Klimaanlagen in ICE nur bis 32 Grad Außentemperatur ausgelegt

Bonn/Berlin (dpa/ND) - Die Klimaanlagen in Fernzügen der Deutschen Bahn funktionieren offensichtlich ohne Probleme nur bis zu einer Außentemperatur von 32 Grad. Dies gehe aus Aussagen hervor, die die Bahn "in einer ersten Anhörung" gegenüber dem Eisenbahn-Bundesamt (EBA) gemacht habe, sagte ein Sprecher der Bonner Behörde am Donnerstag. Danach seien die Klimaanlagen der Züge nur bis 32 Grad ausgel...

UN-Kinderrechtskonvention gültig

Die UN-Kinderrechtskonvention ist seit Donnerstag uneingeschränkt in Deutschland gültig. Die Bundesregierung übergab den Vereinten Nationen ein Schreiben, in dem sie die Rücknahme ihrer Vorbehalte erklärte.

Hannelore Kraft stellt ihr Kabinett vor

Die neue rot-grüne Minderheitsregierung in Nordrhein-Westfalen steht. Einen Tag nach ihrer Wahl zur Ministerpräsidentin hat Hannelore Kraft (SPD) am Donnerstag ihr Kabinett ernannt. Ihm gehören neben Kraft elf Minister an.

Seite 1

Unten links

Minister Rösler will Arzneikosten »gesundschrumpfen«. Der größte Spareffekt bei Medikamenten tritt ein, wenn man sich selber gesundschrumpft. Trau also deinen Augen nicht mehr – damit dir verborgen bleibt, was des Kaisers neue Kleider uns weismachen wollen. Dein Ohr leih der Obrigkeit, damit dir neben Sehen auch Hören vergehen kann. Die Nase lass laufen, damit dich im Staate nichts mehr anst...

Wolfgang Hübner

Drahtseilakt

Gemessen am monatelangen Eiertanz um die Machtkonstellation in Nordrhein-Westfalen ging gestern alles erstaunlich glatt: Zweimal bekam Hannelore Kraft bei der Wahl zur Ministerpräsidentin die volle Stimmenzahl von Rot-Grün, und die LINKE spielte mit. Keine Intrige, keine Abweichler. Damit ist – zumindest vorerst – eine Politakrobatik gelungen, die vor allem SPD und Grünen höchste Gelen...

Drei Freunde wollen wir sein

Die SPD-Politikerin Hannelore Kraft ist am Mittwoch zur ersten Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Sie kann nun ihre geplante rot-grüne Minderheitsregierung bilden.

Pflege im Osten ganze 7,50 Euro wert

Pflegekräfte, die sich um kranke und alte Menschen kümmern, klagen schon lange über ihre schlechte Bezahlung. Jetzt hat das Kabinett einen Mindestlohn für die Branche beschlossen: 7,50 Euro in Ostdeutschland und 8,50 Euro im Westen.

Seite 2

Rot-grüne Koalitionseckpunkte

Der Koalitionsvertrag von SPD und Grünen für eine Minderheitsregierung in Nordrhein-Westfalen steht unter der Überschrift »Gemeinsam neue Wege gehen«. Die wichtigsten Vorhaben auf einen Blick:

Wem galt Schuss vor den Bug?

Erst im zweiten Wahlgang wurde die LINKE Gunhild Böth am Dienstag zur Vizepräsidentin des NRW-Landtages gewählt. Die Spitzen von SPD und Grünen waren bemüht, die Wahlschlappe im ersten Wahlgang als Betriebsunfall darzustellen. Und auch Gunhild Böth zeigte sich am Morgen danach bestens gelaunt. »Im zweiten Wahlgang ist doch alles gut gelaufen«, so die neue Vizepräsidentin des NRW-Landtages. Fast ei...

Marcus Meier

Keine Blumen von Rüttgers

Mit einfacher Mehrheit wurde sie gestern zur Regierungschefin gewählt, mit einfacher Mehrheit kann sie notfalls auch regieren: Hannelore Kraft versteht ihre rot-grüne Minderheitsregierung als »Koalition der Einladung«. Der Weg dorthin war lang und steinig – und könnte in baldigen Neuwahlen münden.

Seite 3
ndPlusIrina Wolkowa, Moskau

Merkel und der »Generator neuer Ideen«

Es sind bereits die 12. deutsch-russischen Regierungskonsultationen, die am Mittwochabend in Jekaterinburg im Ural begannen. Beide Seiten sind mit gut einem Dutzend Fachministern vertreten, die unter Führung von Präsident Dmitri Medwedjew und Bundeskanzlerin Angela Merkel Bilanz des Erreichten ziehen und neue Projekte der Zusammenarbeit erörtern.

Austernfischer auf Erdölfang
Rudolf Stumberger, Alabama

Austernfischer auf Erdölfang

Vom Pier der Insel Dauphin Island vor der Küste Alabamas sieht man in der dunstigen Ferne sechs oder sieben jener Plattformen, von denen aus man im Golf von Mexiko nach Öl bohrt. Eine davon havarierte vor knapp 100 Tagen. Seitdem fließen Millionen Tonnen Öl ins Meer. Die Folgen dieser bislang größten Umweltkatastrophe in den USA sind entlang der weißen Sandstrände von Louisiana bis Florida zu sehen.

Seite 4
Christian Klemm

Die anderen Kriegsopfer

Seit dem Vietnam-Krieg ist es eine häufig diagnostizierte Krankheit bei Soldaten: Posttraumatische Belastungsstörung, kurz PTBS. 17 Prozent der US-amerikanischen Soldaten, die aus Irak zurückkehren, leiden an dem Symptom. Und auch in Deutschland steigt die Zahl derjenigen, die kriegsbedingt psychisch erkranken. 440 Bundeswehrsoldaten waren es nach einem Pressebericht im ersten Halbjahr 2010, darun...

Silvia Ottow

Kein Grund zum Angeben

Schön, dass es endlich gelang, einen Mindestlohn für Pflegekräfte in Altenheimen und ambulanten Diensten zu verabschieden. Jeder, der einmal seinen Fuß in eine Pflegeeinrichtung setzte oder selbst einen Angehörigen betreute, kennt die hohen Anforderungen des Pflegeberufes und den Mangel an qualifiziertem Personal. Allerdings – dieser Abschluss ist aus vielerlei Gründen kein großes Ruhmesblat...

ndPlusOlaf Standke

Vor Gericht

Es ist schon der zweite Haftbefehl des internationalen Strafgerichtshofes gegen Omar al-Baschir. Dem Verdacht von Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit folgte nun der Vorwurf, der sudanesische Präsident sei verantwortlich für Genozid-Verbrechen an den Ethnien der Fur, Masalit und Zagawa in der Konfliktregion Darfur im Westen des Landes. Baschir ist in der siebenjährigen Geschich...

Regina Stötzel

Manipulierer

Gestern wurde Stefan Ortseifen, der ehemalige Vorstandssprecher der Mittelstandsbank IKB, zu einer zehnmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Zusätzlich muss er 100 000 Euro an gemeinnützige Organisationen zahlen. Immerhin, der Mann ist nun vorbestraft. Damit hätte man kaum gerechnet. Was hat er bloß ausgefressen? Hat er die Finanzblase persönlich aufgepustet und zum Platzen gebracht? »Knapp vorbe...

Piraterie als Geschäftsfeld?

ND: Piraterie schien ein romantisch verklärtes Phänomen vergangener Tage zu sein. Nun boomt sie wieder. Vor wenigen Tagen attackierten Piraten ein deutsches Frachtschiff vor Nigeria. Der Preis für Welthandel und Globalisierung?Wiese: Es ist nicht der Preis. Doch es besteht ein gewisses Risiko, wenn man Güterströme durch die Welt transportiert und wenn man mit diesen reichen Güterströmen an Gegenden vorbei fährt, in denen dieser Reichtum nicht vorhanden ist. Das weckt Begehrlichkeiten. Karibik,...

Seite 5

MLPD weiter Kunde der Deutschen Bank

Berlin (ND). Die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD) darf ihre Konten bei der Deutschen Bank behalten. Kurz vor dem heutigen Prozesstermin hat das Geldinstitut erklärt, auf eine weitere juristische Auseinandersetzung »in dieser Sache« zu verzichten. Bekannt wurde, dass die Bank die Kosten des Verfahrens trägt. Die MLPD feiert den Rückzieher als einen »Erfolg der Solidarität und br...

Gabriel will um Grünen-Wähler werben

Potsdam (dpa/ND). Die SPD muss nach den Worten von Parteichef Sigmar Gabriel stärker um bisherige Wähler der Grünen werben. Dieses Potenzial sei zu sehr vernachlässigt worden, sagte er am Mittwoch bei einer Veranstaltung der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung in Potsdam. Vor allem die städtischen Milieus, in denen die Grünen breit verankert sind, würden von der SPD nur noch unterdurchschnittlich e...

Schlechte Noten für Schwarz-Gelb

Berlin (dpa/ND). Der Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat die Anstrengungen der schwarz-gelben Bundesregierung zur Stärkung des Aufschwungs als »zu gering« kritisiert. Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben mahnte in der »Neuen Osnabrücker Zeitung« ein »entschlosseneres Anpacken« überfälliger Reformen an. Eine Hypothek sei vor allem die ungelöste Gesundheitsreform. »Die Bundesregierung kann n...

Dieter Hanisch

Zehn Euro für den Besuch bei Oma

Von Bundesland zu Bundesland, ja, von Ausländerbehörde zu Ausländerbehörde werden die Gesetze unterschiedlich ausgelegt: Flüchtlinge, die der Residenzpflicht unterliegen, werden für Ausnahmegenehmigungen zum Besuch von Veranstaltungen, Gerichtsprozessen, Freunden oder Verwandten mal zur Kasse gebeten, mal nicht.

Velten Schäfer

Pflege des Kunstrasens

Vor zehn Jahren nahm die »Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft« ihre Arbeit auf. Die arbeitgebernahe PR-Agentur hat den Stil von Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland verändert: PR und Journalismus vermischen sich. Ändert die INSM jetzt ihren Stil?

Seite 6

CDU-Kritik an neuem EU-Asylrecht

Osnabrück/Berlin (epd/ND). Aus der Unionsfraktion im Bundestag ist erneut Kritik an den Vorschlägen der EU-Kommission zur Vereinheitlichung des Asylrechts in Europa laut geworden. Dadurch könnten sich Asylsuchende aussuchen, in welchem EU-Land sie Asyl beantragen wollten, sagte Reinhard Grindel, Obmann der Union im Innenausschuss des Bundestages, der »Neuen Osnabrücker Zeitung«. Die Folge sei »Asy...

Sudan weist Haftbefehl zurück

Den Haag/Khartum (dpa/ND). Die sudanesische Regierung hat den internationalen Haftbefehl gegen Präsident Omar al-Baschir als »politische Entscheidung« zurückgewiesen. Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag will Baschir auch wegen Völkermords vor Gericht bringen. Menschenrechtler begrüßten die Entscheidung vom Montag. Jetzt müsse der Weltsicherheitsrat Druck auf Sudan ausüben, damit Baschi...

Strategie gegen Aids in den USA vorgelegt

Die US-Regierung hat der Ausbreitung von Aids in den USA den Kampf angesagt. Erstmals seit Auftreten der Krankheit vor fast 30 Jahren stellte das Weiße Haus eine umfassende Strategie gegen die Pandemie vor.

Ex-Vizepremier Asis an Irak übergeben

Der frühere irakische Vizepremier Tarik Asis ist von einem US-Gefängnis nahe Bagdad in ein Gefängnis der irakischen Behörden überstellt worden, so dass ihm nach Angaben seines Anwalts nun die Todesstrafe droht.

Hilfsschiff nahm Kurs auf Ägypten

Nach wiederholten Warnungen der israelischen Marine hat ein von Libyen gechartertes Schiff mit Hilfsgütern für den Gaza-Streifen ganz langsam Kurs auf Ägypten genommen.

Seite 7

Druck auf Regierung in Paris wächst

Paris (dpa/ND). Die französische Regierung gerät in der Spendenaffäre immer stärker unter Druck. Jetzt sind erstmals schriftliche Belege über die illegale Finanzierung der Regierungspartei UMP durch das Milliardärs-Ehepaar Bettencourt aufgetaucht. In direkter Schusslinie steht dabei Arbeitsminister Eric Woerth, der sowieso schon tief in die Angelegenheit verstrickt ist. Er soll illegale Spenden de...

Anton Latzo

Rumänien hat wieder eine KP

Nach 20 Jahren des Verbots ist auf Rumäniens politischer Bühne wieder eine KP erschienen. Anfang Juli benannte sich die Sozialistische Allianzpartei (PAS) auf einem außerordentlichen Parteitag in Rumänische Kommunistische Partei (PCR) um. Von 534 Delegierten enthielten sich bei diesem Beschluss nur zwei der Stimme.

ndPlusJulian Bartosz, Wroclaw

Großspektakel in der masurischen Heide

Auf den 15 Juli fällt der 600. Jahrestag einer der größten Schlachten des Hochmittelalters in der Heidelandschaft Nordmasurens. Das vereinigte polnisch-litauische Heer schlug damals vernichtend die zuvor unbesiegbar geglaubte Streitmacht des Deutschen Ordens. In Polen spricht man von der Grunwald-Schlacht, in Deutschland von der Schlacht bei Tannenberg.

ndPlusGabriel Rath, London

Wenn der »dritte Mann« plaudert

Peter Mandelson – Minister verschiedener Labour-Regierungen und zeitweilig EU-Handelskommissar – veröffentlicht diese Woche in der Londoner »Times« erste Auszüge aus seinen Memoiren, die vor allem die bekannten internen Streitigkeiten von Labour dokumentieren, in erster Linie aber beweisen, dass New Labour die Marktmechanismen begriffen hat.

Seite 8
STARporträt

STARporträt

Zum dritten Mal ist der englische Teenieschwarm (Foto: dpa) jetzt als romantischer Vampir Edward Cullen zu sehen – in »Eclipse – Biss zum Abendrot«. Es begann vor zwei Jahren, als Edward sich in Bella verliebte (»Twilight – Biss zum Morgengrauen«) und setzte sich mit »New Moon – Biss zur Mittagsstunde« und rivalisierenden Werwölfen fort. Inzwischen wurde Pattinson mit zahlr...

Erste Liebe

ND: Was meinen Sie, warum sind die »Twighlight«-Filme gerade bei Teenagerinnen so beliebt? Stewart: Na ja, kein Mädchen trifft so einfach einen 109 Jahre alten Vampir. Bei uns spielen Alter, Aussehen und Herkunft keine Rolle. Wir nehmen Liebe an, wie sie ist. Ohne Kompromisse. Jetzt spürt Bella langsam, dass es eine Grenze gibt und dass sie mehr will als eine platonische Liebe und Freundschaft. Da...

Caroline M. Buck

Auf der anderen Seite

Moon« ist ein wunderbar atmosphärisches Genre-Stück alter Schule, ein Science-Fiction-Film klassischer Machart (das heißt auch: mit einem Minimum an Digitaleffekten), ein doppelbödiges, lunares Kammerspiel mit reduziertem Figurenarsenal, ein minimalistischer Essay über Identität und Ausbeutung, über Einsamkeit, Entfremdung und die Zukunft der Gesellschaft, über Kern und Wert des menschlichen Lebens. Die Vorläufer, auf die Jones sich bezieht, sind offensichtlich, allen voran die Klassiker des Ra...

ndPlusAlexandra Exter

Weder Recht noch Gerechtigkeit

Als sich herausstellte, dass der Überraschungsfilm im Wettbewerb der Filmfestspiele von Venedig 2009 »Lola« hieß und das neueste Werk des philippinischen Jungmeisters Brillante Mendoza war, hatten viele Kollegen Berührungsängste. Nun ist die Angst des Kritikers vor dem schlechten Film ebenso sprichwörtlich wie die des Torwarts vorm Elfmeter. Mit einem schlechten Film war bei diesem Regisseur aber ...

Seite 10

Hitze lässt die Preise steigen

Berlin (AFP/ND). Verbraucher müssen wegen der Hitzewelle nach Angaben von Bauernpräsident Gerd Sonnleitner mit höheren Lebensmittelpreisen rechnen. Bei »wenig verarbeiteten Lebensmitteln wie Obst, Gemüse, Kartoffeln und Milch« könne es zu Teuerungen kommen, sagte Sonnleitner der »Bild«-Zeitung (Mittwoch). Auch die Getreideernte werde deutlich schlechter ausfallen.Die Getreideernte werde wegen des ...

Eurohilfen noch vor Monatsende

Brüssel (AFP/ND). Der milliardenschwere Rettungsfonds für angeschlagene Euroländer soll noch vor Monatsende funktionsfähig sein. Das sagte der Vorstandsvorsitzende der Europäischen Finanz-Stabilisierungs-Faszilität (EFSF), Klaus Regling. Allerdings steht noch die Zustimmung der Slowakei und Italiens aus. Die Euroländer hatten am 7. Juni einen Vertrag zur Gründung der EFSF unterzeichnet, welche die...

Ab sofort können Briefe online verschickt werden

Bonn (Agenturen/ND). Bei der Deutschen Post können Verbraucher künftig elektronische Briefe sicher über das Internet verschicken. Die Post startete am Mittwoch ihren neuen Onlinebrief, der technisch einer E-Mail gleicht, aber »genauso verbindlich, vertraulich und verlässlich« wie herkömmliche Briefe auf Papier sein soll, wie der Konzern in Bonn mitteilte. Kunden könnten sich ab sofort kostenlos ei...

ndPlusSteffen Schmidt

Energiesparen gegen Hitze

Bei brütender Sommerhitze präsentierte der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) am Mittwoch in Berlin seinen Jahresbericht 2009 und eine Zwischenbilanz der schwarz-gelben Regierungspolitik.

Neuer Anlauf für CO2-Speicherung

Berlin (AFP/ND). Die Bundesregierung unternimmt einen neuen Anlauf zur Regelung der unterirdischen Speicherung des Treibhausgases Kohlenstoffdioxid (C02). Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) und Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) legten am Mittwoch einen Gesetzentwurf vor. Danach soll die sogenannte CCS-Technik zunächst nur in Erprobungs- und Testprojekten angewandt werden dürf...

ndPlusIna Beyer

Private Schulden zählen mit

Wissenschaftler des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der gewerkschftsnahen Hans-Böckler-Stiftung haben am Mittwoch in Berlin ein Reformmodell für einen europäischen Stabilitätspakt vorgestellt.

Seite 11

Angriff auf Kulturprojekt

(ND). Eine achtköpfige Gruppe Neonazis sei in der Nacht vom 8. auf den 9. Juli in der Nähe des alternativen Kultur- und Wohnprojektes »Kultur und Bildungszentrum« (KUBIZ) in Berlin-Weißensee festgenommen worden, teilten die »North East Antifascists« gestern mit. Laut Aussagen mehrerer Augenzeugen habe die Polizei bei den Neonazis, die zuvor Hakenkreuze und Naziparolen rund um den Weißensee sprühte...

Wowereit hält Rot-Grün für vorstellbar

(dpa). Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) kann sich nach der Abgeordnetenhauswahl 2011 eine Koalition mit den Grünen vorstellen. »Wichtig ist für mich, dass die SPD auch bei der nächsten Wahl wieder klar stärkste Kraft wird und gegen sie keine Regierung gebildet werden kann«, sagte Wowereit in einem Interview der in Potsdam erscheinenden Zeitung »Märkische Allgemeine«. Wowereit...

Etappensieg

Das gestrige Urteil des Berliner Verfassungsgerichtshofes ist ein Sieg für die Transparenz und die parlamentarische Kontrolle. Denn der Senat darf den Abgeordneten künftig nicht mehr pauschal mit dem vagen Hinweis auf private oder überwiegende öffentliche Interessen den Einblick in Akten verwehren, sondern er muss ein solches Verbot künftig zumindest haarklein begründen. Im Fall der Berliner Wasse...

Marinierte Täuschung

(dpa). Das Berliner Verwaltungsgericht hat Verbrauchertäuschung an den Fleischtheken von Supermärkten einen neuen Riegel vorgeschoben. Zwei Hersteller waren der Überzeugung, dass sie Geflügelfleisch zerkleinern und wieder zusammenpressen dürfen, um es dann unter dem Etikett »Putenbrust-Fleischspieß« in den Handel zu bringen. Lebensmittelprüfer in Berlin hatten diese Praxis beanstandet. Das Gericht...

ndPlusMartin Kröger

Senat muss Wasserverträge zeigen

Der Berliner Senat darf der Grünen-Abgeordneten Heidi Kosche nicht verwehren, umfassende Einsicht in die Akten zur Teilprivatisierung der Berliner Wasserbetriebe (BWB) aus dem Jahr 1999 zu nehmen. Dies entschied gestern der Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin (Az.: VerfGH 57/08). Kosche war im Juni 2007 die Einsicht in das Konvolut von 180 Aktenordnern mit rund 90 000 Blatt zur Teilprivatisierung nur teilweise gestattet worden. Während sie den »Konsortialvertrag« lediglich unter de...

Seite 12

Kollwitz-Preis geht an Mona Hatoum

(epd). Die im Libanon geborene Künstlerin Mona Hatoum erhält in diesem Jahr den Käthe-Kollwitz-Preis der Akademie der Künste in Berlin. Die mit 12 000 Euro dotierte Auszeichnung würdige ihr vielfältiges und umfassendes Werk, in dem der zwischen Gewalt, Macht und Verletzlichkeit stehende menschliche Körper eine zentrale Rolle einnimmt, teilte die Akademie am Mittwoch in Berlin mit. Der Preis soll a...

ndPlusAnouk Meyer

Obdachlosentheater

Sie kamen aus dem Bayerischen Wald, aus Berlin-Neukölln oder Rostock. Der eine konnte sich nach der Armeezeit nicht mehr so recht einordnen und saß »vier Monate auf der Straße«, der andere ertrug den Druck zu Hause nicht und haute schon als Halbwüchsiger ab. Was ist es, dass Menschen so aus der Bahn wirft, dass sie zu Obdachlosen werden? Antworten darauf geben die »Ratten-Monologe/ Shortversion Da...

Bis die Tränen kommen
ndPlusLucía Tirado

Bis die Tränen kommen

Na danke. Es hätte glücklich enden können. Romeo und Julia heiraten. Die Bühne im Amphitheater im Monbijoupark leuchtet durch ihre Liebe. Da will das Publikum lieber die Tragödie haben. Regisseur Jan Zimmermann hatte angekündigt, dass sich die Zuschauer bei der Inszenierung »Julia & Romeo« entscheiden müssen. Er pokerte nicht zu hoch. Schließlich wurden Romeo und Julia durch ihren Tod unsterbl...

Seite 13

Krise trifft auch massiv den Osten

Leipzig (AFP/ND). Die weltweite Wirtschaftskrise hat in den ostdeutschen Bundesländern offenbar tiefere Spuren hinterlassen als vermutet. Das ist das Ergebnis einer Studie des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), die der »Leipziger Volkszeitung« vorliegt. Danach kann Ostdeutschland auch in den nächsten Jahren in der Pro-Kopf-Produktion im Vergleich zum Westen nicht aufholen. Die Auswirk...

Haupt- können Mittelschulen werden

Das Mittelschulkonzept von Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) ist endgültig beschlossene Sache. Der Landtag stimmte am Mittwoch dem Gesetzespaket mit den Stimmen der CSU und der FDP zu.

ndPlusWolfgang Weiß

Nicht nur Abhängen am Baggersee

Biesdorf-Süd verliert einen Schandfleck, über den sich Anwohner seit Jahren ärgern. Hier an der Köpenicker Straße zwischen Balzer Platz und Balzer Straße, wo nur noch einige brüchige, von Unkraut überwucherte Betonflächen an die Nachwende-Nutzung als Baumarkt erinnern, soll eine moderne Jugendfreizeiteinrichtung entstehen. Wenn alles nach Plan läuft, erfolgt im März 2011 die Grundsteinlegung.Auf e...

ndPlusSusann Witt-Stahl, Hamburg

Roll back an der Alster

In Hamburg sind Politiker und Medien über allzu viel Demokratie erbost – vor allem wenn damit Investorenpläne durchkreuzt werden. Derzeit strapaziert eine Bürgerinitiative in Eimsbüttel die Nerven des schwarz-grünen Senats der Hansestadt.

Seite 14

Viele freie Lehrstellen für Bewerber

Erfurt/Gera (dpa/ND). Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) hat Lehrstellenbewerber und Unternehmen aufgefordert, ihre Warteposition aufzugeben. Wenige Wochen vor Beginn des Ausbildungsjahres hätten 4880 Bewerber noch keinen Lehrvertrag, gleichzeitig seien 4794 Stellen unbesetzt, erklärte Machnig am Dienstag in Erfurt. Er forderte die Firmen auf, sich schnell für Bewerber zu entsch...

Viele Badeseen ohne Aufsicht
ndPlusAlexander Riedel, dpa

Viele Badeseen ohne Aufsicht

Zunächst ein paar Bier – und dann zur Abkühlung in den See. Eine lebensgefährliche Kombination. Schnell geraten Schwimmer so in eine Notsituation. Wenn keine Hilfe zur Stelle ist, wird es lebensgefährlich. So wie Anfang des Monats am Ruppiner See (Ostprignitz-Ruppin), wo ein betrunkener Mann im Wasser starb. Wiederbelebungsversuche waren erfolglos. »Ist das Wetter gut, gehen mehr Menschen baden...

ndPlusUwe Kraus, Thale

Rettungsaktion an der Bode

In den Harzflüssen Bode, Holtemme oder Selke war die Äsche in den 1990er Jahren eine der häufigsten Fischarten überhaupt. Heute gilt ein ganzjähriges Fangverbot.

ndPlusJulia Kilian, dpa

Auge um Auge

Detailarbeit bei mehreren hundert Grad Celsius: Mit Bunsenbrenner, Pinzette und Geschick fertigen Ocularisten künstliche Augen aus Glas. In Wiesbaden arbeitet eine aus Thüringen stammende Dynastie von Augenprothetikern seit 150 Jahre an dieser Kunst.

Wilfried Neiße

Initiative gegen Werbeanrufe

Trotz gesetzlicher Verbote sind unerlaubte Werbeanrufe in Brandenburg an der Tagesordnung. Vor diesem Hintergrund müssten die geltenden gesetzlichen Vorschriften weiter verschärft werden, sagte Verbraucherschutz-Staatssekretär Daniel Rühmkorf gestern in Potsdam.Neben den neuen Herausforderungen durch das Internet ist laut Verbraucherschützer zwar immer noch der Problemfall der »Kaffeefahrt« präsen...

Seite 15
Eckart Roloff

Ostdeutsche »eher unterhaltungsorientiert«

Leben in den neuen Bundesländern 2010« – so heißt die Zusammenfassung einer Umfrage, die die Linkspartei in Auftrag gegeben hatte und deren Ergebnisse Ende Juni veröffentlicht wurden. Dabei bestätigte sich, wie sehr sich der Alltag in Ost und West immer noch unterscheidet. Etwa beim Einkommen, bei der sozialen Gerechtigkeit, im Arbeitsmarkt, bei der Kindererziehung. Nicht näher erfasst wurde...

ndPlusTobias Riegel

In der digitalen Lagerhalle

Ein Zeugnis aus einer Zeit vor Erfindung des mp3: Im Film »High Fidelity« ist die Neuordnung der Plattensammlung nach immer wilderen Kriterien eine wichtige Beschäftigungstherapie der Protagonisten. In jeder Sinnkrise werden von den längst erwachsenen, ewig jugendlichen Pop-Fans die identitätsstiftenden Vinyl-Schätze in einer mehr oder weniger sinnvollen – vor allem aber neuen und ungewöhnlichen – Reihenfolge gestapelt. Absolut verpönt ist dabei eine alphabetische Abfolge. Die den Kollegen echt...

Seite 16
Irmtraud Gutschke

In einem Boot zum Weltuntergang

Aussteigen kann niemand. Auch wenn er keine Zeitungen mehr liest, Fernsehen und Radio abschafft, irgendwie wird er schon erfahren vom jüngsten Terroranschlag und der neuesten Pandemie. Rinderwahn, Vogel- und Schweinegrippe – gewiss kommt bald noch Beängstigenderes auf uns zu. Verseuchte Lebensmittel. Die Polkappen schmelzen, die armen Eisbären. Droht uns eine Sintflut? Tsunamis als Alltäglic...

ndPlusFranz Hartmann

Scharf gewürzt

Ja, so sieht es aus bei uns. Wolfgang Bittner trifft mit seinen politisch-literarischen Texten voll ins Schwarze, und die Illustrationen dazu von Kostas Koufogiorgos setzen hier und da noch eins drauf. Es sind scharfe epigrammatische Anmerkungen und bissige Karikaturen über Egoismus und Habgier als bestimmende Faktoren im gesellschaftlichen Leben, über zunehmenden Abbau demokratischer Rechte, sozi...

ndPlusWerner Jung

Der Rebell und die Bankerin

Ein Liebesroman oder ein Politthriller. Aber eigentlich ist es ein Generationsroman, als eine Art Versuchsanordnung zu verstehen. Lukas Hammerstein erzählt von Max und Lisa, beide knapp über fünfzig. Max hat nach unambitioniertem, schließlich abgebrochenem Studium quer durch die Fakultäten eine mehr oder minder prekäre Existenz als Journalist für diverse Zeitungen, auch mal für den Rundfunk, auf s...

Seite 17

Leseprobe

Die Verabschiedung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen 1948 kann als eines der bedeutendsten Ereignisse in der Geschichte der Menschheit betrachtet werden, da sich Länder unterschiedlichster Couleur auf eine ethische Grundlage im Umgang der Menschen miteinander einigten. Vieles von dem, was vor gut sechzig Jahren von den meisten Staaten der Welt unterzeichnet wurde, hat bis heute allerdings nur auf dem Papier seine Gültigkeit. In den letzten beiden Jahrzehnten trat zur absichtlichen...

Vielleicht ein Noch-nicht-Land?
Hermann Klenner

Vielleicht ein Noch-nicht-Land?

Der letzte Satz des hier vorzustellenden, so erfahrungsgesättigten wie gedankenreichen Werkes lautet: »Nur noch die Utopien sind realistisch.« Nun sind Utopien bekanntlich nicht eins zu eins mit »kein Ort, nirgends« gleichzusetzen, auch wenn sie im Gegensatz zu einem geografisch und zeitlich bestimmten Ort eigentlich genau das besagen. Es sei keine Wirklichkeit in ihnen enthalten, monieren die Rea...

Baumgartens Visionen
ndPlusChristine Weckwerth

Baumgartens Visionen

Theorien wirken über ihre Zeit hinaus, sie tragen deren kulturelle Potenziale und Optionen weiter, wenn sie mitunter auch in Vergessenheit geraten, so im Fall Arthur Baumgartens. Dem Berliner Philosophiehistoriker Gerd Irrlitz, der vor kurzem seinen 75. Geburtstag beging, ist es zu verdanken, das Denken Baumgartens mit Blick auf das Gesamtwerk wieder vergegenwärtigt zu haben. Seine Monographie zeigt Baumgarten als einen Rechtswissenschaftler und Philosophen auf, der auf Basis eines sensualistis...

Seite 19
Uns fehlen Helden

Uns fehlen Helden

Es ist ein Abwärtsstrudel, in dem sich der deutsche Profiradsport nach dem wahrscheinlichen Aus des Milram Teams befindet. Das gilt aber nicht zwangsläufig auch für deren Fahrer, wie der 23-jährige Kölner Radprofi GERALD CIOLEK (Foto: dpa) vor der elften Etappe der Tour de France im Gespräch mit TOM MUSTROPH verrät.

Manfred Hönel

Pirouettenkönigin

Die Eiskunstlaufgemeinde trauert. Trainerin Inge Wischnewski ist am vergangenen Sonntag nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 80 Jahren verstorben. Gemeinsam mit der Chemnitzerin Jutta Müller (81) gehörte die Berlinerin zu den herausragenden Persönlichkeiten, die nach dem Zweiten Weltkrieg das Eiskunstlaufen in der DDR aus den Trümmern zu weltweitem Glanz führten.Inge Wischnewski kam einst a...

Wenn das Knie streikt

Wenn das Knie streikt

Es hatte sich angedeutet, dass sie wohl nie wieder »die Alte« werden könnte. Lange träumte sie von Ovationen ihres Publikums nach einer weiteren WM-Medaille im März 2011. Nun aber sagt die Inzellerin vorzeitig tschüss. Anni Friesinger-Postma (Foto: AFP) hat am Mittwoch nach großen Problemen mit dem operierten rechten Knie vorzeitig ihr aktive Laufbahn beendet. »Natürlich ist dieser Schritt nicht e...

Immer wieder Ärger

Wirbel um Willy Bogner, finanzielle Probleme – und immer wieder Ärger mit den Gegnern: Die Münchner Bewerbung um die Winterspiele 2018 steht am Scheideweg. Wenn sich heute der Aufsichtsrat und die Gesellschafter von »München 2018« in der Münchner Staatskanzlei treffen und über die schwierige Finanzierung beraten, geht es wohl schon um alles oder nichts.Bewerbungschef Bogner versuchte gestern...

Seite 20
Neuer Kick in der Männerdomäne
Michael Scheuermann, Freiburg

Neuer Kick in der Männerdomäne

Auch wenn sich wochenlang alles um den Männerfußball drehte, spätestens seit die deutsche Frauennationalelf 2007 ihren zweiten WM-Sieg heimbrachte, ist die Männerdomäne Geschichte. Das hat 90 Jahre nach Erfindung des Fußballbrettspiels Tipp-Kick nun auch die Spielefirma Edwin Mieg in Schwenningen erkannt. Erstmals seit Firmengründung vor 86 Jahren bekommen die Tipp-Kick Figuren weibliche Rundungen...