NPD-Mitglied als Schiedsrichter

Laucha/Magdeburg (dpa/sa) - Der Sportverein BSC 99 Laucha hat seinen suspendierten rechtsextremen Nachwuchstrainer am Wochenende als Schiedsrichter eingesetzt. Scharfe Kritik kam dafür vom Landessportbund (LSB). "Wir können und werden das so nicht hinnehmen", teilte LSB-Präsident Andreas Silbersack am Montag mit. Auf dem 6. Ordentlichen Landessporttag am 25. September will der Landessportbund sein...

Seite 1

Unten links

Dass Philipp Rösler gestern die Abwesenheit seiner Regierungschefin nutzte, um sie in einem bayerischen Bierzelt als Barbiepuppe zu verspotten, dürfte eine nachhaltig senkende Wirkung auf die Mundwinkel von Kanzlerin Angela Merkel haben. Da macht sie nun allen Quatsch des FDP-Medizinmannes mit – und dann redet der von Zickenterror im Kabinett. Nicht auszuschließen ist, dass der Bundesgesundh...

»Richtige Debatte« Sarrazins

Berlin (dpa/ND). Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) fordert eine Debatte ohne Scheuklappen über die Integration von Einwanderern. Als erster prominenter Minister der schwarz-gelben Bundesregierung sagte Guttenberg am Montag bei einem Volksfestauftritt bei München, der Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin habe die richtige Debatte angestoßen. »Dass wir Missstände (bei der In...

Kurt Stenger

Goldene Brücke

Die schwarz-gelbe Koalition hat nun die letzten Zweifel daran beseitigt, was sie mit dem Begriff Brückentechnologie eigentlich immer gemeint hat: ihr Energiekonzept nämlich, das den großen Konzernen eine wahrlich goldene Brücke baut. Die AKW-Betreiber dürfen ihre störanfälligen Meiler nicht nur noch länger laufen lassen, sondern sich auch drei Viertel der riesigen Zusatzgewinne in die eigene Tasch...

René Heilig

BND hält Eichmann-Akten weiter geheim

Zwar beteuert die Regierung, der Bundesnachrichtendienst (BND) wolle seine Geschichte »systematisch« aufarbeiten, doch noch immer verweigern Kanzleramt und Dienst beispielsweise die Herausgabe der Akten über einen der wichtigsten Organisatoren des Holocausts, Adolf Eichmann. Dabei missachtet man sogar einen Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts.

Strahlende Kanzlerin

Nach dem schwarz-gelben Atomkompromiss geht der Kampf um längere Laufzeiten erst richtig los: Länder und Opposition wollen die Pläne per Verfassungsklage stoppen. Die Koalition lobt ihr Energiekonzept als epochal und weltweit einmalig.

Seite 2

Angela Merkels Laufzeit geht zu Ende

ND: Die AKW sollen im Schnitt zwölf Jahre länger am Netz bleiben. Die Koalition spricht von einem Kompromiss. Wie bewerten Sie dies? Höhn: Das Ergebnis ist eine Katastrophe. Mehr Atommüll, weniger Sicherheit, mehr Macht für die Energiekonzerne – so sieht die angebliche Revolution von Angela Merkel aus. Der Bundesumweltminister wollte 20 Milliarden Euro für die Nachrüstung bei 20 Jahren Laufz...

Ralf Klingsieck, Paris

Protest gegen Sarkozys Rentenreform

Der Nationale Streik- und Aktionstag gegen die Rentenreformpläne der Rechtsregierung am heutigen Dienstag soll nach dem Willen der Gewerkschaften die Kampfbereitschaft der arbeitenden Franzosen demonstrieren und die Regierung an den Verhandlungstisch zwingen.

Kurt Stenger

Ein Energiekonzept für die Konzerne

Die vier großen Energiekonzerne werden sich wohl die Hände reiben. Der gemeinsame Entwurf eines »Energiekonzepts« von Bundeswirtschafts- und -umweltministerium dürfte ganz ihren Erwartungen entsprechen.

Seite 3
Portugal erwartet einen »heißen Herbst«
Dominic Heilig, Lissabon

Portugal erwartet einen »heißen Herbst«

Zur 34. Auflage des Pressefestes »Festa do Avante« der Kommunistischen Partei Portugals (PCP) strömten am Wochenende wieder Zehntausende nach Seixal am Tejo, nahe der Hauptstadt Lissabon. Mitglieder und Sympathisanten der Partei gaben damit den Startschuss für einen »heißen Herbst« mit einer ganzen Reihe von Kampagnen.

»Kleine Maßnahmen helfen nicht«

Deutschlands bekanntester Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif wurde 1954 als Sohn eines Pakistan-stämmigen Imam in Hamburg geboren. Nach dem Studium promovierte (1987) und habilitatierte (1989) er innerhalb von zwei Jahren in Ozeanographie. Heute arbeitet der verheiratete Familienvater am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften in Kiel. Mit ihm sprach Alexander Kuffner.

Seite 4
René Heilig

Behörden-Inzest

Verfassungsschutz und Bundeskriminalamt sind verwandt. Was man schon daran sieht, dass beide die gleichen geheimdienstlichen Merkmale – einschließlich zahlreicher Defekte – aufweisen. Wenn die beiden nun eine sehr innige Beziehung eingehen, dann potenziert sich die Gefahr einer Fehlentwicklung in Generationen. Aus diesem Grunde hält das Grundgesetz ein Trennungsgebot parat. Wohl gemerk...

ndPlusOlaf Standke

Dumm gelaufen

It's the economy, stupid!«, wusste einst Wahlkämpfer Bill Clinton. Und wer will schon als Dummkopf dastehen, wenn es im November um die weitgehende Neubesetzung des Kongresses geht. Also hat USA-Präsident Barack Obama die Wirtschaft zum Schwerpunkt erklärt und wird am Mittwoch Steuererleichterungen in Höhe von 100 Milliarden Dollar (77 Mrd. Euro) verkünden, um Forschung und Entwicklung in Unterneh...

Uwe Kalbe

Glättungsversuch

Damit sind die Wogen geglättet.« Der Kommentar Gregor Gysis war ein Basta. Nach dem Verzicht von Parteichef Klaus Ernst auf monatlich 1913 Euro von der Linksfraktion dürfte nun Ruhe einkehren. Weil anderenfalls nicht nur Ernst, sondern nun auch Gysi beschädigt würde. Der Kompromiss klingt freilich eher nach einem Geschäftsabschluss als nach vernünftiger Regel. Personen, die eine Funktion sowohl in...

Dieter Hanisch

Pragmatiker - Torsten Albig will neuer Ministerpräsident von Schleswig-Holstein werden

Über Kiel hinaus muss Torsten Albig seinen Bekanntheitsgrad in der Nord-SPD noch gewaltig steigern, will er sein Ziel erreichen, das da heißt Ministerpräsident von Schleswig-Holstein. Sein Netzwerk unter den Genossen ist bislang eher bescheiden – für eine Urwahl durch die Mitglieder zum künftigen Spitzenmann ein Umstand, den Albig verbessern muss. Als der Kieler Oberbürgermeister seinen Post...

Sollen wir sie rauslassen?
ndPlusBrigitte Zimmermann

Sollen wir sie rauslassen?

Manche Tage sind, wie sie sind. Im Rundfunk erweisen sich die Meldungen im Einzelnen als genauso trist, wie sie in der Kurzfassung schon geklungen haben. Sparpaket, Koalitionsgehäcksel, Anschläge, Tornados, Überschwemmungen. Vor Eisenteilen auf der Fahrbahn wird gewarnt, auch vor Staus zwischen Wunstorf und Garbsen und wo sonst noch. Die Putzfirma scheint bei der Generalreinigung des Hauses gleich...

Seite 5
Ernst: Kein böses Wort ist gefallen
Uwe Kalbe

Ernst: Kein böses Wort ist gefallen

Auf der ersten Pressekonferenz nach seinem Sommerurlaub hat Linksparteichef Klaus Ernst Fehler beim Umgang mit den Vorstandsbezüge eingeräumt. Eine neue Regelung soll nun Abhilfe schaffen.

Wettstreit um die größten Strafen

In der von Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin ausgelösten Zuwanderungsdebatte drängen vor allem Unionspolitiker auf strikte Sanktionen gegen sogenannte integrationsunwillige Migranten. Kritik daran kam von SPD und Linkspartei.

Um des lieben Friedens willen ...

Einst Fraktions- und Landesvorsitzender SPD in Baden-Württemberg, war Ulrich Maurer Mitbegründer der Linkspartei und ist heute neben Halina Wawzyniak Parteibildungsbeauftragter im Vorstand der Partei. Mit ihm sprach Uwe Kalbe.

Seite 6
Stuttgarter Widerstand

Stuttgarter Widerstand

Stuttgart (dpa/ND). Landwirte und Parkschützer haben am Montag auf Traktoren die Zufahrt zum Baugelände am Stuttgarter Hauptbahnhof behindert. Einige ketteten sich auf einem Anhänger an und mussten von Polizeibeamten freigeschnitten werden. Rund 90 Gegner des Bahnprojekts Stuttgart 21 wurden von der Polizei weggetragen. Zwei Gegner des Bahnprojekts ketteten sich anschließend vor der Baustelle an e...

Markus S. wegen Mordes verurteilt

Für die Richter war es Mord: Im Brunner-Prozess hat das Landgericht München die beiden jungen Angeklagten zu langen Haftstrafen verurteilt.

Seite 7

Lieberman: Frieden ist unmöglich

Der israelische Außenminister Avigdor Lieberman hält eine endgültige Friedensregelung mit den Palästinensern für unmöglich. Zudem will er mit seiner ultranationalistischen Partei Israel Beitenu jeden Versuch einer Verlängerung des israelischen Siedlungsmoratoriums blockieren.

ndPlusRalf Streck, San Sebastian

ETA bietet Madrid »Dialog und Verhandlung« an

Es war keine Überraschung, dass die baskische Separatistenorganisation ETA am Sonntag erklärt hat, dass »schon vor einigen Monaten die Entscheidung fiel, keine offensiven bewaffneten Aktionen durchzuführen«.

Seite 8
Jürgen Vogt, Buenos Aires

Francos Erbe kommt vor Gericht

Menschenrechtsverbrechen während der spanischen Franco-Diktatur können in Argentinien strafrechtlich verfolgt worden. Ein Berufungsgericht in Buenos Aires hat jetzt die Wiederaufnahme eines Verfahrens angeordnet.

ndPlusTobias Müller, Amsterdam

Regierung verzweifelt gesucht

Nach dem Scheitern einer von den Rechtspopulisten geduldeten Minderheitsregierung befinden sich die Niederlande wieder am Ausgangspunkt. Drei Monate nach den Parlamentswahlen wächst die Zustimmung für die Wilders-Partei erneut.

Ian King, London

Rückkehr der Politik

Für David und Samantha Cameron eine Tochter, für Tony Blair ein Buch aber kein Geld, für Labour ein Machtkampf und für Regierungssprecher Andy Coulson unliebsame Enthüllungen: Nach der Sommerpause hat Großbritannien seine politische Klasse wieder.

Seite 9

Nabucco hofft auf Kredite

Brüssel (AFP/ND). Die als Konkurrenz zu russischen Gasleitungen geplante Nabucco-Pipeline kann auf milliardenschwere Kredite von Weltbank und anderen öffentlichen Geldgebern hoffen. Die Europäische Investitionsbank (EIB), die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) sowie die Weltbank unterzeichneten am Montag ein Mandat zur Prüfung des Projekts mit dem Konsortium, dem auch RWE ang...

Stahlindustrie beginnt Tarifverhandlungen

Stahlindustrie beginnt Tarifverhandlungen

Berlin (ND-Meyer). In der nordwestdeutschen Stahlindustrie hat am Montag in Gelsenkirchen die Tarifrunde begonnen. Die IG Metall fordert für die 85 000 Beschäftigten sechs Prozent mehr Lohn. Außerdem soll die Gleichbehandlung von Leiharbeitern erstmals tariflich festgelegt werden. Die Verhandlungen dauerten zu Redaktionsschluss noch an. Die Arbeitgeber hatten im Vorfeld die Forderungen der Gewerks...

Immer mehr private Insolvenzen

Hamburg (dpa/ND). Die Zahl der Privatinsolvenzen in Deutschland ist im ersten Halbjahr deutlich gestiegen. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum kletterte sie um knapp 13 Prozent auf 69 417, wie die Wirtschaftsauskunftei Bürgel am Montag mitteilte. Von dem Anstieg waren vor allem die 18- bis 25-Jährigen betroffen, die aber in der Gesamtheit der Schuldner eine Minderheit sind. In dieser Altersgruppe...

Grüne Hoffnung Schiffbau

Die Werftindustrie setzt auf Öko. Scharfe Umweltnormen auf hoher See, an der Küste und in den Häfen würden die Reeder zu umweltfreundlichen Nachrüstungen ihrer Schiffe und zu Treibstoff sparenden Neubauten zwingen. Davon könnten Europas Schiffbauer profitieren.In der Industrie regt sich jedoch Widerstand: Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), der Verband Deutscher Reeder und rund 50 Wir...

ndPlusHermannus Pfeiffer

Arabische U-Boote für die Bundeswehr?

Die deutschen Werften stecken weiter tief in der Krise. Einige Konzerne suchen deshalb ihr Heil im Ausverkauf. Davon betroffen sind teilweise auch militärisch äußerst brisante Bereiche, wie der U-Boot- und Kriegsschiffbau.

Peter Nowak

Vom Existenzgeld zum Bürgergeld

Das Existenzgeld – ein linkes Konzept? Diese Frage diskutierten kürzlich Erwerbslosenaktivisten und Wissenschaftler in Berlin. Ergebnis: Neoliberale Vordenker und Politiker haben die Idee längst für ihre Zwecke umgedeutet.

Seite 10

Perus kleine Revolution

Von Ángel Páez Lima (IPS)Hilaria Supa hat in ihrem Leben viele Hindernisse genommen. Jetzt ist die Quechua-Sprecherin angetreten, das »diskriminierende und ausschließende« Bildungssystem in Peur umzukrempeln: Sie ist Vorsitzende des parlamentarischen Bildungsausschusses – und hat nie eine Schule besucht. Die 52-Jährige ist das älteste von 14 Kindern einer Landlosenfamilie.Abgeordnete der Per...

ndPlusMartin Ling

Mosambik steht am Anfang

Mosambik machte den Anfang: Seit vergangenem Mittwoch sind dort nach offiziellen Angaben bei Unruhen zehn Menschen ums Leben gekommen. Der Grund für die Proteste: massive Preiserhöhungen bei Grundnahrungsmitteln, dazu bei Benzin und Strom. Die Auseinandersetzungen in Mosambik rufen Erinnerungen an die fast schon vergessene erste Jahreshälfte 2008 wach, als es in rund 30 Staaten des Südens Hungerau...

Thalif Deen New York (IPS)

Mangelware sauberes Wasser

Den Vereinten Nationen wird vorgeworfen, bei ihrer Millenniumskampagne die Bereiche Wassersicherheit und Sanitäranlagen zu vernachlässigen. Unabhängige Experten bezweifeln, dass auf der bevorstehenden Revisionskonferenz zu den Millenniumsentwicklungszielen (MDGs) Entscheidungen getroffen werden, die diese Versäumnisse korrigieren. Wie Anders Berntell, der Geschäftsführer des Internationalen Wasser...

Zankapfel Rohstoffe
Susanne Friess

Zankapfel Rohstoffe

Der Nachrichtenpool Lateinamerika hat jüngst eine interaktive CD mit Texten und Radiobeiträgen zum Thema »Knappe Ressourcen – gemeinsame Verantwortung« herausgegeben. Die Multimedia-CD liefert einen wertvollen Fundus an Material, der besonders für Schulen, Gemeinden und die Erwachsenenbildung wärmstens zu empfehlen ist.

Angst um die Banane
ndPlusKnut Henkel

Angst um die Banane

Im Norden Perus befindet sich die derzeit größte Anbauregion von Biobananen. Rund um die Stadt Piura werden die gelben Früchte von Kleinbauern angebaut und geerntet. Doch die Bauern fürchten um die langfristigen Perspektiven. Wasser ist knapp und viele Bauern haben Bedenken, dass die Ansiedlung von Bergbauunternehmen die Kontaminierung des kostbaren Nass nach sich ziehen könnte.

Seite 11

Beides

Die Verheißung einer blühenden Service-Stadt Berlin wurde lange bemüht. Da suchte man aber vor allem aus der Not eine Tugend zu machen. Denn die Industriemetropole war längst Geschichte. Zuletzt entließ die Vereinigung Unternehmen in die Konkurrenz, die dafür auf beiden Seiten der Mauer zuweilen bis zum Untergang nicht gerüstet waren. Nun lautet die einfache neue Wahrheit, dass es ohne Industrie n...

Warnung vor Internetanbietern

(dpa/ND). Die Verbraucherzentrale Berlin hat vor unseriösen Internet-Anbietern gewarnt, die kostenloses Herunterladen anbieten und danach Rechnungen und Mahnungen verschicken. Internetnutzer laden häufig im guten Glauben als gratis angepriesene Angebote aus dem Netz herunter. Doch oft flattert dann ein Zweijahresvertrag ins Haus. »Auch wenn der Verbraucher im Recht ist und gar keinen Vertrag abges...

Klaus Joachim Herrmann

Rückkehr des industriellen Zeitalters

BMW ist dabei, Schering, Bombardier, Siemens natürlich, Daimler und so manch anderer bekannter Name. 13 Unternehmen präsentierten gestern sich und den Industriestandort Berlin zum Auftakt einer 18-monatigen Werbekampagne. Ihr Motto »Ich bin ein Berliner«, da war sich der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) gemeinsam mit den Wirtschaftsvertretern vor Journalisten sicher, »wird auch intern...

Rainer Funke

Feuer, Fehlalarm und neue Autos

Beinahe 655 000 Einsätze der Feuerwehr wurden in den Jahren 2008/2009 in Berlin registriert. Dabei rückte die Wehr gut 14 600 Mal wegen Bränden aus, fast 509 400 Mal zu Rettungseinsätzen und knapp 40 500 Mal, um bei bedrohlichen Situationen zu helfen, weitere wegen technischer Defekte – Tendenz in etwa gleichbleibend. 1220 Bürger konnten aus brennenden Gebäuden gerettet und in Sicherheit geb...

Seite 12

Ehrung für Micha Ullman

(epd). Für sein philosophisch-künstlerisches Lebenswerk ist der israelische Künstler Micha Ullman am Montag mit dem Berliner Moses-Mendelssohn-Preis geehrt worden. Die alle zwei Jahre ausgelobte Auszeichnung »zur Förderung der Toleranz gegenüber Andersdenkenden und zwischen den Völkern und Religionen« ist mit 10 000 Euro dotiert. Übergeben wurde der Preis Ullman bei einem Festakt im Roten Rathaus ...

Große Klappe, kurze Beine

Von Matthias von Viereck, dpaWas für ein Bandname! »The Toten Crackhuren im Kofferraum« sind die Sommerüberraschung aus Berlin: drei Sängerinnen, fünf Tänzerinnen sowie, im Hintergrund, drei Jungs, die für die instrumentale Begleitung sorgen. Musikalisch siedelt die grell-bunte Mädchen-Truppe irgendwo zwischen Punk, Electro, Disco, Neuer Deutscher Welle und Spaßpop wie man ihn etwa von Bonaparte o...

Weites Theater
ndPlusLucía Tirado

Weites Theater

Licht aus. Schluss. »Häää?«, kommt aus der ersten Reihe. Die kleinen Zuschauer ab drei Jahren konnten nicht so schnell fassen, dass die Geschichte »Der Drache mit den roten Augen« schon zu Ende sein sollte. Die so genannten Erwachsenen übrigens auch nicht. Das muss nicht verwundern, denn die Schriftstellerin Astrid Lindgren, die die Drachengeschichte erfand, sagte einmal, wenn sie schreibe, denke sie nicht vordergründig an kleine Kinder. Zunächst einmal sollte ihr das Abenteuer gefallen. Dann w...

Penthesilea frisst Achill
Lucía Tirado

Penthesilea frisst Achill

Am Ende vermeint man, dass die Luft von Militärkluftgeruch und Schweiß über dem Spielort schwer geworden ist. Die Schlacht ist beendet. Nichts ist gewonnen. Die Liebe hatte keine Chance.Unter freiem Himmel zwischen dem Neuen Museum und der Alten Nationalgalerie zeigt das Gefängnistheater aufBruch, das einmal im Jahr außerhalb von Strafvollzugsanstalten agiert, nach Heinrich von Kleist »Penthesilea und Achill«. 23 Mitwirkende des gemischten Ensembles von ehemals Inhaftierten und professionellen ...

Seite 13

Nazi-Pfeife

Naumburg/Halle (epd/ND). Ein Einsatz des wegen seiner rechtsextremen Gesinnung entlassenen Fußballtrainers und NPD-Abgeordneten Lutz Battke als Schiedsrichter hat in Sachsen-Anhalt für Empörung gesorgt. Wie der Sportverein BSC 99 Laucha (Burgenlandkreis) bestätigte, leitete Battke als Unparteiischer am Wochenende ein Übungsspiel der Lauchaer F-Jugend gegen eine Mannschaft aus Naumburg, berichtete ...

ndPlusHans-Gerd Öfinger

Duell auf Helgoland

Die Bürgermeisterwahl auf der Hochseeinsel Helgoland bleibt spannend. Da am vergangenen Sonntag keiner der drei Bewerber die absolute Mehrheit errang, kommt es am 26. September zu einer Stichwahl.

Hendrik Lasch, Dresden

Kein Mannschaftsspiel beim Bolzen gegen den Etat

Sachsens Regierung hat dem Landtag einen Sparhaushalt vorgelegt, den die Opposition erwartungsgemäß in der Luft zerpflückt. Allerdings: Von einer rot-rot-grünen Finanz-Allianz ist man im Freistaat derzeit weit entfernt.

Rückkehr in die Gegenwart
Barbara Staacke

Rückkehr in die Gegenwart

Schon vom S- und U-Bahnhof Wuhletal zeichnen sich am Horizont die Backsteinbauten mit ihren Türmchen ab. Nördlich der Alten Treptower Straße erreicht man das ehemalige Gelände des Wilhelm-Griesinger-Krankenhauses.Hübsche Häuser im Landhausstil reihen sich aneinander. Ob am Rondell, auf der Wiese oder am Tiergehege, überall findet sich ein Plätzchen. Vor der Kirche stehen Tische und Stühle. Jürgen ...

Eine tickende Zeitbombe entschärft

Zehn Jahre Haft und anschließende Sicherungsverwahrung – so lautet das Urteil gegen den einschlägig vorbestraften Sexualstraftäter Uwe K. Äußerlich regungslos, tief in sich zusammengesunken sitzt der 46-Jährige in der Sicherheitskabine des Gerichtssaals, den Kopf nach unten gesenkt. Nicht ein einziges Mal schaut er während der zweistündigen Urteilsbegründung nach oben, auch nicht, als der Ri...

Seite 14
Wahl hat über Potsdam hinaus Bedeutung
Ronald Bahlburg, dpa

Wahl hat über Potsdam hinaus Bedeutung

Bei der Oberbürgermeisterwahl in Potsdam ist mit einer niedrigen Beteiligung zu rechnen. Diese Auffassung vertritt der Potsdamer Politikwissenschaftler Jochen Franzke. Seit Jahrzehnten gehe die Beteiligung an Kommunalwahlen zurück, es sei denn, sie sind an eine Bundestags- oder Landtagswahl gekoppelt, sagte Franzke. »Das ist dieses Mal nicht der Fall.«Als vor acht Jahren Bundestags- und Oberbürger...

ndPlusFolke Havekost, Hamburg

Dem Plankton auf der Spur

Mit einem Schiff auf Forschungsreise: Sieben Wochen lang haben sieben Schülerteams je eine Woche Nord- und Ostsee wissenschaftlich untersucht.

Hans-Gerd Öfinger

Eine eigene Schuldenbremse für Hessen

Schwarz-Gelb in Hessen will wie zuvor schon Schleswig-Holstein eine Schuldenbremse in der Landesverfassung festschreiben und wirbt bei SPD und Grünen für das Vorhaben.

ndPlusAnke Lübbert, epd

Kinder im Visier

Wenn Nazis sich harmlos geben wollen, laden sie zum Beispiel zu vermeintlich unpolitischen Festen – auch extra für Kinder. Die Strategie verfängt und Widerstand dagegen gestaltet sich mitunter schwierig.

ndPlusWilfried Neiße

Was ist eine Großspende?

Im Zusammenhang mit dem Grundstücksverkauf in Krampnitz ist nach den Worten von Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) ein Schaden für das Land nicht erkennbar. Wie er gestern nach einer Klausur des SPD-Landesvorstands im Potsdamer Inselhotel Hermannswerder sagte, steht ein nachhaltiger Sparkurs vor dem Land.Platzeck wies die Behauptung der Opposition zurück, ein Grundstück im Wert von 25 Milli...

Seite 15

Versöhnung

Die Stiftung »Erinnerung, Verantwortung und Zukunft« (EVZ) stellt jährlich über 250 000 Euro für Zeitzeugengespräche zur Verfügung. 65 Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs kommen weiterhin ehemalige KZ-Häftlinge, Zwangsarbeiter, Kriegsgefangene, Ghetto-Überlebende und Widerstandskämpfer verschiedener Nationalitäten nach Deutschland, um über das Erlebte zu berichten. Die heute hochbetagten Mens...

Mainstream statt Vielfalt?

Mainstream statt Vielfalt?

ND: Das Jungendkulturradio »Sputnik« des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) wurde im August reformiert und wird sich laut MDR-Hörfunkdirektor Johann Michael Möller künftig zunehmend am Mainstream orientieren. Dafür gibt es beim Mitteldeutschen Rundfunk aber schon den Pop-Radiosender »Jump«. Wie steht es nun um die Vielfalt des MDR-Jugendradios?Cott: Früher war beim MDR die Vielfalt zumindest größer. »Sputnik« und »Jump« waren auf zwei unterschiedliche Zielgruppen ausgerichtet. Sie hatten dementspr...

Das Malheur mit den Menschenrechten
Volkmar Draeger

Das Malheur mit den Menschenrechten

Auch der 22. »Tanz im August« versprach große Erlebnisse, auch die diesjährige Ausgabe des größten internationalen Festivals für zeitgenössischen Tanz innerhalb Deutschlands hielt dieses Versprechen nur bedingt ein. Innerhalb eines Jahres entstehen weltweit eben nicht nur künstlerische Höhepunkte; und auch der Geschmack der Kuratoren wiegt mit. Zunehmend ist eine fatale Hinwendung zu wort- und kop...

ndPlusTobias Riegel

Aufstand der Angsthasen

Was haben die Wilmersdorfer Witwe, der Bayerische Bauernlümmel und der Plauener Prolet gemeinsam? Sie alle kennen »den Muslim« einzig als Cover-Rüpel der »Bild«-Zeitung oder Animateur in Antalya. Dennoch zwingen jene Couch-Kreuzritter, die statistisch einmal im Monat ein Kopftuch von Weitem sehen, dem Land momentan eine mit Macht hochkochende Debatte auf, in deren Zusammenhang das Wort »Integratio...

Seite 16

Eislers Schriften

Der Kulturwissenschaftler Günter Mayer ist am 2. September im Alter von 79 Jahren einem Krebsleiden erlegen. Das bestätigte die Internationale Hanns Eisler Gesellschaft (IHEG), deren langjähriges Vorstandsmitglied Mayer war, gegenüber ND.Günter Mayer, 1930 als Kind einer Berliner Arbeiterfamilie geboren, hatte nach einer bautechnischen Ausbildung das Abendabitur abgelegt und an der Humboldt-Univer...

Ein alter Herr in der Gartenlaube
Paul Gerhard Schoenborn

Ein alter Herr in der Gartenlaube

Eine Gerechte« ist die Hommage an eine alte Frau, die in den letzten Kriegsjahren ein jüdisches Mädchen bei sich versteckt hielt und vor der Deportation in ein Todeslager rettete. Die Fünfjährige weigert sich entschieden, statt ihres richtigen Namens Sarah den Tarnnamen Magdalene zu gebrauchen. Sie beschwört damit gefährliche Situationen für sich und die kleine Familie der Frau herauf, deren Mann,...

Welch Reichtum, Fülle, Höhe
ndPlusStefan Amzoll

Welch Reichtum, Fülle, Höhe

Fraglos, der Franzose Boulez und der Italiener Berio gehören zu den wirklich herausragenden Personen der jüngsten Musikgeschichte. Beide sind Jahrgang 1925, künstlerisch verwandt und menschlich befreundet bis zum heutigen Tag, gleichwohl Berio schon tot ist, er starb 2003.Wahre Wertschätzung und Dialog gehen über den Tod hinaus. Das Musikfest, das jetzt anhob, würdigt die beiden Künstler außerorde...

Seite 17
Die Rezension - Taschen-Tipp
ndPlusElfi Schramm

Die Rezension - Taschen-Tipp

Dieses Buch ist ein wirklicher Ratgeber. Geschrieben von dem Wirbelsäulen-Experten Dr. med. Reinhard Schneiderhan enthält es ganz praktische Tipps für eine gesunde Wirbelsäule. Der Facharzt legt Wert darauf, dass er ein Praxisbuch geschrieben hat, bei dem das Tun im Mittelpunkt steht. Dazu hat er elf seiner Patienten ausgewählt, an deren Beispiel er die unterschiedlichen Rückenprobleme schildern und gleichzeitig Lösungen aufzeigen kann. Wichtig sind ihm auch die neuen Methoden wie Wirbelsäulenk...

Georg Ismar, dpa

Aus für Diabetiker-Lebensmittel

Der Nutzen spezieller Diabetiker-Lebensmittel ist gleich null, sagen Forscher. Gestern wurde das Aus für diese Waren endgültig auf den Weg gebracht. Den Unternehmen wird eine Übergangsfrist bis 2012 eingeräumt.

Lob für Prunus domestica
ndPlusAnke Nussbücker

Lob für Prunus domestica

Der hohe Anteil von Antioxidantien machen die Pflaume besonders wertvoll in der Krebsvorbeugung, -behandlung und zur Nachsorge nach erfolgreicher Krebstherapie sowie gegen eine Makuladegeneration des Auges.

Seite 19

Aus drei mach vier

Die Rhein-Neckar Löwen haben zum dritten Mal den Sprung in die Handball Champions League geschafft. Der badische Bundesligist sicherte sich am Sonntagabend mit einem 33:26 (15:9)-Sieg gegen Ademar Leon beim Qualifikationsturnier in Karlsruhe die Wildcard für die Hauptrunde. Dort treffen die Badener in Gruppe A der Königsklasse unter anderem auf Bundesliga-Konkurrent THW Kiel, den Titelverteidiger....

ndPlusJürgen Holz

Europas Team schnappt Amerikas Assen noch den Premierensieg weg

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF stürzt von einem Experiment ins andere. Nach der nicht unumstrittenen, aber nunmehr seit Januar 2010 gültigen Null-Fehlstartregel, nach der bereits der erste Fehlstart zur Disqualifikation führt, und der neuen Diamond League, die die bisherige Golden League als Premiumklasse ablöst, ging nun am Wochenende in Split (Kroatien) mit dem Continental Cup eine weitere ...

Berliner Eisbären auf kontinentalem Gipfel

Die Eisbären Berlin haben die European Trophy und damit den ersten Pokal der Saison gewonnen. Im Finale des hochkarätig besetzten Eishockey-Sommerturniers bezwang der DEL-Klub am Sonntagabend den schwedischen Vertreter HV 71 Jönköping mit 5:3 (2:0, 2:3, 1:0). Denis Pederson (12.), zweimal Jeff Friesen (13., 22.), Jimmy Sharrow (28.) und im Finish Stefan Ustorf (60.) trafen für das Team von Coach D...

Ein Prinz auf Bewährung

Zum Scherzen war Lukas Podolski vor seinem Heimspiel ausnahmsweise nicht aufgelegt. Der Spaßvogel weiß, dass er vor seinen Kölner Fans heute gegen Aserbaidshan (20.45 Uhr / ARD) auftrumpfen muss, wenn er seinen Stammplatzstatus im Fußball-Nationalteam gegen die jungen Konkurrenten wie Toni Kroos und Marko Marin behaupten möchte. »Ich weiß selber, dass es gegen Belgien nicht optimal lief und ich be...

Seite 20
ndPlusRené Heilig

Baumarkt-Rakete blieb auf der Rampe

Unsere Nachbarn in Dänemark sind zwar an der Internationalen Raumstation ISS beteiligt, doch ist ihr Anteil daran nicht wirklich spektakulär. Daher wollten zwei raumfahrtbegeisterte Bastler eine eigenen Rakete ins Weltall starten. Bis in die Schlagzeilen haben es Peter Madsen und Kristian von Bengtson bereits geschafft.

Martin Koch

Skandal in Harvard

Bis vor Kurzem galt Marc Hauser als einer der kreativsten Primatenforscher der USA. Mit Aufsehen erregenden Studien über die kognitiven Fähigkeiten von Affen und Menschen brachte es der heute 50-Jährige bis zum Professor für Psychologie und Anthropologie an der renommierten Harvard University. Seine Forschungsergebnisse teilte er in sechs Büchern und ca. 200 Aufsätzen der Öffentlichkeit mit. Ein B...