Neue Hoffnung am Golf von Mexiko

BP-Experten haben fast drei Monate nach der Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko einen neuen, 100 Tonnen schweren Zylinder über das Leck in 1500 Metern Tiefe gestülpt. Der Erfolg der Aktion in noch offen.

Prozess um Tod von Dominic Brunner

München (dpa) - Zum Auftakt des Münchner Prozesses um den gewaltsamen Tod des Managers Dominik Brunner hat einer der beiden Angeklagten jede Tötungsabsicht bestritten. Er habe zu keinem Zeitpunkt der Auseinandersetzung mit Brunners Tod gerechnet und ihn auch nicht gewollt, sagte der 19 Jahre alte Markus S. am Dienstag vor dem Landgericht München I. Er wisse, dass er absolut falsch reagiert habe. D...

Unwetter und Tornados

Einen Tag nach den schweren Unwettern und Tornados haben in Deutschland die Aufräumarbeiten begonnen. In der Nacht zum Dienstag blieb es verhältnismäßig ruhig. Regen und Unwetter gab es vor allem in der Mitte Deutschlands.

Seite 1

Unten links

Fast jeder zweite Deutsche kann sich Karl-Theodor zu Guttenberg als Nachfolger der Bundeskanzlerin vorstellen. Bekanntlich spricht sich eine reichliche Hälfte in Umfragen regelmäßig für einen sofortigen Abzug aus Afghanistan aus. Das ist dann wohl die andere Hälfte. Wie leicht könnte Guttenberg auch diese überzeugen, wenn er nach dem halben Satz nicht aufhören würde. Denn bisher hat er nur gesagt,...

Kraft hofft auf stabile Regierung

Düsseldorf (AFP/ND). SPD und Grüne haben am Montag in Düsseldorf den Vertrag über ihre Minderheitsregierung in Nordrhein-Westfalen unterschrieben und damit den Weg für die Wahl von SPD-Landeschefin Hannelore Kraft zur Ministerpräsidentin frei gemacht. »Wir wollen und werden eine stabile Regierung aufbauen«, sagte Kraft. CDU-Landtagsfraktionschef Karl-Josef Laumann schloss die Unterstützung der Min...

ndPlusRené Heilig

Zu bescheiden!

Der BND ist – erkennt man die Jahre als Organisation Gehlen an – 65 Jahre alt. Eigentlich könnte er in Rente gehen, sich in den Schaukelstuhl setzen und mal mit der Gelassenheit des Alters von früher erzählen. Früher, als man den Verlust von Führer, Volk und Vaterland verschmerzen musste. Doch nie hat der BND seine Ideale und seine Freunde – was immer man ihnen auch an Schrecklic...

ndPlusSilvia Ottow

Gesundheitsreform im Häcksler

Der Gesundheitskompromiss hat in der Koalition nur kurz für Einigkeit gesorgt. Jetzt melden sich täglich neue Kritiker aus der CDU, der CSU und der FDP. Ob ihre Einsprüche auf die Veränderung der Röslerschen Pläne im Sinne der Versicherten abzielen, ist zu bezweifeln.

René Heilig

Die »Schweinehunde« bleiben tabu

Zwei Jahrzehnte nach Öffnung der Stasi-Archive hat die Birthler-Behörde zwei geheim gehaltene Bände freigegeben, berichtete die »Berliner Zeitung«. Darin enthalten sind Dossiers über 18 westdeutsche Geheimdienstler und Polizisten, die als Nazi- und Kriegsverbrecher enttarnt sind.

Seite 2
Uwe Kalbe

Attacken zielen nun auf Brunners Leumund

Ab dem heutigen Dienstag wird sich die Öffentlichkeit wieder regelmäßig an den Tod von Dominik Brunner erinnern, der vor zehn Monaten auf einem U-Bahnhof in München von zwei Jugendlichen totgeschlagen und -getreten wurde. Er hatte Schüler vor diesen schützen wollen. Heute beginnt der Prozess gegen die Täter.

ndPlusWolfgang Kötter

Ein Damm gegen die Waffenflut

Nicht zum ersten Mal wird seit Montag in New York über einen Vertrag geredet, der den internationalen Waffenhandel einschränken soll. Aber diesmal ist alles anders. Während man in der Vergangenheit bei allgemeinen Wünschen und Absichtserklärungen stehen blieb, erhielt das vom Argentinier Roberto García Moritán geleitete Gremium nun endlich einen konkreten Auftrag.

Seite 3
ndPlusSteffen Schmidt

Notverschluss – die Zweite

Seit der Explosion der Bohrplattform »Deepwater Horizon« am 20. April sprudeln Tag für Tag Millionen Liter Öl aus dem Bohrloch im Golf von Mexiko. Nach wiederholten Fehlversuchen soll nun eine neue Absaugvorrichtung den Ölfluss stoppen.

Im Büro wird Arabisch gesprochen
Nissrine Messaoudi

Im Büro wird Arabisch gesprochen

Um sich wie in Libanon oder in Syrien zu fühlen, muss man nicht weit fahren. Ein Spaziergang durch die Sonnenallee im Berliner Stadtteil Neukölln genügt, um arabische Akzente zu spüren. Besonders bei den sommerlichen Temperaturen erwacht die Straße zum Leben. Der Geruch von Apfeltabak steigt einem in die Nase – er kommt aus den unzähligen Wasserpfeifen, aus denen die Männer vor den Schischa-Bars den Wasserdampf aufsaugen.Die rund 4,5 Kilometer lange Allee beherbergt viele Geschäfte, die von ara...

Seite 4
ndPlusIngolf Bossenz

Schmutziger Krieg

Während der Hype um das prophetische Potenzial des Kraken Paul das Infantilitätsbedürfnis in Sachen Mensch-Tier-Verhältnis bedient, kommt von Down Under eine veritable Kriegserklärung: Bei Auseinandersetzungen zwischen Waljägern und Tierschützern könnte es bald Tote geben, sagte der in Japan verurteilte und nach Neuseeland abgeschobene Waljagdgegner Peter Bethune am Montag in Wellington. Der Konfl...

ndPlusSilvia Ottow

Sommerbühne

Unausgewogen, unsozial, ungerecht, unwirksam, untauglich, unzureichend und unverantwortlich werden die Eckpunkte Röslers für eine Finanzierung der Gesetzlichen Krankenversicherung von ihren Kritikern genannt. Jedem einzelnen Vorwurf ist unbedingt zuzustimmen. Schließlich sollen Kostensteigerungen im Gesundheitssystem fast ausschließlich von den Versicherten getragen werden, obwohl sie nicht von di...

Olaf Standke

Listenpolitik

Der Auftrag erging von der jüngsten afghanischen Friedens-Dschirga Anfang Juni. Versöhnung und Verhandlung waren viel gebrauchte Worte auf der Ratsversammlung in Kabul, die nach einem Ausweg aus dem Desaster am Hindukusch suchte. Und dafür braucht man Partner, auch aus der Welt der Taliban. Um die zu finden, bemühen sich die afghanische und die US-amerikanische Regierung inzwischen darum, hochrang...

Ecce Octopus
ndPlusJürgen Amendt

Ecce Octopus

Die Wahrscheinlichkeit, den Ausgang aller Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Südafrika richtig zu tippen, lag bei 1 zu 128. Der im Sea Life Centre in Oberhausen lebende Krake Paul erfüllte diese Wahrscheinlichkeit zu einhundert Prozent, indem er stets sein Futter aus der Plexiglasbox angelte, die mit der Fahne des späteren Siegers dekoriert war. Nachdem Paul auch noch den Weltmeister Spanien richtig getippt hatte, genießt das Tier nicht nur in deutschen Medien Kultsta...

Ach, wie gut, dass niemand weiß!
Mathias Wedel

Ach, wie gut, dass niemand weiß!

Joachim ist Mitarbeiter beim Bundesnachrichtendienst. Das behauptet er zumindest. Er dürfe es niemandem sagen, sagt er. Sonst sei er verbrannt. Nur uns, die wir mittwochs mit ihm in der »Kogge« Hefeweizen trinken, uns sagt er es, weil er sich von seinem Dienstherrn (der eine Dienstfrau ist und Merkel heißt) nicht zu einem Doppelleben nötigen lassen will, sagt er. Das sei seine Lehre »aus den beiden deutschen Diktaturen«. Und vom Doppelleben habe er die Nase voll, seit er oft lange auf Montage w...

Seite 5

Linksextremismus als Kampfbegriff gegen Engagement

Die Antifaschistische Informations-, Dokumentations- und Archivstelle München e. V. (a.i.d.a.) informiert seit 1990 über neokonservative, extrem rechte und faschistische Gruppierungen. Sein Engagement hat dem Verein viele zivilgesellschaftliche Auszeichnungen eingebracht, wie in den Jahren 2005 und 2006 durch das bundesweite »Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt«. Doch der bayerische Verfassungsschutz stuft a.i.d.a als linksextremistisch ein. Mit dem Pressesprecher von a.i.d.a., Marcus Buschmüller, sprach für ND Simon Poelchau.

Michael Fischer, dpa

Innenminister verbietet Spendensammelverein für Gaza

Mit 6,6 Millionen Euro soll die »Internationale Humanitäre Hilfsorganisation« in den vergangenen drei Jahren die radikal-islamische Hamas im Gaza-Streifen unterstützt haben. Jetzt hat das Bundesinnenministerium den Verein verboten.   

Ines Wallrodt

Tausende gegen Volkszählung 2011

Nach fast 30 Jahren muss sich das Bundesverfassungsgericht wieder mit einer Volkszählung beschäftigen. Datenschützer wollen die für 2011 geplante »Vollerfassung« der Bevölkerung stoppen.

Seite 6

BA vergibt mehr Darlehen

Berlin (epd/ND). Hartz-IV-Empfänger in Deutschland beantragen verstärkt zinslose Darlehen der Arbeitsagenturen. Wie die »Bild«-Zeitung unter Berufung auf Statistiken der Bundesagentur für Arbeit berichtet, wurden 2008 Kredite in Höhe von 34,2 Millionen Euro gewährt. Im vergangenen Jahr stieg die Summe der gezahlten Darlehen auf 43,5 Millionen. Euro. Das ist eine Zunahme um 9,3 Millionen Euro oder ...

Mappus: Erst aus Kohle aussteigen

Berlin (AFP/ND). Der baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) hat die Bundesregierung aufgefordert, statt aus der Atomenergie zuerst aus der Kohlekraft auszusteigen. »Um das Klima zu schützen, brauchen wir zuallererst einen Ausstieg aus fossilen Energieträgern«, sagte Mappus der »Financial Times Deutschland«. Die Bundesregierung solle den Ausbau der erneuerbaren Energien zunäch...

ndPlusCarsten Hübner

Stimmungstest für braune Fusion

Bis zum 21. Juli haben die Mitglieder von NPD und Deutscher Volksunion (DVU) Zeit, in einer Befragung über die Fusion beider Parteien zu befinden. Doch auf beiden Seiten gibt es nicht nur Befürworter der Pläne.

Regina Stötzel

Fehler im System Deutsche Bahn

Untersuchungen der Staatsanwaltschaft und des Eisenbahnbundesamts, Schadensersatzklagen der Betroffenen – die Ausfälle der Klimaanlagen in mehreren ICE am Wochenende dürften die Deutsche Bahn AG noch eine Weile beschäftigen.

Seite 7
Verletzte bei Krawallen in Nordirland

Verletzte bei Krawallen in Nordirland

Belfast (AFP/ND). Vor dem Höhepunkt der traditionellen Protestantenmärsche in Nordirland sind bei gewalttätigen Ausschreitungen in Belfast in der Nacht zu Montag 27 Polizisten verletzt worden. Drei der Beamten seien durch Schüsse verletzt worden, allerdings nicht schwer, teilte die Polizei mit. Bei den Ausschreitungen in zwei verschiedenen Gegenden der Stadt warfen die Randalierer unter anderem Fe...

Gegner der Waljagd warnt vor Toten

Wellington (AFP/ND). Bei Auseinandersetzungen zwischen Waljägern und Tierschützern könnte es nach Ansicht des in Japan verurteilten und nach Neuseeland abgeschobenen Waljagdgegners Peter Bethune bald Tote geben. Es mangele nicht an Menschen, die ihr Leben aufs Spiel setzen wollten, sagte Bethune am Montag bei einer Pressekonferenz in Wellington. Wenn jemand sterben werde, dann ein Aktivist seiner ...

ndPlusHarald Neuber

Widerstand gegen »Gesetz 30« in Panama

Nach mehrtägigen gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Landarbeitergewerkschaften und der Polizei in Panama haben sich Arbeiterverbände und Regierung auf Verhandlungen geeinigt. Binnen 90 Tagen wollen beide Seiten eine geplante Änderung der Arbeitsgesetzgebung verhandeln.

ndPlusAnna Maldini, Rom

Mafiajäger beschlagnahmten einen See

Bei Neapel hat die Anti-Mafia-Polizei DIA einen ganzen See, Restaurants, Hotels und Ferienwohnungen beschlagnahmt. Hier – so heißt es – hat der Camorra-Clan der Casalesi Morde und andere Verbrechen vorbereitet, hier wurde nach einer gelungenen »Operation« gefeiert, hier haben sich wichtige Bosse versteckt.

Seite 8
ndPlusHilmar König

Blutige Unruhen im Kaschmirtal

Wenige Tage vor einem Treffen der Außenminister Indiens und Pakistans in Islamabad spitzt sich die Lage im indischen Teil Kaschmirs zu. Am Sonntag riefen die Separatisten der Hurriyat-Konferenz zu einer Art Generalstreik im Kaschmirtal auf.

Daniel Kestenholz, Bangkok

Naoto Kan zeigt sich zerknirscht

Die Wahlschlappe, die Japans regierende Demokratische Partei (DPJ) am Sonntag erlitt, kam nicht unerwartet. Das Ausmaß der Niederlage aber sehr wohl: Die Partei, die vor zehn Monaten die Regierung übernommen hatte, verlor die Kontrolle über das Oberhaus. Das Unterhaus bleibt in ihrer Hand, doch einer geschwächten Regierung wird es noch schwerer fallen, Finanz-, Steuer- und Verwaltungsreformen durchzusetzen.

ndPlusMarc Engelhardt, Nairobi

Tödliches Finale in Kampala

Der Sonntagabend sollte auch in Ugandas Hauptstadt Kampala ein Fußballfest werden. Doch Sprengstoffattentate, vermutlich von Islamisten, sorgten für ein Blutbad mit mehr als 70 Toten.

Seite 9

Bahn: Tarifangebot bis Ende Juli

Frankfurt am Main (dpa/ND). In den Tarifverhandlungen bei der Deutschen Bahn will der Konzern für die 165 000 Beschäftigten Ende des Monats ein Angebot vorlegen. Die Bahn und das Gewerkschaftsbündnis Transnet/GDBA hatten am Montag ihre Gespräche nach nicht einmal drei Stunden vertagt.Die Arbeitnehmerseite kritisierte, dass der Konzern nicht sofort ein Angebot gemacht hatte. Dabei sei die Forderung...

Thomas Cook übernimmt Öger Tours

Hamburg/London (AFP/ND). Der größte deutsche Türkei-Reisen-Anbieter Öger Tours gehört künftig zum Thomas-Cook-Konzern. Europas zweitgrößter Reiseanbieter kauft Öger Tours für 30 Millionen Euro, wie beide Unternehmen am Montag mitteilten. Vural Öger, in den 60er Jahren aus der Türkei gekommen, hatte Öger-Tours vor über 40 Jahren gegründet.Die Marke Öger Tours soll demnach erhalten bleiben, die Zent...

Kunden kaufen nicht nur das Billigste

Nürnberg (AFP/ND). Die Deutschen schauen einer Studie zufolge im Supermarkt seltener auf den Preis als angenommen. Kunden strafen die Läden nur bei einer begrenzten Zahl von Waren wie etwa Kaffee, Schokolade oder Butter bei Preiserhöhungen mit einem Absatzrückgang, wie aus einer am Montag veröffentlichten Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) und SAP Deutschland hervorgeht. Bei vielen ...

Hermannus Pfeiffer

WM-Sieger Deutschland

Die Fußballweltmeisterschaft endete in spielerischer Hinsicht mit einem spanischen Sieg. Ein wirtschaftlicher Gewinner steht ebenfalls fest: Deutschland. Hiesige Konzerne verdienten kräftig am WM-Spektakel. Südafrika selbst hofft nun auf einen Imagegewinn und den Aufschwung.

Hans-Gerd Öfinger

Hitzige Tage im Druckzentrum

Nicht nur wegen hoher Temperaturen hat für die Belegschaft der Frankfurter Itella Information GmbH ein heißer Sommer begonnen. Die Beschäftigten wehren sich gegen Versetzungen, Kündigungen und Demontage.

Seite 10

Nord-Süd - Termine

WORKSHOP – »Friedensarbeit als Beruf«. Wann: 24. Juli, 10 Uhr, - 25. Juli, 17.00 Uhr. Wo: Arbeitnehmerzentrum Königswinter (Rhein-Sieg-Kreis). Ziviler Friedensdienst, Bonn. Anmeldung:www.forumzfd-akademie.deWIRTSCHAFTSKRISE – »Spart Europa sich zu Tode?« Was ist dran am Sparzwang? Haben wir in der EU wirklich »über unsere Verhältnisse« gelebt? Mit Jannis Kompsopoulos. Wann: 14. Juli, 1...

Peter Richards (IPS),

Caricom will Regeln für die Helfer

Montego BayNach dem verheerenden Erdbeben im Januar mit schätzungsweise 300 000 Toten haben Hunderte internationale Hilfsorganisationen Mitarbeiter nach Haiti geschickt. Ihre Einsätze seien unkoordiniert und eine Gefahr für die demokratischen Strukturen, kritisiert die Karibische Gemeinschaft (Caricom). Der Staatenbund mit 15 Mitgliedern hat die UNO kürzlich aufgefordert, die Arbeit der Nichtregie...

Niebel spart auf Kosten der Armen
ndPlusMartin Ling

Niebel spart auf Kosten der Armen

Es ist ein Rückfall in fast vergessen geglaubte Zeiten: Der Entwicklungsetat 2011 stagniert vorbehaltlich der Nachverhandlungen im Bundestag auf niedrigem Niveau statt wie unter der vergangenen Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) wenigstens anzusteigen – wenngleich stets früheren Zusagen hinterherhinkend. Nun aber stimmt nicht einmal mehr die Tendenz, und das für 2015 zuge...

Auch bei Entwicklungspolitik: Versprochen – gebrochen

Auch bei Entwicklungspolitik: Versprochen – gebrochen

Das Bundeskabinett beschloss in der vergangenen Woche eine Reform der staatlichen Entwicklungshilfe, vom zuständigen Bundesminister Dirk Niebel (FDP) als »wichtigste entwicklungspolitische Strukturreform« bezeichnet. Mit Heike Hänsel, entwicklungspolitische Sprecherin der LINKEN, sprach darüber, über Millenniumsziele und die entsprechende Debatte im Bundestag Roland Etzel.

Seite 11

Sommerhitze macht S-Bahn zu schaffen

(dpa). Die Sommerhitze mit Temperaturen von weit über 30 Grad Celsius macht der Berliner S-Bahn weiter zu schaffen. Weil elektronische Bauteile schlapp machen und Züge in die Werkstatt zwingen, konnte die Tochter der Deutschen Bahn auch am Montag anstelle der vorgesehenen 832 nur 786 S-Bahn-Wagen einsetzen. Auf den Linien S 3 und S 5 über die Stadtbahn durch die Innenstadt fahren die S-Bahnen desh...

Kabellose Stadtmöbel

Ob an einem Sonntagvormittag mitten im sehr ruhigen Berliner Stadtteil Niederschönhausen, im Bezirk Marzahn-Hellersdorf oder irgendwo in einem Lichterfelder Villenviertel: Wenn es nach der Wall AG geht, stehen hier bald an jeder Straße »elegant-zeitlose« und »innovative« Stadtmöbel. Jeder, der künftig die Zeit bis zum nächsten Bus totschlagen muss, soll kostenlos im Internet surfen können. Das int...

Neonazi-Prozess vor Amtsgericht geplatzt

(dpa/ND). Der Prozess gegen einen mutmaßlichen Neonazi wegen gefährlicher Körperverletzung eines Polizisten ist am Montag vom Amtsgericht Berlin-Tiergarten ausgesetzt worden. Der 19-jährige Angeklagte aus Frankfurt (Oder) hatte zuvor die Aussage verweigert. Bis zum Neustart am 16. August will das Gericht ein Video als Beweismittel besorgen.Bei der Spontandemonstration am 1. Mai auf dem Berliner Ku...

Hauptstadt grüner Wirtschaft
Klaus Joachim Herrmann

Hauptstadt grüner Wirtschaft

Einen »Diskussionsvorschlag, um die Dinge voranzubringen«, nennt Eric Schweitzer etwas harmlos das Konzept einer starken Umweltwirtschaft in Berlin. Der Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) will die »Green Economy« künftig immerhin als vierte Schwerpunktbranche nach Gesundheit, Mobilität und Kreativwirtschaft anerkannt und gefördert sehen. Berlin soll auf den »Weg zur Hauptstadt der Green Economy« gebracht ...

Seite 12
Legende am Jazzpiano

Legende am Jazzpiano

(ND). Er gilt als eine der letzten großen Legenden des Jazz, obwohl ihm Berührungsängste mit anderen Genres immer unbekannt waren. Am 14. Juli, 21 Uhr, wird der Pianist, Komponist und Bandleader Herbie Hancock auf der Schlosspark-Bühne in Neuhardenberg das erste von zwei Openair-Konzerten in diesem Sommer in Deutschland geben. Für Berliner ist ein Bus-Shuttle ab Ostbahnhof eingerichtet. Abfahrt is...

Straßenkids statt Stars

Straßenkids statt Stars

(dpa). Er hat Jimi Hendrix, Ray Charles, David Bowie und Mick Jagger fotografiert. Jetzt standen 27 Berliner Straßenkinder vor der Kamera des Berliner Star-Fotografen Jim Rakete. Die Fotos sind in der eigens konzipierten Zeitschrift »WIR & ICH« veröffentlicht worden, teilte der Verein Karuna in Berlin mit.Rund 100 Exemplare seien an Bundestagsabgeordnete und Minister verschickt worden, um »an ...

Kilian Klenze

Shakespeare Company

Rastlos schaffte er seine Dramen, Jahr für Jahr mindestens ein, zwei neue, zwei Dezennien lang. Dass fast alle noch gespielt werden, macht Shakespeares Genius aus. Zwischen dem »Kaufmann von Venedig« und Teil 1 des »König Heinrich IV.« entstand 1597 »Der Widerspenstigen Zähmung«. Den ungezählten Inszenierungen hat der Schweizer Tom Ryser seine für die Shakespeare Company Berlin hinzugefügt. Das Werben um ihn hat sich gelohnt, schuf Ryser doch eine Lesart zwischen Original und Gegenwartszutat, d...

Manegenstars der Zukunft
ndPlusVolkmar Draeger

Manegenstars der Zukunft

Die Darstellung einer vollgestopften Bibliothek bildet den dunklen Hintergrund, Bücher hängen an Fäden auch über der Szene. »Book Stories« nennt sich die diesjährige Absolventenshow der Schule für Artistik im Varieté unterm Sternenhimmel. Aus Büchern mögen sich die Absolventen während ihres fünfjährigen Studiums mit Abitur manch Wissenswertes angeeignet haben, ihr Handwerk haben sie von den Traine...

Seite 13
Haiko Prengel, dpa

Wohnen in der Wagenburg

Max' bescheidenes Zuhause ist ein blecherner Container und kaum neun Quadratmeter groß. Wo die meisten Menschen schon nach wenigen Minuten Platzangst bekommen würden, lebt der blonde Mittdreißiger mittlerweile seit fast zehn Jahren – und zwar ganz und gar freiwillig: Als einer von rund 30 Bewohnern der »Laster- und Hängerburg« im Stadtteil Friedrichshain. Die halblegale Camping-Kommune hält ...

ndPlusRieke C. Harmsen, epd

Kirche als Sauerteig

Während am Wochenende in München und Köln rund 7000 katholische Gläubige ihre Solidarität mit Papst Benedikt XVI. demonstrierten, befasste sich die Evangelische Akademie Tutzing mit dem dramatischen Mitgliederverlust der großen Kirchen.

Angst vorm »Untergang im Hinterhof«
ndPlusBernd Kammer

Angst vorm »Untergang im Hinterhof«

Ruhige Wohngegend, grüne Innenhöfe, frisch sanierte, aber schlichte Fassaden – kaum zu vermuten, dass diese luftige 60er-Jahre-Bebauung sich unmittelbar am Kollwitzplatz in Prenzlauer Berg befindet, wo mittlerweile jede Lücke mit schicken und meist teuren Wohn- und Geschäftsbauten zugepflastert ist. Doch dies droht jetzt auch im Karree zwischen Belforter, Straßburger und Metzer Straße.Die Mi...

Michael Schulze von Glaßer, Braunschweig

Militärforschung an Unis ohne Kontrolle

An zahlreichen deutschen Hochschulen wird auch für militärische Zwecke geforscht oder weitergebildet – selbst dort, wo dies eigentlich untersagt ist. Aber an mindestens 63 großen deutschen Universitäten gibt es ohnehin keine Ausschlussklauseln.

Seite 14

Polis-Zugang wird erschwert

Mainz (dpa/ND). Nach Datenpannen bei der rheinland-pfälzischen Polizei im Zusammenhang mit der Nürburgring-Affäre soll das Informationssystem POLIS künftig besser vor Missbrauch geschützt werden. Das kündigten Innenminister Karl Peter Bruch (SPD) und Landesdatenschutzbeauftragter Edgar Wagner am Montag an. Unter anderem müssen künftig bei jeder Abfrage die konkreten Gründe für die Suche protokolli...

Solarparks in ehemaligen Tagebauen

Finsterwalde (dpa). Die nach Firmenangaben größten Solarparks Deutschlands entstehen zurzeit im Süden Brandenburgs. Sie werden in ehemaligen Braunkohletagebauen bei Finsterwalde (Elbe-Elster) und Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz) errichtet, teilte der Berliner Projektentwickler unlimited energy GmbH gestern mit. Wie der Geschäftsführer Torsten Käsch berichtete, werden bei Finsterwalde bis zum He...

ndPlusSabine Fuchs, dpa

Holunder, Quark, Spinnentiere

Holunderbirnen sind keineswegs eine spezielle Obstsorte. Wer sie genießen will, darf nicht zartbesaitet sein, denn mit jedem Biss wandern tausende Milben den Gaumen hinunter. Für die Einwohner eines kleines Dorfes in Sachsen-Anhalt ist diese Käsespezialität ein Hochgenuss.    

ndPlusHendrik Lasch, Dresden

Irreparable Löcher

In der sorbischen Mittelschule Räckelwitz (Sachsen) gibt es demnächst keine 8. Klasse mehr. Nun wird das gänzliche Aus der Schule befürchtet – und weitere Rückschritte beim Erhalt der Minderheitensprache.

Feuerwehr im Dauereinsatz

Jüterbog/Potsdam (dpa/ND). Tropische Temperaturen in Brandenburg: Sie lagen gestern überall um die 35 Grad. Die Gluthitze trieb die Ozonwerte nach oben. Bereits am Sonnabend überschritten sie an mehreren Orten den Grenzwert von 180 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Vor allem aber stieg die Waldbrandgefahr. Die Feuerwehr hatte schon am Wochenende im gesamten Land mit Wald- und Böschungsbränden zu käm...

Wilfried Neiße

LINKE-Parlamentarier auf Landpartie

Bei ihrer diesjährigen Sommertour konzentriert sich die märkische LINKEN-Bundestagsgruppe »auf Regionen, wo wir noch kein Direktmandat errungen« haben. Das sagte gestern Landeschef Thomas Nord. Er räumte ein, dass das rot-rote Regierungsprojekt in Brandenburg auch ein drei viertel Jahr nach seiner Entstehung in der Linkspartei nicht unumstritten ist. Im Verlauf der Sommertour soll deutlich werden,...

Petra Albers, dpa

Shopping statt Rathaus

Ist in einer Stadt ein Shopping-Center geplant, ist häufig der Ärger nicht weit. Während die Kommunalpolitiker auf eine Belebung der City hoffen, fürchten Händler die Konkurrenz. Fest steht: Die Zahl der Einkaufszentren steigt unablässig weiter.    

Seite 15

Eine Frage der Ehre

Sie bekommt Mitte der Woche die Ehrendoktorwürde der Universität Bielefeld: Sigrid Löffler (68). Erinnerung an zwei Momente höchster Ehrenwertrigkeit.2000 verließ sie nach zwölf Jahren das »Literarische Quartett« desZDF. Von Reich-Ranicki war sie persönlich angekräht worden. Assistiert von Karasek: Knödel im Mund und Schwitzfleck auf hellem Revers. Der hatte noch nachgebellt: Löffler sei »stutenbi...

ndPlusMarion Pietrzok

Die Illusion

Ausführung heißt nicht Ausführlichkeit. Kunst gibt nicht breite Bettelsuppe, sondern Extrakt.Max LiebermannDer eine hat seinen reichen Ruhm, dem anderen geht es eigentlich auch nicht schlecht. Fast nur des einen Namen kennt die eilige und oberflächliche Kunstkritikerschaft seit Ausrufung der »Leipziger Schule«: Neo Rauch. Ach, dieses so werbe-griffige und marktwirksame wie falsche Kürzel, weil es Sammelbezeichnung sein soll für die doch so unterschiedlichen Handschriften und Techniken in der ja...

Seite 16
Hans-Dieter Schütt

Einwürfe, Fußnoten

WIR SIND ein paar Jahre weiter, 2012, die Welt ist im Zuge der Globalisierung wieder ein Stück zusammengerückt – und damit noch einfacher, überschaubarer geworden. Um nur ein bezeichnendes Beispiel zu nennen: Das am Golf von Mexico sprudelnde Erdöl kam noch immer nicht zur Ruhe, seine erfolgreiche Ausbreitung hat für eine farbliche Vereinheitlichung der gesamten Wasseroberfläche gesorgt, und...

Traumpässe aus Tiefen des Unterbewusstseins

Traumpässe aus Tiefen des Unterbewusstseins

ND: Albert Ostermaier, schauen Sie überhaupt noch gern Fußball? Oder arbeitet die Zeit auch bei Ihnen schon an der Altersmüdigkeit? Oszermaier: Ich schaue und spiele bis zum letzten Augenblick. Mein Vorbild ist der Münchner Charles Schumann, der nicht nur Weltmeister der Barmänner ist, sondern auch noch mit 69 ein Torwart der Sonderklasse – mit Boxerreflexen. Welches waren für Sie schönste u...

Seite 17

Kassen zahlen für Akupunktur

Seit 2006 ist Akupunktur bei einigen Erkrankungen eine Leistung der gesetzlichen Kasse. Doch wann kommen Patienten in ihren Genuss? Bei der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) wird diese Frage häufig gestellt.So hatte ein Mann aus Gießen die UPD-Beratungsstelle aufgesucht. Seit einem Jahr schmerzte seine Lendenwirbelsäule. Bisher hatte er von seinem Orthopäden Schmerztabletten verschr...

Bittergurke gut bei Diabetes

Bittergurken senken den Blutzuckerspiegel und helfen gleichzeitig beim Abnehmen. Dies zeigt eine Studie der Universität Gießen an Mäusen. Demnach basiert die zuckersenkende Wirkung der Pflanzen auf den Lipiden, der gewichtsreduzierende Effekt dagegen auf den sogenannten Saponinen.In der traditionellen indischen Ayurvedamedizin wird die Bittergurke zur Linderung von Diabetes Typ 2 genutzt. Das Gemü...

Die Rezension - Schwarze Birne
Silvia Ottow

Die Rezension - Schwarze Birne

Tomaten sind vom Speisezettel gar nicht wegzudenken. Sie sind sowohl Bestandteil von Salaten, Soßen oder Pesto als auch von Hauptgerichten, gehen aber gleichfalls gern für Cocktails, Muffins oder Blätterteig über den Ladentisch. Bei dieser Vielfalt des Gegenstandes ist es doch völlig gerechtfertigt, ein Tomatenbuch herauszugeben, wie es der für seine schönen Werke bekannte Edel Verlag getan hat. A...

ndPlusMartin Koch

Kraft der Selbstheilung

Im Jahr 1810 erschien in Dresden das »Organon der rationellen Heilkunde«. In diesem Buch legte der deutsche Arzt Samuel Hahnemann die Grundprinzipien der Homöopathie dar. Und obwohl diese Therapie von »Schulmedizinern« seitdem heftig kritisiert wird, steigt die Zahl ihrer Anhänger stetig.

Seite 19

Kleines Sommermärchen als Ziel

Startschuss für die U20-Frauen-WM in Deutschland: Nur einen Tag nach der Rückkehr von Joachims Löws »Boygroup« starten die deutschen Nachwuchsfußballerinnen im eigenen Land ihre »Gold-Mission«. 16 Mannschaften kämpfen bis zum 1. August in Bochum, Bielefeld, Augsburg und Dresden um den Weltmeistertitel. Beim »kleinen Testlauf« ein Jahr vor der Frauen-WM in Deutschland gehören die DFB-Talente zum Fa...

Martin Ling, Johannesburg

Iniestas süßer Schuss ins Glück

Der »Bonbonverteiler« hat dem krisengeplagten Spanien ein süßes Geschenk bereitet: Andrés Iniestas Schuss in der 116. Minute des WM-Endspiels gegen die Niederlande versetzte ganz Spanien in einen Glückstaumel. Dabei ist Iniesta nicht für eine besondere Torgefährlichkeit bekannt, sondern für seine schwerelosen Dribblings und präzisen Zuspiele, die seinen ehemaligen Trainer Frank Rijkaard dazu verleiteten, ihm den Beinamen »Bonbonverteiler« zu verleihen.Sieben Mal hatte das 26-jährige Leichtgewic...

Seite 20
Michael Lenz, Jakarta

»Peterporn« entsetzt Indonesien

Unter ungeklärten Umständen sind zwei Videos von Sexakten zwischen drei Promis in Indonesien an die Öffentlichkeit gelangt. Männlicher Hauptdarsteller in den unscharfen Handykamerafilmchen ist Nazril »Ariel« Irham, Frontman der Popgruppe »Peter Pan« zu sehen. In dem einen amüsiert sich Ariel mit seiner Model-Lebensgefährtin Luna Maya. In dem anderen mit seiner Ex, der Fernsehmoderatorin Cut Tari. ...