Seite 1

Unten links

Der Mensch ein Künder? Nein, nur noch ein Kunde. Im Grund seiner Seele aber: ein Spieler. Er spielt nicht nur gern Halma, sondern auch Gott. Mindestens aber Schicksal. Wenn sich das wirkliche Schicksal ab und zu ins Gespräch bringt und heftig zuschlägt, damit man Original und Kopie auf Dauer nicht verwechsle, so werden wir kleinlaut. Kurzzeitig. Dann spielen wir neu auf. Haiti zum Beispiel. US-Ber...

ndPlusGrit Gernhardt

Abgelenkt

Das Problem sei die Faulheit, die Motivationslosigkeit der Arbeitslosengeld-II-Bezieher; wer arbeiten wolle, finde auch einen Job ... Regelmäßig kommen solche Weisheiten aus dem Munde gut bezahlter Politiker und überschätzter Wirtschaftsexperten. Und auch wenn bereits die Grundannahme nicht stimmt – eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung ergab, dass über 90 Prozent der ...

Iran will ab heute selbst Uran anreichern

Iran will ab heute selbst Uran anreichern

Ungeachtet der Kritik vom Ausland will Iran ab diesem Dienstag selbst sein Uran auf 20 Prozent anreichern.Teheran/Berlin (Agenturen/ND). Teheran habe die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) am Montag über diesen Schritt informiert, sagte Irans Vertreter bei der IAEA, Ali Asghar Soltanieh. Gleichzeitig zeigte sich Teheran bereit, die Anreicherung zu stoppen, wenn der Westen auf die iranischen ...

Hartz IV vor Gericht

Mit großer Spannung erwarten Betroffene und Verbände das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu den Hartz-IV-Regelsätzen für Kinder.

Seite 2

Noch eine eiserne Lady

Eine Frau an Costa Ricas Spitze – so manchen Macho ärgert das. Nicht selten waren im Wahlkampf abschätzige Kommentare selbst von treuen Parteigängern der rechtssozialdemokratischen PLN zu hören gewesen. Doch an Selbstbewusstsein mangelte es der 50-jährigen Politologin Laura Chinchilla nicht. »Ich bin die beste Alternative«, pflegte sie auf die Frage zu antworten, welchen Grund ihre Landsleut...

Isaac Oommen, Vancouver

Festung Vancouver

Die größte Sicherheitsoperation in Kanadas Geschichte ? so könnte man Vancouver zur Zeit der Olympischen Winterspiele (12. bis 28. Februar) beschreiben.

Torge Löding, San José

Arias-Nachfolgerin wird sich auf die Rechten stützen

Mit fast 47 Prozent der Stimmen fuhr Laura Chinchilla, die Kandidatin der rechtssozialdemokratischen Partei der Nationalen Befreiung (PLN), am Sonntag einen unerwartet klaren Wahlsieg ein, mit dem sie bereits im ersten Wahlgang das höchste Staatsamt Costa Ricas errang.

Seite 3
Aus Not eine Tugend machen

Aus Not eine Tugend machen

Der angekündigte Rückzug der Parteichefs Oskar Lafontaine und Lothar Bisky sowie von Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch hat die LINKE in eine schwierige Lage gebracht. Bei ihrem Rostocker Parteitag im Mai liegt ein Personalvorschlag auf dem Tisch, der allen Proporzwünschen Genüge tun und den Streit in der Partei...

Seite 4
ndPlusRené Heilig

Flotte ohne Schiffe

Militärs lieben es, wenn das, was sie tun, rätselhaft erscheint. Beispielsweise nummerieren sie Einheiten in verwirrender Weise. So halten sich die US-Admirale zwar keine 1., keine 8. und keine 9. Flotte, wohl aber seit einigen Tagen eine 10. Flotte Die hat es schon einmal gegeben. Im Zweiten Weltkrieg sollte sie sich um den Konvoi-Schutz im Atlantik kümmern. 1945 wurde sie – mangels Feind &...

ndPlusDetlef D. Pries

Umbruch am Dnjepr?

Am 17. Februar erst wird die Zentrale Wahlkommission der Ukraine das offizielle Ergebnis der Präsidentenwahl verkünden. Bis dahin fließt noch viel Wasser den Dnjepr hinab. Fast sicher, dass die Gerichte auch diesmal wieder mit Manipulationsvorwürfen beschäftigt werden. Doch sieht es so aus, als habe Viktor Janukowitsch, der Verlierer der »Revolution in Orange«, den Spieß umgedreht. Julia Timoschen...

Gabriele Oertel

April, April ...

Als hätten die Wähler vom Hickhack in der konservativen Koalition nach den ersten 100 Tagen nicht schon Kostproben bis zum Abwinken erfahren, legt die FDP jetzt noch einen Zahn zu. Sie will den freien Fall in den Umfragen stoppen und bedient sich genau jener selbstzerstörerischer Methoden, die ihr seit der Bundestagswahl in nur reichlich drei Monaten fast die Halbierung der Zustimmung einbrachten:...

Aert van Riel

Streitbar

Ein Jahr nach der Gründung des Zentralrats der Juden vor 60 Jahren in Frankfurt am Main kehrte die Familie des damals eineinhalbjährigen Dieter Graumann von Israel nach Deutschland zurück. Nun könnte der 59-Jährige im November dieses Jahres zum neuen Vorsitzenden des Gremiums gewählt werden. Graumann ist aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge von Charlotte Knobloch, die am Sonntag bekannt g...

Kein schöner Deutsch
Brigitte Zimmermann

Kein schöner Deutsch

Immer mal wieder stellt sich die Frage, wie der Deutsche spricht und warum. Und was er damit sagen will. Erst recht, wenn Politikerinnen und Politiker sich das Wort herausnehmen und es gefühlte drei Ewigkeiten nicht wieder hergeben. Sollten die Einlassungen mit der Formel »Ich habe deutlich gemacht« beginnen, ist besonders große Gefahr im Verzuge. Meist folgt dann ein Schachtelsatz, in dem wenigst...

Seite 5
ndPlusDirk Baas, epd

Arm und an den Pranger gestellt

Den Namen Friedrich Thießen muss man sich nicht merken. Doch so mancher Hartz-IV-Empfänger hat den Professor für Wirtschaftswissenschaften an der TU Chemnitz in böser Erinnerung. Er kam vor zwei Jahren zu der Erkenntnis: 132 Euro reichen als soziale Mindestsicherung für Langzeitarbeitslose aus. Der Sturm der Empörung war heftig, aber nur von kurzer Dauer. Dagegen hält sich das Klischee, Langzeitar...

Dirk Farke

Die doppelte Verfassungswidrigkeit

Betroffene, Sozialverbände und linke Politiker kritisieren seit der Einführung von Hartz IV, dass die Regelsätze zum Leben nicht ausreichen. Zum ersten Mal befasst sich nun das Bundesverfassungsgericht damit – und wird sich mit seinem heutigen Urteil zu den Kinderregelsätzen wohl auf die Seite der Kritiker schlagen.

Seite 6

Rüttgers geht auf Distanz zu Schwarz-Grün

Düsseldorf (dpa/ND). Trotz ihres Streits um Steuersenkungen haben CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen bekräftigt, die schwarz-gelbe Koalition auch nach der Landtagswahl im Mai fortsetzen zu wollen. Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) distanzierte sich am Montag von Spekulationen über ein schwarz-grünes Bündnis. Schließlich wollten die Grünen ein Bündnis mit der SPD oder sogar mit der Linksparte...

Laufzeitverlängerung nicht in Frage gestellt

Berlin (dpa/ND). Die CDU-Spitze sieht keinen Dissens mit Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) in der von ihm angestoßenen Diskussion um eine Laufzeitbegrenzung der Atommeiler. »Das Präsidium hat einmütig festgestellt, dass es bei der Vorstellung der Kernenergie als Brückentechnologie in das Zeitalter der regenerativen Energien bleibt, dass wir insofern auch bereit sind zu Laufzeitverlängerun...

FDP: »Eine Stufe härter schalten«

Berlin (dpa/ND). Die FDP will sich schärfer von der Union abgrenzen und mit eigenen Vorschlägen zu den Streitthemen in der Koalition aus dem Stimmungstief herauskommen. So wollen die Liberalen bereits bis April ihren Plan für eine Steuerreform einschließlich der Gegenfinanzierung vorlegen und sie von einem Parteitag absegnen lassen. Die FDP hält sich damit nicht mehr an die Vereinbarung mit CDU un...

ndPlusVelten Schäfer

Amateur und Apparatschik

Zwei eher unbekannte und sehr unterschiedliche Politiker wollen SPD-Chef in Niedersachsen werden. Der Personalwechsel war überfällig.

ndPlusHans-Gerd Öfinger, Erfurt

Thüringen soll Durchschnitt werden

Mehr Personal für die Thüringer Kindertagestätten ist eines der Anliegen des Volksbegehren für eine bessere Familienpolitik in Thüringen.

Seite 7

Frankreich exportierte mehr Rüstung

Paris (AFP/ND). Frankreich hat im vergangenen Jahr deutlich mehr Rüstungsgüter als 2008 ins Ausland verkauft. Französische Hersteller hätten 2009 Aufträge für Waffen und Rüstungsmaterial im Wert von 7,95 Milliarden Euro abgeschlossen, teilte das Verteidigungsministerium am Montag in Paris mit. Dies seien 21 Prozent mehr als im Vorjahr. Grund für den Anstieg ist unter anderem der Verkauf von vier U...

Flucht vor Offensive in Helmand

Angesichts der bevorstehenden Militäroffensive in der südafghanischen Provinz Helmand fliehen Hunderte Zivilisten aus der dortigen Taliban-Hochburg Mardschah.

Indirekte Verhandlungen?

Palästinenserpräsident Abbas hat sich zu indirekten Verhandlungen mit Israel bereit erklärt, rückt jedoch nicht von seiner Forderung nach vollständigem Stopp der jüdischen Besiedlung des Westjordanlands ab.

Seite 8
Ian King, London

Ein »verrottetes Parlament«

Über die Hälfte der britischen Abgeordneten muss unrechtmäßig beantragte Spesen im Gesamtwert von 1,4 Millionen Euro zurückzahlen. Drei Labour-Abgeordneten und einem konservativen Lord drohen Prozesse und bis zu sieben Jahre Haft.

Gerhard Dilger, Porto Alegre

Die Opposition macht gegen Chávez mobil

Als Hugo Chávez vergangene Woche den 11. Jahrestag seiner Amtseinführung als Präsident Venezuelas feierte, sagte er: »Mir gefällt diese Zahl 11, ich bin 55 Jahre, davon 11 als Präsident. In 11 Jahren bin ich 66 und, so Gott will, 22 davon als Präsident«. Die Opposition hingegen träumt schon heute von einem Land ohne Chávez.

ndPlusMarc Engelhardt, Abuja

Der kranke Mann vom Nigerdelta

Weil Präsident Yar'Adua krank im Ausland weilt, herrscht in Afrikas bevölkerungsreichstem Staat Nigeria ein politisches Vakuum. Ein Netzwerk von etwa 50 militanten Gruppen im Nigerdelta hat mit neuer Gewalt gedroht. Sollte Vizepräsident Jonathan nicht bald als amtierender Präsident vereidigt werden, will das »Netzwerk der Freiheitskämpfer« den Kampf aufnehmen. Auch Regionalfürsten verlangen, Jonathan mit allen Vollmachten auszustatten.

Seite 9

Opel stellt Anträge auf Staatshilfe

Rüsselsheim/Kaiserslautern (dpa/ND). Der Autobauer Opel will im Laufe dieser Woche Anträge auf Staatshilfen stellen. Sie sollen gemeinsam mit dem Sanierungsplan und dem Gutachten der Wirtschaftsprüfer Warth & Klein bei allen Ländern mit Opel-Werken, den Länderregierungen der vier deutschen Opel-Standorte sowie der europäischen Union eingereicht werden, so ein Opel-Sprecher am Montag. US-Mutter...

Schwarzbuch Börse rechnet ab

München (dpa/ND). Millionenabfindungen für Manager, Zwangseingriffe des Staates und Insolvenzen großer deutscher Unternehmen: Im Börsenjahr 2009 haben sich Aktionäre in Deutschland über eine ganze Reihe von Skandalen und Missständen geärgert. Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) prangert in ihrem »Schwarzbuch Börse 2009« mehrere Dutzend Unternehmen an, darunter Porsche, die Commerzbank ...

Weiter Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Weiter Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Berlin (dpa/ND). Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes gab es auch am Montagvormittag Warnstreiks. Der Schwerpunkt lag diesmal in Norddeutschland und Rheinland-Pfalz. Aufgerufen zu den Aktionen hatten die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, der Beamtenbund dbb und die Erziehungsgewerkschaft GEW. In Mainz war der öffentliche Personennahverkehr betroffen. Laut ver.di blieben die 117 Busse und 2...

ndPlusRalf Klingsieck, Paris

Kündigungsschutz kippt

Mit der Unkündbarkeit von Beamten könnte es in Frankreich bald vorbei sein. Bei »Umstrukturierung« und »Neuorientierung« können Staatsdiener demnächst ihren Beamtenstatus verlieren – Nicolas Sarkozys Regierung hat das passende Dekret bereits vorbereitet.

ndPlusThomas Berger

Wasserknappheit bedroht Ernten

Pakistan steht womöglich die schlimmste Dürre seit acht Jahren bevor. Die Wasserreserven sind bedrohlich gering. Vor allem die Weizenproduktion leidet.

Seite 10

Nord-Süd - Termine

HEUTE IN BERLIN – »Entwicklungsszenarios für Afrika: ›Reformierte Entwicklungshilfe‹ oder Abkoppelung vom System der Entwicklungshilfe?« Podiumsdiskussion über den Zusammenhang zwischen der Entwicklung des Weltmarktes und der Marginalisierung Afrikas; mit Botschafter a.D. Volker Seitz, Professor Elmar Altvater und Professor Rainer Tetzlaff. 18 Uhr, Hörsaal A des Otto-Suhr-Insti...

Haiti unter Schulden begraben
ndPlusMartin Ling

Haiti unter Schulden begraben

»Ein Land, das unter Schutt begraben ist, muss nicht noch unter Schulden begraben sein.« Dieser Aussage von Großbritannien Premier Gordon Brown in Bezug auf Haiti ist umstandslos beizupflichten. Doch Brown und Co. sind nur dann ernst zu nehmen, wenn sie neben dem bilateralen Schuldenerlass der G7-Staaten auch dafür sorgen, dass die multilateralen Kreditgeber wie Internationaler Währungsfonds und W...

Keya Acharya, Delhi (IPS)

Ureinwohner wehren sich gegen Stahlwerk

Im ostindischen Bundesstaat Orissa wehren sich 4000 Familien gegen den geplanten Bau eines Stahlwerks auf einem 1200 Hektar großen Waldgrundstück.

Venezuelas Aufbau kommunaler Räte
ndPlusTobias Lambert

Venezuelas Aufbau kommunaler Räte

Der Dokumentarfilm »Comuna im Aufbau« zeigt eindrücklich, dass die spannendsten Entwicklungen in Venezuela jenseits der Regierung stattfinden.

Harald Neuber

Hilfe für Kubas Helfer

Havanna hat fast 1000 Ärzte und medizinisches Personal in Haiti im Einsatz. Solidaritätsgruppen rufen zu Spenden für die Mission auf.

Seite 11

Bauen ohne Gewinn

Alte Fassaden sind für Mäzene offenbar nicht sonderlich interessant. Das merken seit langem die Spendensammler für das Stadtschloss, und für die Bauakademie war nur ein Kandidat ernsthaft bereit, ein paar Millionen locker zu machen. Wobei dies bei Schinkels »Rotem Kasten« tatsächlich schade ist. Form und Nutzung des Bauwerks als Architekturinstitut sind hier kein Gegensatz. Der Senat muss sich fra...

WM-Bilanz: super Werbung

(ND-Herrmann). Die Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2009 in Berlin sei von den Resultaten und auch den Rahmenbedingungen »super« gelaufen, war gestern das Fazit einer etwas späten Bilanz. Das »bedeutende Sportereignis« habe weltweit mehr als sieben Milliarden Zuschauer an den Bildschirmen gefunden, rechnete Clemens Prokop, Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, hoch. Auch wirtschaftlich...

Bauakademie als Ladenhüter
ndPlusBernd Kammer

Bauakademie als Ladenhüter

Die Bauakademie wird weiterhin Kulisse bleiben – der Wiederaufbau von Schinkels Meisterwerk ist vorerst gescheitert. Der Berliner Liegenschaftsfonds hat die Suche nach einem Investor für das landeseigene Grundstück gegenüber dem Schloßplatz aufgegeben. »Das vorgelegte Angebot entsprach nicht den festgelegten Bedingungen«, hieß es.Wie es weitergeht, ist unklar. Es werde geprüft, ob es andere ...

Verhandlung ist Chefsache
Martin Kröger

Verhandlung ist Chefsache

Die Vertreter des Senats lassen die Gewerkschaftsdelegierten warten. Eine halbe Stunde nach der vereinbarten Zeit betreten der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), Innensenator Ehrhart Körting (SPD), Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos) und Wirtschaftssenator Harald Wolf (LINKE) den Verhandlungssaal, um ein Ergebnis für die rund 47 000 Angestellten des öffentlichen Dienstes zu erlang...

Seite 12

Hoffen und Drängeln

Hunderte Kinofans stehen am gestrigen Montag in einer Warteschlange vor den um 10 Uhr geöffneten Ticket-Verkaufsschaltern der Berlinale in den Potsdamer-Platz-Arkaden in Berlin. Pünktlich startete der offizielle Kartenverkauf für die Internationalen Filmfestspiele 2010, die vom 11. bis 21. Februar stattfinden. Infos zu den Verkaufsstellen Onlinekartenverkauf...

Sarah Liebigt

Verwirrt, träge und verliebt

Es gibt Musik, die begleitet einen ein Leben lang. Ein Song, der zu diesem bestimmten Urlaub, ein Album, dass zu diesem einen Sommer gehört. Eher selten ist es die dazugehörige Band selbst, die mit immer wieder neuen Musikstücken den eigenen Soundtrack fortschreibt und deren Musik man eigentlich immer hören kann, ob als Stimmungsaufheller oder fürs Abtauchen ins Kopfkino. Wenn die Band auch noch s...

ndPlusAnouk Meyer

Farbenrausch im Nähraum

In den derzeitigen Trend der Krisenkunst passen die opulenten Prachtwerke von Helle Mardahl überhaupt nicht. Im Gegenteil: Statt von Minimalismus und Recycling erzählen ihre dreidimensionalen Collagen, ihre Malerei oder die Illustrationen, Skulpturen und Drucke von überbordender Fantasie, vom Überfluss an satten Farben, schimmernden Stoffen und sinnesfroher Kreativität. 23 Arbeiten der dänischen K...

Seite 13

Alt, älter und hochbetagt

(ND). Künftig wird es in der Hauptstadt insbesondere mehr Langlebige (95-Jährige und Ältere) und Hochbetagte (80- bis unter 95-Jährige) geben. Das geht aus einer Prognose hervor, die die Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz im Rahmen der Gesundheitsberichterstattung vorlegte. Erarbeitet wurde ein Diskussionspapier zur demografischen Entwicklung und ihren Auswirkun...

ndPlusIra Kugel, dpa

Weltgeschichte zum Anfassen

Viele Jahre tat sich Nürnberg schwer mit der Aufarbeitung seiner NS-Vergangenheit. Seit 2001 nun gibt es dort das »Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände«, im kommenden November soll das Memorium Nürnberger Prozesse fertig sein.

ndPlusAndreas Fritsche

Gardinen aufhängen ohne Leiter

Wie bei einem Rollo zieht Anne Plesse an einem Band und lässt so die komplette Gardinenstange herunter. Jetzt könnte sie Gardinen und Vorhänge bequem abnehmen oder aufhängen. Eine Leiter benötigt sie nicht. Am Fenster daneben führt Plesse die Technik mit einer Kurbel vor. Es gebe verschiedene Ausführungen, auch eine mit Motor, erklärt sie. Die absenkbare Gardinenstange sei »beliebt«. So müssen Sen...

Reinhard Schwarz, Hamburg

Wie Armut Jobs schafft

Auch in Hamburg befassen sich Heerscharen von Beschäftigten mit Programmen zur Armutsbekämpfung und ähnlichen Projekten. Inwieweit diese überhaupt wirken, ist indes kaum zu ergründen – Behörden und beauftragte Firmen geizen mit Informationen.

Rentner brauchen Zusatzjobs

(ND) Die Gewerkschaften schlagen Alarm: Immer mehr Rentner in Berlin sind gezwungen, mit Jobben die karge Rente aufzubessern. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) warnten vor weiterer Altersarmut. In den vergangenen Jahren sei die Zahl der Rentner mit Mini-Jobs in der Hauptstadt um rund 42 Prozent empor geschnellt.»Wer als Rentner arbeitet, m...

Seite 14

Keine Kandidatur Links gegen Links

Frankfurt (Oder) (ND). Am Montagvormittag zog der frühere Landtagsabgeordnete Frank Hammer (LINKE) seine Kandidatur für das Amt des Frankfurter Oberbürgermeisters auch formell zurück. Hammer habe beim Wahlausschuss auf seine zunächst erwogene Einzelbewerbung verzichtet, sagte Kreisparteichef René Wilke. Hammer wolle nun wie angekündigt den offiziellen Kandidaten der LINKEN für die OB-Wahl am 14. M...

Möckern ist nun größer als München

Möckern (dpa/ND). Die Gemeindestrukturreform in Sachsen-Anhalt sorgt für statistische Überraschungen: Nach Berlin und Hamburg ist Möckern im Jerichower Land bezogen auf die Fläche inzwischen die drittgrößte Gemeinde in Deutschland. »Ich bin nicht unbedingt stolz darauf, denn dahinter steht viel Verantwortung. Das ist, als wenn man eine neue Familie gründet und Mann und Frau jeweils mehrere Kinder ...

Senioren entführten Finanzberater

Traunstein/Speyer (dpa/ND). Vier Senioren müssen sich seit Montag wegen Entführung eines Finanzberaters aus Speyer vor dem Landgericht im bayerischen Traunstein verantworten. Den Angeklagten im Alter zwischen 60 und 79 Jahren wird vorgeworfen, den Mann im Juni 2009 im Keller eines Hauses nahe dem Chiemsee als Geisel genommen zu haben. Der 56-Jährige sollte so zur Rückzahlung von fast 2,5 Millionen...

ndPlusBirgit Klimke, dpa

Diesseits von Afrika

Störche ziehen normalerweise wegen der Nahrungsknappheit zum Überwintern bis nach Afrika. In den letzten Jahren jedoch änderten etliche Tiere ihr Verhalten.

ndPlusAnja Sokolow, dpa

Knirpse spielen bei Wind und Wetter im Wald

Minusgrade, Schnee und Eis stören die Mädchen und Jungen der Waldgruppe im Kindergarten »Arche Noah« in Eberswalde genauso wenig wie Matschwetter. Bei Wind und Wetter verbringen sie täglich bis zu drei Stunden im benachbarten Wald. Nach dem Motto »Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung« gehen die Erzieherinnen selbst bei Regen mit den Drei- bis Sechsjährigen in die Natur. »Nur be...

Marina Mai

Vaterschaftstest von Amts wegen

Mehrere Rechtsanwälte erheben schwere Vorwürfe gegen die Ausländerbehörden in Berlin und Brandenburg sowie gegen märkische Jugendämter: Diese stellen binationale Eltern unter Generalverdacht, wird gerügt.»Meine Mandanten werden reihenweise zum Gentest geschickt, um festzustellen, ob der Vater tatsächlich der Vater ist«, sagt etwa Anwältin Katharina Fröbel. Der Gentest müsse durch die jungen Famili...

Velten Schäfer, Schwerin

Schwarzes Loch statt schwarzes Gold

Ambitioniertes Projekt oder dreister Betrug – seit 2005 sorgt eine Kaviarzucht in Mecklenburg-Vorpommern für Schlagzeilen. Dem Chef wird der Prozess gemacht, während abtrünnige Anteilseigner den Verkauf der insolventen Firma hintertrieben haben.

Seite 15
Ingolf Bossenz

Im Sog eines Sumpfes

Karneval und Katholizität sind nicht zu trennen. Vielleicht hat Papst Benedikt XVI. deshalb in der nächsten Woche ausgerechnet am Rosenmontag Irlands Bischöfe in den Vatikan zitiert, um ihnen die Leviten zu lesen. Allerdings ist nicht abzusehen, dass für die römisch-katholische Kirche die »tollen Tage« termingerecht am Aschermittwoch vorbei sind. Denn die Sexualstraftaten ihrer »Hirten« sind mittl...

Seite 16

Zivilcourage

Er erzählte gern, und man hörte ihm gern zu. Seine Lebensgeschichte erschien Nachgeborenen abenteuerlich. Sie zeugte vor allem von Mut, Zivilcourage und Anstand in barbarischer Zeit.Kurt Hälker (Jg. 1922) desertierte aus einer verbrecherischen Armee, aus einem verbrecherischen Krieg. Zunächst war es eine innerliche Desertion, denn die Freunde in der französischen Résistance baten den beim Stab der...

Die alte gute Schule
Hans-Dieter Schütt

Die alte gute Schule

Die letzten Jahre lebte der langjährige Hamburger Fernsehmensch Dieter Meichsner (Foto: E. Liebenow) im bayerischen Lenggries, ein im guten Sinne des Wortes Entrückter; in diesem Abstand ein noch immer witziger, bissiger, kluger Beobachter des politischen und medialen Betriebes.Man stelle sich heute einen TV-Chef vor, den es arg plagt, die großen Literaten des Landes nicht fest ans Fernsehen gebun...

Einsteins Tränen
ndPlusJörn Schütrumpf

Einsteins Tränen

Als vor 80 Jahren, am 9. Februar 1930, Paul Levi durch einen Unfall ums Leben kam, machten die Berliner Zeitungen ihre Ausgaben mit dieser Meldung groß auf. Auch die Lokalzeitung in Levis Geburtsort Hechingen (Württemberg) meldete den Tod angemessen und gelobte, dass die Stadt ihren bekannten Spross nie vergessen werde. Nach Levis Geburtshaus fragten wir im Sommer 2004 in der »Hechingen-Informatio...

Martin Hatzius

Von mir ist nichts

Euphorisch reagierten Leser und Kritiker auf Helene Hegemanns Debütroman »Axolotl Roadkill« (ND vom 28.1.). Jetzt sind Plagiatsvorwürfe gegen die 17-jährige Autorin lautgeworden. Im Internet stellte der Blogger Deef Pirmasens eine ganze Reihe von Textstellen aus Hegemanns Buch beinahe gleichlautenden Zitaten des Autors Airen gegenüber, dessen Roman »Strobo« 2009 im kleinen Berliner Verlag SuKuLTuR...

Ein Opernaquarell
Roberto Becker

Ein Opernaquarell

In Düsseldorf sind die Sachsen zwar nicht unter sich – das zu behaupten, wäre nun doch übertrieben. Aber der vom Leipziger Operndirektor zum Generalintendanten der Deutschen Oper am Rhein avancierte Christoph Meyer hat gerade eine ziemlich verdienstvolle, hoffentlich das Barockrepertoire erweiternde, deutsche Erstaufführung in aus Dresden stammende Hände gelegt. Sowohl die Choreografin und R...

Seite 17
Die Rezension - Große Sprünge

Die Rezension - Große Sprünge

Es gibt zweierlei Patienten, die sich ein künstliches Hüftgelenk einpflanzen lassen (müssen). Die einen leiden seit Jahren unter wachsenden Schmerzen in der Leiste bei jedem Schritt und selbst in der Ruhe, die Arthrose des Gelenks ist nicht mehr aufzuhalten – das muss nicht nur Ältere betreffen. Die anderen stürzen – bei diesen Straßenverhältnissen kein Wunder – und ziehen sich e...

ndPlusMartin Koch

Überdosis ohne Wirkung

Was passiert, wenn jemand ein Homöopathikum in extrem hohen Dosen zu sich nimmt? Um das praktisch zu testen, wurde in mehreren Städten Großbritanniens kürzlich ein Aufsehen erregender Versuch durchgeführt.

Gesunde Schärfe
Anke Nussbücker

Gesunde Schärfe

Der schwarzschalige, runde Winterrettich ragt unter den zahlreichen Gemüseretticharten durch seine intensive Schärfe hervor. Die dafür verantwortlichen organischen Schwefelverbindungen haben gleichzeitig heilkräftige Wirkungen, z. B. bei Erkältungskrankheiten.

Seite 19

Geheimsache Doping im TV

Gestern Nacht, zur allerfeinsten Sendezeit um 0.15 Uhr, sendete die ARD ihren Beitrag zum Dopinggeschehen im Wintersport: »Geheimsache Doping: Eiskalter Betrug«. Eine Viertelstunde nach Mitternacht kam ein anonymer nordischer Skisportler (WM- und Olympiateilnehmer) zu Wort, der berichtete, im Ausdauerbereich des Skisportes werde genauso gedopt wie im Radsport. Ohne EPO- oder Blutdoping sei es unmö...

ndPlusFranko Koitzsch, dpa

Final Four ohne Kiel

Die erste Handball-Pokal-Endrunde seit acht Jahren ohne Rekordmeister THW Kiel hat bei allen Beteiligten Freude ausgelöst. »Die neue Zusammensetzung kann das Turnier beleben«, sagte Frank Bohmann, Geschäftsführer der Handball-Bundesliga, am Montag bei der Auslosung des Final Four am 10. und 11. April in Hamburg. Dort trifft der gastgebende HSV Hamburg im Halbfinale auf TuS N-Lübbecke, die Rhein-Ne...

Abkürzung in Richtung Europa

Werder Bremen und 1899 Hoffenheim wollen den DFB-Pokal als Rettungsanker nutzen und auf diesem Umweg eine bislang verkorkste Saison noch retten. Im einzigen Erstligaduell treffen beide heute im Bremer Weserstadion zum ersten Viertelfinale aufeinander. In der Liga laufen die ambitionierten Teams ihren Ansprüchen hinterher und liegen deutlich auf Distanz zu den Europapokalplätzen, doch mit einem Cup...

Jürgen Holz

Medaillenregen im Eiskanal?

Es ist blanker Wahnsinn und hat im Vorfeld der olympischen Rodelrennen auf der Bahn im Whistler Sliding Centre auch für viel Wirbel gesorgt. Über 150 km/h wurden als Spitzentempo in dem 2007 fertiggestellten Eiskanal gefahren. Mit exakt 153,98 km/h hatte beim Weltcup-Finale im letzten Winter der zweifache Weltmeister Felix Loch (Berchtesgaden) einen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt. Diese enorme...

Seite 20

Tote bei Explosion in Gaskraftwerk

Nach einer tödlichen Gasexplosion in einem fast fertiggestellten Kraftwerk in den USA haben die Behörden mit der Suche nach den Ursachen begonnen. Bei dem Unglück im Bundesstaat Connecticut kamen mindestens fünf Menschen ums Leben, etwa zwei Dutzend erlitten meist leichte Verletzungen, berichteten US-Medien am Montag. Der Unfall habe sich am Sonntag ereignet, als Arbeiter in der Anlage eine Gaslei...

Winter legt Washington lahm

Auch zwei Tage nach einem der schwersten Winterstürme seit Jahrzehnten in Washington und Umgebung war die Region wie gelähmt. In der US-Hauptstadt blieben am Montag Ministerien und Behörden geschlossen, U-Bahnen und Busse fuhren nur eingeschränkt. Wer sich am Morgen auf den Weg zur Arbeit machte, hatte mit spiegelglatten Straßen zu kämpfen. Auf den Bürgersteigen türmten sich teils mannshohe Schnee...

Grönländische Spurensuche in Kopenhagen
ndPlusAndreas Knudsen, Kopenhagen

Grönländische Spurensuche in Kopenhagen

Seit fast 300 Jahren ist Grönland ein Teil Dänemarks – zunächst als Kolonie, ab 1953 als Landesteil und seit 21. Juni 2009 als autonomer Teil des Königreiches. Handel und Wandel, wissenschaftliche Forschung und nicht zuletzt daraus hervorgegangene familiäre Bande sind intensiv gewesen. Über die weite Teile der dänischen Hauptstadt verteilt gibt es Spuren, die daran erinnern.