demonstration für den Erhalt des linksalternativen Wohnprojektes Liebig14 in Friedrichshain am Samstagabend zusammen. Der Protestzug startete am Heinrichplatz und zog Richtung Liebigstraße. Die Kundgebung verlief laut Polizei »prinzipiell ruhig«. Gegen Ende sei bengalisches Feuer gezündet worden, vereinzelt seien Flaschen geflogen. Ein Polizist erlitt leichte ...

»Uni für alle« im Polizeikessel

Frankfurt am Main (dpa/ND). Unter dem Motto »Die Uni gehört uns allen« haben in Frankfurt am Main mehrere Tausend Studenten für bessere Studienbedingungen demonstriert. Die Veranstalter der Demo, zu der bundesweit aufgerufen worden war, sprachen am Sonntag von etwa 4000 Teilnehmern, die Polizei gab die Zahl mit 1500 Menschen an. Der Protestzug richtete sich gegen den »Effizienz- und Funktionsdruck...

Widerstand gegen Elbe-Ausbau

Magdeburg (dpa/ND). Der von der Bundesregierung geplante Ausbau der Elbe für größere Motorschiffe ist auf massive Kritik von Umweltschützern und Politikern gestoßen. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) nennt die Pläne unverantwortlich. Die angeblichen Reparaturen von Hochwasserschäden am Flusslauf seien in Wahrheit ein klarer Ausbau der Elbe, der nichts bringe und das Weltnatur-...

Ostdeutsche Kommunen gemeinsam gegen Nazis

Jena (epd/ND). Im Kampf gegen Neonazis streben Städte und Basisinitiativen aus drei ostdeutschen Bundesländern eine engere Zusammenarbeit an. Bei einer zweitägigen Konferenz in Jena sei ein »neuer Ansatz« für das Engagement entwickelt worden, teilte der Oberbürgermeister der thüringischen Universitätsstadt, Albrecht Schröter (SPD), am Sonnabend nach dem Treffen mit. Die Teilnehmer hätten sich erst...

Eine Zeitreise durch Prenzlauer Berg
Nissrine Messaoudi

Eine Zeitreise durch Prenzlauer Berg

Wer ans heutige Prenzlauer Berg denkt, hat sofort Mütter und Väter vor Augen, die ihr kleines Baby vor dem Bauch hertragen, die »Hippen« und »Schicken«, die in Röhren-Jeans die Kastanienallee rauf und runter laufen, oder die vielen Bioläden, die in den letzten Jahren aus dem Boden geschossen sind.Der Verlust an sozialer Mischung ist in diesem Kiez besonders spürbar. Prenzlauer Berg der Inbegriff v...

Seite 14

Bollhagen-Schau soll nach Velten kommen

Velten (dpa). Die seit Jahren geplante Dauerausstellung über Leben und Werk der Keramik-Künstlerin Hedwig Bollhagen (1907- 2001) soll nach Informationen des »Oranienburger Generalanzeigers« nach Velten kommen. Potsdam sei als Standort aus dem Rennen, nachdem dort die Gespräche über die Ausstellung gescheitert seien, schreibt das Blatt.Eigentlich sollte schon seit Sommer 2008 eine Dauerschau mit Bo...

Robert Luchs, Wiesbaden

Koch überhört Fluglärm

Die schwarz-gelbe Regierung in Wiesbaden mit Ministerpräsident Roland Koch (CDU) an der Spitze denkt nicht daran, aus einer alarmierenden Studie über die Folgen des Fluglärms Konsequenzen zu ziehen.

VVN: Polizei ließ Verhöhnung von Nazi-Opfern zu

Zossen (ND). »Das ›tolerante Brandenburg‹ stelle ich mir anders vor«, sagt Hans Coppi. Der Vorsitzende der Berliner Vereinigung der Verfolgten des Nazi-Regimes – Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) rügt das Vorgehen der Polizei bei einer Gedenkveranstaltung auf dem Marktplatz in Zossen. Am Mittwoch hatten sich dort 150 Menschen versammelt, um an Opfer des Faschismus zu erinnern. Ve...

Velten Schäfer, Schwerin

Hektisch blinkende Werbebanner

Billigflüge, Geldanlagen, Eigentumswohnungen – die offizielle Internetseite Rostocks kommt derzeit als Gemischtwarenladen daher. Der Oberbürgermeister hat die Seite an einen seinen Wahlkampfberater vergeben. Nun fordert das Innenministerium eine Kündigung dieses Vertrages.

Schwitzkasten auf Rädern
Anja Sokolow

Schwitzkasten auf Rädern

Stefan Haase zurrt ein letztes Mal die Gurte fest und prüft, ob die Ladung auf seinem Hänger sitzt. In wenigen Handgriffen ist die Last am Auto befestigt und es kann losgehen. Der weiße Wagen fällt in der verschneiten Winterlandschaft im Ruppiner Land kaum auf, die Ladung umso mehr. Der Berliner bietet in Brandenburg seit dem vergangenen Jahr einen besonderen Service an: Er vermietet seine mobile ...

ndPlusMirko Knoche, Hamburg

Misstönende Elbphilharmonie

Die Außenfassade der Elbphilharmonie wird bereits angebracht, vom Konzertsaal im Inneren ist noch nicht viel zu sehen, und die Kosten für das Prestigeobjekt explodieren weiter. Im Hamburger Hafen wird auf dem ehemaligen Kaispeicher A in luftiger Höhe ein Konzerthaus gebaut. Bei eisigen Winden werkeln Bauarbeiter an der Elbphilharmonie. Wenn die hoch aufragende Glasfassade fertiggestellt ist, soll ...

ndPlusAndreas Fritsche

Gute und schlechte Zeiten der LINKEN

Über den Stasi-Fall des Landtagsabgeordneten Gerd-Rüdiger Hoffmann soll in Oberspreewald-Lausitz geredet werden. Das sei wichtig, bestätigte ein Genosse am Sonnabend. Aber doch bitte nicht hier beim Kreisparteitag, sonst sitze man bis Mitternacht und komme zu keinem Ende. In der Aula des Friedrich-Engels-Gymnasiums, in Sichtweite des zugefrorenen Senftenberger Sees, wählte der Kreisverband der LIN...

Seite 15
Wolfgang Hübner

Stille

Manchmal saß Herr Mosekund auf einer Parkbank und fütterte die Tauben mit Brotresten. Einmal setzte sich eine alte Frau neben ihn und sah schweigend zu. Nach einigen Stunden sagte Herr Mosekund: »Sie sind ja so still.« – »Ich lausche Ihrem Schweigen«, sagte die Frau. »So«, sagte Herr Mosekund und lauschte mit. Nach einer Weile meinte er: »Ich höre nichts.«...

»Ich war schwach wie ein Mosquito ...«

ANGÈLIQUE KIDJO ist nicht nur Sängerin. Die 49-jährige Frau aus Benin engagiert sich für den Klimaschutz, die Frauen- und Kinderrechte in Afrika und ist so auf dem besten Weg, in die Fußstapfen Miriam Makebas zu treten. Ein Vergleich, der ihr nicht behagt. Gleichwohl ist die im letzten Jahr verstorbene Makeba eines von zwei wichtigen Vorbildern, so die Kidjo im Gespräch mit KNUT HENKEL.

Seite 16
ndPlusGünter Kröber

Legehenne Hegel

Der 1. Februar ist der erste Spiegeltag in diesem Jahrzehnt. Spiegeltage sind palindromische Daten, die von links nach rechts oder von rechts nach links gelesen dieselben sind. In diesem Jahrhundert ist es immer der Februar, der sie uns beschert. Den Februar des Jahres 2010 eröffnet das palindromische Datum 01.02.2010; im Februar 2011 wird es das Datum 11.02.2011 geben und im Februar 2012 das Datu...

»Wir wollen ins Theater!«
Lutz Debus

»Wir wollen ins Theater!«

Auf den ersten Blick sah die Menschenmenge aus wie ein Karnevalsumzug. Aber Wuppertal ist stockevangelisch. Trotzdem säumten Maskierte die vielbefahrene Bundesallee. Eine fantasievoll kostümierte Frau Mahlzahn aus der Kindergeschichte »Jim Knopf« verteilte Flugblätter. Oberschülerinnen waren als Vampire und Prinzessinnen verkleidet. Ein Rotarmist trug ein Plakat mit der Aufschrift »Theater macht r...

Harald Kretzschmar

Wie dieser Mensch die Tiere sieht

Ja, wie sieht dieser Walton Ford eine uns weitgehend fremd gewordene, für ihn offenbar ganz nahe elementare Tierwelt? Ein fünfzigjähriger Maler von der US-amerikanischen Ostküste taucht in die ferne Vergangenheit der Kolonisierung des Kontinents ein. Der professionell bemerkenswert perfekte Darsteller der sichtbaren Welt findet dort aufsehenerregende Zeugnisse von Mensch und Tier. Er lässt konsequ...

Seite 18

Island gewinnt das kleine Finale

Die Handball-Nationalmannschaft Islands hat bei der Europameisterschaft in Österreich Platz drei belegt. Im Spiel um die Bronzemedaille setzte sich der Olympiazweite gegen Polen 29:26 (18:10) durch. Im Finale standen sich am Abend Olympiasieger und Weltmeister Frankreich sowie der WM-Zweite Kroatien gegenüber. Island sah gegen die Polen ab Mitte der ersten Halbzeit zunächst wie der sichere Sieger ...

Hoffnung bei Riesch & Co.

Abfahrtssiegerin Maria Riesch, Felix Neureuther & Co. haben mit einer geglückten Vancouver-Generalprobe die deutschen Hoffnungen auf das Ende der schwarzen Olympia-Serie vergrößert. Slalom-Weltmeisterin Riesch unterbrach mit einer eindrucksvollen Schussfahrt in St. Moritz die Dominanz von Lindsey Vonn (USA) und holte ihren ersten Abfahrtssieg seit mehr als drei Jahren. Im slowenischen Kranjska...

Theo Nutzmann , SID

Frenzel in der Spur für Vancouver

Vom Dauer-Dritten zum Olympia-Favoriten: Kombinierer Eric Frenzel gilt nach einem Sieg und einem zweiten Platz bei der Olympia-Generalprobe in Seefeld als heißer Anwärter auf eine Medaille in Vancouver. Allerdings war der Oberwiesenthaler, der in diesem Winter bereits fünfmal Dritter wurde, bei den Weltcups in Österreich der einzige Lichtblick im deutschen Olympia-Team. Bundestrainer Hermann Weinb...

Hajo Obuchoff

Tatort Velodrom

Am Sonnabend, nur wenige Minuten vor Mitternacht, war es das Regenbogen-Trikot der dänischen Weltmeister Alex Rasmussen und Michael Mörköv, das im Berliner Velodrom denkbar knapp vor dem in der Gesamtwertung immer noch mit 162 Punkten führenden Paares Robert Bartko und Roger Kluge über den Zielstrich jagte. Damit war Halbzeit beim 99. Berliner Sechstagerennen. Noch mindestens sieben Mannschaften h...

Seite 19
Sieg mit Vaterstolz

Sieg mit Vaterstolz

Sie haben es wieder getan: Roger Federer und Serena Williams, die beiden besten Tennisspieler der Welt, haben bei den Australian Open in Melbourne eindrucksvoll ihre Vormachtstellung untermauert und erneut den ersten Grand-Slam-Titel des Jahres gewonnen. Williams triumphierte bereits zum fünften Mal seit 2003 in Melbourne, Federer war zum vierten Mal erfolgreich.Der Eidgenosse setzte sich am Sonnt...

Dürftiges 1:0 im »kleinen Finale«

Dürftiges 1:0 im »kleinen Finale«

Nigeria hat beim Fußball-Afrika-Cup in Angola das »kleine Finale« um Platz drei gewonnen. Der zweimalige Turniersieger setzte sich vor nur spärlich besetzten Rängen in Benguela 1:0 (0:0) im Duell der WM-Teilnehmer gegen Algerien durch. Den Siegtreffer für die »Super Eagles« erzielte Victor Obinna in der 55. Minute. Der Stürmer vom FC Malaga hatte bereits vier Minuten zuvor eine gute Möglichkeit ve...

Seite 20

Einwurf

Mehr als 10 000 T-Shirts mit dem Aufdruck »Aufholjäger« hat Hertha BSC vor den beiden Heimspielen gegen Mönchengladbach und Bochum an nimmermüde Optimisten unter den Berliner Fans verkauft. Über die Kreativität bei der Wortschöpfung konnte man schon vorher streiten – über ihre inhaltliche Richtigkeit spätestens nach dem zweiten torlosen Remis am Samstag gegen die Bochumer. Natürlich können d...

Bundesliga

Mönchengladbach überrennt Werder Bremen +++ Dortmund kann dem Spitzentrio nicht folgen +++ Nürnberg besiegt Hannover im Kellerduell +++ Rostock und 1. FC Union vom Schnee gestoppt

Cottbus taumelt in die Abstiegszone

Von Frank Kastell (dpa), CottbusDer Rückrunden-Fehlstart ist perfekt, Bundesliga-Absteiger Energie Cottbus taumelt Richtung Tabellenkeller. Doch Trainer Claus-Dieter Wollitz sieht trotz dreier Pleiten zum Auftakt der 2. Halbserie, trotz 1:5 Toren und des Absturzes in die Abstiegszone keine Zeichen einer sportlichen Fehlentwicklung. »Wir sind aber auf dem richtigen Weg und ich lasse mich nicht beir...

ndPlusAlexander Ludewig, Gelsenkirchen

Keine Frage zur Meisterschaft

Die letzte Anspannung entlud sich bei Felix Magath in den Katakomben der Gelsenkirchener Arena. Kein Ärger mehr an der Seitenlinie, keine Interviews und keine Fragen mehr nach der möglichen Meisterschaft. Als der Trainer von Schalke 04 gut 80 Minuten nach dem 2:0-Heimsieg gegen 1899 Hoffenheim seine Frau Nicola und seine Kinder Leonard, Raffael und Chiara in den Arm nahm, überzog ein breites Läche...