Verdacht auf rechtsextreme Gesinnung

Lüneburg/Schwerin (epd). Die Stadt Lüneburg hat am Dienstag eine Erzieherin freigestellt, weil sie der rechtsextremen Szene angehören soll. Die Frau sei seit November nach 13 Jahren Erziehungszeit wieder in einer städtischen Kindertagesstätte beschäftigt, bestätigte Sprecher Daniel Steinmeier am Mittwoch einen Bericht der Lüneburger Landeszeitung. Die Erzieherin habe alle Vorwürfe bestritten. Die ...

Seite 1

Unten links

Auch in gehobenem Alter sind Menschen noch zu außergewöhnlichen Leistungen fähig. Eine 64-jährige Australierin durchschwamm zu Wochenanfang den Ärmelkanal vom britischen Dover zur französischen Küste bei Calais. Da die Frau wegen des Schiffsverkehrs und der Strömung häufig im Zickzack schwimmen musste, liegt die von ihr in 17 Stunden und 31 Minuten zurückgelegte Strecke deutlich über den 32 Kilome...

ndPlusRoland Etzel

Böse Miene, böses Spiel

Es ist ein ständiges Wechselspiel auf der nahöstlichen Sommerbühne 2010. Das Stück heißt Gaza-Hilfsflotten-Überfall-Untersuchungsausschuss und hat an Spannung, Krise, jäher Wendung, Mono-, Dia-, Trialog all das zu bieten, was Theaterenthusiasten schätzen. War es Tragödie von Anfang an, so ist es lange schon auch Lehrstück, wie man (Politik) erfolgreich inszeniert. Jüngste Szene: Netanjahus Wortwec...

Betrug über das Telefon: Ignorieren und keine 0900-Nummer wählen

Telefonbetrüger wollen immer häufiger an das Geld der Verbraucher. Diese sind dem nicht wehrlos ausgesetzt, doch ist in aller Regel rasches Handeln gefragt. Widerstand gegen die Telefonbetrüger kann nicht nur das eigene Bankkonto schützen, sondern auch das vieler anderer Angerufener.

Feuer bedroht russische Atomanlagen

In Russland wird ein verzweifelter Kampf geführt zum Schutz der Atomanlagen des Landes vor den katastrophalen Waldbränden. Zwei Soldaten starben bei Löscharbeiten unweit einer atomaren Forschungsanlage in der Region Nishni Nowgorod.

Seite 2

Mietkosten

Bei einer älteren Frau stellten sich ein höherer Pflegebedarf sowie die Notwendigkeit vollstationärer Pflege heraus. Die Dame kündigte deshalb ihren Wohnungsmietvertrag. Die Kosten für die Pflege übernahm der Sozialhilfeträger. Er weigerte sich aber, noch die weiter anfallende Miete für die Wohnung der Klägerin bis zum Ablauf ihrer dreimonatigen Kündigungsfrist zu zahlen. Der Sozialhilfeträger war...

Versicherung muss zahlen

Für Menschen mit schweren Krankheiten ist das alltägliche Leben ohnehin schon nicht einfach. Verstirbt auch noch der Ehepartner durch einen Unfall, der sich bisher um den Haushalt gekümmert hat, wird die Situation noch schwieriger. Doch in manchen Fällen kann man für die erlittenen Einschränkungen, den sogenannten »Haushaltsführungsschaden«, auf Entschädigung hoffen, wie das Landgericht Nürnberg-F...

Knie- und Rückenschmerzen: Krankenkassen zahlen für Akupunktur

Vor einigen Jahren fristete die Heilkunst der Chinesen in Deutschland noch ein Nischendasein. Doch die Wirkung des Nadelstichs findet immer mehr Akzeptanz: Seit 2006 ist Akupunktur bei einigen Erkrankungen Leistung der gesetzlichen Kasse. Doch wann kommen Patienten in ihren Genuss? Mit zunehmender Bekanntheit häufen sich bei der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) auch die Anfragen. H...

Jan Keetman, Istanbul

Ankaras Liste ist nicht abgearbeitet

Nach zwei Monaten hat es die Regierung von Benjamin Netanjahu doch für geboten erachtet, auf die Forderung der Türkei nach einer internationalen Untersuchung des israelischen Angriffs auf einen Gaza-Hilfskonvoi, bei dem am 31. Mai neun türkische Aktivisten getötet wurden, einzugehen.

Nach der Scheidung endet Familienversicherung

Nach einer Scheidung ist auch zu regeln, wie es mit der Krankenversicherung weitergeht. Sind die Eltern beide berufstätig und gesetzlich versichert, ändert sich nichts. Geklärt werden muss lediglich, bei wem die Kinder künftig beitragsfrei mitversichert sind. In der Regel ist das bei jenem Elternteil, bei dem die Kinder leben. Anders ist es, wenn ein Partner nicht berufstätig und somit beim andere...

ndPlusOlaf Standke

Ein »Kindersoldat« vor Obamas Tribunal

Eigentlich wollte USA-Präsident Barack Obama alles anders machen und Bushs berüchtigtes Gefangenenlager Guantanamo schon im Januar schließen. Doch nun begann dort der erste Prozess während seiner Amtszeit. Fast zeitgleich wurde mit dem früheren Koch von Osama bin Laden erstmals unter seiner Ägide auch ein Guantanamo-Insasse verurteilt.

ndPlusRoland Etzel

Ein Mandat des erhobenen Fingers

Eine vierköpfige UN-Kommission hat am gestrigen Dienstag in New York ihre Arbeit aufgenommen. Sie soll die Umstände untersuchen, die bei dem israelischen Militäreinsatz gegen ein Schiff der Hilfsflotte für Gaza Ende Mai zum Tod von neun Türken geführt haben.

Seite 3

Nutzung in der Ferienzeit

In der Ferienzeit stehen Mietwohnung oder gemietete Einfamilienhäuser längere Zeit leer. Für diese Zeit ist es mancherorts üblich geworden, vertraute Personen zeitweilig dort unterzubringen. »Haushüten« heißt das z. B. in Hamburg. Dadurch soll auch gewährleistet werden, dass nicht eingebrochen wird.

Vermieter haftet bei Eigenmächtigkeit

Ein Mieter in Wiesbaden war ab Februar 2005 für mehrere Monate abwesend. Sein Aufenthalt war unbekannt. Er wurde sogar von Verwandten als vermisst gemeldet. Miete war für zwei Monate nicht mehr gezahlt worden. Da kündigte die Vermieterin fristlos. Im Mai 2005 öffnete sie dann die Wohnung und nahm sie in Besitz. Einen Teil der Wohnungseinrichtung entsorgte sie; einen anderen Teil der vorgefundenen Sachen lagerte sie bei sich ein.

Nur Mindeststandard ist einzuhalten

Ständige Geräuschbelästigung in einer Mietwohnung kann das Leben zur Qual machen. Tritt während der Mietzeit eine starke Belästigung durch Geräusche auf, die das normal hinnehmbare Maß überschreiten, ist das ein Grund zur Mietminderung. In der Rechtsprechung werden dafür durchschnittlich 20 Prozent Minderung als angemessen erklärt.

ndPlusNissrine Messaoudi

Erst verzichten, dann schlemmen

Der Fastenmonat Ramadan, der heute beginnt, ist im Islam eine heilige Zeit. Der neunte Monat des islamischen Kalenders dient eigentlich der Besinnung und der Mäßigung. Doch regelrechte Einkaufshysterien und extra konzipierte TV-Sendeformate machen aus dem Ramadan immer mehr ein Konsum-Event.

Vom Elend des Kalaharisalzes
Rudolf Stumberger

Vom Elend des Kalaharisalzes

Deutschland kann manchmal sehr seltsam sein. So ist es wohl das einzige Land, dessen umwälzendste Sozialgesetzgebung nach einem Straftäter benannt ist. Bekanntlich wurde Peter Hartz wegen Untreue rechtskräftig verurteilt. Und wahrscheinlich ist Deutschland auch das einzige Land dieser Erde, in dem Kochbücher zu Sozialgesetzen geschrieben werden.Es ist ein groteskes Kapitel und eine sozialpsychologisch höchst interessante Erscheinung, dass meist biedere Bürger sich dazu hingezogen fühlen, den Ar...

Seite 4
Polizei räumt Protest gegen Schlachthof

Polizei räumt Protest gegen Schlachthof

Berlin (ND). Mit Presslufthämmern, Flex-Geräten und schwerem Gerät rückte am Dienstag die Polizei im niedersächsischen Wietze an, um das seit dem 24. Mai besetzte Baugelände des von der Firma Rothkötter geplanten Schlachthofes zu räumen. Das Unternehmen will hier Anfang August mit dem Bau von Europas größter Hühnerschlachtfabrik beginnen.Laut den Bauplatz-Besetzern begannen etwa 200 Polizisten um ...

Innenminister de Maizière gegen Internet-Pranger

Frankfurt am Main (epd/ND). Ein Internet-Pranger für gefährliche Sexualstraftäter, wie ihn die Deutsche Polizeigewerkschaft fordert, stößt bei Politikern und Experten überwiegend auf Ablehnung. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sprach sich am Dienstag gegen die Veröffentlichung persönlicher Daten von Schwerverbrechern aus. Dies sei kein gangbarer Weg, sagte er im »ZDF-Morgenmagazin«.Auc...

Weiter Diskussion um Rente mit 67

Berlin (AFP/ND). Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat sich gegen die Forderung von SPD-Chef Sigmar Gabriel nach Aufschub der Rente mit 67 gestellt. »Es stimmt nicht, wie die SPD behauptet, dass wir eine anhaltend schlechte Situation für Ältere auf dem Arbeitsmarkt haben«, sagte sie der »Rheinischen Post«. Der Anteil der 60- bis 64-Jährigen in der Arbeitswelt sei in den vergangenen fünf...

Anlernvertrag nichtig

Nach § 4 Abs. 2 Berufsbildungsgesetz ist die Ausbildung für einen anerkannten Ausbildungsberuf nur nach der Ausbildungsordnung zulässig. Die Ausbildung hat grundsätzlich in einem Berufsausbildungsverhältnis stattzufinden. Soll ein solches nicht vereinbart werden, kann statt dessen auch ein Arbeitsverhältnis begründet werden. Es ist jedoch unzulässig, wie der Kölner Fachanwalt für Arbeitsrecht Feni...

René Heilig

Aus Zeugen werden doch noch Angeklagte

Zu voreilig hatten Justiz und Medien den derzeit in München laufenden Prozess gegen Iwan Demjanjuk als den vermutlich letzten bedeutenden bezeichnet. Er ist dazu geeignet, eine kleine Prozesslawine auszulösen.

Reimar Paul, Göttingen

Falsche Verdächtigungen

Ein Kasseler Journalist wird wegen einer angeblichen Widerstandshandlung bei Antinaziprotesten 2005 in Göttingen angezeigt, gewinnt vor Gericht und verklagt nun seinerseits die Polizei.

Tarifmehrheit statt Tarifeinheit? Grundsatz »Ein Betrieb – ein Tarifvertrag« höchstrichterlich gekippt

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) entschied in zwei Beschlüssen vom 23. Juni 2010 (Az. 10 AS 2/10 und 10 AS 3/10), vom Grundsatz der Tarifeinheit im Betrieb abzugehen und Tarifmehrheit zuzulassen. Der 4. BAG-Senat hatte schon im Januar 2010 erklärt, dass Tarifverträge, »... die den Inhalt, Abschluss und die Beendigung von Arbeitsverhältnissen ordnen, zwingend und unmittelbar nach § 4 Tarifvertragsgesetz (TVG)« gelten.

Seite 5

Vor Baubeginn Bürgschaft?

Ein Verbraucherschutzverein beanstandete die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) eines Fertighausanbieters. Sie enthielten eine Klausel, nach der private Bauherren verpflichtet waren, spätestens acht Wochen vor dem geplanten Baubeginn die unbefristete Bürgschaft eines Kreditinstituts in Höhe des vereinbarten Gesamtpreises vorzulegen. So wollte das Unternehmen seine Ansprüche gegen die Bauherren...

Wenn Dämmschutz über die Grenze ragt

Steht das Haus auf der Grundstücksgrenze, dann kann es unter Umständen nicht gedämmt werden. Darauf weist der Verband Privater Bauherren (VPB) hin. Denn ein Fassadenüberstand von rund 15 Zentimetern ist dem Nachbarn nicht zuzumuten. Erst wenige Bundesländer haben das Problem gesetzlich geregelt. Ist beim Nachbar aber ausreichend Platz auf dem Grundstück, sollte der Sanierungswillige versuchen, ein...

»Landespolitiker sind verantwortlich«

Michael Müller ist der Vorsitzende der NaturFreunde Deutschlands. Er leitete nach dem Hochwasser 2002 eine Arbeitsgruppe von Bundestag und Bundesrat zum vorbeugenden Hochwasserschutz. Die NaturFreunde kritisieren seit Jahren, dass damals nicht die richtigen Lehren gezogen wurden – so auch in einem Papier vom 9. August, das ND in Auszügen dokumentiert.

Was ist mein Haus/Grundstück wert?

Mit dem Inkrafttreten der neuen Immobilienwertverordnung am 1. Juli 2010 sind zahlreiche Veränderungen auf Immobilienverwalter und -eigentümer zugekommen. Die neuen Regelungen haben z. B. Auswirkungen bei Ehescheidungen, Erbfällen oder Zwangsversteigerungen. Schwierig ist die Übergangsphase, da noch keine Erfahrungswerte vorliegen. Ausführliche Informationen findet man unter www.haufe.de/immobilie...

Nacharbeit, wenn der Brunnen plötzlich versandet?

Ich habe auf meinem Wochenendgrundstück im Jahre 2006 von einer Brunnenbaufirma einen neuen Hauswasserbrunnen bohren lassen. Bis zum August 2009 lieferte er einwandfreies Wasser, danach bräunliches mit sandiger Ablagerung im Kessel. Muss der Brunnenbauer einen neuen Brunnen als Garantieleistung anlegen? Paul K., Brandenburg/Havel Der Vertrag über die Errichtung eines Hauswasserbrunnens stellt eine...

Seite 6

Manager

Begleitet ein Manager deutsche Politiker auf einer Auslandsreise, um in den besuchten Ländern Kontakte zu Politikern und Unternehmern anzubahnen, ist die Reise als »beruflich veranlasst« einzustufen. Die Ausgaben dafür sind als Werbungskosten steuermindernd zu berücksichtigen. Bei Delegationsreisen mit Politikern kann man – auch aufgrund der Vorauswahl der Teilnehmer durch das zuständige Min...

Pentagon plant weitere Einsparungen

Washington (dpa/ND). Angesichts der angespannten US-Haushaltslage plant das Verteidigungsministerium abermals Einschnitte. Als größten und symbolträchtigsten Schritt nannte Pentagon-Chef Robert Gates die Schließung eines Oberkommandos in Norfolk (US-Staat Virginia), bei dem knapp 6000 Militärs und Zivilisten beschäftigt sind und das jährlich 240 Millionen Dollar kostet. Überdies sollen künftig wen...

Kagame vor dem Sieg

Johannesburg (epd/ND). Nach der Präsidentenwahl im zentralafrikanischen Ruanda zeichnet sich ein überwältigender Sieg von Amtsinhaber Paul Kagame (52) ab. Die Nationale Wahlkommission erklärte am Dienstag, nach Auszählung von etwa der Hälfte der Wahlzettel habe Kagame mehr als 90 Prozent der Stimmen erhalten. In der Hauptstadt Kigali feierten bereits Zehntausende Anhänger.Zu der Wahl waren 5,2 Mil...

Nein zu Dollar und Euro

Teheran (AFP/ND). Im Streit um sein Atomprogramm will Iran als Reaktion auf internationale Sanktionen internationale Geschäfte nicht mehr in Euro und Dollar abwickeln. Die beiden Währungen seien »schmutzig«, Geschäfte sollten nur noch in den Währungen verbündeter Länder verrechnet werden, sagte der iranische Vizepräsident Mohammed-Resa Rahimi iranischen Medienberichten vom Dienstag zufolge.Auch fü...

Aussteigen und »riestern«?

Ein Kind verändert das Leben. Scheiden Vater oder Mutter wegen der Kinderbetreuung vorübergehend aus dem Berufsleben aus, werden sie trotzdem so behandelt, als würden sie ein durchschnittliches Einkommen erwirtschaften und entsprechende Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung zahlen. Daher ist es möglich, während dieser Zeit in einen Riester-Vertrag einzuzahlen. Das heißt, aufgrund der aut...

Bundesverfassungsgericht: Arbeitszimmer wieder steuerlich absetzbar

Das Bundesverfassungsgericht hat in einem am 29. Juli 2010 veröffentlichten Beschluss entschieden, dass die Neuregelung der steuerlichen Berücksichtigung eines häuslichen Arbeitszimmers verfassungswidrig ist. Die Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer müssen steuerlich umfangreicher absetzbar sein als derzeit geregelt.

Seite 7

Warnung

Warnt ein Polizist Hausbesetzer per E-Mail vor geplanter Räumung des Hauses und teilt die Polizistenzahl mit, ist dies ein schwerwiegendes Dienstvergehen. Er kann bis zur Klärung vom Dienst suspendiert werden. (VG Berlin, VG 26 L 80/10)...

Fahrverbot

Wird eine Schauspielerin auf der Autobahn mit 146 km/h geblitzt (Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h), ist neben einer Geldbuße auch ein Fahrverbot von einem Monat angebracht. Das grob verkehrswidrige Verhalten erlaubt keine Ausnahme. Die Schauspielerin muss zwar zu ihren Einsatzorten weite Strecken zurücklegen, kann aber aufgrund ihres überdurchschnittlichen Einkommens dafür vorübergehend einen Fahre...

Vor der Haustür verboten

Wenn Autobesitzer mit Schwamm, Eimer und Gartenschlauch den geliebten Fahruntersatz schrubben und polieren – Vorsicht: Aus Umweltschutzgründen ist in vielen Gemeinden die Autowäsche vor der Haustür verboten. Wer sich nicht an die Regeln der Gemeinde hält, dem drohen empfindliche Geldstrafen. Daher ist es ratsam, sich vorab beim zuständigen Umweltamt zu erkundigen, ob die Autowäsche auf dem P...

Brief, Fax oder E-Mail?

Wer heute schriftlich miteinander verkehrt, tut das zumeist in elektronischer Form. Dennoch ist für viele Rechtsgeschäfte weiterhin der gute, alte Brief notwendig. Ob ein Kaufvertrag über eine Waschmaschine oder ein Mietvertrag für die neue Wohnung auch per E-Mail geschlossen werden kann, ist in den so genannten Formvorschriften des BGB geregelt. »Dies sind rechtlich zwingende Vorgaben über die äu...

Rasende Radler riskieren den Auto-Führerschein

Radfahren erlebt derzeit einen Boom. Es ist »in«, an lauen Sommerabenden Public-Viewing-Arenen, Straßencafés und Biergärten auf zwei Rädern anzusteuern. Mancher nimmt es dabei mit den Verkehrsregeln nicht so genau, ignoriert Stoppschilder oder kümmert sich nicht um rote Ampeln. Auch Fahren unter Alkoholeinfluss wird häufig als Kavaliersdelikt eingestuft. Was viele nicht wissen: Radfahrer riskieren...

Wer zahlt für Reinigung, wenn's einem Kind im Taxi schlecht wird?

Eine Gefährdungshaftung für Kinder gibt es nicht. Erbricht sich ein Kind in einem Taxi und verunreinigt dieses dadurch, haften die Eltern nur dann, wenn sie die Übelkeit ihres Kindes erkennen konnten und trotzdem nichts unternahmen, die Verunreinigung zu vermeiden. Darauf verweist der Erlanger Fachanwalt für Verkehrsrecht Marcus Fischer unter Hinweis auf ein Urteil des Amtsgerichts (AG) München vo...

ndPlusWerner Birnstiel

China kooperiert zur Rohstoffsicherung

China baut seinen Einfluss im südlichen Afrika kontinuierlich aus. Derzeit läuft in Changchun ein chinesisch-afrikanischer Landwirtschaftsgipfel, indem über weitere Kooperationsmöglichkeiten beraten wird.

Seite 8
Silvia Ottow

Schlechte Praxis

Praxisschließungen aus Protest gegen gesundheitspolitische Entscheidungen sind seit Jahr und Tag ein beliebtes Mittel bei den Ärzten, um ihre Interessen durchzusetzen. Eine schlechte Praxis bleiben sie trotzdem. Ärzte können sich meist der Unterstützung ihrer Patienten sicher sein, alles andere wäre auch über die Maßen verwunderlich. Deren Beziehungen zum Arzt sind in der Regel von Vertrauen und H...

Olaf Standke

Wenn das Pentagon spart

Auch die gewaltigste Militärmaschinerie der Welt soll angesichts der angespannten Haushaltslage in den USA substanziell sparen. Die »Strukturen der Streitkräfte verschlanken« heißt das in der Amtssprache des Pentagon. Was die Abschaffung einer der bislang zehn Kommandozentralen, aber auch Einschränkungen bei Rüstungsaufträgen oder weniger Ausgaben für externe Dienstleister einschließt. Mit Letzter...

ndPlusUwe Kalbe

Mittelaltermittel

Es mag paradox klingen: Die Debatte über den Umgang mit Sexualstraftätern ist ein Zivilisationsbeweis. Wahrscheinliche Dunkelziffern ausgeklammert – die Zahlen der bekannten Straftaten zumindest halten sich in überschaubaren Grenzen, und kein Vergleich sind die Zustände in Deutschland mit der Verrohung von Sitten in Gebieten dieser Welt, wo latente Gewalt, auch sexuelle, gegenüber Schwachen ...

H.-D. Schütt

Feingefühl

»Kokoschkins Reise« heißt der Roman, für den Hans Joachim Schädlich den Internationalen Corine-Buchpreis erhält. Dieser Kokoschkin reist nach Russland, nach Deutschland, nach Prag. Er besucht Orte seiner Kindheit, Jugend, Fluchten. Erinnerungen an jenes Mahlwerk der Geschichte, das dem 20. Jahrhundert die Blutwunde des politischen Extremismus einrammte.Schädlich war – kalter Zynismus der Sprachspielerei – »Schädling«. So hieß der stasigesteuerte Vorgang, zu dem dieser Mensch wurde. Bespitzelt a...

Fahrrad weg!

Radfahren macht Spaß. Allerdings ist es damit schlagartig vorbei, wenn das Fahrrad nicht mehr da ist, wo es zuvor abgestellt wurde. Um Diebstahl vorzubeugen, sollte man deshalb einiges beachten: Das Fahrrad sollte immer an feste Gegenstände wie Fahrradständer angeschlossen und das Schloss so unbequem wie möglich für den Dieb angebracht werden. Sicherer steht es an belebten und gut beleuchteten Ste...

Im Dienste der Stauffenbergpartei

Im Dienste der Stauffenbergpartei

»Steige hoch, du roter Adler« – der vertraute Klingelton reißt mich aus dem Schlaf. Gerade hatte ich ein Tête-à-Tête mit Königin Luise, der Miss Preußen 2010, jetzt höre ich Kalles aufgeregte Stimme aus dem Telefon. Wortfetzen, schließlich Halbsätze, eine Syntax der Angst: H.P. in Südtirol. Merkel töten. Roland ist weg. Kein Kontakt zu Ursel. Roland ist H.P., H.P. ist Roland. Wo steckt Ursel...

Aus wenig Geld das Beste machen - Teil 6 - Sichere Sparbriefe – Deutsche Sparer meiden gern Risiko

In den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts setzte eine Entwicklung ein, die seit 1990 »Globalisierung« genannt wird. Akteure in der Wirtschaft und die politische Klasse setzten ihr Vertrauen fortan auf die Kräfte eines möglichst freien Marktes. International wurde diese Variante des Kapitalismus maßgeblich von den »Reagonomics« in den Vereinigten Staaten und vom britischen »Thatcherismus« geprägt. Dieses angelsächsische Modell eines finanzmarktgetriebenen Kapitalismus galt nun als Mod...

Seite 9

Wowereit auf der Party-Brücke

(ND). Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) befindet sich in diesen Wochen auf Bezirkstour. Anlässlich seines heutigen Besuches im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg kritisierten die Grünen das Programm der Reise scharf. »Wowereit macht einen großen Bogen um offene Fragen, die im Bezirk dringend gelöst werden müssen«, sagte Antje Kapek, Fraktions-Chefin in Friedrichshain-Kreuzberg. »...

Gaspreis steigt um 13 Prozent

(dpa). Rund 600 000 Privathaushalte müssen im kommenden Winter für Erdgas tiefer in die Tasche greifen. Der Berliner Versorger Gasag erhöht die Preise zum 1. Oktober im Durchschnitt um 13 Prozent, wie Unternehmenssprecher Klaus Haschker am Dienstag ankündigte. Die Gasag gebe damit lediglich die gestiegenen Einkaufspreise an die Kunden weiter. Tatsächlich hat sich der Importpreis für Erdgas nach jü...

Leuchtturm Kahlo

Die Meldungen glichen der Berichterstattung über Pegelstände beim Brandenburg-Hochwasser. Mehrfach täglich wurde die aktuelle Wartezeit und die Länge der Schlange vor der spektakulären Frida-Kahlo-Ausstellung im Gropiusbau durchgegeben: Fünf, sieben, ja bis zu neun Stunden harrten Kunstliebhaber aus aller Herren Länder während der letzten Tage aus, um die in dieser Fülle noch nie an einem Ort geze...

Martin Kröger

Gold rettete vor Zwangsräumung

»Für Sie und die mit Ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen sind folgende Änderungen eingetreten: Wegfall der Berücksichtigung der Miete aufgrund der vorliegenden Räumungstitel.« Gülayse Demir traute ihren Augen nicht, als ihr und ihrem Mann sowie den vier bei ihnen lebenden Kindern Anfang Juli das Schreiben vom JobCenter Reinickendorf ins Haus flatterte. Zwangsräumung? Die ALG-II-Em...

Seite 10

Paris-Werk in DDR-Museum

(ND). Das DDR-Museum übernimmt das vom Abriss bedrohte Wandbild »Lob des Kommunismus« von Ronald Paris, wie das Museum am Dienstag mitteilte. Das 1969 im DDR-Zentralamt für Statistik aufgestellte neun Meter lange Wandbild wird den Angaben zufolge abgebaut und soll ab Herbst im erweiterten DDR Museum zu sehen sein. Für das Gemälde hatte sich aufgrund seiner Größe und der hohen Kosten für den Abbau ...

Verrückt nach Frida

(dpa). Die Frida-Kahlo-Ausstellung in Berlin hat mit 235 000 Gästen einen Besucherrekord verzeichnet. Die bislang größte deutsche Retrospektive der legendären mexikanischen Malerin im Martin-Gropius-Bau ging in der Nacht zum Dienstag nach gut 14 Wochen zu Ende. Das renommierte Museum hatte noch nie zuvor bei der Ausstellung eines einzelnen Künstlers auch nur annähernd so hohe Besucherzahlen, wie D...

Feiern und Fastenbrechen

Feiern und Fastenbrechen

(ND). Ramadan – Zeit des Fastens und nächtlichen Feierns – liefert in zahlreichen Städten der Welt den Anlass für kulturelle Veranstaltungen nach dem allabendlichen Fastenbrechen. Zum dritten Mal steigt vom 13. August bis 12. September auch in Berlin ein großes Ramadan-Kulturfest. »Die Nächte des Ramadan« laden laut den Veranstaltern von Piranha Kultur ein, mit Konzerten, Filmen, Tanz ...

Tom Mustroph

»Midbar«

Wenn Tänzer Wehrdienst leisten müssen, dann kommen so robuste Stücke wie jetzt »Midbar« von Nir de Volff heraus. Der kräftig gebaute israelische Performer mit drei Jahren Armee-Erfahrung in den Knochen schnappt sich seinen Kumpel Elik Niv für eine Spritzfahrt in die Wüste. Dabei geht es hippieesk und psychedelisch zu. Nir de Volff stapft auf ausgetretenen Latschen los. Am Wegesrand steht ein schla...

Volkmar Draeger

Kolorierte Altgriechen

Da hat man seinem Wissen um das Wesen altgriechischer Kunst vertraut, und nun dies: Die Plastiken, Tempel, Stelen waren im Original bunt bemalt. Was eine TV-Dokumentation zeigte, ist im Pergamonmuseum zu besichtigen. »Bunte Götter. Die Farbigkeit antiker Skulptur« klärt auf, dass sich griechische Kunst nicht im Licht-Schatten-Spiel auf hellem Marmor gefiel, das den Körpern nackter Jünglinge oder l...

Seite 11

Mysteriöses Herzversagen in Tonna

Erfurt (dpa/ND). Bei dem vor knapp einem Monat gestorbenen Untersuchungshäftling der Justizvollzugsanstalt Tonna (Thüringen) können Drogen als Todesursache ausgeschlossen werden. Es gebe keine Hinweise auf eine Vergiftung durch Drogen oder Medikamente, die für den Tod des 32-jährigen Polen mitverantwortlich wäre, sagte ein Sprecher der Erfurter Staatsanwaltschaft am Dienstag auf Anfrage. Er berief...

Bewährungsstrafe im Prozess um Mai-Krawalle

(dpa). Ein Rädelsführer der Berliner Mai-Krawalle ist am Dienstag wegen schweren Landfriedensbruchs und versuchter Körperverletzung zu zwei Jahren Haft mit Bewährung verurteilt worden. Der Mann aus Genthin hatte im Bezirk Kreuzberg an mehreren Stellen 18 Wurfgeschosse gegen Polizisten, vor allem aber deren Fahrzeuge geschleudert.Gemeinsam mit anderen Gewalttätern hatte er ein Polizeiauto aus Hambu...

Fataler Dominoeffekt

Fataler Dominoeffekt

Frankfurt/Main (dpa/ND). Wenn die Bundesregierung wie geplant die Heizkostenschüsse für Einkommensschwache streicht, dann befürchtet die Wohnungswirtschaft einen Dominoeffekt. »Den Kommunen wird damit eine Vorlage geliefert. Denn die kommunalen Haushalte sind finanziell ja auch nicht besser aufgestellt«, kritisierte Rudolf Ridinger, Vorstandssprecher des Verbandes der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft (VdW Südwest) im dpa-Gespräch.Letztlich werde das Streichen des Heizkostenzuschusses auch au...

Außen grau, innen bunt
Aert van Riel

Außen grau, innen bunt

Im Kreißsaal des Vivantes Klinikums am Urban hört man ein Neugeborenes schreien. Der winzige Säugling wird von einer Hebamme im Tuch über den Flur getragen. Seine Augen sind zusammengekniffen. Als hätten sich die Eltern vom neuen Flair der Geburtsstation beeinflussen lassen, haben sie ihrer dunkelhaarigen Tochter den Namen Nur gegeben. Das ist Arabisch und bedeutet »Licht«.Wer sich in das Innere d...

ndPlusUwe Kraus, Ilsenburg

Die deutsche Eiche ist nicht unsterblich

In Sachen-Anhalt sind 490 000 Hektar bewaldet. Während in mehreren Regionen gegen Baumschädlinge mobilisiert wird, kommt aus dem Nationalpark Harz Entwarnung: Witterungsbedingt gibt es dort in diesem Jahr zumindest weniger Borkenkäfer.

Seite 12

Brandenburger Negativrekord

Berlin (epd/ND). Brandenburg hat bundesweit die meisten Verkehrssünder. Mit 253 000 Verkehrsdelikten bei rund 2,5 Millionen Einwohnern habe jeder zehnte Bürger der Mark 2009 ein Verkehrsdelikt begangen, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen, die am Dienstag in Berlin veröffentlicht wurde. Mit 100 Verkehrsdelikten pro 1000 Einwohner wurden damit in Branden...

Peter Jähnel, dpa

Flutgaffer in Guben nicht erwünscht

Fassungslos blicken die Menschen in Guben auf die Neiße. Aus dem Fluss ist ein reißender Strom geworden. Eine schmutzige Flut wälzt sich knapp unterhalb der Deichkante mit Getöse durch die Stadt. »Wo kommt diese ganze Brühe bloß her?«, fragt ein alter Mann bestürzt.Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) äußert besorgt: »Wir sind hier an der Obergrenze, das wird ein Wettlauf mit der Zeit.« Der R...

23 000 Bürger unterschrieben für Alleen

Potsdam (dpa). Die Volksinitiative »Rettet Brandenburgs Alleen« will die Verordnung zum Alleenschutz kippen. Ihre Kritik: Es werden zu viele Bäume gefällt und nicht genug nachgepflanzt. Die Initiative sieht gute Chancen für ihr Anliegen. In den vergangen zwölf Monaten sammelte sie rund 23 000 Unterschriften. Das reicht aus, damit sich die Politik nochmals mit dem Thema befassen muss, berichtet Wol...

ndPlusNastasja Becker, epd

Mörfelden vergisst nicht

Viele Jahre lang wurde in Mörfelden bei Frankfurt am Main bestritten, dass es im Ort eine KZ-Außenstelle gegeben habe. Heute ist die Stadt stolz auf ihre Gedenkstätte.

ndPlusSebastian Hennig, Dresden

Die Welt der Herrnhuter

Die Herrnhuter Brüdergemeinde ist eine Glaubensbewegung innerhalb der evangelischen Kirche, sie kommt aus dem Pietismus und der böhmischen Reformation. Die Gemeinde gilt als Gründung von Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf, der 1722 auf seinem Gut Berthelsdorf in der Oberlausitz Böhmischen Brüdern Aufnahme gewährt hatte. Weltweit gehören der Brüdergemeinde 825 000 Mitglieder in 19 selbstständigen Kirchen an, etwa 80 Prozent davon in Afrika, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie der Karibik und 22 500 in Europa. Im Buchmuseum der Sächsischen Landes- und Universitätsbibliothek sind derzeit Bücher, Bilder und Objekte aus dem Archiv der Herrnhuter Brüdergemeinde zu besichtigen.

Jens Albes, dpa

Landesvater auf Tour

Die rheinland-pfälzische Landtagswahl wirft ihre Schatten voraus. Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) und CDU-Herausforderin Julia Klöckner werben beide bei Busfahrten in eigener Sache. Regierungschef Beck macht mit Journalisten den Auftakt – Klöckner folgt im September.

Wilfried Neiße

Nach Abriss nun der Aufbau

15 Jahre lang stand vor allem der Wohnungsabriss im Vordergrund. Nun soll nach mehrjähriger Unterbrechung in Brandenburg die Förderung vom Mietwohnungsbau wieder möglich sein. Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger (SPD) stellt dafür 30 Millionen Euro zur Verfügung. Bis 2013 kann damit der Bau von rund 1000 Wohnungen unterstützt werden.Ein neuer Trend ist Vogelsänger zufolge im Bundesland erkennba...

Seite 13
ndPlusKarin Schmidt-Feister

Sidol zum Putzen der Klinken

Das Buchcover zeigt humorvoll, was der Freie Theater- und Tanzkünstler braucht, um zu überleben: Vitamin B, Mobiltelefon, Laptop, Künstlersozialversicherung und Sidol zum Klinkenputzen. Primär braucht er/sie aber detaillierte Kenntnisse, um als Künstler und Unternehmer zu agieren. Auf 410 Seiten plus umfangreichem Adressen- und Literaturverzeichnis sowie Sachwortregister entwirft der erfahrene Kün...

Geschichte vom Eros des Verborgenen
Gunnar Decker

Geschichte vom Eros des Verborgenen

An der Melancholie kommt man nicht vorbei an diesem Nachmittag in Neuhardenberg. Die Ausstellung »In Masken geht die Zeit« wird eröffnet, das Begleitbuch zur Ausstellung vorgestellt: eine Werkschau von über vierzig Jahren Theatermasken Wolfgang Utzts, dem einstigen Chefmaskenbildner des Deutschen Theaters Berlin.Welch ein großer Künstler und welch ein bescheidener Mensch! Aber niemand ist da von der Intendanz jenes Hauses, dessen Gesicht Utzt mit seinen Masken über Jahrzehnte prägte. Eine fatal...

Seite 14
ndPlusGünther Frieß

Sozial und nachhaltig

In der Europäischen Union leben nahezu 80 Millionen Menschen unterhalb der Armutsgrenze. Auch in Deutschland wächst die Zahl der Mittellosen. Während die obersten zehn Prozent der Gesellschaft fast ein Drittel der gesamten Bruttolöhne beziehen, muss sich das einkommensschwächste Zehntel 0,5 Prozent der Einkommen teilen. Was ist zu tun, damit die Kluft zwischen arm und reich nicht noch größer wird?...

Harald Loch

Große Seele

Irland im 20. Jahrhundert, eine lange englisch besetzte Insel, eine danach mit sich selbst verkämpfte Republik, die im Zweiten Weltkrieg »neutral« blieb und in der viele einen Sieg der Deutschen wünschten. Eine archaische Gesellschaft, in der konfessionelle Gegensätze blutig ausgetragen wurden, in der der Katholizismus für Andersgläubige lebensgefährlich fundamental war. Ein keltisches Land mit he...

Auch Sie fragen mich doch nur wegen des Rummels! Oder?

Auch Sie fragen mich doch nur wegen des Rummels! Oder?

Wie wir gestern meldeten, werden in Lutherstadt Wittenberg 800 Luther-Figuren des Künstlers Ottmar Hörl aufgestellt, unterschiedlich farbig, je einen Meter hoch – Abbilder des Luther-Denkmals auf dem Marktplatz, das restauriert wird (Fotos: dpa, epd [M]). Pfarrer Friedrich Schorlemmer nennt sie »Lutherzwerge«. Gespräch mit einem Zürnenden.

Seite 15

Bewegungsmelder

Neuer Prozess um Jalloh-Tod erst am Jahresende (dpa/ND). Der neue Prozess um den Feuertod des Asylbewerbers Oury Jalloh in einer Polizeizelle in Dessau beginnt voraussichtlich im November. Wegen der aufwendigen Besetzung der Nebenklage sei ein früherer Beginn kaum machbar, teilte das Landgericht Magdeburg mit, das der Bundesgerichtshof (BGH) mit der Neuauflage betraut hat. Der BGH hatte im Januar ...

»Ein riesengroßer Nebel«

»Ein riesengroßer Nebel«

Ullrich Ballhausen leitet die als »Demokratie-Werkstatt« bekannte Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW). Bekannter und umstrittener ist sein Haus durch die Beteiligung an den Modellprojekten gegen Linksextremismus und islamischen Extremismus geworden, die das Familienministerium gestartet hat und dieses Jahr mit zwei Millionen Euro fördert. Die EJBW bekomme davon 80 000 Euro, sagt Ballhausen. Offiziell am 1. Juli gestartet, werden die ersten Seminare nicht vor Oktober stattfinden. Zunächst müssen Mitarbeiter gesucht und Prospekte gedruckt werden. Kritik aus den eigenen Gremien beantwortet Ballhausen mit »besser mitgestalten, als es anderen überlassen«. Vor den Karren gespannt, fühlt er sich nicht. Eher wie einer, der die Fahrtrichtung bestimmt.

Seite 16

Deutsche leben meist ungesund

Berlin (dpa/ND). Nur jeder siebte Deutsche lebt rundum gesund. Das geht aus einer repräsentativen Studie der Kölner Sporthochschule hervor, die am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. Bei der Befragung von 2500 Bundesbürgern erreichten lediglich 13,9 Prozent alle Mindestanforderungen. Dabei waren körperliche Aktivität, gesunde Ernährung sowie die Vermeidung von Stress, Nikotin und übermäßigem Alk...

Experten wollen ITER stoppen

Paris (AFP/ND). Namhafte Wissenschaftler, darunter Physik-Nobelpreisträger Georges Charpak, haben den Verzicht auf den Atomfusionsreaktor ITER gefordert. Das im südfranzösischen Cadarache geplante Versuchsprojekt sei »unerschwinglich und nicht funktionstüchtig«, kritisierten die drei Kernphysiker am Dienstag in einem Beitrag für die Tageszeitung »Libération«. Durch die voraussichtlich von 5 auf 15...

Mehr Zeit für Berggruen

Mehr Zeit für Berggruen

Essen (AFP/ND). Karstadt-Käufer Nicolas Berggruen hat erneut Zeitaufschub für die ins Stocken geratenen Verhandlungen mit dem Filialvermieter Highstreet bekommen. Das Amtsgericht Essen wolle nun am 3. September über den Sanierungsplan für die insolvente Warenhauskette entscheiden, wie die Justizbehörde am Dienstag mitteilte.Die Entscheidung wurde bereits mehrfach vertagt. Für Dienstagnachmittag wa...

ndPlusWolfgang Ewert

Schwach bei Energie und Verkehr

Trotz Wirtschaftskrise und den Turbulenzen an den Finanzmärkten freut sich der Naturschutzbund Deutschland (NABU) über eine stabile Verbandsentwicklung im vergangenen Jahr. Bei der Vorstellung des Jahresberichts 2009 zog NABU-Präsident Olaf Tschimpke am Dienstag in Berlin zugleich eine kritische Bilanz der Umweltpolitik der Bundesregierung.

Ralf Klingsieck, Paris

Halbherziges Ja zu anonymen Bewerbungen

Die Bundesregierung will im Herbst einen Pilotversuch starten, bei dem getestet werden soll, ob anonyme Bewerbungen älteren Kandidaten, Frauen oder Ausländern bessere Jobchancen bringen. An dem Projekt nehmen fünf Firmen teil. Frankreich ist bei dieser Antidiskriminierungsmaßnahme schon deutlich weiter. Aber auch hier gibt es Widerstände gegen die Umsetzung in die Unternehmenspraxis.

Seite 17

UmweltBank vergab mehr Kredite

Nürnberg (Agenturen/ND). Die UmweltBank hat in der ersten Jahreshälfte weiter vom wachsenden Interesse der Verbraucher an nachhaltigen Geldanlagen profitiert. Die Geldeinlagen von Kunden hätten um 8,2 Prozent auf 1,08 Milliarden Euro zugenommen, teilte das Institut am Dienstag in Nürnberg mit. Die Kundenzahl sei um rund 4,7 Prozent auf fast 83 200 gestiegen. Allerdings stiegen die Kundeneinlagen d...

Google macht Ernst mit »Street View«

Bis Ende des Jahres will Google seinen Dienst »Street View« starten und umfassende Straßenbilder von 20 deutschen Städten ins Internet stellen. Mieter und Hausbesitzer können vorher Widerspruch einlegen. Dennoch äußern Datenschützer Kritik.

Christine Schultze (dpa)

Der Klimawandel wird teuer

Wetterextreme und kein Ende: Seit Wochen sorgen verheerende Brände in Russland, Überschwemmungen in Pakistan und nun auch in Ostdeutschland, Polen und Tschechien für Leid und Zerstörung. Experten fürchten, dass die Katastrophen nur ein Vorgeschmack auf die massiven Folgen des Klimawandels sind.

ndPlusIrina Wolkowa, Moskau

Jähes Ende des Agrarbooms

Hunderte Milliarden Rubel könnten die verheerenden Waldbrände die russische Wirtschaft kosten. Besonders betroffen sind Forst- und Landwirtschaft.

Seite 19

BSC Laucha wirft rechten Trainer raus

Der Sportverein BSC 99 Laucha hat sich von seinem umstrittenen rechtsextremen Trainer Lutz Battke getrennt, der die Jugendfußballer des Klubs betreute (ND berichtete am 6.8.). Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Hövelmann (SPD) nannte die Entscheidung einem Bericht der »Mitteldeutschen Zeitung« zufolge überfällig. Erleichtert zeigten sich auch der Landessportbund und der Deutsche Olympische Sport...

Testspiel zur Unzeit

Das Spiel gegen Dänemark scheint überflüssig, der Kapitäns-Konflikt schwelt weiter – doch Joachim Löw geht den Kaltstart in seine neue Amtszeit betont locker und zugleich seriös an. »Es wird so sein, dass wir dieses Spiel intern ernster nehmen als es öffentlich dargestellt wird«, kündigte der Bundestrainer vor dem Saisonauftakt des deutschen Nationalteams heute Abend (20.30 Uhr) in Kopenhage...

ndPlusHolger Luhmann und Jörg Soldwisch, SID

Vier für die Zukunft

Als die jungen Wilden bei der Europameisterschaft in Budapest wie 2006 zu Staffel-Gold geschwommen waren, bekam die neue Generation der fantastischen Vier Lob von allen Seiten. »Das war großartig«, sagte Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen als Zuschauerin auf der Tribüne. Auch Disziplin-Trainer Dirk Lange schwärmte vom Auftritt seiner Schwimmerinnen: »So brauchen wir uns um die Zukunft keine Sor...

Jürgen Holz

Gelingt der Gold-Hattrick auf Sand?

»Die europäische Konkurrenz ist in den letzten Jahren viel, viel härter geworden«, sagt Beachvolleyballerin Sara Goller, die zusammen mit ihrer langjährigen Partnerin Laura Ludwig für Hertha BSC Berlin startet und mit ihr 2008 in Hamburg Europameisterin wurde. »Teams aus Österreich, Griechenland, der Schweiz, den Niederlanden, Finnland oder Tschechien haben sich in der Weltrangliste immer weiter n...

Seite 20
Opernhäuser statt Bankenpaläste
Martin Koch

Opernhäuser statt Bankenpaläste

Eine der reizvollsten Aufgaben besteht für Wissenschaftler darin, Zusammenhänge zwischen Phänomenen aufzuspüren, zwischen denen man auf den ersten Blick gar keine vermutet. Oder von denen man glaubt, dass sie sich kausal nur in einer Richtung beeinflussen. So sind viele Politiker heute darauf fixiert, in Krisenzeiten vornehmlich dort den Rotstift anzusetzen, wo es ihrer Meinung nach der Wirtschaft...

ndPlusBenjamin Beutler

Bolivien will in den Weltraum

Bis 2013 will Bolivien einen eigenen Satelliten im All haben. Hilfe für das ehrgeizige Projekt hat das Andenland in Peking gefunden. »Unser Wirtschaftsminister ist nach China abgereist, um die weitere Finanzierung für den Bau des Satelliten Túpac Katari sicherzustellen«, erklärte jüngst Staatspräsident Evo Morales während der Feierlichkeiten zur Einweihung eines digitalen TV-Netzes mit Hilfe der j...